StellwerkSim Inquiry

Die leistungsstarke Stellwerksuche für den StellwerkSim.

Sortierung

<   1 2 3 4 520 21 22 23 24   Seite 25   26   >

Es werden Ergebnisse 1201 bis 1250 von insgesamt 1294 Ergebnissen angezeigt.

Rang Stellwerk Nachbarn #C🔗 #N🔗 #N ⌀🤯 ⌀🎢 ⌀⌀🤯🎢 ▽🤯 ▽🎢 ▽⌀🤯🎢 1|2 #N👤 #R👤
1201
Warburg
Schwierigkeitsgrad
1,67
Unterhaltungsfaktor
2,73
Durch das Begegnungsverbot im Eggetunnel wird es interessant.
 (30-90 min, 2023)
Fehlende Zugnummernanzeigen machen es deutlich kniffliger
 (<30 min, 2023)
Ein paar Züge mehr wären schön und Displays mit den Zugnummern fehlen auch.
 (30-90 min, 2023)
Keine Zugnummern auf dem Tablo. Block nur einmal einstellbar, keine Vorplanung möglich.
 (>90 min, 2022)
Glaskugel nicht vergessen 0 Displays. Rätselraten welcher zug wo ist.
 (30-90 min, 2021)
Perfektes Stellwerk für Einsteiger, nicht zu viel Verkehr aber auch nicht zu weniger. Tolles Stw!!
 (>90 min, 2019)
Ruhige Strecke, aber bei Verspätung wird interessant. Stw hat mich angenehm überrascht. Gerne wieder
 (30-90 min, 2019)
Naja etwas mehr GZ Verkehr und Rangier Aufgaben wären nett
 (<30 min, 2016)
Wenige Züge, einige Engpässe & Störungen => Gut Gemacht
 (>90 min, 2015)
Das Stellwerk Warburg ist ein sehr entspanntes und abwechslunsgtreiches STW
 (>90 min, 2015)
gutes spiel
 (>90 min, 2014)
Das Stellwerk macht viel Spaß und das Begegnungsverbot im Eggetunnel macht die ganze Sache kniffelig
 (<15 min, 2014)
ganz ok 60 min.
 (30-90 min, 2014)
schönes spiel
 (>90 min, 2014)
Der Bahnhof Warburg ist ein beschaulicher Bahnhof an der Strecke Paderborn-Kassel.
Bedeutung erhält der Bahnhof durch den Zwangsumstieg im Nahverkehr auf der Relation Paderborn-Kassel.

Neben dem Bahnhof Warburg werden hier auch die Bahnhöfe Willebadessen und Buke gesteuert, die hauptsächlich für Überholungen von Güterzügen verwendet werden. In Willebadessen hält aber auch alle 2 Stunden die Regionalbahn von Warburg nach Münster.

Die Strecke zwischen Buke und Willebadessen führt durch den Eggetunnel. Hier ist zu beachten, dass im Tunnel Güterzüge keinem anderen Zug begegnen dürfen! Begegnungen zwischen zwei Personenzügen sind möglich.
0 2 3 1,67 2,73 2,20 1,67 2,73 2,20 1|2 0|0 1|0
1202
Waren (Müritz)
Schwierigkeitsgrad
Unterhaltungsfaktor
tolles Stellwerk, nur ein bisschen wenig Verkehr.
 (<15 min, 2024)
Im Normalbetrieb eher unspektakulär. Mit Störungen und Verspätungen kann es aufregender werden.
 (>90 min, 2023)
mit selbst erstellter Streckensperrung - Super
 (>90 min, 2022)
Wunderbares Stellwerk
 (<30 min, 2022)
Mehr oder weniger alles gerade durchstellen, nicht gerade Abendfüllend!
 (30-90 min, 2022)
gut wars
 (>90 min, 2021)
wieder gut
 (>90 min, 2021)
OK SOWEIT
 (>90 min, 2021)
gut wars
 (>90 min, 2021)
Schade die Einspur WGOH - WVR macht es im "schweren Winter" unmöglich dieses Stw zu steuern!
 (30-90 min, 2021)
Die Schwellenarbeiten zwischen WGOH und WVR haben das ganze interessant gemacht, mäßiger Verkehr
 (30-90 min, 2021)
Nettes Stellwerk, einiges zu tun mit Lokwechsel
 (30-90 min, 2020)
war wie immer gut
 (>90 min, 2020)
Wäre ein tolles Stw. Aber mit der Einspur Grabowhöfe - Vollratsruhe kaum spielbar, schade !
 (30-90 min, 2020)
Das Stellwerk Waren (Müritz) liegt an der Bahnstrecke Neustrelitz - Warnemünde, welche auch Lloydbahn genannt wird. Ihr vorrangiger Zweck war die Verbindung vom Großraum Berlin zu den Ostseefähren in Rostock.

Nach dem Zweiten Weltkrieg verloren die meisten Strecken in Ostdeutschland das zweite Gleis als Reparationsleistung. Auf der Strecke Neustrelitz - Lalendorf wurden sogar beide Gleise abgebaut. Erst 1961 wurde sie eingleisig wiederaufgebaut. In den 1980er-Jahren folgte die Elektrifizierung und der Wiederaufbau des zweiten Streckengleises. Im Jahr 2012 folgte eine weitere Streckensanierung. Hierbei wurde die Höchstgeschwindigkeit auf 160 km/h angehoben und die Achslast für schwere Erzzüge auf 25 Tonnen angehoben.

Heute fährt eine Vielzahl von Güterzügen zwischen Berlin und dem Rostocker Seehafen. Gleisanschlüsse wie das Schwellenwerk in Möllenhagen sorgen für lokale Rangierbewegungen. Im Personenverkehr fährt stündlich ein RE zwischen Neustrelitz und Rostock. Alle zwei Stunden hält die IC-Linie Dresden - Rostock in Waren (Müritz) und hat Anschluss an die RB Richtung Malchow.
0 2 3 1|2 1|0 1|0
1203
Warnemünde
Schwierigkeitsgrad
1,40
Unterhaltungsfaktor
2,96
top, sehr originalgetreu
 (>90 min, 2024)
Sehr tolles Stellwerk, sehr angenehm zu steuern gut für Ruhige Stunden
 (30-90 min, 2024)
Herzlich willkommen im Stellwerk des Seebads Warnemünde.

Das idyllisch an der Ostsee gelegene Urlaubsdomizil ist ein Ortsteil der Hansestadt Rostock. Hier, an der Mündung des Flusses Warnow, welche namensgehend für den Ort ist, hat sich vor den Toren Rostocks einer der wichtigsten Tourismusorte Mecklenburg-Vorpommerns etabliert. Auf 5,9 km² leben knapp 6.000 Einwohner. Hinzu kommen tausende Urlauber jedes Jahr. Warnemünde ist außerdem Zwischenhalt von über 200 Kreuzfahrtschiffen pro Jahr, welche an zwei zentral gelegenen Terminals anlegen.

Warnemünde ist Endpunkt der Bahnstrecke Neustrelitz–Warnemünde [KBS 181]. Seit Einstellung des Fährverkehres zwischen Warnemünde und Gedser im Jahr 1995 enden und beginnen alle Züge im Bahnhof Warnemünde. Der Bahnhof liegt im Zentrum auf einer Halbinsel zwischen dem Alten Strom und der Warnow. Insgesamt beinhaltet er 6 Gleise, wovon 5 Gleise einen Bahnsteig besitzen.

2018 wurde der Bahnhof Warnemünde umfassend umgebaut und modernisiert. Dabei verschwanden die Anschlüsse zum ehemaligen Fährbahnhof und die Personenunterführung, welche durch einen ebenenerdigen Gang hinter den Gleisen 4 und 5 ersetzt wurde. Seitdem sind alle Gleise als Stumpfgleise ausgeführt und barrierefrei erreichbar.

Neben dem Bahnhof Warnemünde enthält das Stellwerk auch noch die Strecke Richtung Rostock Hbf bis Rostock Parkstraße.

Die Strecke wird im Fahrplanjahr 2010 von der S1 und S2 der S-Bahn Rostock bedient. Beide Linien verkehren jeweils im 30-Minutentakt und ergänzen sich im Stellwerk zu einem 15-Minutentakt. Werktags wird im Berufsverkehr ein 10-Minutentakt angeboten.

Des Weiteren sind auf der Strecke auch einzelne Fernverkehrszüge anzutreffen, welche aber keinen festen Taktfahrplan besitzen.

Unregelmäßig ist im Stellwerk auch der Güterverkehr. Das Stellwerk bietet Anschluss zum Fischereihafen und zur Warnemünder Werft. In Rostock-Bramow befindet sich ein Güterbahnhof mit 5 Gleisen, indem die Züge von den Anschlüssen zusammengestellt werden können.

Einziges Nachbarstellwerk ist Rostock. Die Übergabe erfolgt hinter Rostock Parkstraße.

Hinweise:
  • Fernzüge haben teilweise einige Minuten Reserve. Diese sollten zwischen den S-Bahnen mitschwimmen können und müssen entsprechend auch mal an roten Signalen warten
  • wendende Güterzüge sollten aufgrund der Länge in Warnemünde auf Gleis 5 einfahren

Viel Spaß beim Spielen wünschen Fasus, AP98, Tramster1210 und das restliche Erbauerteam MVP!
0 1 1 1,40 2,96 2,18 1,40 2,96 2,18 1|2 0|0 1|0
1204
Wasserbillig
Schwierigkeitsgrad
1,62
Unterhaltungsfaktor
2,83
Selbst im schweren Winter gut zu steuern.
 (30-90 min, 2020)
Gut zu handln.
 (>90 min, 2019)
schön, geht auch mal mit Überholungen
 (>90 min, 2019)
Ruhiges Stw mit ein wenig Rangierbetrieb. Nett zum entspannen.
 (>90 min, 2018)
Ganz nett, zeitweise sehr wenig verkehr, dann alles gleichzeitig. Anfängergeeignet.
 (>90 min, 2016)
Cool, dass es auch ein Stellwerk aus Luxemburg gibt. Ich hoffe, es folgen weitere.
 (>90 min, 2014)
Vom Hochbetrieb im Hafen war leider nicht viel zu sehen.
 (>90 min, 2014)
bisschen wenig Verkehr...
 (<30 min, 2014)
Ganz gut gelungen!
 (30-90 min, 2013)
den spaß hatte ich durch die Gleissperrungen in wec
 (>90 min, 2013)
Gut geeignetes Stellwerk für Anfänger,dass trotzdem Konzentration verlangt.
 (30-90 min, 2013)
Ohne Weiche 112 geht gar nix!
 (30-90 min, 2012)
Schönes Stellwerken! Nicht allzuviel Betrieb, dafür aber mit Rangieren.
 (2011)
Schönes Stellwerk wenn man keine Lust auf den ganz großen Stress hat.
 (2011)
Lieber Fahrdienstleiter,

hier wird die Strecke von der deutsch-luxemburgischen Grenze über Wasserbillig, Oetrange nach Luxemburg gesteuert.

In Oetrange zweigt die Strecke nach Luxemburg Nord und Süd ab, wo Sie die Züge auf die korrekte Strecke schicken müssen. Die Strecke über Syren wird hauptsächlich von Güterzügen benutzt, aber auch Züge des Nah- und Fernverkehrs nutzen diese Trasse.

Bitte beachten Sie, immer vorher mit Luxemburg abzusprechen, ob ein Zug kommen darf, bevor Sie die Fahrtstraße stellen, denn in Luxemburg kommt es sehr schnell zu Engpässen und benötigt deswegen ihre volle Aufmerksamkeit, wenn Luxemburg Ihnen Züge schicken will. Also, seien Sie wachsam!

Neben der Hauptstrecke, steuern Sie den einzigen Hafen vom Herzogtum Luxemburg, Mertert mit. Hier herrscht täglich Hochbetrieb, da viele Schiffe hier verladen & entladen werden und die Güterzüge dann ins Land fahren.

Viel Erfolg wünscht Ihnen,
Ihr Luxemburg-Team!
0 2 2 1,62 2,83 2,23 1,62 2,83 2,23 1|2 0|0 0|0
1205
Waterloo Station
14m
Schwierigkeitsgrad
2,76
Unterhaltungsfaktor
3,42
I love this post
 (>90 min, 2024)
Sehr spaßiges Stellwerk in London. Ich persönlich mag Kopfbahnhöfe sehr gerne und dieser ist toll.
 (<30 min, 2022)
zu viel Verkehr, macht daher keinen Spaß. Schade, mit weniger Verkehr wäre das STW super
 (>90 min, 2022)
im schweren Winter mit Nachbar in Clapham zum Umleiten - super!
 (>90 min, 2021)
im schweren Winter Unterhaltung pur, danke!
 (30-90 min, 2021)
Innerhalb kürzester Zeit ein Chaos, kein Stw für mich!
 (<30 min, 2021)
Viel los. Aber hammer!
 (>90 min, 2021)
immer wieder fein, alles dabei gehabt von Signal- über Weichenstörung. Dazu noch netter Nachbar
 (>90 min, 2021)
Am Anfang noch gut händelbar. Dann Stromausfall und diverse andere Störungen + FS-Disco = vorbei ^^
 (>90 min, 2020)
Stromausfall in Clapham, Weichenstörung in gesamt Waterloo = Stress pur ^^
 (>90 min, 2020)
wahrhaft würdiges Stellwerk
 (>90 min, 2020)
S912 nicht im Kontact mir 906
 (30-90 min, 2020)
WAT6 kurze bahnsteig, nicht signal grün machen in einigen fallen
 (>90 min, 2020)
Hohes Verkehrsaufkommen was das Ganze spannend macht. Fordert viel Konzentration.
 (30-90 min, 2020)
--- English version below---



Herzlich willkommen in London Waterloo,

ihr befindet euch im Herzen der Hauptstadt Englands, südlich der City of London (der eigentlichen Innenstadt). Der größte Bahnhof Großbritanniens (gemessen an den Fahrgastzahlen) verzeichnet auf seinen 24 Bahnsteiggleisen ca. 44 Abfahrten pro Stunde außerhalb der HVZ. Diese Masse an Zügen wird hier von euch gesteuert.

Zuständig seid ihr dabei für folgende Bereiche:
  • die Haupthalle mit den Gleisen 1-19, auf denen überwiegend die Vorortzüge der Main-Line und die Schnellzüge halten
  • das ehemalige Eurostar-Terminal mit den Gleisen 20-24, auf denen die Vorortzüge der Windsor-Line halten
  • die Waterloo International Junction als Überleitung zwischen den verschiedenen Strecken bzw. als Abzweig in den Bahnhofsteil Waterloo International
  • der Haltepunkt Vauxhall mit seinen 8 Bahnsteiggleisen, an denen überwiegend die Vorortzüge halten. Schnellzüge und Regionalzüge in weiter entfernte Orte fahren in der Regel durch, entsprechend verzeichnen die Gleise 5 und 6 zusammen nur eine Abfahrt
  • die Nine Elms Junction, an der die zwei Gleise der Windsor Down-Line zusammengeführt werden und sich der ehemals von den Eurostar-Zügen befahrene Abzweig Richtung Kent befindet
Es gibt dabei einige Dinge zu beachten:
  • alle Streckengleise können nur in eine Richtung befahren werden. Ausnahmen sind die Übergaben in Richtung Clapham Junction über die Windsor Up-Line (für Gleiswechsel am nächsten Halt Queenstown Road) und die Windsor Reversible-Line, die jeweils in beide Richtungen befahren werden können
  • Up bedeutet in Großbritannien in der Regel auf sehr wichtige Knotenpunkte bzw. Städte hin, Down entsprechend von dort weg. Vereinfacht kann man sagen, dass innerhalb Englands alle Gleise, die Richtung London befahren werden, den Zusatz "Up" tragen und von London weg dann den Zusatz "Down"
  • die Züge haben teilweise Fahrzeitreserven, insbesondere in den Bahnhof Waterloo rein aber auch aus dem Bahnhof raus. Diese sind für Kreuzungskonflikte
  • die Gleise 1-6 sind etwas kürzer als die übrigen Gleise. In der Regel passen hier alle Züge rein, es gibt aber Schnellzüge (112xx), die zu lang für diese Bahnsteige sind
  • die Gleise 20-24 sind so lang, dass ein Eurostar dort Platz hat. Entsprechend können dort alle Züge halten
  • alle Gleise haben einen zusätzlichen Halt direkt am Prellbock. Dieser ist mit einem "p" gekennzeichnet. Züge, die am Bahnsteig flügeln, halten erst am normalen Halt und müssen dann mit dem Befehl "weiterfahren" an den Prellbock verfahren werden
  • Züge, die am Bahnsteig kuppeln, fahren als Rangierfahrt ab dem Einfahrsignal an den anderen Zugteil ran
  • bei der Ausfahrt aus Waterloo International ist daran zu denken, dass die Windsor Fast-Line nur über das obere Verbindungsgleis erreichbar ist und die Windsor Reversible-Line nur über das untere Verbindungsgleis
  • die eingestellten Auto-FS sind eine Empfehlung, die auf fast alle Züge zutreffen, es gibt aber vereinzelt mal Leerfahrten, die in Vauxhall von der Main Slow auf die Main Fast und umgekehrt wechseln. Hier ist auf den Fahrplan zu achten
Folgende Tipps gibt es für euch noch zusätzlich:
  • stellt bei abfahrenden Zügen die Fahrstraße erst kurz vor Abfahrt. Es kommt häufiger mal vor, dass noch Züge kurz vorher in ein Nachbargleis einfahren. Diese würdet ihr sonst blockieren
  • die Ein- und Ausfahrten von Gleis 1-5 sind so konzipiert, dass die Züge in der Regel zeitgleich ein- und ausfahren können. Sprich ein Zug nach Gleis 5 rein kann gleichzeitig zum ausfahrenden Zug von Gleis 4 fahren. Dieses Verfahren funktioniert auf den anderen Gleisen äquivalent
  • in der Regel kann man an der Waterloo International Jn ganz bequem geradeaus durchstellen. Manchmal kann es aber erforderlich sein, dort noch die Streckengleise zu wechseln, insbesondere wenn Züge von den höheren Gleisen (z.B. 17-19) auf die Main Fast-Line fahren wollen
  • wenn zwei Züge zeitgleich auf die Windsor Line ausfahren (auf Fast und Slow), hat einer der beiden in der Regel einen längeren Halt in Vauxhall oder einer fährt durch. Die durchfahrenden Züge bzw. die mit dem kürzeren Halt haben dann Vorfahrt an der Nine Elms Jn
Und nun viel Erfolg und nicht allzu viele Verspätungen in London Waterloo wünscht das Erbauerteam Großbritannien!

------------------------------------------------

London Waterloo

London Waterloo is named as UK's busiest rail station. On its 24 platforms, an average of 44 trains leave the station each hour. This already impressive number is increased even more during rush hour.
In addition to the station itself the simulation features Vauxhall station and Nine Elms Junction.

You're managing the following platforms and Junctions:
  • Platforms 1-19. These platforms are used by trains running down the South Western Main Line, including long distance (e.g. to Weymouth) and suburban trains (e.g. to Chessington).
  • Platforms 20-24. These platforms are located in the former international section of the station. The Platforms have been reopened for domestic use in May 2019. They have now been fully refurbished increasing capacity at Waterloo by 30%. The platforms are used by South West Trains commuter rail services running down the Windsor Lines.
  • Waterloo International Junction is the junction connecting both parts mentioned above.
  • Vauxhall with its 8 platforms is served only by suburban trains whilst long distance trains pass without stopping.
  • At Nine Elms Junction is the drop from four to three tracks. This Junction contains the former Nine Elms flyover, which was used by Eurostar trains making their way from/to the Channel Tunnel.

Below we have put together a few tips
  • It is worth mentioning that the tracks are in general designed to be operated in only one direction. The only exceptions are the Windsor Up track shortly before Clapham Junction, starting at Nine Elms and the Windsor Reversible track, which can be used both ways.
  • A lot of trains have extra path allowance. The allowance can be used in case of any unforeseen pathing problems with other trains.
  • Platforms 1-6 are shorter than the remaining. Due to the length of the 1Lxx / 112xx services they can't use these platforms.
  • All platforms have an extra stop called 'p', e.g. 24 and 24p. These extra stops are at the end of the tracks. They are used by trains dividing into different sections. They will stop at the numbered platform, and divide itself. The Headcode of the rear part will change. Afterwards you need to use 'weiterfahren' in the area 'Funk' and the origin train will move forward to the 'p' section and change its headcode as well.
  • trains which are coupled in Waterloo need to use the protected shunting routes to enter the occupied platforms.
  • Trains can leave platform 20-24 via the upper track to Vauxhall 3 and 4. The lower track just connects to Vauxhall 1 and 2.
  • All 'Auto FS' are recommendations. Sometimes they need to be deactivated (e.g. for ECS).
  • Give trains the green signal shortly before they are about to depart.
  • Trains running parallel at Windsor Down are treated as follows: One of them has a shorter stop at Vauxhall. This train has to be prioritized.


Keep calm and have fun!
0 2 2 2,76 3,42 3,09 2,76 3,42 3,09 1|2 0|0 0|1
1206
Watford
Schwierigkeitsgrad
2,08
Unterhaltungsfaktor
3,02
bei Verspätungen nicht so einfach wie es scheint - macht aber Spaß, nicht zu stressig
 (>90 min, 2023)
----- English version below -----


Herzlich Willkommen in Watford Junction!

Watford ist eine Stadt in England in der Grafschaft Hertfordshire. Sie liegt an den Flüssen Colne und Gade, 15 mi (24 km) nordwestlich von London. Der Bahnhof Watford Junction ist der größte Bahnhof der englischen Stadt. Er liegt an der West Coast Main Line (eine der am stärksten frequentierten Strecken auf dem europäischen Kontinent) sowie an der parallel zu ihr verlaufenden Watford DC Line. Zudem zweigt eine kurze Nebenbahn nach St Albans Abbey ab. Fahrten nach London dauern zwischen 16 und 52 Minuten, je nach verwendeter Linie: kürzere Zeiten mit schnellen Nonstop-Zügen und langsamer mit den Zügen via der Watford DC-Linie. Züge fahren außerdem nach Clapham Junction und East Croydon über die West London Line. Der Bahnhof ist ein wichtiger Knotenpunkt für lokale Busverbindungen und der Anschlussbahnhof für Busse zum Warner Bros. Studio London – dem Produktionsort der Filmreihe "Harry Potter." Die Station befindet sich nördlich eines Viadukts über das Colne-Tal und unmittelbar südlich des Watford-Tunnels.

1917 wurde die Bakerloo Line der London Underground nach Watford Junction verlängert, jedoch wurde nach starker Abnahme der Züge nach Watford in den 1960er Jahren der Betrieb zwischen Stonebridge Park und Watford Junction 1982 eingestellt, 1984 jedoch wieder bis zum Bahnhof Harrow & Wealdstone verlängert.

Der Bahnhof wird von den Bahngesellschaften Avanti West Coast, Southern, London Midland und London Overground befahren, die mit Ausnahme von Southern in London am Bahnhof Euston enden.

Im Stellwerk Watford Junction seid ihr für 3 Strecken zuständig:

West Coast Main Line (London - Glasgow/Edinburgh)
Watford DC line (Watford Junction - London Euston)
Abbey line (Watford Junction - St Albans Abbey)

Anschlüsse:
  • Watford Yard: Betonmischwerk der Firma "Hardcrete", "discharge point" = Entladeeinrichtung, ähnlich wie hier zu sehen
  • Sdgs1/2: Abstellgleise
  • Harrow Yard: Wendegleis/Abstellung der London Underground

Zusätzliche Infos:
  • Fahrplanjahr: 2019
  • Gleisbild: 2022

Viel Spaß wünscht euch das Erbauerteam Großbritannien!

----- English version -----


Welcome to Watford Junction!

Watford is a town and borough in Hertfordshire, England, 15 mi (24 km) northwest of Central London, on the River Colne. The station is on the West Coast Main Line (WCML) and the Abbey Line, a branch line to St Albans. Journeys to London take between 16 and 52 minutes depending on the service used: shorter times on fast non-stop trains and slower on the stopping Watford DC line services. Trains also run to Clapham Junction and East Croydon via the West London Line. The station is a major hub for local bus services and the connecting station for buses to Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter. The station is located north of a viaduct over the Colne valley and immediately south of Watford Tunnel.

