StellwerkSim Inquiry

Die leistungsstarke Stellwerksuche für den StellwerkSim.

Sortierung

<   1 2 3 4 58 9 10 11 12   Seite 13   14 15 16 17 1822 23 24 25 26   >

Es werden Ergebnisse 601 bis 650 von insgesamt 1288 Ergebnissen angezeigt.

Rang Stellwerk Nachbarn #C🔗 #N🔗 #N ⌀🤯 ⌀🎢 ⌀⌀🤯🎢 ▽🤯 ▽🎢 ▽⌀🤯🎢 1|2 #N👤 #R👤
601
Langenthal
Schwierigkeitsgrad
1,84
Unterhaltungsfaktor
3,55
nach 5h hab ichs mal gesehen, auch Störungen bringen einen nicht draus
 (>90 min, 2021)
super, seit die NBS eingebaut ist ist's abwechslungsreicher
 (>90 min, 2021)
Meiner Meinung nach sehr unterfordernd!
 (30-90 min, 2019)
Recht gut geeignet für einsteiger
 (<30 min, 2019)
Viel Zeit ohne Züge aber sonst sehr gut!
 (30-90 min, 2013)
Herzlich willkommen im Stellwerk Langenthal

Wir befinden uns in einer eher ländlichen Region im Schweizerischen Mittelland, zwischen der Hauptstadt Bern und Olten. Als einziger Ort mit mehr als 10'000 Einwohnern und damit gemäss schweizerischem Recht offiziell Stadt ist hier ebenfalls Langenthal zu nennen.

Abgebildet ist ein Teilstück der Strecke Olten - Bern, welche bereits vor über 150 Jahren von der Schweizerischen Centralbahn erbaut wurde. Dieses Teilstück befindet sich zwischen den Ortschaften Langenthal im Nordosten und Riedtwil im Südwesten. Die Strecke war lange Zeit Teil der direktesten Verbindung von Zürich über Olten nach Bern und ist entsprechend gut ausgebaut. Zwischen Langenthal und Herzogenbuchsee wurde die Strecke parallel zur Bahn-2000-Strecke gelegt, die alte Strecke anschliessend abgebrochen.
Ausserdem zweigt in Langenthal noch die BLS-Strecke nach Huttwil ab.

Mit der Eröffnung der Neubaustrecke Mattstetten - Rothrist im Jahre 2004 verlor die Strecke einen Grossteil des Personenverkehrs, lediglich eine halbstündige Verbindung in Form eines InterRegio verbleibt. S-Bahnen verkehren nur von Olten beziehungsweise Huttwil her nach Langenthal. Dies ist die S23 nach Baden (über Lenzburg) beziehungsweise Turgi (über Wildegg) der S-Bahn Aargau. Die S-Bahn Zentralschweiz befährt das Stellwerk mit den Linien S6 und S7.
Aufgrund des dichten und schnellen Verkehrs auf der Neubaustrecke können Güterzüge diese nur in der Nacht benützen. Durch den Tag fahren die Züge weiterhin über die alte, hier abgebildete Strecke. Diese Züge fahren zumeist vom Rangierbahnhof Basel via Simplon in Richtung Italien.

Eure Nachbarn finden sich - wenig überraschen - ebenfalls an der Strecke Olten - Bern. In Richtung Olten ist dies das Stellwerk Oberaargau, in welchem die Neubaustrecke nach Bern abzweigt, in Richtung Bern ist dies das Stellwerk Burgdorf, wo die Neubaustrecke endet und bereits seit 1985 im Grauholztunnel weiter in Richtung Bern führt.

In diesem Stellwerk gibt es keine Besonderheiten zu beachten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass mit Langenthal.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.bls.ch
0 4 4 1,84 3,55 2,69 1,84 3,55 2,69 1|2 0|0 0|0
602
Laon
Schwierigkeitsgrad
2,01
Unterhaltungsfaktor
2,88
boîte intéressante assez divertissante avec de la manoeuvre sans stress
 (30-90 min, 2023)
Divertissant sans angoisse
 (>90 min, 2022)
Wenige Züge, lange Streckenabschnitte, 1 interessanter Bf, eher ein langweiliges Stw.
 (>90 min, 2021)
Bienvenue!

Laon ist eine Gemeinde mit 24.700 Einwohnern im Département Aisme in der Region Hauts-de-France. Hier gab es einst die
Standseilbahn Poma 2000, welche allerdings heute nicht mehr in Betrieb ist.

Der Eisenbahnknoten Laon wird von den Strecken von Reims, Hirson, Tergnier, Villers-Cotterêts und einer Nebenbahn aus Montcornet gebildet. Alle Strecken in diesem Stellwerk sind nicht elektrifiziert und die Bahnstrecken nach Hirson und Montcornet sind eingleisig.
Ebenso befindet sich kurz nach dem Bahnhof Laon in Richtung Soissons ein stillgelegter Haltepunkt.
Unter dem Anschluss Pierre befindet sich ein Steinbruch, unter Vivescia eine Getreide-Genossenschaft sowie unter Industrie ein Industriegebiet.
Ebenso befindet sich unter Armée ein Militärgeländeanschluss für Militärtransporte.

Betrieb:
  • Im gesamten Stellwerk wird links gefahren.
  • Zu beachten ist, dass in den Bahnhöfen Saint-Erme und Guignicourt die Fahrstraßen auf dem Durchgehenden Hauptgleis nicht bei Halt am Bahnsteig auflösen. Ebenso sollte bei Halt in anderen Gleisen die Automatikfahrstraße deaktiviert werden und manuell eingefahren werden.
  • Auf den Strecken nach Villers-Cotterêts und Tergnier kann per Befehl bis zum Nachbarstellwerk rechts gefahren werden. Auf der Strecke nach Reims ist dies nur bis Guignicourt möglich.
  • Das Gleis "LAO" stellt die Nutzung jedes Gleises in Laon bei Durchfahrt zur Verfügung und somit ist man nicht an ein Gleis gebunden.
  • Fahrten von und zur Tankstelle haben einen Puffer, hier nur fahren wenn keine andere Züge behindert werden.
  • Bei Fahrt in die Nahbereiche von Guignicourt, Saint-Erme sowie Laon darf erst nach dem Passieren des Vorsignales eine Fahrstraße in das betreffende Gleis gestellt werden. Hierbei handelt es sich um Rangierbewegungen in Gleise abseits des durchgehenden Hauptgleises.


Viel Spaß wünscht das Team France.

Zuggattungen in Frankreich

Weitere Informationen zu Frankreich
0 3 3 2,01 2,88 2,44 2,01 2,88 2,44 1|2 0|0 0|1
603
Lauchringen
Schwierigkeitsgrad
1,48
Unterhaltungsfaktor
2,58
wenig Verkehr
 (>90 min, 2024)
schönes spiel, auch noch relativ leicht
 (>90 min, 2022)
sehr zäh und wenig zutun
 (<30 min, 2022)
war recht gut.
 (>90 min, 2021)
langweilig
 (30-90 min, 2020)
mehr Betrieb, aber ohne techn. Probleme wirklich leicht.
 (30-90 min, 2020)
Endlich gab es auch hier etwas zu tun!
 (>90 min, 2020)
macht Spaß!
 (>90 min, 2020)
manchmal wird es auch in "ruhigen" Bahnhöfen ganz schön stressig (Lauchringen, Seefeld)!
 (30-90 min, 2020)
Schön gemacht, aber die Strecke Erzingen-Schaffhausen ist mitlerweile zweigleisig
 (30-90 min, 2019)
auch recht leicht und eher langweilig
 (30-90 min, 2017)
Ist für Anfänger gut geeignet. Das einzige, was Anfänger Probleme bereiten wird,sind die BÜ
 (<15 min, 2017)
sehr gut für Anfänger
 (>90 min, 2015)
schönes, eingleisiges Stellwerk für zwischendurch/nebenbei
 (>90 min, 2015)
Herzlich willkommen im Stellwerk Lauchringen!

Ihr habt einen besonderen Arbeitsplatz: denn obwohl ihr ausschließlich Gleisanlagen der Deutschen Bahn steuert, liegt rund die Hälte eures Stellwerk im schweizer Kanton Schaffhausen. Basis dieses DB-Betriebs auf schweizer Hoheitsgebiet ist ein Staatsvertrag aus dem Jahr 1852, der den Bau der Strecke entlang des Hochrheins regelte - damals hieß eurer Arbeitgeber freilich noch Großherzoglich Badische Staatseisenbahnen.
Als man sich wenige Jahre später (nach dem Sieg gegen Frankreich 1870/1871) wieder mächtiger fühlte, war der Zustand einer Strecke über Schweizer Gebiet zumindest für das Militär nicht tragbar. Es musste also eine Umfahrung her, die in Form des Anschlusses nach Weizen in Eurem Stellwerk angebunden ist. Dabei war es unerheblich, dass die Streckenführung nicht wirklich für eine Eisenbahn geeignet war: die Wutachtalbahn nach Immendingen überwindet zwischen Weizen und Blumberg einen Höhenunterschied von 230 Metern, der künstlich durch mehrere Kehren, einen Kehrtunnel und Deutschlands einzigen Kehrkreistunnel befahrbar gemacht wurde und der Bahn den Spitznamen &quot;Sauschwänzlebahn&quot; brachte. Da die Strecke wegen der Steigung und künstlichen Länge nicht wirklich attraktiv war, war ihre Bedeutung gering. Im Steigungsabschnitt zwischen Weizen und Blumberg gibt es einen bekannten und erfolgreichen Museumsbetrieb, der Abschnitt nach Lauchringen wird nur für einzelnen Zubringerfahrten zum Museumsbetrieb genutzt.

Aber genug Geschichte - schauen wir auf den heutigen Betrieb:
Die Hochrheinstrecke ist im Bereich eures Stellwerks weitestgehend eingleisig. Im wesentlichen gibt es drei Linien, die im Stundentakt verkehren:
- Der IRE Basel - Singen (und zweistündig weiter nach Ulm), der nur an wenigen Bahnhöfen hält
- Die RB Basel - Lauchringen
- Die RB Erzingen - Schaffhausen (mit mehreren Verstärkungszügen)
Der Abschnitt zwischen Lauchringen und Erzingen wird neben dem IRE nur von wenigen RB-Leistungen am Tag bedient - am Haltepunkt Grießen verzeichnet der Fahrplan ganze drei Abfahrten an einem Werktag.

Daneben gibt es noch ein paar Güterzüge sowie Zubringerverkehr zur Wutachtalbahn nach Weizen. Hier im Sim verkehren beide Leistungen etwas öfters, um etwas Abwechslung ins Spiel zu bringen.

Besonderheiten:
- Gleis RLAU 5 kann nicht für den Fahrgastwechsel genutzt werden
- Wegen der unterschiedlichen Geschwindigkeiten im Personenverkehr (IRE mit BR 611 und Neigetechnik) haben die RB-Züge teilweise einen großzügigen Fahrzeitpuffer
- In Realität fahren einige RB-Züge nach Schaffhausen in Beringen über Gleis 1. Aus technischen Gründen fahren im Sim alle Züge über Gleis 2
- Die Abstellung in Erzingen existiert ebenfalls nur aus technischen Gründen

Viel Spaß beim Spielen

wünscht das Erbauer-Team BW
0 2 2 1,48 2,58 2,03 1,48 2,58 2,03 1|2 0|0 4|2
604
Lauda
Schwierigkeitsgrad
1,52
Unterhaltungsfaktor
2,85
war ganz ok
 (30-90 min, 2023)
relativ leicht; gutes Spiel
 (>90 min, 2022)
Gutes Einsteigerstellwerk und für mich als Einheimischer echt super
 (>90 min, 2021)
war nicht schlecht, gab schon was zu tun
 (30-90 min, 2021)
eine Nummer zu ruhig
 (<30 min, 2021)
Eher ein leichtes Stw, wenige Züge, nur 1 grösserer Bf bei dem mal etwas zu rangieren ist.
 (>90 min, 2021)
Ruhig, aber trotzdem sehr spaßig und abwechslungsreich mit ein paar netten Ergänzungen im Fahrplan.
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen in der Weinstadt Lauda.
Euer Arbeitsplatz liegt an der Kreuzung der Frankenbahn mit der Taubertalbahn. Früher befand sich hier ein bedeutendes Bahnbetriebswerk, aber das ist lange Geschichte.

Die zweigleisige und elektrifizierte Frankenbahn verbindet die ehemaligen Residenzstädte Stuttgart und Würzburg. Sie wurde in mehreren Abschnitten bis 1869 gebaut und hatte bis zur deutschen Teilung größere Bedeutung, da sie die kürzeste Verbindung von Stuttgart nach Berlin und Hamburg darstellt. Mehrere Schnellzüge bedienten damals die Strecke. Trotz Elektrifizierung und Wiedervereinigung verblieb die Strecke danach im Schatten des Fernverkehrs, sie ist so gut wie fernverkehrsfrei. Im Nahverkehr ist der Regionalexpress Stuttgart – Würzburg die wichtigste Leistung, der mindestens alle zwei Stunden verkehrt. Im Abschnitt Lauda – Würzburg verkehren zusätzlich Regionalbahnen, die alle Haltestellen bedienen. Im Abschnitt Osterburken – Lauda wurden zahlreiche Halte aufgelassen, die verbliebenen werden nur vereinzelt von Zügen bedient. Größere Bedeutung hat die Strecke hingegen weiterhin im Güterverkehr. Ihr steuert die Strecke zwischen Osterburken und Geroldshausen (jeweils ausschließlich).

Die eingleisige und nicht elektrifizierte Taubertalbahn mündet von Wertheim und Tauberbischofsheim kommend in Lauda in die Frankenbahn. In Königshofen zweigt dann ihr Ast nach Crailsheim ab, den ihr bis kurz vor Niederstetten steuert. Hier dominiert der meist stündlich verkehrende Personenverkehr. Etwas größere Bedeutung hat dabei der Regionalexpress Crailsheim – Aschaffenburg, der die rund 170 Kilometer in etwas mehr als drei Stunden zurücklegt. Im Güterverkehr gibt es hier nur einzelne Leistungen.

Besonderheiten
  • Im Tunnel Wittighausen müssen Güterzüge in Richtung Lauda/Osterburken wegen Profileinschränkungen zwingend das Gegengleis benutzen.
  • In Königshofen ist nur noch der Bahnsteig in Richtung Lauda nutzbar. Züge in Richtung Osterburken fahren hier immer ohne Halt durch, diese haben nur TKF im Fahrplan ausgewiesen.
  • In Boxberg befindet sich nur an Gleis 1 ein Bahnsteig. Züge, die in Richtung Osterburken dort halten, wechseln daher für den Halt auf das Gegengleis. Diese haben als Halt nur TBOX angegeben.
0 3 5 1,52 2,85 2,19 1,52 2,85 2,19 1|2 0|0 4|2
605
Lauf (links Pegnitz)
Schwierigkeitsgrad
1,49
Unterhaltungsfaktor
2,49
Wurd nach langer Zeit bisschen Stressig
 (30-90 min, 2024)
war okay
 (>90 min, 2023)
gutes stellwerk, mit bauarbeiten/sperrung schon etwas schwieriger
 (>90 min, 2023)
Man sollte die Geschwindigkeiten von den Güterzügen bedenken
 (30-90 min, 2020)
Gut für Anfänger
 (<30 min, 2020)
Tolles Stellwerk mit interessanten Zugleistungen!
 (30-90 min, 2020)
Überwiegend S-Bahn, paar RE und Gz...
 (30-90 min, 2020)
Im Stellwerk Lauf (links Pegnitz) wird die linksseitige Strecke im Pegnitztal dargestellt. Das Stellwerk umfasst den Stellbereich von Nürnberg-Mögeldorf bis Hartmannshof im Jahre 2012, im Original das Stw N-Mögeldorf und Hartmannshof.

Die für den S-Bahnbetrieb nötigen Gleise sind mit Fahrleitung überspannt, die übrigen sind gelb hinterlegt. Also darauf achten das die S-Bahn nicht auf gelb hinterlegte Gleise gelassen wird.
Gewöhnlich fahren die S-Bahnen ab Mögeldorf mit xx.19 bis Hartmannshof, mit xx.39 bis Lauf links und mit xx.59 bis Hersbruck links. Zur Mittagszeit und ab 20 Uhr wird davon aber abgewichen. Früh um 07.10 fährt noch ein Schülerzug ab Lauf nach Nürnberg, welcher ab Rehhof bis Nürnberg Hbf durchfährt.

In Mögeldorf wird noch ein Anschluss bedient, die Bedienfahrten müssen teilweise die Lok in Mögeldorf umsetzen. Dies ist aber hier leider im Sim genau verkehrt herum dargestellt. Das ist aber kein Problem es geht in erster Linie darum das beim Lok umsetzen beide Gleise blockiert sind.
Bitte beachten: Sollte beim Rangieren das obere Wendegleis benutzt werden, so muss vorher am SBK vor Laufamholz die Auto-FS abgeschaltet werden und es darf erst eine Fahrstraße zum Esig gestellt werden, wenn die Rangierfahrt den nächsten Abschnitt hinter der Einfahrweiche passiert hat (Durchrutschweg).

Das Gleis 11 in Röthenbach wird gelegentlich für Abstellungen von Baumaschinen genutzt. (im Moment nicht enthalten)

Bei Störungen auf der rechten Pegnitzstrecke werden des öfteren die RE von/nach Schwandorf/Weiden über die linke Strecke umgeleitet.

Direkte Nachbarn sind Nürnberg Hbf und Neukirchen sowie Fischbach (nur Güterverkehr).
0 4 4 1,49 2,49 1,99 1,49 2,49 1,99 1|2 0|0 1|0
606
Laufental
Schwierigkeitsgrad
1,65
Unterhaltungsfaktor
2,89
Bei Verspätungen aufgrund der vielen eingleisigen Strecken besonders interessant .
 (30-90 min, 2023)
Mit Verspätungen in der HVZ super!
 (>90 min, 2021)
könnte ruhig erweitert werden in Richtung Porrentruy bzw. neues Stw.
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Laufental

Das südwestlich von Basel gelegene Laufental wird von der Birs durchflossen. Das stellenweise stark vom Jurazug geprägte Tal schliesst im Westen an die Hauptstadt des Kantons Jura, Delémont (deutsch: Delsberg) an. Hier ist übrigens Vorsicht geboten: Der Kanton Jura sollte nicht mit dem gleichheissenden Gebirgszug verwechselt werden. Gehen wir nun weiter in Richtung Süden, so muss das Juramassiv dabei überwunden werden, wobei uns auf der anderen Seite Grenchen erwartet.

Abgebildet ist im Stellwerk Laufental ein grosses Stück der Jurabahn, welche Basel mit Biel verbindet. Von Basel her doppelspurig kommend, weist die Strecke ab Aesch nur noch ein Schienenpaar auf. In Delémont ist ein Fahrtrichtungswechsel nötig, um weiter nach Süden den Jura zu durchqueren. Genau genommen wird dieser zwischen Moutier und Grenchen untertunnelt, wobei bereits vorher die wunderschöne Landschaft des Juras der Eisenbahn einige Steine in den Weg gelegt hat, die es zu durchbohren galt.
Nicht abgebildet sind die Strecke von Delémont weiter in den Jura sowie die alte Weissensteinstrecke und die Strecke nach La-Chaux-de-Fonds (beide ab Moutier).

Einziger Fernverkehrszug im Laufental ist der InterCIty-Neigezug, der die beiden Endpunkte der Jurabahn Basel und Biel miteinander verbindet.
Von Porrentruy im Jura her kommend über Delémont und Basel nach Olten verkehrt die S3 der S-Bahn Basel, weitere Regionalzüge fahren von Sonceboz-Sombeval (in Richtung La-Chaux-de-Fonds via Court) nach Moutier beziehungsweise weiter über Grandval nach Solothurn.
Zu guter Letzt sei der RegioExpress zwischen Biel und Delle erwähnt, der ebenfalls das Stellwerk passiert und teilweise sogar bis Meroux TGV fährt.
Vereinzelt sind auch Güterzüge anzutreffen, welche die eher beschauliche Industrie im Jura bedienen.

Eure Nachbarn sind das Stellwerk Basel im Norden sowie das Stellwerk Biel im Süden.

