StellwerkSim Inquiry

Die leistungsstarke Stellwerksuche für den StellwerkSim.

Sortierung

<   1 2 3 4 510 11 12 13 14   Seite 15   16 17 18 19 20 21 22   >

Es werden Ergebnisse 701 bis 750 von insgesamt 1077 Ergebnissen angezeigt.

Rang Stellwerk Nachbarn #C🔗 #N🔗 #N ⌀🤯 ⌀🎢 ⌀⌀🤯🎢 ▽🤯 ▽🎢 ▽⌀🤯🎢 1|2 #N👤 #R👤
701
Ottignies
Schwierigkeitsgrad
2,04
Unterhaltungsfaktor
3,19
Stw macht Spass. Starker Zugsverkehr auf der Relation Etterbeck - Gembloux.
 (>90 min, 2021)
Abwechslungsreich aber nicht stressig, sehr ausgewogen!
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk! Man hat zu Stoßzeiten ein Bisschen was zutun aber es gibt auch mal ruhige Momente.
 (30-90 min, 2020)
Willkommen in Ottignies!

1850 wurde Ottignies zum Nachteil von Wavre als wichtiger Eisenbahnknotenpunkt an der Kreuzung der Linie Bruxelles - Luxembourg und der Linie Louvain - Charleroi ausgewählt, die verschiedenen privaten Unternehmen gehörten. Ein provisorisches Bahnhofsgebäude wurde 1858 installiert, bevor 1884 von Charles Licot eine neoklassizistische Station gebaut wurde. In den 1920er Jahren wurde entlang der Gleise ein inzwischen verschwundenes Lokomotivdepot gebaut.

Betrieb:
  • es wird links gefahren
  • es hält nicht jede S-Bahn in Profondsart

Gute Unterhaltung wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 4 4 2,04 3,19 2,62 2,04 3,19 2,62 1|2 0|0 0|0
702
Padborg
Schwierigkeitsgrad
2,49
Unterhaltungsfaktor
3,52
Schömes Streckenstellwerk. Wenig Überhlungen, gut zu übersehen.
 (30-90 min, 2022)
super 1
 (<30 min, 2022)
Sehr gern alle güter vor zeit zu fahren, und gern viele fehler
 (30-90 min, 2022)
Sehr gern alle güter vor zeit zu fahren, wegen keine kreuzung in Vejbæk
 (>90 min, 2021)
Sehr gern güter vor zeit zu fahren
 (>90 min, 2021)
mehr verkehr
 (<15 min, 2021)
Super, gern mehr strecken sperrung und probleme
 (>90 min, 2021)
Mit dem Doppelspurausbau Vojens-Vamdrup ist dieses Stw leicht geworden.
 (>90 min, 2021)
Abwechslungsreicher Verkehr mit Einspurstrecke, aber trotzdem nicht zu viel. Für gemütliche Abende.
 (>90 min, 2020)
gab einiges zu disponieren. Macht laune
 (30-90 min, 2020)
Durch den zweigleisigen Ausbau der Strecke entspannter
 (>90 min, 2020)
interesting...
 (30-90 min, 2019)
Super, abwechslungsreich, immer was zu tun
 (30-90 min, 2019)
schön, der Eingleiser und einiges zu rangieren
 (>90 min, 2019)
Hier steuert ihr die Strecke von Padborg bis Vamdrup.

Padborg ist als Grenzbahnhof mit Systemwechselstelle des Stromsystems ausgelegt. Beispielsweise können auf Gleis 2 auf den jeweiligen Hälften deutsche und dänische Züge mit ihrem Stromsystem einfahren und die Fahrgäste können umsteigen. Da man umsteigefreie Verbindungen anbieten möchte und es kaum mehrsystemfähige Triebwagen gibt, verkehren im Fernverkehr dennoch überwiegend Dieseltriebwagen.

Umsteigen kann die Fracht in den Güterzügen nicht. Da die meisten Züge mittlerweile mit Mehrsystemloks fahren, ist nur selten ein Lokwechsel nötig. Jedoch legen die Triebfahrzeugführer oft die gesetzliche halbstündige Pause ein oder sie werden abgelöst.

In Tinglev zweigt die Nebenstrecke nach Sønderborg ab. Neben Industrieanschlüssen sind die Ausfahrten nach Aabenraa und Haderslev angedeutet. Diese sind aktuell stillgelegt mit Draisinenverkehr nach Aabenraa.

Nachdem die Strecke zwischen Vojens und Vamdrup 2015 zweigleisig ausgebaut wurde, besteht nur noch zwischen Padborg und Tinglev ein eingleisiger Abschnitt. Aufgrund des dichten Zugverkehrs hat es dieser jedoch in sich!

Zwischen Tinglev und Vojens befindet sich die zurzeit schnellste Strecke Dänemarks. Für Testfahrten kann hier 200 km/h schnell gefahren werden.

Gegengleis:
Tinglev - Vojens: Im GWB mit voller Geschwindigkeit befahrbar.
Vamdrup - Lunderskov: Auf dem linken Gleis nur per Befehl, die Züge beschleunigen dann auf 70 km/h.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:
  • L - Blitzzug (Lyntog) [100-180 km/h]
  • IC - InterCity [180 km/h]
  • RE - RegionalExpress (Regionaltog) [100 km/h]
  • G - Güterzug (Godstog) [100 km/h]
  • DGS - Güterzug (Godstog) [100 km/h]
  • TEC - Güterzug (Godstog) [100 km/h]
  • M - Leerzug (Materieltog) [180 km/h]

Format 1896x696 Pixel.
0 2 2 2,49 3,52 3,00 2,49 3,52 3,00 1|2 0|1 0|2
703
Paderborn Hbf
Schwierigkeitsgrad
1,85
Unterhaltungsfaktor
3,00
gutes Spiel
 (>90 min, 2022)
gut um ins Spiel zu kommen
 (>90 min, 2022)
Wer auf Stellwerken im Blindflug steht ist hier richtig, nicht ein Display in der ganzen Anlage.
 (30-90 min, 2021)
Schade das Paderborn-Nord mit seinem AW nicht auf diesem Stw ist, wäre eine Runde interessanter !
 (30-90 min, 2020)
Alles soweit gut. Etwas stressig, wenn viel Verkehr mit Verspätung und alle Gleise schon dicht sind.
 (30-90 min, 2019)
Chaotische Zugfolge heute aufgrund der Witterung und Störungen. Richtig geil
 (>90 min, 2019)
nach langer Zeit wieder mal gerne gespielt
 (>90 min, 2018)
Es fehlt die Nachlaufmöglichkeit bei Fahrstraßeneinstellung.
 (<15 min, 2017)
war okay
 (>90 min, 2017)
Super für fortgeschrittene Spieler, die sich am Bahnhof mit verschiedenen Fahrten üben wollen
 (>90 min, 2017)
macht Laune!
 (30-90 min, 2016)
Viele Gleise, kaum Verkehr. Für so nebenbei ist dieses Stw aber gar nicht so schlecht.
 (>90 min, 2016)
langweilig ...
 (<30 min, 2016)
Viel Spass beim Rangieren, hoffentlich keine Stoerungen...
 (30-90 min, 2015)
Bildschirmauflösung: 1024x768

Das Stellwerk Paderborn ist vor allem durch Regional- und Güterverkehr geprägt. Hier enden bzw. wenden fünf Regionalverkehrslinien im Stundentakt und eine im Zweistundentakt. Hinzu kommen wenige Fernzüge der Mitte-Deutschland-Verbindung und einige Güterzüge von Kassel/Hannover nach Hamm/Hagen.
Der Verkehr in Paderborn ist damit auf den ersten Blick nicht sehr dicht - allerdings stehen im Personenbahnhof auch nur begrenzt Gleise zur Verfügung, die durch die wendenden Linien teilweise auch recht lang blockiert sind. Bei Verspätungen und kleineren Störungen kommt es somit schnell zu Engpässen, die durch geschickte Vorausplanung des Fahrdienstleiters umgangen werden wollen.

Wichtige Hinweise zu diesem Stellwerk:

Über Bahnsteige verfügen nur die Gleise 1-5 inkl. 3West.

Das Gleis 5 endet bereits am Zwergsignal an der Mitte des Gleises und ist damit nur für kurze Züge wie die dort endenden Züge der NordWestBahn geeignet. Sollen längere Züge von anderen Gleisen nach Gleis 5 umgeleitet werden, sollte das Gleis "5_lang" als Alternativbahnsteig ausgewählt werden. Ebenso an Gleis 5 zu beachten: Nach dem Halt eines Zuges ist das Zwergsignal per Taste "Sh" zurück auf rot zu stellen. Erst dann sind weitere Fahrstraßen nach Gleis 5 möglich!

In den Gleisen des Güterbahnhofs gibt es neben der vollen Länge noch die Bahnsteige A1k - A11k. Diese Gleise dienen dazu zwei kurze Personenzüge auf einem Gleis des Güterbahnhofs abzustellen. Der erste Zug fährt aus dem Personenbahnhof z.B. nach Gleis A11 bis ganz links an das Signal von Gleis A11. Der zweite Zug kann dann nach Gleis A11k rangieren und hält bereits in der Mitte des Gleises.

Der Haltepunkt Kasseler Tor existiert nur an der eingleisigen Strecke nach Bielefeld (Gleis KT).

Die Gleise R1 und R2 werden nur für seltene Rangierfahrten benötigt.

Im Güterbahnhof sollte das Gleis A1 für Fahrten von Lippstadt nach Gleis 4 freibleiben.

Die Strecke nach Büren ist stillgelegt. Es wird nur noch das erste Stück dieser Strecke für die Übergaben zu den Firmenanschlüssen im Gewerbe- und Industriegebiet Frankfurter Weg befahren. Diese Züge fahren aus dem Güterbahnhof zunächst nach Gleis 4 und wenden dort.

Viel Spaß in Paderborn!
0 2 2 1,85 3,00 2,42 1,85 3,00 2,42 1|2 0|0 0|2
704
Padova/Padua
Schwierigkeitsgrad
2,64
Unterhaltungsfaktor
3,22
4-spurig aber kaum Züge. Der Bf Padova ist dann aber doch noch recht interessant.
 (30-90 min, 2019)
Interesanter Verkehr
 (>90 min, 2018)
Schade das das Gleisdreieck / Überwerfung S. Vicenca nicht auf dem Stw sind, wäre vielleicht besser!
 (>90 min, 2017)
viel durchbinden, die Gleisbezeichnungen sind etwas verwirrend
 (>90 min, 2017)
90 % Automatik, sieht wilder aus als es ist.
 (>90 min, 2017)
Ist gut zu spielen
 (>90 min, 2016)
Sehr GEIL
 (<15 min, 2014)
Schönes Stellwerk mit viel Verkehr
 (2011)
nicht von der größe verunsichern lassen, schönes stellwerk
 (2011)
Herzlich Willkommen in Padova/Padua.
Padua (italienisch Padova) ist eine der ältesten Städte in Italien. Sie hat 212.989 Einwohner und liegt am Rande der Poebene 30 km westlich von Venedig.

Ihr steuert hier die viergleisige Strecke zwischen Venedig Mestre und Padua.
Die obere Strecke ist die Schnellfahrstrecke, wo hauptsächlich die ES-Züge und Güterzüge verkehren. Es ist darauf zu achten, dass die Güterzüge, die nach "Venezia Mestre Fern" gehen, auch nach Fern fahren, da sie sonst in Mestre nicht nach Treviso und Portogruaro abdrehen können.
Auf der unteren Strecke habt Ihr die Nahverkehrsstrecke.
Bei größeren Verspätungen können auch Regionalzüge über die Fernbahn fahren. Jedoch ist darauf zu achten, dass auf der Fernbahn keine Haltepunkte existieren.
Nach Padua zweigen die Strecken nach Castelfranco, Vicenza (Verona) und Monselice (Bologna) ab.
Der kleine Gbf wird auch als Abstellung genutzt und rechts von Padova geht es zum Containerumschlag und zum Industriegebiet von Padua.
Bei den Abstellgleisen A1 bis A5 ist darauf zu achten, dass die Züge am Bahnsteig auch das richtige Gleis haben, da man nicht von allen Gleisen die Abstellanlagen erreicht. Auch die Reihenfolge der Abstellungen ist zu beachten.
In Italien herrscht Linksverkehr!

Das Team Italien wünscht Euch jetzt viel Spaß in Padua.
0 3 3 2,64 3,22 2,93 2,64 3,22 2,93 1|2 0|0 0|0
705
Palézieux - Romont
Schwierigkeitsgrad
2,19
Unterhaltungsfaktor
3,10
Schade das in ROM die Agl von Tetrapak + Nespresso nicht abgebildet sind, wäre so mehr zu tun!
 (30-90 min, 2022)
Ohne Verspätungen sehr gut überschaubar. Die eingleisigen Strecken sollte man im Auge behalten.
 (>90 min, 2019)
Abwechslungsreiches Stellwerk mit grosser Haupt- und Nebenstrecke. Empfehlenswert!
 (30-90 min, 2018)
mehr Displays wären nicht schlecht in solchen Streckenstellwerken, ansonsten sehr schön hier
 (30-90 min, 2014)
Bienvenue a Palézieux - Romont

Hier befinden wir uns in der französischsprachigen Schweiz, genauer gesagt zu einem kleinen Teil im Kanton Fribourg und zu einem grossen Teil im Kanton Vaud. Grosse Städte sucht man in dieser Region vergebens, ist doch Bulle die einzige Ortschaft mit mehr als 10'000 Einwohnern und damit nach schweizer Recht die einzige Stadt.

Herzstück bildet die Mittellandlinie genannte Strecke, die von Olten herkommend die Landeshauptstadt Bern mit Lausanne, dem Hauptort des Kantones Vaud, verbindet. Sie ist von Romont bis nach Grandvaux abgebildet, wobei unterwegs mehrere Nebenstrecken abzweigen. Wenn wir dabei die Richtung von Bern nach Lausanne her nehmen sind dies die Folgenden:
  • Bereits in Romont zweigt die Strecke nach Bulle ab. Diese Strecke wird durch die Freiburgischen Verkehrsbetriebe tpf betrieben und ist hier komplett abgebildet. Die Schmalspurstrecken, welche von Bulle weiterverkehren, sollen jedoch lediglich erwähnt werden.
  • Von Palézieux nach Payerne führt eine weitere Nebenstrecke, welche bis Trey enthalten ist.
  • Als letztes soll noch die Umfahrung von Lausanne erwähnt werden, welche von Puidoux direkt nach Vevey führt. Diese Strecke ist aufgrund von zwei Punkten speziell: Zum einen sind die Steigungen mit 44 Promille deutlich grösser als am Lötschberg oder am Gotthard, zum anderen gehörte die Strecke bis 2013 nicht der SBB sondern wurden lediglich durch diese betrieben.

Die Mittellandlinie dient in erster Linie dem Personenverkehr. Das ist sowohl Fernverkehr in Ost-West Richtung von Genève her nach St. Gallen (als InterCity, über Bern, Olten und Zürich) und Luzern (als InterRegio, über Bern und die Neubaustrecke). Der Regionalverkehr wird unter dem Namen RER (Réseau Express Régional, französische Bezeichnung für Regionalzüge) Vaud durchgeführt, wobei ebenfalls noch Züge der S-Bahn Bern anzutreffen sind. Auch RegioExpress-Züge verkehren auf dieser Strecke.
Alle drei Nebenstrecken dienen lediglich dem Regionalverkehr, was nicht weiter verwunderlich ist. Über die Strecken nach Vevey und Payerne ist damit bereits alles gesagt, für die Strecke nach Bulle ergibt sich jedoch eine etwas andere Situation: Diese Strecke wird nur noch von RegioExpress Zügen befahren, die Streckenbahnhöfe werden nicht mehr bedient sondern dienen lediglich als Ausweichstellen.
Güterverkehr findet in diesem Stellwerk nur sehr wenig statt. Dies obwohl das Tanklager Romont ein gern gesehener Kunde von Güterzügen ist.

Bei der Mittellandlinie ist Palézieux - Romont zwischen den beiden Stellwerken Fribourg im Osten und Lausanne im Westen eingeklemmt, welches beides grössere Bahnhöfe sind. Die Nebenlinie nach Payerne wird im gleichnamigen Stellwerk Payerne - Murten fortgesetzt, jene nach Vevey im Stellwerk Vevey.

Für einen einwandfreien Betrieb gibt es in diesem Stellwerk keine besonderen Dinge zu beachten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit Palézieux - Romont.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.tpf.ch
0 4 4 2,19 3,10 2,65 2,19 3,10 2,65 1|2 0|0 0|0
706
Parsberg
Schwierigkeitsgrad
2,14
Unterhaltungsfaktor
2,84
Für Anfänger sehr gut, sonst … na ja, aber sauber aufgemacht. Lucy
 (30-90 min, 2021)
Super Stellwerk für Fortgeschrittene aber bei viel Verkehr wirds schwer, hatte einen Komplettausfall
 (>90 min, 2020)
Interessantes Strecken-Stw. Lange Abschnitte, daher den Zugverkehr beoabachten für die Dispo.
 (30-90 min, 2017)
Streckenstellwerk der einfachsten Kategorie, gut für Anfänger auf Streckenstellwerken
 (30-90 min, 2017)
Im schweren Winter ist mit dem Stw nicht zu spaßen,laufend ellenlange Weichenstörungen,gefällt aber!
 (>90 min, 2016)
Unterhaltsames Streckenstellwerk das viel Aufmerksamkeit benötigt, trotzdem nicht zu schwer
 (>90 min, 2016)
einfaches Streckenstellwerk mit Fahrzeitpuffern
 (30-90 min, 2015)
Danke für die Lockbewertung, aber ne "3" ist das nicht Ansonsten ganz ok für ne ruhige Runde.
 (30-90 min, 2014)
nicht wirklich spannend, aber was schönes ruhiges und für Anfänger geeignet
 (2011)
Willkommen im Stellwerk Parsberg!

Das Stellwerk steuert den östlichen Teil der Strecke Feucht bei Nürnberg - Regensburg.
In Parsberg sind Verladeeinrichtungen für den naheliegenden Truppenübungsplatz vorhanden. Diese werden mehrmals täglich bedient. Nach Parsberg in Richtung Regensburg wurde ein Überholgleis für Gz neu gebaut, damit dort Überholungen, ohne den Gegenverkehr zu kreuzen, stattfinden können. Diese Möglichkeit ist der Überholung in Parsberg selbst Vorrang zu geben.

Die kleinen Ziffern im Gleisbild stellen die Geschwindigkeitswechsel der Strecke dar.

Bitte beachten:
Güterzüge halten in der Regel an Bahnsteigen, denen ein L angehängt ist. Diese Halteplätze befinden sich kurz vor dem nächsten Signal. Dies ist notwendig, damit die Güterzüge nicht mitten am Bahnsteig anhalten und im ungünstigsten Falle die Einfahrt "zumachen".

Die Güterzüge haben relativ gute Fahrzeiten, weshalb sie im Sommer und bei gutem Wetter leicht Verspätung aufholen können und auch manchmal etwas früher den nächsten Halt erreichen. Im Herbst sieht das anders aus. Gerade im Abschnitt Regensburg - Undorf - Beratzhausen geht es stetig bergauf. Hier sollte man im Herbst die Gz möglichst nur in den Bahnhöfen halten lassen.

Viel Spaß beim Bedienen wünscht das Erbauer-Team Nordbayern
0 2 2 2,14 2,84 2,49 2,14 2,84 2,49 1|2 0|0 1|1
707
Pasewalk
Schwierigkeitsgrad
2,00
Unterhaltungsfaktor
3,17
macht Spaß gut für Anfänger und interessant bei Verspätungen
 (>90 min, 2022)
Ein schönes Stellwerk mit Haupt und Nebenbahnen. Gut dafür, wenn man es etwas ruhiger angehen will
 (>90 min, 2021)
Es gab keine Klagen
 (30-90 min, 2021)
sehr gemütliches Stellwerk.. trotz Verspätungen.. Danke..
 (>90 min, 2021)
Das ist ecgt richtig super das stellwerk macht spaß man hat an sich nicht viel arbeit
 (30-90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Pasewalk.

Die Kleinstadt Pasewalk liegt im Südosten von Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Vorpommern-Greifswald. Pasewalk hat knapp über 10.000 Einwohner (Stand: Dezember 2018) und erstreckt sich über eine Fläche von circa 55 km².

Dieses Stellwerk umfasst dabei:
  • die zweigleisige Hauptstrecke Stralsund - Angermünde - Berlin zwischen Pasewalk und Ferdinandshof,
  • die eingleisige Hauptstrecke Neubrandenburg - Pasewalk - Szczecin im Abschnitt von Sponholz über Pasewalk bis kurz vor der polnischen Grenze (Grambow) sowie
  • die eingleisige Nebenstrecke von dem Abzweig bei Jatznick bis zum Ueckermünder Stadthafen.

In diesem Stellwerk sind direkte Übergaben an die Stellwerke Greifswald und Prenzlau möglich, bei denen nach Absprache mit dem Nachbarn auch im Gleiswechselbetrieb (GWB) gefahren werden kann. Des Weiteren ist auch eine direkte Übergabe an das Stellwerk Neubrandenburg möglich, bei der jedoch eine Absprache mit dem Nachbarn aufgrund der eingleisigen Strecke sehr wichtig ist.

Hinweise:
  • der RE3 Stralsund - Berlin - Elsterwerda hält nicht in Sandförde.
  • Fahrstraßen, die über einen BÜ führen, sollten nicht zu früh eingestellt werden. Andernfalls kann sich sonst unter Umständen die Ortspolizei melden. ;)

Viel Spaß beim Spielen wünscht Tramster1210! :)
0 4 4 2,00 3,17 2,58 2,00 3,17 2,58 1|2 0|0 0|0
708
Passau
Schwierigkeitsgrad
2,82
Unterhaltungsfaktor
3,14
Wunderbares Stellwerk
 (>90 min, 2022)
wäre auf der österreichisches Seite ein Stw, wäre es noch um einiges cooler - aber trotzdem cool
 (<30 min, 2022)
Wäre eigentlich gut zu spielen, aber die Gleisnummern???
 (30-90 min, 2022)
unerwartet einfach, aber schön (evtl könnte man das Stw Passau und Vilshofen zusammenlegen)
 (30-90 min, 2021)
Loktausch im Fahrplan, aber kein grauer Punkt für Rangierstraßen bzw. kein Zielsignal dafür
 (30-90 min, 2021)
nicht für Beginner!
 (30-90 min, 2021)
Die Stellwerksstörung war sehr abwechslungsreich. Gerne mehr davon!
 (>90 min, 2021)
super Stw.! Nicht leicht!
 (>90 min, 2021)
nicht für Einsteiger!
 (>90 min, 2021)
sehr leicht
 (30-90 min, 2021)
Ruhe bewahren!
 (30-90 min, 2020)
konzentrieren und nur keine Panik!
 (30-90 min, 2020)
nicht leicht, braucht Konzentration und Kreativität!
 (>90 min, 2020)
tolles Stw.!
 (>90 min, 2020)
Passau ist ein Grenzbahnhof.

Hier finden bei vielen Güterzügen Personalwechsel statt, bei einigen auch Lokwechsel. Dafür ist i.d.R. der Übergabebahnhof (Gleis 321-325) vorgesehen, aber auch am Hbf selbst finden Personalwechsel statt.

Die Nahverkehrszüge der DB und ÖBB wenden alle hier oder werden abgestellt und verkehren nach Fahrplan 2011.

Die Nebenbahn nach Freyung (Ilztalbahn) wird zwar nur am Wochenende bedient, deren Fahrten sind aber hier im Sommer enthalten.