In Watford Junction you are responsible for 3 routes:

West Coast Main Line (London - Glasgow/Edinburgh)
Watford DC line (Watford Junction - London Euston)
Abbey line (Watford Junction - St Albans Abbey)

Sidings etc:
  • Watford Yard: concrete mixing plant "Hardcrete"
  • Harrow Yard: the London Underground reverses here

Additional Information:
  • timetable year: 2019
  • track diagram: 2022

The UK builder team wishes you a lot of fun!
0 1 1 2,08 3,02 2,55 2,08 3,02 2,55 1|2 0|0 0|0
1207
Wavre
Schwierigkeitsgrad
1,06
Unterhaltungsfaktor
1,84
ziemlich leicht, aber nicht total langweilig
 (30-90 min, 2024)
Gute Stellwerk, wenn man mit einfachere Dinge beschäftigt will.
 (30-90 min, 2021)
Erstes Online-spiel. Es war so nett!
 (<30 min, 2021)
Langweiliges Stellwerk, das auch noch mit BÜ vollgestopft ist. Taugt als BÜ-Schaulauf.
 (30-90 min, 2020)
Da ja die Bahnübergänge die bald einzige Herausforderung darstellen: Die Polizei hat nie geklingelt.
 (30-90 min, 2020)
Willkommen!

Wavre (wallonisch Åve, niederländisch Waver) ist eine Stadt in Belgien und die Hauptstadt der Provinz Wallonisch-Brabant in der Region Wallonien. Sie liegt 25 Kilometer südöstlich von Brüssel an der Bahnstrecke Ottignies - Louvain.

Die abgebildete Strecke gehört zum Sibelit-Güterkorridor Italen-Schweiz-Antwerpen. Bei Verspätungen kann es aufgrund sehr weniger Überholmöglichkeiten spannend werden, die S-Bahn an den Güterzügen vorbei zu bekommen.

Es wird links gefahren.

Viel Spaß wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 2 2 1,06 1,84 1,45 1,06 1,84 1,45 1|2 0|0 0|0
1208
Weesp
Schwierigkeitsgrad
2,64
Unterhaltungsfaktor
2,92
Da ist echt einiges los, erfordert außerordentliche Konzentration.
 (30-90 min, 2024)
langweiliges Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
Anfängergeeignet.
 (30-90 min, 2016)
Viele BÜ´s, viele Züge. Durch Gleissperrung vor Hilversum viele stehende Züge - Disposition gefragt!
 (>90 min, 2015)
Willkommen in Weesp!

Hier steuert ihr einen Großteil der Strecke Amsterdam - Zwolle. In Weesp hängt noch ein kleines Stück in Richtung Hilversum dran. Nach 30 Minuten ist das Stw ordentlich mit Zügen voll.

Die niederländische Stadt Weesp ist ein Bezirk (ndl. stadsdeel) der Gemeinde Amsterdam in der Provinz Nordholland. Die bis dahin selbständige Gemeinde Weesp wurde am 24. März 2022 als deren neunter Bezirk in die Gemeinde Amsterdam eingemeindet. Weesp liegt etwa 13 km südöstlich des Amsterdamer Stadtzentrums, nahe dem IJmeer, eines Teils der vormaligen Zuiderzee. Bei Weesp zweigen die Auto- und Eisenbahn nach Almere von jenen nach Amersfoort – Hengelo – Osnabrück ab.

Der Bahnhof Weesp wurde 1874 eröffnet und diente als Haltepunkt am Oosterspoorweg. 1985 wurde der Bahnhof durch den Bau der Flevolijn (die Strecke nach Lelystad) erweitert. 1993 wurde der Bahnhof mit der Eröffnung der Schiphol-Linie zu einer noch wichtigeren Umsteigestation.

Viel Spaß wünscht das Team Niederlande.
0 3 3 2,64 2,92 2,78 2,64 2,92 2,78 1|2 0|0 0|0
1209
Wegliniec (Kohlfurt)
Schwierigkeitsgrad
1,73
Unterhaltungsfaktor
2,62
Willkommen in Wegliniec!

Węgliniec (deutsch Kohlfurt) ist eine Stadt mit etwa 3.000 Einwohnern an der Kleinen Tschirne im Südwesten Polens. Sie liegt 21 Kilometer nordöstlich von Görlitz und gehört dem Powiat (Bezirk) Zgorzelecki in der Woiwodschaft Niederschlesien an. Die Stadt gehört zur Euroregion Neiße und liegt im polnischen Teil der Oberlausitz.

Der Bahnhof Węgliniec ist der Personen- und Güterbahnhof der Stadt Węgliniec (Kohlfurt) in der Woiwodschaft (Amtsbezirk) Niederschlesien. Er ist der bedeutendste Eisenbahnknoten im polnischen Teil der Oberlausitz. Er wurde 1846 eröffnet und verknüpft die Bahnstrecken nach Breslau, Görlitz, Lubań (Lauban), Horka und Żary (Sorau). Bis zur Stilllegung 1974 begann im Bahnhof auch die Strecke nach Czerwona Woda (Rothwasser).

Er war bis 1945 ein bedeutender Umsteige- und Güterbahnhof. Zwischen den beiden Weltkriegen erlangte er seine größte Ausdehnung und war seit 1928 auch über die Schlesische Gebirgsbahn an das elektrifizierte schlesische Bahnnetz angebunden. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs fielen die Gebiete östlich der Lausitzer Neiße an Polen. Unter polnischer Regie erhielt der Bahnhof eine neue große Rangieranlage im Norden und blieb trotz seiner Randlage ein bedeutender Umsteige- und Güterbahnhof.

Viel Spaß wünscht das Team Polen.

Zuggattungen in Polen
Polen (W)
0 5 5 1,73 2,62 2,17 1,73 2,62 2,17 1|2 0|0 0|1
1210
Weida / Wünschendorf (Elster)
Schwierigkeitsgrad
2,93
Unterhaltungsfaktor
3,39
Einem Anfänger würde ich dieses Stellwerk nicht empfehlen!
 (30-90 min, 2023)
Nicht einfach. Aber toll!!!!!!
 (30-90 min, 2023)
bei jeder 2.Fahrstraße eine Weichenstörung ist ein wenig übertrieben
 (>90 min, 2023)
Bei vielen Verspätungen interessant
 (>90 min, 2022)
Ein wenig unübersichtlich, da ist nochmal "üben" angesagt.
 (<15 min, 2022)
Sehr vielfältig, ohne kommunikationsfreudige Nachbarn fehlt irgendwie etwas.
 (30-90 min, 2018)
Immer wieder toll
 (30-90 min, 2018)
Im schweren Winter nicht die Nerven verlieren. Besonders mit Nachbarn sehr lustig!
 (>90 min, 2018)
Macht echt Spaß
 (>90 min, 2018)
Hier gibt es immer was zu tun.
 (30-90 min, 2016)
Von allen Seiten kommen die Züge, meistens auch noch zu spät, deshalb umfangreiches disponieren!
 (>90 min, 2016)
Immer viel los, bei Verspätungen und Störungen kann es schnell man voll werden
 (>90 min, 2015)
Mit Geduld wird es dann richtig super. Besser natürlich mit Nachbarn. Spieldauer 289 Minuten
 (>90 min, 2015)
durchdachtes, gut dimensioniertes Stellwerk, nur der Sonderzug Gera-Cheb im STUNDENTAKT passt nicht.
 (>90 min, 2013)
Willkommen im Stellwerk Weida-/-Wünschendorf/Elster

Hier, in "Weida-/-Wünschendorf/Elster", werden Teile der Strecken:

Gera </> Weischlitz
Gera </> Saalfeld/Saale
Gera </> Mehltheuer und der aktuell stillgelegten Strecken
Weida </> Wünschendorf und Wünschendorf </> Seelingstädt bei Werdau (nach Werdau) gesteuert.

Alle Streckenabschnitte sind nur eingleisig, was besonders bei Verspätungen schnell einen "Dominoeffekt" auf andere Züge erzeugen kann.
Es empfiehlt sich, dass bei besetztem Nachbarstellwerk -Zugmeldungen- durchgeführt werden.

Aktuell ist der Streckenabschnitt "Wünschendorf </> Seelingstädt bei Werdau und Wünschendorf </> Weida" stillgelegt, aber hier wurden diese Gleise wieder in Betrieb genommen.

In Wünschendorf findet auch Rangierverkehr und Lokwechsel statt.

Durch Probleme bei der Zugbereitstellung kann es vorkommen, dass ein Zug weit vor seiner Abfahrtszeit am Bahnsteig steht.

Und nun viel Spaß beim Leiten der Züge...

Fragen und Anregungen sind gerne Willkommen

MfG

die Erbauergemeinschaft Thüringen
0 5 5 2,93 3,39 3,16 2,93 3,39 3,16 1|2 0|0 0|0
1211
Weiden
Schwierigkeitsgrad
2,52
Unterhaltungsfaktor
3,00
Langes Streckenstw mit langen Blöcken. Es braucht seine Zeit bis sich das Stw füllt, dann OK.
 (>90 min, 2022)
cooles Stellwerk
 (>90 min, 2020)
Ein leichtes Stw mit wenig Verkehr, gut für Anfänger.
 (30-90 min, 2020)
Mein neues Lieblingsstellwerk. Viel Verkehr. Immer etwas zu tun.
 (>90 min, 2019)
ganz nett, aber wenig Zugverkehr
 (30-90 min, 2019)
Super Stellwerk aus meinem Wohnort. Gibt noch paar Dinge zum Ändern aber Action und keine Langeweile
 (30-90 min, 2019)
Ist ganz gutes STW. ist schön Mässig verkehr aber wird auch nicht langweilig.
 (<30 min, 2019)
Hier ist der Knotenbahnhof Weiden mit der Strecke nach Schwandorf und einem Teil der Strecken nach Vilseck (gelb hinterlegt) und Kirchenlaibach (grün hinterlegt) dargestellt.
Es gibt Regionalverkehr, wovon einige Züge in Weiden wenden und Güterverkehr, welcher in Weiden teilweise in den Rangierbetrieb übergeht und die diversen Anschlüsse bedient.

Die Rangieranlagen in Weiden können nicht direkt angefahren werden, weshalb entsprechende Züge vorher einen Halt oder eine Wende in den Gleisen 3-8 durchführen. Selbiges gilt für Züge, welche aus den Rangieranlagen kommen.
Die Gleise 1 und 2 sind die durchgehenden Hauptgleise, weshalb Rangierbewegungen in diesen Gleisen möglichst zu vermeiden sind, außer sie sind so im Fahrplan vorgesehen.

Wichtig! Bei Bedienfahrten zur Awanst Brandweiher muss an den (eigentlich nicht vorhandenen) Signalen der Strecke die Auto-FS deaktiviert werden!!

Güterzüge haben im Fahrplan nach der Gleisbezeichnung oftmals ein "g" eingetragen. Das bedeutet, dass sie nicht am Bahnsteig, sondern erst kurz vor dem Signal halten (mit x gekennzeichnet). Falls ein Güterzug aufgrund einer Gleisänderung am Bahnsteig halten muss, kann es sein, dass er über das Schutz- bzw. Ausfahrsignal in Gegenrichtung hinaussteht.

Ebenfalls besitzen nicht alle Gleise Bahnsteige. Will man also möglichst real spielen, sollte bei Regionalzügen darauf geachtet werden - Der Sim lässt jedoch alle Gleise eines Bahnhofs zu.
0 4 4 2,52 3,00 2,76 2,52 3,00 2,76 1|2 0|0 3|0
1212
Weilheim
Schwierigkeitsgrad
1,92
Unterhaltungsfaktor
2,93
es fehlt die Anschlussstelle in Schongau, aber sonst sehr geeignet für Nebenbahnfans
 (<30 min, 2021)
braucht Übung.
 (<30 min, 2020)
Großes Stellwerk, mit 1920x1080 Monitor leicht zu händeln. Nichts für kleine Bildschirme.
 (30-90 min, 2020)
zuviele BÜ
 (<30 min, 2020)
Schwerer Winter und fehlende Displays machen einen hier wahnsinnig
 (>90 min, 2019)
Nicht sehr anspruchsvoll, jedoch fast nur eingleisige Strecken, einfach nur interessant
 (30-90 min, 2019)
Wird stressig bei Störungen
 (>90 min, 2018)
Es fehlen ein paar richtige Güterzüge zwischen Garmisch und München...
 (>90 min, 2017)
mäßiger Verkehr...aber sehr spannend durch die eingleisigen Strecken
 (<30 min, 2017)
Etwas langfädig, lange Blockabstände. Das Richtige für Freunde von Bahnübergängen.
 (>90 min, 2017)
Mit einigen Störungen ein ganz nettes Stellwerk, vor allem wenn die Nachbarn besetzt sind
 (>90 min, 2016)
Die Zahl der Rf'en macht es schwierig. Sonst wäre der Hund ziemlich begraben
 (30-90 min, 2016)
Nicht 100% der örtlichen Realität entsprechend. Interessant und für Anfänger komplex.
 (<15 min, 2016)
Etwas mehr Betrieb hätte mir gut getan. Ideal für Anfänger
 (30-90 min, 2016)
Herzlich Willkommen im Stellwerk Weilheim!
Dieses Stellwerk steuert folgende Strecken:
  • Werdenfelsbahn (München - Garmisch-P.). Gesteuert wird hier der Abschnitt Wilzhofen-Weilheim. Diese Strecke ist elektrifiziert. Nachbar-Stellwerke auf dieser Strecke sind Murnau und Tutzing.
  • Ammerseebahn (Mering - Weilheim). Gesteuert wird hier der Abschnitt (Geltendorf)-Weilheim. Hier findet Dieselbetrieb statt.
    Nachbar-Stw. auf dieser Strecke ist Geltendorf.
  • Pfaffenwinkelbahn (Weilheim - Peißenberg - Schongau): hier findet Dieselbetrieb statt.

Besonderheiten dieses Stws:
  • Dießen: Es wird richtungsbezogen ein- und ausgefahren, d.h. Gleis MDIN 2 kann nur aus Richtung Geltendorf, Gleis MDIN 1 nur aus Richtung Weilheim befahren werden.
  • Schongau: In die Gleise 8-9 kann aus beiden Richtungen nur als Rangierfahrt gefahren werden.
  • Weilheim: Züge, die zu Spielbeginn evtl. zu früh da sind, müssen zunächst vorzeitig wegrangiert werden, damit der Betrieb richtig möglich ist.

Update Sept. 2016: Das Stellwerk wurde komplett überarbeitet. Wo dies möglich war sind nun Formsignal-typische Gruppenausfahrsignale umgesetzt und Vorsignale im Einsatz. In Schongau stehen nur Ne2-Tafeln an den Einfahrten. Ein Hauch von Nebenbahnflair darf aufkommen.

Viel Spaß beim Spielen!

Ursprünglich erstellt von mrMax, modernisiert durch hinz und michi147.
0 3 4 1,92 2,93 2,42 1,92 2,93 2,42 1|2 0|0 0|0
1213
Weinfelden
Schwierigkeitsgrad
1,97
Unterhaltungsfaktor
2,45
Einfach super! Mit Eingleisig Verkehr
 (30-90 min, 2022)
Ein bisschen grosse Verspätungen aus dem Depot, sonst ein sehr gutes Stellwerk.
 (30-90 min, 2020)
Macht Spass, besonders jetzt nach dem Nachbau von Kehlhof.
 (>90 min, 2018)
Immer wieder Geil!!
 (30-90 min, 2016)
War wieder ein super Spiel. Leider jedoch allein.
 (>90 min, 2016)
Gutes Stellwerk für bessere Anfänger. Auf die Dauer aber langweilig
 (30-90 min, 2013)
Schönes Stellwerk, leider fehlt der Güterverkehr...
 (2011)
In diesem Stellwerk Müllheim-Wigoltingen - Amriswil (auf der Strecke Winterthur - Romanshorn) mit dem Abzweigerbahnhof Weinfelden. Von Weinfelden aus verkehren Züge nach Wil SG (WF Süd) sowie nach Kreuzlingen/Konstanz (Berg)

Eure Nachbarbahnhöfe sind:
- Kreuzlingen (Berg)
- Romanshorn
- Thurtal (Hüttlingen)

Viel Spass beim Spielen

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 3 4 1,97 2,45 2,21 1,97 2,45 2,21 1|2 0|0 0|0
1214
Welchburg
Schwierigkeitsgrad
2,49
Unterhaltungsfaktor
2,85
mir tut sich hier etwas zu wenig
 (<30 min, 2022)
abwechslungsreich, ziemlich viel durchlaufende, kaum endende Linien
 (>90 min, 2021)
Könnte noch etwas mehr Rangierverkehr vertragen.
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Welchburg

Die Stadt Welchburg hat ca 50.000 Einwohner und liegt an der Bahnstrecke Räubnitz-Mellinghausen. Außerdem zweigt hier die Strecke über Freienhagen und Großenender nach Burgholz sowie die Nebenbahnen nach Großwallau und zum Welchburger Strand ab.

Auf der Hauptbahn von Ulfental nach Mellinghausen verkehren der IC 2, IR 1, IR 3, ALEX 8, RE 1, RB 8 und RB 9.

Nach Freienhagen verkehren der IR 18 und der IR 23, welche bereits in Ulfental beginnden und sich bis Freienhagen West zum Stundentakt ergänzen. Desweiteren verkehren hier der RE 13 und die RB 13.

Auf der Nebenbahn nach Großwallau verkehren der RE 13 und die RB 13. Zwischen Sahle und Gremme Strand ist das zweite Gleis wegen Oberbauschäden gesperrt.

Die Nebenbahn nach Welchburger Strand ist als einzige nicht elektrifiziert und wird nur im Stundentakt von der RB 82 bedient.

Desweiteren existiert eine Verbindungskurve von Friedersdorf nach Udertissen, welche nur von Güterzügen befahren wird.

Die Technik ist schon älter, was man an den Wärter Büs und an den mechanischen Stellwerken in Gremme Strand und Sahle erkennt.

GWB ist bis auf dem Abschnitt von Friedersdorf nach Fallersberg und nach Mellinghausen möglich. Auf den genannten Abschnitten kann nur mit ZS 8 im Gegengleis gefahren werden.

Das Team von Merxferri wünscht viel Spaß mit dem Stellwerk Welchburg
0 3 3 2,49 2,85 2,67 2,49 2,85 2,67 1|2 0|0 0|4
1215
Wembley
Schwierigkeitsgrad
3,06
Unterhaltungsfaktor
3,11
Dieses Stw gefällt mir von den "London-Stw" am besten. Dichter aber überschaubarer Zugsverkehr.
 (30-90 min, 2023)
Rangieren macht dieses Stw herausfordernd
 (30-90 min, 2023)
das ständige hin und her scrollen stört ein wenig, ansonsten ein schönes Stellwerk!
 (30-90 min, 2023)
Ruhiges Stw. Einige Lokwechsel zwischendurch zur Bereicherung.
 (>90 min, 2022)



Herzlich willkommen in Wembley.

Ihr seid hier für einen Komplex aus zwei Strecken, zwei Depots, dem Londoner Paket- und Postzentrum sowie Güterbahnhof verantwortlich. Aber der Reihe nach:

1. Die DC Line
Die DC Line führt von Euston nach Watford und hat als einzige Strecke in eurem Stellwerk keine Oberleitung sondern eine Stromschiene. Die Strecke wird von der Overground durch euer Stellwerk komplett durchbefahren. Des weiteren fährt die Bakerloo Line auf diesem Abschnitt auf der Infrastruktur von National Rail. Hier setzt ungefähr jeder zweite Zug aus bzw. ein. Diese Züge fahren direkt nach ihrem Halt ins Stonebridge Park Depot. Eure Nachbarn sind hier zum einen Watford und Queens Park.

2. Die West Coast Main Line
Um das Stellwerk etwas besser händelbar zu machen ist bei euch nur die Slow Section zwischen Wembley Central und Harlesden Jn. abgebildet. Mitten durch den Gleiskomplex gibt es eine Verbindungskurve in Richtung Süden (Willesden No. 7). Diese wird von zwei Personenzügen pro Stunde und Richtung befahren. Normalerweise fahren die Züge nach dem Halt in Wembley Central über die Relief Lines zur South Jn. Ihr könnte sie jedoch auch erst nach den Gleisen 829/931 einfädeln lassen. Alle anderen Personenzüge fahren die grüne Strecke gerade durch. Eure Nachbarn sind hier Watford und Willesden. Bei den Güterzügen hingegen ist es deutlich komplexer.

a. Der Güterbahnhof
Der Güterbahnhof besteht aus mehreren Teilen. Zum einem dem Nodal Yard (No. 1-4, die restlichen Gleise wurden aus Platzgründen nicht dargestellt)., zum anderen die Brent Sidings (781-791). Des weiteren gibt es noch die A und B Sidigngs. Die B Sidings sind in Wahrheit Stumpfgleise zum Stapeln von derzeit nicht benötigtem Wagenmaterial und zum Be/Entladen. Die A Sidings werden häufig als Wembley Euro Freight Centre betitelt. Hier wird aktiv geladen.
In allen Gleisen finden, auf Grund der zentrale Lage Wembleys, regelmäßig Personalwechsel und Lokwechsel statt (die Güterzüge fahren alle mit Diesel, die wollen befüllt werden). Die Züge haben öfters mal Aufenthaltszeiten von mehreren Stunden. Fast alle Loks kommen und gehen in die M und L Sidings.

b. Railnet Sidings
An die Railnet Sidings grenzt das Princes Royal Distribution Centre an. Dies ist das zentrale Postzentrum in London. Her verkehren täglich zwischen 6 und 10 Postzügen an die Küste im Nordwesten und nach Schottland. Ebenso viele kommen an. Die Postzüge werden dabei von einer Rangierlok in die Gleise 11 und 12 zum Be/Entladen geschoben. Des weiteren werden die Railnet Sidings gelegentlich benutzt, wenn der restliche Gbf bereits ausgelastet.

c. Das InterCity Depot
Im Intercity Depot werden neben dem High- und Lowland Sleeper ein Großteil der auf der WCML verkehrenden Fernzüge gewartet, gereinigt und eingesetzt. Hier ist es tagsüber recht ruhig, morgens und abends jedoch sehr voll. Die weiß hinterlegten Gleise sind die zum Depot gehörende Waschanlage.

d. Die C Sidings
Diese werden hauptsächlich von London Overground gemietet und benutzt. Auch hier ist es morgens sehr voll, ansonsten recht entspannt. Daher werden die Sidings tagsüber auch von Güterzügen verwendet, bis zum Abend müssen diese jedoch wieder leer sein.

Alle Bereiche können (und werden) über die Up bzw. down carriage Line umfahren. Die Züge verlassen/betreten das Stellwerk in Richtung Central London entweder über die WCML (Ausfahrt Willesden slow) oder über eine Verbindungskurve der North London Line (Stellwerk Queens Park - Ausfahrt Kensal Rise).
Züge aus Richtung Süden befahren und verlassen das Stellwerk über die Verbindungskurve in Richtung Clapham (Willesden No. 7).

Bitte beachten: Die Züge werden vom Yard und den Depots im Durchschnitt 10 Minuten vor dem ersten Durchfahrpunkt abfahrbereit gemeldet.
Nutzt dieses Zeitfenster sinnvoll, um zu disponieren

Einige Tipps:
Die Lokwechsel gehen quer durch den ganzen Stellbereich. Lasst euch Zeit, die meisten Güterzüge haben Standzeiten von einer Stunde und mehr. Nutzt zum Lokwechsel in den Brent Sidings die Strecke Richtung Kensal Rise. Für Lokwechsel im Nodal Yard könnt ihr die Railnet Sidings nutzen, oder die Gleise 5 und 6 in Wembley Central.
Markiert euch die Züge mit der Ausfahrt Willesden No. 7 farbig. Dies ist bei den Personenzügen sehr hilfreich, die das Stellwerk hier verlassen. So könnt ihr die anderen Personenzüge ohne nachzudenken direkt durchstellen.
Die Güterzüge haben einen realen Fahrplan. Dieser ist mit hohen Reserven von Network Rail gestrickt worden. Dies ist auch hier der Fall. Geratet also nicht in Panik, wenn ein Zug mal vor einem roten Signal steht.