In diesem Stellwerk sind keine Besonderheiten zu beachten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass im Laufental.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.bls.ch
0 2 2 1,65 2,89 2,27 1,65 2,89 2,27 1|2 0|0 1|0
607
Laupheim/Biberach (Riß)
Schwierigkeitsgrad
2,19
Unterhaltungsfaktor
2,84
Super stellwerk für Mittlere bis Lange dauer! Ab und zu leider fehlleitungen von Ulm.
 (>90 min, 2024)
Super, Züge kommen von links und rechts, die Strecke gefällt mir
 (>90 min, 2023)
Kürzere Blöcke weren nett, weiß nicht ob die so real sind.
 (30-90 min, 2023)
Es gab keine Klagen
 (>90 min, 2021)
Ganz schick gemacht nur zwischen TUF und TBSC sowie zwischen TLW und TBI zu wenig Signale.
 (>90 min, 2021)
Dieses Stellwerk ist absoluter Müll, da die Blockstrecken viel zu groß sind ... = mega Stau!!!
 (30-90 min, 2020)
Super Stellwerk
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk
 (>90 min, 2020)
..mit kurzer Baustelle ist das Stellwerk trotz des geringen Verkehrs sehr interessant.. Danke..
 (>90 min, 2019)
.. Nettes Stellwerk.. ruhig trotz vorhandener Baustelle und Eingleisigkeit..
 (30-90 min, 2019)
Bei Verspaetungen wird es interessant
 (>90 min, 2018)
Herzlich willkommen im Stw Laupheim/Biberach (Riß)

Ihr steuert hier einen Teil der Kursbuchstrecke 751 von Ulm nach Aulendorf.

In Laupheim West zweigt die Strecke nach Laupheim Stadt ab, die auch noch bedient wird. Deswegen bei den RBs auf den Fahrplan schauen.

Dies betrifft auch die RBs, die in Biberach Süd wenden, dadurch kann es dazu kommen, dass zwischen Biberach und Bad Schussenried im GWB gefahren werden muss.

Zwischen Ulm Donautal und Erbach ist kein GWB möglich.

Es werden sowohl die Awanst (Ausweichanschlussstelle) Langenschemmern, wie auch Rißtissen bedient. Zur Bedienung wendet der Zug an der mit einem "H" gekennzeichnetem Punkt und fährt dann als Rangierfahrt in die Awanst.

In Biberach wird in den Abendstunden auch noch einmal mit 2 Rangierloks gleichzeitig rangiert, da der Bahnhof nich viele Möglichkeiten hat, müsst ihr hier die Hinweistexte im Fahrplan beachten.

Bei Verspätungen solltet ihr immer gut auf anfallende Überholungen achten, die IREs und ICs sind hier die schnellsten Züge im Stellwerk, die Güterzüge die langsamsten.

Viel Spaß wünscht das
Erbauerteam BaWü
0 2 2 2,19 2,84 2,51 2,19 2,84 2,51 1|2 0|0 4|2
608
Lausanne
Schwierigkeitsgrad
2,24
Unterhaltungsfaktor
3,20
Wie so oft bei Schweizer Stellwerken: Nach etwa einer Stunde hat man es gesehen.
 (>90 min, 2022)
Das Stellwerk ist sehr schön zu spielen. Das Stellwerk ist sehr Unterhaltsam
 (<30 min, 2020)
Wäre noch gut, wenn die permanente Sperre Richtung Renens in der Beschreibung wäre.
 (>90 min, 2020)
Das Gleis 223 kann sich zur Falle entpuppen. Besser nur über 113 nach Renens. Lucy
 (>90 min, 2017)
Sehr übersichtliches Stellwerk, wiederholt sich leider schnell.
 (>90 min, 2017)
Macht spaß
 (30-90 min, 2016)
Das neue Stellwerkdesign ist super. Weiter so.
 (2012)
Mehr Verkehr als man erst so denkt, nicht so schwierig, nur viele knappe Fahrten - Schweiz eben
 (2011)
Bienvenue à Lausanne

Die französischsprachige Stadt Lausanne ist die Hauptstadt des Kantons Waadt und liegt am nördlichen Ufer des Lac Lemans. Mit gut 140'000 Einwohnern ist sie ebenfalls die zweitgrösste Stadt der Metropolregion Léman, nach Genf.

In Lausanne treffen mehrere Linien zusammen: Von Südosten kommend die Simplonlinie aus dem Wallis, aus Nordosten die Mittellandlinie von Fribourg und Bern sowie von Westen her die kurz vor Lausanne vereinigten Strecken der Jurasüdfusslinie von Neuenburg beziehungsweise der Strecke dem Lac Léman entlang von Genève.

Bedient wird der Bahnhof im Personenverkehr von vielen Zuggattungen: In Richtung Frankreich fahren TGV, teils über Frasne oder über Genève. Auch der nationale Personenfernverkehr ist mit InterCity- und InterCity-Neigezügen (bis Dezember 2017 ICN) gut bedient. Interessant ist dabei die Tatsache, dass nach Zürich auf zwei Wegen gefahren werden kann: Zum einen mit dem InterCity über Bern, zum anderen mit dem Neigezug über Neuchâtel, wobei ab Olten die selbe Strecke benutzt wird. Die Fahrzeit unterscheidet sich dabei nur marginal. InterRegio-Verbindungen führen von Genf her kommend nach Brig beziehungsweise Luzern. Im Regionalverkehr dienen mehrere Linien der S-Bahn Léman der Feinverteilung, wobei der Bahnhof ebenfalls an die einzige U-Bahn des Landes angeschlossen ist.
Güterverkehr fährt in Lausanne nur durch, für den Güterverkehr dient die Anlage Lausanne Triage westlich der Stadt.

Neben dem Bahnhof Lausanne selbst sind auch jeweils Teile der angrenzenden Strecken abgebildet. Während dies in Ost-West-Richtung nur bis an die Grenzen der Stadt reicht, ist gegen Nordosten ein gutes Stück der Strecke bis nach Bossière abgebildet. Das westlich angrenzende Stellwerk Renens beinhaltet den Rangierbahnhof Lausanne Triage, dessen Züge oftmals weiter nach Osten zum Stellwerk Vevey - Montreux weiter verkehren. Im Nordosten grenzt ihr an das Stellwerk Palézieux - Romont an.

Dem Verkehr in Richtung Renens sollte besondere Beachtung geschenkt werden, die Regelgleisbelegung ist wie folgt: Einfahrende Züge über die Gleise 814 & 815, ausfahrende Züge über die Gleise 811, 812 sowie 813. Es kann aber auf allen Gleisen in beide Richtungen gefahren werden. Gerade bei Verspätungen sind Absprachen mit eurem Nachbarn wichtig!

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit dem Stellwerk Lausanne.


--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch
0 3 3 2,24 3,20 2,72 2,24 3,20 2,72 1|2 0|0 0|0
609
Leeuwarden
Schwierigkeitsgrad
2,71
Unterhaltungsfaktor
2,27
Zu unübersichtlich und zu viele Zugbrücken, werde kein Fan von diesem Stw.
 (<30 min, 2023)
Leeuwarden ist der Verwaltungssitz der Provinz Friesland.

Neben IC-Zügen nach Zwolle verkehren hier Regionalbahnen nach Groningen, Stavoren und Harlingen.

Aufgrund der Nähe zur Nordsee gibt es in dieser Gegend viele Kanäle mit beweglichen Eisenbahnbrücken. Im Sommer müsst ihr also zwischen den Zugfahrten auch öfters die Brücken öffnen, um Schiffe durchzulassen - Zugfahrten haben aber immer Vorrang.

Die weiß hinterlegte Strecke ist elektrifiziert.

Veel pret (Viel Spass)
0 2 2 2,71 2,27 2,49 2,71 2,27 2,49 1|2 0|0 0|0
610
Legnica (Liegnitz)
Schwierigkeitsgrad
2,01
Unterhaltungsfaktor
3,06
Willkommen in Legnica!

Legnica (deutsch Liegnitz, schlesisch Liegnz oder Leeg'nz) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien. Die kreisfreie Stadt ist Kreisstadt des Powiat Legnicki. Bis 1945 war Liegnitz Hauptstadt des Regierungsbezirkes Liegnitz in der preußischen Provinz Schlesien.

Der Bahnhof Legnica liegt an der Hauptstrecke Wroclaw Muchobor–Gubinek, die einst Teil der Strecke Berlin–Breslau war. Er verknüpft die Hauptstrecke mit den Bahnstrecken nach Kattowitz, Jerzmanice-Zdrój (Bad Hermsdorf an der Katzbach) und Gwizdanow (Queissen).

Der Bahnhof wurde im Jahr 1844 eröffnet. Das heutige Bahnhofsgebäude mit der Bahnsteighalle wurde in den 1920er Jahren gebaut. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Liegnitz polnisch. Heute ist der Bahnhof ein Eisenbahnknoten im polnischen Nah- und Fernverkehr in der Mitte Niederschlesiens. Auch grenzüberschreitende Züge nach Deutschland verkehren über Legnica.
In den 1980er Jahren wurden mehrere Strecken in Niederschlesien elektrifiziert. 1984 begann die Elektrifizierung der Bahnstrecke zwischen Breslau und Legnica mit drei Kilovolt Gleichspannung. Es folgte 1985 die Strecke nach Węgliniec, 1986 nach Rudna Gwizdanów und 1988 nach Złotoryja.

Der Bahnhof wurde in den 2000er Jahren modernisiert und restauriert.

Betrieb:
  • in Legnica Wschod (Ost) zweigt die Güterumgehung nach Milkowice ab. Diese ist in einem sehr schlechten Zustand und kann nur noch mit 40 km/h befahren werden. Dazu ist der Streckenteil Milkowice - Legnica Wschod unbefahrbar und gesperrt
  • die Strecke nach Jerzmanice Zdroj kann nur noch mit 50 km/h befahren werden
  • auf den Gleisen 100 bis 110 habt ihr eine verminderte Geschwindigkeit gegenüber den Gleisen 51-54

Viel Spaß wünscht das Team Polen.

Zuggattungen in Polen
Polen (W)
0 1 1 2,01 3,06 2,54 2,01 3,06 2,54 1|2 0|0 0|0
611
Lehrte
53m
Schwierigkeitsgrad
2,85
Unterhaltungsfaktor
3,54
mit jeder Menge Störungen ziemlich stressig.
 (>90 min, 2024)
zu viele Züge
 (30-90 min, 2024)
Es ist zu breit und passt nicht auf einen Bildschirm
 (<15 min, 2024)
Bei Sperrung mehrerer Gleise wegen Relaistausch sehr herausfordernd, aber macht dabei dennoch Spaß
 (>90 min, 2023)
Top Stellwerk. Viele Richtung, viel Verkehr, Abwechslungsreich. Kreativ sein lohnt sich
 (>90 min, 2023)
Das Verkehrsaufkommen ist bei vielen Kreuzungen und Quasi-Eingleisigkeiten brutal.
 (30-90 min, 2023)
Sehr viel (und vielfältiger) Verkehr, aber dank vieler Fahrstraßen findet sich immer eine Lösung
 (>90 min, 2023)
Schönes stellwerk
 (30-90 min, 2023)
Tolles Stellwerk nach dem Umbau!
 (30-90 min, 2023)
Beste Anlage überhaupt!! Schwer, aber sehr vielseitig u. interessant
 (30-90 min, 2023)
Mega Stellwerk. Sehr viel Güterverkehr, wodurch es immer kleine Verspätungen gibt. Viel Disposition!
 (>90 min, 2023)
Ein Super-Stw, macht einfach immer Spass, anspruchsvoll aber toll zum disponieren
 (>90 min, 2023)
Gelungener Umbau. Schöner, grosser Stellbereich.
 (>90 min, 2023)
Der Umbau ist sehr gelungen. Man sollte sich nicht zu schnell aus der Ruhe bringen lassen.
 (>90 min, 2023)
Willkommen im Stellwerk Lehrte

Eine kleine beschauliche Stadt im Osten von Hannover - doch bahntechnisch geht es hier nicht so beschaulich zu!

Lehrte ist ein wichtiger Eisenbahnknoten. Seit dem Ausbau der Strecke Hannover - Gifhorn - Wolfsburg - Berlin für den ICE-Verkehr ist hier ein kilometerlanges Netz von Überwurfbauwerken entstanden, um den Verkehr möglichst reibungslos abwickeln zu können. Von Norden kommt die Güterstrecke aus Celle (Hamburg) dazu, welche in Lehrte im Dreieck die Züge verteilt - nach Laatzen geht es weiter nach Süden und Westen.

Dazwischen tummeln sich mehrere S-Bahnen und einige RegionalExpress-Linien. Obendrein liegt Lehrte in einer Kurve und Gleis 11 hat nur einen kurzen Bahnsteig, der Bahnsteig zwischen Gleis 11 und 12 ist nicht in Betrieb.

Zur Vereinfachung des Betriebs sind diverse AutoFS verbaut - scheut euch aber nicht, diese zu deaktivieren oder mit man. gl. FS neue zu setzen. Außerdem braucht ihr bei Durchfahrten keine Gleisänderung angeben, werdet kreativ!

Viel Spass in Lehrte
0 6 6 2,85 3,54 3,20 2,85 3,54 3,20 1|2 1|0 5|3
612
Leiden Centraal
Schwierigkeitsgrad
2,32
Unterhaltungsfaktor
3,22
einfach zu bedienen und sehr Übersichtlich gestaltet
 (30-90 min, 2024)
In Leiden richtig einspuren, das wars dann schon, Langeweile pur !
 (<15 min, 2023)
Man leidet gar nicht in Leiden, sondern hat viel Vergnügen dabei!
 (>90 min, 2022)
Super Stellwerk man muss aber höllisch aufpassen mit den Zügen nach Den Haag
 (30-90 min, 2020)
Ein tolles Stellwerk. Hat viel Spaß gemacht. Auch der Verkehr ist machbar
 (30-90 min, 2016)
Güte stellwerk, und viele züge!
 (30-90 min, 2015)
Maybee the railwaycrossings can go automaticly? Thats the only thing I hate about the game....
 (>90 min, 2015)
nice (:
 (2011)
Leiden (früher auch Leyden, lateinisch Lugdunum Batavorum) ist eine Stadt und Gemeinde in der niederländischen Provinz Südholland. Mit ca. 125.000 Einwohnern ist Leiden gemessen an der Einwohnerzahl nach Rotterdam, Den Haag und Zoetermeer die viertgrößte Stadt der Provinz Südholland. Zusammen mit den Umlandgemeinden Leiderdorp, Oegstgeest, Katwijk, Voorschoten und Zoeterwoude zählt Leiden mehr als 254.000 Einwohner. Damit ist Leiden in Südholland nach Rotterdam und Den Haag die drittgrößte Agglomeration. Leiden hat die älteste Universität der Niederlande. Daneben ist die Stadt bekannt durch ihre Altstadt und die Grachten. Der Künstler Rembrandt wurde in der Stadt geboren.

Der Bahnhof Leiden Centraal ist der größte Bahnhof der niederländischen Stadt Leiden. Der Bahnhof wird täglich von 79.376 (2018) Personen genutzt und zählt damit zu den am meisten frequentierten in den Niederlanden. Am Bahnhof verkehren nationale Regional- und Fernverkehrszüge.

Viel Spaß wünscht das Team Niederlande.
0 4 4 2,32 3,22 2,77 2,32 3,22 2,77 1|2 0|0 0|0
613
Leinde Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,72
Unterhaltungsfaktor
3,53
Tolles Stw, welches auch bei Verspätungen gut steuern ist
 (30-90 min, 2021)
Dieses Stw macht Spass, toll aufgebaut, diverse Umwegsfahrten möglich!
 (>90 min, 2021)
könnte mehr und abwechslungsreicherer Güterverkehr sein
 (>90 min, 2021)
Es macht immer wieder Spaß in dieses Stellwerk zu kommen, sehr gute Arbeit!
 (30-90 min, 2021)
Ausgewogen und auch mit Fernstrecken-Sperrung nicht überfordernd, gerne wieder
 (>90 min, 2021)
Ein wunderbares Stellwerk! Viel zu tun, aber nichts unlösbares
 (>90 min, 2021)
Immer wider gerne
 (>90 min, 2020)
Tolles Stw. Zu empfehlen
 (30-90 min, 2020)
Toller "flüssiger" Bahnhof mit Optionen für die Fahrwege.
 (>90 min, 2020)
Super Stw mit viel Verkehr und guten Möglichkeiten
 (>90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Leinde Hbf.

Die Stadt Leinde hat ca 340.000 Einwohner und liegt am nördlichen Rand von Merxferri. Die Stadt ist eine Medien- und Kongressstadt. Deswegen reisen hier viele Menschen mit der Bahn an.

Ihr steuert hier den großen Hauptbahnhof von Leinde. Der Bahnhof verfügt über 9 Durchgangsgleise mit Bahnsteigen und 7 Kopfgleise mit Bahnsteigen. Im nördlichen Bereich des Bahnhofs gibt es noch 4 Güterzuggleise.
Hier starten und enden viele Linien. Dazu kommen IC´s und ICE´s.
Im Gleis 82 kann man den Zwerg zum BW nicht auf Sh1 (Fahrt) stellen. Das ist technisch nicht möglich. Wenn Ihr einen Zug trotzdem über das Gleis zum Bw fahren lassen wollt, dann müsst Ihr die Weiche von Hand stellen und den Zug "weiterfahren" mitteilen.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß im Stellwerk Leinde Hbf.
0 3 3 2,72 3,53 3,12 2,72 3,53 3,12 1|2 0|0 3|3
614
Leinde Ost
Schwierigkeitsgrad
3,08
Unterhaltungsfaktor
3,46
Wenig Verkehr auf der eingleisigen Strecke, vom Gefühl her eher Streckenstellwerk
 (30-90 min, 2023)
Dichter Verkehr aus allen Richtungen und dazu noch anspruchsvolle Rangierbewegungen, echt schwer!
 (>90 min, 2023)
Herzlich willkommen im Stellwerk Leinde Ost.
Die Stadt Leinde hat ca 340.000 Einwohner und liegt am nördlichen Rand von Merxferri. Die Stadt ist eine Medien- und Kongressstadt. Deswegen reisen hier viele Menschen mit der Bahn an.

Hier bist du speziell für den östlichen Zulauf für den Hauptbahnhof zuständig.

Genauer gesagt sind es 3 Strecken, die den Hauptbahnhof über die Osteinfahrt erreichen, die sich außerhalb von Leinde nochmals verzweigen.

Die Strecke nach Forgester City macht einen Bogen gen Norden und verzweigt sich am Gbf Leinde und Kemming in 3 Strecken.
Eine ist die SFS, welche Merxferri über Lossal und Leinde Ost mit Forgester verbindet. Sie führt nicht in den Hauptbahnhof, sondern durch den Ostbahnhof und erst in Kemming kommt eine Verbindungsstrecke von Leinde. Die zweite Strecke ist die Nah-Strecke. Hier verkehrt alles außer Fern- und S-Bahn-Züge. Zu guter Letzt gibt es noch die S-Bahn-Trasse, welche teilweise eingleisig ist.

Südlich am BW verläuft die Heidebahn von Leinde nach Bültum über Nordtal. Sie ist zweigleisig ausgebaut und im GWB befahrbar.

Über Halbstein führt die letzte Strecke, sie ist eingleisig und nicht elektrifiziert. Sie zweigt am Gleisdreieck Leinde Ost ab und führt über den Haltepunkt Leinde Ost nach Nordtal. Achtet im Winter darauf, dass Kreuzungen gut gewählt sein sollten.

Direkt neben dem Hauptbahnhof befindet sich das Betriebswerk mitsamt einer Außen- und Innenreinigung und vielen Abstellplätzen für die Nacht. Nördlich an das Betriebswerk schließt der Güterbahnhof an. Mittlerweile ist er mehr ein Durchgangsbahnhof und wird nur für Züge ins IG Leinde benutzt.

In Bad Friedberg und Brackenberg befinden sich noch Güteranschlüsse, die des Öfteren bedient werden wollen.

Die gelb markierten Gleise haben keine Oberleitung und die weißen Gleise haben LZB.

Behaltet die Fahrpläne der Züge im Auge. Jeder Abzweig wird genutzt!

Viel Spaß in der Messe- und Kongressstadt Leinde wünschen die Erbauer Merxferris.
0 2 2 3,08 3,46 3,27 3,08 3,46 3,27 1|2 0|0 3|3
615
Leipzig Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,66
Unterhaltungsfaktor
3,43
Fahrplan veraltet und Gleisplan unvollständig
 (>90 min, 2023)
Sehr schönes Stellwerk. Wenn nicht alles Verspätung hat auch sehr entspannend
 (30-90 min, 2023)
Exzellent, wenn man mal ne Weile nichts zu tun hat, aber auch nicht überfordert werden will.
 (>90 min, 2023)
Sehr spaßiges stellwerk, wäre super wenn es ein ~2023 update bekommen würde
 (30-90 min, 2023)
Wäre cool, wenn es eine aktuellere Version gäben würde (mit CityTunnel)
 (>90 min, 2022)
Ganz nettes Stellwerk, kann aber bei Störungen schon stressig werden.
 (>90 min, 2022)
ziemlich anspruchsvoll, nix für Anfänger
 (<30 min, 2021)
Sehr cool
 (<30 min, 2021)
Ganz easy zu handeln.^^ Trotzdem kurzweilig und spannend
 (>90 min, 2021)
hallo super arbeit
 (>90 min, 2021)
Tolles Stellwerk
 (>90 min, 2021)
Heimat ^^
 (30-90 min, 2020)
ich hatte nein paar bugs, ein Zug wollte bei grün nicht fahren und ein Zug wurde mir nicht angezeigt
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk, anfangs aber etwas unübersichtlich!
 (>90 min, 2020)
Der Leipziger Hauptbahnhof gehört zu den größten Kopfbahnhöfen in Deutschland. Der Bahnhof besitzt sechs Bogenhallen und ein sehr weites Vorfeld mit vergleichsweise wenig niveaufreien Kreuzungen. Die westlichste Halle (Gleis 1 bis 6) ist derzeit die Baustelle des Citytunnels.