Die Gleise 401-405 dienen der Staureserve, Gleis 405 kann auch als Durchfahrgleis von/zum Übergabebahnhof genutzt werden.
0 1 1 2,82 3,14 2,98 2,82 3,14 2,98 1|2 0|0 1|1
709
Payerne - Murten
Schwierigkeitsgrad
2,75
Unterhaltungsfaktor
2,45
Es hat auch GV auf dieser Strecke! Es fehlen Gütergleise in PAY, AV, EST + GRO, ohne nur langweilige
 (30-90 min, 2022)
Unterhaltsames kleines Stw. Bei längerer Spielzeit etwas repetitiv, es fehlt etwas die Abwechslung.
 (>90 min, 2019)
Ganz gutes STW für anfänger gut gemacht.
 (<30 min, 2019)
Ein riesiger Haufen Bü'e is nur für die ganz Harten was. Lucy
 (30-90 min, 2017)
ganz nett
 (>90 min, 2013)
Grosses Stellwerk mit ausschlieslich Einspurstrecken. Leider sehr viele Bü und wenig Güterverkehr.
 (2012)
Herzlich willkommen im Stellwerk Payerne - Murten / Bienvenue à Payerne - Morat

Wir befinden uns hier immer ganz nahe am sogenannten Röstigraben, der Sprachbarriere zwischen der deutschsprachigen und der französischsprechenden Schweiz (auch Deutschschweiz und Romandie genannt).

Zu steuern gibt es hier insgesamt drei Nebenstrecken, die wie ein Dreieck verlaufen. Die drei Eckpunkte dieses Dreiecks bilden die Bahnhöfe Fribourg (dargestellt im gleichnamigen Stellwerk), Payerne und Murten. Entsprechend sind auch die Strecken dazwischen abgebildet. Interessanterweise befinden sich sowohl in Payerne als auch in Murten weitere Verzweigungen. Von Payerne aus erreicht man zum einen Palézieux, zum anderen Yverdon-les-Bains. In Murten geht es nach Norden weiter nach Kerzers oder Ins (auch hier in einem geometrisch fast perfekten gleichseitigem Dreieck).

Alle drei Strecken besitzen lediglich regionalen Charakter, weswegen sie ausschliesslich von Regionalzügen befahren werden. Für die Verkehre von Fribourg zeichnet sich die tpf (Transports public fribourgeois) verantwortlich. Aber auch die SBB ist mit Linien der RER Vaud präsent. Als letztes sei noch die dritte Bahngesellschaft erwähnt, die die S-Bahn Bern repräsentiert.

Das Stellwerk besitzt einige Nachbarn, wobei diese auch an den Ausfahrten angeschrieben sind. Der wichtigste Nachbar als Eckpunkt des Dreiecks ist Fribourg. Nach Murten werden die Strecken im Stellwerk Seeland West fortgesetzt. In Payerne sind die Nachbarn Palézieux - Romont sowie Yverdon.

Das Stellwerk eignet sich auch für Anfänger, die sich nicht stressen lassen wollen. Es sollte jedoch bedacht werden, dass, insbesondere auf dem Abschnitt Payerne – Estavayer, aufgrund von teilweise fehlenden Perrons nicht überall gekreuzt werden kann.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass mit Payerne - Murten.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.tpf.ch || www.bls.ch
0 4 4 2,75 2,45 2,60 2,75 2,45 2,60 1|2 0|0 0|0
710
Pegnitz
Schwierigkeitsgrad
1,84
Unterhaltungsfaktor
2,77
Keine schnelle Strecke. Man hat Zeit für die Fahrstraßen.
 (30-90 min, 2021)
Wenn ein Hauptgleis teilweise gesperrt ist - auch ganz nett
 (30-90 min, 2021)
..ssehr schön.. nicht viel Verkehr... doch immer etwas zu tun.. Danke..
 (>90 min, 2020)
Gut für Einsteiger.
 (>90 min, 2019)
Nettes Stellwerk für Anfänger zum Lernen von Zugtrennungen/-vereinigungen.
 (30-90 min, 2018)
Streckenstellwerk mit langen Blockabschnitten und nicht allzu eintönigem Verkehr
 (>90 min, 2017)
Schön zum entspannen.
 (>90 min, 2017)
Gut für Einsteiger; Stellbereich wie im Original; keine Überforderung, übersichtliche Disposition
 (>90 min, 2015)
ruhiges Stellwerk, für Anfänger eher geeignet, durch diverse Störungen macht es doch Spaß
 (>90 min, 2015)
weites Land, große Blöcke, entsprechend wenig Züge -> viel Kaffee bereit halten
 (>90 min, 2012)
Viel Zeit zum Fahrplanschmökern
 (>90 min, 2012)
gutes stellwerk gut für anfänger geeignet nur manche blockabstände sind relativ groß
 (2011)
In diesem Stellwerk wird von der Kursbuchstrecke 860 der Abschnitt zwischen Vorra und dem stillgelegten Haltepunkt Engelsmannsreuth Richtung Kirchenlaibach dargestellt. Zwischen Neuhaus (Pegnitz) und Vorra ist Gleiswechselbetrieb möglich. Zusätzlich ist der Abzweig von Schnabelweid nach Creußen (- Bayreuth) (Abschnitt ist gelb hinterlegt) dargestellt.

In Pegnitz werden die Regionalexpresszüge von Nürnberg mit den Zielen Bayreuth und Marktreditz (- Hof) geflügelt. In der Gegenrichtung werden die Züge aus (Hof -) Marktredwitz und Bayreuth mit dem Ziel Nürnberg gekuppelt. Dazu ist am Gleis 2 ein Zugdeckungssignal vorhanden um einen kurzen Rangierweg für den Kuppelvorgang zu ermöglichen.

Hinweis: Da zwischen Neuhaus und Pegnitz kein Gleiswechselbetrieb eingerichtet ist, geht vom rechten Signal des Gleise NNP1 (Neuhaus) keine Fahrstraße weg!

Von Schnabelwaid nach Pegnitz kann im Gegengleis gefahren werden, in der Gegenrichtung nicht!
0 3 3 1,84 2,77 2,31 1,84 2,77 2,31 1|2 0|0 1|1
711
Peine und Umland
Schwierigkeitsgrad
2,86
Unterhaltungsfaktor
3,22
Heute sehr ruhig und entspannt. Peine kann aber auch alles fordern.
 (30-90 min, 2022)
Mit "geschickten" Störungen anspruchsvoll. Abwechslungsreich, alles dabei.
 (>90 min, 2022)
Gute Mischung, schnelle IC, viele Güterzüge und einiges zu rangieren. Konzentration nötig!
 (30-90 min, 2022)
Heute nur Befehle und Sh1 wg Signalstörung. Bis dahin klasse.
 (>90 min, 2022)
Anspruchsvolle Mischung, IC wollen überholen, Lokwechsel und gut Verkehr.
 (30-90 min, 2022)
Mit Baustelle in Vechelde sehr spannend. Wenn dann aber Weichenstörungen o.ä. dazukommen ist recht s
 (>90 min, 2022)
Güterzüge, schneller Personenverkehr und rangieren, alles dabei. Demnächst mal wieder!
 (>90 min, 2022)
Herausfordernd und kmpliziert. IC wollen Gz berholen, rangieren, eingleisig, alles dabei.
 (>90 min, 2022)
gemütlich - trotz Sperrung und Verspätung genügend Überholmöglichkeiten.
 (>90 min, 2021)
im schweren Winter sehr herausfordernd, man kommt mit den ganzen Überholungen nicht hinterher!
 (>90 min, 2021)
super Sache. angenehm herausfordernd während des SAs
 (30-90 min, 2021)
Entspannte Phasen wechseln mit dem totalen Wuselfaktor
 (>90 min, 2021)
Gut gemacht mit dem neuen Design.
 (30-90 min, 2021)
Einmal zugefahren in Peine, Never Ending Verspätung. Aber tolles STW!
 (>90 min, 2021)
Peine & Umland liegt an der Strecke Hannover - Braunschweig und umfasst die Strecke vom Abzweig Ramhorst kurz vor Lehrte bis Groß Gleidingen kurz vor Braunschweig. In Groß Gleidingen stößt die eingleisige Hauptbahn Strecke Hildesheim - Braunschweig dazu. In Peine und Groß Gleidingen schließen die Verkehrsbetriebe Peine-Salzgitter (VPS) an die Strecke an.

Richtung Lehrte ist Gleiswechselbetrieb verbaut. Richtung Braunschweig kann nur per Befehl auf dem linken Gleis gefahren werden - aufgrund der parallelen Verlängerung der Strecke aus Hildesheim sollte das jedoch kein Problem sein. Die drei Gleise können in Absprache mit Braunschweig beliebig genutzt werden, auf dem Gütergleis fahren die Züge jedoch maximal 100 km/h statt 120 km/h auf der zweigleisigen Strecke.

Der Verkehr ist zeitweise sehr dicht, die Strecke nach Hildesheim ist eine der wenigen eingleisigen Strecken mit ICE-Verkehr. Einige Züge haben planmäßig ein paar Minuten Fahrzeitreserve.

Viel Spaß in Peine und Umland!
0 3 3 2,86 3,22 3,04 2,86 3,22 3,04 1|2 0|0 2|0
712
Pfaffenhofen
Schwierigkeitsgrad
2,28
Unterhaltungsfaktor
3,15
Wunderbares Stellwerk
 (30-90 min, 2022)
Ein Stellwerk zum Züge durchwinken, gut um das Zugüberholungen disponieren zu üben
 (>90 min, 2021)
Relativ einfach und Super für Anfänger.
 (30-90 min, 2021)
ein leichtes spiel
 (30-90 min, 2019)
bei den vielen zug verspätungen sehr schwierig
 (30-90 min, 2019)
Eigentlich einfaches Gleisbild jedoch mit der Zeit ziemlich stressig
 (30-90 min, 2019)
3o Minuten Stromausfall, schrecklich!!!!!!!!!
 (30-90 min, 2019)
Etwas seltsame Displaystörungen (Mehrzahl!) zur vollen Stunde...
 (>90 min, 2018)
Erstmals. Langsame Gz. Halten alles auf. )
 (30-90 min, 2017)
Mit Nachbarn sehr interessant- lässt sich gut steuern.
 (>90 min, 2017)
Ist ein recht einfaches Stellwerk wo man doch sehr gut disponieren kann (und muss ^^)
 (30-90 min, 2017)
Die Verspätungen machen keinen Spass
 (30-90 min, 2017)
ganz nett, für die Verkehrsdichte jedoch zu wenig Ausweichmöglichkeiten u. zu lange Blöcke Ri Dachau
 (>90 min, 2016)
macht Spaß
 (30-90 min, 2016)
Willkommen im Stellwerk Pfaffenhofen a. d. Ilm

Ihr steuert hier das Verbindungsstück zwischen dem Großraum München (Ende der S2 in Petershausen) und Ingolstadt. Direkte Übergaben existieren deshalb nach Dachau und Ingolstadt Hbf.

Im Bahnhof Rohrbach zweigt noch die Stichstrecke nach Wolnzach ab. Hier findet nur Güterverkehr statt. Die Ein- und Ausfahrt erfolgt als Rangierfahrt.

Alle Bahnhöfe haben nur Außenbahnsteige, die durchgehenden innen liegenden Gleise haben keinen Bahnsteig und dürfen daher natürlich nicht als Alternativbahnsteig für haltende Personenzüge genutzt werden.

Der Zugverkehr ist durch viele Güterzüge teilweise sehr dicht. Dafür haben die Regionalzüge in der Regel großzügige Fahrpläne. Den Weg für Fernzüge unbedingt rechtzeitig frei machen.

Viel Spaß wünscht das Erbauerteam Bayern
0 2 2 2,28 3,15 2,71 2,28 3,15 2,71 1|2 0|0 1|0
713
Pforzheim
Schwierigkeitsgrad
2,69
Unterhaltungsfaktor
3,08
Durch Stadtbahnbetrieb sehr abwechslungsreich
 (>90 min, 2022)
Sehr interessantes Stellwerk, hat alles zu bieten. Wird spannend bei Verspätungen.
 (>90 min, 2022)
macht keinen Spaß, obwohl es ganz toll aussieht
 (30-90 min, 2021)
Interessanter Verkehr und Zugziele
 (>90 min, 2021)
Starker S-Bahn-Verkehr dazu reger Fernverkehr + GZ + viele "Bü's", kein Stw für Anfänger.
 (>90 min, 2019)
Super Stellwerk, wenn GWB gefahren muss wird es ganz knifflig
 (>90 min, 2019)
..Super Stellwerk.. eine Herausforderung auch ohne Verspätung oder Störungen..
 (30-90 min, 2019)
Viel Verkehr, bei dem man auch mal die ein oder andere Überholung disponieren muss. Super!
 (>90 min, 2018)
Sieht schlimmer aus, als es ist. Wegen den vielen zusätzlichen Überholungen im Winter am besten!
 (>90 min, 2018)
Viel Stadtbahnverkehr auf eingleisigen Strecken - macht für einige Zeit Spaß
 (30-90 min, 2018)
Wird niemals langweilig
 (>90 min, 2017)
Kann schnell unübersichtlich werden, macht aber saumäßig Spaß!
 (30-90 min, 2017)
Zuviele Tram und Bahnübergänge, hat keinen Spass gemacht.
 (30-90 min, 2017)
Spannendes Stellwerk, vorallem mit den Störungen
 (>90 min, 2017)
Herzlich willkommen im Stellwerk Pforzheim!

Ihr seid für die Bahnstrecke von Mühlacker bis Pforzheim zuständig. Lange ist um sie verhandelt und diskutiert worden, bis sie 1893 eröffnet werden konnte. Schließlich schaffte sie eine Verbindung zwischen den Residenzstädten Karlsruhe (Baden) und Stuttgart (Württemberg) und war damit eine internationale Strecke, für die viele Detailfragen geklärt werden mussten.

Heute ist die Strecke zweigleisig ausgebaut und elektrifiziert. Nachdem der schnelle Zugverkehr zwischen Stuttgart und Karlsruhe meist die Schnellfahrstrecke ab Bruchsal nutzt, hat eure Strecke heute vor allem für den Regional- und Güterverkehr eine Bedeutung. Alle zwei Stunden verkehrt der InterCity Karlsruhe - Nürnberg auf der Strecke, der IRE fährt um eine Stunde versetzt und schafft so eine schnelle, stündliche Verbindung. Zusätzlich verkehr auf der Strecke alle zwei Stunden ein RegionalExpress sowie die S-Bahn-Linie S5 Karlsruhe - Bietigheim der AVG. Diese kommt im 10-Minuten-Takt aus der Karlsruher Innenstadt, nutzt bis Söllingen ein getrenntes Gleis und wird im weiteren Verlauf immer weiter ausgedünnt. Teilweise fahren die Züge auch als Eilzug und nutzen schon ab Grötzingen die DB-Gleise - teilweise auch im Gleiswechselbetrieb. Achtet daher unbedingt auf die entsprechenden Hinweise im Fahrplan.

In Grötzingen zweigt die Kraichgaubahn nach Heilbronn über Bretten ab. Hier verkehrt die S4 im 20-Minuten-Takt, wobei ein Teil der Züge als Eilzug verkehrt und nur an wenigen Haltepunkten hält. Diese Strecke war 1992 die Geburtsstrecke des Karlsruher-Modells, bei dem die S-Bahnen aus dem Umland als Stadtbahn direkt in die Innenstadt weiter fahren.

Ferner zweigen in Pforzheim noch die Nagoldtalbahn und die Enztalbahn ab. Auf der Nagoldtalbahn verkehren RegionalBahn-Züge nach Horb, auf der Enztalbahn die S6 nach Bad Wildbad. Beide verkehren im Stundentakt und werden zeitweise um zusätzliche Fahrten ergänzt. Ursprünglich waren die Strecken ab Pforzheim getrennt, in der Zwischenzeit gibt es aber einen rund drei Kilometer langen gemeinsamen Abschnitt. Je nach Verkehrslage wird die Strecke im Strecken- oder im Richtungsbetrieb befahren - achtet auch hier auf die entsprechenden Hinweise im Fahrplan.

Viel Spaß an Eurem Stelltisch wünscht Euch

das Erbauer-Team Baden-Württemberg

Anbindung
Das Stellwerk ist an die Stellwerke Karlsruhe-Durlach, Mühlacker sowie Enz- und Nagoldtalbahn angebunden, wobei jeweils Gleiswechselbetrieb möglich ist. Die Ausfahrt nach Bretten führt ebenfalls in das Stellwerk Mühlacker.

Besonderheiten und Hinweise
  • Achtet bitte auf die richtige Streckennutzung bei den S-Bahnen. Insbesondere müsst ihr darauf achten, welche Züge in Söllingen enden und welche nach Pforzheim weiterfahren.
  • In Wilferdingen-Singen gibt es aus technischen Gründen eine zusätzliche Halteposition auf Gleis 3 (TWL3 Pos2). Diese befindet sich am Bahnsteigende in Richtung Pforzheim und wird nur für wenige Züge benötigt. Ihr solltet sie nicht bei der Alternativbahnsteigwahl verwenden.
  • Das obere Gleis zwischen RGZ und RSL (hellgrau hinterlegt) darf nur durch Stadtbahnfahrzeuge (S, E, LS) benutzt werden. Andere Fahrzeuge müssen die unteren Gleise benutzen.
0 3 3 2,69 3,08 2,88 2,69 3,08 2,88 1|2 0|0 1|4
714
Pirmasens
Schwierigkeitsgrad
1,52
Unterhaltungsfaktor
3,08
Nix los
 (30-90 min, 2021)
Trotz Eingleisigkeit recht einfach, selbst bei Verspätungen, Kreuzungen lassen sich gut verlegen.
 (30-90 min, 2021)
ein "Zeitlupenstw.", ziemlich langweilig.
 (30-90 min, 2020)
für Einsteiger geeignet.
 (30-90 min, 2020)
nicht wirklich mein Stw.
 (30-90 min, 2020)
.. wie immer tiefenentspannend, das Stellwerk..
 (>90 min, 2020)
..sehr leicht..
 (>90 min, 2020)
Gelungenes Stellwerk, gerne mal wieder wenn man es ruhiger haben will
 (30-90 min, 2020)
..wenn alles pünktlich ist, dann ist das ein ruhiges Stellwerk..
 (>90 min, 2019)
Auch im schwersten Winter langweilig !
 (30-90 min, 2019)
Permersche im Pälzer Wald. Nettes kleines Nebenbahnstw. Prima umgesetzt. Einspur=Dispo im Winter!
 (30-90 min, 2019)
Hier stellt ihr die Dieselstrecken um Pirmasens.

Es verkehren alle Linien über Pirmasens Nord nach Pirmasens.
Die Nachbarn sind hier Landau, Kaiserslautern und Homburg (Rohrbach).
Zu beachten ist, dass bestimmte Züge in Hinterweidenthal Ost kreuzen, aber nicht halten, auch gibt es auf dieser Strecke ein paar Hauptverkehrsverstärker, die nicht bis Pirmasens verkehren.

Morgens beim Aufstellen der RBs in Pirmasens ist Vorsicht geboten!

Viel Spass wünscht das Team Rheinland-Pfalz
0 3 3 1,52 3,08 2,30 1,52 3,08 2,30 1|2 0|1 0|13
715
Pirna - Heidenau
Schwierigkeitsgrad
2,03
Unterhaltungsfaktor
3,23
Klasse Stellwerk!
 (>90 min, 2022)
Super Stellwerk. Spiet man gern!
 (30-90 min, 2022)
macht Spaß und gut für Fortgeschrittene bei Bauarbeiten nach DD Hbf
 (>90 min, 2022)
wieder gut
 (>90 min, 2021)
wieder gut
 (>90 min, 2021)
war wieder super !
 (>90 min, 2021)
man kommt auch hier ins schwitzen
 (>90 min, 2021)
cooles Stellwerk. aber ein einziger falscher Klick kann fatale Folgen haben
 (<30 min, 2021)
Pirna hat manchmal echt zu wenig Gleise.
 (>90 min, 2021)
Supi!!
 (30-90 min, 2020)
"Dauer-Schienenbruch" DH-DZSW, dazu ein sturer Nachbar, da kommt Freude auf !
 (>90 min, 2020)
Sehr tolles Stellwerk mit abwechslungsreichem Verkehr.
 (30-90 min, 2020)
Sehr gut mit kniffligen Aufgaben
 (30-90 min, 2019)
Gelungenes Stw und schöne Urlaubserinnerung. Gilt auch für DSA. FCKW
 (>90 min, 2019)
Auflösung: 1280x1024

Dargestellt wird die KBS 241 zwischen den Bahnhöfen Pirna und Heidenau, einschließlich der Haltepunkte Heidenau-Großsedlitz und Heidenau Süd bis Dresden-Strehlen.

Die Strecke ist viergleisig. Ein Gleispaar dient der S-Bahn, das andere dem Fern- und Güterverkehr.

Es gibt zwei S-Bahn-Linien, S1 und S2. Die S1 verkehrt alle 30 Minuten, die S2 versetzt dazu ebenfalls alle 30 Minuten. Die S1 hält in Pirna in Richtung Bad Schandau in der Regel am (Haus)Bahnsteig 3. Etwa zwischen 9 und 12 Uhr endet die S2 in Heidenau, ansonsten in Pirna. Die S2 wendet in Pirna auf dem Gleis 2, in Heidenau werden abwechselnd die Gleise HDN3 und HDN4 genutzt.

Das Gleispaar des Fern- und Güterverkehres wird zweistündlich von EuroCitys befahren, am Morgen und Abend kommt ein NachtZug hinzu.

In Heidenau zweigt die KBS 246 (Müglitztalbahn) nach Altenberg ab, in Pirna die KBS 247 nach Neustadt(Sachsen). Auf beiden Strecken verkehren RegionalBahnen im Stundentakt.

Der Bereich des Gürterbahnhofs in Pirna ist hier nur angedeutet.

Besonderheiten:
In Pirna (DPI) finden Lokwechsel und Lok-Umsetzen statt. Wegen der geringen Gleis - und Fahrstraßenkapazität dürfen die Ersatzloks erst NACH dem Wegsetzen der Zuglok (alte Lok) ,nach Abstell DPI, bereit gestellt werden. Mitunter muss man die Ersatzlok 2x ablehnen! Hilfreich ist auch der Befehl "vorzeitige Abfahrt" bei Güterzügen die keinen Lokwechsel haben. Auch muss das Hauptgleis DPI 3 für die Loks genutzt werden, hier hat aber der durchgängige Zugverkehr Vorrang!
Sachsen (D)
0 3 3 2,03 3,23 2,63 2,03 3,23 2,63 1|2 0|0 0|0
716
Pisek-Razice
Schwierigkeitsgrad
2,07
Unterhaltungsfaktor
3,01
Sehr schön mit der Streckensperrung!
 (>90 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk Pisek-Razice !

In diesem Stellwerk steuert ihr das "Südböhmische Gleisdreieck" Pisek-Razice-Protivin.
Durch die Vielzahl an Strecken, die allesamt eingleisig sind kann es hier bei Verspätungen und Störungen knifflig werden.

Folgende Strecken habt ihr auf dem Schirm:
  • Strecke 190 Strakonice - Razice - Divcice - Ceske Budejovice
  • Strecke 200 Zdice - Pribram - Breznice - Pisek - Protivin
  • Strecke 201 Tabor - Cervena nad Vltavou - Razice

Alle Strecken sind zum Ende der 1880er Jahre eröffnet worden. Im jetzigen Zustand ist die Strecke 190 und 200/201 bis Pisek elektrifiziert.
Während die Strecke 190 und 200 als Hauptbahn deklariert sind, ist die Strecke 201 als Nebenbahn geführt. Bis 2008 war die 201 noch als Hauptbahn geführt.