Nach Absprache mit Willesden könnt ihr Züge nach Willesden Slow über die Ausfahrt Willesden No. 7 umleiten, ebenso umgekehrt. Bitte nicht ohne Absprache umleiten, in Willesden muss die Fast Line gekreuzt werden.

Viel Spaß.

--
Welcome to Wembley Yards.

You are responsible for two main lines, to depots the Royal Princess distribution centre and a big freight yard.

1. The DC Line
The DC Line runs close by the West Coast Main Line. It is not equipped with overhead electrification! It's used by the Overground and Underground. Some underground services terminate at Stonebridge Park.

2. The West Coast Main Line
You are only responsible for the pair of slow tracks between Wembley Central and Harlesden Jn. Right after Wembley Central a pair of connecting tracks diverges running thorugh the freight yard towards Clapham Junction and the South West.

a. Freigh Yard
The freight Yard is splitted in different parts: the Nodal Yard (No. 1-4),Brent Sidings (781-791), A and B Sidings. The A Sidings are in active use by DB Schenker (it's reffered as Wembley Eur Ops Freight Yard). The B Sidings are used for stabling only.
There are change of engines at all tracks, due to the cental position of Wembley throughout the UK rail network. The engine are stabled and maintain at M and L Sdgs. Trains may have waiting times up to 4 hours.

b. Railnet Sidings
These Sidings are used by Railnet for storage and by Royal Mail. There are up to ten post services a day running towards Scotland and the North West.

c. InterCity Depot
This Depot is used by long distance trains runnign via the WCML. It's busy during the evening, night and early morning. It's really quiet during daytimes. Tracks white marked are equipped with washing facilites.

d. C Sidings
This Sidings are used by London Overground for overnight stabling. During daytimes they are also used by freight services.

You can bypass all parts of the complex via the up and down carriage lane.
Trains running towards central London and the South East are leaving/entering via the WCML oder via Harlesden. Trains towards the South and South West are leaving via Willesden No. 7.
Please be aware: All trains have 10 minutes between their first departure and their first passing point.

You can divert trains towards Willesden Slow via Willesden No. 7.

Enjoy!
0 3 3 3,06 3,11 3,08 3,06 3,11 3,08 1|2 0|0 0|1
1216
Wemmetsweiler
Schwierigkeitsgrad
1,08
Unterhaltungsfaktor
2,27
leichtes Spiel - aber gut
 (>90 min, 2023)
sehr langweilig
 (30-90 min, 2023)
für Neulinge gut geeignet zum Üben. Ein oder zwei Züge mehr pro Strecke wären aber nicht schlecht.
 (30-90 min, 2021)
Ein gutes Buch hilft...
 (>90 min, 2021)
Entspanntes Stellwerk
 (30-90 min, 2021)
Es ist sehr wenig los. Aber trotzdem schön.
 (>90 min, 2021)
Da stelle ich mir gleich ne schöne Landschaft bei vor. Schön gemacht. Lucy
 (>90 min, 2021)
Technisch gut umgesetzt jedoch extrem wenig Verkehr (4 Züge/h). Ein paar Kohlezüge mehr wären schön.
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Saarland.

Das Saarland ist stark von der Stahlindustrie geprägt. Aktive Minen gibt es zwar kaum noch, doch die weiterverarbeitende Industrie ist hier stark vertreten.
Auch abseits der Saar, wie hier im Fischbachtal, sind noch viele Bauten aus der Blütezeit der Stahlverarbeitung sichtbar.

Der hier dargestellte Bereich wird vollständig vom Stellwerk Wemmetsweiler (SpDr S + Estw) bedient und überwacht. Wie so häufig ist auch diese Strecke des Bergbaus wegen erbaut. So lagen hier zahlreiche Gruben unweit der Strecke. Davon übrig ist nicht mehr viel; lediglich in Göttelborn befindet sich noch das alte Kraftwerk der ehemaligen Grube welches mehrmals täglich mit Kohle versorgt werden muss. Im Februar 2004 wurde der Haltepunkt Wemmetsweiler Rathaus eröffnet und die Bahnsteige SWR 1-4 gingen außer Betrieb.

Im Regionalverkehr werden hier 3 Relationen bedient:
  • RB72 Saarbrücken <-> Lebach-Jabach
  • RB74 Illingen <-> Homburg
  • RB76 Saarbrücken <-> Homburg

Das Erbauerteam Rheinland-Pfalz wünscht euch viel Spaß
0 1 1 1,08 2,27 1,68 1,08 2,27 1,68 1|2 0|0 0|0
1217
Werbig
Schwierigkeitsgrad
1,97
Unterhaltungsfaktor
3,14
Supi!!
 (>90 min, 2021)
Super!!
 (30-90 min, 2021)
Super!!
 (30-90 min, 2021)
sehr schöne!
 (>90 min, 2020)
Von einem Turmhaltepunkt hatte ich noch nie gehört, aber Werbig ist so ein Sonderfall. Gut gemacht.
 (>90 min, 2020)
Kommt wie Zeitlupe vor. Wenigstens zwei Bahnen. FCKW
 (30-90 min, 2019)
überblick behalten, kühlen kopf bewahren und sich nicht aus der ruheh bringen lassen
 (<30 min, 2018)
Wird wohl ganz interessant. Hatte leider zu wenig Zeit.
 (<30 min, 2017)
Im schweren Winter immer schön die Kreuzungen verlegen, macht Laune!
 (>90 min, 2017)
bei verspäteten Zügen gar net so einfach, da sehr wenig Ausweichmöglichkeit; gute Fahrzeitreserven
 (30-90 min, 2016)
sehr schöne nebenbahn atmosphäre
 (<30 min, 2016)
nun, recht viel zu tun, gar nicht so einfach
 (30-90 min, 2014)
Viel Güterverkehr und häufige Herausforderungen mit Kreuzungen. Sehr tolles Stellwerk!
 (>90 min, 2014)
Hallo und herzlich willkommen im Stellwerk Werbig!

In diesem Stellwerk steuert ihr zwei Strecken:
  • KBS 209.26 Berlin - Kostrzyn zwischen Obersdorf und Küstrin-Kietz (ein Teil der ehemaligen Preußischen Ostbahn)
  • KBS 209.60 Eberswalde - Frankfurt (Oder) zwischen Niederfinow und Schönfließ Dorf

Beide Strecken sind über den Abzweig Werbig miteinander verbunden.

In diesem Stellwerk verkehren folgende Linien:
-NE 26 Berlin-Lichtenberg - Strausberg - Werbig - Küstrin-Kietz - Kostrzyn
-OE 60 Berlin-Lichtenberg - Eberswalde - Bad Freienwalde - Werbig - Wriezen (- Frankfurt (Oder))

Hinweise:
  • In Gorgast muss bei Einfahrt auf Gleis BGOR 2 in Fahrtrichtung Küstrin das Schutzsignal per SH-Taste, manuell, wieder auf Halt gestellt werden.
  • Zum Teil haben die Züge Fahrzeitreserven (gerade auf der KBS 209.60 Eberswalde - Frankfurt), auch die ODEG.

Viel Spaß wünscht
kaffi
0 1 1 1,97 3,14 2,56 1,97 3,14 2,56 1|2 0|0 1|0
1218
Werdau
Schwierigkeitsgrad
2,29
Unterhaltungsfaktor
3,13
Gut zu tun, wenig zu rangieren-halt ein Streckenstellwerk,
 (30-90 min, 2022)
zu viel Züge auf einmal auf der Strecke wird schnell unüberschaubar und ständig klingelt der Funk
 (30-90 min, 2022)
erfordert mehr Aufmerksamkeit als man auf dem ersten Blick meint
 (>90 min, 2022)
sehr frustrierendes Stellwerk. Immer Stau und alles blockiert sich gegenseitig.
 (>90 min, 2022)
Zugverkehr etwas übertrieben hoch, sonst ein durchaus schönes Stw.
 (30-90 min, 2021)
Anfangs hektisch man bekommt es aber nach ner gewissen Zeit in den Griff
 (>90 min, 2020)
Die Viadukte … tja, nicht auf dem Stelltisch, aber auch da komme ich noch hin. Schön gemacht.
 (>90 min, 2020)
Ohne Hektik im Götzschtal, aber manchmal gibt's Stau und Tfz-Wechsel. Gut gemacht. Lucy
 (>90 min, 2020)
Ordentlich was zu tun. Es geht kreuz und quer + Rangierfahrten.
 (30-90 min, 2016)
Für Anfanänger ist das Stellwerk ok jedoch sollte man den Überblick nicht verlieren
 (30-90 min, 2015)
bei Verspätungen nicht einfach zu bewältigen
 (30-90 min, 2015)
Schöner Stellbereich - es geht also auch bei kleinen Auflösungen realistisch + abwechslungsreich...
 (30-90 min, 2015)
super Abwechslung im Winter, macht Spaß
 (>90 min, 2015)
super stellwerk!
 (30-90 min, 2015)
In diesem Stellwerk steuert ihr den Bahnhof Werdau, gelegen am Werdauer Bogendreieck, sowie den Bahnhof Reichenbach und die anschließenden Strecken in Richtung Zwickau, Herlasgrün und Crimmitschau. In alle Richtungen ist Gleiswechselbetrieb mit Übergabepunkten vorbereitet.
Sachsen (D)
0 5 5 2,29 3,13 2,71 2,29 3,13 2,71 1|2 0|0 0|0
1219
Wesel
Schwierigkeitsgrad
1,68
Unterhaltungsfaktor
3,04
Die vielen (verspäteten) Güterzüge machen es sehr knifflig, gerade zwischen EOSD und EDIN.
 (>90 min, 2023)
stellwerk okay aber emmerich hat versucht mir zu verklickern er wäre bodybilder mmm ist klar
 (30-90 min, 2022)
In dieser Anlage steuert ihr den Abschnitt von Wesel über Friedrichsfeld, Voerde, Dinslaken und Oberhausen-Holten bis Oberhausen Sterkrade sowie die Nebenbahn Wesel-Bocholt. Dabei herrscht auf dieser Strecke reger Zugverkehr. Hier fährt alles, was das Herz begehrt, von der Regionalbahn über den ICE bis zum Güterzug.

Auf diesem Abschnitt haben die Züge teilweise große Fahrzeitreserven. Keine Angst, das ist richtig so ;-)

Damit das Stellwerk für euch vor allem in Richtung Holland interessant wird, verkehrt hier schon die neue Verbindung des RE19 bis nach Arnhem, sodass auch der grenzüberschreitende Verkehr interessanter wird. In diesem Zuge wurde der RE5 nach Wesel verkürzt.
Zusätzlich ist für die Nebenstrecke nach Bocholt das neue Flügelkonzept des RE19 im aktuellen Fahrplan umgesetzt.

Verkehrende Regionallinien:
RE5: Koblenz - Bonn - Köln - Düsseldorf - Duisburg - Oberhausen - Dinslaken - Wesel
RE19: Düsseldorf - Duisburg - Oberhausen - Dinslaken - Wesel - (Emmerich - Zevenaar - Arnhem / Hamminkeln - Bocholt)
RB35: Mönchengladbach - Viersen - Krefeld - Duisburg - Oberhausen - Dinslaken - Wesel

Viel Spaß wünscht
das Erbauer-Team Ruhrgebiet.
0 2 2 1,68 3,04 2,36 1,68 3,04 2,36 1|2 0|0 0|2
1220
Westallgäu
Schwierigkeitsgrad
2,47
Unterhaltungsfaktor
3,08
zu wenig los
 (<15 min, 2023)
..super Stellwerk.. bei Verspätungen ist es eine herausforndernde Aufgabe..
 (>90 min, 2019)
..super Stellwerk.. kann bei Verspätungen sehr herausfordernt sein..
 (>90 min, 2019)
..manchmal etwas wenig Verkehr.. und dann kommen schwer zu disponierende Züge.. Danke..
 (>90 min, 2019)
..super Stellwerk.. nichts für Anfänger.. Stellwerk kann sehr schwierig werden..
 (>90 min, 2019)
schönes Stw, mit Eingleisern und etwas zum Rangieren, Verkehr übersichtlich nicht zu stressig
 (30-90 min, 2019)
Eines der besten Stellwerke.
 (>90 min, 2018)
tröpfelt vor sich hin, sehr langsame FS-Bewegungen
 (>90 min, 2018)
Sehr großes Streckenstellwerk (fast alles eingleisig). Im Winter wirds schwer mit den Kreuzungen.
 (30-90 min, 2018)
Tolles Stellwerk, vor allem nach einem Stromausfall herausfordernd z.B. Anschlusssicherung usw...
 (>90 min, 2018)
..super.. Stellwerk.. bei Verspätung ist es annspruchsvoll..
 (>90 min, 2018)
sehr lange Blöcke
 (30-90 min, 2018)
Ein schönes Stw mit Abwechslung. Nix für "Actionliebhaber" eher für Disponenten.
 (>90 min, 2018)
Schönes Stellwerk, aber nix für ungeduldige, dauet bis der Verkehr steht.
 (30-90 min, 2018)
Willkommen im westlichen Allgäu und Oberschwaben. Dieses Stellwerk bedient 3 Strecken:
* KBS 970: Lindau - Kempten - München/Augsburg im Teilabschnitt Hergatz - Oberstaufen
* KBS 971: Lindau - Memmingen - Augsburg im Teilabschnitt Hergatz - Tannheim
* KBS 753: Hergatz - Aulendorf im Teilabschnitt Hergatz - Bad Waldsee (genaugenommen damit auch KBS 752: Aulendorf - Bad Wurzach)

Es liegt damit sowohl auf der bayerischen als auch auf der württembergischen Seite. Die bayerische und die württembergische Allgäubahn trennen sich dabei in Hergatz und treffen in Buchloe wieder aufeinander. Wie in so vielen Ecken Deutschlands wurden hier Anschlüsse und Bahnhöfe von der Bahn massiv zurückgebaut. Um einen interessanten Betrieb abbilden zu können, wurden einige der schon jahrelang stillgelegten Anschlüsse hier reaktiviert (Industrie in Bad Waldsee, Sauerstoffwerk Marstetten und die Munitionsanstalt Urlau).

Bitte beachten!
ÖRil für Awanst Aichstetten Shell und Marstetten Sauerstoffwerk:
Zur Bedienung der Awanst in Fahrtrichtung Memmingen ist die Fahrstrasse für den Block zu stellen (bis Einfahrsignal Aichstetten bzw. Tannheim), um den Block für Zugfahrten zu sperren. Es ist keine direkte Zugfahrt in die Awanst möglich. Nach Halt vor der Weiche löst die Fahrstrasse automatisch auf. Das Sperrsignal ist SOFORT nach Auflösung der Fahrstrasse MANUELL per Knopf "SH" auf Halt zu stellen. Danach kann die Rangierfahrstrasse in die Awanst gestellt werden.

Fernverkehr hat hier meist Fahrzeitreserven, insbesondere der ALX hat Allgäu-typisch großzügige Fahrzeiten.
0 4 4 2,47 3,08 2,78 2,47 3,08 2,78 1|2 0|0 0|0
1221
Westbury
Schwierigkeitsgrad
2,69
Unterhaltungsfaktor
3,11
Bei Sperrung der "Westbury Avoiding Line (Umfahrung) verkehrt der FV via Westbury, super interessant
 (>90 min, 2023)
Sehr gemütliches Streckenstw. Überholungen sind interessant.
 (30-90 min, 2023)
----- English version below -----



Willkommen in Westbury!

Dieses Stellwerk setzt sich aus den folgenden Strecken zusammen:
  • Reading-Taunton Line - von Bruton (Exeter) nach Aldermaston (Reading).
  • Heart of Wessex Line - von Bruton (Exeter) nach Bathampton Jn (Swindon).
  • Wessex Main Line – von Salisbury nach Bathampton Jn (Swindon).
  • Melksham Branch Line – von Thingly Jn (Swindon) nach Bradford Jn.

Hier herrscht eine Mischung aus Personen- und Güterzügen, inklusive Leerfahrten in Richtung der Westbury DMU Sidings. Viele Güterzüge sind auch unterwegs, diese bedienen die beiden Steinbrüche (Meerhead und Whatley Quarries), Westbury Up und Down Sidings, und auch durchfahrende Züge Richtung Swindon+Exeter. Die meisten Güterzüge haben Fahrplanreserven bzw Aufenthalten in die Goods Loops.

Die Länge der Bahnhöfe sind realistich dargestellt, in Avoncliff und Dilton Marsh wird nur die ersten Tür je geöffnet!
Wie gewöhnlich in GB, haben die Züge meistens Fahrplanreserven! Besonders die ECS/Empty Coaching Stock Movements haben gräßere Reserven in DMU-, TB-, Bedwyn-Sdgs, NBY und WMN. Diese betrögt i.d.R. 3 Min.

Viel Spaß

__________________________________________________________________________________
Welcome to Westbury!

This Signal Box is made up of the routes:
  • Reading-Taunton Line - from Bruton (Exeter) to Aldermaston (Reading).
  • Heart of Wessex Line - from Bruton (Exeter) to Bathampton Jn (Swindon).
  • Wessex Main Line – from Salisbury to Bathampton Jn (Swindon).
  • Melksham Branch Line – from Thingly Jn (Swindon) to Bradford Jn.

Here you will find a mixture of passenger and freight trains, including empty coaching stock movements (ECS) to/from Westbury DMU Sidings. Many freight trains travel to/from the two quarries (Meerhead and Whatley), Westbury Up and Down Sidings, as well as pass through on their way towards Swindon and Exeter.

The platform lengths are realistic, in Avoncliff and Dilton Marsh only the front door is opened!

As usual, most trains have timetabled reserves! Especially the ECS/Empty Coaching Stock Movements around DMU-, TB-, Bedwyn-Sdgs, NBY and WMN that generally have 3 minute reserves.

Have fun!
0 5 5 2,69 3,11 2,90 2,69 3,11 2,90 1|2 0|0 0|0
1222
Westerburg
Schwierigkeitsgrad
1,51
Unterhaltungsfaktor
2,55
naja ...
 (30-90 min, 2024)
nichts zu tun
 (30-90 min, 2023)
äußerst ruhiges Nebenbahnstellwerk. Anfänger können hier gut üben.
 (>90 min, 2021)
Übersichtlich und sehr einfach zu spielen. Hier könnte man ruhig ein größeren Aktionsraum anbieten
 (30-90 min, 2020)
Ein tolles Stellwerk! Es stellt den Westerwald sehr realistisch dar. Sehr abwechlungsreich.
 (<30 min, 2020)
Nette, ruhige Anlage.
 (30-90 min, 2020)
..trotz Winter und Verspätung ein machbares Stellwerk.. Danke..
 (>90 min, 2020)
schön gestaltet, selbst für Anfänger viel zu einfach! verschwendeter Speicherplatz auf dem Server?
 (<15 min, 2020)
Sehr leichtes Stellwerk
 (<15 min, 2020)
Herzlich Willkommen im Westerwald!

Ihr seid hier für zwei Nebenbahnen im Dreiländereck Hessen - Rheinland-Pfalz - Nordrhein-Westfalen verantwortlich.

Die "Holzbachtalbahn" (VzG-Strecke 3032) verläuft von Au(Sieg) über Altenkirchen nach Siershahn, wobei der Personenverkehr in Altenkirchen bereits endet. Die Strecke nach Siershahn wird nur von Güterzügen bedient, welche jedoch aufgrund der starken Steigungen bis Altenkirchen nur in zwei Teilen die Strecke befahren können.

Die "Oberwesterwaldbahn" verbindet Altenkirchen und Limburg(Lahn) miteinander und wird in ihrem gesamten Verlauf von der RB 90 der Vectus Verkehrsgesellschaft bedient. Betrieblicher Mittelpunkt der Strecke ist der Bahnhof Westerburg, wo auch die Fahrzeuge stationiert sind. Güterverkehr ist auf dieser Strecke leider keiner zu finden, jedoch sorgen die teils taktlos erscheinenden Zugkreuzungen auf der Strecke für Abwechslung.

Besonderheiten im Stellbereich:
  • Die Güterzüge passen nicht immer komplett ins Gleis, jedoch wird durch diese Überlänge kein anderer Zug blockiert.
  • Der Bahnhof Rotenhain ist durchgeschaltet und die Weichen sind verschlossen.
  • Im Bahnhof Westerburg ist das Plangleis für Züge Richtung Staffel das Gleis 1 und in Richtung Altenkirchen das Gleis 2. Achtet hier jedoch auch auf Aus- und Einsetzer, da diese eventuell andere Startgleise haben.
  • Im Bahnhof Wilsenroth ist bei kreuzenden Zügen besondere Vorsicht geboten. Solltet ihr bei einer Kreuzung einen Zug aus Staffel nach Gleis 1 fahren, müsst ihr nach der automatischen Auflösung der Fahrstraße das Sperrsignal manuell auf Halt stellen. Erst dann kann der Gegenzug einfahren.
  • Grundsätzlich ist jeder Bahnhof mit einem höhengleichen Reisendenübergang versehen, die Reisendensicherung übernimmt zumeist der Fdl des Bahnhofs, sonst das Zugpersonal.


0 2 2 1,51 2,55 2,03 1,51 2,55 2,03 1|2 0|0 1|0
1223
Westkreuz
Schwierigkeitsgrad
2,14
Unterhaltungsfaktor
3,19
wenig Vorplanung, die S-Bahnen sind eher nervig als spaßfördernd. Recht einfach, für Einsteiger gut
 (<30 min, 2024)
Angenehm verkehr recht sbahn lastig
 (>90 min, 2024)
kurz zur Zeitüberbrückung mal wieder angespielt. Es ist angenehm Spielbar.
 (30-90 min, 2024)
Gutes stellwerk und gut geeignet für Fortgeschrittene Spieler
 (<30 min, 2024)
Gutes Stellwerk aber leider etwas langweilig , kaum regios und zu viele sbahnen
 (30-90 min, 2023)
Die S Bahn hätte man auch weglassen können. Die is nur unnötiges stellen
 (30-90 min, 2023)
Wenn der S-Bahn Verkehr im Automat fährt gibt es eigentlich nicht mehr viele Züge zu disponieren!
 (30-90 min, 2022)
Super spaßig, gerade mit Nachbarstellwerken. Die S-Bahn mit der Abstellung in Zoo nervt etwas.
 (>90 min, 2022)
Das Stw Wesrkreuz ist eine super Stellwerk aber es gibt dort viel zu tun
 (30-90 min, 2022)
Heute mit vielen Störrungen anspruchsvoll. Sonst entspannt zu bedienen.
 (>90 min, 2022)
Das man die beiden Signale an der S-Bahn nicht automatisieren kann ist nervig sonst super
 (30-90 min, 2021)
odi et amo
 (>90 min, 2021)
Ich finde das die S-bahn dort Völlig unnötig ist. Und daher völlig Unnötig
 (30-90 min, 2020)
War viel zu tun
 (30-90 min, 2020)
Das Stellwerk wurde Anfang 2010 komplett umgebaut. Es wurde versucht den Bereich Westkreuz vollständig nachzubilden. Neu dazu gekommen sind die Ausfahrt zum Abzw. GDO, die Ausfahrten Innenring in Richtung Neukölln, der südliche Einfahrtbereich des Bahnhofes Grunewald, sowie die Strecke Richtung Abzweig Charlottenburg (CHG). Hier verzweigt die Strecke nach Moabit und Ruhleben.
Beide Ausfahrten, Abzw. GDO und Wannsee, führen zum Stellwerk Wannsee. Die Ausfahrten Ruhleben und Spandau führen zum Stw Ruhleben.
0 5 5 2,14 3,19 2,67 2,14 3,19 2,67 1|2 0|0 1|0
1224
Westkreuz Stadtbahn
Schwierigkeitsgrad
2,27
Unterhaltungsfaktor
3,15
Wenn man das Stellwerk einige zeit gespielt hat wird es langweilig
 (<30 min, 2023)
Irgendwann kommt der Routineteufel und der 7er fährt (fast) nach Spandau... Konzentration!
 (>90 min, 2022)
Ohne Störungen sehr entspannt, guter Einstieg in die S-Bahn.
 (30-90 min, 2022)
Ein sehr tolles Stellwerk mit cooler Unterhaltung
 (<30 min, 2021)
Schönes Stw bei Veranstaltung.
 (30-90 min, 2021)
Stellwerk mit viele züge. Mehr Spaß
 (>90 min, 2021)
Leider keine Nutzung der Kehren in Charlottenburg und Grunewald
 (>90 min, 2021)
Schwierigkeit: Im Bf Westkreuz aufpassen, von Gl.1 gehts nicht mehr in die Kehranlage!
 (>90 min, 2021)
Leider keine Nutzung der Kehren in Charlottenburg und Grunewald
 (>90 min, 2021)
Es hat mega viel Spaß gemacht...
 (>90 min, 2021)
Leider keine Nutzung der Kehren in Charlottenburg und Grunewald
 (>90 min, 2020)
Sehr dichte Taktung Nix für Anfänger
 (<30 min, 2020)
Hat durch den Umbau nochmal dazugewonnen, super gemacht
 (>90 min, 2020)
Je mehr Nachbarn online sind, desto besser!
 (>90 min, 2019)
Wie der Name schon sagt, geht es um dem Bereich Westkreuz auf der Stadtbahn. Hier genauer um den gestressten Bereich Charlottenburg bis Grunewald. Das Stellwerk besteht zwar nur aus 3 Bahnhöfen, die haben es aber in sich:

Da wäre zum ersten Charlottenburg, wo nur ab und zu Züge wenden. Außerdem ist da noch die eingleisige Strecke nach Halensee zur Ringbahn, die eher selten benutzt wird.
Leerfahrten (LS & Dsts) und Sonderzüge müssen operativ abgewickelt werden. Regelzüge können dabei problemlos und ohne Ankündigung auf die andere Bahnsteigkante gelenkt werden (außer: Sandbox-Modus).