Historisch ist der Bahnhof vom getrennten Betrieb der Preußischen Staatseisenbahnen und der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen geprägt (gewesen). Der Bahnhof gehörte auch nach Zusammenfassung der deutschen Bahnen noch zur Reichsbahndirektion Halle und Dresden (wobei die Abkürzung der Betriebsstelle zur RBD Halle gehörte). Erkennen kann man die Zweiteilung zwischen Bahnsteig 13 und 14 (ursprünglich hatte der Bahnhof 28 Hauptbahnsteige und zusätzliche Außenbahnsteige).

Ein Kuriosum im Betrieb ist der Verkehrstunnel II, der ursprünglich angelegt wurde, um die Postwagons der Eisenbahnen schneller überführen zu können. Er wird heute vor allem durch die ICEs von Dresden nach Frankfurt genutzt, besitzt aber durch seine geringe lichte Höhe keine Oberfahrleitung unter Strom. Der Tunnel darf erst befahren werden, wenn das Signal dahinter auf Fahrt steht (sonst bleibt der Zug realerweise im Tunnel hängen und muss herausgezogen werden).

Zum Betrieb:
Leipzig wird von in der Realität von zwei Fahrdienstleitern aus der BZ Leipzig gesteuert, wobei einer der beiden hauptsächlich Leipzig Ost steuert. Leipzig Hbf in der Simulation ist deswegen sehr schwer zu steuern!!

Die ICE-Linie 50/51 (in der Regel Dresden - Frankfurt) fährt auf Gleis 10.
Die ICE-Linie 28 (in der Regel München - Berlin) fährt auf Gleis 11. Beide Linien sind auf kurze Umsteigzeiten geplant und fahren dicht hintereinander.
Die IC-Linie 55/56 nach Köln oder Oldenburg fährt von Gleis 13. Insbesondere für Züge nach LL-West und -Südwest ist bei Gleisänderung die Erreichbarkeit des Ausgangs zu prüfen (nur von Gleis 7 bis 12 der Fall)! Für Züge nach Leipzig Ost können alle Gleise bis auf 7 und 8 verwendet werden.

Die sonstigen Gleise im Westteil werden für Regionalzüge Richtung Südwesten und Norden verwendet.

Der Ostteil wird fast ausschließlich für Regional- und Nahzüge verwendet und dabei vor allem für die "innersächsischen" RegionalExpress-Züge nach Dresden, Chemnitz und Zwickau.

Umbau im Januar 2011: es wurden nicht alle Nebengleise nachgebildet bzw. werden sie stark vereinfacht dargestellt.
Sachsen (D)
0 4 4 2,66 3,43 3,04 2,66 3,43 3,04 1|2 0|0 0|0
616
Leipzig Knauthain
Schwierigkeitsgrad
1,93
Unterhaltungsfaktor
3,03
macht Spaß man muss Überblick behalten bei den Ragierarbeiten und Lokwechseln
 (>90 min, 2022)
Nicht viel Züge, dafür aber genügend Rangierarbeiten + Lokwechsel. Gut für Anfänger.
 (>90 min, 2018)
füranfänger sehr schwer ,außer man mag Rangieren
 (30-90 min, 2018)
schönes Stellwerk
 (30-90 min, 2017)
... nichts für Anfänger, heftiger Rangierbetrieb durch TFZ WECHSEL
 (>90 min, 2016)
Bei großen Verspätungen kann man sich vor Ersatzloks kaum retten
 (30-90 min, 2016)
Das Rangieren in Profen macht Laune! Absolut empfehlenswert.
 (30-90 min, 2016)
wenn es mehr züge werden, muss man sich schon konzentrieren
 (>90 min, 2015)
nettes kleines stellwerk
 (<30 min, 2015)
Weichenstörungen können den Betrieb ziemlich behindern, ansonsten sehr einfach!
 (30-90 min, 2013)
Sehr schönes Stellwerk
 (2012)
Gut für Anfänger geignet
 (2011)
Hallo,

hier steuert ihr auf der Strecke Leipzig - Zeitz den Abschnitt von Bornitz bei Zeitz bis Leipzig-Knauthain.

Es verkehren die Regionalbahnlinie Gera - Leipzig, RE-Linie Gera - Zeitz - Leipzig und einige Güterzüge.

Entgegen der Realität werden hier die Ausweichanschlußstelle Bösdorf in Knautnaundorf und die Ladestraße in Reuden auf Grund der boomenden Wirtschaft, die sich im STS im dauerhaften Aufschwung befindet, regelmäßig bedient.
Ihr bedient auch den Übergabeknoten vom Netz der DB zur MIBRAG. Die MIBRAG selbst verfügt über ein riesiges eigenes Gleisnetz mit eigener Infrastruktur.

Damit man nicht mit dem ständigen Schließen der Bahnübergänge beschäftigt ist, wurden nicht alle BÜs verwirklicht und durch graue Markierungen angedeutet.

Ein eher kleines, ruhiges und für Anfänger geeignetes Stellwerk.

Eine direkte Übergabe zum Stw Zeitz sowie GWB nach Plagwitz sind eingebaut.

Viel Spaß
euer Reiner
Sachsen (D)
0 2 2 1,93 3,03 2,48 1,93 3,03 2,48 1|2 0|0 0|0
617
Leipzig Nord
Schwierigkeitsgrad
2,20
Unterhaltungsfaktor
3,38
Ein Rudel Verzweigungen, die den Betrieb interessant machen. Lucy
 (30-90 min, 2023)
sehr gemächliches Dahinschleichen der Züge. Überholungen leicht möglich.
 (>90 min, 2022)
Trotz Serverstau und grossen Verspätungen ist der Verkehr überschaubar. Viel ist gerade durchstellen
 (>90 min, 2022)
mein absolutes Lieblingsstellwerk
 (30-90 min, 2022)
Ein sehr unterhaltsames Stw mit vielen verschiedenen Fahrten über diverse FS. Macht Spaß!
 (>90 min, 2022)
Wenig los, für Anfänger gut machbar
 (>90 min, 2021)
immer wieder gerne - ist sowas wie mein lieblingsstellwerk
 (>90 min, 2021)
..Macht immer wieder spass.. Danke..
 (>90 min, 2021)
Ohne Verspätung sehr strukturiert, sonst knifflig.
 (30-90 min, 2021)
Super!!
 (30-90 min, 2021)
spannend
 (30-90 min, 2019)
..schönes Stelltwek.. nacht Spass.. Danke..
 (>90 min, 2019)
Ja, das Stellwerk ist schon recht vielseitig bestückt. macht richtig Spaß
 (>90 min, 2019)
viel Verkehr, viel Spaß
 (30-90 min, 2019)
"Leipzig Nord" steuert die Strecken von Leipzig nach Bitterfeld bis Delitzsch, auf der der Fernverkehr nach Berlin läuft und den Abschnitt der Neubaustrecke Leipzig - Erfurt bis zum Fernbahnhof "Leipzig-Halle Flugfafen". Bis dato ist die NBS Leipzig - Erfurt nur bis Gröbers fertiggestellt, weshalb nur die ICs der Relation Leipzig - Halle(Saale) - Magdeburg, RegionalExpress-Züge im dichten Takt und einzelne schnelle Güterzüge auf der Strecke fahren.

Zentraler Teil der Anlage ist der Abzweig Neuwiederitzsch (zu dem auch der Bahnhof Messe Leipzig gehört) an dem die beiden Fernstrecken zusammenlaufen und der Güterring kreuzt. Richtung Leipzig Hbf verlaufen ab diesem Abzweig vier Gleise, wobei das untere (Leipzig Hbf 1) am meisten genutzt wird.
Neu im SIM ist der viergleisige Streckenausbau zwischen Wiederitzsch und Wahren. Hier muss auf jeden Fall die korrekte Ausfahrt gewählt werden, der FDL in Leipzig West kann die Strecke nicht mehr wechseln.

Waagerecht scrollen bei 1280*1024 nötig
Sachsen (D)
0 7 7 2,20 3,38 2,79 2,20 3,38 2,79 1|2 0|0 0|0
618
Leipzig Ost
Schwierigkeitsgrad
2,58
Unterhaltungsfaktor
3,34
Manchmal ist es ein echt leichtes stellwerk, und dann rangiert man 4 züge gleichzeitig, und dann uff
 (30-90 min, 2023)
Das beste Stw im Raum Leipzig. Zusätzliche ZN-Melder wären nicht schlecht für eine bessere Übersicht
 (>90 min, 2022)
sehr anstrengend, vor allem bei Verspätungen. Die Rangierbewegungen erfordern viel Konzentration
 (30-90 min, 2022)
Hier muss man erstmal den Überblick bekommen. Vorher üben wäre hilfreich
 (30-90 min, 2022)
Hier scheinen die Güterzüge Rudeltiere zu sein, und dann sind die Manöver echt viel!
 (>90 min, 2021)
Sehr spaßig mit Nachbarn, vor allem Hbf. Gbf kann aber schon mal unübersichtlich werden.
 (>90 min, 2021)
Macht Spaß
 (>90 min, 2021)
Anlage könnte mal ein Update vertragen;) Trotzdem noch eine super Anlage mit gutem Rangierverkehr
 (>90 min, 2020)
ganz toll gemacht, vielen Dank!
 (>90 min, 2020)
Gute Stellwerk aber die Rangierfahren sind langsam.
 (>90 min, 2020)
M8 immer wieder Spass
 (>90 min, 2020)
Sehr abwechslungsreich!
 (30-90 min, 2020)
Nix für gemütliche Stunden. Lucy
 (>90 min, 2020)
Besonders spaßig mit Freunden in Leipzig Hbf
 (30-90 min, 2019)
Das Stellwerk Leipzig Ost steuert den gesamten Verkehr, der aus Richtung Nordost (Cottbus, Falkenberg), Ost (Dresden) und Südosten (Chemnitz, Zwickau) nach Leipzig läuft. Über sechs Ein- und Ausfahrten läuft dann der Personenverkehr Richtung Leipzig Hbf weiter. Der Güterverkehr wird auf den Güterring nach Norden oder Süden konzentriert.

Im Mittelpunkt steht der Gbf Leipzig-Engelsdorf, der ohne die Einzelwagenbehandlung dargestellt ist.

Das Stellwerk ist nicht für Anfänger geeignet!! Bitte die Zugläufe beachten. Neben den Rangieraufgaben im Güterbahnhof steuert das Stellwerk sehr viel Zugbewegungen und erfordert gute Abstimmung mit Leipzig Hbf und Wurzen SFS.

In diesem Stellwerk machen automatische Fahrstrassen keinen Sinn, also am besten gar nicht erst einschalten.

Auf den 30er Gleisen in LE muss unter Umständen der Befehl "Weiterfahren" für das Vorrücken in den anderen Gleisabschnitt A oder B benutzt werden.
Sachsen (D)
0 6 6 2,58 3,34 2,96 2,58 3,34 2,96 1|2 0|0 0|0
619
Leipzig Südwest
Schwierigkeitsgrad
2,27
Unterhaltungsfaktor
2,96
Gutes Stellwerk. Schwer zu spielen. Macht aber Spaß.
 (<30 min, 2022)
die fährpläne und die gleise gibt es seit langen gar nicht mehr!!!
 (<30 min, 2021)
Bü sind immer wieder nervig
 (>90 min, 2021)
Gut zu spielen!
 (30-90 min, 2021)
Prima zu spielen
 (30-90 min, 2020)
Super!
 (30-90 min, 2020)
Prima, macht viel Spaß!
 (30-90 min, 2020)
Prima, macht viel Spaß!
 (30-90 min, 2020)
Prima, macht viel Spaß!
 (30-90 min, 2020)
Bin sehr positiv überrascht über dieses Stellwerk. Für anfänger aber nicht Geeignet.
 (>90 min, 2020)
War nicht genügend los und gleisplan sehr Fehlerhaft bitte ausbessern!!!
 (30-90 min, 2020)
Sehr cooles Stellwerk!
 (>90 min, 2020)
MIt Spielabend ganz lustig
 (>90 min, 2019)
abwechslungreich obwohl sich der Verlauf immer wiederholt
 (>90 min, 2019)
Leipzig Südwest steuert die Strecken im Südwesten Leipzigs. Das sind die Bahnstrecke Leipzig - Großkorbetha, die als Zuführung zur Thüringer Bahn vor allem von ICEs nach München und Frankfurt am Main befahren wird, und die Bahnstrecke Richtung Gera. Im Bahnhof Leutzsch werden die Strecken zusammengeführt. Im Bahnhof Plagwitz zweigt außerdem die S-Bahn-Stichstrecke nach Leipzig-Grünau ab.

Die Verbindung zwischen Leutzsch und Hauptbahnhof ist sehr stark belegt und erfordert vor allem bei Fahrplanabweichung viel Abstimmung zwischen den Stellwerken.
Sachsen (D)
0 5 5 2,27 2,96 2,62 2,27 2,96 2,62 1|2 0|0 0|0
620
Leipzig West
Schwierigkeitsgrad
2,11
Unterhaltungsfaktor
2,99
gemütliches Stellwerk um den Umgang mit Güterzügen zu lernen (Flügeln, Umsetzen, etc.)
 (>90 min, 2023)
3 Züge innerhalb von 45 Minuten. Es gab schon mal mehr Züge hier.
 (30-90 min, 2022)
War nicht viel los zu der Zeit. Ein anderes mal vielleicht besser
 (30-90 min, 2022)
Das Stellwerk war am Anfang noch relativ Ok nach einer Zeit wurde es dezent anstregnend.
 (30-90 min, 2021)
Es gab keine Klagen
 (>90 min, 2021)
Viele Rangierfahrten und daher ansonsten ein guter Fahrplan.
 (30-90 min, 2021)
also für einen Güterbahnhof mit nur einer S-Bahn-Linie, ist der sehr langweilig!!!!!!!!
 (>90 min, 2020)
Ruhiger Rangierbetrieb. Mit der Zeit ist viel los, jedoch nicht zu hektisch.
 (>90 min, 2020)
Langweiliger ging es heute wirklich nicht.
 (<15 min, 2020)
Sehr fein
 (30-90 min, 2019)
..naja.. etwas einfach.. es sind meistens die selben Züge..
 (>90 min, 2019)
Züge fahren und rangieren. Immer wieder gerne hier. Ein guter Mix.
 (>90 min, 2018)
wenn alles läuft könnt bischen mehr kommen , aber bei verzögerung wird der Platz knap
 (>90 min, 2018)
Anfangs langsam, aber dann geht die Post ab.
 (>90 min, 2018)
Das Stellwerk Leipzig West bedient die westliche Zufahrt des Leipziger Güterrings über den Gbf Leipzig-Wahren. Der Ubf Leipzig-Wahren ist das logistische Zentrum Mitteldeutschlands und geprägt vom Verkehr der Chemieindustrie in Bitterfeld, Böhlen, Leuna und Schwarzheide sowie dem Automobil(zulieferer)verkehren zu und von den Standorten in Leipzig, Zwickau, Chemnitz, Dresden, Mlada Boleslav und Gliwice.

Auf dem Güterbahnhof wird an einem Container-Terminal der kombinierte Verkehr bedient sowie Ganz- und Wagengruppenzüge behandelt. Das Gegenstück ist der Gbf in Leipzig-Engelsdorf im Leipziger Osten mit Einzelwagenzugbehandlung.

Der Gbf ist etwa in drei Bereiche geteilt. Die schrägen mittleren vier Gleise (LLWT 1 bis 4) sind die Gleise unter den Containerkränen (wobei Gleis 1 auch mit frei fahrbaren Umschlaggerät erreichbar ist). Die Gleise LLW 41B bis LLW 47A links dienen der Wagengruppenbehandlung und die Gleise LLW 10 bis LLW 33 der Abstellung. Da einzelne IKE bzw. TEC-Züge das Terminal direkt anfahren, werden die Abstellgleise erst einmal kurz belegt. Auf den Rangiergleise werden vorwiegend Ganzzüge behandelt bzw. auch Überführungszüge nach Leipzig-Engelsdorf zusammengestellt.

Außerdem wird die S-Bahnstrecke Richtung Gröbers (Halle (Saale) ) gesteuert, die den Güterring kreuzt und zum Hauptbahnhof verläuft.
Sachsen (D)
0 4 4 2,11 2,99 2,55 2,11 2,99 2,55 1|2 0|0 0|0
621
Lens
Schwierigkeitsgrad
1,94
Unterhaltungsfaktor
2,94
Ein gutes Stw für Anfänger. Überschaubarer Zugsverkehr, etwas Rangierverkehr und Lokwechsel.
 (30-90 min, 2023)
Viel viel Strecke und dazwischen Bfe, der Zugsverkehr ist auch überschaubar!
 (30-90 min, 2023)
Willkommen in Lens!

Lens ist eine französische Stadt im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France 200 km nördlich von Paris und 35 km südlich von Lille. Sie bildet zusammen mit der Nachbarstadt Liévin eine Agglomeration (die Communauté d’agglomération de Lens-Liévin). Der Großraum einschließlich Douai bildet ein Ballungsgebiet (aire urbaine) mit 550.000 Einwohnern. Der einst bedeutende Steinkohlebergbau ist heute wirtschaftlich bedeutungslos, einige seiner Einrichtungen bilden jedoch einen Teil des 2012 zum UNESCO-Welterbe erklärten Nordfranzösischen Kohlereviers.

Der Bahnhof von Lens hat die Form einer Dampflokomitive und wurde im frühen 20. Jahrhundert errichtet. 1984 wurde das Gebäude zu einem "monument historique" von Frankreich ernannt.
Bild vom Bahnhof

Ihr steuert Teilabschnitte der Strecken
  • TER-Linie 6 Hazebrouck - Bethune - Lens - Arras
  • TER-Linie 7 Lille - Don-Sainghin - Lens
  • TER Linie 18 Lille - Dourges - Lens

Betrieb:
  • es wird links gefahren
  • die Weichen in den Gleisen E+F im Bf Lens sind dauerhaft gesperrt
  • bei den wenigen Lokwechseln im Bf Lens solltet ihr die Ersatzlok so früh wie möglich im Stumpfgleis parken, die Zeit für den Wechsel ist sehr knapp
  • manche GZ aus Arras fahren nicht wie üblich in die Ausfahrt Bif de Sallau-Ouest 2 sondern in die Ausfahrt Bif de Sallau-Ouest 1, das hat einfache Trassenmanagementgründe, diese setzen in Lens die Lok um

Viel Spaß wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich
0 3 3 1,94 2,94 2,44 1,94 2,94 2,44 1|2 0|0 0|1
622
Leoben Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,52
Unterhaltungsfaktor
3,48
Viel Durchgangsverkehr, die Rangierarbeiten und Lokwechsel kommen dann alle auf einmal
 (>90 min, 2024)
Ein super Stellwerk. Danke. Ist schön zu spielen.
 (30-90 min, 2024)
sieht vorrangig nicht herausfordernd aus, ist es aber durch Frachtgeschäft in Donawitz+Göss. top!
 (>90 min, 2024)
Wenig Arbeit im Personenverkehr bzw auf der Schnellstrecke. Eher nur Verschieben
 (30-90 min, 2024)
vormittags absolut genial - drum auch die länge
 (>90 min, 2023)
Nicht schlecht! Beschäftigent, mit viel verschiede Verschub, Durchzug, und Umsetzungen. Ja, Nett.
 (30-90 min, 2023)
leicht aber genug abwechsel dass es interessant bleibt und nicht fad wird.
 (30-90 min, 2023)
Die Voest sorgt für ein wenig Abwechslung beim Durchwinken auf der Hauptstrecke.
 (30-90 min, 2022)
Nettes Stw, auch für längeren Aufenthalt.
 (>90 min, 2022)
Tolles Stellwerk! Hat einfach alles was Spaß macht und Einen fordert.
 (30-90 min, 2022)
Hat sehr viel Spaß gemacht. Sehr gute Arbeit!
 (30-90 min, 2021)
Macht sehr großen Spaß
 (>90 min, 2020)
Super Stw
 (>90 min, 2020)
Klein aber fein
 (30-90 min, 2020)



Im Stellwerk Leoben steuert ihr alle Bahnhöfe im Stadtgebiet, das sind neben dem Hauptbahnhof auch die heute nur noch im Güterverkehr relevanten Bahnhöfe in den Stadtteilen Donawitz und Göss. Weiterhin steht der Bahnhof Niklasdorf mit anschließender Strecke nach Bruck an der Mur sowie der Galgenbergtunnel unter eurer Kontrolle. Letzterer wurde 1998 fertiggestellt und ersetzt die alte Streckenführung entlang der Mur über Göss und Hinterberg. Wurde die alte Strecke bis vor wenigen Jahren noch sporadisch im Personennah- und Güterverkehr bedient, sind die Gleise heute bereits teilweise abgebaut und die Strecke ab Leoben Göss stillgelegt.