Bei Störungen könnt ihr bestimmte Züge über Putim (Mit Kopf machen) umleiten, wenn es die Kapazitäten hergeben.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • R11 Brno - Jihlava - Ceske Budejovice - Plzen
  • R26 Praha - Beroun - Pisek - Ceske Budejovice
  • Sp Strakonice - Putim - Pisek - Tabor
  • Os Strakonice - Razice - Protivin - Divcice - Ceske Budejovice
  • Os Protivin - Pisek - Mirovice - Breznice
  • Os Pisek - Cervena nad Vltavou - Milevsko - Tabor
  • Einzelzüge Os Strakonice - Blatna - Breznice - Pribram - Zdice - Beroun


Informationen und Besonderheiten zum Stellwerk und Betriebsablauf:
  • In Razice habt ihr nebst einem Anschluss des Infrastrukturbetreibers SZDC, dem Recycler SH-EKO noch eine Halle für einen Turmtriebwagen (OTV).
  • Der Bahnhof Protivin beherbergt ein Depo der CD (DKV Plzen, PP Protivin), die Firma OM Protivin (Herstellung von Getrieben, Differenzialen und Zahnrädern) sowie das Sägewerk der Wotan Forest a.s..
  • Der zweite Teil des Bahnsteiges 5 in Protivin ist gesperrt und wird nicht mehr befahren. Achtet in Gleis 5 auf die Weiche, da es dort kein Sperrsignal gibt.
  • In Herman halten die Züge jeweils am Bahnsteig hinter dem Bahnübergang, damit dieser den Straßenverkehr wieder freigibt.
  • In Pisek zweigen die Strecken 200 und 201 voneinander ab. Von Putim kommend teilen sie sich das Gleis.
  • Die Teplarna Pisek ist ein Kraftwerk für Fernwärme.
  • Achtet in Pisek unbedingt darauf, dass bei Zügen, die aus Tabor oder Breznice auf Gleis 2, 4 und 6 einfahren, dass Sperrsignal wieder auf Halt gestellt wird!
  • Die Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer unter dem entsprechenden Gleis.
  • Rote Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab, die nicht verbaut worden sind.



Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 2 2 2,07 3,01 2,54 2,07 3,01 2,54 1|2 0|0 3|2
717
Plassdorf
Schwierigkeitsgrad
2,93
Unterhaltungsfaktor
2,97
mit Verspätungen fordernd durch Kurve und Mönckeberger Kreuz und dreigleisige Strecke
 (>90 min, 2020)
schönes volles Stw, Beschreibung ist veraltet, Streckengeschwindigkeiten wären interessant
 (>90 min, 2020)
Passt unbedingt auf die S-Bahnen zwischen Plassdorf und Kleinschneen auf
 (30-90 min, 2020)
empfehlenswert mit Nachbarn zu spielen, da viele Verbindungen vorhanden
 (30-90 min, 2019)
Wenn kein Zug pünktlich ist die Hölle
 (30-90 min, 2019)
Geiler Verkehr im schweren winter. Nur zu empfehlen!!!
 (>90 min, 2018)
Sehr spannend, danke! Die eingleisigen S-Bahn-Abschnitte sind allerdings bisschen zu viel...
 (>90 min, 2017)
zu langsame simulation ! zuügemüüsen schneller fahren ,Stau !
 (30-90 min, 2016)
Hat einige Engpässe - aufpassen!
 (30-90 min, 2015)
Viel Verkehr, vorallem bei Verspätungen sehr interessant. Nur zu empfehlen
 (<30 min, 2014)
bei planverkehr extrem einfach, bei verspätungen sehr anspruchsvoll
 (30-90 min, 2014)
richtig viel zu tun. aber nicht zu stressig. Da passt alles
 (30-90 min, 2014)
zugfolge zu dicht. zu groß.
 (<15 min, 2014)
Super Stellwerk, bei schwerem Winder wirds kompliziert, da kaum Parkmöglichkeiten für Güterzüge.
 (30-90 min, 2013)
Herzlich willkommen

im Stellwerk Plassdorf. Ihr steuert hier mehrere Strecken welche sich in alle 4 Himmelsrichtungen ausdehnen. Die beiden Strecken treffen zusammen und bilden ein großes Kreuz wo größere Geschwindigkeiten gefahren werden können.

Im Kreuz ändern viele Züge die Himmelsrichtung wodurch eine höhere Aufmerksamkeit geboten ist.

Die S-Bahnlinie 7 aus Kremmerberg endet hier in Plassdorf und die Linie 4 endet in Schöneberger See.
Die S 45 geht weiter nach Schöneberger Strand und die S3 verläuft von PLassdorf nach Mühlberg.

Hier herrscht reger Zugverkehr. Also immer gut aufpassen, wo die Züge sind.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß.
0 4 4 2,93 2,97 2,95 2,93 2,97 2,95 1|2 0|0 0|0
718
Plasy (Plaß)
Schwierigkeitsgrad
1,84
Unterhaltungsfaktor
3,20
Emfpehlenswert für gemütliches Spielen nebenbei.
 (30-90 min, 2022)
viel zu rangieren, bei Verspätungen spannend
 (<30 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Plasy (dt. Plaß) !

In diesem Stellwerk steuert ihr etwa 50 Kilometer der Strecke 160, einer eingleisigen Hauptbahn zwischen Plzen und Zatec.

Die Strecke hat keine hohe Verkehrliche Bedeutung. Sie führt durch die typische Tschechische Wald- und Wiesenlandschaft.
Verkehrende Züge kann man hier definitiv als "Heckeneilzüge" betiteln.
Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 85 km/h (Bei Güterzügen teils deutlich geringer, etwa 40 km/h) werden viele kleine Kreisstädte und Dörfer bedient.

Trotz der eher ruhigen Gegend sind einige Anschlüsse vorhanden, gerade in der Nähe von Pilsen siedelt sich immer mehr Industrie an. Alte Anschlüsse (Vleckas) werden wiederbelebt.

Folgende Strecken führen durch dieses Stellwerk:
  • Strecke 160 Plzen hl.n. - Plasy - Blatno u Jesenice - Zatec (-Chomutov)
  • Strecke 162 Rakovnik - Kralovice u Rakovnika (- Mladotice)

Die Strecke 162 ist ein kleines Trauerspiel. Sie befindet sich in einem "dauerhaften Baustellenregime".
Die Strecke ist etwa 39 Kilometer lang, wobei nur noch 27 Kilometer befahrbar sind.
Der Abschnitt ab Kralovice bis Mladotice ist seit dem Jahre 1997 nicht mehr in Betrieb, die Gleise sind zum Großteil geklaut. Jedoch sind nach den Plänen des Infrastrukturbetreibers SZDC die Bahnhöfe weiterhin miteinander verbunden und die Kommunikation zwischen diesen ist funktionstüchtig.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • P4 Plzen hl.n. - Tremosna u Plzne - Plasy - Mladotice (- Zihle)
  • R25 Plzen hl.n. - Plasy - Blatno u Jesenice - Zatec - Chomutov - Most

Informationen und Besonderheit zum Stellwerk:
  • In Tremosna u Plzne habt ihr einige Anschlüsse zu bedienen: Das Tanklager Cepro, die Skoda JS a.s. (Herstellung von Komponenten für Kernkraftwerke) sowie die Zarohmoty spol s.r.o. (Hersteller von geformten, feuerfesten Materialien)
  • Im Bahnhof Horni Briza haben wir die Lasselsberger s.r.o., einen Dachpfannenhersteller. Dieses Unternehmen ist im Bereich der Mittelböhmischen Dieselstrecken oft vertreten.
  • Auch Kaznejov hat einiges zu bieten. Nebst einem Getreidelager der Agro ZZN und dem Unternehmen Agaricus a.s. gibts hinter der Stadt einen riesigen Kaolinabbau. Diesen betreibt die LB Minerals a.s..
  • In Mladotice wird am Ladeplatz viel Gleisschotter verladen. Des Weiteren hat der Infrastrukturbetreiber SZDC dort einen kleinen Schuppen, wo ein "MUV" untergestellt ist. Diesen Schuppen nennt man in Tschechien "Remiza".
  • Wie bereits weiter oben erwähnt, ist die Strecke 162 Richtung Rakovnik nicht mehr befahrbar, und das seit über zwei Jahrzehnten.
  • Im Bahnhof Zihle habt ihr nebst großzügigen Verlademöglichkeiten noch das Gleis 5, ein Überbleibsel des Vlecka 3282, welche seit 2010 stillgelegt ist.
  • Teilweise sind nicht alle Nebengleise oder Anschlüsse verbaut. Das liegt daran, dass diese nicht mehr in Betrieb oder nicht mehr befahren sind und uns unnötig Platz wegnehmen.
  • Es stehen in so gut wie allen Bahnhöfen Laderampen, Ladegleise oder Verladeplätze zur Verfügung.
  • Rote Punkte im Gleis bilden nicht eingebaute Bahnübergänge nach.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer unter dem entsprechen Gleis.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 2 3 1,84 3,20 2,52 1,84 3,20 2,52 1|2 1|0 3|2
719
Plattling
Schwierigkeitsgrad
1,70
Unterhaltungsfaktor
2,98
ziemlich langweilig und veraltet
 (30-90 min, 2021)
Sehr gut für eine entspannte Runde.
 (>90 min, 2021)
viel Gleise, wenig Verkehr, ziemlich unübersichtlich.
 (30-90 min, 2021)
Sehr gut für Anfänger
 (30-90 min, 2020)
Einsteiger STW. Bisweilen ganz unterhaltsam.
 (30-90 min, 2020)
Für Anfänger sehr geeignet, leichtes Stw mit Rangiertätigkeiten
 (>90 min, 2020)
Was fürn Zeitvertreib während des Fernsehens oder so...
 (<30 min, 2019)
Ganz OK, aber besser mit Nachbarn
 (30-90 min, 2019)
Bei grossen Verspätungen interessant entsprechend zu disponieren das der P-Verkehr schlank fährt.
 (30-90 min, 2018)
Viel zu wenig Verkehr
 (<15 min, 2018)
Unterhalts wenn mehrere spielen
 (>90 min, 2018)
Sehr schön, auch bisschen Rangierarbeit und kurze Verschnaufpausen.
 (30-90 min, 2018)
Spielt sich Angenehm,auf meinen ehemaligen Bahnhof
 (>90 min, 2017)
Übersichtlicher Verkehr, leider extrem wenig Ausweichmöglichkeiten. Gut f. Anf. u. leicht Fortgesch.
 (>90 min, 2016)
Plattling liegt an der Strecke Regensburg - Passau.

Hier zweigt eine eingleisige Hauptbahn nach Landshut, sowie die Bayerwaldbahn in den Bayerischen Wald ab, welche hier bis Deggendorf enthalten ist.

Die Gleise 5 und 6 besitzen aus Richtung Osten (rechts) ein Zwischensignal - Züge halten dann Gleis 51 bzw. 61. Dies dient zum Verstärken von Zugteilen. Beim Vorziehen in den westlichen Bereich ist an den Zwischensignalen Sh1 zu geben. Bei Einfahrten bis in den westlichen Bereich zeigt das Signal dann normalerweise Kennlicht.

Plattling dient auch als Staureserve für den Güterverkehr Richtung Österreich, von Gleis 13 und 14 müssen dann allerdings die Züge vor Weiterfahrt nach Gleis 10-12 umgesetzt werden.
0 3 3 1,70 2,98 2,34 1,70 2,98 2,34 1|2 0|0 1|1
720
Plauen Vogtl. oberer Bf
Schwierigkeitsgrad
1,95
Unterhaltungsfaktor
3,02
Mit mehr Zugnummerndisplays wäre es kein Ratespiel mehr. Sonst recht interessant. FCKW
 (>90 min, 2019)
Für mich als Anfänger doch recht komplex.
 (>90 min, 2019)
Super stellwerk, wenn keine Verspätung.
 (30-90 min, 2018)
Langweilig heute hier.
 (<15 min, 2018)
mehr stitz wäre super
 (>90 min, 2016)
So mittelgrosse Bf wie Plauen gefallen mir sehr, reger Verkehr, immer etwas zum rangieren.
 (30-90 min, 2016)
Tolles Stellwerk!
 (<30 min, 2014)
nach 86 min total durcheinander gekommen , Nächster Versuch kommt
 (2011)
sieht einfach aus, ist es aber nicht ! Ansonsten echt coole Simu, Respekt !
 (2011)
Das Stellwerk steuert den Abschnitt der Sächsisch-Bayrischen Eisenbahn (KBS 530) von Herlasgrün bis Mehltheuer. Zwischen allen drei Richtungen (nach Norden Richtung Leipzig und Gera, nach Osten Richtung Zwickau, Chemnitz und Dresden) und nach Süden Richtung Hof und Nürnberg) gibt es Regionalzugverbindungen.

Nicht durcheinander bringen lassen, diese Anlage wird von rechts oben nach links unten gesteuert.

Bei Linksfahrbetrieb von Herlasgrün oder Mehltheuer nach Plauen in beiden Richtungen die richtigen Bahnhofsgleise in Plauen benutzen, da man sonst weiter links fahren muß.

Die Überleitstelle in Jocketa ist frei erfunden und soll die Situation beim Linksfahren entschärfen.

Zusätzlich ist ein heute nicht mehr vorhandener Abzweig eingebaut. Dieser wird für den Güterverkehr genutzt, der aus Richtung Weischlitz kommend nach Schönberg fährt.
Sachsen (D)
0 5 5 1,95 3,02 2,48 1,95 3,02 2,48 1|2 0|0 0|0
721
Plochingen
25m
Schwierigkeitsgrad
2,35
Unterhaltungsfaktor
3,03
Hat alles gepasst Spaß war da gewesen mega super danke schön
 (>90 min, 2022)
BÜ Tastenbedienung könnte noch weniger werden.
 (30-90 min, 2021)
Tolles Stellwerk wird nie Langweilig und fordert nicht zu sehr!
 (30-90 min, 2021)
Augenkrebs.....die Anlage schreit nach einer Kernsanierung
 (30-90 min, 2021)
Mit Störung sehr Unterhaltsam
 (>90 min, 2020)
vor allem bei eingleisiger Sperrung TP-TWD richtig anstrengend
 (>90 min, 2020)
..Viel Vekehr.. nichts für Anfänger..
 (>90 min, 2020)
..super Stellwerk.. Danke..
 (>90 min, 2019)
super stw. Bei Bauarbeiten mit Eingleisigkeit muss man einige Erfahrung mitbringen!
 (30-90 min, 2018)
..super viel Verkehr .. mit eingeschränkter Kapazität (Eingleisige Strecke)..
 (>90 min, 2018)
Geiler Spieleabend!
 (>90 min, 2017)
Eine gute Abwechslung aller Zuggattungen und durch die Sperrung nochmal eine kliffelige Aufgabe.
 (>90 min, 2017)
leider ohne vsig, sonst super
 (30-90 min, 2017)
Nettes Stellwerk, mit hohem Spaßfaktor. Echter Kollege in Esslingen bietet Raum für spontane Aktione
 (>90 min, 2017)
Willkommen im Stellwerk Plochingen.

Ihr steuert den Verkehr auf diesem Teilabschnitt der Filstalbahn von Stuttgart nach Ulm. Hier zweigt die Neckar-Alb-Bahn nach Reutlingen und Tübingen ab, die ihr bis Oberboihingen steuert. In Wendlingen zweigt von der Neckar-Alb-Bahn noch die Teckbahn nach Oberlenningen ab, die bis Kirchheim unter Teck im Stellwerk abgebildet wird.
Auf der Filstalbahn ist von der Stuttgarter S-Bahn-Linie 1, die in Kirchheim (Teck) endet bis hin zum ICE alles zu finden. Die Neckar-Alb-Bahn und die Teckbahn sind hingegen Strecken mit reinem Nah- und Güterverkehr.
Darüber hinaus befindet sich in Plochingen das Betriebswerk der Stuttgarter S-Bahn.

Farbmarkierungen:
Die S-Bahn-Gleise sind grün hinterlegt und Abstell- und Wendeanlagen grau.

Abweichungen von der Realität:
Der Bahnhof Plochingen wurde im Bereich des BWs und des Güterbahnhofs etwas vereinfacht.

Bitte beachten:
Das Betriebswerk ist nur über die Gleise 9 und 10 erreichbar, ggf. müssen die Züge einmal über TP W umsetzen.
In Kirchheim ist Gleis 2 nicht vom Bahnsteig von Gleis 3 zugänglich.
0 3 3 2,35 3,03 2,69 2,35 3,03 2,69 1|2 0|0 1|4
722
Plzen hl.n. (Pilsen Hbf)
31m
Schwierigkeitsgrad
3,07
Unterhaltungsfaktor
3,34
Das beste Stw in Tschechien, macht einfach immer Spass!
 (>90 min, 2022)
Spannendes Zentrum! Danke!
 (>90 min, 2022)
unübersichtliche Gleisnummerierung; viele Lokwechsel, sehr interessant und herausfordernd
 (>90 min, 2022)
Moderater Verkehr, sehr viele Lokwechsel /-umsetzungen, --> ständig klemmt's irgendwo
 (>90 min, 2021)
Richtig, nichts fur Anfanger
 (30-90 min, 2021)
Immer wieder schönes Stellwerk. Viele Lokwechsel, Rangierverkehr, ... Nichts für Anfänger!
 (>90 min, 2021)
die FZ der Tfz ist a Wahnsinn
 (>90 min, 2021)
die FZ der Tfz ist a Wahnsinn
 (30-90 min, 2021)
Das Stellwerk ist angenehm komplex und abwechslungsreich, ohne anstrengend oder eintönig zu sein.
 (30-90 min, 2021)
Sehr schwer aber super!
 (>90 min, 2021)
Leider vollgepumpt mit fingierten Zügen (alex doppelt, diverse Mn) sehr schade
 (<30 min, 2021)
Bisschen breit geraten das Stellwerk, viel scrollen und scrollen
 (<30 min, 2021)
Tolles Stw. Regelmässig Lokwechsel bei P-Zügen. Die Lokfahrten vom Depot queren das ganze Gleisfeld!
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Plzen hl.n. (dt. Pilsen Hbf) !

Hier steuert ihr den westlichen Knoten des tschechischen Bahnverkehres. Der Bahnhof befindet sich seit 1862 in Betrieb und war damals ein Teil der tschechischen Westbahn Prag-Pilsen. Auch trotz dessen, dass das Bahnhofsgebäude, welches 1907 gebaut wurde, während des zweiten Weltkrieges stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, erstrahlt es nach einer jahrelangen Sanierung in neuem Glanz. Der Personenbahnhof ist als "Inselbahnhof" konzipiert. Das bedeutet, dass die Gleise rechts und links neben dem Empfangsgebäude vorbeiführen. Diese sind in diesem Fall höher gelegen als der Eingang und die P+R Ebene. Das Gebäude samt der Dächer der Bahnsteige steht seit dem Jahr 2000 unter Denkmalschutz und zählt als nationales Kulturgut

Nebst vielen Bus- und Straßenbahnlinien vom Bahnhofsvorplatz habt ihr im Stellwerk folgende Strecken zu steuern:
  • Strecke 160 Plzen - Plasy - Mladotice - Zatec
  • Strecke 170 (Praha-) Beroun - Zdice - Rokycany - Plzen - Prestice - Klatovy
  • Strecke 178 Plzen - Stribro - Marianske Lazne - Cheb
  • Strecke 180 Plzen - Nyrany - Stod - Domazlice - Furth im Wald
  • Strecke 190 Plzen - Nepomuk - Horazdovice - Strakonice (-Ceske Budejovice)

Durch die vielen Strecken und das hohe Zug- und Rangieraufkommen ist dieses Stellwerk nicht für Anfänger geeignet! Bis zur Takterhöhung des Alex "München-Prag" war Pilsen an das europäische EuroCity-Netz angeschlossen, da die zwei tschechischen Umläufe mit Speisewagen alle Kriterien für einen EC erfüllt haben und eben als solche ab Furth im Wald geführt wurden. Diese Zeit ist aber leider schon vorbei. Auch der Anschluss an das Netz der Nachtreisezüge ist seit dem Untergang des legendären R440/441 "Excelsior" Cheb-Kosice verloren gegangen. Es bleibt zu hoffen, dass die Hauptstadt des Bieres bald einen würdigen Fernverkehrsanschluss bekommt.

Bis dato könnt ihr ab Pilsen folgende Linien als Fahrgast nutzen:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • P1 jih Horazdovice predmesti - Plzen - Pnovany
  • P1 zapad Plzen hl.n. - Svojsin - Marianske Lazne
  • P2 Klatovy - Plzen - Rokycany - Horovice (Ab dort als S70 nach Beroun)
  • P3 Plzen - Stod - Domazlice mesto
  • P4 Plzen - Plasy - Zihle
  • P13 Plzen - Pnovany - Bezdruzice
  • P22 Plzen - Ejpovice - Radnice
  • Sowie in den Hauptverkehrszeiten auch Os / Sp in abweichenden Relationen (Durchgebundene Linien)
  • Ex6 Praha - Plzen - Frantiskovy Lazne - Cheb/Deutschland
  • R11 Brno - Jihalava - Ceske Budejovice - Plzen
  • R16 Praha - Plzen - Klatovy - Zelezna Ruda-Alzbetin
  • R25 Plzen - Zatec - Chomutov - Most

Anbei noch die Besonderheiten dieses Stellwerkes bzw. nützliche Infos:
  • Weiß hinterlegt habt ihr den Bereich des Güterbahnhofes (ser. nad.) sowie des Depos der Ceske Drahy.
  • Das orange hinterlegte Gleis 931 ist euer durchgehendes Hauptgleis des Güterbahnhofes. Über dieses sind die Züge von/nach Plasy abzuwickeln.
  • Grün hinterlegt ist die Einfahrt der Strecke 170 aus Richtung Rokycany (Prag). Beachtet, dass ihr von dort nur Fahrstraßen direkt an den Bahnsteig stellen könnt. Bei viel Verkehr oder Störungen bitte die Möglichkeit über die orangene Strecke (Gleis 6a) verwenden.
  • Rot markiert sind hier, wie in jedem Stellwerk, die Displays der Einfahrten aus den Nachbarstellwerken.
  • Platztechnisch sind die Displays teilweise an den Gleisen angebracht. Ist dies der Fall, befindet sich das entsprechende Display immer [u]unter[/u] dem Gleis.
  • Die Gleise sind soweit alle überspannt. Ihr könnt also jegliche Fahrwege voll ausnutzen
  • Über Gleis 922 besteht die Möglichkeit Drehfahrten innerhalb des Bahnhofes durchzuführen.
  • Von Gleis 0 sind nur direkte Zugfahrstraßen nach Gleis 1b möglich. Bei Leerfahrten dies bitte beachten!
  • Es finden einige Lokwechsel statt. Bei Verspätungen schaut bitte in den Fahrplan und plant euch diese Manöver vorab ein.
  • An den Ein- und Ausfahrten sind zur besseren Orientierung Schilder abgebracht, in welche Richtung die Strecke führt.
  • Wer zum Bier möchte, nutzt den Anschluss "Plzensky prazdroj". Dort geht es in das weitläufige Brauereigelände.
  • Die Gleise "vytazna" sind Ausziehgleise.
  • Auch ein Ablaufberg hat der Güterbahnhof von Pilsen. Da dort aber mittlerweile nicht mehr viel los ist, habt ihr hier nur die Einfahrten "HRB 417-423 / HRB 425-455" und die Ausfahrten HRB 1 Und HRB".
  • DKV ist hier das Depo kolejovich vozidel - zu deutsch der Betriebshof der Ceske drahy.
  • Zum Waschen befahrt ihr den Anschluss "Mycka". Dort findet ihr eine Waschstraße.
  • Im Mittelfeld findet ihr Wagenabstellungen, da einige Züge verstärkt und geschwächt werden.
  • Auch wegen Skoda ist Pilsen bekannt. Bei Plzen-Koterov habt ihr ein altes Bahnareal, in Plzen-Jizdni Predmesti dann ein großes, aktives Areal mit vielen Fertigungsbereichen.
  • Für die Diesel- und Ellokabstellung stehen euch die Anschlüsse Rangierlok, E-Abstellung, 29a und E27a bereit.
  • Wendegleise sind mit -W - benannt.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 6 6 3,07 3,34 3,21 3,07 3,34 3,21 1|2 1|0 3|2
723
Plzen-Koterov
Schwierigkeitsgrad
2,05
Unterhaltungsfaktor
2,63
leider ist hier nichts los... Das Stellwerk wirkt aber sehr realistisch.
 (30-90 min, 2022)
Im Sommer zu leicht. Wenig Zugverkehr.
 (30-90 min, 2021)
Leichtes Stw, gut für Anfänger, überschaubarer Zugsverkehr.
 (>90 min, 2021)
Stellwerksbeschreibung:

Herzlich willkommen im Stellwerk Plzen-Koterov!