Als nächstes kommt Westkreuz mit der Ausfädelung Richtung Spandau (S3, S9) und dem Kehren der S5.

Als letztes wäre da noch Grunewald mit seiner sehr umfangreichen Abstellanlage Hundekehle.

Na dann viel Erfolg.
0 4 4 2,27 3,15 2,71 2,27 3,15 2,71 1|2 1|0 2|0
1225
Wetzikon
Schwierigkeitsgrad
2,41
Unterhaltungsfaktor
2,89
Stark befahrene eingleisige Strecke. Könnte noch etwas mehr Gz vertragen.
 (30-90 min, 2021)
Zu viele Bahnübergange...
 (<15 min, 2021)
sehr viele Bahnübergänge (mit der Zeit nervig), manchmal anspruchsvoll mit Einspuren.
 (>90 min, 2020)
Sehr cool
 (<15 min, 2019)
Viele manuelle Bü
 (<30 min, 2019)
Braucht viel Dispositionsgeschick; insbesondere mit den diversen Einspurinseln.
 (30-90 min, 2018)
die vielen Bahnübergänge nerven
 (<30 min, 2017)
spannend mit nachbarn
 (30-90 min, 2014)
Ein super Stellwerk.Macht auch mit Verspätungen Spaß. Es wird dann halt kniffliger.
 (>90 min, 2013)
Die beiden Einspurabschnitte und die vielen Bü halten einem auf Trab!
 (>90 min, 2012)
Wegen kleiner Störung alles verspätet
 (2012)
Sehr viele Bü...
 (2011)
Hier im Fernsteuerzentrum Wetzikon habt ihr das Zürcher Oberland unter euch. Ihr steuert die S-Bahnlinien 3, 5, 9, 14, 15.

Bei Verspätungen durchaus spannend mit der langen Einspur Uster - Aathal.

Die Strecken Wallisellen und Effretikon führen beide zum gleichen Nachbarstellwerk (Effretikon).

Viel Spass!

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 3 3 2,41 2,89 2,65 2,41 2,89 2,65 1|2 0|0 0|1
1226
Wetzlar
Schwierigkeitsgrad
2,19
Unterhaltungsfaktor
2,94
Mal viel Platz, mal Züge im Blockabstand. Eine nette Mischung, wenn man eine Beschäftigung braucht.
 (>90 min, 2024)
tolles, nicht allzu schweres Stellwerk wurde aber bei mir schnell ziemlich repetitiv...
 (30-90 min, 2022)
Leichtes Stw, gut für Anfänger. Einzig auf die Bü's muss man im Auge behalten, sonst steht alles!
 (30-90 min, 2021)
Das Spiel ist echt super, aber als Neuling schon sehr herausfordernd
 (>90 min, 2021)
Die BÜs schließen teilweise sehr langsam, sodass ein fließender Ablauf nur schwer zu realisieren ist
 (30-90 min, 2020)
Wetzlar ist leichter als die Nachbarbf Giessen + Dillenburg. Die Bü geben viel zu tun.
 (>90 min, 2018)
Streckenstellwerk, was auch schwer werden kann! Dazu elendig viele Bü's! Gefällt nicht Besonders!
 (>90 min, 2017)
Unterhaltsames Stw. Aber alle Nachbarstw. sind viel interessanter!
 (30-90 min, 2016)
Ein interessantes Stw, etwas mehr Manöver und es wäre so gut wie das von Dillenburg.
 (>90 min, 2016)
Ein nettes STW!
 (30-90 min, 2015)
war spaßig, vor allem bei verspätung: Zugtetris pur!
 (>90 min, 2015)
Musste Leider viel scrollen
 (30-90 min, 2015)
einige BÜ schalten nicht, eher stressig (wenig Auto-FS), aber auf jeden Fall machbar
 (<30 min, 2015)
Schöner Stellbereich mit vielen Fahrstraßenkreuzungen; nur die BÜ machen es einen Tick zu aufwändig.
 (30-90 min, 2015)
Herzlich Willkommen im Stw Wetzlar

Da Wetzlar an der Mündung der Dill in die Lahn liegt, umfasst der Stellbereich hier Teile der elektrifizierten Dillstrecke (Siegen - Dillenburg - Gießen) und der nicht elektrifizierten Lahntalbahn (Koblenz - Limburg - Wetzlar). Beide Strecken sind stark vom Regionalverkehr geprägt, nach Dillenburg fährt ab und an ein Fernverkehrszug. Außerdem ist die Strecke Gießen - Siegen Teil der Güterzugachse Frankfurt - Köln/Ruhrgebiet, bei Störungen im Rheintal werden Züge gerne hierüber umgeleitet. Die Lahntalbahn sieht dagegen seltener einen Güterzug.

Wetzlar selbst wird von einem SpDr S600 gesteuert und hat die Abschnitte bis Aßlar und Albshausen auf dem Tisch, Ehringhausen hat ein Dr S2 und Dutenhofen ein Dr S. Auf der Lahntalbahn geht es gemächlicher zu: Hier sind alle Stellwerke noch mechanisch der Bauarten Bruchsal und Einheit. Dabei hat fast jeder Haltepunkt eine eigene Blockstelle (z.B. Bk Solms), um den zugehörigen Bahnübergang oder Reisendenüberweg zu sichern. Der Haltepunkt ist dabei offiziell der Blockstelle untergeordnet (z.B. Bk Solms Hp).

Nur in Löhnberg hat der Fahrdienstleiter mit Wegfall seines Weichenwärters im Nordkopf ein Dr S2-Pult für 2 Lichthaupt- und ein Lichtvorsignal dazu bekommen. Der Brems- und Vorsignalabstand variiert zwischen 1.000m und 700m.

Viel Spaß im Stw Wetzlar.
Hessen (D)
0 2 2 2,19 2,94 2,56 2,19 2,94 2,56 1|2 0|0 0|0
1227
Wien Hütteldorf
Schwierigkeitsgrad
1,92
Unterhaltungsfaktor
3,36
schwehr nur wegen viel verkehr
 (<30 min, 2023)
Tolles Stellwerk, grundsätzlich nicht schwierig, bei viel Verkehr kann es stressig werden.
 (30-90 min, 2023)
mit ein wenig Übung hat man schnell die Übersicht
 (30-90 min, 2023)
viel verkehr doch nett
 (30-90 min, 2023)
nur für Profis
 (30-90 min, 2023)
Regelverkehr zwar abwechslungsreich, wird aber dennoch schnell eintönig
 (>90 min, 2023)
viel verkehr
 (<30 min, 2023)
sehr viel Automatismus dabei - an der Kreuzungsstelle kann es schon mal eng werden
 (>90 min, 2023)
Kommt einfach vor, manchmal geht nicht viel los, hat aber auch hetzige Momente.
 (<30 min, 2022)
etwas ruhiger, aber nicht langweilig
 (<30 min, 2022)
Super Stellwerk!
 (>90 min, 2022)
tolles Stellwerk, für Anfänger gut geeignet, da es etwas ruhiger ist, danke an die Erbauer
 (<15 min, 2022)
Tolles Stellwerk, bei Verspätungen kann es sehr anspruchsvoll werden
 (>90 min, 2022)
Ein super Stellwerk geworden, Danke an die Erbauer !!!
 (>90 min, 2022)


Wien Hütteldorf ist der bedeutendste Bahnhof im Westen Wiens und dank Anbindung zur U-Bahn Linie 4 ein vor allem für den Personenverkehr wichtiger Umsteigeknoten zu den Zügen der Westbahn. Er ist außerdem Endpunkt der beiden S-Bahn Linien 45 (Vorortelinie) und 80.

Westliche Begrenzung des Steuerbereichs ist der Bahnhof Unter Purkersdorf entlang der inneren Westbahn sowie die Mitte des knapp 12 Kilometer langen Wienerwaldtunnels auf der Hochleistungsstrecke (zulässige Geschwindigkeit 250 km/h) über Tullnerfeld. Beide Strecken treffen in der sogenannten Weichenhalle des Knotens Hadersdorf aufeinander, der gleichzeitig wichtigste Abzweigstelle im Stellwerk ist. Züge mit weiterer Laufstrecke zum Knoten Hetzendorf (und weiter nach Wien Meidling oder Inzersdorf Ort) werden über den Lainzer Tunnel an das Stellwerk Wien Meidling übergeben, indessen alle Nahverkers- sowie Züge der WESTbahn über Hütteldorf zum Westbahnhof verkehren.

Die Schnellbahnzüge (S50) nutzen zwischen Unter Purkersdorf und Hütteldorf eigene Nahverkehrsgleise (im Gleisbild grün markiert), wogegen sie sich zwischen Hütteldorf und dem Westbahnhof die beiden Streckengleise mit den übrigen Zügen teilen. In das Nachbarstellwerk Westbahnhof führen noch zwei weitere Strecken, einerseits die Vorortelinie (Ausfahrt Lützowgasse), andererseits das Schleifengleis 101 zur Anbindung der Verbindungsbahn an Penzing und den Westbahnhof. Diese ist über eine weitere Schleife auch an den Bahnhof Hütteldorf angebunden und verläuft über die Haltestelle Speising zum Bahnhof Maxing. Hier teilt sich die Strecke zur Übergabe an das Stellwerk Wien Meidling. Die Streckengleise 3 und 5 der Donauländebahn verlaufen über die Wienerbergbrücke in Richtung Inzersdorf Ort, während die Streckengleise 4 und 6 direkt zum Bahnhof Meidling und weiter auf die Schnellbahnstammstrecke führen. Einzelne Gleise Meidlings sind durch die Oswaldscheife zugleich von der Donauländebahn erreichbar.

Wichtige Hinweise zur Stellwerksbedienung
  • Zu den Kernaufgaben im Stellwerk gehört es, die Züge am Knoten Hadersdorf in eine korrekte Reihenfolge zu bringen und den richtigen Fahrweg auszuwählen. Wesentlich ist der ausreichende Abstand der Güterzüge im Lainzer- und Wienerwaldtunnel, sodass der Personen(fern)verkehr nicht behindert wird. Dabei ist eine gute Zusammenarbeit mit dem Nachbarfahrdienstleiter in Meidling wichtig, um einen flüssigen Ablauf sicherzustellen.

  • Für am Knoten Hadersdorf in Richtung Tullnerfeld fahrende Güterzüge muss der Abstand zum nächstfolgenden Fernverkehrszug 10 Minuten betragen. Die Fahrzeiten der einzelnen Geschwindigkeitsprofile sind außerdem im Gleisbild vermerkt. Wenn die Zugfolge der vom Knoten Hetzendorf einfahrenden Züge die nötige Distanz nicht sicherstellt, besteht die Möglichkeit bevorzugt den langsameren Zug zwischen den Überleitstellen (Üst) Hez 4 und Hdd 2 im Gegengleis zu führen, um die Reihenfolge noch zu tauschen. In Gegenrichtung ist für aus Unter Purkersdorf einfädelnde Güterzüge ein Abstand von 4 Minuten zum folgenden Fernverkehrszug in Richtung Knoten Hetzendorf bei Durchfahrt am Knoten Hadersdorf nötig.

  • Das Streckengleis 4 (von/nach Wien Meidling) wird zur Konfliktreduktion in Meidling fahrplanmäßig in beide Richtungen genutzt. Züge aus Meidling sind aufgrund der dort begrenzten Gleiskapazitäten vorrangig abzufertigen, sodass keine einzelne Annahme der Züge vorgesehen ist. Es ist deshalb bei ausfahrenden Zügen wichtig, die Fahrstraße erst so spät wie nötig zu bilden, damit einfahrende Züge nicht blockiert werden!

  • Fahrplanmäßig verkehren REX-Züge von und nach St. Pölten über Tullnerbach-P. durch die Weichenhalle (Knoten Hadersdorf). Das Befahren der grünen Nahverkehrsgleise ist als Alternativstrecke jederzeit möglich und kann bei Störungen oder Verspätungen hilfreich sein. Umgekehrt ist es jedoch ausgeschlossen, die S50 über den Knoten Hadersdorf zu führen, weil andernfalls die vier dazwischenliegenden Haltestellen nicht erreicht werden.

  • Bahnsteig 4 des Bahnhofs Unter Purkersdorf ist ein nicht (mehr) benützter Randbahnsteig neben Gleis 101, der baulich beim abgebildeten Zustand der Infrastruktur noch vorhanden ist.

  • Bei den Ausfahrten in die Stellwerke Wien Westbahnhof und Wien Meidling ist das Umleiten über eine andere Strecke ohne Nutzung der Umleitungsfunktion möglich. Dies ist vorher unbedingt mit dem Nachbarfahrdienstleiter abzusprechen! Nicht immer ist dort ein abweichender Fahrweg realisierbar. In der echten Betriebsführung sind für Züge über den Bahnhof Wien Meidling die Streckengleise 4/6 (Verbindungsbahn) bzw. 3/5 (Donauländebahn) als Alternativstrecken definiert. Das bedeutet, dass sie ohne zusätzliche Verständigung des Lokführers dispositiv befahren werden können.

Überblick über den Zugverkehr

Der Stellbereich wird von sämtlichen Personenzügen der Westachse befahren. Dies sind zunächst die weitestgehend halbstündlich verkehrenden REX-Züge zwischen Wien Westbahnhof und St. Pölten über Tullnerbach-P., welche im Stellwerk die Aufenthalte Hütteldorf und Purkersdorf Zentrum haben. Deutlich diversifizierter gestaltet sich das Zugangebot via Tullnerfeld. Hier fahren WEST- und CJX-Züge mindestens stündlich zum Westbahnhof mit Station in Hütteldorf. Außerdem durchfahren in einer Stunde bis zu 5 Fernverkehrszüge pro Richtung den Steuerbereich ohne Halt über den Lainzer Tunnel.

Das Grundangebot für alle Bahnhöfen und Haltestellen stellen die S-Bahn Linien 45, 50 und 80. Die S45 befährt die Vorortelinie (Handelskai ↔ Hütteldorf) im 10-Minuten-Intervall. Als S50 werden die Züge zwischen Wien und Neulengbach bezeichnet, wobei ein Teil dieser bereits in Unter Purkersdorf, Tullnerbach-Pressbaum oder Eichgraben-Altlengbach endet. Die Verbindungsbahn wird grundsätzlich halbstündlich durch die S80 bedient. Über das Schleifengleis 101 verkehren zur Hauptverkehrszeit jeweils in Lastrichtung Regionalzüge der Laaer Ostbahn von und zum Westbahnhof, sodass lediglich die Donauländebahn keinen regulären Personenverkehr aufweist.

Auch nicht personenbefördernde Züge spielen im Stellwerk eine wichtige Rolle. Den Hauptpart dieser Zugart bilden Güterzüge der Westachse. Sie fahren fast ausnahmslos durch den Lainzer Tunnel, wobei der weitere Fahrweg mehrheitlich über Tullerbach-P. in Richtung Westen führt. Tagsüber verkehren nur einzelne Güterzüge durch den Wienerwaldtunnel. Der Bahnhof Hütteldorf besitzt eine Güterzuggrupe, die primär dem Zusammenstellen lokaler Güterzüge sowie Qualitätsgüterzügen im Nachtsprung dient. Unter Purkersdorf wird durch den Fahrverschub Wien West bedient und ist als Standort der Firma Plasser vor allem für die Baustellenlogistik von Belang. Es bestehen weiterhin einige Ladegleise, die vorwiegend zur Holzverladung genutzt werden. Die Verbindungsbahn wird neben den Nahgüterzügen der Güterzuggruppe Hütteldorf auch von Dienstzügen (Lz/Lp) zum Westbahnhof befahren.

Wissenswertes
  • Die Hochleistungsstrecke zwischen Knoten Hetzendorf und Tullnerfeld (und weiter nach St. Pölten) ist mit ETCS Level 2 bei vorhandenen Außensignalen ausgerüstet. Im Bereich des Lainzer Tunnels bis zum Knoten Hadersdorf steht sie auch Zügen ohne entsprechende Fahrzeugausrüstung zur Verfügung. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 160 km/h, in der Weichenhalle 150 km/h. Der folgende Verlauf der Strecke durch den Wienerwaldtunnel ist mit 250 km/h und ausschließlich mit ETCS-Ausstattung zu befahren. Die im abgebildeten Zustand noch existenten Außensignale der Rückfallebene sind zur Demontage vorgesehen.

  • Am Bahnhof Maxing befindet sich zur Überleitung der Züge auf die Streckengleise 4 und 6 u. a. eine der letzten Flachkreuzungen im ÖBB-Streckennetz. Der Gleiswechsel (von Bf-Gleis 301 auf 405 sowie 302 auf 403) ist am linken Bahnhofskopf in beide Richtungen mit Streckengeschwindigkeit (90 km/h) möglich, demgegenüber am rechten Bahnhofskopf sämtliche Weichen abzweigend nur mit 40 km/h befahrbar sind.

Eine gute Übersicht des Stellbereichs und der zulässigen Streckengeschwindigkeiten bietet openrailwaymap.org.
0 4 4 1,92 3,36 2,64 1,92 3,36 2,64 1|2 1|0 2|0
1228
Wien Meidling
2h
Schwierigkeitsgrad
3,12
Unterhaltungsfaktor
3,54
zu fleissig
 (<30 min, 2024)
Wunderbar! Ideal für erfahrene Spieler; immer eine neue Herausforderung
 (30-90 min, 2024)
Sehr nett
 (>90 min, 2024)
zu viel verkehr für much
 (<15 min, 2023)
Tolles Stellwerk! Nicht für Anfänger geeignet.
 (30-90 min, 2023)
Nicht geübte nerven, also Sandbox benutzen!
 (>90 min, 2023)
Einzigartig, sehr viel los und wunderbar dispositiv!
 (>90 min, 2023)
Prima stw. Viel zu tun
 (30-90 min, 2023)
wichtiger Knoten und großer Spielspaß
 (30-90 min, 2023)
wichtiger Knoten, erfordert etwas Übung, mit Nachbarn aber gut zu bewältigen
 (30-90 min, 2023)
Für Profis !!!
 (>90 min, 2023)
tolles Stellwerk mit richtigem Fahrplan, Chapeau. Für Frühspitze ist aber wenig Platz beim Fahrplan
 (>90 min, 2023)
nur für Profis !!!
 (>90 min, 2023)
ein wichtiger Verkehrsknoten!
 (<30 min, 2023)



Wien Meidling, betrieblich gesehen Teil des Wiener Hauptbahnhofes, ist mit etwa 80.000 Passagieren (ohne städtischen Verkehr) täglich der zweitgrößte Bahnhof Wiens. Pro Stunde durchfahren bis zu 75 Zug- und Verschubfahrten den Stellbereich und müssen möglichst verzögerungsfrei disponiert werden.

Das Stellwerk ist nicht für Anfänger geeignet und muss vor einem ersten Onlinespiel unbedingt längere Zeit in der Übungsumgebung ausprobiert werden. Es besteht ein großes Potenzial für Fehlleitungen mit weitreichenden Konsequenzen. Der Zugverkehr kann dadurch schnell vollständig lahmgelegt werden, was sich auch stark auf umliegende Stellwerke auswirkt.

Empfohlene Zoomstufe für Full-HD-Bildschirme (1920 x 1080 px): 95%. Mit diesem Wert passen Gleisbild und Fahrplan vollständig auch auf nur einen Monitor.

Der Steuerbereich erstreckt sich primär von den Einfahrten Brunn-Maria-Enzersdorf (Südbahn), Maxing (Verbindungsbahn), Knoten Hadersdorf (Lainzer Tunnel) und Inzersdorf Ort (Pottendorfer Linie) bis zum Bahnhofsteil Wien Matzleinsdorf, wo die Züge an die Stellwerke Wien Hauptbahnhof (Gleise 1, 2, 3 und 5 sowie 350 und 351) und Wien Praterstern (Gleise 4 und 6 der Stammstrecke) übergeben werden. Die Abstell- und Serviceanlagen Matzleinsdorf sind ebenfalls an das Stellwerk angebunden und über mehrere Ein- und Ausfahrten (352-891) zu erreichen.

Mit der Verbindungs- und Donauländebahn verlaufen im Stellwerk auch zwei Querverbindungen, die zusammen mit dem Lainzer Tunnel sechs Gleise aufweisen. Hier verkehren einige Güterzüge, die Wien in Richtung Westen verlassen, während die restlichen Strecken planmäßig fast ausschließlich von Personenzügen befahren werden. Die Ausfahrten Maxing, Inzersdorf Ort und Wien Hbf können dispositiv beliebig getauscht werden, wobei eine vorherige Absprache mit den Nachbarstellwerken anzuraten ist. Weitere Alternativstrecken können nur über die Umleitungsfunktion genutzt werden.