Leoben ist Mittelpunkt des obersteirischen Industrieraums und international für seine Tradition im Montanwesen bekannt. Mit dem Hüttenwerk Donawitz der voestalpine befindet sich einer der wichtigsten Standorte der österreichischen Eisen- und Stahlindustrie im Stellbereich. Hier werden u. a. die mit 120 m weltweit längsten Eisenbahnschienen hergestellt und europaweit geliefert. Eine etwas kürzere Variante (60 m) der Langschienen wird sogar nach Übersee transportiert.

Die Züge im Stellwerk

Im Fernverkehr ist der Hauptbahnhof Verknüpfungspunkt der Südstrecke (Wien <> Kärnten) mit der inneralpinen Verbindung (Graz <> Salzburg/Linz/Innsbruck). Der Nahverkehr sieht stündliche Verbindungen auf der S-Bahn Linie 8 vor, die tagsüber zwischen Leoben und Kapfenberg zu einem Halbstundentakt verdichtet werden. Im Berufsverkehr sind weitere Regionalexpresszüge anzutreffen, welche das Angebot ergänzen.

Der Güterverkehr spielt im Stellwerk ebenfalls eine wichtige Rolle. Neben zahlreichen Durchgangszügen sind die Züge zum Stahlwerk Donawitz von Bedeutung. Hier treffen schwere, mit Erz- und Kohle beladene Ganzzüge aus Eisenerz, Polen/Tschechien sowie vom Adriahafen Koper ein. Die Entladung der Erzzüge wird von euch disponiert und ist im Stellwerk abgebildet. Anschließend werden die leeren Wagen zur Rückfahrt als Leerzug zu längeren Verbänden gekuppelt. Der Einzelwagenverkehr wird überwiegend über den Verschiebebahnhof Graz abgewickelt, der im Pendel bedient wird. Mit Langschienen beladene Ganzzüge, die bedarfsorientiert zu diversen Zielen europaweit unterwegs sind, gehören ebenfalls zum Repertoire. Auch Niklasdorf verfügt über einen beachtlichen Güterbahnhof, dessen Bedeutung zuletzt etwas zurückging. Neben dem lokalen Güterverkehr (nur vormittags) nutzen den Bahnhof einige private EVUs für den Lokpersonalwechsel. Zuletzt sind noch in Leoben Göss Güterzüge zu beobachten. Hier verfügen das Sägewerk der Mayr-Melnhof Holz sowie die Brauerei Göss über Anschlussbahnen.

Betriebliche Hinweise
  • Einige Gleise in Niklasdorf und Leoben Donawitz/Göss verfügen aus technischen Gründen über einen zusätzlichen "kurz-Halteplatz", im Fahrplan als "Dv 10 (k)" etc. gekennzeichnet. Dies dient dazu, den Betriebsablauf durch variable Halteplätze flüssiger zu gestalten und Zugbildungsvorgänge abzubilden.

  • Da die Bahnhöfe Leoben Göss und Donawitz über keine ausreichenden Lokabstellplätze verfügen, kehren die Zugloks ankommender Züge größtenteils als Lokzug nach Leoben Hbf zurück und warten dort auf ihre Folgeleistung. Diese Lokzüge sind als Zugfahrt durchzuführen und haben im Sim keinen fixen Fahrplan. Im Regelfall werden im Bahnhof Donawitz die Gleise 1 und 3 respektive im Bahnhof Göss das Gleis 202 zur Ein- und Ausfahrt genutzt. Danach müssen die Loks als Verschubfahrt an den Zug angespannt oder in den Stutzgleisen abgestellt werden. Zahlreiche dieser Lokzüge bestehen aus bis zu 3 Triebfahrzeugen, um den hohen Gewichten der Güterzüge gerecht zu werden.

  • Im Bahnhof Leoben Göss gibt es getreu dem Vorbild nur sehr wenige Verschubsignale. Es ist also häufig nötig, manuell Weichenlagen festzulegen und Loks per Befehl zu verschieben.

  • In Leoben Donawitz gilt es Folgendes zu beachten: Der Erzbunker zur Entladung ankommender Erzzüge befindet sich auf Gleis 16. Um die Entladung zu beginnen, wird eine Verschubstraße nach Gleis 16 (k) oder 18a gebildet. Die Entladung (über die Halte 1,2,3) erfolgt bei etwa 1-2 km/h und dauert bis zu 15 Minuten. Der Kohlebunker befindet sich hingegen etwas nördlich und damit bereits auf dem Werksgelände der voestalpine, diese verfügt über ein eigenes Stellwerk. Bei Wendeverschubfahrten mit Fahrplaneintrag W61 kann es zum Erreichen von Gleis 16 nötig sein, die Verschubstraße mit Umfahrgruppentaste UFGT einzustellen. Diese muss in dem Fall über das am Stelltisch untere der beiden Gleise führen. Die Weiche zu Gleis 5a ist ortsbedient, es kann erforderlich sein, diese manuell umzustellen. Auf Gleis 4 sind keine Zugfahrten aus Richtung St. Peter-F. möglich, weiterhin haben die Gleise 4 und 6 eine geringere Länge, was bei etwaigen Gleisänderungen zu berücksichtigen ist.

Beim Vorbild wird das elektronische Mittelstellwerk (Bauart Elektra) des Hauptbahnhofs Leoben seit einigen Jahren von der BFZ Villach fernbedient. Der Bahnhof Niklasdorf verfügt über ein örtlich besetztes Gleisbildstellwerk der Bauform SpDrS. In den Bahnhöfen Leoben Göss und Donawitz gibt es beim dargestellten Infrastrukturzustand (2020) jeweils ein Befehlswerk der Bauform 5007 sowie je ein Wärterstellwerk an den Bahnhofsköpfen. Einen groben Überblick über die gesteuerte Strecke inkl. des Geschwindigkeitsprofils bietet openrailwaymap.org.
0 2 2 2,52 3,48 3,00 2,52 3,48 3,00 1|2 0|0 1|3
623
Letmathe
Schwierigkeitsgrad
2,14
Unterhaltungsfaktor
2,86
gutes spiel, aber trotzdem nicht zu schwer
 (30-90 min, 2024)
zu einfach
 (<15 min, 2021)
Geht langsam und ruhig los, aber wenn Verspätungen kommen, dann ist es mit der Ruhe vorbei.
 (30-90 min, 2019)
..naja... etwas wenig Verkehr.. der sich auch schnell wiederholt.. für erfahrene Anfänger.. Danke..
 (>90 min, 2019)
Das Zusammenführen und trennen der Züge in Lethmathe ist interessant, aber sonst etwas eintönig.
 (>90 min, 2017)
sehr schönes und abwechslungsreiches Stellwerk - mit nicht zuviel Verkehr
 (>90 min, 2016)
Je nach uhrzeit kann das etwas langweilig werden, da dann nur die Züge auf der Durchfahrt sind
 (>90 min, 2016)
relativ machbar, Signalstörungen gehäuft
 (>90 min, 2015)
Sehr empfehlenswertes Stellwerk, mit vielen Rangiersequenzen, Flügelungen im Personenverkehr uvm.
 (30-90 min, 2015)
Super Stellwerk, werde ich in Zukunft öfter spielen.
 (30-90 min, 2015)
Sehr ruhiges Stellwerk
 (30-90 min, 2015)
Bildschirmauflösung 1600x1280 (1280x1024 bei 80%)

In diesem Stellwerk wird der Abschnitt Hagen - Werdohl der Hauptstrecke Hagen - Siegen abgebildet.

Diese Strecke wird im Regionalverkehr in einem nicht ganz regelmäßigen Halbstundentakt durch die Linien RE 16 Essen - Hagen - Siegen und RB 91 Hagen - Siegen bedient. Beide Linien flügeln auf dem Weg nach Siegen in Letmathe einen Zugteil in Richtung Iserlohn. In der Gegenrichtung kuppeln die Zugteile aus Siegen in Letmathe hinten an den Zugteil aus Iserlohn.

Besonderheit: Die Strecke nach Iserlohn ist eine reine Stichstrecke. Zugbegegnungen oder -überholungen sind in Iserlohn nicht möglich. Daher kann es bei größeren Verspätungen schonmal eng werden im Bahnhof Letmathe.

Neben dem Personenverkehr verkehrt auf der Strecke Güterverkehr von Hagen nach Siegen und zu den zahlreichen Anschlüssen an der Strecke.
Hinweis: In den Bahnhöfen Werdohl und Hohenlimburg sind für Güterzüge und Personenzüge verschiedene Haltepositionen angelegt. Die Halte für Personenzüge haben hier jeweils ein P hinten angestellt.

Aufgrund des Streckenverlaufs durch das kurvige Tal der Lenne sind hier keine hohen Geschwindigkeiten zu erwarten. Normalerweise ist der Personenverkehr nur im Abschnitt Hagen - Hohenlimburg schneller unterwegs als der Güterverkehr. Aufpassen sollte jeder Fahrdienstleiter aber auch auf die langen Blockabschnitte zwischen Werdohl und Letmathe, die den Zugabstand auf 5-6 Minuten einschränken.

Viel Spaß an der Lenne!
0 2 3 2,14 2,86 2,50 2,14 2,86 2,50 1|2 0|0 0|0
624
Leverkusen
Schwierigkeitsgrad
2,10
Unterhaltungsfaktor
3,30
Viel ist einfach nur durchstellen. Kaum bis keine Abwechslung. Für Anfänger geeignet.
 (>90 min, 2024)
super Neugestaltung , macht echt spaß
 (30-90 min, 2024)
Wenig abwechslungsreicher Regional- und Fernverkehr auf zwei dichtbefahrenen Hauptstrecken
 (30-90 min, 2024)
Schwer wird's hier mit Übung zuvor, wenn die Nachbarn …
 (>90 min, 2023)
geiles ding xD
 (<30 min, 2023)
Nachdem man sich eingefunden hat super, aber zeitweise sehr stressig. sehr unübersichtlich leider
 (>90 min, 2022)
Schön viele Züge
 (>90 min, 2021)
Es sieht zwar am Anfang schwierig aus aber nach kurzer Zeit ist es einfach
 (<15 min, 2021)
Sehr gutes Stellwerk
 (>90 min, 2020)
Wenn es in KD brennt, macht es echt Laune. Ansonsten doch recht langweilig.
 (>90 min, 2020)
war soweit ok alles tolles Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
läuft flüssig; S-Verkehr nervt nicht; Überholungen spannend
 (>90 min, 2020)
ist war alles sehr gut
 (>90 min, 2019)
tolles stellwerk, mach riesig viel spass
 (30-90 min, 2019)
Herzlich willkommen im Stellwerk Leverkusen.

Das Stellwerk Leverkusen bildet die Verbindung zwischen Köln und Düsseldorf.
Die Strecke besteht grundlegend aus zwei Teilen: der Fernbahn und der S-Bahn.

Das Stellwerk ist an die Nachbarn Düsseldorf Hbf, Köln Deutz, Hilden und Köln Kalk angebunden.
Zudem gibt es noch zwei eingleisige Verbindungen "Derendorf" (direkt ins Stellwerk Düsseldorf Flughafen zum Abzweig Rethel) und "Abzw Sturm" (nach Düsseldorf-Eller im Stellwerk Düsseldorf-Gerresheim).

Im Störungsfall können die Fernzüge auch über die S-Bahn-Gleise (gelb) geführt werden. Hier ist eine geringere Höchstgeschwindigkeit zu beachten.

Die Zugfahrten vom/zum Abstellbahnhof Düsseldorf können frei gewählt werden. In Absprache mit Düsseldorf Hbf können auch abweichende Gleise genutzt werden.

Das Gleisbild ist aus dem Jahre 2024, der Fahrplan aus 2010.

Viel Spaß wünscht das Team aus dem Rheinland.
0 4 4 2,10 3,30 2,70 2,10 3,30 2,70 1|2 0|0 0|1
625
Lewes
Schwierigkeitsgrad
2,33
Unterhaltungsfaktor
3,31
Bei Verspätungen wird das Kuppeln/Flügeln erst recht interessant.
 (>90 min, 2021)
----- English version below -----



Willkommen in Lewes!

Dieses Stellwerk setzt sich aus den folgenden Strecken zusammen:
East Coastway Line - von Polegate (Eastbourne) nach Brighton (Falmer) und nach Haywards Heath (Three Bridges/Gatwick -> London)
Seaford Branch Line – von/nach Seaford & Newhaven Marine

Es gibt zwei Ausfahrten in das Stellwerk Brighton, eine aus Richtung Lewes (sowie Seaford und Eastbourne) und eine für die Strecke aus Richtung London. Eine weitere Ausfahrt führt nach Three Bridges/Gatwick.
Hier herrscht eine Mischung aus Personen- und Güterzügen, ink. Leerfahrten von/nach Brighton Lover’s Walk Depot.

Die meisten Bahnübergänge werden nur durch ein grauen Strich dargestellt – ein paar wenige sind dennoch dargestellt:
1x Anrufschranke: Polegate – Berwick (Gelb hintelegt)
2x automatisierte BÜ: Lewes – Cooksbridge & Polegate – Berwick
2x vom Fahrdienstleiter bediente BÜ: Keymer Jn – Lewes & Newhaven Harbour – Seaford (Orange hinterlegt) - hier kann der BÜ kurz vor der Abfahrt (im vorherigen Bahnhof) geschlossen werden.

Drei kleinere Güterbahnhöfe werden dargestellt, die gelben Markierungen zeigen die Ladebereiche, d.h. ganze Züge passen nicht immer in das angegebene Gleis!
  • Ardingly Aggregates – Hier muss die Lok über das Loop Gleis umgesetzt werden, sodass die Wagen reingeschoben werden können. Ein Lokumlauf muss auch in Haywards Heath (HHE 1) durchgeführt werden – die Lok muss immer in Fahrtrichtung stehen!
  • Newhaven Yard – die Wagen werden rückwärts ins Gleis 1 zur Beladung geschoben. Zur Abfahrt muss dann noch ein Lokumlauf durchgeführt werden.
  • Newhaven Marine – die Wagen werden in zwei Gruppen geteilt, eine Hälfte wird im Gleis 1 bzw. 2 beladen. Die Lok fährt in der Shed. Am Ende wird alles wieder zusammengekuppelt.

In Haywards Heath flügeln und kuppeln alle halbe Stunde Züge von/nach London Victoria zur direkten Bedienung der jeweiligen Relationen: Littlehampton oder Eastbourne/Ore.

Eine Besonderheit ist der „Bahnhof“ Newhaven Marine. Er dient als Parliamentary Station und wird nur zwei mal am Tag von Leerzügen angefahren. Mehr dazu --> hier

Beim Kuppeln in Haywards Heath und in Lewes fährt der zweite Zugteil als Rangierfahrt ein.

Bei vielen Zügen ist eine Fahrzeitreserve im Plan vorhanden - diese ist besonders nützlich, wenn sich Züge kreuzen - nutzt diese sinnvoll.

Viel Spaß!
__________________________________________________________________________________
Welcome to Lewes!
This Signal Box is made up of the routes:
  • East Coastway Line - from Polegate (Eastbourne) to Brighton (Falmer) and to Haywards Heath (Three Bridges/Gatwick -> London)
  • Seaford Branch Line – to/from Seaford & Newhaven Marine

There are two entry points from Brighton, one towards Lewes (+Seafod+Eastbourne) and one towards London. The other entry point is from Three Bridges/Gatwick.
Here you will find a mixture of passenger and freight trains, including empty coaching stock (ECS) movements to/from Brighton Lover’s Walk Depot.

Most of the level crossings are represented by a grey line – but there are still a few to operate:
1x Telephone Crossing: Polegate – Berwick (yellow background)
2x Automatic Crossing: Lewes – Cooksbridge & Polegate – Berwick
2x Operator Controlled: Keymer Jn – Lewes & Newhaven Harbour – Seaford (orange background)
- These crossings can be closed just before the train departs the preceding stations.

Three Freight Yards are detailled here, the yellow marking shows the loading areas, that means the full train does not fit into the designated „platform!”
  • Ardingly Aggregates – the engine must perform a run around in “Loop” so that the wagons are pushed backwards into the loading bay. The engine must be run around again in Haywards Heath (HHE 1) – the engine has to be at the front to depart!
  • Newhaven Yard – the wagons have to be reversed into the loading bay, therefore the engine has to be run around before departing.
  • Newhaven Marine – the wagons are separated into two groups and pushed into the loading bays of platforms 1 and 2. The engine goes into the shed before coming back out to take up the wagons in platforms 1 and 2.

There are take up and set down movements in Haywards Heath and Lewes for trains between London Victoria and Seaford & Eastbourne.

Something special to see is the “Station” Newhaven Marine. It acts as a Parliamentary Station and is visited by only two empty trains a day. You can read more here.

In Haywards Heath and Lewes, when a train is already occupying the platform, coupling is possible using the shunt signal (grey button) to get the second train onto the platform too.

Many services have time reserve incorporated into the plan – this is especially useful where trains may cross – use it wisely.

Have fun!


Haywards Heath
Southern
  • 6 tph to London Victoria via Gatwick Airport
  • 2 tph to Brighton (non-stop)
  • 2 tph to Eastbourne of which 1 continues to Ore
  • 2 tph to Littlehampton via Worthing
Thameslink
  • 2 tph to Bedford via London Bridge
  • 2 tph to Cambridge
  • 4 tph to Brighton

Lewes
Westbound
  • 2tph to London Victoria via Haywards Heath, Gatwick Airport and East Croydon
  • 6tph to Brighton
Eastbound
  • 4tph to Eastbourne, of which 3tph are extended to Hastings via Bexhill, and 2tph of these are further extended to Ore
  • 2tph to Seaford via Newhaven Town

Seaford
  • 2tph to Brighton and London Victoria
0 3 3 2,33 3,31 2,82 2,33 3,31 2,82 1|2 0|0 0|0
626
Lewisham
Schwierigkeitsgrad
3,75
Unterhaltungsfaktor
2,97
im Berufsverkehr richtige Herausforderung
 (>90 min, 2023)
Innerhalb kürzester Zeit ein Chaos, für mich ein viel zu schweres Stw.
 (<30 min, 2023)
Klasse Stellwerk!
 (30-90 min, 2023)
Sobald man sich reingefuchst hat, ziemlich gut und viel zutun. Gerade bei Störungen wird es spannend
 (30-90 min, 2023)
--- English version below ---



Herzlich willkommen in Lewisham!

Im Süden Londons, im London Borough of Lewisham befindet sich ein wichtiger Knotenpunkt des Londoner Schienennetz. Rund um den Bahnhof Lewisham und den Bahnhof New Cross zweigen diverse Strecken ab oder kreuzen sich. Ein Überblick über die Strecken im Stellwerk:
  • die mehrgleisige South Eastern Main Line von London Charing Cross und Cannon Street kommend Richtung Dover via Tonbridge und Ashford, dargestellt zwischen der Surrey Canal Jn und der Courthill Loop Jn mit beiden Streckenführungen: einmal via Lewisham und einmal der direkte Weg.
  • die Mid-Kent line von Lewisham nach Hayes(Kent), dargestellt bis New Beckenham (inkl. dem Abzweig nach Beckenham Junction).
  • die Greenwich line ab der North Kent East Jn bis hinter Maze Hill. Sie führt weiter nach Charlton.
  • die North Kent Line ab Lewisham Richtung Charlton, Dartford und Rochester, dargestellt bis kurz nach Blackheath.
  • die Bexleyheath line ab Blackheath Richtung Bexleyheath, dargestellt bis kurz nach Eltham.
  • die Greenwich Park branch line oder auch Lewisham line, die Nunhead mit Lewisham verbindet.