Ihr steuert hier einen Teil der Strecke 191 Plzen hl.n. - Strakonice sowie einen Teilabschnitt der Strecke 175 Rokycany - Nezvestice.

Im Jahre 1868 wurde der Betrieb auf dieser Strecke feierlich eröffnet. Seit 1962 führt die Oberleitung bis Blovice, ab 1963 bis Horazdovice.
Das Stellwerk Plzen-Kotertov umfasst im Bereich der Strecke 191 etwa 25km, die ihr hier steuert und überwacht.

Bis zum Jahre 2028 soll die Strecke komplett zweigleisig ausgebaut sein und zwischen den Bahnhöfen eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h erreicht werden.
In der Gegenwart habt ihr jedoch, vor allem bei Verspätungen gut zu disponieren. Sprecht euch auf jeden Fall mit den Nachbarstellwerken ab.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • P1 jih Pnovany - Nepomuk - Horazdovice predmesti
  • P21 Rokycany - Prikosice - Nezvestice
  • R11 Brno - Jihlava - Ceske Budejovice - Plzen

Besonderheiten und Infos zum Stellwerk:
  • Im Bahnhof Plzen-Koterov gibt es nebst einem Güterbahnhof, dem OSPD, noch ein Unternehmen welches Metallabfälle recycelt, die PH-Kovo.
  • Das Gleis "vytazna" in Koterov ist nach dem Bahnübergang nicht mehr befahrbar.
  • In Stary Plzenec hat die Bauzugfirma "TSS Cargo" ein größeres Gleisareal für ihre Fahrzeuge.
  • Der Bahnhof Nezvestice ist für euch der Ausgangspunkt zur Strecke 175. Es verkehren Schienenbusse nach Rokycany.
  • Der Bahnhof Lipnice wurde aufgelöst, jedoch ist noch das Ausweichgleis vorhanden.
  • Achtet in Blovice darauf, dass das Gleis 2 nur aus Richtung Nepomuk angefahren wird, da es kein Signal für die Weiche zur ProMinent gibt.
  • Die Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rote Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab, die nicht verbaut worden sind.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 2,05 2,63 2,34 2,05 2,63 2,34 1|2 1|0 3|2
724
Pnovany (Piwana)
1h
Schwierigkeitsgrad
Unterhaltungsfaktor
Herzlich willkommen im Stellwerk Pnovany (dt. Piwana) !

In diesem Stellwerk steuert ihr ein Teil der Korridorstrecke 178 Plzen hl.n. - Pnovany - Marianske Lazne - Cheb sowie die Nebenbahn 177 Pnovany - Bezdruzice.

Die Hauptstrecke wurde in den letzten Jahren grundlegend modernisiert, dadurch fahren wir hier bis zu 140 km/h. Auch sind einige neue Blockstellen dazu gekommen.
Ab Pnovany ist die Strecke eingleisig. Achtet bei Verspätungen auf die Zugfolge und dass Personenzüge flüssig durchlaufen können, da es sonst in Plzen zu Konflikten kommen kann.
Ihr habt hier viele Bahnhöfe mit ausreichend Kapazität zur Verfügung. Zusätzlich sind einige Anschlüsse zu bedienen.
In Plzen-Krimice ist ein Schrotthändler ansässig, welcher regelmäßig durch CD-Cargo neue Es-Wagen angeliefert bekommt.
Ladeplätze stehen euch in Stribro und Pnovany zur Verfügung, in Kozolupy und Stribro ist der Infrastrukturbetreiber SZDC vertreten.

Die kleine Nebenbahn mit der Streckennummer 177 ist jedoch viel interessanter. Direkt hinter dem Bahnhof Pnovany führt die Strecke über eine große Brücke, die ebenfalls in den letzten Jahren grundsaniert wurde.
Es handelt sich um eine typische tschechische Wiesenbahn. Die Höchstgeschwindigkeit liegt hier bei 60 km/h.
In Trpisty wird der Agrarhändler Primagra a.s. bedient. Hier ist zu beachten, dass die Züge, die nach Gleis 2 (oder umgekehrt) umsetzen sollen, per Befehl auf die Strecke nach Pnovany geschickt werden müssen. Unterhalb der Gravur ändern diese dann die Fahrtrichtung. Weiter in das neue Gleis ebenfalls per Befehl. Dieser Umstand spiegelt in etwa den vereinfachten Zugleitbetrieb nach Vorschrift D3 wieder, welcher auf der Strecke herrscht.
In Cebiv und Kokasice haben wir nicht alle Gleise verbaut. Dies hat zum einen Platzgründe, zum anderen werden diese Gleise nicht mehr verwendet.
In Bezdruzice angekommen, könnt ihr als Personenzug nur noch Gleis 1 anfahren. Gleis 2 soll für Güterzüge oder Leerfahrten verwendet werden. In Bezdruzice ist ein kleines Eisenbahnmuseum ansässig, welches regelmäßig Sonderfahrten anbietet.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • P1 jih Horazdovice predmesti - Plzen - Pnovany
  • P1 zapad Plzen hl.n. - Svojsin - Marianske Lazne
  • P13 Plzen - Pnovany - Bezdruzice
  • P22 Plzen - Ejpovice - Radnice
  • Sowie in den Hauptverkehrszeiten auch Os / Sp in abweichenden Relationen (Durchgebundene Linien)
  • Ex6 Praha - Plzen - Frantiskovy Lazne - Cheb/Deutschland

Anbei noch die Besonderheiten dieses Stellwerkes bzw. nützliche Infos:
  • Bei Verspätungen könnt ihr auch den Gleiswechselbetrieb nutzen. Achtet aber auf die Fahrzeiten und die Trassenauslastung.
  • Achtet unbedingt in Trpisty auf Hinweise zum Umsetzen von Zügen!
  • Rote Punkte im Gleis bilden nicht eingebaute Bahnübergänge nach.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer unter dem entsprechen Gleis.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 1 1 1|2 1|0 3|2
725
Poggio Rusco
Schwierigkeitsgrad
1,78
Unterhaltungsfaktor
2,60
95 % Automatik gradeaus durch.
 (>90 min, 2017)
Etwas wenig los - noch dazu auf einer zweigleisigen Strecke, aber sehr schön gemacht!
 (30-90 min, 2017)
Herzlich willkommen im Stellwerk Poggio Rusco.

Das Stellwerk umfasst die zweigleisige Hauptstrecke Bologna-Verona zwischen Poggio Rusco und Bologna Ovest.

In Poggio Rusco kreuzt die Hauptstrecke die eingleisige Nebenstrecke Ferrara-Suzzara, die von der Ferrovie Emilia-Romagna (FER) betrieben wird.

In dem Stellwerk verkehren alle Zuggattungen, jedoch nur wenig ES-Züge.
Achtet auf die Überholungen der Güterzüge.

Das Team Italien wünscht Euch viel Spaß
0 1 1 1,78 2,60 2,19 1,78 2,60 2,19 1|2 0|0 0|0
726
Portsmouth Harbour
Schwierigkeitsgrad
2,31
Unterhaltungsfaktor
3,09
might be demanding in case of failures and during delay situations
 (>90 min, 2022)
sehr cool
 (30-90 min, 2021)
Mit Störungen fordernd, kaum Ausweichmöglichkeiten
 (>90 min, 2021)
Nett, schon ganz gut was los. Trotz der langs Geschwindigkeit
 (30-90 min, 2021)
Lange Strecken mit Auto FS und einige Schlüsselstellen zum Überwachen. Nettes Stw.
 (30-90 min, 2021)
Anderer Stellwerkstyp in der Region. Sehr angenehm, nicht so stressig
 (30-90 min, 2021)
----- English version below -----



Willkommen in Portsmouth!
Dieses Stellwerk beinhaltet die folgenden Strecken:
  • Portsmouth Direct Line - Portsmouth Harbour nach Liphook (nach Haslemere und Guildford in Richtung Woking)
  • West Coastway Line - Netley (von Sholing und Southampton) nach Emsworth (nach Southbourne und Chichester in Richtung Brighton)
  • Eastleigh-Fareham Line - Eastleigh (zweigt von der South Western Main Line ab) nach Fareham (schließt an die West Coastway Line an)

Es gibt zwei Einfahrten von Southampton, einen von Guildford und einen von Chichester.
Nicht alle Züge fahren bis Portsmouth Harbour, einige enden bereits in Portsmouth & Southsea. Wiederum andere fahren meiden Portsmouth gänzlich.
Am Dreieck Portcreek/Farlington/Cosham Junctions fahren die Züge von Portsmouth entweder westlich nach Fareham, oder östlich nach Havant.
In Fareham verzweigt die Strecke nach Southampton über Sholing und in Richtung London Waterloo via Eastleigh (beide Ausfahrten Stw. Southampton).
Bei Havant zweigt die West Coastway Line nach Brighton in Richtung Osten von der Portsmouth Direct Line ab.

Hier findet hauptsächlich Personenverkehr statt, obwohl es einen Güterzug pro Tag von Eastleigh zum Fareham ARC Sidings und drei Durchgangszüge gibt. In Fareham ARC muss die Lok die Enden tauschen, um die Wagen zum Be- und Entladen ins Abstellgleis zu rangieren. Einige Stunden später wird sie dann durch eine andere Lok ersetzt, um die Fahrt zurück nach Eastleigh fortzusetzen.

Es gibt einige Leerfahrten zu und von den Depots in Fratton und Portsmouth & Southsea, die pünktlich an ihren jeweiligen Bahnsteigen sein müssen, um in Betrieb zu gehen oder Anschluss an einen ankommenden Zug zu finden. Achtet auf die bereits im Einsatz befindlichen Züge!

In Portsmouth Harbour und Portsmouth & Southsea ist es manchmal nötig, wenn ein Zug bereits am Bahnsteig steht, mittels Rangiersignal (graue Taste) einen weiteren Zug an den Bahnsteig zu bringem.

Bei vielen Zügen ist eine Zeitreserve in den Plan integriert - diese ist besonders nützlich, wenn sich Züge kreuzen - nutzt sie sinnvoll.

Auf Bahnübergänge wurde verzichtet.

Viel Spaß!
__________________________________________________________________________________

Welcome to Portsmouth!
This Signal Box is made up of the routes:
  • Portsmouth Direct Line – Portsmouth Harbour to Liphook (onto Haslemere and Guildford towards Woking)
  • West Coastway Line – Netley (from Sholing and Southampton) to Emsworth (onto Southbourne and Chichester towards Brighton)
  • Eastleigh-Fareham Line – Eastleigh (branches off from the South Western Main Line) to Fareham (joins the West Coastway Line)
There are two entry points from Southampton, one from Guildford and one from Chichester. Not all trains go to Portsmouth Harbour, some end at Portsmouth & Southsea and others pass through the area without veering off to Portsmouth. At the triangle of Portcreek/Farlington/Cosham Junctions the trains from Portsmouth go either West to Fareham where they branch off in two directions both ending up at Southampton or East to Havant where they branch off towards Guildford or Chichester.
Here you'll find mainly passenger services, although there is one freight train per day from Eastleigh to the Fareham ARC Sidings and three through trains. At Fareham ARC, the engine has to swap ends to shunt the carriages into the siding to load/unload, and then is replaced by another engine to continue its journey a few hours later back towards Eastleigh.

There are some empty stock movements to and from the Depots at Fratton and Portsmouth & Southsea, which need to be at their respective platforms on time to enter service or connect to an arriving train. Watch out for the trains already in service!

In Portsmouth Harbour and in Portsmouth & Southsea, when a train is already occupying the platform, coupling is possible using the Shunt signal (grey button) to get the second train onto the platform too.

Many services have time reserve incorporated into the plan – this is especially useful where trains may cross – use it wisely.

Level crossings are not represented.

Have fun!

Portmouth Harbour

Southern
  • 1tph to Brighton
Great Western
  • 1tph to Cardiff Central via Temple Meads and Southampton Central
South Western
  • 2tph to London Waterloo direct
  • 1tph to London Waterloo via Fareham and Eastleigh
  • 1tph to Southampton Central

Portmouth & Southsea

Southern
  • 1 tph to London Victoria via Horsham
  • 1 tph to Littlehampton
  • 1 tph to Brighton
  • 2 tph to Portsmouth Harbour
Great Western
  • 1 tph to Cardiff Central via Bristol Temple Meads
South Western
  • 3 tph to London Waterloo via Guildford (2 fast, 1 stopping)
  • 1 tph to London Waterloo via Basingstoke
  • 3 tph to Portsmouth Harbour
  • 1 tph to Southampton Central

Fareham

Southern
  • 1tph to London Victoria
  • 1tph to Brighton
  • 2tph to Southampton Central
Great Western
  • 1tph to Portsmouth Harbour
  • 1tph to Cardiff Central
South Western
  • 1tph to London Waterloo via Eastleigh
  • 1tph to Southampton Central
  • 2tph to Portsmouth & Southsea with 1 tph continuing to Portsmouth Harbour
0 3 3 2,31 3,09 2,70 2,31 3,09 2,70 1|2 0|0 0|0
727
Potsdamer Platz
Schwierigkeitsgrad
1,96
Unterhaltungsfaktor
2,95
volle strecke
 (30-90 min, 2022)
Ohne Zuglenkung im Störfall nicht zu schaffen.
 (<30 min, 2022)
Dank "wenigen" Zügen kann man Störungen aufholen (6 Züge(20 Min) möglich in 10 Min) geil;-)
 (30-90 min, 2021)
Nicht nutzen der Gleistrapetze, sowie der Kehranlagen Schöneberg, Anhalter Bahnhof, Nordbahnhof.
 (>90 min, 2020)
Bitte mehr die Kehren nutzen.
 (>90 min, 2020)
Viel los, aber nicht viel Handlungsbedarf. Lucy
 (30-90 min, 2019)
awesome
 (>90 min, 2018)
Nices Stellwerk. Kann ich jedem empfehlen!
 (>90 min, 2018)
Ein Selbstläufer, quasi nichts zu machen
 (30-90 min, 2018)
Ein sehr monotones, aber schönes STW. Bei Stöhrungen abwechslungsreich.
 (>90 min, 2016)
Es gibt sehr viel zu Tun!!!
 (<30 min, 2015)
zu viele züge hinter ein ander ist nicht so toll aber es ist noch erträglich
 (30-90 min, 2015)
Viel Zugverkehr. Fast zu viel...
 (<30 min, 2013)
für Leute die mit viel auf einmal klarkommen empfohlen, AutoFS auch reinmachen
 (30-90 min, 2013)
Im Stellwerk Potsdamer Platz steuert ihr den kompletten Nord-Süd-Tunnel der Berliner S-Bahn und die Wannseebahn bis Botanischer Garten.

Hier verkehren die Linien S1, S2, S25 und S26 zusammen alle 2 bis 5 Minuten. Um die dichte Zugfolge zu bewältigen, gibt es besonders viele Blocksignale. Mit dem eingeschränkten Lichtraumprofil und den besonders engen Kurven von 145m Radius ist die Strecke noch heute eine Besonderheit.

Bereits 1838 wurde die erste preußische Eisenbahn zwischen Berlin und Potsdam eröffnet. 1891 wurde die Strecke viergleisig ausgebaut. Auf den damaligen Vorortgleisen fuhren zunächst Dampfzüge und ab 1933 elektrische S-Bahnen.

Zwischen 1936 und 1939 wurde der Nord-Süd-Tunnel in Betrieb genommen. Von nun gab es eine Verbindung zwischen den Kopfbahnhöfen im Süden (Anhalter Bahnhof/Potsdamer Bahnhof) und im Norden (Stettiner Bahnhof). Von Anfang an verkehrten hier ausschließlich elektrische S-Bahnen mit Stromschiene.

Nachdem der S-Bahn-Verkehr im April 1945 kriegsbedingt eingestellt wurde, wurde im Mai 1945 der Tunnel unter dem Landwehrkanal gesprengt, wodurch der komplette Tunnel und Teile der U-Bahnlinien U2, U5, U6 und U8 geflutet wurden. 1947 waren die meisten Schäden repariert.

Mit dem Mauerbau 1961 wurden die in Ost-Berlin befindlichen Bahnhöfe Potsdamer Platz, Unter den Linden, Oranienburger Straße und Nordbahnhof geschlossen und zugemauert. Die Züge durchfuhren diese "Geisterbahnhöfe" fortan ohne Halt. Im Ost-Berliner Bahnhof Friedrichstraße konnten West-Berliner Fahrgäste umsteigen. Durch mehrere große Streiks und die Übergabe des Betriebs von der DR auf die BVG kam es zeitweise zu eingestelltem Betrieb.

Nach dem Mauerfall 1989 wurden nach und nach bis 1992 alle geschlossenen Bahnhöfe in Betrieb genommen, die letzten Schäden der Flutung repariert und die Strecke saniert.

Nun musst du den aktuellen Verkehr steuern, aber das schaffst du sicher!
0 3 3 1,96 2,95 2,46 1,96 2,95 2,46 1|2 0|0 3|0
728
Praha Masarykovo nad.
Schwierigkeitsgrad
2,31
Unterhaltungsfaktor
3,39
Ein guter Kopfbf für Anfänger!
 (30-90 min, 2022)
leider nichts zum Rangieren...
 (30-90 min, 2022)
Bissl Kopfbahnhof, bissl rangieren, bissl flügeln
 (<30 min, 2021)
Schöner Rangierverkehr bei dem man auch gut Verspätungen rausholen kann
 (30-90 min, 2020)
Grrrrr!
 (>90 min, 2020)
Bombastic! Good job!
 (30-90 min, 2019)
Das ist real!
 (>90 min, 2019)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Masarykovo nadrazi!

In diesem Stellwerk steuert ihr den Abschnitt von Praha-Bubny bzw. Abzw Sluncova bis zum Prager Esko-Bahnhof.

Der Name des Bahnhofes kommt vom Namen des ersten Präsidenten der Tschechoslowakei, Tomas Garrigue Masaryk. Aufgrund seiner Initialien wird der Bahnhof auch oft TGM genannt. Der Bahnhof ist heute der letzte verbliebene Kopfbahnhof der tschechischen Hauptstadt.

Im Stellwerk ist ein hohes Aufkommen an S-Bahnen zu verzeichnen, welche in Prag als "Esko" bezeichnet werden.

Folgende Linien habt ihr in diesem Stellwerk zu steuern:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S1 Praha Masarykovo nadrazi - Cesky Brod - Velim - Kolin
  • S2 Praha Masarykovo nadrazi - Lysa nad Labem - Nymburk - Kolin
  • S3 Praha Masarykovo nadrazi - Neratovice - Vsetaty - Melnik/Mlada Boleslav hl.n.
  • S4/U4 Praha Masarykovo nadrazi - Kralupy - Roudnice - Lovosice - Usti nad Labem hl.n.
  • S5 Praha Masarykovo nadrazi - Hostivice - Kladno-Dubi
  • S22 Praha Masarykovo nadrazi - Lysa - Milovice
  • S34 Praha Masarykovo nadrazi - Praha Cakovice
  • S54 Praha Masarykovo nadrazi - Hostivice - Stredokluky - Slany
  • R24 Praha Masarykovo nadrazi - Kladno - Rakovnik
  • R43 Praha Masarykovo nadrazi - Mlada Boleslav hl.n. - Turnov
  • R44 Praha Masarykovo nadrazi - Kralupy (HVZ)
  • R45 Praha Masarykovo nadrazi - Hostivice - Kladno-Dubi

Im Bahnhof Masarykovo habt ihr zur Abstellung von Zügen außerhalb der HVZ einige Abstellgleise zur Verfügung. Es erfolgen jedoch keine Nachtabstellungen. Über Gleis 94 besteht eine Verbindung von Liben nach Bubny, diese wird jedoch nur noch selten von Güterzügen sowie Leerreisen genutzt.
Einige Bahnsteige in Masarykovo sind mit Zugdeckungssignalen ausgestattet, um zu Beginn der HVZ Züge zu verstärken. Diese sind jedoch nur im Sim existent, in der Realität fährt man als Zugfahrt in das besetzte Gleis.

Am Obvod Sluncova befinden sich Grün markierte Stellen im Gleis. Dort befinden sich Durchfahrts- bzw. Haltepunkte. Einige Züge haben dort einen betrieblichen Halt zur Pufferung oder Überholung. Bitte achtet auf entsprechende Hinweise im Fahrplan, da es schnell passieren kann, dass ihr euch in Stoßzeiten den Abzweig zufahrt.

Der Bahnhof Bubny dient heutzutage nur noch als Abstellbahnhof für Garnituren aus der HVZ. Der Haltepunkt Holesovice zastavka liegt direkt im Einfahrbereich Bubny, beachtet, dass ihr lediglich auf Gleis 1 und 2 Haltepunkte habt, auf 4 würde der Zug durchfahren! Trotzdessen, dass der Hp im Bahnhofsbereich Bubny liegt, liegt er nicht im Bereich der Gleise BY 1 und 2! Diese enden bereits an den Signalen 119 und 133!
Leider hat der Bahnhof Bubny auch eine traurige Vergangenheit. Im Zweiten Weltkrieg wurden von dort aus über 50.000 Juden in die Konzentrationslager gebracht und ermordet. Der Bahnhof ist mittlerweile eine Gedenkstätte und beheimatet ein Mahnmal vor dem Empfangsgebäude.

Displays befinden sich, sofern am Gleis verbaut, über dem Gleis.

Noch ein paar Informationen:
  • Da es teilweise in Masarykovo sehr eng zugeht, kommt es vor, dass ein Zug kurzfristig (bis 30 Sekunden) an einem Signal halten muss.
  • Von Gleis MS 1 bietet sich eine kreuzungsfreie Ausfahrt (wenn gleichzeitig ein Zug auf Gleis MS 2 einfährt) über Gleis 103 an, sofern dort kein R-Zug steht, welcher eine Lokumfahrt durchführt.
  • Für die Lokumsetzungen sucht ihr euch am besten eine Fahrplanlücke, es ist genügend Zeit eingeplant.
  • Nutzt bitte sämtliche Fahrstraßen des Stellwerkes. Wenn Rangierfahrten anstehen, könnt ihr gerne die Züge innerhalb des Stellbereiches auch über das Gegengleis schicken.

Viel Spaß wünscht das Team Tschechien!
0 3 3 2,31 3,39 2,85 2,31 3,39 2,85 1|2 0|0 3|2
729
Praha ONJ (Abstellbf.)
Schwierigkeitsgrad
2,25
Unterhaltungsfaktor
2,97
Sehr schönes STW. Macht Spass und es wird nicht langweilig
 (>90 min, 2022)
Sehr angenehm zu steuern und kontrollierbar! Danke dafür!
 (30-90 min, 2022)
sehr gut für Anfänger zumindest über die Mittagszeit
 (>90 min, 2022)
Angenehmes, welliges Arbeiten.
 (>90 min, 2022)
Very nice STW, might be a bit confusing for begginers.
 (>90 min, 2022)
Über Mittag (Spielzeit) nicht gerade viel los, hoffentlich am Morgen und Abend interessanter.
 (<30 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-ONJ, auch Praha-Jih oder Odstavne nadrazi jih genannt (dt. Prag-Abstellbahnhof Süd) !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen komplexen Bahnhof zur Reinigung, Instandsetzung, Beladung und Abstellung von Personenzügen aus ganz Tschechien.
Die Infrastruktur ist als Anschlussbahn (Vlecka) geführt und ist im Besitz der Ceske Drahy - Der Infrastrukturbetreiber Tschechiens, die SZDC, hat mit dieser Anlage nichts zu tun.

Die Anlage ist seit 1971 in Betrieb und erstreckt sich über die Stadtteile Miche und Zabehlice. Direkt an ihr vorbei führt der Prager Güterring von Praha-Zahradni Mesto nach Praha-Krc.
Auf dem Areal, welches etwa 22,3 Kilometer Gleis beherbergt werden fast alle möglichen, kleineren Arbeiten erledigt.
Der Bahnhof ONJ ist in verschiedene Gleisgruppen und Hallen unterteilt. Eine Auflistung über die Besonderheiten und einige Infos erhaltet ihr weiter unten.