Wichtige Hinweise zur Stellwerksbedienung:
  • Hauptaufgabe im Stellwerk ist es, die Züge an den Abzweigstellen in eine korrekte Reihenfolge zu bringen und den richtigen Fahrweg auszuwählen. Der Wichtigste dieser neuralgischen Punkte ist die Betriebsstelle Wien Hetzendorf (Het), wo die Züge der Stammstrecke ein- und ausgefädelt werden müssen. Der korrekte Fahrweg kann im Regelfall bereits anhand der Zugnummer ausgemacht werden. Schnellbahn-(SB) und R-Züge mit fünfstelliger sowie R-Züge mit vierstelliger Zugnummer bis 2999 verkehren über die Stammstrecke (grün markiert).
  • Ebenfalls bedeutend für einen flüssigen Betriebsablauf ist eine korrekte Reihenfolge der Züge am Abzw Knoten Hetzendorf (Hez). An die Ausfahrt Knoten Hadersdorf schließt sich die mit bis zu 250 km/h befahrbare Tullnerfeldstrecke an, sodass zwischen Fernreise- und Güterzügen große Fahrzeitunterschiede entstehen. Während die meisten Güterzüge am Knoten Hadersdorf auf die Wienerwaldstrecke (innere Westbahn) wechseln, verkehren einzelne Züge über Tullnerfeld. Diese Züge dürfen am Knoten Hetzendorf nur dann in Richtung Hadersdorf eingefädelt werden, wenn in den folgenden 15 Minuten kein Fernverkehrszug in Wien Meidling abfahren soll. Für Züge, die nicht über Tullnerfeld fahren, ist am Knoten Hetzendorf ein Abstand von 4 Minuten zur nächsten Abfahrt eines Fernverkehrszuges in Wien Meidling ausreichend.
  • Im Bahnhof Wien Meidling gibt es aus Platzgründen zahlreiche Mittelweichen, die mehrere Gleisabschnitte pro Bahnsteig bedingen. Die Zugehörigkeit eines Abschnittes zu einem Hauptgleis ist anhand der letzten Ziffer der dreistelligen Gleisnummer ersichtlich (Beispiele: Mi 481 gehört zu Gleis 1 oder Mi 518 gehört zu Gleis 8). Belegen Züge mehrere Gleisabschnitte, wird im Fahrplan die erste Ziffer durch einen Stern ersetzt, um auf die Mehrabschnittsbelegung hinzuweisen (Beispiel: Mi *08). In Fahrtrichtung Hauptbahnhof/Stammstrecke befindet sich der Halteplatz für den Großteil der Züge im Bereich der Bahnsteigmitte. Für besonders lange ist am Bahnsteigende ein weiterer Halteplatz (l) eingerichtet. Bei Gleisänderungen von langen Fernverkehrszügen muss dieser Halt ausgewählt werden, damit der Zug vollständig am Bahnsteig steht.
  • Bei Verschubfahrten gilt es zu beachten, dass im Fahrplan lediglich Richtzeiten ausgewiesen sind. Die Zeitfenster für den Verschub sind zum Teil sehr klein und müssen anhand der aktuellen Verkehrslage optimal genutzt werden. Speziell bei Abstellfahrten sollen Zugfahrten immer vorrangig abgewickelt werden.
  • Die Bahnsteige im Bahnhof Wien Meidling werden bevorzugt alternierend angefahren, sodass während des Ein- und Aussteigens der Fahrgäste bereits ein weiterer Zug einfahren kann. Während dies im Fahrplan bereits entsprechend eingeplant wurde, sind bei Verspätungen möglicherweise entsprechende Gleiswechsel vorzusehen. Auch für Fernverkehrszüge kann eine alternative Benutzung der Gleise 1 und 3 sowie 2 und 4 nützlich sein. Dabei muss jedoch besonders auf eine frühzeitige Ankündigung der Einfahränderung im Funkmenü geachtet werden.
  • In Altmannsdorf (Aa) besteht eine Verbindung zum Streckennetz der Wiener Lokalbahnen (WLB), die planmäßig jedoch nicht befahren wird. Die Ausfahrt führt nicht in das Stellwerk Inzersdorf Ort, Züge dorthin können keinesfalls über die WLB-Strecke umgeleitet werden.

Überblick über den Zugverkehr

Wien Meidling bildet im Gesamtverkehrsplan für Österreich zusammen mit dem Hauptbahnhof einen Doppelknoten. Auf Basis des Knoten-Kanten-Modells ergeben sich Knoten zur Minute 00 bzw. Minute 30, was Meidling zu einem wichtigen Umsteigepunkt zwischen der West- und Südachse macht. Auf beiden Achsen besteht im Fernreiseverkehr grundsätzlich jeweils ein Halbstundentakt, der durch unterschiedliche Zugprodukte erbracht wird, die jeweils im Stunden- oder Zwei-Stundentakt verkehren. Züge mit beschleunigtem Haltemuster und teilweise internationalem Laufweg verkehren im Knoten zur Minute 30. Auf der Südachse wird die Linie zwischen Wien und Villach lediglich zweistündlich angeboten, sodass die Knotenanbindung hier durch einen lediglich zwischen Wien und Wiener Neustadt verkehrenden Zug ersetzt wird. Weitere Fernverkehrszüge verkehren außerhalb der Knotenzeiten mindestens zweistündlich zwischen Wien und Nürnberg oder darüber hinaus sowie als Verstärkerzüge in den Hauptverkehrszeiten. Mit einer Ausnahme halten auch alle ab Wien angebotenen nightjet-Verbindungen im Bahnhof.

Das Fahrplangefüge der Regionalzüge im Stellbereich wird traditionell maßgeblich durch den Fernverkehr beeinflusst. Einerseits um gute Umsteigebeziehungen herzustellen, andererseits da der gegenwärtig im Mischverkehr zwischen Nah- und Fernzügen betriebene Streckenabschnitt zwischen Wien Hetzendorf und Liesing/Mödling als einziger im ÖBB-Netz (2020) zur überlasteten Eisenbahninfrastruktur erklärt wurde. Meidling ist südlicher Endpunkt der Schnellbahnstammstrecke, die im südlichen Abschnitt von etwa 30 Zügen pro Stunde befahren wird. Ziel im Fahrplan ist es, möglichst viele Züge über die Stammstrecke direkt in das Stadtzentrum zu führen, sodass neben den S-Bahn Linien 1, 2, 3, 4 und 80 auch zahlreiche Regionalzüge, die auf den Außenästen nicht alle Stationen bedienen, die dortigen Zugleistungen erbringen. Etwa 3 Zugpaare pro Stunde beginnen oder enden in Meidling. Nicht über die Stammstrecke geführt werden dagegen alle Nahverkehrszüge der Pottendorfer Linie und damit auch die Züge der S60, die stattdessen auf die Ostbahn durchgebunden sind. Dies gilt außerdem für all jene Regionalexpress-Züge, die das Zugangebot auf der Südachse in den Hauptverkehrszeiten (5-9 und 15-19 Uhr) ergänzen und entweder über die Fernverkehrsgleise und den Hauptbahnhof geführt oder in Meidling auf- und abgestellt werden.

Im Stellbereich sind nur wenige Güterzüge anzutreffen, was nicht zuletzt dem dichten Personenverkehr geschuldet ist. Einzige Ausnahme stellt der Lainzer Tunnel dar. Diesen durchfahren zahlreiche der Züge, die den Großraum Wien über die Westachse erreichen oder verlassen. Dies sind Verkehre im Transit zwischen Rumänien/Ungarn oder der Slowakei und Deutschland, aber auch Ziel- und Quellverkehr der Güterverkehrsstellen im Wiener Stadtgebiet. Dazu gehören der Zentralverschiebebahnhof sowie die Bahnhöfe Stadlau, Kaiserebersdorf/Schwechat und die Terminals Freudenau/Donaukaibahnhof sowie Wien Süd.


Eine gute Übersicht über den Stellereich bietet openrailwaymap.org.
0 4 4 3,12 3,54 3,33 3,12 3,54 3,33 1|2 1|0 2|0
1229
Wien Praterstern
Schwierigkeitsgrad
2,91
Unterhaltungsfaktor
3,00
Ganz nice, Verspätungen häufen sich zwar schnell können aber wieder abgebaut werden. Empfehlenswert!
 (>90 min, 2023)
tiptop Teil! voll geil!
 (<15 min, 2023)
Viel Durchverkehr, nicht möglich einen "langen" Fahrplan einstellen. Doch sehr gut.
 (<30 min, 2023)
Anfangs sehr schwer, mit der Zeit spielt es sich jedoch ein.
 (>90 min, 2022)
Gutes Stellwerk, macht viel Laune!
 (<30 min, 2022)
bei dem dichten S-Bahn-Verkehr, darf man keinen Zug, und schon gar nicht den CAT übersehen toll!
 (<30 min, 2022)
kein Hauch von "schwer"
 (<30 min, 2021)
Abwechslungsreich und viel zu tun! Super!
 (30-90 min, 2021)
Mit Weichenstörung und Bahnseigsperre ganz lustig
 (>90 min, 2021)
Endlich mal ein Zug zum Umstellen
 (30-90 min, 2021)
Unbedingt die automatischen Fahrstraßen verwenden-auch die gel. Fahrstraße nach Floridsdorf ist gut.
 (30-90 min, 2021)
Besonders der Betriebsschluss war sehr lustig.
 (30-90 min, 2021)
Auch mit PartnerIn hat es gut geklappt!
 (>90 min, 2021)
Sehr viele Züge!
 (30-90 min, 2021)



Wien Praterstern, einer der wichtigsten Umsteigepunkte zum städtischen Verkehr (U-Bahn, Bus und Bim) der Wiener Linien, ist Namensgeber dieses Stellwerks. Der Stellbereich umfasst den Großteil der 13 Kilometer langen Schnellbahnstammstrecke und erstreckt sich von Wien Matzleinsdorf über Rennweg, wo die Züge der Flughafenschnellbahn die Stammstrecke erreichen und verlassen, bis Transdanubien. Hier befindet sich im Bereich der ehemaligen Station Strandbäder (2000 im Zuge der U6-Verlängerung aufgelassen) die Übergabe zum Stellwerk Floridsdorf. Entlang der Flughafenschnellbahn markiert die Haltestelle Geiselbergstraße (betrieblich Personenzughalt im Bf Simmering Aspangbahn) die Stellbereichsgrenze zum Stellwerk Kaiserebersdorf.

Der Takt ist dicht, bis zu 40 Züge pro Stunde befahren den Abschnitt zwischen Rennweg und Wien Mitte, wo die höchste Zugfolge besteht. Neben den S-Bahn-Linien 1, 2, 3, 4, 7 und 80 verkehren die als „Durchbinder“ bezeichneten Doppelstockwendezüge ebenfalls im Stellbereich, wie beschleunigte Schnellbahnzüge, die auf den Außenästen als Regionalzug geführt werden. Im Bahnhof Wien Mitte befindet sich an Gleis 143 ein eigener Bahnsteig für den CityAirportTrain (CAT), welcher eine halbstündlich verkehrende Schnellverbindung ohne Halt zwischen Stadtzentrum und Flughafen bietet. In Simmering Aspangbahn schließt an das Bahnhofsgleis 4 die AB (Anschlussbahn) der Firma Siemens an, die unregelmäßig von der Verschubreserve Kaiserebersdorf bedient wird. Davon abgesehen verkehren im Stellwerk beziehungsweise auf der Stammstrecke planmäßig keine Güterzüge. Umleitungen sind, beispielsweise im Falle von Betriebsstörungen, technisch möglich, gemessen am dichten Personenverkehr aber nur in Tagesrandlage und den Nachtstunden praktikabel.

Über die Ein- und Ausfahrt Mat 111B kann der Produktionsstandort Wien Matzleinsdorf erreicht werden. Da die Schnellbahngarnituren in Floridsdorf beheimatet sind, gibt es nur einzelne Fahrten über diese Weichenverbindung, welche das Hauptgleis der Südbahn in Fahrtrichtung Süden kreuzt.


Tipps und Tricks:
  • Der Stellwerksbetrieb kann über Auto-FS stark automatisiert werden, wobei eine optimierte Variante bereits vorkonfiguriert ist. Lediglich im Übergabeabschnitt zum Stellwerk Floridsdorf ist keine Auto-FS eingerichtet. Es ist empfehlenswert, diese über die Funktion man. gl. FS einzurichten (im realen Simulationsmodus nicht verfügbar). Wenn das Stellwerk Floridsdorf jedoch besetzt ist, sollte die Einrichtung erst 10 Minuten nach Spielbeginn erfolgen. Andernfalls werden im Stellwerk nicht mehr aufgestellte Züge durch das frühe Einlaufen der Fahrstraße an der Einfahrt im Nachbarstellwerk gehindert.
  • In Wien Matzleinsdorf-Laxenburg (Mlx) und am Rennweg (Ren) befinden sich die beiden wichtigsten Verzweigungen, wo Züge richtig gelenkt werden müssen. Ein Blick auf die Zugnummer ist bereits ausreichend, um den richtigen Fahrweg zu bestimmen. Folgendes Schema ist dabei festgelegt:
  • Mlx: Züge der S80, die hier die Stammstrecke verlassen, haben eine Nummer aus dem Block 250xx.
  • Ren: R- und SB-Züge der S7 sowie CAT in Richtung Flughafen, haben eine Nummer aus den Blöcken 27xxx und 90xx.
Einen Überblick über den Stellbereich bietet openrailwaymap.org.
0 3 3 2,91 3,00 2,96 2,91 3,00 2,96 1|2 1|0 2|0
1230
Wien Westbf
Schwierigkeitsgrad
1,92
Unterhaltungsfaktor
3,18
Gratulation an die Erbauer - dieses Stellwerk macht riesig Spass !!!
 (>90 min, 2023)
tolles kurzweiliges Stellwerk für fortgeschrittene Spieler
 (>90 min, 2023)
Wenn man die Besonderheiten beachtet (orangene Signale), kann es herausfordernd sein. Top Stellwerk!
 (>90 min, 2023)
richtig tolle Geschichte!
 (<30 min, 2023)
Das Stw ist toll geworden nach dem Umbau, so macht es Spass!
 (30-90 min, 2023)
Die kreuzenden Fahrten haben Unterhaltungswert, ansonsten einfach zu stellen.
 (>90 min, 2023)
Nur für Freund von Kopfbahnhöfen. Sehr gelungener Neuling!
 (>90 min, 2023)


Der Wiener Westbahnhof ist mit 11 Bahnsteiggleisen und etwa 20.000 Passagieren (2019) täglich der größte Kopfbahnhof im Stadtgebiet. Dank der günstigen Entwicklung des „Modal Splits“ im letzten Jahrzehnt (Öffi-Anteil aus westlicher Richtung über 40 %) und der hervorragenden Umsteigemöglichkeiten zu U-Bahn und Bim ist er vor allem für Pendler wichtig und beliebt.

Im Stellwerk gilt es neben den „Hallengleisen“ außerdem den Frachtenbahnhof mitsamt seiner Abstell- und Zugbildegruppe zu steuern. Dazu kommt der Zulauf der Weststrecke mit dem Bahnhof Penzing und seiner Verzweigung zur Vorortelinie (S45) sowie dem Schleifengleis von der Verbindungsbahn. Von Penzing ausgehend dehnt sich der Steuerbereich über Ottakring und Hernals bis zum Türkenschanzpark aus, was einen größeren Streckenteil der Vorortelinie in den Zuständigkeitsbereich bringt.

Bahnsteignummern sind anhand der letzten Stelle der (häufig dreistelligen) Gleisnummer zu bestimmen. Im Bahnhof Penzing gilt eine abweichende Bahnsteigbezeichnung, die im Gleisbild separat vermerkt ist.


Der Zugverkehr

Überblick der Linien am Westbahnhof:
WEST Wien Westbf ↔ Salzburg Hbf
CJX Wien Westbf ↔ Amstetten
REX Wien Westbf ↔ St. Pölten Hbf
S50 Wien Westbf ↔ Neulengbach
R Wien Westbf ↔ Laa a.d. Thaya
Alle Verbindungen werden (mit Ausnahme der Züge nach Laa) mindestens stündlich, in vielen Fällen halbstündlich angeboten. Die Schnellbahnzüge der S50 fahren bis Unter Purkersdorf meistens viertelstündlich, Neulengbach wird 1-mal pro Stunde erreicht. Die S45 (Vorortelinie) wird innerhalb der Spielzeit (ab 5:30 Uhr) durchgehend im 10-Minuten-Takt bedient. Im Stellwerk sind regelmäßig Lok- und Leerpersonenzüge unterwegs. Der Großteil verkehrt über die Hallengleise des Westbahnhofs und verschubmäßig von und zu den Abstellgleisen oder Wartungshallen. Hier werden die Fahrzeuge einiger Linien gereinigt und gewartet. Überregionale Güterzüge sind im Stellbereich nur selten anzutreffen.


Wichtige Hinweise zur Stellwerksbedienung
  • Beim originalen Stellwerk (ESA) besteht die Besonderheit, dass einige Signale nicht als Zielpunkt für Zug- oder Verschubfahrten zu verwenden sind. Diese sind im Gleisbild farblich gekennzeichnet. Für einen realistischeren Ablauf ist es nötig, dass zunächst die vom markierten Signal weiterführende Zug- oder Verschubstraße gestellt wird! Erst darauffolgend wird mit der zweiten Fahrstraße ab der Abfahrtsposition die Zustimmung erteilt.

  • Die Vorortelinie ist zwischen Lützowgasse und Wien Hütteldorf eingleisig. Planmäßig hält sich innerhalb der Spielzeit jeweils nur eine Garnitur im Nachbarstellwerk auf. Um dies zu gewährleisten, hat der einfahrende Zug aus Hütteldorf immer Vorrang und muss vom Nachbarfahrdienstleiter nicht einzeln angeboten und angenommen werden! Der ausfahrende Zug wartet kurz am Ausfahrsignal (bei der Abzweigung) die Kreuzung ab. Im Störungsfall besteht die Möglichkeit, einen Zug über das Gleis der Weststrecke zu leiten, was dagegen vorab zu koordinieren ist.

  • Das Schleifengleis 101 zur Verbindungsbahn (Ausfahrt Maxing) führt ebenso in das Stellwerk Hütteldorf. Es ist dringend empfohlen, Zugfahrten bei anwesendem Nachbarn einzeln abzusprechen. Nahverkehrszüge haben in diesem Bereich erhebliche Fahrzeitreserven, die zur Eingliederung in die Fahrplanschemen der verschiedenen Strecken (Stammstrecke, Westbahn) benötigt werden. Es ist deshalb völlig normal, dass Züge längere Zeit in dem Gleis warten. Bei größeren Störungen ist fernerhin eine Umleitung möglich. Diese führt über die Ausfahrt Hütteldorf in die dortige Güterzuggruppe, wo der Zug stürzen muss, was demnach nur in Ausnahmefällen zweckmäßig ist.

  • Innerhalb des Frachtenbahnhofs besteht für ankommende und ausfahrende Züge neben den Hauptgleisen 101/102 (grüne Strecke) zusätzlich die Alternative, über die Gleise 108/110 zu fahren. Diese Option ist wichtig, um Signalhalte bei überschneidenden Ein- und Ausfahrstraßen zu kürzen oder vermeiden. Beim großen Vorbild wird in dieser Zone außerdem gerne für beide Züge das Gegengleis genutzt, wenn es in Bezug auf die geplanten Bahnsteiggleise vorteilhaft ist.

  • Bei einigen Zügen wird am Westbahnhof ein zweiter Triebwagen ab- oder beigestellt. Um den korrekten Ablauf zu ermöglichen, verfügen die Gleise 1-11 über einen zusätzlichen Halteplatz „2 ET“. Betreffende Züge beenden ihre Zugfahrt an diesem Halteplatz. Nach Ankunft muss über das Funkmenü der Befehl „weiterfahren“ gegeben werden, der zweite Zugteil wird danach abgekuppelt. Es befinden sich nun 2 Züge in einem Gleisabschnitt. Der jeweils rechts stehende Triebwagen wird fahrplanmäßig als erster wieder ausfahren. Für eine Einfahränderung ist es wichtig, eine Änderung auf den korrekten Halteplatz „2 ET“ durchzuführen, da es sonst zu Problemen bei der Zugteilung kommt.
Besonderheiten bei der Verschubabwicklung
  • Verschubfahrten haben grundsätzlich keinen Fahrplan! Die Fahrzeiten sind lediglich als Richtzeiten (+/- 5 Minuten) hinsichtlich der Reihenfolge im Arbeitsplan zu verstehen. Im Laufe der teilweise langen Verschubwege sind immer wieder kurze Halte nötig, damit der Vorrang für Zugfahrten sichergestellt wird. In den Spitzenzeiten sind die zum Verschub verfügbaren Zeitfenster sehr klein und das Ausreizen aller vorhandenen Fahrwegmöglichkeiten (inkl. Umwegfahrten mit Umfahrgruppentaste UFGT) wichtig.

  • Die meisten Abstellgleise am Frachtenbahnhof sind in Sektoren (A-D) unterteilt, um mehrere Garnituren aufzunehmen. Bei Gleisänderungen ist es wichtig, den richtigen Abschnitt auszuwählen. Besonders lange Züge können mehrere Sektoren belegen. Die Gleise 103/203, 105/205 sowie 121 und 123 sind zum Absaugen der Vakuumtoiletten ausgestattet. Darüber hinaus kann beim Großteil der Abstellgleise Frischwasser gefüllt werden. Weiterhin sind die Gleise 111 und 113 als Mattengleis zur Fahrzeugpflege ausgeführt. Die Wartungshallen für Loks und Triebwagen mit Schiebebühne werden über die Ausfahrten 8xx erreicht. Über Gleis 817 sind nur Einfahrten vorgesehen, die nicht einzeln angenommen werden müssen.

  • Auf Gleis 107 befindet sich eine Waschanlage (westARA), die im Gleisbild blau markiert ist. Zum Befahren der Anlage ist das Stellen einer seperaten Verschubstraße von Gleis 207 durch die Waschanlage bis Gleis 107 nötig. Der Zug arbeitet dann über die Fahrplaneinträge Wasch 1, 2 und 3 die individuellen Schritte des Waschvorgangs selbstständig ab. Eine Durchfahrt ohne Waschvorgang ist möglich, erfolgt aber mit stark reduzierter Geschwindigkeit.

  • Bei Abfahrt von den Gleisen 51-63 ist zu beachten, dass wie bei der echten Anlage keine Verschubsignale zur Verfügung stehen. Die korrekte Weichenlage ist deshalb nach Bedarf händisch einzustellen. Entgegen der Realität ist für die Zustimmung zum Verschieben bis zum nächsten Zwergsignal W45 keine separate mündliche Kommunikation nötig, sofern ab dort eine Verschubstraße eingestellt ist.

  • Zwischen den Bahnhöfen Wien West und Penzing sowie Hernals und Ottakring gibt es keine „freie Strecke“. Die Ausfahrsignale von Hernals oder des Westbahnhofs sind gleichzeitig die Einfahrsignale Penzings oder Ottakrings und umgekehrt. Vom Westbahnhof nach Penzing und zurück sind bahnhofsübergreifende Verschubfahrten möglich, was vor allem zum Erreichen der Gleisgruppe 700 verwendet wird. Zwischen Hernals und Ottakring wird nicht verschubmäßig gefahren, die Abschnitte 521 und 522 sind gemeinsam genützte Wendegleise, wobei das dem Ausgangspunkt (Bahnhof) abgewandte Verschubsignal als Verschubhalttafel gilt.

  • Für ein- und ausrückende Fahrzeuge der Lokabstellgleise ist eine Prüfung der PZB 90-Fahrzeugeinrichtung vorgesehen. Eine der Prüfstellen liegt bereits im Stellwerk und ist im Gleisbild mit 2000 Hz markiert, wo es im Rahmen der Erprobung zu einem kurzen Halt kommt.


Eine schnelle Übersicht des Stellbereichs bietet openrailwaymap.org.
0 1 1 1,92 3,18 2,55 1,92 3,18 2,55 1|2 0|0 2|0
1231
Wiesau (Opf.)
Schwierigkeitsgrad
1,53
Unterhaltungsfaktor
1,98
auch ganz ok, trotzdem noch recht leicht
 (30-90 min, 2023)
Zu wenig Aktion. Zu wenig Züge
 (>90 min, 2019)
Relativ realistische Darstellung. Die Bahnhöfe ließen mehr Platz fürs Rangieren, denkt man an früher
 (<15 min, 2019)
..nettes Stellwerk für Zwischendurch.. auch für Anfänger geeignet..
 (>90 min, 2019)
Hier ist der komplette Stellbereich zwischen den Knotenpunkten Marktredwitz und Weiden dargestellt.
Regionalzüge durchqueren entweder das komplette Stellwerk oder wenden aus Richtung Weiden kommend in Neustadt. Der Güterverkehr fährt teilweise die Container- und Holzverladung in Wiesau oder die Schotterverladung in Pechbrunn an.

Bei Zügen aus Richtung Marktredwitz achtet bitte auf die Reisenendsicherung in Reuth. Es darf keine Fahrstrasse Richtung Weiden gestellt werden solange ein Personenzug dort hält.

Aus Richtung Weiden muss besonders in Neustadt darauf geachtet werden, dass die Züge nicht versehentlich in das Kopfgleis bzw. weiter auf dem Streckengleis fahren. Ein Fehler kann dort leicht zu einem Rangiermanöver von 10-20 Minuten führen.
Ebenso sind die Fahrzeiten zwischen den einzelnen Bahnhöfen mit durchschnittlich 6 Minuten relativ lange, weshalb ein Durchqueren des Stellbereiches rund 30 Minuten dauert.

Güterzüge haben im Fahrplan nach der Gleisbezeichnung oftmals ein "g" eingetragen. Das bedeutet, dass sie nicht am Bahnsteig, sondern erst kurz vor dem Signal halten. Im Gleisbild ist dieser Punkt jeweils durch ein kleines "x" unter dem entsprechenden Gleisstück gekennzeichnet. Falls ein Güterzug aufgrund einer Gleisänderung am Bahnsteig halten muss, kann es sein, dass er über das Schutz- bzw. Ausfahrsignal in Gegenrichtung hinaussteht.
Ebenfalls besitzen nicht alle Gleise Bahnsteige. Will man also möglichst real spielen, sollte bei Regionalzügen darauf geachtet werden - Der Sim lässt jedoch alle Gleise eines Bahnhofs zu.