Der Verkehr:
Der Verkehr rund um Lewisham ist sehr vielfältig. Zum Einen sind da die Regionalzüge, die im Ringverkehr die Strecken rund um Bexleyheath mit London verbinden. Diese bestehen aus mehreren Linien, die die Strecken sowohl im Uhrzeigersinn als auch gegen den Uhrzeigersinn bedienen, die nach Dartford und darüber hinaus verkehren, die nur Teile der Strecke zurücklegen (z.B. zum Depot in Slade Green) und natürlich entweder zur Cannon Street oder nach Charing Cross verkehren.
Auf der South Eastern Main Line ist viel Durchgangsverkehr anzutreffen. Die Züge verkehren überwiegend Richtung Orpington, Sevenoaks und darüber hinaus weiter in den Südosten nach Kent.
Zu erwähnen sind ebenfalls der Thameslink von/nach Rainham, der die Greenwich line nutzt, die Züge von/nach Hayes und die Züge von/nach London Victoria, die hier von Nunhead kommend weiter Richtung Bexleyheath verkehren.
Alle Linien werden i.d.R. halbstündlich bedient. In der HVZ gibt es zusätzliche Fahrten, die weitere Ziele anbinden bzw. geänderte Haltemuster haben.

Betriebskonzept:
  • Züge von/nach Cannon Street verkehren über die Ausfahrten "L. Bridge 1-3" und die Greenwich line bzw. im Bahnhof New Cross über die Gleis A, B und C. Hierbei gilt "Bahnsteig New Cross = Ausfahrt London Bridge" und umgekehrt. Die Außengleise 1 und 3 sind die Regelgleise, das Mittelgleis 2 kann in beiden Richtungen genutzt werden. I.d.R. wird es von den Regionalzügen aus Richtung Greenwich in Richtung Cannon Street genutzt, zur HVZ am Nachmittag/Abend wird hier die Fahrtrichtung aber umgekehrt und zahlreiche Züge nutzen das Gleis dann aus London heraus.
  • Die Ausfahrt "L. Bridge 4" und "Kent REV" ist dem Thameslink vorbehalten. Diese schließen im Nachbarstellwerk direkt an die Thameslink-Strecke an.
  • Via "Kent Fast" wird im weiteren Verlauf der Bahnhof Charing Cross erreicht. Die Züge nutzen in New Cross ausschließlich die Durchfahrtsgleise am südlichen Rand. Verkehren die Züge via Lewisham, zweigen diese an der Tanners Hill Junction entsprechend ab. Einzelne Linien wechseln von der Fast line auf die Slow line ohne Umweg über Lewisham. Diese nutzen die School Junction.
  • Alle Güterzüge (bis auf 2) verkehren von Nunhead kommend via Lewisham nach Hither Green S und umgekehrt.
  • Ungerade Zugnummern fahren grundsätzlich von/nach Cannon Street! Diese verkehren also spätestens ab St. Johns auf der Slow line. Gerade Zugnummern verkehren grundsätzlich von/nach Charing Cross! Diese verkehren also spätestens ab der Tanners Hill Junction auf der Fast line.
  • Welche Züge in welche Richtung verkehren und welche Junctions nutzen, steht im Gleisbild geschrieben. Für die School Junction, die Tanners Hill Junction und die Courthill Loop Junction South wurden jeweils beide Richtungen angegeben. Links ist Fahrtrichtung London, rechts ist Fahrtrichtung "Country". Abweichungen bestehen bei den HVZ-Zügen (mit den Endnummern 80-99) und früh morgens.

Hinweise:
  • Achtet darauf, welcher Zug an den Junctions zuerst verkehrt. Insbesondere in der HVZ haben einzelne Züge Fahrzeitreserven vor einer Junction oder am Halt davor, um noch andere Züge durchzulassen.
  • Nutzt bei Verspätungen und Störungen die verschiedenen Fahrmöglichkeiten! Macht euch vorher mit diesen vertraut!
  • Pünktliche Güterzüge kommen bei besetzten Stellwerk Herne Hill häufig bis zu 10 Minuten früher. Dies ist eine größere Fahrzeitreserve, da meist die Trassen in Herne Hill und ab Lewisham weiter nicht ganz zusammenpassen. Die Züge warten dann an der Lewisham Vale Junction ihre passende Trasse ab.
  • Achtung: morgens wenden eine handvoll Leerzüge in New Cross an Gleis B. Achtet auf die Auto-FS!

Das Erbauerteam Großbritannien wünscht viel Spaß im südlichen London! :)

------------------------

Welcome to Lewisham!

In the south of London, in the London Borough of Lewisham, there is an important junction of the London railway network. Around Lewisham station and New Cross station, various lines deviate or cross each other. An overview of the lines found at the signal box:
  • The multi-track South Eastern Main Line from London Charing Cross and Cannon Street towards Dover via Tonbridge and Ashford, shown between the Surrey Canal Jn and the Courthill Loop Jn with both routings: one via Lewisham and one the direct way.
  • The Mid-Kent line from Lewisham to Hayes(Kent), shown as far as New Beckenham (including the branch to Beckenham Junction).
  • The Greenwich line from North Kent East Jn as far as Maze Hill. It continues to Charlton.
  • The North Kent Line from Lewisham towards Charlton, Dartford and Rochester, shown as far as just after Blackheath.
  • The Bexleyheath line from Blackheath towards Bexleyheath, shown as far as Eltham.
  • The Greenwich Park branch line or Lewisham line, connecting Nunhead with Lewisham.

Traffic:
Traffic around Lewisham is very diverse. First, there are the regional trains that run in a circular service connecting the routes around Bexleyheath with London. These consist of several lines serving the routes both clockwise and anti-clockwise, going to Dartford and beyond, covering only parts of the route (e.g. to the Slade Green depot) and of course going to either Cannon Street or Charing Cross.
There is a lot of through traffic on the South Eastern Main Line. Trains operate mainly towards Orpington, Sevenoaks and beyond to the south-east to Kent.
Also worth mentioning are the Thameslink to Rainham, which uses the Greenwich line, the trains to Hayes and the trains to London Victoria, which continue from Nunhead to Bexleyheath.
All services operate on a half-hourly basis. In the peak time, there are additional services that connect further destinations or have modified stopping patterns.

Operating concept:
  • Trains to/from Cannon Street use exits "L. Bridge 1-3" and the Greenwich line or, at New Cross station, tracks A, B and C. Here, " New Cross platform = London Bridge exit" applies and vice versa. Outer tracks 1 and 3 are the regular tracks, middle track 2 can be used in both directions. As a rule, it is used by regional trains from Greenwich in the direction of Cannon Street, but in the afternoon/evening peak time, the direction of travel is reversed and numerous trains then use the track coming from London.
  • The "L. Bridge 4" and "Kent REV" exits are used by the Thameslink. These connect directly to the Thameslink line at the neighbouring signal box.
  • Via "Kent Fast" the station Charing Cross is reached later. At New Cross, trains use only the through tracks on the southern edge. If trains operate via Lewisham, they divert at Tanners Hill Junction. Some services change from the Fast line to the Slow line without a diversion via Lewisham. These use School Junction.
  • All freight trains (all but 2) go from Nunhead via Lewisham to Hither Green S and vice versa.
  • Odd numbered trains always operate to/from Cannon Street! These operate on the Slow line from St. Johns at the latest. Even numbered trains always operate from/to Charing Cross! These operate from Tanners Hill Junction at the latest on the Fast line.
  • Which trains run in which direction and which junctions are used is written in the track diagram. For School Junction, Tanners Hill Junction and Courthill Loop Junction South, both directions are indicated. On the left is the direction of travel to London, and on the right is the direction of travel to "Country". There are variations for peak time trains ( ending with the numbers 80-99) and in the early morning.

Notes:
  • Pay attention to which train goes first at the junctions. Especially in the peak time, some trains have additional time in front of a junction or at the stop ahead of it in order to let other trains go first.
  • In the event of delays and disruptions, use the available routes! Become familiar with them beforehand!
  • On-time freight trains often arrive up to 10 minutes ahead of schedule when Herne Hill signal box is staffed. This is a larger reserve of time, as the paths at Herne Hill and from Lewisham onwards usually do not quite match. Trains then wait for their matching path at Lewisham Vale Junction.
  • Note: in the morning, a handful of empty passenger trains make a turn at New Cross at platform B. Watch out for the Auto-FS![/b]

The construction team Great Britain wishes you a lot of fun in southern London! :)
0 4 4 3,75 2,97 3,36 3,75 2,97 3,36 1|2 0|0 0|0
627
Liberec (Reichenberg)
Schwierigkeitsgrad
2,52
Unterhaltungsfaktor
3,20
Herzlich willkommen im Stellwerk Liberec (dt. Reichenberg)!

In diesem Stellwerk steuert ihr den Bahnhof Liberec mit seinen drei Bahnhofsteilen (obvod) osobni nadrazi (Personenbahnhof), nakladni nadrazi (Güterbahnhof) und UTD, was für Ústecko-teplická dráha (Aussig-Teplitzer Bahn) steht.
Nebst des Bahnhofes seid ihr dann noch für einen Teil der umliegenden Strecken verantwortlich. Insgesamt fünf Strecken verlassen diesen Bahnhof. Zur besseren Übersichtlichkeit hat jede Strecke ihre eigene Farbe bekommen.
  • Strecke 030 (Grün) Liberec - Turnov - Stara Paka - Hradec Kralove hl.n. - Pardubice hl.n.
  • Strecke 036 (Gelb) Liberec - Jablonec nad Nisou . Tanvald - Hararchov (- Szklarska Poreba Gorna)
  • Strecke 037 (Orange) Liberec - Frydlant v Cecach - Cernousy/Jindrichovice pod Smrkem
  • Strecke 086 (Weiß) Liberec - Mimon - Ceska Lipa hl.n.
  • Strecke 089 (Grau) Liberec - Hradek nad Nisou (- Zittau)

Der Bahnhof Liberec ist zwar nicht sonderlich breit, dafür jedoch sehr lang. Es ist ein hoher Rangierverkehr zu verzeichnen. Auch die hohe Anzahl an Anschlüssen bietet genug Arbeit für euch als Fahrdienstleiter.
Viele Firmen um den Bahnhof herum haben einen Anschluss an die Bahn. Diese werden reichlich von der CD Cargo bedient. Anbei eine kleine Übersicht:
INTEX - Herstellung von Pools und Wasserpumpen / Ferona a.s. und FEREX - Beide in der Metallverarbeitung tätig / Teplarny Liberec - Örtliches Heizkraftwerk / Pragometal - Recyclinghof einer Unternehmensgruppe / Severochema v.d. - Chemieunternehmen / Vlecky Babylon - Anschlussareal mit Gleisen zu einem Schrotthändler, einem Kohlehändler sowie den Verkehrsbetrieben Liberec.

Aber auch die Eisenbahn selber hat ihre Anschlüsse in diesem Bahnhof. Der Güterverkehr hat mehrere Abstellgruppen (20-24, 22b-24b, 402-406a), der Personenverkehr ist in Liberec mit einem großen Depot (DKV Liberec) und mehreren Werkstatthallen samt Abstellgleisen vertreten(122-126, 407-413, DKV-UTD, DKV 201-204). Das private Verkehrsunternehmen Arriva befährt ab Liberec auch einige Linien, die Abstellungen der Fahrzeuge wird meist im Bahnhof oder auf den Gleisen 34-38 vorgenommen. Dort befindet sich auch noch eine alte Laderampe.
Eine große Lagerhalle kann beidseitig unter "skladiste" bedient werden.

Bekannt ist Liberec bei Eisenbahnfreunden auch für den Einsatz der Dieselloks der Baureihe 743. Diese stehen meist sehr fotogen im Bereich der Gleise "Lok 6b-10b".

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • L1 Liberec - Jablonec nad Nisou - Tanvald - Harrachov (- Szklarska Poreba Gorna)
  • L2 Liberec - Ceska Lipa hl.n. - Benesov nad Ploucnici - Decin hl.n.
  • L3 Liberec - Rychnov u Jablonce nad Nisou - Turnov - Zelezny Brod - Stara Paka - Jaromer
  • L6 Liberec - Raspenava - Frydlant v Cechach - Cernousy
  • L7 Liberec - Zittau - Varnsdorf - Rybniste/Seifhennersorf
  • L18 Liberec - Jablonec nad Nisou - Tanvald - Plavy
  • L24 Liberec - Jablonne v Podjestedi - Mimon - Doksy
  • L35 Liberec - Rychnov u Jablonce nad Nisou - Turnov - Zelezny Brod - Spalov
  • L61 Liberec - Raspenava - Frydant v Cechach - Nove Mesto pod Smrkem - Jindrichovice pod Smrkem
  • L62 Liberec - Raspenava - Bily Potok pod Smrkem
  • T9 Liberec - Zittau - Varnsdorf - Rybniste - Mikulasovice dolni nadrazi
  • RE2 Liberec - Hradek nad Nisou - Zittau - Bischofswerda - Dresden
  • R14A/R14B Usti nad Labem hl.n. - Decin hl.n. - Liberec hl.n. - Hradec Kralove hl.n. - Pardubice hl.n.

Anbei noch die Besonderheiten dieses Stellwerkes bzw. nützliche Infos:
  • Da alle Strecken eingleisig sind, ist es bei besetzten Nachbarstellwerken von Vorteil, sich bei Verspätungen mit seinem Nachbarn abzusprechen.
  • Der Bahnhof Liberec und die Haltepunkte sind nicht modernisiert. Eine Ausnahme bildet Vesec u Liberce.
  • Zugfahrten haben stets Vorrang vor Rangierfahrten!
  • Verlegt bei Störungen ruhig die Bahnsteiggleise. Jedoch solltet ihr auf einer Bahnhofsseite bleiben, also nicht z.B. den RE nach Dresden von 111 nach 118 verlegen. Die Wege sind doch sehr lang im Bahnhof.
  • Rote Punkte im Gleis bilden nicht eingebaute Bahnübergänge nach.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer unter dem entsprechenden Gleis.
  • Der Bahnhofsteil UTD ist sehr marode. Die Gleise 403 und 405 können nicht mehr angefahren werden.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 4 4 2,52 3,20 2,86 2,52 3,20 2,86 1|2 0|0 0|0
628
Libochovice (Libochowitz)
Schwierigkeitsgrad
1,35
Unterhaltungsfaktor
3,07
sehr ruhig
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Libochovice (dt. Libochowitz) !

In diesem Stellwerk steuert Ihr drei Nebenstrecken um Lovosice.
Alle abgebildeten Strecken sind nicht elektrifiziert und werden mit Dieseltriebwagen befahren.

Strecke 097 Lovosice - Chotimer - Radejcin - Uporiny - Teplice v Cechach
Die Strecke wurde im Jahre 1897 eröffnet und diente vor allem zur schnellen Verbindung von Lovosice mit Teplice. Auch die Kohlebeförderung zur Elbe war wichtig.
Nach und nach verlor die Strecke jedoch an Bedeutung, es wurde eine typische Lokalbahn mit geringem Verkehrsaufkommen.

Aufgrund eines Hangrutsches am 7.06.2013, welcher mit dem Bau der Autobahn D8 zusammenhing, ist die Strecke seitdem zwischen Radejcin und Chotimer unterbrochen. Von Lovosice bis Radejcin verkehren Busse des Schienenersatzverkehres. Mit einer Wiedereröffnung ist vor dem Jahr 2023 nicht zu rechnen. Seitdem kleinen Fahrplanwechsel im Juni 2020 verkehrt eine Ausflugslinie (T4) nach Chotimer. Diese bedient dir Firma AZD Vlaky.

Strecke 113 Most - Obrnice - Trebivlice - Cizkovice - Lovosice
Erfreulicher ist die Geschichte der Strecke 113, im Volksmund auch "Švestková dráha" (zu deutsch: Pflaumenbahn) genannt.

Im 2010 noch stark stillegungsgefährdert und ohne regelmäßigen Personenverkehr, wurde die Strecke im Jahre 2016 an die Firm AZD Praha, einen Hersteller für Sicherungstechnik bei der Eisenbahn, verkauft.
Die Firma AZD baute die Strecke so gut wie neu auf und machte aus ihr ein Testfeld. Das Ergebnis war, dass bereits im Jahre 2018 wieder Ausflugszüge rollten, damals noch als Linie T4.

Nach weiteren Modernisierungen, dem Bau neuer Bahnsteige und Bahnübergänge sowie eine Komplettaustattung mit ETCS und GSM-R sowie weiteren technischen Komponenten wurde am 15.12.2019 der planmäßige Personennahverkehr unter der Linienbezeichnung U10 wieder aufgenommen. Es laufen Erprobungen für das autonome Fahren. Auch in den nächsten Jahren soll in die Strecke groß investiert werden.

Strecke 114 Lovosice - Libochovice - Louny - Postoloprty
Eine lange Querverbindung über Felder und Wiesen, welche seit 1902 Louny/Zatec mit Lovosice und somit der Elbe verbindet.
Die Strecke wurde die letzten Jahre umfangreich modernisiert, so dass nun eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 100 km/h erreicht wird. Die Sicherungstechnik und die Bahnübergänge wurden ebenfalls mit modernisiert.

In Libochovice kommt aus Richtung Straskov noch die Strecke 096/T5 Roudnice nad Labem - Straskov - Libochovice. Auf ihr verkehren zu euch nur noch touristische Ausflugszüge.

Im Zuge des Umbaues verlor Radonice seinen Haltepunkt. Als Ersatz ist nun eine Ausweichsstelle (Vyhybna) zu finden.

Folgende Linien steuert ihr in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • U6 (z.Z. SEV Lovosice - Chotimer) Radejcin - Uporiny - Teplice
  • U10 Litomerice horni nadrazi - Lovosice - Cizkovice - Trebivlice - Most
  • U11 Ceska Lipa hl.n. - Ustek - Litomerice horni nadrazi - Lovosice - Cizkovice - Libochovice - Louny - Postoloprty
  • U52 Zatec - Louny - Libochovice - Usti nad Labem
  • T4 Litomerice horni nadrazi - Lovosice - Chotimer
  • T5 Roudnice nad Labem - Straskov - Budyne nad Ohri - Libochovice

Informationen und Besonderheiten zum Stellwerk:
  • Der Bahnhof Chotimer ist zu einem Haltepunkt herabgestuft. Nur noch Gleis 1 ist befahrbar.
  • Das Zementwerk "Cizkovicka cementarna a.s." kann auch per Zugfahrt bedient werden. Der Anschluss beherbergt große Gleisanlagen.
  • In Chotesov pod Hazmburkem vertreibt die Firma A.G. Service Düngemittel.
  • Oberhalb des Ladeplatzes in Libochovice gibt es noch eine Firma, welche einen Gleisanschluss hatte. Im Zuge der Modernisierung wurde zwar seitens des Infrastrukturbetreibers die Weiche eingebaut, jedoch hat die Firma ihr Gleis nicht mehr an das Bestandsnetz angeschlossen.
  • In Libochovice sind Rangierfahrten bis nach Gleis LB 1b (Libochovice mesto) möglich.
  • Bei Vchynice befindet sich eine "AHr" - Automaticke Hradlo. Dies stellt eine automatische, unbesetzte Blockstelle dar.
  • Die Haltepunkt Zalany und Zim sind sogenannte "nz-Haltepunkte". Dies sind ehemalige Bahnhöfe, die durch den Infrastrukturbetreiber zu sogenannten "nakladiste zastavka" herabgestuft wurden. Dies bedeutet, dass es sich um einen alten Bahnhof handelt, der auch soweit seine Gleisanlagen und Weichen behalten hat, jedoch als solcher nicht mehr bedient wird. Hier werden vor allem alte Güterwagen für einen langen Zeitraum zwischengeparkt.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis sind nicht eingebaute Bahnübergänge.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 5 5 1,35 3,07 2,21 1,35 3,07 2,21 1|2 0|0 0|0
629
Libramont
Schwierigkeitsgrad
2,08
Unterhaltungsfaktor
3,01
Viel viel Strecke und 2 1/2 Bahnhöfe. Dazu wenig Verkehr der mehr oder weniger durchgestellt wird !
 (30-90 min, 2021)
die Sperrung im Sommer macht das Stw interessant!
 (>90 min, 2021)
Immer viele Alles und dadurch immer spannend.
 (30-90 min, 2020)
Schönes Stellwerk. Spiele ich gerne wieder.
 (>90 min, 2020)
Viel Strecke mit sehr gemütlichem Verkehrsaufkommen.
 (>90 min, 2020)
Willkommen in Libramont!

Libramont-Chevigny ist eine Gemeinde im Arrondissement Neufchâteau der Provinz Luxemburg und liegt in 500 m Meereshöhe an zentraler Stelle der südöstlichen Ardennen.

Ihr steuert die Ligne de Namur à Sterpenich von Poix-Saint-Hubert bis Grupont. Zudem zweigen in Libramont die Strecken nach Bertrix und Bastogne ab. Letztere ist nicht elektrifiziert.