Ihr habt hier genau ein Nachbarstellwerk, nämlich Praha-Vrsovice. Die Übergabe erfolgt über eine der zwei eingleisigen Strecken. Sprecht euch bei Störungen und Verspätungen gut mit Vrsovice ab, welcher Zug wann kommt.

Es verkehren keine Züge mit Fahrgästen durch diesen Bahnhof. Alle Züge sind Leerfahrten.
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien

Informationen und Besonderheiten des Stellwerkes sowie der jeweiligen Gleisgruppen:

Gleise 1-19 "ONJ vjezd"
  • Die sogenannte "Einfahrgruppe ONJ".
  • Ankunft und Abfahrt von Leerfahrten. Auch Zwischenabstellungen außerhalb der HVZ sind möglich.
  • Die Gleise 4, 6, 9 und 11 können doppelt belegt werden.

Gleise 101-110, Halle 518
  • Die Gleise 101-105 sind die sogenannten "Fäkalgleise". Züge werden auf diesen Gleisen im Inneren gereinigt, das Frischwasser aufgefüllt, die WC's entsorgt und das Catering aufgefüllt. Hier stehen vor allem Fernzüge.
  • Gleis 106 dient euch als Durchfahr- oder Rangiergleis.
  • In der Halle 518, welche die Gleise 107-110 beheimatet, werden vor allem die SuperCity-Züge gewartet und gepflegt, Reisezugwagen von Fernzügen mit frischen Fristen versehrt und auch der RailJet oder der ganz neue "InterJet" genießen dort eine Pflege. Es sind insgesamt über 150 Werkstattmitarbeiter rund um die Uhr nur für diese Halle vor Ort.
  • Auch ist dies, nebst dem Werk in Bohumin, der einzige Platz, wo die Garnituren des SuperCity getrennt werden können. Die Endwagen gehen dann meistens ins Depo Praha-Liben zur Frist.

Gleise 51, 52, 201-212, Halle 512
  • Auf den Gleisen 51, 52, 201 und 202 können Garnituren zwischengeparkt oder umgesetzt werden.
  • In den Hallengleisen 203-206 sind vor allem Elektroloks abgestellt oder werden gewartet.
  • Die Hallengleise 207-210 dienen der kleinen Frist, für Reparaturen oder zur Graffitientfernung an S-Bahn Triebwagen der Prager Esko.
  • Aus dem Gleisen 211 und 212 kommen vor allem die Diesel-Rangierloks. Aber auch abgestellte Loks für Fernzüge können von dort auftauchen.
  • Gleis 203a beinhaltet zusätzlich noch eine Drehbank.

Gleise 301-319, 401-461
  • Diese Gruppen dienen vor allem zur Ab- und Bereitstellung von Reisezugwagen.
  • 301-319 sind bei uns nur als Ein-/Ausfahrt eingebaut. Dort wird mehr gestanden wie gefahren. Auch aus Platzgründen fehlt dieses Gleisfeld.
  • Auf den Gleisen 401-408 sieht es nicht anders aus. Dort werden jegliche Wagen abgestellt.
  • Auf den Gleisen 454-461 ist vor allem die Firma JLV a.s. am Arbeiten. Sie bewirtschaftet und betreibt die Bistro-, Speise-, Liege- und Schlafwagen in Tschechien.
  • Nachtzüge oder Speisewagen, die eine große Menge laden müssen, fahren entweder in die Hallengleise 455-457 oder stellen sich auf 458-461 bereit.

Gleise 500-511 "ONJ odjezd"
  • Die sogenannte "Ausfahrgruppe ONJ".
  • Hier können, genau wie bei "ONJ vjezd" Züge Ein- und Ausfahren oder abgestellt werden. Beachtet die geringere Anzahl an Einfahrmöglichkeiten!
  • Ankunft und Abfahrt von Leerfahrten. Auch Zwischenabstellungen außerhalb der HVZ sind möglich.
  • Lokumfahrten finden via 500c und 501c statt.
  • Auf den Gleisen F und E werden Züge zwischengeparkt, die auf die Wäsche oder die Entsorgung warten, gerade am frühen morgen wichtig.

Gleise 512-518, 601-605
  • Die "Leichengleise" waren jahrelang dafür bekannt, dass auf ihnen die letzten Exemplare des legendären "CityFrogs" der Baureihe 451/452 standen.
  • Es finden langfristige Abstellungen oder Verschrottungen dort statt.

Weitere Infos und Besonderheiten
  • Züge können "ein mal im Kreis fahren" und müssen dadurch kein Kopf machen.
  • Bei Verspätungen oder Störungen immer zuerst die Züge höherer Kategorie behandeln! Diese erkennt ihr an den niedrigen Zugnummern (z.B. 72, 442 oder 571)
  • Bevor ihr versucht euren Bahnhof leer zu fahren, nehmt erst mal ankommende Züge an. Es bringt nichts, wenn draußen alles herumsteht und nicht zu euch kann.
  • Das Prinzip des Bahnhofes: Links rein - Rechts raus oder Rechts rein - Links raus.
  • Die Waschanlage (Gleis MA, schwarz unterlegt) sollte nur zum Waschen befahren werden und ist kein Gleis zum hin und her fahren!

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 1 1 2,25 2,97 2,61 2,25 2,97 2,61 1|2 0|0 3|2
730
Praha hl.n. (Prag Hbf)
Schwierigkeitsgrad
3,03
Unterhaltungsfaktor
3,52
Es macht Spaß. Ich mag es wenn sehr viel Verkehr kommt
 (>90 min, 2022)
aber zwei Weichenstörungen auf einmal geht gar nicht. ((((
 (>90 min, 2021)
super spiel
 (>90 min, 2021)
Großartig!
 (>90 min, 2021)
Manchmal wenig los aber wenn die Züge Verspätung haben wird es anstrengend
 (>90 min, 2021)
Bei gleichzeitig 4 Lokwechseln ist der Teufel los, eines der schwersten Stw !
 (>90 min, 2020)
Schrecklich wenn Weichenausfall ist
 (>90 min, 2020)
Super!
 (>90 min, 2020)
Viele Ausfälle gleichzeitig.
 (>90 min, 2020)
prima aufgebaut
 (30-90 min, 2020)
Die 6m zum Lokwechseln reichen hinten und vorne nicht. Lok schleicht auch noch durch das Gleis.
 (<15 min, 2020)
Man merkt die fiktive Gleiszuweisung. Überschneidende Fahrwege verhindern pünktliche Abfahrten...
 (<30 min, 2020)
Ersatzloks blockieren den ganzen Betrieb weil sie auf Strecke (!) rangieren müssen.
 (30-90 min, 2020)
ein Bahnknoten für die Ewigkeit
 (>90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk des Prager Hauptbahnhofes (Praha hl.n.) !

Ihr steuert hier einen der verkehrsreichsten Bahnhöfe Tschechiens. Der Durchgangsbahnhof mir dem großen Empfangsgebäude von Josef Fanta besteht bereits seit 1871 und hieß zuerst Kaiser-Franz-Joseph-Bahnhof (Nádrazí císare Frantiska Josefa). Später wurde der Bahnhof nach dem amerikanischen Präsidenten Woodrow Wilson in Wilson-Bahnhof (Wilsonovo nádrazí) umbenannt.

Bis zum Jahre 2004 war der Hauptbahnhof in Richtung Osten nur über sehr marode, eingleisige Strecken zu erreichen. Daher machte z.B. der Fernverkehr aus Deutschland einen Bogen um den Hbf, er hielt nur in Holesovice. In den letzten Jahren wurden die Bahnhofshallen aufwendig Restauriert, derzeit erhält das Empfangsgebäude eine Sanierung.

Im Jahre 2014 wurden in diesem Bahnhof über 27 Millionen Reisende und 224 505 Züge abgefertigt.

Vom Prager Hbf erreicht ihr folgende Strecken:
  • 011 Praha-Cesky Brod-Kolin
  • 070 Praha-Turnov
  • 090 Praha-Decin(-Deutschland)
  • 171 Praha-Beroun(-Plzen)
  • 231 Praha-Nymburk-Kolin
Es können folgende Destinationen direkt vom Hbf erreicht werden (Stand 2018)
  • Slowakei (Bratislava/Zilina/Poprad/Kosice/Nitra)
  • Österreich (Wien/Graz/Linz)
  • Deutschland (München/Regensburg/Kiel/Berlin/Leipzig)
  • Polen (Katowice/Krakau/Warschau)
  • Ukraine (Kiew)
  • Ungarn (Budapest)
  • Schweiz (Zürich)
  • Weißrussland (Minsk)
  • Russland (Moskau)

Folgende Linien verkehren im Prager Hauptbahnhof:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S7 Cesky Brod - Praha hl.n. - Praha Radotin - Zadni Treban - Beroun
  • S8 Praha hl.n. - Vrane n.V. - Chrast n.S. - Cercany
  • S9 Benesov - Praha hl.n. - Lysa nad Labem
  • S65 Praha hl.n. - Praha-Zlicin - Hostivice - Rudna u Prahy
  • S88 Praha hl.n. - Vrane n.V. - Mnisek pod Brdy - Dobris
  • R9 Praha hl.n. - Kolin - Caslav - Brno
  • R10 Praha hl.n. - Nymburk - Hradec Kralove - Trutnov
  • R16 Praha hl.n. - Plzen - Klatovy - Zelezna Ruda-Alzbetin
  • R18 Praha hl.n. - Kolin - Pardubice - Olomouc - Luhacovice
  • R19 Praha hl.n. - Kolin - Pardubice - Brno
  • R20 Praha TGM/hl.n. - Roudnice nad Labem - Usti nad Labem - Decin
  • R21 Praha hl.n. - Neratovice - Mlada Boleslav hl.n. - Turnov
  • R26 Praha hl.n. - Beroun - Pisek - Ceske Budejovice
  • R41 Praha hl.n. - Cesky Brod - Pecky - Kolin - Kutna Hora
  • R49 Praha hl.n. - Cercany - Benesov
  • SCP Frantiskove Lazne - Cheb - Praha - Ostrava - Slowakei
  • N28 Deutschland - Praha/Olomouc/Brno - Polen/Slowakei/Österreich
  • Ex1 Praha - Pardubice - Olomouc - Ostrava - Polen/Slowakei
  • Ex2 Praha - Pardubice - Olomouc - Vsetin - Slowakei
  • Ex3 Deutschland - Usti nad Labem - Praha - Pardubice - Brno - Österreich/Slowakei/Ungarn
  • Ex7 Praha - Ceske Budejovice - Österreich/Cesky Krumlov

Im Prager Hbf wird nicht mit Gleisangaben, sondern mit Bahnsteigen gearbeitet. Kurze Auflistung:
  • Bahnsteig 1 --> Gleise 9/9b
  • Bahnsteig 1a -> Gleise 11a, 13a
  • Bahnsteig 1b -> Gleis 13b
  • Bahnsteig 2 --> Gleise 1/1b, 7/7b
  • Bahnsteig 3 --> Gleise 2/2b, 8/8b
  • Bahnsteig 4 --> Gleise 14/14b, 20/20b
  • Bahnsteig 5 --> Gleise 22/22b, 24/24b
  • Bahnsteig 6 --> Gleise 26/26b, 28/28b
  • Bahnsteig 7 --> Gleise 30/30b, 32/32b
Anbei noch Betriebliche Hinweise zum Stellwerk:
  • Die Gleisangaben für die Züge hier im Stellwerk sind fiktiv. Da real die Gleise immer erst ca. 15min vor Abfahrt bekannt gegeben werden. Dies können wir im Sim nicht umsetzen. Dafür erfolgt bei verspätet angekündigten Gleiswechseln für nationale Züge keine Zeitstrafe.
  • In der Hauptverkehrszeit geht es teilweise stossartig zu. Bewahrt Ruhe und arbeitet die Züge nach und nach ab.
  • Fernverkehrszügen sowie Züge höherer Priorität (SC, EC, Ex, R) haben Vorrang bei Verspätungen.
  • Lokwechsel weit voraus planen. Es ist nicht viel Platz.
  • Bei Ausfahrten aus Gleis 1 nach Smichov empfiehlt sich über das Gleis 3a auszufahren, um Zugkreuzungen möglich zu machen.
  • Zu den Ausfahrten Smichov sowie Vrsovice A+B sind Reserven verbaut, um mögliche Signalhalte abzufedern. Keine Sorge, solch Signalhalte, gerade bei der Einfahrt in den Hauptbahnhof, passieren ständig.
  • Weiterhin könnt ihr bei Verspätungen sowie Störungen bei besetztem Nachbarstellwerk beide Ausfahrten nach Vrsovice benutzen.
  • Allgemein zu den Lokwechseln ist zu sagen, dass die alte Lok immer dorthin fährt, wo die neue herkommt. Ihr müsst daher nicht warten, bis die alte Lok abgekuppelt hat. Es empfiehlt sich jedoch die alte Lok so lange im Gleis zu belassen, bis der Zug abgefahren ist.
  • Bei den EC ist es jedoch ratsam, die Lok bereits auf 34 bereitzustellen, da teils nur 7min für den Lokwechsel eingeplant sind. Die Lok steht dann über dem mittleren Signal, das macht aber nicht, da der Zug auf das Signal am Ende des Bahnsteiges reagiert.
  • Bei den Lokwechseln auf Gleis 2b solltet ihr euch eine Lücke Richtung Balabenka/Liben suchen, wo eine Zeit lang kein Zug fährt. Der Fahrplan ist hier bei den Abfahrenden Zügen leichter zu Überblicken, wie bei den ankommenden. Wartet jedoch nicht zu lange, auch hier ist die Zeit begrenzt.


Das Team Tschechien wünscht euch viel Spaß!
0 4 4 3,03 3,52 3,27 3,03 3,52 3,27 1|2 0|0 3|2
731
Praha-Bechovice
Schwierigkeitsgrad
2,77
Unterhaltungsfaktor
3,55
Zuschauen wie die schnellen FV den schleichenden Regios auflaufen ist nicht abendfüllend.
 (<30 min, 2022)
Ohne Verspätungen wird hier meist einfach gradeaus gefahren - dichter, aber einfacher Verkehr
 (30-90 min, 2020)
Im Winter scheußlich ;D
 (30-90 min, 2020)
Bei Verspätungen interessant das disponieren mit dem Mittelgleis, viele "fliegende Überholungen"!
 (30-90 min, 2020)
Bei Verspätungen stauen sich die Züge vom System am Mittelgleis weil es nicht auf rechts ausweicht.
 (30-90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Bechovice (dt. Prag-Biechowitz) !

Ihr steuert hier einen Teilabschnitt der Strecke 010, 011 und 230. Dieser Abschnitt ist Teil des Paneuropäischen Verkehrskorridores 4 sowie des TEN-Korridors Nr. 22.

Eure direkten Nachbarn sind die Stellwerke Praha-Liben, Praha-Malesice sowie Cesky Brod.

Die Strecke ist hier im Stellwerk dreigleisig sowie mit Gleiswechselbetrieb ausgerüstet.

Wichtiger Hinweis!
Bei Verspätungen kann es passieren, dass schnellere Züge den Regionalzügen (Os) auflaufen. Hier müsst ihr gut disponieren und die komplette Gleiskapazität ausnutzen. Beachtet, bei den entsprechenden Zügen die Gleisangaben im Fahrplan zu ändern.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S1 Praha Masarykovo nadrazi - Cesky Brod - Velim - Kolin
  • S7 Cesky Brod - Praha hl.n. - Praha Radotin - Zadni Treban - Beroun
  • Fernzüge der Relation Praha - Osttschechien/Polen/Slowakei/Ungarn

Weitere Hinweise zum Stellwerk:
  • In Praha-Bechovice habt ihr einen kleinen Güterbahnhof sowie die zweigleisige Strecke aus/in Richtung Malesice (Güterring). Hinter Bechovice stred könnt ihr die Züge niveaufrei einfädeln. Weiterhin habt ihr im Bahnhof einen Anschluss (Austrian Recycling s.r.o.).
  • In Uvaly gibt es nebst Überholmöglichkeiten noch das Stumpfgleis 6, wo öfters Holz verladen wird.


Das Team Tschechien wünscht euch viel Spaß!
0 3 3 2,77 3,55 3,16 2,77 3,55 3,16 1|2 0|0 3|2
732
Praha-Holesovice
Schwierigkeitsgrad
2,31
Unterhaltungsfaktor
3,50
Super!!!
 (>90 min, 2020)
I'm sorry, I'm ending, a colleague in Liben can't handle his situation.
 (30-90 min, 2020)
Viel Verkehr. Trotz kurzer Strecke kann man schön die schnellen Züge zur Überholung disponieren.
 (>90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Holesovice (dt. Prag-Holleschowitz) !

Ihr steuert hier das Ende der Strecke 090, welche aus Dresden über Decin und Usti Prag erreicht.

Es herrscht zu den Hauptverkehrzeiten eine hohe Zugdichte. Disponiert vor ab schon mal die Zugfolge und beachtet eventuelle Rangiermanöver in Praha-Holesovice.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S2 Praha Masarykovo nadrazi - Lysa nad Labem - Nymburk - Kolin
  • S3 Praha Masarykovo nadrazi - Neratovice - Vsetaty - Melnik/Mlada Boleslav hl.n.
  • S4/U4 Praha Masarykovo nadrazi - Kralupy - Roudnice - Lovosice - Usti nad Labem hl.n.
  • S9 Benesov - Praha hl.n. - Lysa nad Labem
  • S22 Praha Masarykovo nadrazi - Lysa - Milovice
  • S34 Praha Masarykovo nadrazi - Praha Cakovice
  • (S41/ML) S49 (Praha-Hostivar -) Praha-Liben - Roztoky u Prahy
  • R10 Praha hl.n. - Nymburk - Hradec Kralove - Trutnov
  • R15 Praha hl.n. - Usti nad Labem - Most - Chomutov - Karlovy Vary - Cheb
  • R20 Praha TGM/hl.n. - Roudnice nad Labem - Usti nad Labem - Decin
  • R21 Praha hl.n. - Neratovice - Mlada Boleslav hl.n. - Turnov
  • R43 Praha hl.n. - Melnik
  • R44 Praha Masarykovo nadrazi - Kralupy (HVZ)
  • N28 Deutschland - Praha/Olomouc/Brno - Polen/Slowakei/Österreich
  • Ex3 Deutschland - Usti nad Labem - Praha - Pardubice - Brno - Österreich/Slowakei/Ungarn
  • Ex7 Praha - Ceske Budejovice - Österreich/Cesky Krumlov



Der ehemalige Haltepunkt Praha-Bubenec wurde vor einigen Jahren zurück gebaut, als Ersatz entstand der Haltepunkt Podbaba. In der Ausweiche (Vyhybna) Bubenec werden zumeist Güterzüge zurückgehalten und gepuffert, da der Prager Raum stark ausgelastet ist. Vor Holesovice befindet sich der Abzweig in Richtung Bubny. Von dort erreicht ihr den Bahnhof Masarykovo. Im Bahnhof Holesovice werden nebst den obligatorischen Lokumläufen von ankommenden Schnellzügen auch Garnituren außerhalb der HVZ abgestellt.

Eine Besonderheit dieses Stellwerkes bildet der Abzweig (Odb) Balabenka in Verbindung mit der Neuen Verbindung (Nove Spojeni) . Früher zweigten die meisten Fernverkehrszüge nach Liben ab, da der Hauptbahnhof nur eingleisig über eine marode Strecke zu erreichen war. Aufgrund dessen wurde im Zeitraum von 2004 bis 2009 die Neue Verbindung gebaut. Ihr erreicht nun den Hauptbahnhof über eine Neubaustrecke und durch einen Tunnel.

Noch einige Informationen zum Stellwerk:
  • Am Abzw Balabenka/Nove Spojeni befinden sich Grün markierte Stellen im Gleis. Dort befinden sich Durchfahrts- bzw. Haltepunkte. Bitte achtet auf entsprechende Hinweise im Fahrplan, da es schnell passieren kann, dass ihr euch in Stoßzeiten den Abzweig zufahrt.
  • Vom Hauptbahnhof (hl.n.) kommend nach Holesovice müsst ihr de Züge über ein Stück des Gegengleises nach Vysocany schicken. Züge stadtauswärts haben hier stets Vorrang zu Zügen stadteinwärts.
  • In Roztoky endet die im Volksmund genannte "Mestka Linka", zu deutsch Stadtlinie. Diese ist Bestandteil, genau wie die Os bis Usti, des Prages Verkehrsverbundes PID. Die Linie wird als S41 oder ML (Für Mestka Linka) abgekürzt. Jahrelang fuhren dort die legendären Prager Frösche der Baureihe 451/452, was jedoch seit Mitte 2018 ein Ende gefunden hat. Mittlerweile betreibt wird die Linie durch ARRIVA betrieben, es verkehren umgebaute Dieseltriebzüge der Baureihe 628. Ein Abstellgleis für einen Kurs tagsüber sowie die Nacht befindet sich in Gleis 5a.
  • Displays befinden sich immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis sind nicht eingebaute Bahnübergänge.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 5 5 2,31 3,50 2,91 2,31 3,50 2,91 1|2 0|0 3|2
733
Praha-Liben
Schwierigkeitsgrad
2,98
Unterhaltungsfaktor
3,51
Super! Moc pěkné!
 (>90 min, 2022)
Paráda!
 (>90 min, 2022)
Sehr viel Abwechslung. Super Ablaufberg
 (>90 min, 2022)
Leider hat es Ausfahrtgleise nach Bechovice gespert.
 (30-90 min, 2021)
Wenn der Computer die Wagen in der falschen Reihenfolge ausspuckt beginnt das große rangieren
 (<30 min, 2020)
Eine echte Herausforderung die Querfahrten P-Malesice - PB - Gbf. Stressiges Stw dauernd klingelt es
 (>90 min, 2020)
Gespielt am Spieleabend, viele Störungen, viele Umleitungen, jede Menge Spaß.
 (>90 min, 2020)
Ale Libeň je taky boží! P
 (>90 min, 2020)
Dass alle Güterzüge geschoben auf die Strecke gehen, nimmt dem Stellwerk den Reiz.
 (30-90 min, 2020)
recht einfach ohne störungen
 (30-90 min, 2020)
Error server
 (>90 min, 2020)
In 115 minutes 4 lights fail, game summer. That isn't normal.
 (>90 min, 2020)
Very nice!
 (30-90 min, 2020)
perfekt der Bahnhof 12 Punkte
 (>90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Liben! (dt. Prag-Lieben)

Ihr steuert hier einen der wichtigsten Bahnhöfe Prags, welcher jährlich über 2 Millionen Reisende empfängt und verabschiedet. Den Bahnhof Liben gibt es seit dem Jahr 1877, auch wenn er nun schon seinen fünften Namen hat, ist "Liben" immer präsent gewesen.

Durch das Stellwerk verläuft eine der wichtigsten Strecken Tschechiens, die Korridorstrecke 010. Alles was von Prag in Richtung Warschau, Ostrava, Bratislava, Brno/Wien oder weiter Richtung Kosice fährt, habt ihr hier zu lenken.
Weiter endet und beginnt hier die Esko-Linie S41, auch bekannt als Mestka Linka (ML). Diese betreibt heute die Arriva CZ und fährt weiter über Malesice nach Hostivar, was wir hier im Sim nicht umgesetzt haben, da wir hier den Fahrplan aus dem Jahre 2018 verbaut haben.

Weiter gibt es im Bahnhof Praha-Liben einen Güterbahnhof samt Ablaufberg und Zugbildungsanlage.
Es ist der letzte übrig gebliebene Rangierbahnhof Prags.
Beachtet, dass die 50er-Gleise nur aus Richtung Bechovice direkt angefahren werden können!
Weiter gibt es noch das Anschlussgleis "Zkladna", wo ab und zu eine Übergabe hin möchte.
Zusätzlich habt ihr noch die Ein- und Ausfahrt das DKV Praha-Liben, eins der drei Depos in Prag.