Die Rangieranlagen in Pechbrunn und Wiesau sind relativ eng und teilweise nur über ein Gleis zu erreichen. Daher muss vor allem bei Verspätungen darauf geachtet werden, dass man hier keine Züge "einbaut".

Die Wendegleise sind sowohl in Wiesau wie auch Pechbrunn nur mit "W1 / W2" bezeichnet. Soll ein Zug nun eines dieser Gleise nutzen, ist immer das im aktuellen Bahnhof gemeint.
Zudem sind von und zu den Anschlüssen Mitterteich nur Rangierfahrstraßen möglich, ebenfalls sind die Gleise PE 805 und 806 nur per Rangierfahrstraße erreichbar, Zugfahrten enden vorher auf PE 804.
0 2 2 1,53 1,98 1,75 1,53 1,98 1,75 1|2 0|0 3|0
1232
Wiesbaden Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,29
Unterhaltungsfaktor
3,44
Sehr schönes Stellwerk !
 (30-90 min, 2024)
Super Stellwerk nicht zu leicht aber auch nicht zu schwer
 (>90 min, 2024)
Mit HDMI hat man hier verloren. Mein 55-Zöller macht sich hier 1a. Lucy
 (>90 min, 2023)
Sehr entspannt, durch die Güterzüge die man durch den Gbf leiten muss gute Abwechslung
 (30-90 min, 2023)
Kann überfordernd sein zu Beginn, mit aktiven Übergaben super!
 (30-90 min, 2023)
schön gemacht
 (30-90 min, 2023)
Entspanntes Stellwerk in der NVZ
 (>90 min, 2022)
Sehr komplizierter Aufbau, es fehlen Hinweise, welcher Zug wo genau hinhört bzw. die Nummernanzeige.
 (30-90 min, 2022)
Viel Verkehr
 (<30 min, 2021)
Zunächst unübersichtlich, nach kurzer Eingewöhnung jedoch gut zu händeln.
 (30-90 min, 2021)
Ein schönes Stellwerk. Ruhig und und entspannend,- wenn man weiß welche Auto FS(ZL man braucht)
 (30-90 min, 2021)
Super Stellwerk. Für Anfänger denke ich ist es auch noch machbar! Super viel Spass gehabt.
 (30-90 min, 2020)
Stellwerk macht Spaß! Layout jedoch schwierig. Eher höher und weniger breit wäre toll!
 (>90 min, 2020)
läuft sehr übersichtlich und geschmeidig. Sehr angenehm.
 (30-90 min, 2020)
Willkommen im Stellwerk Wiesbaden Hbf.

Das Stellwerk steuert den Bereich des Wiesbadener Hbf, darüber hinaus noch Wiesbaden-Ost / GBF und Wiesbaden-Biebrich. mit folgenden Strecken:

Wiesbaden Hbf - Mainz Kaiserbrücke über Wiesbaden Ost
Wiesbaden Hbf - Abzweig Kostheim über Wiesbaden Ost
Wiesbaden Hbf - Mainz Kastel über Wiesbaden Ost
Wiesbaden Hbf - Wiesbaden Schierstein über WS. Biebrich
Wiesbaden Hbf - Neubaustrecke Köln - Rhein Main
Wiesbaden Hbf - Wiesbaden Erbenheim

Das Stellwerk ist nicht für Anfänger geeignet. Bei Verspätungen könnte die Gleisbelegung im Wiesbadener Hbf euch vor eine echte Herausforderung stellen.
Es kommt manchmal vor, dass Züge kurz vor der Einfahrt in den Wiesbadener Hbf kurz am Einfahrsignal halten müssen. Dies ist der Gleisbelegung geschuldet, die Fahrzeit genügt jedoch.

Der Signalstummel hinter Gleis 104 und 105 ist aus Sim-technischen Gründen vorhanden und keine betriebliche Funktion.

Viel Spaß wünscht das Team der Region Rhein-Main.
0 5 5 2,29 3,44 2,87 2,29 3,44 2,87 1|2 0|0 0|1
1233
Wil SG
Schwierigkeitsgrad
1,72
Unterhaltungsfaktor
2,43
Eher langweilig
 (<15 min, 2020)
Wird gegen schnell langweilig
 (30-90 min, 2015)
Recht gut.. aber bitte noch mehr Güterverkehr!!
 (30-90 min, 2013)
puh.. 115 Minuten in Wil überlebt Soo spannend ist das Stellwerk auf die Länge auch wieder nicht
 (>90 min, 2013)
Super sache.. aber halt langweilig wenn nichts los ist. Für Anfänger aber geeignet! Weiter so!!
 (<30 min, 2013)
Relativ einfach
 (2011)
Unterhaltsam, leider fällt der Güterverkehr etwas spärlich aus...
 (2011)
Willkommen in Wil SG

Aus Eschlikon im Nachbarstellwerk Winterthur Grüze fahren alle Züge aus Winterthur in Sirnach ein. Zwischen diesen beiden Bahnhöfen ist noch kein Gleiswechselbetrieb möglich und somit ist das Streckengleis vorgegeben.
Im internationalen Fernverkehr durchfahren die EuroCitys mit Neigezügen von Zürich nach München dieses Stellwerk zu deinem Nachbarstellwerk St. Gallen. Im nationalen Fernverkehr sind InterCitys aus der Westschweiz über Zürich nach St. Gallen und teilweise weiter nach Rorschach unterwegs. Ebenso verkehrt hier der InterRegio von Zürich über St. Gallen nach Chur.

Zudem sind mehrere S-Bahn-Linien der S-Bahn St. Gallen anzutreffen, welche in verschiedene Richtungen unterwegs sind.
Die Strecken von Wil SG nach Bettwiesen sowie von Gossau SG nach Arnegg enden beide in Weinfelden. Die Strecke von Wil SG nach Bazenheid verläuft weiter nach Wattwil im schönen Toggenburg. Diese 3 Nebenlinien sind hier im Stellwerksimulator jedoch nicht abgebildet, weshalb du hier nur 2 direkte Nachbarstellwerke hast.

Spezialität in Wil SG
---------------------------
Es sind sind keine Signalmässige Fahrten über das Gleis 504 möglich. Für Ausfahrten richtung Sirnach muss das Signal im Gleis 503 benützt werden.

Spezialität in Gossau SG
---------------------------------
Für Fahrten nach Gleis 3 in Richtung St. Gallen muss ebenfalls das Gleisabschnittssignal über die Weiche auf Fahrt gestellt werden.

Viel Spass beim Spielen mit Wil SG!

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 2 3 1,72 2,43 2,08 1,72 2,43 2,08 1|2 0|0 0|0
1234
Willesden
Schwierigkeitsgrad
3,02
Unterhaltungsfaktor
3,07
Sehr herausfordernd
 (30-90 min, 2023)


Willkommen in Willesden.

Die hier befindlichen Strecken liegen im Westen Londons.
In Willesden sind die Windsor Lines, Great Western Main Line (über Acton), die West Coast Main Line (über West London Jn. und Wembley), die Chiltern Main Line (über Neasden) und die North London Line miteinander verknüpft.
Dieses Stellwerk spielt eine zentrale Rolle beim Lenken der Güterzüge durch den Großraum London. Aber der Reihe nach.

1. Von Imperial Wharf aus kommend
Euer Nachbar ist Clapham Jn. Hier verkehrt die London Overground, die sich an der Mitre Bridge Jn. mit der Overground aus Richtung Richmond vereinigt um gemeinsam weiter nach Stratford zu führen (Kensal Rise - Ausfahrt Queens Park).
Des weiteren kommen aus dieser Richtung ein Großteil der Güterzüge von der Südküste.

2. South Acton
Vor South Acton vereinigen sich die Overground von Richmond, sowie die Verbindungskurven zur Windsor Line (Stellwerk Twickenham). Die Verbindungskurven werden nur von Sonder- und Güterzügen benutzt. Normalerweise fährt noch die District Line (Underground) mit auf dieser Strecke. Diese wurde in der Simulation jedoch weggelassen.

3. Acton Wells Jn.
Hier vereinigt sich die Strecke aus South Acton mit der Verbindungskurve der Great Wester Main Line. Die Verbindugskurve wird ausschließlich von Güterzügen genutzt. Des weiteren zweigt hier die Strecke Richtung Norden (Neasden Jn.) und die Verbindungskurve Richtung Clapham (über Old Oak Sidings) ab.

4. Acton Canal Wharf Jn.
Hier zweigt die Verbindungskurve nach Wembley von der zuvor beschriebenen Strecke ab. So können Züge von der Great Western Main Line auf die West Coast Main Line wechseln. Auch diese Kurve wird ausschließlich von Güterzügen benutzt.

5. Willesden West London Jn.
Hier führt die viergleisige West Coast Main Line durch. Parallel dazu läuft die Strecke über Willesden No. 7 (Name einer alten SignalBox), die erst in Wembley in die Main Line einmündet.
Hier liegt auch das Euroterminal (selten benutzt, der Bau rentierte sich nie) und ein kleines Depot der Overground.

Hinweise zum Verkehr:

1. Die Overground fährt stets von/nach Kensal Rise.
2. Die Verbindungskurven vin Clapham nach Acton, von Wembley nach Acton und die Strecke nach Neasden wird nur von Güterzügen befahren.
3. Achtet an der Mitre Bridge Jn. und den Acton Junctions unbedingt auf die Fahrzeiten. Die Güterzüge haben häufig Fahrzeitreserven.
4. Eine Umleitung der Züge die nach Willesden No. 7 sollen kann über die Slow Lane nach Wembley erfolgen.
5. Nur früh morgens und spät abends wechseln Züge in Willesden von der West Coast Main Line auf andere Strecken. Alle anderen Wechsel erfolgen erst in Wembley, hier könnt ihr also getrost eine Auto FS einstellen.
6. Die Güterzüge fahren in alle Himmeslrichtungen. Achtet auf die Fahrtziele.
7. Empfehlung bei Lokwechseln in Oal Oak Sidings: die Ersatzlok erst bereitstellen sobald die Zuglok in der Abstellung ist!


Viel Spaß!

Welcome to Willesden.

These lines are in the West of London.
The following lines are connected to each other in Willesden; the Windsor Lines, the Great Western Main Line (via Acton), the West Coast Main Line (via Neasden) and the North Lindon Line.
This signal box plays an important role in directing the freight trains through Greater London. But more on that later.

1. From Imperial Wharf:
Your adjoining signal box is Clapham Jn. The London Overground travels here and unites with the Overground from Richmond at the Mitre Bridge Jn to continue towards Stratford (Kensal Rise – Exit Queens Park).
The majority of the freight trains from the south coast also come from this direction.

2. South Acton:
Before South Acton, the Overground from Richmond unites with the connection curves for the Windsor Line (Signal box Twickenham). However, only freight and special services use the connection curves. Usually the District Line (Underground) are in operation along the line – this has been left out of the simulation.

3. Acton Wells Jn:
The line from South Acton and the Great Western Main Line unite here. The connection curve is used only by freight trains. The line branches off here towards the North (Neasdon Jn) and the connection curve towards Clapham (via Old Oak Sidings).

4. Acton Canal Warf Jn:
The previously mentioned line branches off towards Wembley here, that way the trains can change between the Great Western and West Coast Main Lines. The curve here is also only used by freight trains.

5. Willesden West London Jn:
The four track West Coast Main Line passes through here, alongside the line running via Willesden No. 7 (the name of the old signal box) that joins the Main Line in Wembley. Also there is the Euroterminal (rarely used, the investment will never be profitable) and a small depot for the Overground.

Points to note:
1. The Overground always travels to/from Kensal Rise.
2. Only freight trains use the connection curves from Clapham to Acton, from Wembley to Acton and the line to Neasdon.
3. At Mitre Bridge Jn and the Acton Jns, pay attention to the times; many freight trains have reserve here.
4. Trains to Willesden No. 7 can be diverted via the Slow Line to Wembley
5. The line change at Willesden from the West Coast Main Line only happens in the early mornings and late evenings. All other line changes happen at Wembley, so an AutoFS could be applied.
6. The freight trains travel here, there and everywhere! Pay attention to the destination.
7. Recommendation for Locomotive change at Oal Oak Sidings: The replacement loco should be called for once the first loco is in the depot.

Enjoy!
0 6 6 3,02 3,07 3,04 3,02 3,07 3,04 1|2 0|0 0|1
1235
Wimbledon
Schwierigkeitsgrad
2,66
Unterhaltungsfaktor
3,04
Viel zu tun aber machbar. Nett
 (30-90 min, 2022)
Zu viele Systemzüge blockierten den ÜP Clapham Fast. So macht es keinen Spass...
 (<15 min, 2022)
Dass die Züge bei Tennis so lange halten und sich unweigerlich anstauen, ist leider nicht soo spaßig
 (30-90 min, 2022)
Bei erhöhter HVZ ist das ein Spaß für alle die Stress brauchen.
 (30-90 min, 2021)
Wenn man das System durchschaut hat, sehr cool, ansonsten recht anstrengend. Macht viel Spaß!
 (>90 min, 2021)
Für mich Überforderung... Auch wenn es nur Durchstellen ist.
 (30-90 min, 2021)
Ich finde es ein tolles Stellwerk - wie alle in der neuen englischen Region! Vielen Dank dafür.
 (30-90 min, 2020)
Auch ein wirklich gutes Stellwerk aus der neuen Region!
 (<30 min, 2020)
Für meinen Geschmack viel zu viele Züge und daher stressig. Mit einer Störung wars dann Feierabend.
 (30-90 min, 2020)
Geiles Stellwerk. Grüsse gehen raus an Leon, super gemacht!!!
 (30-90 min, 2020)
--- English version below ---



Willkommen in Wimbledon,

ihr seid für den stark befahrenen Teil der South West Main Line (London Waterloo - Weymouth) zwischen Clapham Junction und Surbiton verantwortlich.
Dazu kommen:
  • Sutton Loop Line (Streatham - Sutton) zwischen Tooting und Wimbledon Chase
  • Kingston Loop Line ab New Malden
  • Sutton and Mole Valley Line (Peckham Rye - Horsham) zwischen Raynes Park und Epsom
  • Chessington Branch Line von Motspur Park nach Chessington South.

Die vier-gleisige Hauptstrecke der South West Main Line ist durchgehend elektrifiziert, wobei hier nicht auf eine Oberleitung gesetzt wird, sondern auf eine Stromschiene, die neben dem Gleis verbaut ist. Die Gleise sind typisch für Großbritannien in Fast & Slow unterteilt. Es wird viel fliegend überholt. Ab Wimbledon beschleunigen die Züge auf bis zu 80 mph [130 km/h]. Der Bahnhof Wimbledon hat nur eine regionale Bedeutung. Fast alle Züge der Klasse 1 durchfahren den Bahnhof ohne Halt. Die Relation London Waterloo - Wimbledon sieht in den off-peak Zeiten bis zu 16 Züge pro Stunde/Richtung. In der Peak Zeiten vormittags und am späten Nachmittag bis zu 24 Züge.

Zwischen Earlsfield und Wimbledon liegt das Wimbledon Park Depot. Von hier aus werden früh morgens viele Züge Richtung Waterloo und Weymouth bereitgestellt.
Vereinzelt werden Leer- und Personenzüge über die District Line (Ausfahrt LUL) geleitet, um die Main Line zu entlasten.

Für Ausfahrten aus dem Wimbledon Park Depot muss mit unter die AutoFS auf der Main Line deaktiviert werden!
In den frühen Morgenstunden halten einige Personenzüge am Drunsford Road Staff Halt (Höhe WPD). Der Bahnsteig existiert nur auf der Ferntrasse!

Der Güterverkehr spielt auf Grund der stark ausgelasteten Trassen am Tag eine sehr geringe Rolle. Lediglich die Zementverladung in Tolworth wird zwei mal am Tag bedient.

Viel Spaß wünscht das Erbauerteam Großbritannien!

------------------------------------------------



Welcome to Wimbledon.

You're responsible for the heavy rail traffic at the South West Main Line (SWML) (London Waterloo - Weymouth) between Clapham Junction and Surbiton.
In addition to the SWML the simualation features the following:
  • Sutton Loop Line (Streatham - Sutton) between Tooting and Wimbledon Chase
  • Kingston Loop Line starting at New Malden
  • Sutton and Mole Valley Line (Peckham Rye - Horsham) between Raynes Park and Epsom
  • Chessington Branch Line from Motspur Park to Chessington South.

The South West Main Line is fully electrified with a 3rd rail running aside the tracks. In the outbound direction, trains increase up to 80 mph [130 km/h] at Wimbledon.
Wimbledon itself is only from regional significance. Most of the Class 1 trains pass the station without stopping.
In peak times, there are up to 24 trains running between London Waterloo and Wimbledon per direction and hour.

The WPD (Wimbledon Part Depot) between Earlsfield and Wimbledon is the origin of many empty coach services in the morning & evening hours.
A few trains also take the route from Wimbledon via the District Line to Barnes, to enter Clapham Junction via the WIndsor Linese. This prevents overcrowding on the Main Line and the lower part of Waterloo platforms.

For outbound trains from WPD to London Waterloo, it may be required to deactivate the AutoFS.
In the earlier morning, some trains are scheduled to stop at Drunsford Road Staff Halt. The platform only exisits on the fast track towards Clapham!

There are only a few freight services during the day. Tolworth Sidings sees two trains per day and direction.

The STS Great Britain team wishes you lots of fun!
0 6 6 2,66 3,04 2,85 2,66 3,04 2,85 1|2 0|0 0|1
1236
Winterthur
2m
Schwierigkeitsgrad
2,60
Unterhaltungsfaktor
3,53
Fahrplan von / nach Hettlingen blockiert sich 1x / 30min selbst und verursacht 90s Verspätung
 (<30 min, 2023)
Alle Wege führen nach "Effretikon", Wahnsinn der Verkehr in diese Richtung.
 (30-90 min, 2022)
Die Gleise sind gut ausgelastet, schon kleine Verspätungen können einen Dominoeffekt auslösen.
 (>90 min, 2022)
Bereits kleine Verspätungen können für viel Abwechslung sorgen.
 (>90 min, 2022)
Sehr starker Verkehr, bei grossen Verspätungen ist die Hölle los !
 (30-90 min, 2020)
Zu viel ein einem...
 (<30 min, 2018)
Nettes Stellwerk mit viel Verkehr aus mehreren Richtungen, trotzdem überschaubar.
 (>90 min, 2017)
Toller S-Bahnverkehr mit Flügelzügen etc.
 (>90 min, 2017)
Ganz nett.
 (30-90 min, 2015)
kleinere Verspätungen lassen sich hier noch schön ausbügeln.
 (30-90 min, 2015)
Züge aus Hettlingen kommen (entgegen dem Fahrplan) immer zu spät-sonst super Knoten auf engstem Raum
 (30-90 min, 2014)
Der Umbau ist wirklich sehr gut gelungen! Super Stellwerk mit Pausenloser Unterhaltung!
 (30-90 min, 2014)
Gut, dass Winterthur Ost und West zusammengelegt wurden.
 (>90 min, 2014)
mit der zeit langweilig, da wenig gleiswechsel.. aber sonst okay
 (30-90 min, 2013)
Herzlich willkommen in Winterthur

Das nordöstlich von Zürich gelegene Winterthur war früher vor allem als Industriestandort bekannt. Für Eisenbahnfans besonders interessant ist dabei sicher die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik, kurz SLM. Dies ist jedoch Geschichte, aus den Industrieruinen sind längst Wohnviertel entstanden, sodass Winterthur heute zu den grössten Städten der Schweiz zählt.

Abgebildet ist der Bahnhof Winterthur, mit einem kurzen Stück der Strecke in Richtung Zürich, genauer gesagt bis Kemptthal. Ebenfalls abgebildet ist die Linie nach Bülach bis Winterthur Töss.
Auf der anderen Seite des Bahnhofes verzweigen sich die Strecken. Die Züge der Hauptstrecke aus Zürich fahren zumeist weiter in Richtung St. Gallen (über Winterthur Grüze) oder über die Bodenseebahn nach Romanshorn (via Oberwinterthur). Zu guter Letzt führt noch die Rheinfallbahn nach Schaffhausen.

Winterthur liegt an der Ost-West-Magistralen der SBB, weswegen hier sehr viele Fernverkehrszüge verkehren. Von Winterthur gelangt man ohne Umsteigen beispielsweise nach Zürich, Basel, Genf, Bern, Brig, St. Gallen oder auch München.
Genau so hoch ist jedoch die Bedeutung Winterthurs im Regionalverkehr, ist es doch einer der wichtigsten Knoten der S-Bahn Zürich mit insgesamt 12 Linien. Den S-Bahnverkehr teilt sich die SBB mit der Firma Thurbo, einer Tochtergesellschaft der SBB.
Güterzüge, welche oftmals vom oder zum Rangierbahnhof Limmattal verkehren, können auf allen Linien beobachtet werden. Oftmals dient hier Winterthur der weiteren Verästelung der Güterlinien.

Mit insgesamt fünf Nachbarn kann das Stellwerk Winterthur sehr unterhaltsam werden:
- Die Strecke nach Zürich wird im Stellwerk Effretikon fortgesetzt.
- Im Stellwerk Thurtal findet sich Züge, die von und nach Romanshorn verkehren.
- Züge mit Ziel St. Gallen werden an das Stellwerk Winterthur Grüze übergeben.
- Das Stellwerk Bülach ist - wenig überraschend - für Züge von und nach Bülach euer Ansprechpartner.
- Als letzter Nachbar wird im Stellwerk Neuhausen die Strecke nach Schaffhausen fortgesetzt.

Winterthur ist ein sehr stark frequentierter Bahnhof, was man auch hier im Spiel merkt. Volle Aufmerksamkeit ist deswegen sicherlich hilfreich.
Die Gleise sind unterteilt in einen linken (L) und einen rechten (R) Bereich. Sollte bei einem Zug nur eine Nummer stehen, so hält der Zug in der Mitte des Bahnsteigs.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit Winterthur.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.thurbo.ch
0 5 5 2,60 3,53 3,06 2,60 3,53 3,06 1|2 0|0 0|1
1237
Winterthur Grüze
Schwierigkeitsgrad
1,96
Unterhaltungsfaktor
2,28
Zu viele Bü!
 (30-90 min, 2022)
eingleisig und keine möglichkeit die EC und IC Verspätungen aufzuholen..
 (30-90 min, 2013)
Für Anfänger sehr gut geeignet
 (2011)
In diesem Stellwerke verkehren die Züge zwischen Winterthur und St. Gallen bzw. Bauma. Ebenso die EuroCitys von und nach München.

Zwischen Elgg und Sirnach hat es auf der Strecke nur auf der linken Seite Signale. Fahrstrassen die auf das rechte Gleis führen wurden deaktiviert.

Viel Spass

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 3 3 1,96 2,28 2,12 1,96 2,28 2,12 1|2 0|1 0|1
1238
Wismar
Schwierigkeitsgrad
1,84
Unterhaltungsfaktor
3,16
100% eingleisig; schön dass jetzt die Kleinbahn mit dabei ist
 (>90 min, 2024)
Nett für nebenbei, ein bisschen mehr Rangier-Verkehr im Hafen wäre wünschenswert
 (30-90 min, 2024)
Herzlich willkommen im Stellwerk Wismar.

Wismar ist die sechstgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns und liegt an der Ostsee. Die Stadt besitzt einen Seehafen mit Bedeutung vor allem für Massengüter und massenhafte Stückgüter. Hauptgutarten sind Rund- und Schnittholz, Stahl und Schrott, Torf, Baustoffe und über die Ende der 1990er Jahre komplett neu gebaute Massengutanlage Kali und Salz. Der Hafen ist an das bundesweite Eisenbahnnetz angeschlossen. Etwa 60 Prozent aller Güter werden per Eisenbahn an- oder abtransportiert. Die Gleisverbindungen zum Seehafen wurden 2023 komplett neu gebaut, sodass nun die Bahn das Straßenland konfliktfrei kreuzt. Die Anlage stellt diesen Ausbauzustand dar.