Betrieb:
- im gesamten Stellwerk wird links gefahren
- Gleiswechselbetrieb steht durchgängig zur Verfügung
- die Markierung Bksig Logistik befindet sich vor beiden Signalen in Richtung Neufchâteau

Gute Unterhaltung wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 3 3 2,08 3,01 2,54 2,08 3,01 2,54 1|2 0|0 0|0
630
Lichtenberg
Schwierigkeitsgrad
2,06
Unterhaltungsfaktor
3,38
Trotz realem Modus zu einfach.
 (<30 min, 2024)
Besser seit dem umbau, man hat mehr zutun!
 (30-90 min, 2023)
toll bei Verspätungen
 (30-90 min, 2022)
Top! Stellwerk
 (<30 min, 2021)
kann sehr stressig werden..
 (30-90 min, 2019)
War meine erste Runde, und da mach das schon spass.
 (>90 min, 2018)
diesmal konnte man nicht mal einen zug wenden und umkehren lassen, weil nur störungen waren, schade
 (>90 min, 2017)
Ist sehr Easy xD
 (<15 min, 2016)
Nettes STW. Nicht so langweilig wie mach andere in der S-Berlin.
 (30-90 min, 2015)
mehr displays wären nett
 (<15 min, 2015)
Auf jeden Fall ein Vorteil, wenn man die Originalstrecke kennt
 (30-90 min, 2015)
wen ein s-5 nach ostkeutz geht war bü noch hofen dar war zm besser gewesen
 (<30 min, 2014)
Nett, aber viele Störungen!
 (30-90 min, 2013)
sehr schwierig
 (30-90 min, 2013)
Ein weiteres Stellwerk der Berliner S-Bahn, welches sich östlich von der Innenstadt befindet. Der Stellbereich umfasste im Vorbild die Stw Lichtenberg, Biesdorfer Kreuz, Ahrensfelde und Hohenschönhausen, sowie den Schrankenwärter Biesdorf. Heute wird die Strecke aus dem ESTW Strausberg ferngesteuert.

Zur Hauptverkehrszeit verkehren die S-Bahnen in Lichtenberg bis zu alle 2,5 Minuten. Von der Stadtbahn kommend müssen die Linien richtig sortiert werden. Die S5 fährt zur Ausfahrt Mahlsdorf, die S7 zum Endbahnhof Ahrensfelde und die S75 zum Endbahnhof Wartenberg.

Rechts von Lichtenberg wurde das Werk und die Zugbildungsanlage Friedrichsfelde angedeutet. Diese bekommt eine Hand voll Leerzüge und Abstellfahrten.

Wichtig ist hierbei die richtige Einfädelung der Züge in Springpfuhl und Friedrichsfelde Ost, da sich Verspätungen oder Ausreihungen dann im nächsten Stellwerk Ostkreuz sehr bemerkbar machen!
0 2 2 2,06 3,38 2,72 2,06 3,38 2,72 1|2 0|1 0|1
631
Lichtenberg Fernbahn
18m
Schwierigkeitsgrad
2,12
Unterhaltungsfaktor
3,17
erstaulich wenig Zugverkehr; hätte mehr erwartet
 (>90 min, 2024)
toll für Anfänger
 (>90 min, 2024)
tolles spiel. macht weiter so
 (>90 min, 2024)
Das Stellwerk ist ein gechilltes Stellwerk ideal für Anfänger mit ein bisschen von allem.
 (>90 min, 2023)
tolles Stellwerk - von allem etwas dabei
 (>90 min, 2023)
langweilig
 (30-90 min, 2023)
Spielabend war gut
 (>90 min, 2023)
Vielleicht Fahrplan anpassen und die Züge über Ostkreuz Gleis 13/14 einbinden, dann gibt es mehr.
 (30-90 min, 2022)
Schade fehlt es etwas an Zugsverkehr, wäre sonst gar nicht so schlecht.
 (30-90 min, 2022)
Gut gemacht der Umbau.
 (>90 min, 2022)
Sehr langweilig
 (<30 min, 2022)
Komplizierter Gleisplan, aber wenig Verkehr. Daher relativ einfach.
 (>90 min, 2022)
Schönes Stellwerk
 (<30 min, 2022)
Es passiert ziemlich wenig, aber die Überholungen und das Rangieren sind okay.
 (<30 min, 2021)
Herzlich willkommen im Bahnhof Berlin-Lichtenberg.

Hier steuert ihr den Streckenabschnitt zwischen dem Berliner Innenring bis zum Biesdorfer Kreuz, mit den Abzweigen nach Rummelsburg und Ostkreuz (obere Fernbahnsteige).

Der Bahnhof Berlin-Lichtenberg war zu DDR-Zeiten der wichtigste Fernbahnhof von Ost-Berlin. Seit der Elektrifizierung der Berliner Stadtbahn im Jahr 1998 wird Lichtenberg im Fernverkehr fast nur von Nachtzügen angesteuert. Ruhig ist es dennoch nicht geworden, denn mindestens 4 Regionalzüge pro Stunde starten von Lichtenberg ihre Fahrt gen Osten und Norden.

Nördlich und westliches des Bahnhofs befinden sich ausgedehnte Gleisanlagen, die hauptsächlich zum Abstellen von Personenzügen genutzt werden. Man findet hier ebenso eine Tankstelle, eine Waschanlage und ein Betriebswerk der DB.

Auf dem Berliner Innenring fahren zusätzlich viele Leerzüge des Fernverkehrs zwischen dem Bahnhof Gesundbrunnen und den Abstellanlagen in Rummelsburg.

Und nun viel Spaß beim Weichen stellen!
0 4 4 2,12 3,17 2,65 2,12 3,17 2,65 1|2 0|3 0|23
632
Lichtenfels
Schwierigkeitsgrad
2,47
Unterhaltungsfaktor
3,09
Es geht,
 (30-90 min, 2023)
Wunderbares Stellwerk. Gut zu spielen
 (>90 min, 2022)
Die Sperrungen in Hochstadt, Gl. H2 + H3, machen das disponieren dort sehr interessant.
 (>90 min, 2022)
Viel Bewegung, einige verschiedene Routen und Anschlusszüge machen es interessant
 (>90 min, 2021)
Auf kleinen Monitoren durch die Höhe schwierig zu spielen. Stw. sonst toll umgesetzt.
 (30-90 min, 2021)
Angenehm Ausgeglichen.
 (30-90 min, 2020)
Ärgerlich wenn der RB Minutenlang vor dem ES steht wegen der Reisendensicherung in Zapfendorf !
 (>90 min, 2020)
Immer was zu tun mit den BÜs. Langweilig wird es nie!
 (30-90 min, 2018)
sehr schönes Stellwerk gute Zugfolgen und einfach zu überschauen
 (>90 min, 2018)
Hat mich trotz schwerem Winters nicht so geflasht.
 (30-90 min, 2017)
Schon wieder steht ein Zug vor einem Signal weil der Bü nicht geschlossen! Ansonsten nicht schlecht.
 (>90 min, 2016)
Läuft etwas zäh an, aber dann ist "gut zu tun"-so wie es sein soll, von Allem etwas!
 (30-90 min, 2016)
Schöner Bereich, auch die BÜ sind herausfordernd und nicht allzu nervig eingebaut; Dank dem Erbauer!
 (30-90 min, 2015)
recht abwechslungsreiches Stellwerk mit ein wenig Rangierbetrieb
 (>90 min, 2015)
Lichtenfels liegt an der Bahnstrecke Bamberg - Hof. Hier zweigt die Nebenstrecke nach Coburg und Sonneberg ab, in Hochstadt-Marktzeuln zweigt die Strecke nach Saalfeld (Frankenwaldbahn) ab. Lichtenfels hat einen ICE-Halt. Der Bahnhof entstand 1846 im Zuge des Baus der Ludwig-Süd-Nord-Bahn. Die Hauptstrecken sind zweigleisig und elektrifiziert, Gleiswechselbetrieb ist nicht vorgesehen. Das Bw ist stillgelegt.

Dargestellt ist der Bereich von Ebing bei Breitengüßbach bis Hochstadt-Marktzeuln. Mit Bamberg ist das Stw direkt verbunden.

In Zapfendorf Gleis Z1 ist ein Wärter-BÜ zur Reisendensicherung vorhanden. Bei haltenden Reisezügen im Gleis Z2 darf keine Fahrt durch Gleis Z1 zugelassen sein!
0 3 3 2,47 3,09 2,78 2,47 3,09 2,78 1|2 0|0 1|0
633
Lichtervelde
Schwierigkeitsgrad
2,23
Unterhaltungsfaktor
2,59
Grosses Stw mit 5 Strecken, Anfangs etwas Mühe die Übersicht zu behalten.
 (30-90 min, 2022)
Bahn nach Dunkerque existiert nicht mehr
 (30-90 min, 2021)
Bahn nach Dunkerque existiert nicht mehr
 (30-90 min, 2021)
Doppelspurige Nebenstrecken mit IC die überall halten, es gibt besseres in Belgien!
 (30-90 min, 2021)
Willkommen!

Lichtervelde ist eine belgische Gemeinde in der Region Flandern mit 8926 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019).

Torhout liegt 4 km nördlich, Roulers 9 km südlich, Bruges 20 km nördlich, Courtrai 23 km südsüdöstlich, Gand 40 km östlich und Bruxelles etwa 86 km südsüdöstlich.

Der Bahnhof Lichtervelde wurde 1847 von der West Flanders Railway Company (FO) in Auftrag gegeben.

Ihr steuert einen Haupteil der Strecke Bruges - Lichtervelde - Courtrai. Enthalten ist ebenso ein Großteil der Strecke Dunkerque/Frankreich - Lichtervelde - Deinze (im weiteren Verlauf nach Gand). Zu guter Letzt wurde noch die Stichstrecke Poperinge - Courtrai abgebildet.

Es wird links gefahren.

Viel Spaß wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 4 4 2,23 2,59 2,41 2,23 2,59 2,41 1|2 0|0 0|0
634
Lierre
Schwierigkeitsgrad
2,29
Unterhaltungsfaktor
2,52
Kein interessantes Stw, das meiste läuft automatisch und der Rest ist auch nur durchstellen!
 (<30 min, 2022)
Willkommen!

Lierre wird von InterCity- (IC), Suburban- (S33), Omnibus- (L), Rush Hour- (P) und Tourist- (ICT) Zügen (während der Sommerferien) bedient.

Im oberen Teil des Stellwerks findet ihr die Strecke Anvers - Herentals (im weiteren Verlauf nach Mol sowie Hasselt). Dieser Teil ist der Zubringer zum Hafen Anvers. Es ist daher mit erhöhtem Güterzugaufkommen zu rechnen.

Im unteren Teil des Stellwerks verläuft die Strecke Anvers - Malines. Beide sind durch eine eingleisige Strecke miteinander verbunden. Hier verkehren ausschließlich Personenzüge.

Es wird links gefahren.

Viel Spaß wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 4 4 2,29 2,52 2,41 2,29 2,52 2,41 1|2 0|0 0|0
635
Lille Flandres
Schwierigkeitsgrad
2,11
Unterhaltungsfaktor
2,97
très facile quand il n'y a pas de retard mais reste cool avec la LGV
 (30-90 min, 2023)
Wenn ein verspäteter Zug nach dem anderen aus den Abstellgleisen/Depot kommt dann wird es stressig!
 (>90 min, 2023)
Leider nicht besonders viel los.
 (>90 min, 2022)
Wo sind nur die Züge geblieben?
 (30-90 min, 2022)
Schöner Kopfbahnhof, bei Verspätungen steigt die Schwierigkeit rasch an.
 (>90 min, 2022)
Hallo und willkommen im Stellwerk Lille Flandres!

Hier steuert ihr den Kopfbahnhof Lille Flandres und den daneben im Tunnel liegenden Bahnhof Lille Europe.
In Lille Flandres trefft ihr vor allem Regionalverkehr und IC-Verkehr aus Belgien an, welcher hier Kopf macht. Zudem werden hier ein- und aussetzende Züge nach Lille Sud abgestellt.

Der Bahnhof Lille Europe liegt an der LGV Nord und wird somit hauptsächlich von Fernverkehrszügen in Richtung Großbritannien bedient. Zeitweise werden auch hier Züge aus dem Atelier TGV in Lille Sud bereitgestellt oder abgestellt.

Hinweis zu den Ausfahrten Lille Sud:
  • die Ausfahrt LGV Paris 1 führt in den Abstellbahnhof "Atelier TGV". Bei Bedarf könnte diese Ausfahrt mit LGV Paris 2 getauscht werden, allerdings nur nach vorheriger Absprache mit dem zuständigen Fdl.
  • die Ausfahrt LGV Paris Atelier TGV führt ebenso zum Abstellbahnhof und zweigt dort auch in die LGV nach Paris/Bruxelles ein.
  • die Ausfahrten Sud 2 und 3 können nach Belieben getauscht werden, die Gleise liegen direkt nebeneinander.
  • Züge nach Sud 4 und 5 sollten auch diese Ausfahrten nutzen, diese führen in den Abstellbahnhof für die Regionalzüge. Züge nach Sud 5 kann man nach Rücksprache ggf. über 2 oder 3 umleiten.

Viel Spaß im Stellwerk Lille Flandres wünscht das Erbauerteam Frankreich!

Zuggattungen in Frankreich
0 3 3 2,11 2,97 2,54 2,11 2,97 2,54 1|2 0|0 0|1
636
Lille Sud
Schwierigkeitsgrad
2,49
Unterhaltungsfaktor
3,09
Nice signalbox, lots of differents trains and destinations
 (>90 min, 2023)
Super Stellwerk
 (>90 min, 2022)
Viele Züge, die allerdings nicht lange im Stellwerk bleiben.
 (30-90 min, 2022)
Da läuft immer was. Am Schönsten mit einem Nachbarn in Lille Europe.
 (>90 min, 2022)
Nicht allzu viele Züge, trotzdem immer etwas zu tun.
 (>90 min, 2022)
Der Zugsverkehr läuft erst etwa ab 07:00 Uhr an zu laufen, dann ist aber richtig was am los!
 (>90 min, 2022)
Hallo und willkommen im Stellwerk Lille Sud.

Hier steuert ihr alle Strecke, die von Süden und Osten nach Lille zulaufen.
Zum einen die Strecke von Tournai über Ascq nach Lille, auf welcher hauptsächlich IC-Verkehr von und nach Belgien unterwegs ist.
Des Weiteren die Bahnstrecke von Valenciennes, auf welcher der Regional- und Fernverkehr aus Richtung Osten laufen.
Als letzte Strecke kommt die Strecke von Douai über Seclin. Auch hier fährt größtenteils Regionalverkehr der Region Hauts-de-France.
Alle diese Strecken treffen hier im Bahnhof Lille Süd zusammen und wollen hier Richtung Lille Flandres oder Richtung Güterbahnhof Haubourdin ein- und ausgefädelt werden.
Ebenfalls im Bahnhof Lille Süd befindet sich ein Betriebswerk der SNCF, wo viele Züge aus Lille Flandres ein- und ausgesetzt werden.

Zu guter Letzt trefft ihr in diesem Stellwerk noch die LGV Nord von Paris nach Brüssel an. Hier müssen am Racc. de Fretin die Fernzüge von und nach London ein- und ausgefädelt werden.

Viel Spaß im Stellwerk Lille Süd wünscht das Erbauerteam Frankreich!

Zuggattungen in Frankreich
0 6 6 2,49 3,09 2,79 2,49 3,09 2,79 1|2 0|0 0|1
637
Limmattal
Schwierigkeitsgrad
2,46
Unterhaltungsfaktor
3,26
hatte zu wenige Züge (1-2 max.)
 (<30 min, 2021)
Mehr oder weniger ein durchstellen von Züge auf 4 Gleisen, nicht wirklich spannend !
 (30-90 min, 2020)
Wenig Güterverkehr, darum alles einfach nur hintereinander herfahren. Mehr Güter wünschenswert
 (30-90 min, 2017)
Sehr unterhaltsam und fordernd - auch für erfahrene Spieler.
 (<30 min, 2017)
Mit auto. Fahrstrassen nicht besonders schwer, obwohl sehr viele Züge durchfahren.
 (>90 min, 2017)
Erfordert viel Konzentration
 (30-90 min, 2017)
Wird mit der Zeit immer schwerer.
 (>90 min, 2017)
Extrem viele Züge
 (30-90 min, 2017)
mit dem vielen Güterverkehr sehr spannend
 (30-90 min, 2015)
Nur für Profis - aber macht spass, da werd ich bestimmt wieder mal vorbeischauen!
 (30-90 min, 2014)
ist fast wie ein U-Bahn netz.. mit 2-3 kleinen "Züge" die man begleitet sonst hat man es sehr einfac
 (30-90 min, 2013)
Sehr schwer, vorausgesetzt man spielt es "richtig". Aber sonst tolles Stellwerk!!
 (30-90 min, 2013)
eine grosse rennstrecke mit 2-3 neben strasse, ...
 (30-90 min, 2013)
Perfekt, da geht die Post ab
 (<30 min, 2013)
Herzlich willkommen im Limmattal

Das westlich von Zürich gelegene Limmattal ist nicht nur dicht bevölkert, es ist auch eine Verkehrshauptachse. Sämtlicher Verkehr aus den westlichen Landesteilen verkehrt über das Limmattal nach Zürich, direkt neben der Bahnlinie kann man auch die Autobahn beobachten.

Die Abbildung des Stellwerks beginnt in Westen im Heitersbergtunnel. An dessen Ostportal in Killwangen-Spreitenbach stösst die alte Streckenführung über Brugg hinzu, sodass die Strecke nun vierspurig weiter führt. Über eine Verbindungskurve kann das Stellwerk auch von Würenlos her angefahren werden, dies wird jedoch lediglich im Güterverkehr zum Rangierbahnhof Limmattal verwendet.
Dieser Rangierbahnhof befindet sich zwischen den Bahnhöfen Killwangen-Spreitenbach und Dietikon und liegt so auch in zwei Kantonen (Aargau und Zürich). Auf Höhe des Rangierbahnhofs leitet eine Überwerfung das westwärst führende Fernverkehrsgleis über alle anderen Gleise, was die Einfädelung in den Zürcher Hauptbahnhof erleichtert.
Als dritter und letzter Bahnhof wird Schlieren erreicht, von wo aus die Züge ins Stellwerk Altstetten übergeben werden. Die Ausfahrt ZMUE 304 schliesst dabei den Postbahnhof von Zürich-Mülligen an das Bahnnetz an.

Sämtliche Fernverkehrszüge aus dem Westen, beispielsweise von Olten, Basel, Bern, Lausanne, Genève, oder Brig, verkehren durch dieses Stellwerk nach Zürich, legen aber nur selten einen Halt ein. Halten tun hierfür die Linien S3, S12, S19 und S42 der S-Bahn Zürich.
Auch im Güterverkehr ist die Strecke gut ausgelastet, der bereits erwähnte Rangierbahnhof sorgt für reichlich Verkehr.

Das Stellwerk hat insgesamt vier Nachbarn:
- Das andere Ende des Heitersbergtunnels befindet sich im gleichnamigen Stellwerk Heitersberg.
- Die alte Streckenführung über Neuenhof wird im Stellwerk Baden fortgesetzt.
- Die Verbindungskurve nach Würenlos endet im Stellwerk Oerlikon Nord/West.
- In Richtung Zürich heisst euer Nachbar Altstetten.

Die Strecke ist hier durchgängig vierspurig. Zwischen Altstetten und Dietikon dienen die beiden unteren Gleise dem Fernverkehr (Rechtsverkehr!), die beiden oberen sind den Regionalzügen vorbehalten. Nach der Überwerfung wird in Killwangen-Spreitenbach das System geändert: Züge durch den Heitersbergtunnel sind nun aussen, soll es weiter in Richtung Baden gehen benutzen die Züge die inneren Gleise.
Das Stellwerk hat durchgehend sehr dichten Verkehr und ist deshalb für Anfänger nicht geeignet.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass im Limmattal.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch
0 4 4 2,46 3,26 2,86 2,46 3,26 2,86 1|2 0|0 0|0
638
Lindau-Bregenz
Schwierigkeitsgrad
2,51
Unterhaltungsfaktor
3,31
sehr gutes Stw
 (>90 min, 2024)
Ein leichteres Stellwerk, interessant aber durch die Lokwechsel im Gv und bei den ECs.,
 (30-90 min, 2022)
WZÜ eingefallen, mach mal Pause
 (30-90 min, 2022)
Sehr viel Rangiererei durch elendig viele Lokwechsel. Macht Freude.
 (>90 min, 2022)
Mehr Verkehr würde das Stellwerk echt Spannend machen.
 (>90 min, 2021)
Ein Fehler und alles hat Verspätung
 (30-90 min, 2021)
polarisiert zwischen toter Hose und Land unter xD
 (>90 min, 2021)
Es gab keine Klagen
 (>90 min, 2021)
sehr gut
 (30-90 min, 2021)
Gut machbar, außer wenn Güterzüge und EC gleichzeitig kommen
 (>90 min, 2020)
War Super! nicht allzu kompliziert. Man muss nur konzentriert genug sein.
 (>90 min, 2020)
ok uper wars
 (<30 min, 2020)
einfach tolles stellwerk
 (30-90 min, 2019)
gut was zu tun
 (>90 min, 2019)
Grenzüberschreitendes Stellwerk mit dem Knoten Lindau Hbf (D) und Bregenz Hbf (AT).
Der Stellbereich reicht von Nonnenhorn (Friedrichshafen) und Bk Schlachters (Hergatz/Westallgäu) bis nach Bregenz-Riedenburg (Dornbirn).