Anbei noch einige wichtige Infos und Tipps:
  • Es herrscht ein reger Zugverkehr. Das Stellwerk ist daher nicht für Anfänger geeignet.
  • GWB ist in alle Nachbarstellwerke möglich.
  • Schaut am Ablaufberg immer genau wohin die Wagen möchten. Fehlleitungen sind später schwer zu korrigieren.
  • Nach Bechovice können bei Verspätungen alle Ausfahrten benutzt werden, da es sich um eine dreigleisige Strecke handelt. Dies gilt aber NICHT für die "Os"-Züge. Diese können nur auf die beiden äußeren Gleise geschickt werden, da dass Mittelgleis keinen Bahnsteig hat.
  • Gleis 10 bitte soweit es geht freihalten.
  • Zugfahrten haben stets vorrang vor Rangierfahrten.
  • Züge höherer Kategorien (EC, SC, Ex, R) haben IMMER Vorang vor Zügen niedrigerer Kategorien (Sp, Os, Sv sowie alle Gz). Dies kann im weiteren Verlauf Richtung Bechovice sonst große Verspätungen verursachen.

Folgende Linien steuert ihr in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S1 Praha Masarykovo nadrazi - Cesky Brod - Velim - Kolin
  • S7 Cesky Brod - Praha hl.n. - Praha Radotin - Zadni Treban - Beroun
  • (S41/ML) S49 (Praha-Hostivar -) Praha-Liben - Roztoky u Prahy
  • R9 Praha hl.n. - Kolin - Caslav - Brno
  • R10 Praha hl.n. - Nymburk - Hradec Kralove - Trutnov
  • R18 Praha hl.n. - Kolin - Pardubice - Olomouc - Luhacovice
  • R19 Praha hl.n. - Kolin - Pardubice - Brno
  • R41 Praha hl.n. - Cesky Brod - Pecky - Kolin - Kutna Hora
  • Fernzüge der Relation Praha - Osttschechien/Polen/Slowakei/Ungarn
Viel Spaß wünscht das Team Tschechien!
0 6 6 2,98 3,51 3,25 2,98 3,51 3,25 1|2 0|0 3|2
734
Praha-Radotin
Schwierigkeitsgrad
2,22
Unterhaltungsfaktor
3,40
Langes Strecken-Stw mit mässigem Verkehr auf der Hauptstrecke. Interessant der Nebenbahn-Verkehr.
 (>90 min, 2020)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Radotin!

Ihr steuert hier zwei Streckenabschnitte in und um die Tschechische Hauptstadt Prag.
Zum einen befindet sich hier ein Abschnitt der Strecke 171, welche von Prag über Beroun nach Plzen (Pilsen) führt.
Auf diesem Abschnitt habt ihr einerseits gar keinen Gleiswechselbetrieb, andererseits eine marode Infrastruktur und viel Verkehr. Diese Mischung führt gerne zu Störungen.
Alle Bahnhöfe sind hier mit mindestens einem Bahnhofsvorsteher und einem Signalisten besetzt. Zwischen den Bahnhöfen gibt es die "Hradla", dies sind besetzte Blockstellen. Es kommt, mittlerweile einmalig im Tschechischen Netz, der "Hradlovy Poloautoblok" - Halbautomatischer Streckenblock mit Blockstellen zum Einsatz.
In Dobrichovice und Revnice sind im Sim die Gleise 5 sowie zwei Stumpfgleise - 4a und 4b - nicht verbaut. Daher der Sprung zwischen Gleis 2 und Gleis 6.

Die beiden Steuerbereiche verbindet der Prager Güterring. Hier habt ihr den Abschnitt von Praha-Radotin über Praha-Krc bis zur Ausfahrt nach Praha-Zahradni mesto.

Der andere Teil ist der Beginn der Strecke 210. Diese führt von Praha-Vrsovice nach Dobris und Cercany. Ab Praha-Krc ist diese nicht elektrifiziert.
Es verkehren zum Großteil Dieseltriebwagen der Baureihe 814 "RegioNova" sowie zum Teil Lokbespannte Reisezüge mit Lokomotiven der Baureihe 749 und 754. Als Anhängsel ziehen diese Doppelstockwagen aus DDR-Produktion.

Nun ein paar Infos zum Stellwerk:
  • Zwischen Smichov und dem Hradlo Zavodiste (Blockstelle Rennbahn) gibt es keine anderen Signale. Hier müsst ihr bei Verspätungen gut disponieren
  • Am Haltepunkt Praha-Velka Chuchle können nur Züge aus und in Richtung Praha-Smichov halten. Auf den Äußeren Gleisen aus/nach Krc geht dies nicht
  • In Praha-Radotin wird ein großes Zementwerk bedient. Dafür habt ihr die Gleise "PR-VK" zur Verfügung
  • Der Anschluss "Vlecka Podany" führt zu einem Schrottverwerter
  • Der Anschluss "DPP Depo Kacerov" führt zur Werkstatt und Halle der Metrolinie C des Prager Verkehrsbetriebes

Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien

Folgende Linien führen durch dieses Stellwerk:
  • S7 Cesky Brod - Praha hl.n. - Praha Radotin - Zadni Treban - Beroun
  • S8 Praha hl.n. - Vrane n.V. - Chrast n.S. - Cercany
  • S88 Praha hl.n. - Vrane n.V. - Mnisek pod Brdy - Dobris
  • Ex6 Praha - Plzen - Frantiskovy Lazne-Cheb/Deutschland
  • R16 Praha - Plzen - Klatovy - Zelezna Ruda-Alzbetin

Das Team Tschechien wünscht euch viel Spaß!
0 5 5 2,22 3,40 2,81 2,22 3,40 2,81 1|2 0|0 3|2
735
Praha-Smichov
Schwierigkeitsgrad
2,33
Unterhaltungsfaktor
3,33
macht Spaß und gut für Fortgeschrittene
 (>90 min, 2022)
Parade
 (>90 min, 2022)
Sehr abwechslungsreich. Planzüge, Sonderzüge, Züge abstellen und Loks umsetzen... macht Spaß
 (>90 min, 2021)
Super!
 (>90 min, 2021)
Schöner Bf, viel gradeaus, einige Lokumsetzungen, etwas rangieren.
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Smichov (dt. Prag-Smichow)!

Ihr steuert hier einen wichtigen Knotenpunkt Prags. Ursprünglich hieß der Bahnhof zapadni nadrazi (Prag Westbahnhof). Im Bahnhof Smichov enden und beginnen viele Züge, sowie werden viele zwischen den Hauptverkehrzeiten zwischengeparkt. Unter Anderem ist das private Eisenbahnverkehrsunternehmen RegioJet im unteren Teil des Bahnhofes zu Hause. Der Bahnhof sollte im Zeitraum von 2019 bis 2022 umfangreich modernisiert werden, dies beträfe vor allem RegioJet, da dessen Gleisbereich komplett weichen müsste. Derzeit sind aber noch keine großen Arbeiten im Bereich zu sehen, lediglich alte Lagerhallen und der alte Güterbahnhof mit dem Haltepunkt "Praha-Smichov Na Knizeci" wurden abgerissen. Von dort aus fuhr bis zum Fahrplanwechsel 2016/17 die S65, die nun vom Prager Hauptbahnhof fährt.

Der Bahnhof ist in drei Bahnhofsteile unterteilt. Im oberen Bereich findet ihr den Obvod Vysehrad, zu deutsch Abzweig Wyschehrad. Dort kommt die zweigleisige Strecke aus Richtung des Hauptbahnhofes sowie eine Verbindungskurve aus Vrsovice, die bis dato nur von Güterzügen und Leerfahrten (Sv/Lv) benutzt wird. Den Hauptteil macht der Personenbahnhof (osobni nadrazi). Dort findet der Großteil des Verkehres statt. Die entsprechenden Linien sind weiter unten aufgeführt. Im unteren Teil befindet sich der "gemeinsame Bahnhof Smichov" (spolecne nadrazi). Der Name stand aus Zeiten, wo sich noch über die Gleise 215A und 215B ein Güterbahnhof mittlerer Größe bedienen ließ. Dieser Bahnhofsteil hat in der Realität nur 4 Hauptsignale. Zur Spielbarkeit des Stellwerkes sind Sperrsignale eingebaut worden, wo die Einfahrzugstraßen enden. Zur Ausfahrt aus dem Stellbereich müsste ihr eine Rangierfahrstraße zum gewünschten Ausfahrsignal stellen.

Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien

Betriebsabläufe im Stellwerk sowie Besonderheiten:
  • Zum Puffern von Leerfahrten kann im Bahnhofsteil Vysehrad Gleis 503 benutzt werden.
  • Macht euch kein Sorgen wenn Züge in Stoßzeiten kurz warten müssen. Gerade vor den Einfahrten in den Hauptbahnhof kommt es in echt öfters zu Verzögerungen.
  • Es finden viele Lokumfahrten statt. Beachtet den Vorrang der Zugfahrten vor Rangierfahrten.
  • Direkte Zugfahrstraßen zwischen den Bahnhofsteilen osobni nadrazi und spolecne nadrazi sind nicht möglich. Es können nur Rangierfahrten eingestellt werden.
  • Displays befinden sich, so denn direkt am Gleis verbaut, über dem entsprechenden Gleis.
  • Die Ausfahrten "Hostivice" und "Rudna u Prahy" führen beide in das Stellwerk Hostivice. Es handelt sich hier um zwei verschiedene Strecken. Umleitungen sind nicht möglich!
  • Im Sommer und Herbst verkehren im Stellwerk Dampfsonderzüge von und nach Luzna u Rakovnika, wo das Museum der Tschechischen Eisenbahn sein Gelände hat. Die Züge verkehren je ein mal über Praha-Radotin und Hostivice.
Informationen zu den Anschlussgleisen und Ausfahrten:

  • Beim Anschluss SZDC befindet sich ein Materiallager der Oberleitungs- und Fahrbahnbrigade.
  • Auch ein Eisenbahnmuseum gibt es in Smichov: In der Vytopna Zlichov könnt ihr eine Reihe Diesel- und Dampfloks sowie Sicherungstechnik anschauen. Auch der innerstädtische Verkehr kommt nicht zu kurz.
  • Die Ausfahrt Hostivice führt in Richtung des Prager Semmerings über den Bf Praha-Zlicin
  • Die Ausfahrt Rudna u Prahy führt über Reporyje nach Rudna. Dort kommt man nach Hostivice oder nach Beroun.
Folgende Bahnlinien könnt ihr in diesem Stellwerk antreffen:
  • S6 Praha-Smichov - Rudna u Prahy - Beroun
  • S7 Beroun - Karlstejn - Praha-Smichov - Praha hl.n. (- Cesky Brod, nur in HVZ)
  • S65 Praha hl.n. - Praha-Zlicin - Hostivice - Rudna u Prahy
  • Ex6 Praha - Plzen - Cheb/Deutschland
  • R16 Praha - Plzen - Klatovy (- Zelezna Ruda-Alzbetin)
  • R26 Praha - Beroun - Pisek - Ceske Budejovice
  • N28 Deutschland - Praha/Olomouc/Brno - Polen/Slowakei/Österreich (Ausgewählte Nachtzüge)
(S = Esko/S-Bahn, Ex = Express, R = Rychlik, N = Nocni vlak)


Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 5 5 2,33 3,33 2,83 2,33 3,33 2,83 1|2 0|0 3|2
736
Praha-Uhrineves
Schwierigkeitsgrad
2,38
Unterhaltungsfaktor
2,92
Übersichtliches, mittleres Stw. Auch im Herbst keine Staugefahr.
 (>90 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Uhrineves (dt. Prag-Aurzimowes) !

In diesem Stellwerk steuert ihr ein Teilstück der Korridorstrecke Praha - Ceske Budejovice - Summerau - Linz sowie einen der größten Containerbahnhöfe Tschechiens, das Metrans HUB Uhrineves.
Es verkehren in diesem Stellwerk viele Güterzüge, die das Containerterminal ansteuern. Achtet bei Verspätungen darauf, dass ihr euch den Bahnhof Uhrineves nicht zufahrt.
Bei besetztem Nachbarstellwerk "Praha-Zahradni Mesto" können dort Züge zurückgehalten werden. Es stehen genug Gleise in Praha-Hostivar und Praha-Zahradni Mesto zur Verfügung.
Im realen Bahnbetrieb passiert es immer wieder, dass aufgrund der Masse an zulaufenden Zügen diese teilweise bis nach Deutschland auf "Abruf" stehen, nur weil Uhrineves voll ist. Das möchten wir hier vermeiden.

Der METRANS-HUB besteht aus insgesamt 2 Kranbahnen sowie einer Straßenverladung, wo Container durch einen Reachstacker (Containerstapler) direkt vom LKW auf die Bahnwaggons verladen werden können.
Haltet euch das Gleis MT 100 am besten immer frei, so dass ihr bei belegten Gleisen noch Möglichkeiten zum Rangieren hab.
Die Züge verbleiben in etwa immer 5-6 Stunden im Terminal, bei uns reduzieren wir dies auf etwa 3 Stunden. Beachtet, dass die Terminalgleise (weiß markiert) nicht elektrifiziert sind. Ein Lokwechsel im Bahnhof ist nötig.

Ein weiterer interessanter Bahnhof ist der Bahnhof Strancice. Dort enden zum einen HVZ-Verstärker aus Prag, zum anderen habt ihr dort mehrere Anschlüsse.
Neben dem Schrotthändler PRKO und dem Baumaterialhändler Reaven CZ habt ihr einen Anschluss zum Gleichrichterwerk sowie, und es dürfte der wichtigste sein, den Anschluss zur Brauerei Velke Popovice. Von dort kommt unter anderem das Bier "Kozel" (Ziege).
Zur Brauerei finden ab und zu Sonderfahrten statt, welche zum Großteil aus Benesov u Prahy kommen. Diese werden durch den Museumsbahnverein Posázavský Pacifik - doprava, s.r.o betrieben.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S9 Benesov - Praha hl.n. - Lysa nad Labem
  • R17 Praha-Holesovice - Praha hl.n. - Tabor - Ceske Budejovice
  • R49 Praha hl.n. - Cercany - Benesov
  • Ex7 Praha - Ceske Budejovice - Österreich/Cesky Krumlov


Anbei noch Infos und Besonderheiten:
  • Gleis 103 oder Gleis 0 können in Praha-Uhrineves für Güterzüge benutzt werden.
  • Eure Loks in Uhrineves werden im Gleis 3a geparkt. Dieses ist überspannt.
  • Bei verspäteten Fernzügen Richtung Ceske Budejovice oder Österreich, könnt ihr in Ricany, Strancice und Senohraby die Personenzüge beiseitestellen.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis sind nicht eingebaute Bahnübergänge.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 2 2 2,38 2,92 2,65 2,38 2,92 2,65 1|2 0|0 3|2
737
Praha-Vrsovice
Schwierigkeitsgrad
2,04
Unterhaltungsfaktor
3,75
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Vrsovice (dt. Prag-Wrschowitz) !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen der wichtigsten Bahnhöfe der Stadt Prag.
Jeglicher Verkehr in Richtung Süden sowie beinahe der gesamte Bereitstellungsverkehr wird über diesen Bahnhof abgewickelt.

Wir bilden hier im StellwerkSim, trotz des Fahrplanes aus dem Jahr 2018, den aktuellen Zustand ab. Sprich, ihr habt nun zusätzlich den neuen Bahnsteig 4 mit den Gleisen 9 und 11 zur Verfügung.
Die letzten Jahren wurde der Abschnitt Praha-Vrsovice - Praha-Hostivar grundlegend modernisiert. Es entstand eine innerstädtische Neubaustrecke mit 4 Gleisen.
Zusätzlich zu der neuen Streckenführung gibt es zwei neue Bahnhöfe: Praha-Eden und Praha-Zahradni Mesto. Die Bestandsstrecke mit ihrem schönen Ausblick auf den Stadtkern und der recht ländlichen Streckenführung und dem Haltepunkt "Praha-Strasnice zastavka" wurde geschlossen und abgetragen. Es erinnert nur noch ein Stück Gleis sowie eine Fußgängerbrücke an die über 150 Jahre alte Streckenführung.

Wie weiter oben erwähnt, ist dieses Stellwerk von hoher Bedeutung für den Zugverkehr. Ein Ausfall oder eine größere Störung legt den kompletten Nahverkehr in Prag lahm und beeinträchtigt den Fernverkehr stark.
Der Grund liegt an den beiden Gleisen in das Prager ONJ - Einen der größten Bahnhöfe Tschechiens. Von dort werden die Wagenparks und Triebzüge zum Hauptbahnhof und den anderen Bahnhöfen Prags zugeführt. Ihr habt daher hier eine hohe Anzahl an Zügen der Kategorie "Sv" - Dies sind Leerfahrten zum Aus- oder Einrücken.

Zusätzlich beherbergt der Bahnhof Vrsovice noch ein DKV - Ein Depo der Ceske Drahy. In Vrsovice sind vorwiegend Lokomotiven und Dieseltriebwagen beheimatet. Auch von dort kommen viele Lok- oder Leerreisen.

Bis etwa zum Jahre 2000 beherbergte der Bahnhof Vrsovice noch einen großen Güterbahnhof, der wie Chemnitz-Hilbersdorf als Gefällebahnhof konzipiert war. Das Areal im Bereich von Praha-Eden ist aber mittlerweile stillgelegt, es erinnert nicht mehr viel an diesen großen Rangierbahnhof. Praha-Liben übernimmt diese Kapazitäten nun.

Folgende Strecken führen durch dieses Stellwerk:
  • Strecke 091 Prager Umgehungsbahn Praha-Holesovice - Praha-Liben - Praha-Malesice - Praha-Vrsovice/Praha-Hostivar - Praha-Smichov/Praha-Krc - Praha-Radotin
  • Strecke 210 Praha hl.n. - Vrane nad Vltavou - Cercany/Dobris
  • Strecke 220 Praha hl.n. - Benesov u Prahy - Tabor - Veseli nad Luznici - Ceske Budejovice
  • Anschlussbahn Praha-jih (ONJ)

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S8 Praha hl.n. - Vrane n.V. - Chrast n.S. - Cercany
  • S9 Benesov - Praha hl.n. - Lysa nad Labem
  • S88 Praha hl.n. - Vrane n.V. - Mnisek pod Brdy - Dobris
  • R17 Praha-Holesovice - Praha hl.n. - Tabor - Ceske Budejovice
  • R49 Praha hl.n. - Cercany - Benesov
  • Ex7 Praha - Ceske Budejovice - Österreich/Cesky Krumlov


Anbei noch Infos und Besonderheiten:
  • Der Bahnhof besteht aus 2 Bahnhofseilen: Vrsovice und Eden. Rangierfahrten sind durchgängig möglich.
  • Bei Übergaben nach Praha hl.n. sprecht euch mit eurem Nachbarn ab, da nicht alle Gleise von A oder B erreichbar sind!
  • Leerfahrten zum ONJ können warten, um zum Beispiel eine Überholung durch einen Reisezug stadtauswärts zu gewährleisten. In Richtung Praha hl.n. sollen die Sv aber so schnell wie möglich durch, damit es im Hauptbahnhof zu keinen Abfahrtsverspätungen kommt.
  • Die Strecke nach Smichov wird nur von Güterzügen, Leerfahrten oder bei Umleitungen genutzt.
  • In Richtung Praha-Zahradni Mesto könnt ihr im Störungsfall alle 4 Gleise nutzen. Im Nachbarstellwerk gibt es entsprechende Einfädelungsmöglichkeiten.
  • Im Bereich des Bahnhofes Praha-Eden gibt es noch ein kleines Überbleibsel aus Zeiten des Rangierbahnhofes. Nebst einer Recyclingfirma hat dort der Infrastrukturbetreiber ein Materiallager.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer unter dem entsprechenden Gleis.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 5 5 2,04 3,75 2,90 2,04 3,75 2,90 1|2 0|0 3|2
738
Praha-Vysocany
Schwierigkeitsgrad
2,08
Unterhaltungsfaktor
3,26
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Vysocany!

Ihr steuert hier den Bereich der Strecke 232 (Praha-Milovice) und 233 (Celakovice-Mochov).
Der Bereich umfasst die Betriebsstellen Bf Vysocany, Odb Skaly, Bf Horni Pocernice, Bf Mstetice sowie den Bf Celakovice.
Die Strecke wurde zwischen 1870 bis 1873 erbaut und dient vor allem zur Verbindung der Gütermagistrale Decin-Lysa-Nymburk-Kolin, um Umwege zu vermeiden. Es hat sich an der Strecke relativ wenig verändert. Heutzutage ist die Strecke vor allem für Pendler wichtig, um nach Prag zur Arbeit zu kommen. Der Güterverkehr ist relativ ruhig. Der Großteil geht über den Korridor gen Cesky Brod. In Störungsfällen auf dem Korridor Praha-Cesky Brod-Kolin können über diese Strecke Züge umgeleitet werden. Aufgrund der begrenzten Kapazität ist dann, gerade in der HVZ, mit Verspätungen zu rechnen. Die Strecke befindet sich zum Großteil in einem maroden Zustand, da ihre verkehrliche Bedeutung im Gegensatz zu anderen Trassen um Prag eher gering ist. Es ist daher mit Bauarbeiten und Störungen zu rechnen.

Von Seiten der Erbauer folgender Hinweis: Gerade den Ortskundigen wird auffallen, dass einige Gleise und vor allem Anschlüsse fehlen. Wir haben hier im SIM nur einen begrenzten Platz. Daher sind vor allem in Mstetice (3 Anschlüsse) und Horni Pocernice (4+ Anschlüsse) nicht verbaut worden. Auch Nebengleise haben wir uns gespart.

Wichtiger Hinweis zu zwei Besonderheiten des Stellwerkes!
  • Mstetice Gleis 4 hat an der Weiche KEINE Sperrsignale. Bei haltenden Zügen auf Gleis 4 wird die Weiche zugefahren. Einzustellende Rangierfahrstraßen bei Lokumfahrten oder Umsetzen von Zuggarnituren: Von Gleis 6 zum Ausfahrsignal und weiter auf die Wenden W1/W2. Von dort ein freies Gleis nutzen. Hier wird die Realität abgebildet.
  • Rozvodna CEZ: Es sind keine Fahrstraßen nach/von Gleis CEZ möglich. In Real haben wir es hier mit einer Weiche auf der freien Strecke zu tun, welche per Schlüssel gesichert ist. Aufgrund der anderen Betriebsvorschrift der Strecke ist dies möglich. Solltet ihr daher eine Lieferung für das Umspannwerk haben, müsst ihr diese Fahrt auf Befehl durchführen. Weichen sind manuell zu stellen, dies gilt auch der Rückfahrt bis zum Einfahrsignal Celakovice.

Gleiswechselbetrieb ist zu den Nachbarn Holesovice und Lysa eingerichtet. Zwischen Horni Pocernice - Mstetice und Mstetice - Celakovice ist das Befahren des Gegengleises nur auf Befehl möglich.

Im Stellwerk findet ihr folgende Linien:
  • S2 Praha Masarykovo - Lysa - Nymburk - Kolin
  • S22 Praha Masarykovo - Lysa - Milovice
  • S23 Celakovice - Brandys - Neratovice
  • S24 Celakovice - Mochov (HVZ)
  • S3 Praha Masarykovo/Vrsovice - Neratovice - Vsetaty/Melnik/Mlada Boleslav
  • S34 Praha Masarykovo - Praha Cakovice
  • S9 Benesov - Praha hl.n. - Lysa (HVZ)
  • R21 Praha hl.n. - Mnichov Hradiste
  • R43 Praha hl.n. - Melnik

In Umleitungsfällen kommt dann auch die R10 dazu, diese wird derzeit von Praha hl.n. Via Poricany, Nymburk mesto nach Hradec geführt. Ursprünglich verkehrte diese Linie via Lysa nach Prag. Aufgrund des Streckenzustandes und Bauarbeiten biegt die Linie nun in Nymburk ab.
Siehe dazu auch: PID Linienplan

Hinter Vysocany befindet sich die Betriebsstelle Odb Skaly (Abzweig Abhang). Dort zweigt die Strecke in Richtung Praha-Cakovice/Neratovice ab. Nachbar ist das Stw Neratovice.
In Celakovice habt ihr ebenfalls eine Strecke nach Neratovice, diese führt via Brandys nad Labem nach Neratovice. Die nächste Strecke die in Celakovice abzweigt, führt nach Mochov. Dort fährt seit 2018 die Privatbahn KZC mit einem Schienenbus in der HVZ. Trotzdessen dass diese Strecke jahrelang nicht befahren wurde und in einem schlimmen Zustand ist, sind die Züge mit der Streckenhöchstgeschwindigkeit von 60 km/h und ihren 8min Fahrzeit für 4km schneller als der Weg per Bus oder Auto von Mochov nach Celakovice. Die Strecke wird daher gut genutzt.