Neben dem Verkehr von und zum Seehafen existiert in diesem Stellwerk folgender Verkehr:

  • RB12 Bad Doberan - Rostock - Graal-Müritz
  • RB31 Mecklenburgische Bäderbahn Molli Bad Doberan - Kühlungsborn West
  • RE4 Wismar - Schwerin - Ludwigslust (- Wittenberge - Berlin - Jüterbog - Luckenwalde)
  • RE8 Wismar - Bad Doberan - Rostock - Tessin

Besonders erwähnenswert ist die hier dargestellte Mecklenburgische Bäderbahn Molli. Sie umfasst ein eigenständiges Netz, welches nicht an das bundesweite Eisenbahnnetz angeschlossen ist. Ihre Spurweite beträgt 900mm (Schmalspur) und fährt im Bad Doberaner Stadtgebiet einen größeren Teil auf der Straße. Die Molli wird mit Dampfloks betrieben, sodass an jedem Streckenende die Lok umgesetzt werden muss.

Hinweise:
  • Bei dem Seehafen sind die Ausfahren 3-5 elektrifiziert.
  • Der Haltepunkt Petersdorf [WPDF] wurde 2012 stillgelegt und wird seitdem nicht mehr bedient. Durch das dargestellte Fahrplanjahr 2010 halten hier noch Züge.
  • Der RE4 hält zwischen Bad Kleinen und Dorf Mecklenburg [WMK] entweder in Moidentin [WMOI] oder Petersdorf [WPDF] - lediglich wenige Züge halten an beiden Stationen.
  • Die hellgrau dargestellten Bahnübergänge stellen Umlaufsperren für Füßgänger dar.
  • Bei der Molli wird das Fahrplanjahr Sommer 2023 dargestellt, sie verkehrt von ca. 6 bis 20 Uhr.
  • Bei der Molli wurden zur Übersichtlichkeit in Bad Doberan nicht alle Gleise dargestellt.
  • Bei der Molli wird die Station Rennbahn [WHDMR] nur bei dort stattfindenen Veranstaltungen bedient.

Einen besonderen Dank für die geleistete Vorarbeit dieser Anlage verdient AP98.

Viel Spaß beim Spielen wünscht Tramster1210
0 2 2 1,84 3,16 2,50 1,84 3,16 2,50 1|2 0|0 1|0
1239
Witten
Schwierigkeitsgrad
2,23
Unterhaltungsfaktor
3,30
etwas unübersichtlich
 (30-90 min, 2024)
Mit der Einspur Witten - Wetter den ABR-Umleitungen und den Dampfzügen wird das Stw interessant.
 (>90 min, 2022)
Nicht viel Abwechslung, aber gut gemacht. Lucy
 (>90 min, 2022)
Besonders mit Gleisstörung und Nachbarn, die aus Hagen 2 immer Züge in die eingleisige Strecke zum i
 (30-90 min, 2019)
Zum Einschlafen bei den langsamen Zügen.
 (<30 min, 2019)
Es hat Spass gemacht mit der Einspur Witten - Vorhalle und den Umleitungen via Wengern-Ost.
 (>90 min, 2017)
Mit Einspur Witten - Wetter und dem Umwegsverkehr via Wettern-Ost ist das disponieren interessant.
 (>90 min, 2016)
Nett, wird aber irgendwann langweilig.
 (30-90 min, 2015)
Nach langer Zeit mal wieder da. War okay.
 (<30 min, 2015)
Durch die Umleitungen beim Spieleabend ein nettes Stellwerk.
 (>90 min, 2015)
Hat Spaß gemacht, wie immer...
 (>90 min, 2015)
Super Spaß mit 2 Nachbarn...
 (>90 min, 2015)
sehr schönes Stellwerk mit viel abwechslungsreichem Verkehr
 (>90 min, 2014)
Hat wie immer Spaß gemacht.
 (30-90 min, 2014)
Das Stellwerk Witten besteht aus den drei Strecken

S-Bahn Dortmund - Witten - Hagen (gelb)
Fernbahn Dortmund - Witten - Hagen (blau)
Güterbahn Bochum-Langendreer - Witten - Hagen-Vorhalle Gbf (grau)

Auf der Fernbahn ist Gleiswechselbetrieb bis in die Stellwerke Bochum und Dortmund möglich.
In Richtung Dortmund sind Umleitungen der Fern- und Regionalexpresszüge über die S-Bahn-Strecke möglich. Davon sollte allerdings nur im Störungsfall Gebrauch gemacht werden, da die Züge dann in Dortmund Hbf viele Gleise höhengleich kreuzen müssen und auch die Fahrzeiten nicht einhalten können.
0 5 6 2,23 3,30 2,76 2,23 3,30 2,76 1|2 0|0 0|2
1240
Wittenberge
Schwierigkeitsgrad
1,59
Unterhaltungsfaktor
3,02
Lässt einen sehr viel rumspielen mit Überholungen.
 (>90 min, 2022)
Spiele das Stellwerk sehr gerne und auch Prima für Anfänger geeignet
 (>90 min, 2022)
Gutes Anfänger Stw.
 (>90 min, 2022)
sehr gut für Anfänger
 (>90 min, 2021)
macht Spaß und gut für Anfänger
 (>90 min, 2021)
sehr gut für Anfänger
 (>90 min, 2021)
Wenn man nebenbei was anderes machen möchte, super Stellwerk
 (>90 min, 2021)
Entspannt, vielleicht zum Einstieg geeignet, da bei Zugpausen aufgrräumt werden könnte.
 (30-90 min, 2021)
sehr wenig zu tun und nur kleiner Stellbereich
 (30-90 min, 2020)
Zum Starten gut, für erfahrene Spieler so lala.
 (<30 min, 2019)
Sehr gut für Anfänger
 (30-90 min, 2019)
leicht für Anfänger
 (>90 min, 2019)
Sehr gut für Anfänger! Mit einigen guten Aufgaben wie auch Lokwechsel und Lokaustausch
 (30-90 min, 2018)
Mit zusätzlicher Strecke, Richtung Glöwen z.B., wäre dieses Stw vielleicht etwas interesanter !
 (30-90 min, 2018)
Hier könnt Ihr das Stellwerk Stw Wittenberge steuern.
Es verkehren Züge von Bad Wilsnack ( Glöwen ),Geestgottberg (Osterburg) , Dergenthin ( Ludwigslust ) und Pritzwalk.
Es verkehren alle Zuggattungen.
Für den Güterverkehr danke ich Steffen83.

Und nun viel Spass wünscht Sven.
0 4 4 1,59 3,02 2,31 1,59 3,02 2,31 1|2 0|0 1|0
1241
Wittingen
Schwierigkeitsgrad
1,26
Unterhaltungsfaktor
2,27
sehr langweilig, kaum Verkehr (2 RB im Stw, keine weiteren Züge angekündigt)
 (<30 min, 2024)
nur am anfang etwas komplizierter
 (30-90 min, 2024)
etwas mehr dürfte es ruhig sein.
 (>90 min, 2023)
Sehr ruhiger Nebenbahnbetrieb
 (30-90 min, 2023)
Sehr wenig Zugverkehr. Stellwerk oft leer. Umstellung auf 2023 Fahrplan wäre toll! (1h Takt)
 (30-90 min, 2023)
Wenig los
 (30-90 min, 2023)
Sehr wenig los hier.
 (>90 min, 2022)
ist nicht viel Betrieb hier. Wird schon fast langweilig.
 (<30 min, 2021)
Ideal zum Üben
 (30-90 min, 2021)
zu wenig los.
 (>90 min, 2020)
langweilig.
 (>90 min, 2020)
langweilig wie (fast) immer.
 (>90 min, 2020)
ideal um "nebenbei" etwas zu tun.
 (>90 min, 2020)
heute nichts los = langweilig
 (30-90 min, 2020)
Hallo und willkommen im Stellwerk Wittingen!

Hier wird die KBS 115 "Mühlenbahn" (Uelzen - Braunschweig Hauptbahnhof) im Bereich von Bad Bodenteich bis Gifhorn - Stadt gesteuert.
Im Bereich Wittingen ist auch der OHE-Bahnhof "Wittingen West" abgebildet. Hier verkehren einzelne Güterzüge vom Wittinger Hafen (Ri. Celle), aber auch die Fahrten zum Anschluss des Edelstahlrohrherstellers in Knesebeck sind nicht zu verachten!

Hinweise:

Es wurde auf unnötige Bahnübergänge verzichtet, sodass nur die BÜ abgebildet sind, die auch in der Realität durch die Fahrdienstleiter bedient und/oder überwacht werden.
Auch zwei Anrufschranken sind vorhanden. Gerade in Gifhorn - Stadt wird dieser Anruf-BÜ im Sommer gern genutzt, da der Weg zu einem Freibad führt. Macht Euch also gefasst.
In Wittingen gibt es rot hinterlegte Gleisanlagen. Diese sind in der Realität dauerhaft gesperrt. Ich habe mich bewusst dafür entschieden die Gleise mit einzubauen, da es hier und dort dann doch mal eng werden kann, was Gleise anbelangt. Es können keine Fahrstraßen in diese Gleis, bzw. aus diesen Gleisen gelegt werden. Zs1, sowie Fahrten auf Befehl sind möglich, wie ich sie auch dort schon gesehen habe.

Das gesamte Erbauer-Team in Bremen-Niedersachsen wünscht Euch viel Spaß bei dieser Anlage.
0 2 2 1,26 2,27 1,77 1,26 2,27 1,77 1|2 0|0 8|0
1242
Woippy
Schwierigkeitsgrad
2,46
Unterhaltungsfaktor
3,13
Verkehrsmenge sehr entspannt
 (<15 min, 2023)
Lokwechsel und genügend (aber nicht zuviel) Verkehr. Nur optisch etwas gewöhnungsbedürftig.
 (>90 min, 2022)
Bigre, certains horaires sont dur. Un bon apprentissage est un plus. 5 étoiles
 (>90 min, 2021)
Viel los aber sehr übersichtlich.
 (30-90 min, 2021)
Zu viele Züge über A 100
 (<30 min, 2020)
Zu viele Ersatzloks aufeinmal.
 (<30 min, 2020)
Drölftausend Ersatzloks gleichzeitig, +300 minuten und mehr macht keinen Spass.
 (<30 min, 2020)
Ein tolles Rangier-Stw, es läuft immer etwas, aber weniger schwer als z.B. Hausbergen
 (>90 min, 2020)
Cooler Rbf. Viel rangieren mit Stressfaktor.
 (30-90 min, 2020)
Vom grössten Rangierbf Frankreichs merkt man wenig. Die meisten Züge sind keine 5 min im Stellwerk.
 (30-90 min, 2020)
Gut was los hier, macht Spaß.
 (30-90 min, 2020)
Bienvenue!

Woippy (deutsch: Wappingen, lothringisch Weppech) ist eine französische Gemeinde mit 14.214 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Die Einwohner nennen sich Woippyciens. Woippy liegt unmittelbar am nordwestlichen Stadtrand von Metz linksseitig der Mosel.

Woippy beheimatet auch den mit 48 Richtungsgleisen größten Rangierbahnhofes Frankreichs. Hier wurden im Jahre 2019 täglich bis zu 1000 Waggons bearbeitet. Etwa 25% der Gleise sind wegen mangelnder Wartung mittlerweile unbrauchbar.

Betrieb:
  • es herrscht Rechtsverkehr
  • nur Züge die auf E-Loks wechseln benötigen einen Lokwechsel, für diese steht genügend Zeit zur Verfügung
  • die beiden Ausfahrten nach Hagondange können bei Störungen beliebig getauscht werden
  • die beiden Ausfahrten nach Metz sollten möglichst nicht getauscht werden da die Züge in Metz sonst wenden müssen, nach Metz Nord sowie Metz Güter ist jedoch GWB vorhanden

Gute Unterhaltung wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich
0 2 2 2,46 3,13 2,79 2,46 3,13 2,79 1|2 0|0 0|0
1243
Woking
Schwierigkeitsgrad
2,77
Unterhaltungsfaktor
3,24
nice route, traffic moves itself, few interlocking sections to focus on
 (30-90 min, 2023)
rush hour at woking gets busy
 (<30 min, 2022)
rush hour at woking gets busy
 (<30 min, 2022)
second time was perfect, third time (5-6am) sucked :p
 (30-90 min, 2022)
first time in stellwerksim! i actually work in a data center in byfleet & new haw sometimes
 (30-90 min, 2022)
Anspruchsvoll und erfordert viel Konzentration. Gelungenes Stellwerk! Macht Spass.
 (>90 min, 2022)

Herzlich Willkommen in Woking.
Woking ist eine knapp 65.000 große Stadt in Surrey. Die Stadt ist geprägt von vielen Pendlern die in London arbeiten, dementsprechend ist auch der hier zu findende Zugverkehr. Der Bahnhof liegt 39,7 km von London Waterloo entfernt.
In Richtung London Waterloo bündelt die viergleisige South West Main Line den Verkehr der hier abzweigenden Vorortstrecken, sowie den Verkehr der Portsmouth Direct Line.
Ihr seid auf der South West Main Line für den Abschnitt von Surbiton bis Woking verantwortlich. Außerdem seid ihr für die Hampton Court Line und die New Guildford Line (via Effingham Jn.) verantwortlich, die beide hinter Surbiton abzweigen.
Es finden sehr viele Wechsel zwischen Fast und Slow statt, vorwiegend vor bzw. nach Surbiton und Woking, selten auch in Weybridge. Hier bitte unbedingt auf den Fahrplan achten, da die Züge ihren Fahrplan ansonsten nicht halten können. Durch die Geschwindigkeitsbeschränkungen sind die Züge auf der Slow Lane fast doppelt so lang im Stellwerk unterwegs wie auf der Fast Lane.

In Weybridge zweigt die Strecke nach Virigna Water / Staines ab. Die Kurve von Woking kommend wird im Regelbetrieb nur von einigen Güterzügen genutzt. Ansonsten wird die Kurve nur bei Störungen oder Bauarbeiten verwendet um die Züge via Staines und Twickenham nach London Waterloo zu leiten.
In Weybridge endet auf Gleis 1 ein halbstündlicher Vorortzug, der von London Waterloo über Twickenham nach Weybridge verkehrt.
Woking besitzt einen kleinen Güterbahnhof. Dieser wird vorwiegend zur Sandverladung verwendet und sieht 2 bis 3 Güterzüge pro Tag.

Nachbarn
  • Wimbledon: Nach Wimbledon können die Züge der Fast Lane Problemlos auch über Slow umgeleitet werden. Andersherum muss im Einzelfall mit Wimbledon abgeklärt werden.
  • Guildford: Nach Guildford führen zwei Strecken. Einmal via Oxshott (Ausfahrt Effingham Jn.) und einmal die Ausfahrt Guildford. Ein direktes Umleiten ist nur unter Haltausfall möglich und sollte abgesprochen werden. In der Ausfahrt Guildford (im Bahnhof Woking abzweigend) ist GWB verbaut. Es können beide Gleise in beide Richtungen befahren werden.
  • Farnborough: Nach Farnborough finden direkte Übergaben ab. Bitte vor Ausfahrtenwechsel abstimmen.
  • Ascot: Die Ausfahrten Addlestone 1 und Addlestone 2 führen ins Stellwerk Ascot. Diese treffen dort direkt zusammen und führen als zweigleisige Strecke nach Staines.

Ein paar Hinweise:

1. Die Züge haben zum Teil (viel) Fahrzeitreserve. Dies ist gewollt, ein Halt vor einem roten Signal ist nicht unüblich.

2. Alle Züge mit Führungsziffer 6 oder höher, sowie Führungsziffer 4 zweigen nach Addlestone ab.

3. Leerzüge (Führungsziffer 3 und 5) verbleiben meist auf der Main Line. Im Zweifel bitte die Doku konsultieren.

Viel Spaß!


This simulation contains the South Western Main Line from Surbiton to Woking.
Woking is 24 miles 27 chains (39.2 km) down the line from London Waterloo.
The Hampton Court Line leaves the SWML at Surbiton. Most of the trains terminating at Hampton Court (2Jxx/210xx) stop on platform 4 in Surbiton.
The New Guildford Line leaves the SWML at Surbiton as well.
Weybridge station act as terminus station for trains from London Waterloo running via Hounslow and Staines.
Please be aware, that a lot of trains changes between fast and slow tracks at Surbiton and Woking. Just a few trains use the crossings at Weybridge. Please see the link at the head of the german description regarding further information.
Woking Station has six platforms, two of which act as termini with buffers.
  • Platform 1 – Semi-fast London-bound services. Adjoins the main station house and town centre to the north.
  • Platform 2 – Fast London-bound services. Part of a single island with 3 and 4 below.
  • Platform 3 – Stopping service to/from London, terminus. At the far east end of platforms 2 to 4.
  • Platform 4 – Trains to Exeter St Davids, Portsmouth Harbour (via Basingstoke), Salisbury and Weymouth.
  • Platform 5 – Portsmouth Direct Line services, Alton line and Basingstoke stopping services.
  • Platform 6 – a west-facing bay platform, terminus, the first train of the day to Portsmouth Harbour via Eastleigh starts from this platform, and it is often used to stable diesel locomotives in the event of a train failure.
Neighbours
  • Wimbledon: Fast trains can be diverted via the slow tracks. The other way round is not possible.
  • Guildford: Two pairs of tracks are leading to Guildford. The Portsmouth Direct Line (leaving at Woking) and the New Guildford Line (leaving at Surbiton). In case of any failures train can use either lines to reach their destination.
  • Farnborough: Farnborough is the next signal box on the the way to Southampton. You can change the exits according to the situation with prior notice given.
  • Ascot: The exits Addlestone 1 and 2 are leading to the signal box Ascot. The line runs double tracked to Staines.

All trains having three, four, six or seven as first number are freight trains. They leave the SWML via the exit Addlestone 2 at Weybridge, to run up north.
0 4 4 2,77 3,24 3,00 2,77 3,24 3,00 1|2 0|0 0|0
1244
Wolfsburg
Schwierigkeitsgrad
1,97
Unterhaltungsfaktor
3,18
Vor allem ein Durchfahrstellwerk, aber mit ein paar Chancen, selber zu disponieren
 (>90 min, 2024)
Das Stellwerk Wolfsburg beinhaltet die Lehrter Bahn zwischen Wolfsburg und Uchtspringe. Ab Wolfsburg bis kurz vor Spandau teilt sie sich in zwei Strecken: Die Schnellfahrstrecke (in weiß) mit LZB, und der Stammbahn (in grün) ohne Oberleitung.

In Oebisfelde zweigen zusätzlich noch die Strecken nach Magdeburg und Salzwedel ab.

Die Gleisbelegung sieht wie folgt aus:
  • Der Fernverkehr bleibt auf der weißen SFS
  • Der Regionalverkehr aus Stendal und Haldensleben verkehrt über die grüne Stammbahn. Ausnahmen sind im Fahrplan verzeichnet und betreffen meist Aussetzer und Leerzüge.
  • Der Güterverkehr fährt teils bunt gemischt. Von Fallersleben bis Vorsfelde hängt auf allen drei Gleisen Oberleitung, daher können alle Gleise verwendet werden. Da die grüne Stammbahn ab Vorsfelde bis Stendal keine Oberleitung hat, müssen viele Güterzüge auf der Fernbahn fahren.

Weichen ab 90 km/h sind etwas länger dargestellt. Die Signale ohne Vorsignalisierung sind LZB-Blöcke, die nur für Züge mit LZB-Führung verwendet werden können.

Viel Spaß!
0 2 3 1,97 3,18 2,58 1,97 3,18 2,58 1|2 0|0 8|0
1245
Worms
Schwierigkeitsgrad
2,37
Unterhaltungsfaktor
3,48
Super Stellwerk mit vielen Fahrmöglichkeiten und abwechslungsreichem Rangierbetrieb!
 (>90 min, 2024)
Bei Stoßzeiten teils sehr hektisch mit Verspätungen. Nettes Stw
 (30-90 min, 2024)
Begründung der Tf für verzögerte Afahrten wäre gut.
 (30-90 min, 2024)
Nettes Stw. Disponieren gefragt!
 (>90 min, 2022)
Variertes Angebot an Züge, ständig Arbeit im Stellwerk!
 (30-90 min, 2022)
mit vielen verspätungen schon leichte Herausforderung
 (>90 min, 2022)
Weiche beim LS135 Hafen Worms ist in Grundstellung Abzweigend nicht Grade und ja das ist Wichtig
 (>90 min, 2021)
Züge die in den Hafen Worms gehen werden fast immer von der Hafenbahn Rhenus abgeholt ohne Zuglok
 (30-90 min, 2021)
Super Fordernd aber nicht Frustrierend Manchmal Unübersichtlich
 (>90 min, 2021)
Manchmal wird es eng, vorallem bei Störungen
 (>90 min, 2020)
Zumindest bei mir überlastet und bisschen öde. Aber kann bisschen unterhalten
 (30-90 min, 2020)
viel Verkehr und einige Umkuppelaktionen.
 (30-90 min, 2020)
Zu viel los für einen Monitor mit 1080 p. Ansonsten grosse Klasse. Lucy
 (<30 min, 2020)
Super Stellwerk!!!
 (>90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Worms.

Hier wird neben mehreren Nebenstrecken die Hauptbahn aus Biblis auf die linke Rheinstrecke eingefädelt. Dadurch entsteht ein bunter Mix aus Personenfernverkehr, Güterfernverkehr und vielen lokalen Zügen.

Hinweis: Häufig ist es sinnvoll, die RB von/nach Oppenheim über Gleis 213 zu fahren, um keine Kreuzungskonflikte mit anderen Zügen in Gleis 1/2/3 zu bekommen.

Viel Spaß beim Spielen wünscht das Rheinland-Pfalz Team.
0 4 4 2,37 3,48 2,92 2,37 3,48 2,92 1|2 0|0 0|0
1246
Wr. Neustadt Hbf
Schwierigkeitsgrad
3,13
Unterhaltungsfaktor
3,48
Man verliert sehr schnell den Überblich wenn viel Verschieben werden soll
 (>90 min, 2024)
Ist ganz gut aber braucht Erfahrung
 (<30 min, 2024)
Sehr ausgeklügelte Bahnsteigbelegung in der Morgenzeit - Top!
 (>90 min, 2024)
Immer etwas los, manchmal auch sehr stressig
 (>90 min, 2023)
Bester Bahnhof überhaupt
 (>90 min, 2023)
Kognitiv? Dann bist du richtig !
 (30-90 min, 2023)
Knotenbahnhof mit aller, was dazu gehört!
 (>90 min, 2023)
traumhaft
 (30-90 min, 2023)
kann auch mal stressig werden, macht aber Spaß
 (30-90 min, 2023)
wenn Nachbar Mödling gut ist und auch kommuniziert richtig toll
 (30-90 min, 2023)
Ein Meisterwerk-Stellwerk!
 (>90 min, 2023)
eins der besten Stw im Sim. Fahrplan + Verschub + Infrastruktur richtig klasse!
 (>90 min, 2023)
Es wird nach einer Zeit, vor allem wenn plötzlich 10 Züge verschieben wollen, sehr unübersichtlich.
 (30-90 min, 2023)
macht richtig Laune, viel Verschub-/Rangierarbeit, schöner Knotenbahnhof. Mitdenken vorteilhaft.
 (>90 min, 2023)


Das Stellwerk Wiener Neustadt Hauptbahnhof steuert den mit täglich etwa 36.000 Fahrgästen (2019) größten Bahnhof Niederösterreichs. An der Südbahn gelegen, ist er ein wichtiger Verknüpfungspunkt mit der Pottendorfer Linie sowie der Aspang-, Mattersburger und Schneebergbahn, die bis Bad Fischau-Brunn auch von den Zügen der Piestingtalbahn befahren wird.