Bahnhofsbezeichnungen in Deutschland sind grün, in Österreich orange hinterlegt um dies gesondert hervorzuheben.

Das Gleis "Wende" in Lindau (beide Gleise können genutzt werden) dient für Rangierfahrten von und zum Bw.

Blau hinterlegt ist der elektrifizierte Teil des Bahnhofs Lindau Hbf. Es sind keine Fahrten von Bregenz nach Gleis 4-8 möglich, ebenso von diesen Gleisen in Richtung Bregenz.

BÜ werden einige der zahlreichen vorhandenen dargestellt, wobei die orange gekennzeichneten Wärter-BÜ sind die anderen Automatik oder vom FDL bediente.

Bei den Zügen des FV ist ein Lokwechsel in Lindau erforderlich. Bei den meisten Gz findet dieser in Lindau-Reutin statt. Die E-Loks werden im Bf Lindau in der Elokabstellung geparkt, die Dieselloks werden in Reutin abgestellt.
Von/nach Dornbirn verkehren einige Züge im Gegengleis dies ist im Fahrplan erwähnt.
0 2 2 2,51 3,31 2,91 2,51 3,31 2,91 1|2 0|0 0|0
639
Lippstadt
Schwierigkeitsgrad
1,68
Unterhaltungsfaktor
2,53
Wäre schön wenn der WLE Fahrplan mehr ergänzt wird die zwischen Beckum und Warstein Fahren,
 (30-90 min, 2023)
Ehre alla
 (30-90 min, 2021)
Der Bahnübergang vor Lippstadt aus Richtung Soest kommend existiert nicht mehr. Ansonsten Top!
 (30-90 min, 2019)
Leicht. Auch für Anfänger m.E. gut geeignet.
 (30-90 min, 2019)
Leicht oder schwer? Wie kann ich nen Zug überholen, damit der Verkehr rollt? Sonst nix los
 (<30 min, 2017)
Ein reines durchstellen von Soest nach Paderborn und umgekehrt, langweilig.
 (30-90 min, 2016)
schön, ein paar verspätungen, aber nichts großartiges. war mal ganz schön zu spielen, ...
 (30-90 min, 2016)
Spannend, obwohl es erst nicht danach aussieht.
 (>90 min, 2015)
leicht zu spielen
 (30-90 min, 2014)
ganz gut
 (30-90 min, 2014)
eher langweilig, zu wenig Fahrten und lange Wartezeit
 (<30 min, 2014)
Das Spiel macht spaß, könnte aber einfacher sein.
 (<15 min, 2012)
tolles stellwerk
 (30-90 min, 2012)
sehr schön
 (2011)
Das Stellwerk Lippstadt liegt an der KBS 430 und steuert den Abschnitt Lippstadt - Paderborn. Auf dieser Strecke Gleiswechselbetrieb eingerichtet. Dieser kann auch stellwerksübergreifend in die Stellwerke Soest und Paderborn genutzt werden.

Vorsicht beim Übergang nach Paderborn: Bei der Nutzung des Gleiswechselbetriebs ist ein Zufahren der Strecke möglich. Es sollte daher immer schon vor der Abfahrt aus dem Bahnhof Salzkotten die Fahrstraße nach Paderborn Hbf gestellt werden.

Zu den Bahnhöfen:
Im Bahnhof Lippstadt befindet sich das Betriebswerk der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE). Außerdem wird der Bahnhof von der von der WLE befahrenen Strecke Warstein - Beckum durchkreuzt.
Vorsicht am Gleis 3: Lange Güterzüge sollten im Gleis 3 nicht zum Stehen kommen, da dann der Bahnübergang nicht öffnet.

Geseke
In Geseke wird die Strecke nach Geseke Süd ebenfalls gelegentlich von der WLE befahren.
0 2 3 1,68 2,53 2,10 1,68 2,53 2,10 1|2 0|0 0|0
640
Litomerice (Leitmeritz)
Schwierigkeitsgrad
2,13
Unterhaltungsfaktor
3,26
Bei Verspätungen kann man leicht den Überblick verlieren. Aber Nerven behalten, dann klappt das scho
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Litomerice (dt. Leitmeritz) !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen Teil der Korridorstrecke für den Güterverkehr weiter in Richtung Osten, welche unter den Orient/East-Medrail freight corridor (RFC7) fällt.

Ihr habt hier einen bunten Mix aus Güterzügen, Schnellzügen und normalen Personenzügen der Gattung "Os". Ab und zu mischt auch mal ein Sonder- oder Touristenzug mit.

Folgende Strecken führen durch dieses Stellwerk:
  • Strecke 072 Usti nad Labem zapad - Litomerice - Steti - Melnik - Lysa nad Labem (-Nymburk hl.n.)
  • Strecke 087 Lovosice - Litomerice horni nadrazi - Ceska Lipa hl.n.

Auf dem abgebildeten Streckenabschnitt habt ihr mehrere Betriebsstellen zu bedienen, die wichtigsten sind Velke Zernoseky und Litomerice dolni nadrazi.
In Velke Zernoseky zweigt eine Verbindung zur Strecke 087 ab, welche von Güterzügen verwendet wird. Sie ist nicht elektrifiziert.

Im Bahnhof Litomerice dolni nadrazi (Leitmeritz unterer Bahnhof) gibt es möglichkeiten Güterzüge zu puffern oder Zuggarnituren abzustellen.
Zusätzlich befindet sich dort ein kleiner Schuppen (Remiza), wo ein Fahrzeug des Infrastrukturbetreibers SZDC untergestellt ist. Unterhalb der Hauptstrecke ein weiterer Anschluss der SZDC.
Die Gleise 5, 6 und 8 könnt ihr aus Richtung Kresice u Litomeric befahren, dass Gleis 6b und 5b aus Richtung Litomerice mesto.
Achtung - Hat ein Zug einen Halt bereits auf Gleis 5, wird er vor dem kleinen Sperrsignal anhalten. Dieses müsst ihr manuell auf Halt stellen!

In Litomerice horni nadrazi (Leitmeritz oberer Bahnhof) enden einiger Personenzuglinien. Die Stadt Litomerice ist ein beliebtes Ausflugsziel und wegen seinem Dom über die Landesgrenzen bekannt.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • U10 Litomerice horni nadrazi - Lovosice - Cizkovice - Trebivlice - Most
  • U11 Ceska Lipa hl.n. - Ustek - Litomerice horni nadrazi - Lovosice - Cizkovice - Libochovice - Louny - Postoloprty
  • U32/S32 Lysa nad Labem - Vsetaty - Steti - Usti nad Labem zapad
  • RE20 Litomerice mesto - Usti nad Labem hl.n. - Decin - Bad Schandau - Dresden
  • T4 Litomerice horni nadrazi - Lovosice - Chotimer
  • R23 Kolin - Nymburk - Lysa nad Labem - Vsetaty - Steti - Usti nad Labem zapad

Noch ein paar Informationen und Besonderheiten zum Stellwerk:
  • Achtet auf die Zugfolge und die unterschiedlichen Fahrzeiten zwischen den Bahnhöfen.
  • Der Bahnhof Litomerice horni nadrazi beginnt bereits kurz nach dem Haltepunkt Litomerice Cihelna.
  • Platztechnisch sind die Displays für die Gleisbelegung Hostka etwas weiter weg.
  • Bei Fahrten auf dem Gegengleis nach Usti-Strekov bitte mit dem Nachbar absprechen. Dieser hat kein Vollwertiges Einfahrsignal von euch.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis sind nicht eingebaute Bahnübergänge.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 4 4 2,13 3,26 2,69 2,13 3,26 2,69 1|2 0|0 0|0
641
Litvinov (Leutensdorf)
Schwierigkeitsgrad
1,19
Unterhaltungsfaktor
2,17
sehr gut für Anfänger
 (<30 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk Litvinov (dt. Leutensdorf)!

In diesem Stellwerk steuert ihr zwei eingleisige Strecken am Rande des Erzgebirges (Krušné hory).

Der Verkehr ist nicht der stärkste, daher ist dieses Stellwerk gut für Anfänger geeignet. Hier sind nebst Zugfahrten auch Rangierfahrten vorhanden.

Die Strecke 134 von Oldrichov u Duchcova über Louka u Litvinova nach Litvinov führte bis zum Jahre 1972 weiter über Horni Jiretin und Drinov nach Jirkov. Aufgrund des hohen Kohlevorkommens unter der Strecke wurde diese stillgelegt und abgerissen, um den Tagebau zu erweitern. Im Abschnitt Jirkov-Chomutov verkehren heute noch Züge. Die Gesamtlänge, die aufgrund des Tagesbaues abgerissen wurde beträgt etwa 20 Kilometer.
Der verbliebene Abschnitt wurde im Zeitraum 2019-2020 grundlegend modernisiert, elektrifiziert und auf 100 km/h Höchstgeschwindigkeit ertüchtigt. Dadurch wurde aber auch in Osek sowie Louka u Litvinova einiges an Infrastruktur zurück gebaut.
In Litvinov ist nur noch ein Bahnsteig für den Reisezugverkehr übrig geblieben, dieser ist jedoch barrierefrei erreichbar.
Aufgrund dessen, dass wir noch Wochenend- und Feiertagszüge mit abbilden, ist der Bahnhof Louka u Litvinova hier im Simulator noch nach Stand 2018 verbaut. Im jetzigen Zustand beherbergt er nur noch 2 Bahnsteiggleise und ein Gütergleis. Beachtet zusätzlich, dass das Gleis LO 9 keine Bahnsteigkante besitzt und nur für Leerfahrten oder Güterzüge benutzt werden sollte.

Interessanter jedoch ist die Strecke 135, auch Moldavská dráha oder Teplický Semmering genannt. Sie führt von Most über Louka u Litvinova, Osek und Dubi nach Moldava v Krusnych horach.
Diese Strecke endet seit 1945 in Moldava, früher war eine durchgängige Verbindung von Most über Moldava bis Freiberg in Sachsen möglich. Auf deutscher Seite endet die Strecke derzeit in Holzhau. Es gibt mittlerweile wieder intensive Gespräche zum Wiederaufbau des Abschnittes Holzhau-Moldava, welcher 8 Kilometer lang ist. Der Ursprüngliche Verlauf der Strecke ist bis heute sichtbar. Bleibt also abzuwarten, wie sich die Politik entscheidet. Ein Großteil der benötigten Finanzen könnte aus Fonds der EU kommen.
Im Zeitraum des Sommer 2017 bis Mitte 2018 war die Strecke ab Dubi bis Moldava voll gesperrt. In der Nähe des Haltepunktes Mikulov hatte sich ein Hangrutsch ereignet, welcher den Streckenabschnitt nicht mehr passierbar machte.
Der Abschnitt Louka u Litvinova-Moldava ist zu dem seit dem Jahr 1998 als Kulturdenkmal evidiert.
Die Strecke ist Ziel von Wanderern, Naturbegeisterten, Touristen und Eisenbahnfreunden. Es finden immer wieder mal Sonderfahrten statt, aufgrund der enormen Steigung jedoch meistens mit Dieseltriebwagen.
Den Regelverkehr decken bis Osek Triebwagen der Baureihe 814 "RegioNova", weiter bis nach Moldava verkehrt nur noch die Touristenlinie T8 des Verkehrsverbundes DUK. Dieser Wochenendverkehr wird mit zwei Triebwagen der Baureihe 810 und einem, in der Mitte befindlichen Beiwagen, abgedeckt.
In Richtung Most habt ihr dann noch den Bahnhof "Most-Minerva nakladni nadrazi" zu steuern. Dies ist an sich einer reiner Werkbahnhof für die große Raffiniere der Unipetrol. Der Großteil wird jedoch über den Güterbahnhof Most nove nadrazi abgewickelt, welcher hier euren Nachbarbahnhof in Richtung Süden bildet. In Most-Minerva n.n. werden zum Großteil Kesselwagen rangiert.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • U3 Litvinov - Teplice - Usti - Decin
  • S52/U12 Rakovnik - Domousice - Louny - Most - Louka u Litvinova - Osek mesto
  • T8 Decin - Usti - Teplice - Moldava/Most - Moldava

Anbei noch Infos und Besonderheiten:
  • Im Bahnhof Hrob und im Bahnhof Dubi sind nur eingeschränkte Fahrtmöglichkeiten vorhanden.
  • Die Bahnhöfe Osek und Louka u Litvinova besitzen gesicherte Reisendenüberwege.
  • Bei Osek habt ihr einen Anschluss zur Firma Kronospan, welche dort ein Holzlager betreibt. Es kann mit Zugfahrten Ein- und Ausgefahren werden.
  • In Litvinov besteht ein Anschluss in das Straßenbahnnetz der Verkehrsbetriebe Most und Litvinov.
  • Displays, so denn am Gleis verbaut, befinden sich immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 2 2 1,19 2,17 1,68 1,19 2,17 1,68 1|2 0|0 0|0
642
Liège Gbf
Schwierigkeitsgrad
2,48
Unterhaltungsfaktor
3,02
manœuvres un peu répétitives mais sinon c'est intéressant
 (>90 min, 2023)
Ausser einer S-Bahn alles GZ, regelmässig mit Lokwechsel aber auch viele Transitfahrten.
 (>90 min, 2021)
Interessant die Lokwechsel NSMB - CFL. Bei pünktlichem Verkehr nicht allzu schwer.
 (30-90 min, 2020)
Willkommen im Güterbahnhof von Liège!

Liège Gbf dient uns hier im Simulator als Oberbegriff für die Gütergleise in Klinkempois und Renory sowie dem Industriegebiet Flémalle-Annexe. Außerdem ist hier noch eine SNCB Technics beheimatet (Wartung, Reinigung und auch Abstellung).

Durch Liège Gbf fährt die S42/44 Flémalle-Haute nach Waremme und Liège-Guillemins sowie natürlich Güterverkehr (inklusive Lokwechsel und Lokumfahrungen).

Die Ausfahrten Liège-Guillemins, Visé und Angleur führen alle zu ein und demselben Nachbarn (Liège-Guillemins). Dadurch das dort viele Trassen zusammenlaufen sind die An- und Abfahrten vor allem im Güterbereich Klinkempois vom/ins Stw Liège-Guillemins minutiös geplant (welche natürlich bei Verspätungen garantiert nicht eingehalten werden können). Bei Verspätungen haben daher ankommende Züge aus Angleur grundsätzlich Vorrang da dort die Güterzüge nur sehr kurz angehalten werden können weil denen schon wieder teils Personenverkehr im Nacken sitzt. Auch eine Überholmöglichkeit ist in Angleur nicht vorhanden.

Betrieb:
  • es wird links gefahren
  • der Werksverkehr Arcelor Mittal von Flémalle-Annexe abgehend muß zwingend über das Gegengleis (rechts) nach Flémalle-Haute ausgefahren werden, sonst ist die dortige unternehmenseigene Verzinkerei nur sehr schwer zu erreichen (ist zusätzlich noch in den Fahrplänen vermerkt)
  • von der Güterumfahrung her kann keine FS auf Gleis RE 3 gestellt werden sondern nur direkt über RE 3 nach Klinkempois rein (alternativ unten rum über RE 19 und 20)
  • für die Lokwechsel/Lokumfahrungen steht genügend Zeit zur Verfügung
  • die neuen Loks kommen in Richtung der nächsten Fahrtrichtung an die Waggons

Gute Unterhaltung wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen Belgien
Belgien (B)
0 3 3 2,48 3,02 2,75 2,48 3,02 2,75 1|2 0|0 0|0
643
Liège-Guillemins
Schwierigkeitsgrad
2,30
Unterhaltungsfaktor
3,06
Hbf mit mässigem Verkehr, auch bei Verspätungen ohne grosse Probleme zu steuern.
 (30-90 min, 2022)
Schade die vom Server produzierten Verspätungen sind so unrealistisch das es keinen Spass mehr macht
 (30-90 min, 2021)
Ausgewogenes Stellwerk.
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk! Macht richtig spaß
 (30-90 min, 2020)
Bei grossen Verspätungen sind die 9 PV-Gleise schnell mal belegt und es staut sich.
 (>90 min, 2020)
Willkommen in Liège-Guillemins!

Der Bahnhof Liège-Guillemins ist der wichtigste Bahnhof der in der belgischen Region Wallonien gelegenen Stadt Liège. Der nach durchgreifendem Um- und Neubau im September 2009 in seiner heutigen Gestalt in Betrieb genommene Bahnhof befindet sich etwas außerhalb der Innenstadt, im Stadtteil Guillemins. Er ist Halt von Thalys- und ICE-Zügen und damit ein Knotenpunkt im europäischen Hochgeschwindigkeitsnetz. Außerdem ist er ein bedeutender Bahnhof im Regionalverkehr. Er wird pro Tag von rund 500 Zügen angefahren.

Der Anschluß CLI Angleur ist ein Infrastrukturunternehmen der SNCB. Hier werden Bauzüge geparkt und gewartet sowie diverse Materialien angeliefert.

Die S42/44 aus Waremme bzw. beginnend in Liège-Guillemins fährt über den Gbf nach Flémalle-Haute (bedient dort noch zwei Haltepunkte).

Betrieb:
  • es wird links gefahren
  • Züge vom Gbf nach Verviers müssen über das Gegengleis (rechts) ausfahren, eine entsprechende Info ist in den Fahrplänen angegeben (auch beim Nachbarn in Verviers)
  • in Angleur haben Züge zum Gbf (Nord 2) Vorrang gegenüber einfahrenden von dort (nur kurze Halte möglich, keine Überholmöglichkeit)

Gute Unterhaltung wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen Belgien
Belgien (B)
0 7 7 2,30 3,06 2,68 2,30 3,06 2,68 1|2 0|0 0|0
644
Lohr (SFS)
Schwierigkeitsgrad
1,56
Unterhaltungsfaktor
3,08
viel zu viele züge hintereinander das macht viel zu viel stress
 (<15 min, 2024)
ziemlich leicht
 (30-90 min, 2023)
In der Realität mag es anders sein, aber hier ist Langeweile oder Streckenüberlastung. Lucy
 (30-90 min, 2023)
Ideal für Einsteiger
 (<30 min, 2022)
Bis auf den Abzweig zur SFS und Gleis 1 in Lohr nur durchstellen, daher nichts herausforderndes...
 (>90 min, 2022)
Sehr chillig und einfach für anfänger
 (30-90 min, 2022)
Angenehmes Stellwerk
 (30-90 min, 2021)
wenig verkehr, einfach zu überblicken
 (>90 min, 2019)
Eher geringer Verkehr aber ganz Nett
 (>90 min, 2019)
Ohne Verspätung und Störungen sehr simpel
 (<30 min, 2018)
Guter Betrieb, nicht langweilig. Auch für Anfänger geeignet.
 (30-90 min, 2018)
Wichtig für den Fernverkehr, aber wenig zu tun. Lucy
 (30-90 min, 2017)
Nettes Stw. mit gemischtem Verkehr. Aufpassen bei FV von/nach Aschaffenburg.
 (30-90 min, 2017)
Sehr gut für Anfänger, dann aber flott zu wenig zu tun
 (>90 min, 2016)
Lohr liegt an der Strecke Frankfurt (Main) - Würzburg auch Main-Spessart-Bahn genannt.

Hier wird auch die Schnellfahrstrecke (SFS) Hannover (Fulda) - Würzburg bedient (grün).

Es gibt einen Abzweig von der SFS Bbf Rohrbach nach Aschaffenburg (Östlich von Lohr gelb).

Die alte Strecke nach Gemünden (Main) (Spessart Rampe) wird auch von hier gestellt.

Direkte Übergaben sind zu allen Nachbarn vorhanden.

(gebaut von Erik Kyed - modifiziert von franken64)
0 4 4 1,56 3,08 2,32 1,56 3,08 2,32 1|2 0|0 1|0
645
Lokeren
Schwierigkeitsgrad
2,11
Unterhaltungsfaktor
3,09
Bei gesperrtem Gleis LE 1 tw. recht fordernd.
 (>90 min, 2022)
Im echten Leben Zug IC 7xx hält nicht in Anvers-Sud
 (30-90 min, 2021)
Willkommen!

Lokeren ist eine belgische Stadt in der Region Flandern. Sie liegt in der Provinz Ostflandern im Arrondissement Saint-Nicolas. Saint-Nicolas liegt 12 km nordöstlich, Gand 20 km südwestlich, Anvers 30 km nordwestlich und Bruxelles 40 km südöstlich.