Information zu den Anschlüssen:
  • Areal Vlecek Horni Pocernice: Unter anderem befindet sich dort das Nationaltechnische Museum mit einem Schuppen sowie kleinere Firmen
  • Gleis OTV in Praha-Horni Pocernice: Dient als Abstellgleis für Triebwagen der SZDC, die zur Oberleitungsrevision verwendet werden.
  • Brenntag CR s.r.o. Stellt unter anderem Kunstoffteile her, wird durch die Kopos-Chemie Kolin beliefert.
  • Das Tanklager Cepro in Mstetice wird regelmäßig beliefert
  • TOS a.s. Celakovice, Einzelwagenbedienung aus Kolin
  • Rozvodna CEZ, Umspannwerk des größten Tschechischen Energieversorgers.

Nachbarstellwerke sind Praha-Holesovice (Odb Balabenka), Praha-Liben, Neratovice sowie Lysa nad Labem.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis, immer unterhalb des entsprechenden Gleises.
  • Rot hinterlegte Stellen am/im Gleis sind Bahnübergänge, die zur besseren Spielbarkeit nicht verbaut worden sind.
  • Signalstandorte entsprechen den realen Gegebenheiten.

Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien

Das Team Tschechien wünscht euch viel Spaß!
0 4 4 2,08 3,26 2,67 2,08 3,26 2,67 1|2 0|0 3|2
739
Praha-Zahradni Mesto
Schwierigkeitsgrad
2,33
Unterhaltungsfaktor
3,08
Stw mit überschaubarem Verkehr, die 4 Gl. nach Vrsovice werden kaum ausgenützt.
 (>90 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk Praha-Zahradni Mesto!

In diesem Stellwerk steuert ihr 3 Bahnhöfe im südöstlichen Teil Prags. Es handelt sich um Praha-Hostivar, den neu gebauten Bahnhof Praha-Zahradni Mesto sowie den Güterbahnhof Praha-Malesice.

Fangen wir als Erstes mit dem neuesten Bahnhof an: Praha-Zahradni Mesto. Dieser befindet sich auf der innerstädtischen Neubaustrecke Praha-Vrsovice - Praha-Eden - Praha-Hostivar und ist das Ende der viergleisigen Neubaustrecke. Zusätzlich fädelt hier die Güterumgehung aus Richtung Praha-Krc / Praha-Radotin ein. Die Güterzüge werden hier weiter in Richtung Uhrineves oder Liben verteilt. Ihr habt hier mehrere Wartegleise zur Verfügung.
Bei Störungen könnt ihr nach Rücksprache mit eurem Nachbarn alle 4 Gleise in Richtung Praha-Vrsovice benutzen.
In Richtung Malesice ist eine niveaufreie Einfädelung vorhanden.

Weiter geht es in Praha-Hostivar. Dieser Bahnhof wurde vor vielen Jahren modernisiert und befindet sich in einem sehr gutem Zustand. Nebst einer großen Gleisanlage von der Baufirma Skanska a.s. hat hier auch RegioJet einen Anschluss, wo nebst Praha-Cakovice Fahrzeuge abgestellt werden. Die Gleise 8, 10 und 12 dienen zur Pufferung von Güterzügen, da der Prager Knoten extrem ausgelastet ist. Auf Gleis 4 endet die "Mestka Linka", zu deutsch Stadtlinie, auch als S41 bzw. S49 bekannt.

Der interessanteste Bahnhof ist aber Praha-Malesice. Früher hielten hier auch Personenzüge, mittlerweile dient dieser aber nicht mehr dem Fahrgastwechsel. Hier gibt es genug Platz für Güterzüge, auch zur Behandlung oder Abstellung.
Das Verbindungsgleis nach Praha-Liben wird regelmäßig von Leerfahrten befahren, auch die S41/S49 fährt dort lang. Zu Tagesrandzeiten verkehren dort auch Fernzüge, die sich so das Umsetzen im Hauptbahnhof sparen.

Am bekanntesten ist Praha-Malesice aber für das große Postzentrum der Tschechischen Post (Ceska Posta). Von hier verkehren jeden Tag mehrere Postzüge als Expresszug nach Olomouc, Ostrava und bei Bedarf auch in andere Städte (Pardubice, Plzen, Ceske Budejovice, Cheb, Usti). Diese Züge werden in einer Halle mit 4 Gleisen beladen und anschließend zusammengebaut. Die Fahrten verkehren über die Nacht als Nex.
Weiterhin gibt es in Malesice drei Anschlüsse: Die NEOS Invest, welche ein Lager betreibt, die Ferona a.s., ein Händler und Hersteller für Stahlprodukte sowie ein Anschluss zum Heizkraftwerk Malesice, wo den Großteil der Gleise die Arriva angemietet hat und dort ein Depo aufgebaut hat.


Folgende Strecken führen durch dieses Stellwerk:
  • Strecke 091 Prager Umgehungsbahn Praha-Holesovice - Praha-Liben - Praha-Malesice - Praha-Vrsovice/Praha-Hostivar - Praha-Smichov/Praha-Krc - Praha-Radotin
  • Strecke 220 Praha hl.n. - Benesov u Prahy - Tabor - Veseli nad Luznici - Ceske Budejovice

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S9 Benesov - Praha hl.n. - Lysa nad Labem
  • (S41/ML) S49 (Praha-Hostivar -) Praha-Liben - Roztoky u Prahy
  • R17 Praha-Holesovice - Praha hl.n. - Tabor - Ceske Budejovice
  • R49 Praha hl.n. - Cercany - Benesov
  • Ex7 Praha - Ceske Budejovice - Österreich/Cesky Krumlov


Anbei noch Infos und Besonderheiten:
  • Die Strecken sind zum Großteil großzügig mit Signalen ausgestattet. Nutzt bei Störungen auch den Gleiswechselbetrieb.
  • Es herrscht ein hohes Verkehrsaufkommen aller Zugkategorien. Macht euch keine Sorgen, wenn an den Abzweigen mal Züge stehen bleiben.
  • Falls es zu einem Knoten kommt, parkt erstmal die Güterzüge in die Überholungen und kümmert euch um den Personenverkehr. Dieser hat Vorrang!
  • Zur besseren Übersicht sind die Strecken farblich markiert. Im Stellwerk Vrsovice sind die gleichen Farben für die Strecke A und B verwendet.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechenden Gleis.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 5 5 2,33 3,08 2,71 2,33 3,08 2,71 1|2 0|0 3|2
740
Prenzlau
Schwierigkeitsgrad
2,20
Unterhaltungsfaktor
2,96
Ein toller Mix aus Rangierfahrten (PCK/Gbf Stendell) und dem Streckenstellwerk Prenzlau
 (30-90 min, 2022)
Super Stellwerk. Spiet man gern!
 (30-90 min, 2022)
schönes Ding mit leider langen Blöcken
 (>90 min, 2021)
Das einte oder andere Blocksignal wäre schon kein Luxus. Die langen Blockabstände machen es schwer!
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Prenzlau.

Prenzlau ist Kreisstadt des Landkreises Uckermark mit fast 20.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2018) und liegt etwa 100 km nördlich von Berlin in Brandenburg. Die Stadt umfasst eine Fläche von 145 km².

Hierbei umfasst dieses Stellwerk:
  • die zweigleisige Hauptstrecke von Wilmersdorf (bei Angermünde) über Prenzlau bis kurz vor Pasewalk
  • den Güterbahnhof Stendell inklusive der Nebenstrecke bis kurz vor Passow (Uckermark)

Dabei sind direkte Übergaben an die Stellwerke Angermünde und Pasewalk möglich, bei denen nach Absprache mit dem Nachbarn auch im Gleiswechselbetrieb (GWB) gefahren werden kann.

Hinweise:
  • der Abschnitt Passow - Güterbahnhof Stendell verläuft eingleisig. Absprachen mit dem Fahrdienstleiter in Angermünde sind somit sehr wichtig!
  • im Gbf Stendell muss auf die Schutzsignale bei den Gleisen WSD 611 - WSD 614 (Richtung PCK Schwedt 2) sowie WSD 621 - WSD 624 (Richtung Passow) geachtet werden. Bei einem Halt in den genannten Gleisen (inklusive der genannten Richtung) muss das jeweilige Schutzsignal per Sh-Taste wieder zurück in die Grundstellung gebracht werden.


Anmerkungen:
  • in den frühen Morgenstunden ist in diesem Stellwerk eher weniger zutun. Dies ändert sich aber in den Mittags- und Nachmittagsstunden. ;)
  • das Stellwerk benötigt bis zu 30 Minuten, bis es im vollen Umfang gespielt werden kann.
  • die Ein- und Ausfahrt "Lokabstellung" im Gbf Stendell ist als solches in der Realität nicht vorhanden, dort stehen in der Realität Kesselwagen. Diesbezüglich würden die Loks in Angermünde ab- und bereitgestellt werden, was jedoch simtechnisch nur schwer bzw. nicht umsetzbar ist.
  • die Schutzsignale bei WSD 200 kurz und WSD 211 kurz sind in der Realität nicht vorhanden und dienen der besseren Spielbarkeit.

Einen besonderen Dank für die geleistete Vorarbeit dieser Anlage verdient BerlinTransport.

Viel Spaß beim Spielen wünschen BerlinTransport und Tramster1210! :)
0 2 2 2,20 2,96 2,58 2,20 2,96 2,58 1|2 0|0 1|0
741
Priesterweg
Schwierigkeitsgrad
1,74
Unterhaltungsfaktor
2,88
Irgendwann stecken geblieben
 (30-90 min, 2021)
Sind halt immer die gleichen S-Bahnen die hin und her fahren... Sehr gut für den Einstieg geeignet.
 (30-90 min, 2021)
mit Verspätungen fordernd
 (>90 min, 2020)
das Upgrade bringt wirklich mehr Spaß und fordert mehr als nur eine der Südstrecken, SGV ist nett
 (>90 min, 2020)
Mehr Auto-FS wären nützlich, ansonsten ist die Integrierung von Prieserweg genial und aufwertend
 (30-90 min, 2020)
Geht so
 (30-90 min, 2019)
wenig Verkehr, kaum Herausforderungen
 (30-90 min, 2018)
Sehr übersichtlich, keine Probleme mit den Abfahrt/Ankuntszeiten..
 (<30 min, 2016)
Übersichtliches Stellwerk, gut zum Nebenher Spielen
 (30-90 min, 2015)
Sehr Übersichtlich
 (30-90 min, 2014)
Gutes Stellwerk für Anfänger, jedoch ist es nicht zu unterschätzen
 (30-90 min, 2013)
super macht echt spaß
 (30-90 min, 2013)
Die Güterzüge auf S-Bahn-Gleise fetzen.
 (2012)
Lässt sich gut fahren
 (2011)
Willkommen im Stw Priesterweg.

hier bedienst du den Abschnitt Yorckstraße bis Lichtenrade auf der Nord-Süd-Linie S2 und bis Südende-Teltow die S25 und S26.

GWB ist nach Yorckstraße und direkte Übergaben sind nach Yorckstraße (Fdl Potsdamer Platz), Mahlow (Fdl Schönefeld) und Südkreuz Fernbahn (Fdl Hauptbahnhof tief) eingerichtet.

Viel Spaß
das Erbauer-Team
Maerkertram & BVG76424
0 2 2 1,74 2,88 2,31 1,74 2,88 2,31 1|2 0|0 3|0
742
Pritzwalk
Schwierigkeitsgrad
1,78
Unterhaltungsfaktor
2,81
beschaulich für hartgesottene Nebenfahnfans
 (30-90 min, 2022)
Komplettes Anfänger-Stellwerk - sehr einfach für Einsteiger
 (30-90 min, 2021)
..sehr wenig Verkehr.. trotzdem Danke..
 (30-90 min, 2021)
Wenn man nebenbei noch was anderes machen möchte, ist dieses Stellwerk super.
 (>90 min, 2018)
Viel Gleis, wenig Zug
 (30-90 min, 2017)
sehr ruhiges Stellwerk, trotzdem sehr interessant, was für ruhigere Momente
 (>90 min, 2015)
ne kleine ruhige runde in der prignitz, immer wieder nett
 (30-90 min, 2015)
Zeitvertreib recht Intresant
 (30-90 min, 2014)
netter Nebenbahnbetrieb
 (30-90 min, 2014)
Gemütlich & übersichtlich. Viele Bahnübergänge
 (>90 min, 2014)
I love it!!!!
 (>90 min, 2014)
Toll - Entspannend aber trotzdem fordert es
 (>90 min, 2014)
Früh (zwischen 6-7 Uhr) ist anspruchsvoll!
 (30-90 min, 2013)
ruhiges Stw, ideal für Anfänger
 (>90 min, 2013)
Im Stellwerk Pritzwalk ist ein über 100km langes Nebenbahnnetz mit vielen Halten und Bahnübergängen in der brandenburgischen Prignitz enthalten. Im Bahnhof Pritzwalk treffen sich heute insgesamt 4 Linien auf 5 Strecken.

Die eine Strecke ist der stündlich verkehrende Prignitz-Express, Linie RE6, von Wittenberge quer durchs Land bis Berlin. Er fährt mit der DB BR 646 und in diesem Stellwerksbereich nach dem Ausbau 2007 mit bis zu 80-120km/h. Auf der Strecke Neustadt/Dosse <> Güstrow fahren Triebwagen der Reihe 650 der Prignitzer Eisenbahn PEG alle 1 bis 2 Stunden mit 60 km/h, allerdings endet in Meyenburg der planmäßige Personenverkehr. Die Infrastruktur gehört der PEG. Diese veranlasste 2008 auch den Ausbau zwischen Kyritz und Pritzwalk auf 80km/h.
Die letzte Strecke ist die Nebenbahn nach Putlitz. Dass diese Strecke wieder Personenverkehr hat, grenzt an ein Wunder. Im Dezember 2006 vom Land Brandenburg wegen Kürzungen der "Regionalisierungsmittel" abbestellt, gab es viele örtliche Proteste, obwohl nur 180 Personen täglich die Linie nutzten. Da die Verbindung vor allem für Schüler interessant war, fühlte sich der Landkreis verantwortlich, den Verkehr durch Busse zu ersetzen, doch das kostet auch Geld. Rechtlich gesehen fährt der Putlitz-Pritzwalker Eisenbahnförderverein einen Ersatzverkehr für jene neuen Busse. Auf diesem Wege finanziert der Landkreis eine Bahnlinie.
Im Gegensatz zu anderen Strecken, auf denen es nicht genug Ausweichstellen gibt, herrscht hier noch ein wenig Güterverkehr.

In Pritzwalk ist auf alle Anschlüsse zu achten, da die Strecken nur selten bedient werden. Der Treppenzugang zum Bahnsteig Pritzwalk 5/7 ist gesperrt, sodass keine Personenzüge dorthin umgeleitet werden können.

Für Züge, die in WKY 5 enden, am besten die Zugfahrstraße von der Einfahrt bis Gleis 5 durchstellen.

Zugleitbetrieb:
- Die Strecke Putlitz - Pritzwalk - Meyenburg wird im Zugleitbetrieb befahren. Es gibt keine Licht- oder Formsignale. Um den Zügen den Abfahrtsbefehl zu erteilen, sind die fiktiven Rangiersignale zu benutzen.

Viel Spaß beim Schalten meines ersten Stellwerks wünscht Maerkertram.

Format 1512x648 Pixel
0 3 4 1,78 2,81 2,29 1,78 2,81 2,29 1|2 0|0 1|0
743
Puttgarden
Schwierigkeitsgrad
2,02
Unterhaltungsfaktor
3,13
Nur wenig zu tun. Schade, die Anlage sah vielversprechend aus!
 (30-90 min, 2022)
Sehr ruhig ! Ideal für Anfänger um rangieren zu lernen und Straßen Manuell zu stellen
 (30-90 min, 2022)
Es wurde etwas langweilig weil es teilweise recht lange dauert bis man was zu tun hat
 (30-90 min, 2020)
klasse Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
schönes stellwerk
 (>90 min, 2019)
Willkommen in Puttgarden!

Wir schreiben das Jahr 1986, die große Belt Brücke in Dänemark ist noch nicht fertiggestellt und so wird der Eisenbahn- und Straßenverkehr über Fähren zwischen Puttgarden und Rødbyhavn abgewickelt.
Ihr seid Fahrdienstleiter des Grenzbahnhofes auf deutscher Seite, was heißt, dass Ihr sämtliche Fährtrajektierungen und Zugbildungen des Personen- und Güterverkehrs koordinieren und abwickeln müsst.
Mit den drei beheimateten Rangierloks und des ortsansässigen Betriebswerkes mit Abstellanlage gibt es einiges zu rangieren.
Wenn gerade keine Fähre angelegt hat, kann es auch schon mal etwas ruhiger zugehen.

Zur Simulation:

Im Rangierverkehr kann es immer etwas zu kleinen Verspätungen kommen, der Zugverkehr hat hier nicht unbedingt Vorrang.
Denkt vor allem daran, die ankommenden Fähren müssen erst entladen werden, bevor sie mit den ersten Wagen wieder beladen werden können.
Bei manchen Rangiervorgängen kann es an den Bahnsteiggleisen dazu kommen, dass Ihr keine Rangierfahrstraße einstellen könnt, in diesen Fällen müsst Ihr den Fahrweg und das Sperrsignal manuell ein- und auf Fahrt stellen.

Im Gleis 13 in Puttgarden ist das Zollgleis und (in gelb dargestellt) das Lademaß, hier werden Wagen ab- bzw. zwischengestellt für die Verzollung.

In Burg ist der Handweichenbereich, der zum Umsetzen von Loks und für den örtlichen Rangierdienst vorhanden ist, nur angedeutet.

Die Rangierfahrten zu den drei Fährbetten haben teilweise eine vorzeitige Abfahrt, diese darf erst bei Verspätungen genutzt werden, oder wenn die angegebene Ankunft der Fähre erreicht ist.
Das Be- und Entladen der Fähren wird mit mehreren Fahrten getätigt, wobei die Rangierfahrten zum Wenden immer zurück in den Bahnhof kommen, um dann wieder auf das nächte Fährgleis zu fahren. Eine Fähre verfügt über drei Fährgleise.
Zum Ausstieg der Reisenden sollte bei den Reisezügen, auch bei Verspätungen, immer ein paar Minuten gewartet werden.

Ebenfalls eine Besonderheit in den Rangierfahrplänen ist, dass teilweise keine Gleise zum Wenden vorgegeben sind, damit kann man die verfügbaren Fahrmöglichkeiten gerade bei Verspätungen besser nutzen. Gewendet wird somit manuell mit Befehl.

Als Jahre später...
im Jahre 1997 im Großen Belt die "Große-Belt-Brücke" für den Eisenbahnverkehr in Betrieb ging, sank der Verkehr in Puttgarden stetig, heute ist Puttgarden bloß noch Brachland, in der Gleise, Weichen und leuchtende Signale, in Gestrüpp und Bäumen auf ihre ungewisse Zukunft warten.

Viel Spaß in einer spannenden Vergangenheit!
Wünschen die Bundesbahner
0 1 1 2,02 3,13 2,58 2,02 3,13 2,58 1|2 0|0 0|0
744
Puurs
Schwierigkeitsgrad
2,08
Unterhaltungsfaktor
2,44
Willkommen!

Puurs ist eine ehemalige Gemeinde in der belgischen Provinz Anvers. Sie umfasste die Ortschaften Breendonk, Kalfort, Liezele, Ruisbroek sowie Puurs und zählte 18.000 Einwohner. Zum 1. Januar 2019 fusionierte Puurs mit Sint-Amands zur neuen Gemeinde Puurs-Sint-Amands. Malines liegt 15 km südöstlich, Anvers 18 km nördlich und Bruxelles etwa 26 km südlich.

Der Bahnhof Puurs der Belgischen Nationalbahnen (SNCB) wird von Omnibus- (L), Suburban- (S) und Hauptverkehrszügen (P) bedient.

Im Stellwerk sind Abschnitte der Strecken (Gand)-Lokeren-Anvers, Puurs-Boom-Anvers, Saint-Nicolas-Puurs-Malines sowie Termonde-Malines.

Es wird links gefahren.

Viel Spaß wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 3 3 2,08 2,44 2,26 2,08 2,44 2,26 1|2 0|0 0|0
745
Pöchlarn
Schwierigkeitsgrad
2,48
Unterhaltungsfaktor
3,31
Relativ wenig Verkehr - schön für nebenbei
 (>90 min, 2022)
supiii
 (30-90 min, 2022)
viel Abwechslung auf der 4 gleisigen Strecke! Echt super spannend
 (<30 min, 2022)
super Teil
 (30-90 min, 2022)
mein Lieblingsstellwerk! man stelle sich nur vor die ganze Westbahnstrecke wäre gebaut *träum*
 (30-90 min, 2022)
leider gibt es bisher nur einen Nachbarn, sonst super Stellwerk
 (30-90 min, 2022)
teilweise echt stressig aber echt abwechslungsreich, auch tolle Störungen
 (30-90 min, 2022)
wow, wahnsinnig cool! Freu mich schon auf die Erweiterungen Richtung Linz
 (30-90 min, 2022)
abwechslungsreich, gerade das disponieren mit Str. 101/130 ist toll
 (30-90 min, 2022)
toll! macht echt viel Spaß!
 (30-90 min, 2022)
Ein ganz nettes Stellwerk. Vor allem bei Verspätungen gibt es viel zu tun.
 (>90 min, 2022)
1A Stellwerk, vielen Dank dafür!
 (30-90 min, 2022)
Gutes Maß an Verkehr - macht Spaß!
 (>90 min, 2022)
Auch mit ETCS-Störung schön spielbar. Immer beschäftigt, aber selten gefordert.
 (>90 min, 2022)


Das Stellwerk Pöchlarn betreut neben dem Bahnhof mit Verknüpfung zwischen West- und Erlauftalbahn auch den anschließenden, gut 35 Kilometer langen Streckenbereich bis Sankt Pölten.

Betrieblich gesehen verlaufen vier getrennte Eisenbahnstrecken im Stellwerk.
Die alte Westbahn wird dabei als Strecke 101 bezeichnet und führt heute über die Güterzugumfahrung (GZU) am Sankt Pöltner Hauptbahnhof vorbei. Als Hochleistungsstrecke ausgeführt und mit LZB ausgestattet ist die neue Westbahn, die als Strecke 130 firmiert. Verknüpfungspunkte bestehen in Pöchlarn und am Knoten Rohr. Beide Strecken sind durchgehend zweigleisig und mit höchstens 160 (Strecke 101) bzw. 200 km/h (Strecke 130) befahrbar. Zwischen dem Hauptbahnhof Sankt Pölten und Prinzersdorf verläuft parallel zur Strecke 130 die Strecke 103, sie ist hier eingleisig und dient speziell dem Nahverkehr in Richtung Osten. Last but not least ist die Strecke 155 zu nennen, die auch als Erlauftalbahn bekannt ist. Sie wird im Zugleitbetrieb befahren und ist aus dem Grund einzig im kurzen Streckenbereich bis zum Bahnhof Erlauf in der Anlage vertreten.


Im Steuerbereich sind nahezu alle Zugklassen (Gattungen) anzutreffen.