Der Stellbereich ist an die echte Eisenbahnsicherungsanlage (ESTW) angelehnt und enthält neben dem Hauptbahnhof auch die Anschlussgleise im Bereich des Schleppbahnhofs (seit 2001 im Personenverkehr Civitas Nova). Ebenfalls zugehörig sind der Ein- und Ausfahrbahnhof für Güterzüge, wo sich eine Besonderheit ergibt. Gesteuert werden hier lediglich jene Teilbereiche der Gleisanlagen, die über elektrisch fernbediente Weichen verfügen. Sämtliche Weichen an der Schnittstelle zwischen Ein- und Ausfahrbahnhof, die nur verschubmäßig befahren werden kann, werden durch drei Weichenwärter vor Ort bedient und verfügen mit einer Ausnahme über keinen elektrischen Weichenantrieb. Dieser Bereich ist im Stellwerk nicht enthalten. Zu guter Letzt zählt noch die Abstellgruppe Steinfeld (Gleisgruppe 500) zum Stellbereich, hier zweigt auch eine eingleisige Verbindungskurve in den Ausfahrbahnhof ab, welche Güterzügen von und zur Aspang- sowie Mattersburgerbahn ein Stürzen im Hauptbahnhof erspart.

Wiener Neustadt verfügt über einen großen Produktionsstandort für alle Traktionsarten. Es stehen ein Lang- und Rundschuppen mit Drehscheibe, eine Tankstelle sowie zahlreiche Abstellgleise zur Verfügung. Zahlreiche Verbrennungstriebwagen der Reihen 5022 und 5047 sowie Triebfahrzeuge der Reihe 2016 werden hier revisioniert. Die Anlagen sind soweit im Stellwerk dargestellt, wie sie in das Mittelstellwerk des Vorbilds eingebunden sind. Der Produktionsstandort verfügt über ein eigenes Stellwerk mit weiteren Verschubsignalen, die hier nicht abgebildet sind.

Die Mattersburgerbahn (Neudörfl), Aspangbahn (Lanzenkirchen) sowie die Schneebergbahn (Bad Fischau-Brunn) sind nicht elektrifiziert. Das Ende der Fahrleitung ist hier im Gleisbild mit „Ende OL“ beschriftet. Sämtliche Stumpfgleise mit Ausnahme von 511 sind ebenfalls nur teilweise überspannt, auf eine gesonderte Beschriftung wurde zwecks Übersichtlichkeit des Gleisbilds verzichtet.


Wichtige Hinweise zum Stellwerksbetrieb
  • In Wiener Neustadt wird bei einigen über den südlichen Bahnhofskopf (im Gleisbild auf der rechten Seite) einfahrenden Zügen ein zweiter Triebwagen abgestellt. Um den korrekten Ablauf zu ermöglichen, verfügen die Gleise 505, 408, 508 und 510 über einen eigenen Halteplatz „2 VT“. Betreffende Züge beenden ihre Zugfahrt an diesem Halteplatz. Nach Ankunft muss über das Funkmenü der Befehl „weiterfahren“ gegeben werden, der zweite Zugteil wird danach abgekuppelt. Es befinden sich nun 2 Züge in einem Gleisabschnitt. Der jeweils rechts stehende Triebwagen wird fahrplanmäßig als erster wieder ausfahren. Dieses Verfahren kann nur an oben beschriebenen Bahnsteigen angewandt werden, eine Einfahränderung auf andere Gleisabschnitte ist ausdrücklich nicht zu empfehlen, da es zu Problemen bei der Zugteilung kommt.
  • Im Stellbereich finden zahlreiche Verschubfahrten statt, die grundsätzlich keinen fixen Fahrplan haben. Bei diesen Fahrten angegebene Fahrzeiten sind lediglich Richtzeiten hinsichtlich der Reihenfolge im Arbeitsplan. Die Verschubabläufe müssen ständig an die aktuelle Verkehrslage angepasst werden. Verschubfahrten ausgehender Personenzüge sollten priorisiert werden, um eine pünktliche Abfahrt sicherzustellen.
  • Alle durchgehenden Bahnsteiggleise sind in mindestens 2 Abschnitte (4xx/5xx) aufgeteilt, um zwei Züge gleichzeitig aufzunehmen. Bei den Gleisen 3, 4, 5 und 6 gibt es zur Deckung der hier vorhandenen Mittelweichen weitere Gleisabschnitte. Die äußeren Abschnitte werden mit Ausnahme von 403 und 405 planmäßig nicht genutzt und sind deshalb im Gleisbild nicht beschriftet. Die verfügbaren Gleislängen entsprechen exakt dem Vorbild. Es ist demnach zu beachten, dass die Abschnitte 413, 415, 504, 506 und 512 keine Doppelgarnituren oder längere Regionalzüge aufnehmen können.
  • Zeitgleiche Einfahrten aus unterschiedlichen Richtungen sind aus technischen Gründen nur für die Bahnsteiggleisabschnitte 415/505 möglich. Dies ist entgegen der Realität ein Kompromiss aus Bedienbarkeit und Fahrplangestaltung, da im Stellwerksim reguläre Hauptsignale nicht überstellt werden können. Auf den restlichen Gleisen erfolgen die Einfahrten fahrplanmäßig leicht versetzt. Im Verspätungsfall besteht die Möglichkeit, eine Ersatzstraße über die Verschubsignale zu bilden, um eine gleichzeitige Einfahrt dennoch zu ermöglichen. Dieses Verfahren kommt im echten Betrieb jedoch nur im Störungsfall zum Tragen.
  • Auf der Südbahn (Felixdorf <> Neunkirchen) verkehren Personenzüge bis zu 160 km/h schnell, sodass eine korrekte Reihenfolge der abfahrenden Züge essenziell für einen flüssigen Betriebsablauf in den folgenden Stellwerken ist. Dies gilt auch auf der Pottendorfer Linie in Richtung Obereggendorf, wo bis zu 140 km/h zulässig sind. Da es im Hauptbahnhof nur begrenzte Möglichkeiten gibt, um Personen- an Güterzügen vorzufahren (die Gleise 414 und 416 können nur kurze Züge aufnehmen), kann eine frühzeitige Absprache mit den Nachbarfahrdienstleitern hilfreich sein. Die dortigen Bahnhöfe verfügen über deutlich bessere Gleiskapazitäten, um Eingriffe in die Zugfolge vorzunehmen.
  • Der bevorzugte Fahrweg für durchfahrende Züge von Obereggendorf nach Neunkirchen führt über die Gleisabschnitte Nbb 113 - Nbn 201 - Nb 402/502 - Nbs 702. In Gegenrichtung von Neunkirchen nach Obereggendorf über die Gleisabschnitte Nbs 701 - Nb 501/401 - Nbn 205 - Nbb 115. Die hier befahrenen Weichenverbindungen verfügen über einen 1200er Radius und sind mit 100 km/h abzweigend befahrbar. In Abhängigkeit der Verkehrssituation kann ein abweichender Fahrweg beispielsweise über Bahnhofsgleis 3 (Nb 403/413/503) sinnvoll sein, hier reduziert sich die maximal zulässige Geschwindigkeit hinsichtlich der Weichenbauforum und Radius jedoch auf 60 km/h. Gleisangaben im Fahrplan sind auf die Betriebssituation optimiert, wenn alle Züge recht (in ihrer Planlage) verkehren. Bei Verspätungen sind entsprechende Abweichungen empfehlenswert, um Personenzügen in jedem Fall Vorrang zu gewähren. Der Fahrplan durchfahrender Güterzüge ist zwischen Obereggendorf und Neunkirchen so gerechnet, dass auch bei langsameren Fahrwegen keine Verspätungen entstehen. Ist der optimale Fahrweg verfügbar, steht eine zusätzliche Fahrzeitreserve zur Verfügung.

Besonderheiten im Bereich der Produktionsgleise (811-837)
  • Für ein- und ausrückende Fahrzeuge ist eine Prüfung der PZB 60/90-Fahrzeugeinrichtung (Zugsicherung) vorgesehen. Die Prüfstellen sind im Gleisbild mit 2000 Hz markiert, wo es im Rahmen der Erprobung zu einem kurzen Halt kommt.
  • Gleis 815 verfügt über eine Dieseltankstelle. Einziehende Triebwagen oder Loks mit Dieselantrieb werden vor ihrer Abstellung zumeist für die Folgeleistung(en) betankt. Dies dauert je nach Fahrzeug etwa 10-20 Minuten. Sollte die Tankstelle noch nicht frei sein, können Fahrzeuge auf den Gleisen 811-813 oder 821 zwischengestellt werden, bevor sie über Gleis 837 zur Tankstelle fahren. Die Befehle zum Richtungswechsel müssen in dem Fall manuell über das Funkmenü gegeben werden.
  • In Wiener Neustadt können auch Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb betankt werden (2020), die Wasserstofftankstelle befindet sich bei Gleis 829.


Überblick über den Zugverkehr

Der Fahrplan der Personenzüge ist auf den großen (zur halben Stunde) und kleinen (zur vollen Stunde) Taktknoten ausgelegt. Zum großen Knoten treffen stündlich die Fernverkehrszüge der Südbahn in der Relation Wien <> Graz auf sämtliche Regional- und Schnellbahnlinien. Im kleinen Knoten verkehren zweistündlich die Fernverkehrszüge der Relation Wien <> Villach sowie die Regionalexpress-Züge der äußeren Aspangbahn von und nach Fehring. Hinzu kommen die Ergänzungstakte zahlreicher Regional(express)- und Schnellbahnlinien, die das Angebot jeweils auf einen angenäherten Halbstundentakt verdichten, jedoch nicht durchgehend verkehren. Der Großteil der Nahverkehrszüge beginnt und endet in Wiener Neustadt, dies bedingt auch einige Verschubfahrten zu den Abstellgruppen oder Produktionsgleisen.

Im Güterverkehr überwiegen durchgehende Züge der Südachse. Sie teilen sich nördlich von Wiener Neustadt in Abhängigkeit des Bestimmungsbahnhofs und der Streckenkapazität auf die Pottendorfer Linie (Obereggendorf) und Südbahn (Felixdorf) auf und durchfahren den Stellbereich ohne planmäßige Aufenthalte. Verschubgüterzüge bedienen über den Tag verteilt zahlreiche Anschlussnehmer entlang der Aspang-, Piestingtal- und Mattersburgerbahn. Das größte Aufkommen verzeichnen dabei die Bahnhöfe Ortmann, Pitten und Neudörfl. Letzteres markiert auch den Endpunkt des planmäßigen Güterverkehrs auf der Mattersburgerbahn, da der Verkehr nach Sopron über das elektrisch befahrbare Netz der Raaberbahn (ROeEE) und den Bahnhof Ebenfurth abgewickelt wird. Güterzüge in Richtung Piestingtal über Bad Fischau-Brunn müssen im Hauptbahnhof gestürzt werden, da die Zugbildungsgleise nicht an die Schneebergbahn angebunden ist.

Die Zu- und Abführung der Frachten erfolgt größtenteils über den Zentralverschiebebahnhof Kledering, wo die weitere Verteilung stattfindet. Die Bildung sogenannter „Qualitätszüge“ findet gegenwärtig nicht mehr in Wiener Neustadt statt und wurde soweit noch vorhanden auf andere Standorte im Großraum Wien verlegt.

Im Bahnhofsbereich befinden sich ebenfalls einige Anschlussgleise, die von den Verschubreserven bedient werden. Im Stellbereich befinden sich dabei der Verschubbereich Schleppbahnhof mit den Ladegleisen 653-655 und der Anschlussbahn zur RLG (Raiffeisen-Lagerhaus GmbH) sowie das an Bahnhofsgleis 106b angebundene Anschlussgleis zur Brenntag Austria GmbH.


Hinweise für einen realistischen Betrieb
  • Die Züge in der folgenden Reihenfolge priorisieren: Personenfernverkehr > Züge in der Plantrasse (-5 bis +10) > Personennahverkehr > Güter- und Dienstzüge. Selbst kleine Zusatzverspätungen (<1 min) von Personenzügen nicht für eine raschere Abwicklung von Güterzügen in Kauf nehmen.
  • Bei Abfahrten aus den Gleisen 413 und 415 in Richtung Felixdorf/Obereggendorf respektive aus den Gleisen 504, 506 und 505 in Richtung Neudörfl/Lanzenkrichen/Neunkirchen/Bad Fischau-Brunn zunächst die Fahrstraße ab dem äußeren Hauptsignal am Bahnsteigende (S3/S5 bzw. P4/P6/P5) bilden. Erst danach den Abschnitt von den innen liegenden (413/415/504/506/515) zu den äußeren Signalen.
  • Für die von den Gleisen 404 bis 416 ausfahrenden Zügen in Richtung Felixdorf den Fahrweg über Nbn 202 berücksichtigen, um bei Bedarf eine gleichzeitige Ein- und Ausfahrt aus/nach Oberggendorf über Nbn 201/205 zu ermöglichen. Die Weichenverbindung in das Regelgleis auf Abschnitt 041 kann mit 100 km/h befahren werden, sodass aus dem Fahrweg für ausgehende Züge nur ein unwesentlicher Fahrzeitverlust resultiert.

Karte der Eisenbahnstrecken im Raum Wiener Neustadt (Steindy, wikimedia.org)

Eine weitere Übersicht über den Stellbereich sowie die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten bietet auch openrailwaymap.org.
0 3 3 3,13 3,48 3,30 3,13 3,48 3,30 1|2 1|0 2|0
1247
Wunstorf
Schwierigkeitsgrad
2,43
Unterhaltungsfaktor
3,48
Schönes Streckenstellwerk mit Überholungen und Verzweigungen!
 (>90 min, 2024)
Tolles stekllwerk nur wenn alle verspätunghaben wird es sehr schnell stressig
 (30-90 min, 2024)
Wunstorf ist ein Zentrales und verantwortungsvolles Stw. immer wieder eine Herausforderung wert
 (30-90 min, 2023)
Geht schnell routinert, aber Routine kann durchaus fast zu Fehlleitungen werden.
 (>90 min, 2023)
Viel Durchgangsverkehr. Wer Überholungen mag, hat hier Spaß.
 (30-90 min, 2023)
macht auch über längere Dauer Spaß!
 (>90 min, 2023)
Schönes stellwerk
 (30-90 min, 2023)
Tolles Stellwerk, ordentlich was zu tun, aber man schafft es immer hinterher.
 (>90 min, 2023)
Trotz vielem "nur" Durchfahrtsverkehr viel zu tun. Echt tolles Stw!
 (>90 min, 2023)
Eines der besten Stellwerke mit viel Abwechslung und kniffligen Situationen!
 (>90 min, 2023)
gern sperungen an strecke
 (>90 min, 2023)
Teilweise mega nervig wenn alle züge verspätung haben und alle gleichzeitig aus einer richtung komme
 (30-90 min, 2023)
Ganz Nice zwischendurch viel los aber durch gute Koadination geht es
 (>90 min, 2023)
Nichts für anfänger Coardination ist das A und O dabei
 (<30 min, 2023)
Willkommen im Stellwerk Wunstorf und seinem Umland.

Ihr werdet euch fragen, wo iss en das?

Hier treffen die beiden wichtigen Hauptstrecken aus Minden (Dortmund) und Nienburg (Bremen) zusammen und führen gemeinsam weiter nach Hannover. Aber auch die Güterzüge werden hier auf die Gütergleise nach Seelze Rbf ausgefädelt. Diese Strecke ist etwas langsamer als die Hauptstrecke, ihr könnt den Fernverkehr bei Störungen aber umleiten.

P.S: Besonders bei Störungen wird der Verkehr heikel - Immer schön ruhig bleiben ;)

Viel Spaß!
0 5 5 2,43 3,48 2,96 2,43 3,48 2,96 1|2 2|0 8|0
1248
Wuppertal Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,21
Unterhaltungsfaktor
3,28
Fahrlan nicht mehr aktuell, gibt zb die S28 und RE49 von HBF, die RB48 und S9 fährt auch weiter
 (>90 min, 2024)
Zum Üben Geeignet und Anfängerfreundlich.
 (>90 min, 2023)
Sehr schönes Stellwerk! Mit genügend Überholungen und anderen Dispositionen
 (>90 min, 2021)
es gibt Probleme am Ende des Fahrplans; die Züge haben kein Ziel
 (>90 min, 2021)
KW Klasse war's! Lucy
 (30-90 min, 2019)
Sehr schönes Stellwerk, sehr einfach und es macht viel Spaß!
 (30-90 min, 2018)
Der Fahrplan ist nicht angebast die RB 48 fährt bis Wuppertal Oberbarmen und die RB 47 ist eine S 7
 (<30 min, 2018)
Nicht zu stressig, trotzdem abwechslungsreich. Einfach ein schönes, empfehlenswertes Stellwerk.
 (>90 min, 2017)
Mässig viel los, aber hauptsächlich Taktverkehr
 (>90 min, 2016)
Umleitungsmöglichkeit über S Bahn sehr gut, viel Koordination mit Überholung GZ/RB/IC
 (>90 min, 2016)
viele Züge
 (30-90 min, 2016)
viel zug verkehr
 (30-90 min, 2016)
Schöne Gegend schön hier dargestellt
 (30-90 min, 2016)
Manchmal fehlt halt ein Gleis, aber Übung bringt Übersicht
 (30-90 min, 2015)
Willkommen in Wuppertal!

Die Stadt ist ein Fernverkehrshalt und wird in der Regel halbstündlich mit Fernzügen bedient. Zusätzlich verkehren folgende Nahverkehrslinien:

RE 4: Dortmund Hbf - Aachen Hbf
RE 7: Rheine - Krefeld Hbf
RE 13: Hamm Hbf - Venlo
RB 47: Solingen Hbf - Wupertal Hbf über Remscheid.
RB 48: Wuppertal Hbf - Köln Hbf - Bonn-Mehlem
S 8: Hagen Hbf - Mönchengladbach Hbf
S 9: Wuppertal Hbf - Haltern am See
S 68: Wuppertal Vohwinkel - Düsseldorf Hbf (- Langenfeld) (im Berufsverkehr)

Durch die insgesamt hohe Taktdichte der S-Bahnen und der RB 47 ist das Verkehrsaufkommen doch hoch.

Abgebildet ist die Infrastruktur aus dem Jahre 2023, einschließlich dem elektronischen Stellwerk Wuppertal sowie dem Abzweig "Wuppertal-Dornap Abzw" nach Mettmann. Nach Wuppertal-Oberbarmen können Züge nicht im GWB übergeben werden, da das Relaisstellwerk dort noch keinen Gleiswechselbetrieb eingerichtet hat.

Viel Spaß in Wuppertal, der Stadt mit der Schwebebahn. :)
0 4 4 2,21 3,28 2,75 2,21 3,28 2,75 1|2 0|0 0|2
1249
Wuppertal-Oberbarmen
Schwierigkeitsgrad
2,20
Unterhaltungsfaktor
3,33
Absolut verwirrend mit den Bezeichnungen. Das viele rumsuchen hat mir keinen Spaß gemacht.
 (<15 min, 2023)
Für Kenner der Örtlichkeiten spitze, aber manchmal etwas stressig
 (>90 min, 2022)
Langweilig
 (<30 min, 2022)
Optisch jetzt super, aber mehr Verkehr im Umschlagbf wäre schön.
 (>90 min, 2022)
Ein Tolles STW nach dem Umbau geworden, gerne immer wieder
 (>90 min, 2022)
Willkommen in Wuppertal-Oberbarmen.

Vom Bahnhof Wuppertal-Oberbarmen aus seid ihr verantwortlich für die Strecke zwischen Wuppertal Hbf und Hagen Hbf über Ennepetal, die S-Bahn Strecke über Gevelsberg und ein kurzes Stück der Strecke nach Remscheid.
Außerdem seid ihr verantwortlich für den Betrieb im Umschlagbahnhof Wuppertal-Langerfeld.

Die Strecke zwischen Wuppertal Hbf und Hagen Hbf gehört zu den am meisten befahrenen Strecken Deutschlands.
Dementsprechend erwartet euch eine dichte Zugfolge mit einer bunten Mischung aus Fernverkehr, Regionalverkehr und Güterverkehr, natürlich auch mit Überholungen und Rangierdienst.

Die verkehrenden S-Bahnen der Linie S8 enden teilweise in Oberbarmen und fahren dann als Leerzug zum Wenden nach Langerfeld.
Im selbigen Bahnhof befindet sich auch das Umschlagterminal für den Kombinierten Ladungsverkehr (KV). Die Gleise KWL 501-504 befinden sich unter dem Portalkran und sind deshalb nur kurz vor den Hauptsignalen überspannt.

Auf der Strecke nach Remscheid befindet sich der Rauenthaler Tunnel. Dort ist seit 1995 die zweite Tunnelröhre gesperrt, daher kann auch in Wuppertal-Rauenthal nur das Gleis 701 zur Durchfahrt genutzt werden.
Ebenso ist Gleis 404 in Hagen-Haspe(EHGP) seit langer Zeit gesperrt.

Züge Richtung Wuppertal Hbf können ab Oberbarmen auch über die S-Bahn-Gleise geführt werden, dies sollte aber gut abgesprochen werden, da in Wuppertal nicht von allen Einfahrten auf alle Gleise gefahren werden kann.

Und jetzt viel Spaß :)
0 3 3 2,20 3,33 2,77 2,20 3,33 2,77 1|2 0|0 0|2
1250
Wurzen SFS
Schwierigkeitsgrad
1,95
Unterhaltungsfaktor
3,00
Kann man spielen
 (<30 min, 2024)
Spaß machen die vielen BÜ ----
 (>90 min, 2023)
Im Sommer sehr ruhiges und angenehmes Stw.
 (>90 min, 2021)
Interessant die Einspur nach Leisnig. Zum gähnen die SFS, 1 ICE pro Stunde, würg!
 (30-90 min, 2020)
zu wenig los
 (>90 min, 2020)
schade, stw war vor dem Umbau übersichtlicher
 (30-90 min, 2019)
Gleispläne gut, aber Züge zu langsam und zu viele BÜ.
 (30-90 min, 2019)
Nicht zu viel, nicht zu wenig, gute Mischung. Eingleisige im schweren Winter natürlich schwieriger.
 (30-90 min, 2019)
mehr verkehr auf 1gleisigen Nebenbahn als auf der modernen SFS...
 (<30 min, 2019)
Super Gut nach der arbeit
 (30-90 min, 2018)
Immer wieder gern gespielt
 (>90 min, 2018)
War schön, gerne wieder.
 (30-90 min, 2018)
Für alte Hasen no Problem, aber auch für Anfänger m.E. geeeignet. Gerne wieder.
 (30-90 min, 2018)
Immer wieder eine Freude für einen Sachsen zum spielen ^^
 (30-90 min, 2016)
Wurzen liegt etwa 25 Kilometer östlich von Leipzig. Dargestellt ist die Bahnstrecke Leipzig-Dresden (KBS 500) von Kilometer 11 bis 43.

Um Wurzen wurde die Strecke bereits in den 90er Jahren zur Schnellfahrstrecke bis 200 km/h ausgebaut und ist vollständig mit Linienzugbeeinflussung ausgestattet. Eine angedachte Verlegung aus Wurzen heraus wurde nicht umgesetzt, der Bahnhof von Wurzen aber ausgebaut.

In Borsdorf bei Leipzig zweigt die eingleisige Nebenstrecke nach Grimma und Döbeln ab. Ansonsten ist die Strecke kreuzungsfrei.

Da viele Haltepunkte mit ihren Bahnsteigen direkt an den Hauptgleisen liegen, befinden sich vergleichsweise wenig Abstellgleise zum Überholen an der Strecke. Bis Wurzen verkehrt die S-Bahnlinie 11.

Zum Befahren des Gegengleises: ICEs sollten ausschließlich in Wurzen oder Borsdorf auf das Gegengleis geleitet werden, da dort kein Geschwindigkeitsverlust im Vergleich zur Normaldurchfahrt erfolgen muss. Langsame Überführungen sind an der Überleitstelle Machern und in Dornreichenbach möglich.

Wichtig: Ein Teil der Schnellfahrstrecke liegt im Stellwerksbereich Riesa. Beim Befahren des Gegengleises zwischen Dornreichenbach und Oschatz muss sich deswegen frühzeitig mit dem Stellwerk Riesa abgestimmt werden.

Viel Spaß wünscht die Erbauergemeinschaft von Sachsen.
Sachsen (D)
0 3 3 1,95 3,00 2,48 1,95 3,00 2,48 1|2 0|0 0|0

<   1 2 3 4 520 21 22 23 24   Seite 25   26   >