Der Bahnhof Lokeren wurde 1847 von der Compagnie du chemin de fer d'Anvers à Gand in Dienst gestellt. Er ist ein Bahnhof der Belgischen Nationalbahn (SNCB), der von InterCity- (IC), Suburban- (S34 und S53) und Rush-Hour- Zügen (P) bedient wird.

Ihr steuert einen Teil der Strecke Gand-Lokeren-Anvers. Anvers-Kallo ist der südliche Teil des Hafens.

Das dritte Gleis zwischen Saint-Nicolas und Saint-Nicolas-Est (das untere) wird überwiegend nur von Leerfahrten (als Zugfahrt) benutzt, kann aber auch als Überholgleis verwendet werden.

Es wird links gefahren.

Viel Spaß wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 5 5 2,11 3,09 2,60 2,11 3,09 2,60 1|2 0|0 0|0
646
Lolland
Schwierigkeitsgrad
1,93
Unterhaltungsfaktor
2,95
Probleme in Nykøbing F: Züge starten und wenden teilweise nicht
 (<30 min, 2023)
Wenig los gewesen. Gutes Stellwerk für Anfänger
 (30-90 min, 2022)
Läuft. Verspätungen können leicht ausgebügelt werden.
 (>90 min, 2021)
ideal für Einsteiger!
 (30-90 min, 2021)
nett, aber heute langweilig.
 (30-90 min, 2020)
schönes Stw., leicht.
 (>90 min, 2020)
nichts los am frühen Morgen.
 (30-90 min, 2020)
wunderbares Stw.!
 (30-90 min, 2020)
Nicht zuviel nicht zuwenig, super! Macht richtig Spaß!
 (>90 min, 2020)
tolles Stw!
 (>90 min, 2020)
macht Spaß!
 (30-90 min, 2020)
..nicht viel Verkehr.. trotzdem ein schönes Stellwerk für Anfänger, die eine Herausforderung suchen.
 (30-90 min, 2020)
.. wenig Verkehr.. wenn alles pünktlich ist, dann ist das Stellwerk einfach zu spielen..
 (>90 min, 2019)
ein schönes interessantes stellwerk (118 min. gespielt) - irgendwann mal wieder
 (>90 min, 2017)
Das Stellwerk Lolland steuert Strecken auf der gleichnamigen dänischen Insel, sowie den Bahnhof Nykøbing auf der benachbarten Insel Falster.

Die Strecke Nykøbing - Rødby ist Teil der direkten Verbindung zwischen Hamburg und Kopenhagen bzw. Mitteleuropa und Skandinavien, sie ist auch unter dem Namen Vogelfuglinie bekannt.

4 bis 6 Zugpaare pro Tag verkehren zwischen Hamburg und Kopenhagen und verkehren mit dänischen IC3- oder deutschen ICED-Triebwagen. Ergänzend fahren ab Rødby etwa 5 Regionalzugpaare. Ab Nykøbing wird der Fernverkehr durch Regionalzüge auf einen Stundentakt ergänzt, eine weitere stündliche Linie bedient alle Unterwegshalte. Im Berufsverkehr werden weitere Verdichterzüge eingesetzt. Als Fahrzeug wird überwiegend eine Diesellok mit 3-6 RE160-Doppelstockwagen eingesetzt. Diese Regionalzüge fahren nicht gleich zurück, sondern werden im Depot gereinigt.

In Nykøbing zweigt die kommunale Bahn nach Nakskov ab. Sie ist Vorbild für viele dänische Privatbahnen, da die Modernisierung ab 1999 (neue IC2-Triebwagen, Streckenausbau 100km/h, Halbstundentakt Mo-Fr) zu nachhaltigen Nachfragesteigerungen geführt hat.

Der Güterverkehr auf der Insel hörte 1997 auf, als die Züge auf die feste Verbindung über Jütland wechselten. Der verwaiste Güterbahnhof Rødby ist deshalb nicht verbaut.

Hinweise zum Fährverkehr:
Die Fähre zwischen Rødby und Puttgarden (Deutschland) hält in Leje 2 und fährt immer zur Minute :45 ab. Um auf die Fähre zu fahren, müsst ihr einfach eine Rangierfahrstraße stellen. Spätestens 5 Minuten nach planmäßiger Abfahrt wird das Schiff ablegen und der Zug muss 30 Minuten auf die nächste Fähre warten. Euer Nachbar im deutschen Stw Vogelfluglinie wird den Zug dann entsprechend verspätet bekommen. Bei Bedarf wird die Fähre mit Abfahrt zur Minute :15 zum Fährbett Leje 2 umgeleitet.

Format 1248x612 Pixel
0 1 2 1,93 2,95 2,44 1,93 2,95 2,44 1|2 0|0 0|0
647
London Bridge
Schwierigkeitsgrad
3,02
Unterhaltungsfaktor
3,52
Geiles Stellwerk, außerhalb der HVZ gehts aber gut.
 (30-90 min, 2023)
Viel zu tun, jedoch gut machbar.
 (>90 min, 2023)
--- English version below ---




Herzlich willkommen in London Bridge!

Am Südufer der Themse, direkt neben der Tower Bridge, befindet sich einer der verkehrsreichsten Bahnhöfe Großbritanniens. Der Bahnhof London Bridge, nach der gleichnamigen Brücke in der Nähe benannt, besitzt 15 Bahnsteiggleise, davon 6 Kopfgleise und 9 Durchgangsgleise. Ein Überblick über die angeschlossenen Strecken:
  • die South Eastern Main Line von London Charing Cross und Cannon Street kommend Richtung Dover via Tonbridge und Ashford
  • die Brighton Main Line nach Brighton via East Croydon und den Flughafen Gatwick
  • die South London line nach London Victoria via Peckham Rye

Der Verkehr:
Der Verkehr auf den Durchgangsgleisen wird ausschließlich von Southeastern und dem Thameslink bestritten. Erstere verkehren vom Bahnhof Cannon Street und Charing Cross Richtung Kent und die südöstlichen Vororte. Dabei sind die Züge von/nach Cannon Street überwiegend Regionalzüge in die nähere Umgebung, während die Züge von/nach Charing Cross überwiegend Schnellzüge sind. In der Hauptverkehrszeit ist dies aber auch gerne umgekehrt.
Der Thameslink fährt hier von der Stammstrecke im Stadtzentrum weiter Richtung Süden.
Auf den Kopfgleisen sind vor allem die Züge von Southern beheimatet, die von hier aus die südlichen Vororte und bis in die Surrey Hills bzw. die North Downs. Alle Linien verkehren mindestens stündlich, überwiegend sogar halbstündlich und ergeben so ein stark belastetes Schienennetz im Bereich des Bahnhofs.

Betriebskonzept:
  • Züge von/nach Cannon Street verkehren auf Gleis 1-3 und fahren von/nach New Cross 1-3. Hierbei gilt "Bahnsteig = Ausfahrt New Cross" und umgekehrt. Die Außengleise 1 und 3 sind die Regelgleise, das Mittelgleis 2 kann in beiden Richtungen genutzt werden. I.d.R. wird es von den Regionalzügen aus Richtung Greenwich in Richtung Cannon Street genutzt, zur HVZ am Nachmittag/Abend wird hier die Fahrtrichtung aber umgekehrt und zahlreiche Züge nutzen das Gleis dann aus London heraus.
  • Gleis 4 und 5 ist dem Thameslink vorbehalten. Sie können im Notfall aber auch von den Zügen von/nach Charing Cross genutzt werden, sprecht dies aber mit dem Nachbarn in Charing Cross ab!
  • Gleis 6 und 7 wird von den Zügen von Charing Cross Richtung Kent, häufig alternierend, genutzt. Eingefädelt wird dann i.d.R. erst an der Southwark Park Road Jn.
  • Für Gleis 8 und 9 gilt das gleiche Konzept, nur umgekehrt. Die Züge kommen von Kent und nutzen i.d.R. beide Gleise alternierend und fahren dann weiter nach Charing Cross.
  • Für die Gleise 10-15 wurde die übliche Gleisbelegung mit Gravuren angeschrieben. Richtung Sydenham und Peckham wird i.d.R. das Streckengleis 9 und in die Gegenrichtung das Gleis 11 genutzt. Abweichungen davon sind im Fahrplan erwähnt. Nach Sydenham wird empfohlen die Slow Line zu nutzen, da hier keine anderen Streckengleise später gekreuzt werden müssen. Einzelne Züge nutzen dennoch die Reversible Line. Von Sydenham her hat der Nachbar genauso Auswahl aus 3 verschiedenen Streckengleisen. Welches genutzt wird, hängt von eventuell kreuzenden und parallel fahrenden Zügen, insbesondere an der South Bermondsey Jn, ab und kann untereinander abgesprochen werden.

Hinweise:
  • Achtet darauf, welcher Zug welches Bahnsteiggleis nutzt. Die Auto-FS erledigen einen Großteil der Arbeit auf der Strecke, sodass hier nur im Notfall eingegriffen werden muss. Falls euch doch mal ein Zug auf das falsche Gleis fährt, habt ihr aber Glück. Es gibt keine Strafzeit (erst im Aktivsystem).
  • Zur Hilfe, welche Züge irgendwo abzweigen, sind an der Corbetts Lane Jn und an der South Bermondsey Jn Hinweisschilder mit den entsprechenden Linien aufgelistet. Die anderen Linien fahren entsprechend geradeaus.
  • Nutzt die verschiedenen Fahrmöglichkeiten der Streckengleise 9-11, um Konflikte zu vermeiden!
  • Die grünen und weißen Gleise (weiß sind dabei die sogenannten Reversible Lines) führen rechts ins Stellwerk Lewisham. Die groben Strecken (New Cross 1-3 mit Kent Fast) können NICHT getauscht werden! Einzig über die Gleise New Kross 4 und New Cross REV könnte man hin und her tauschen. Blau sind die Gleise, die rechts ins Stellwerk New Cross Gate führen. Die Fast Line ist dabei dem Thameslink vorbehalten!

Das Erbauerteam Großbritannien wünscht viel Spaß im südlichen London! :)

------------------------

Welcome to London Bridge!

On the south bank of the Thames, right next to Tower Bridge, is one of Britain's busiest railway stations. London Bridge station, named after the nearby bridge of the same name, has 15 platform tracks, including 6 terminus tracks and 9 through tracks. An overview of the connected lines:
  • the South Eastern Main Line originating at London Charing Cross and Cannon Street heading towards Dover via Tonbridge and Ashford
  • the Brighton Main Line to Brighton via East Croydon and Gatwick Airport
  • the South London line to London Victoria via Peckham Rye

Traffic:
Traffic on the through tracks is provided entirely by Southeastern and the Thameslink. The former provides services from Cannon Street and Charing Cross stations to Kent and the south-eastern suburbs. The trains to/from Cannon Street are mainly regional trains to the surrounding region, while the trains to/from Charing Cross are mainly express trains. During peak hours, however, this also tends to be the other way round.
The Thameslink service continues south from the main line in the city centre at this point.
The terminus tracks are primarily used by Southern trains, which operate to the southern suburbs and up to the Surrey Hills and the North Downs from here. All lines operate at least hourly, and most even half-hourly, resulting in a busy rail network in the area of the station.

Operating concept:
  • Trains to/from Cannon Street operate on track 1-3 and run to/from New Cross 1-3, with "platform = New Cross exit" and vice versa. The outer tracks 1 and 3 are the regular tracks, the middle track 2 can be used in both directions. As a rule, this is used by regional trains from Greenwich in the direction of Cannon Street, but during peak hours in the afternoon/evening, the direction of travel is reversed and many trains then use the track heading out of London.
  • Platforms 4 and 5 are dedicated to the Thameslink. However, they can also be used by trains to/from Charing Cross in an emergency, but coordinate this with your neighbour at Charing Cross!
  • Platforms 6 and 7 are used by trains from Charing Cross to Kent, often alternating. They usually merge at Southwark Park Road Jn.
  • The same concept applies to platforms 8 and 9, but in reverse. The trains come from Kent and usually use both tracks alternately and then continue to Charing Cross.
  • For tracks 10-15, the usual track occupation has been marked with engravings. In the direction of Sydenham and Peckham, track 9 is generally used, and track 11 in the opposite direction. Deviations from this are mentioned in the timetable. To Sydenham, it is recommended to use the Slow Line, as no other tracks have to be intersected later. Nevertheless, some trains use the Reversible Line. From Sydenham, the neighbour has the same choice of 3 different tracks. Which one is used depends on any intersecting and simultaneous running trains, especially at South Bermondsey Jn, and can be coordinated with each other.
Notes:
  • Be aware of which train is using which platform track. The Auto-FS do most of the work on the lines, so you only have to intervene here in an emergency. However, if a train does go onto the wrong track, you're in luck. There is no penalty time (only in the active system).
  • To help you identify which trains branch off somewhere, there are signs at Corbetts Lane Jn and South Bermondsey Jn listing the respective services. The other services go straight through.
  • Use the different routes available on tracks 9-11 to avoid conflicts!
  • The green and white tracks (white are the so-called reversible lines) lead to Lewisham signal box on the right. The major tracks (New Cross 1-3 with Kent Fast) can NOT be switched! Only the tracks New Kross 4 and New Cross REV could be switched back and forth. The tracks leading to New Cross Gate signal box on the right are blue. The Fast Line is dedicated to the Thameslink!

The team Great Britain wishes you a lot of fun in southern London! :)
0 5 5 3,02 3,52 3,27 3,02 3,52 3,27 1|2 0|0 0|0
648
Longueau
Schwierigkeitsgrad
2,43
Unterhaltungsfaktor
3,16
Zwar ein tolles Stellwerk, aber etwas unrealistisch viele Güterzüge. Dadurch auch etwas repetitiv.
 (30-90 min, 2023)
Unterhaltsames Stw, reger GZ-Verkehr von und nach dem Rbf.
 (>90 min, 2023)
Braucht etwas Zeit bis sich das Stw füllt aber dann läuft es rund.
 (>90 min, 2023)
Gemütliches Stw. Die wenigen Überholmöglichkeiten bringen etwas Spannung rein.
 (30-90 min, 2023)
Willkommen in Longueau!

Longueau (picardisch: Londjeu) ist eine nordfranzösische Gemeinde im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté d’agglomération Amiens Métropole und gehört zum Kanton Amiens-4.

Der Bahnhof Longueau ist ein wichtiger Eisenbahnstandort in den Gemeinden Boves und Longueau (etwa 1.000 Meter vom Stadtzentrum entfernt). Das Gelände umfasst einen Personenbahnhof, ein Depot und einen teilweise stillgelegten Rangierbahnhof. Diese Konfiguration ergibt sich aus seiner Lage an der Kreuzung der Strecken Paris – Lille und Paris – Amiens – Boulogne, aber auch Compiègne – Amiens via Montdidier und Amiens – Tergnier – Laon. Er wurde um 1853 von der Compagnie des chemins de fer du Nord eröffnet.

Ihr steuert Teile der Strecken:
  • TER-Linie 1 Lille - Arras - Achiet - Amiens
  • TER-Linie 25 Amiens - Chaulnes - Tergnier - Laon
  • TER-Linie 26 Amiens - Montdidier - Compiègne
  • TER-Linie 27 Amiens - St-Just-en-Chaussée - Paris

Es wird links gefahren. Gleis 3 in Corbie hat keinen Bahnsteig.
Die Strecken nach Chaulnes und Montdidier sind nicht elektrifiziert.

Auf Grund der teilweise hohen Zugdichte ist dieses Stellwerk nicht für Anfänger geeignet.

Viel Spaß wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich
0 4 4 2,43 3,16 2,79 2,43 3,16 2,79 1|2 0|0 0|1
649
Longuyon
Schwierigkeitsgrad
2,55
Unterhaltungsfaktor
3,33
Bonjour je me suis perdu avec le traffic important. Bonne simulation
 (30-90 min, 2022)
Dauert etwas bis es voll ist, ab dann aber ein tolles Streckenstellwerk mit Abwechslung.
 (>90 min, 2019)
Grosses Stw mit viel Verkehr. Wenn man den Überblick verliert, dann wird es schnell unschön.
 (>90 min, 2019)
Kuppeln nur mit Ersatzsignal, keine Rangierfahrstraßen
 (>90 min, 2019)
Grosses Streckenstw mit mässigem Verkehr, vor allem GZ. Die Züge fahren lange im Stw.
 (>90 min, 2019)
Bienvenue!

Longuyon ist eine Gemeinde mit 5400 Einwohnern und liegt im Nordwesten des Départements Meurthe-et-Moselle an der Grenze zum Département Meuse, nahe dem Dreiländereck Frankreich-Belgien-Luxemburg. In Longuyon mündet die Crusnes in die Chiers, einen Nebenfluss der Maas.

Ihr steuert die Ligne de Longuyon à Mont-Saint-Martin (vers Athus) von Luxembourg bzw. Belgien kommend bis Longuyon.
Zudem steuert ihr die Ligne de Mohon à Thionville inklusive vier TGV, die in Sedan enden und beginnen, aus Charleville-Mézières kommend via Longuyon und Hayange nach Hagondange/Thionville.
Außerdem seid ihr für einen kleinen Abschnitt der Ligne de Longuyon à Onville et Pagny-sur-Moselle, die über Onville nach Metz und Nancy führt, verantwortlich.
Bei Sedan zweigt die ehemalige (nicht elektrifizierte) Strecke via Verdun und Lerouville nach Metz und Paris ab. Diese wird nur noch für die Industrieanschlüsse in Mouzon bedient und ist überwiegend zurückgebaut.


Betrieb:
  • durch die langen Fahrzeiten zwischen den Bahnhöfen dauert es etwas, bis das Stellwerk anläuft
  • bis auf den Abschnitt Audun-le-Roman - Hagondange wird links gefahren
  • GWB steht im gesamten Stellwerk nicht zur Verfügung
  • lasst bei den Lokwechseln in Longwy die neue Lok erst kommen, wenn die alte Lok verschwunden ist, genügend Zeit wurde eingeplant
  • bis auf den Abschnitt Charleville-Sedan fahren alle Züge im gleichen Tempo
  • die Weichen bei Donchery sind ein Überbleibsel eines aufgelösten Anschlusses und sind dauerhaft verschlossen

Gute Unterhaltung wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich
0 5 5 2,55 3,33 2,94 2,55 3,33 2,94 1|2 0|0 1|0
650
Lossal Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,76
Unterhaltungsfaktor
3,26
Sehr anspruchvolles Stw, mit Störungen kaum mehr zu bewältigen.
 (30-90 min, 2021)
sehr nett und ausgeglichen, Gbf könnte mehr vertragen (zus. Anschluss), teilweise ruhig
 (>90 min, 2021)
Kann man mal machen. Mur dann kacke, wenn die Weiche 175 eine Störung hat :/
 (>90 min, 2020)
wird nicht langweilig, insbesondere mit der Baustelle am Gbf, könnte mehr zu rangieren sein
 (>90 min, 2020)
Kann man mal machen
 (<30 min, 2020)
gut Betrieb, ohne dass es übermäßig hektisch wird. Hat auch entspanntere Phasen. Macht Spaß
 (>90 min, 2020)
Willkommen im Stellwerk Lossal Hbf,

die Stadt Lossal liegt nördlich von Merxferri und hat 368128 Einwohner (Stand 2019). Aus diesem Grund ist der Hauptbahnhof mit seinen 10 Gleisen auch relativ groß. Hier herrscht reger Zugverkehr.
Da die Gleise im Hauptbahnhof von Lossal teilweise keine ausreichenden Gleislängen haben, kann es vorkommen, dass Güterzüge bei Betriebshalten über das entgegengesetzte Signal stehen. Dies ist kein Fehler, sondern eine Besonderheit von Lossal Hbf.

Sollte eine Baustelle im Richtunggleis zwischen Bellstein und Lossal Hbf stattfinden, dann kann man diverse Züge auch über die Fernbahn leiten.
Bitte beachtet, dass Nahverkehrszüge auch in Bellstein halten und Ihr die Gleisänderung mitteilen müsst.
Weiterin erreichen die Züge von Bellstein kommend über die Fernbahn nicht die Gleise 1-3 und 10. Und man kann von Gleis 7-9 nicht nach Flohebach ausfahren.
Bitte darauf achten, wenn Ihr Züge umleitet.
In Bellstein müsst Ihr die Züge entweder Richtung Nordtaler Heide oder zum Rbf lenken. Bitte darauf achten.

In Lossal-Friedrichsmannshöhe muss noch das Schmelzwerk bedient werden.

Hier verkehren alle Zuggattungen, deswegen herrscht im gesamten Stellwerk reger Zugverkehr.Daher ist das Stellwerk nicht unbedingt für Anfänger zu empfehlen.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß in diesem interessanten Stellwerk.
0 4 4 2,76 3,26 3,01 2,76 3,26 3,01 1|2 0|0 3|3

<   1 2 3 4 58 9 10 11 12   Seite 13   14 15 16 17 1822 23 24 25 26   >