Tagsüber ist die Strecke 130 primär dem Personenfernverkehr vorbehalten, der mit durchschnittlich vier Zügen pro Stunde und Richtung vertreten ist. Die Fernzüge durchfahren das Stellwerk ohne Verkehrshalte. Der Personennahverkehr wechselt am Knoten Rohr zwischen den Strecken 101 und 130, um Loosdorf und Melk zu bedienen. Es bestehen stündlich mindestens zwei Verbindungen je Fahrtrichtung. Tagsüber endet jeder zweite Zug seit 2012 in Pöchlarn, sodass westlich davon außerhalb der Hauptverkehrszeit ein Stundentakt angeboten wird. Auf der Erlauftalbahn fahren im abgebildeten Fahrplan ebenfalls stündlich Regionalzüge. Sie bilden zusammen mit den CJX-Zügen der Weststrecke zur halben Stunde den Taktknoten Pöchlarn.

Güterzüge spielen gleichermaßen eine wichtige Rolle im Stellwerk. Neben dem Durchgangsverkehr ist Pöchlarn ein kleinerer Verschubknoten für die Bedienung der Erlauftalbahn. Das Verkehrsaufkommen schwankt nach Tageszeit, der Großteil der Güterzüge verkehrt über die GZU, die von Personenzügen im Jahresfahrplan nicht befahren wird.


Wichtige Informationen zur Stellwerksbedienung:
  • Die GZU St. Pölten (Knoten Rohr ↔ Knoten Wagram) ist als ETCS Level 2 Strecke ohne Signale ausgeführt. Eine Bedienung des Radio Block Center (RBC) kann zwar nicht abgebildet werden, dennoch sind einige Besonderheiten zu beachten. Fahrzeuge, die über keine taugliche ETCS-Fahrzeugeinrichtung verfügen, dürfen unter keinen Umständen in diesen mit gelben Markierungen im Gleisbild gekennzeichneten Streckenbereich einfahren, was durch entsprechende Gleismagnete an den Einfahrten überwacht wird. Die Ausrüstung der Fahrzeuge von Güter- und Dienstzügen ist jeweils am Fahrplaneintrag Los oder Roh U3 der Züge vermerkt. Für Züge ohne ETCS-Fahrzeugeinrichtung oder mit Planaufenthalt in St. Pölten Hbf/Fbf respektive weiterer Laufstrecke über Herzogenburg ist planmäßig der Fahrweg über Prinzersdorf nach St. Pölten Hbf und weiter zum Knoten Wagram vorgesehen. Dieser ist auch im Falle einer kurzfristigen Störung an der Strecken- oder Fahrzeugeinrichtung zu nutzen. Dabei gilt es zu beachten, dass es sich um keine fahrplanmäßige Alternativstrecke handelt, die ohne gesonderte Verständigung befahren werden kann. Um es realistisch zu halten, sollte der Zug deshalb in Loosdorf angehalten werden, um dem Lokführer Zeit zu geben, den passenden Fahrplan vorzubereiten. Bei anwesendem Nachbarfahrdienstleiter ist in dem Fall außerdem eine Anmeldung des Umleitungszuges und Vereinbarung der Zugfolge nötig. Eine Umleitung von Zügen, die planmäßig über die Strecken 103 und 130 (Prinzersdorf) fahren, ist generell nicht vorgesehen und würde im Nachbarstellwerk zu massiven Problemen mit dem Fahrplan führen!

  • Die Ausfahrten St. Pölten Hbf 1 (Strecke 103, Höchstgeschwindigkeit 160 km/h) sowie 3 und 4 (Strecke 130, Höchstgeschwindigkeit 200 km/h) sind als Alternativstrecken definiert, womit Züge beliebig ohne zusätzliche Verständigung des Lokführers über eine der beiden Strecken geführt werden können. Die Strecke 103 wird fahrplanmäßig von allen Personennahverkehrszügen sowie einzelnen Güterzügen in Fahrtrichtung St. Pölten befahren. Dispositiv ist eine Nutzung in Fahrtrichtung Prinzersdorf ebenso realisierbar und kann in Zusammenarbeit mit dem Nachbarstellwerk den Verkehrsfluss beschleunigen.

  • Zwischen dem Knoten Rohr und Ybbs sind die Strecken 101 und 130 für Personenfernverkehrs- und Güterzüge ebenfalls als Alternativstrecken determiniert. Relevante Betriebsstellen sind als Alternativen hinterlegt, sodass der Fahrplan automatisch abgearbeitet wird und bei einer Umleitung keine weiteren Schritte nötig sind. Regionalzüge (R, REX, CJX) dürfen aufgrund der Unterwegsstationen nicht umgeleitet werden. Dies gilt auch bei der Übergabe an das Nachbarstellwerk Amstetten.

  • Während der Spielzeit sind fahrplanmäßig nahezu alle Güterzüge westlich des Knotens Rohr via Strecke 101 geplant. Bei Fahrplanabweichungen und Konflikten mit dem Regionalverkehr kann eine Umleitung über die Strecke 130 sinnvoll sein. Dabei gilt es jedoch zu beachten, dass Fernreisezüge mit der doppelten Geschwindigkeit fahren und schnell blockiert werden können.

  • In Loosdorf befindet sich die reguläre Halteposition jeweils an den Hauptsignalen. Personenzüge haben im Fahrplan den Eintrag Los 401/402 Bstg vermerkt, um das bahnsteiggerechte Anhalten sicherzustellen. Bei Gleisänderungen ist darauf zu achten, den richtigen Halt auszuwählen. Auf Gleis 404 ist ein zusätzlicher Halteplatz OST, im Fahrplan als 404o bezeichnet, eingerichtet. Dieser dient Verschubgüterzügen zur Bedienung des Ladegleises und ist für Gleisänderungen nicht zu verwenden.

  • Bei der Bedienung der Anschlussbahn (AB) Vetropack im Bahnhof Pöchlarn sind einige Besonderheiten zu beachten. Zur Einfahrt in die AB wird zunächst Gleis 315 mit einer regulären Verschubstraße angefahren. Der Verschubteil hält nun bei der Zugangsweiche +1V, diese muss jetzt händisch bedient werden (Taste F1). Bei korrekter Weichenlage fährt der Zug selbstständig in die AB und die Weiche kann anschließend wieder in Grundstellung gebracht werden. Für die Rückfahrt ist der Ablauf analog. Es ist keine Verschubstraße möglich, die Weiche +1V muss erneut händisch bedient werden. Erst danach kann die Zustimmung zur Weiterfahrt auf Gleis 315 mit Befehl „weiterfahren“ über das Funkmenü erteilt werden. Nach Ankunft auf Gleis 315 ist die Weiche +1V wieder in Grundstellung zu bringen, die weitere Verschubfahrt kann anschließend mit einer regulären Verschubstraße erfolgen.

  • Einige Neben- und Anschlussgleise sowie die Erlauftalbahn sind nicht elektrifiziert. Das Ende der Fahrleitung ist im Gleisbild durch das hellgrau hinterlegte Spannungssymbol markiert.

Einen guten Überblick des Stellbereichs sowie der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten bietet openrailwaymap.org.
0 1 1 2,48 3,31 2,90 2,48 3,31 2,90 1|2 0|0 1|0
746
Querenhorster Kreuz
Schwierigkeitsgrad
2,51
Unterhaltungsfaktor
3,22
Wenn eines der Kirchheimer Gleise gesperrt ist, wird es obermühsam!
 (30-90 min, 2022)
Abwechslungsreich, mal voll mal leer sowie etwas zu disponieren. Ach und fast 4 h ohne Störung
 (>90 min, 2021)
Unübersichtlich.
 (30-90 min, 2021)
Sehr schönes Stellwerk, wünschte Real würden Strecken auch so gut sein
 (>90 min, 2021)
Ganz nett, bei massiven Verspätungen oft wenig los mit lokalen Überlastungen
 (>90 min, 2021)
Mit der LZB Sperrung wirklich spannend, wird nicht langweilig
 (>90 min, 2021)
mit 2 Sperrungen + einer gesperrten Übergabe beim Nachbar, extrem schwer es hilft nur Kriegsmedizin
 (30-90 min, 2021)
Joa, mit LZB-Störung kacke
 (<30 min, 2021)
Willkommen im ESTW Berenbrock Nord, oder bessergesagt im Stellbereich von Querenhorst.

Die Region um Querenhorst bildet das Randgebiet der Metropolregion von Berenbrock und wird daher stark mit Regionalzügen sowie einer Regiotramlinie bedient.

Das Stellwerk steuert ein wichtiges Kreuz zweier bedeutender Hauptstrecken. Die Kreuzungen im Bereich Fammerberg, Querenhorst und Jebelhagen sind zum Teil sehr eng gestaltet. Bitte nicht verzagen, die Züge haben Fahrzeitreserven.

Die Strecken sind zum einen die Alte und die Neue Leindebahn, welche ziemlich parallel zum Fluss Leinde verlaufen. Die Strecke wurde kürzlich viergleisig ausgebaut, um dem starken Verkehr nach Leinde und Forgester standzuhalten. Auf der Neubaustrecke, der neuen Leindebahn, welche über Gardessen nach Leinde führt, sind bis zu 200 km/h zugelassen, dadurch verfügt diese Strecke über LZB. Auf der Altbaustrecke, der Alten Leindebahn, welche über Kirchheim und Klein Kugel nach Leinde führt, sind lediglich 140 km/h zugelassen.

Die zweite Strecke ist die Lossaler Strecke, welche Großhelau über Lossal mit Rhode verbindet und zwischen Glücksdorf und Kirchheim die Alte Leindebahn mitnutzt. Diese Strecke kann auch nur mit 140 km/h befahren werden. Ab Querenhorst kommt noch die Verbindungsbahn von Gardessen hinzu. Die Blockabstände sind zum Teil zu klein und können daher nicht mehr den ganzen Schwall an Zügen in der Hauptverkehrszeit (immer um die volle Stunde herum) standhalten. Hier kommt es durch die fehlenden Signale öfters zu Stau und zähem Verkehr. Was auch daran liegt, dass diese Stecke von vielen Güterzügen als Nordumfahrung genutzt wird.

Zwischen den Strecken gibt es einige Verbindungen. Hier muss man besonders auf das Ziel der Züge achten, da man sie sonst möglicherweise falsch leitet.

Nahe des Bahnhofes Querenhorst gibt es eine Schweinezucht, welche ein Paar mal am Tag bedient wird. In Jebelhagen findet sich ein Anschluss, der das örtliche Industrie und das Gewerbegebiet versorgt.
In Querenhorst gibt es die Gleisbezeichnung "G" für Güterzughalteplätze, die den ganzen Bahnsteig benutzen.

Der Bahnhof Schillingstedt besitzt noch einen Wärter, der für den höhengleichen Bahnübergang verantwortlich ist. Diesen bitte nicht zu früh schließen, da die Passagiere möglicherweise nicht mehr auf den Bahnsteig kommen und ihren Zug verpassen. Außerdem ist die Strecke bis Querenhorst eingleisig, hier bitte auf die Zugfolge achten, um keine unnötigen Verspätungen zu erzeugen.

Das Stellwerk ist wegen seiner Komplexität, dem Umfang und Masse an Zügen eher nicht für Anfänger zu empfählen.

Die Displays sind, wenn kein grauer Verbindungsstrich sie mit einem Gleis verbindet, immer oberhalb des Gleises.

Das Erbauerteam Merxferri wünscht viel Spaß im interessanten Stellwerk "Querenhorster Kreuz"
0 4 4 2,51 3,22 2,87 2,51 3,22 2,87 1|2 0|0 0|0
747
RBS / Jegenstorf
Schwierigkeitsgrad
2,02
Unterhaltungsfaktor
3,18
Macht sehr großen Spaß das Stellwerk, besonders bei Verspätungen.
 (>90 min, 2022)
Macht Spaß! Zahlreiche eingleisige Abschnitte und enger Fahrplan sorgen für Spaß!
 (30-90 min, 2022)
Schönes Stellwerk, im Regelfall jedoch etwas eintönig
 (30-90 min, 2021)
Die Kreuzungen wollen bei Verspätung gut überlegt sein.
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk RBS / Jegenstorf

Der RBS (ausgeschrieben Regionalverkehr Bern-Solothurn) betreibt die ungefähr 30 km lange meterspurige Strecke zwischen der Landeshauptstadt Bern und dem Kantonshauptort Solothurn im Norden sowie zwei in Worblaufen abzweigende Strecken.

Der von hier aus zu bedienende Streckenteil geht von der Übergabe bei Worblaufen über Zollikofen und Jegenstorf bis zum Endpunkt in Solothurn. Dabei gibt es keine abzweigenden Strecken.

Wie es der Name der Bahngesellschaft vermuten lässt, gibt lediglich Züge des Regionalverkehrs. Das Angebot umfasst eine RegioExpress-Verbindung von Bern nach Solothurn ohne Halt zwischen Bern und Jegenstorf sowie die S8 der S-Bahn Bern mit Bedienung aller Haltestellen.

Einige Streckenabschnitte sind einspurig, was Kreuzungen in Bahnhöfen oder bei den dafür sogenannten Doppelspurinseln nötig macht. Auch zu beachten ist, dass ab Bätterkinden in Richtung Bern die RegioExpress Züge beschleunigt verkehren und somit i.d.R. nicht unmittelbar hinter einer S-Bahn verkehren sollten, um ein Auflaufen zu verhindern.

Grundsätzlich wird beim RBS rechts gefahren. Diese Regel wird auf der Strecke von Worblaufen her bis Jegenstorf auch so angewandt. Allerdings gibt es auf der Strecke bis Solothurn einige Ausnahmen. In Bätterkinden und Biberist wird z.B. links gefahren. Die S8-Züge, die über Jegenstorf hinausfahren und überall halten, wenden in Bätterkinden auf dem sogenannten Wendegleis. Zu guter Letzt sind hier längst nicht alle Bahnübergänge dargestellt.

Das einzige direkte Nachbarstellwerk ist RBS / Worblaufen, in welchem die Strecke bis Bern sowie das restliche Streckennetz gesteuert wird. Wer jedoch etwas mehr Realismus möchte, kann z.B. das Abwarten von Anschlüssen nachspielen. Dazu sind folgende Stellwerke zu kontaktieren:
  • Stw. Solothurn: Solothurn; InterCity, S-Bahnen
  • Stw. asm / Niederbipp: Solothurn; Regionalzüge
  • Stw. Seeland Ost: Zollikofen, Schönbühl; S-Bahnen
  • Stw. Bern: Bern; Diverse Fernverkehrs- und S-Bahn-Züge (Anschlüsse werden in der Regel hier nicht abgewartet.)

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass mit RBS / Jegenstorf.

--> Zugnummern der Schweiz || www.rbs.ch
0 1 1 2,02 3,18 2,60 2,02 3,18 2,60 1|2 0|0 0|0
748
RBS / Worblaufen
Schwierigkeitsgrad
2,23
Unterhaltungsfaktor
3,50
sehr zu empfehlen
 (>90 min, 2022)
einiges an Zugverkehr aber auch für Anfänger gut geeignet
 (>90 min, 2021)
Stellwerk wurde sehr verbessert im Vergleich zum Vorgänger. Danke!
 (>90 min, 2021)
Die Erweiterung hat einen schönen Mehrwert hinzugefügt.
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk RBS / Worblaufen

Der RBS (ausgeschrieben Regionalverkehr Bern-Solothurn) betreibt die ungefähr 30 km lange meterspurige Strecke zwischen der Landeshauptstadt Bern und dem Kantonshauptort Solothurn im Norden sowie zwei in Worblaufen abzweigende Strecken nach Unterzollikofen und Worb Dorf.

Vom Endbahnhof Bern RBS (welcher unter dem Bahnhof der SBB liegt) ist die Strecke doppelspurig ausgebaut bis zum Betriebsmittelpunkt Worblaufen. Weiter führt die Strecke im Nachbarstellwerk RBS / Jegenstorf über Zollikofen und Jegenstorf nach Solothurn .
Die erste abzweigende Strecke führt in Richtung Worb Dorf und ist dabei auf der gesamten Länge spielbar. Die andere Zweigstrecke führt lediglich bis Unterzollikofen und ist ebenfalls auf der gesamten Länge abgebildet. Diese Strecke ist einspurig.

Züge gibt es - der Name der Bahngesellschaft lässt es vermuten - lediglich im Regionalverkehr. Das Angebot umfasst eine RegioExpress-Verbindung nach Solothurn sowie mehrere Linien der S-Bahn Bern:
- Die S7 verkehrt von Bern bis Worb Dorf, wobei einige zusätzliche Züge vorzeitig in Bolligen wenden und teilweise nicht an allen Stationen halten.
- Die S8 nach Jegenstorf folgt dabei der Strecke in Richtung Solothurn.
- Die kürzeste Linie ist die S9, welche lediglich von Unterzollikofen nach Bern führt.

Euer einziger Nachbar ist das Stellwerk RBS / Jegenstorf. Dort wird die Strecke nach Solothurn fortgesetzt.

Entgegen der normalen Gewohnheit in der Schweiz herrscht in diesem Stellwerk Rechtsverkehr! Ausnahme bildet dabei lediglich der Bahnhof Stettlen, wo sämtliche Züge das Gleis 1 benutzen. Zwecks Übersichtlichkeit sind nicht alle Bahnübergänge dargestellt und die meisten automatisiert. In Bern gibt es eine Weichenverbindung von Gleis 23 auf Gleis 22, was parallele Ein- und Ausfahrten einfacher machen kann.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass mit RBS / Worblaufen.

--> Zugnummern der Schweiz || www.rbs.ch
0 1 1 2,23 3,50 2,87 2,23 3,50 2,87 1|2 0|0 0|0
749
Rain - Neuburg/Donau
Schwierigkeitsgrad
1,87
Unterhaltungsfaktor
3,07
..sehr schönes Stellwerk.. Danke..
 (>90 min, 2020)
Bei Verspätungen, Verstärkern und nur einem Bahnsteig in Weichering wirds manchmal ziemlich knifflig
 (>90 min, 2019)
.. schönes Stellwerk für Anfänger.. oder für Zwischendurch..
 (30-90 min, 2019)
Tll, wenn da nicht "eigensinnige Nachabrn" wären.
 (30-90 min, 2018)
Realitätsnah. Beschreibung möglicherweise falsch, da Übergabe nach Ingolstadt besteht.
 (30-90 min, 2018)
macht spass wenn es probleme bei den anderen gibt
 (30-90 min, 2018)
Prima! Eingleisig und anspruchsvoll bei Störungen und/oder Verspätungen!
 (30-90 min, 2018)
Angenehm ruhig ohne großen Störungen.
 (30-90 min, 2018)
Angenehm ohne Störungen.
 (30-90 min, 2018)
Angenehm, außer bei Störungen! (vor allem bei 3 Gleichzeitig)
 (>90 min, 2018)
Es kommt keine Langeweile auf.
 (>90 min, 2017)
Hübsches Streckenstellwerk mit größerem Dispositionsaufwand bei Verspätungen.
 (>90 min, 2017)
Ohne Verspätungen absolut für Anfänger, mit Verspätungen und disponieren kanns lustig werden.
 (>90 min, 2016)
gutes Stellwerk, mit vielen Kreuzungen!
 (30-90 min, 2016)
Willkommen im Stellwerk Rain-Neuburg/Donau auf der Donautalbahn. (Update 28.08.2018)

Der Streckenverlauf zwischen Donauwörth und Ingolstadt.
Die Bahnhöfe Genderkingen, Rain, Burgheim, Unterhausen Neuburg, Rohrenfeld.

Ausweichstellen gibt es nur in Hamlar und Weichering, ansonsten nur in den Bahnhöfen entlang der Strecke!

Diese Strecke ist im Normalbetrieb für Anfänger gedacht. Bei Themen wie schwerer Winter kann dies aber auch für Geübte nach gewissem Vorlauf auf Grund des eingleisigen Betriebes schnell herausfordernd werden.

Direkte Übergabe gibt es nach Donauwörth und Ingolstadt.

Das Erbauer-Team Bayern wünscht viel Spaß
0 2 2 1,87 3,07 2,47 1,87 3,07 2,47 1|2 0|0 1|0
750
Rakovnik (Rakonitz)
Schwierigkeitsgrad
2,17
Unterhaltungsfaktor
2,55
Herzlich willkommen im Stellwerk Rakovnik (dt. Rakonitz) !

In diesem Stellwerk steuert ihr verschiedene eingleisige Streckenabschnitte im malerischen Mittelböhmen.

Folgende Strecken führen durch dieses Stellwerk:
  • Strecke 120 Praha Masarykovo nadrazi - Hostivice - Kladno - Rakovnik
  • Strecke 126 Rakovnik - Louny - Most
  • Strecke 161 Rakovnik - Blatno u Jesenice - Becov nad Teplou
  • Strecke 162 Rakovnik - Kralovice u Rakovnika (- Mladotice)
  • Strecke 174 Rakovnik - Zbecno - Beroun

Rakovnik ist ein zentraler Umsteigepunkt für viele Dieselstrecken in Mittelböhmen. Es beginnen und enden hier viele verschiedene Linien. Dazu aber weiter unten mehr.

Der Bahnhof Rakovnik wurde die letzten Jahre umfangreich modernisiert. Euch stehen 5 Bahnsteige zur Verfügung, die ihr in der Hauptverkehrszeit auch braucht.
Etwas außerhalb des Bahnhofes befindet sich ein Anschluss zu einem Getreidesilo der Agro ZZN sowie ein Anschluss der Firma P&G Rakona.
Vom Bahnhofsbereich schon fast auf einem Berg gelegen, liegt das Depo der Ceske drahy. Dort gibt es nebst einer Halle noch eine Drehscheibe samt Ringlokschuppen. Auch eine Tankstelle fehlt nicht.

Die nach Beroun führende Strecke 174 führt lange Zeit entlang des Fluss Berounka an der Touristenregion Krivoklat vorbei.
Auf diesem Streckenabschnitt sind in diesem Stellwerk nicht alle Gleise verbaut. Es fehlt an Verkehr und der Großteil ist auch nicht mehr in Betrieb.

Die Strecke 162 wird nach Vorschrift "D3" im Vereinfachten Zugleitbetrieb befahren.
Die Strecke ist etwa 39 Kilometer lang, wobei nur noch 27 Kilometer befahrbar sind.
Der Abschnitt ab Kralovice bis Mladotice (Strecke 160 Plzen hl.n. - Zatec) ist seit dem Jahre 1997 nicht mehr in Betrieb, die Gleise sind zum Großteil geklaut. Jedoch sind nach den Plänen des Infrastrukturbetreibers SZDC die Bahnhöfe weiterhin miteinander verbunden und die Kommunikation zwischen diesen ist funktionstüchtig.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S50 Kladno - Luzna u Rakovnika - Rakovnik
  • S51/U14 Rakovnik - Luzna u Rakovnika - Destnice - Zatec - Chomutov - Jirkov
  • S52/U12 Rakovnik - Domousice - Louny
  • S53 Rakovnik - Kralovice u Rakovnika
  • S57/U57/Os Rakovnik - Jesenice - Blatno u Jesenice - Zlutice - Becov nad Teplou
  • S75 Beroun - Nizbor - Krivoklat - Rakovnik
  • R24 Praha Masarykovo nadrazi - Kladno - Rakovnik

Informationen und Besonderheiten des Stellwerkes:
  • Der Bahnhofsbereich Rakovnik geht bis Rakovnik zastavka, auch als RA 2d bezeichnet.
  • Zwischen der Agro ZZN a.s. und P&G Rakona sind keine Fahrstraßen möglich!
  • Die Fahrzeiten in diesem Stellwerk sind zwischen den einzelnen Bahnhöfen/Haltepunkten teils sehr lang. Beachtet bitte die Fahrpläne.
  • Displays, so denn am Gleis verbaut, befinden sich immer über dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 4 5 2,17 2,55 2,36 2,17 2,55 2,36 1|2 0|0 3|2

<   1 2 3 4 510 11 12 13 14   Seite 15   16 17 18 19 20 21 22   >