StellwerkSim Inquiry

Die leistungsstarke Stellwerksuche für den StellwerkSim.

Sortierung

<   1 2 3 4 511 12 13 14 15   Seite 16   17 18   >

Es werden Ergebnisse 751 bis 800 von insgesamt 893 Ergebnissen angezeigt.

Rang Stellwerk Nachbarn #C🔗 #N🔗 #N ⌀🤯 ⌀🎢 ⌀⌀🤯🎢 ▽🤯 ▽🎢 ▽⌀🤯🎢 1|2 #N👤 #R👤
751
Spremberg
Schwierigkeitsgrad
2,13
Unterhaltungsfaktor
2,89
am Anfang viele stehende Züge, danach sehr übersichtlich
 (30-90 min, 2017)
Nach Umbau genial geworden!
 (30-90 min, 2017)
Bei Verspätungen toll was zu disponieren.
 (>90 min, 2017)
Mit Sperrung Neuhausen knifflig, grade wenn Nachbarn da sind.
 (>90 min, 2017)
Immer wieder Gerne
 (30-90 min, 2016)
Dauert etwas bis los ist, danach interessant. Wenn es in Spreewick die Gleise füllt wirds eng.
 (>90 min, 2016)
sehr leicht und sehr übersichtlich
 (<30 min, 2014)
Nettes kleines Stellwerk, mit ausreichend Rangierverkehr und Zugkreuzungen
 (30-90 min, 2014)

Hallo und herzlich willkommen im Stellwerk Spremberg!

Spremberg ist eine Stadt im brandenburgischen Landkreis Spree-Neiße.Hier steuert ihr folgende, überwiegend eingleisige, Strecken:

  • KBS 220 Cottbus - Görlitz zwischen Kiekebusch und Uhsmannsdorf
  • KBS 234 Spreewitz - Graustein auf der gesamten Strecke
  • KBS 234 Knappenrode - Sornoer Buden zwischen Weißkollm und Spreewitz

Die eingleisigen Strecken bieten allerdings einige Ausweichstellen, sodass auch bei Verspätungen relativ gut möglich sein sollte, zu disponiert.Ein weiterer wichtiger Bahnhof in diesem Stellwerk ist Spreewitz. Der Gbf ist für den Industriepark Schwarze Pumpe zuständig. Hier findet noch einiges an Güterverkehr statt.Im Stellwerk ist die Strecke zwischen Spreewitz Süd und Weißkollm zweigleisig. Das zweite Gleis wurde 1999 eigentlich stillgelegt, im Sim aber reaktiviert, um mehr Güterverkehr simulieren zu können.

Neben dem Güterverkehr verkehrt lediglich die ODEG von Forst bzw. Cottbus über Spremberg, Horka nach Görlitz bzw. Zittau sowie der ein oder andere Sonderzug in diesem Stellwerk.

Viel Spaß wünschen euchkaffi & das Erbauerteam Berlin-Brandenburg

0 3 3 2,13 2,89 2,51 2,13 2,89 2,51 1|2 0|0 0|0
752
St-Maurice - Martigny
Schwierigkeitsgrad
1,76
Unterhaltungsfaktor
1,94
Langweilig, einfach nur durchstellen. Wo bleibt der Güterverkehr?
 (<30 min, 2016)

Bienvenue à St. Maurice - Martigny

Wir befinden uns hier östlich des Lac Leman im Rhônetal, neben dem Rhein ist die Rhône der zweite grosse Fluss der Schweiz. Das ansonsten fast schnurgerade Tal legt in Martigny einen rechten Winkel hin, der manchen Geometrieschüler neidisch werden lässt.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass das Tal mit der Eisenbahn erschlossen ist. Entsprechend gibt es aber auch nur sehr wenige Abzweigungen.Im Westen beginnt euer Stellbereich in Aigle im Kanton Vaud (Deutsch Waadt). In St. Maurice stösst die Strecke aus Massognex zur Hauptstrecke, wobei diese seit der Einstellung des nahegelegenen Raffineriebetriebes nur noch dem Regionalverkehr dient. Über Martigny erreichen wir schliesslich Ardon, bereits im Kanton Valais (Deutsch: Wallis) gelegen.

Der Fernverkehr befährt das Stellwerk in Form der InterRegio-Linie 90, wobei einige dieser Züge als EuroCity bis nach Italien fahren. Ansonsten ist der Zuglauf auf die Relation Brig - Genève Aeroport beschränkt. Von St. Maurice befährt ausserdem ein RegioExpress die Strecke bis Lausanne, dieser verkehrt jedoch nur zur Hauptverkehrszeit in jeweils eine Richtung.Der Regionalverkehr wird von der SBB-Tochter RegionAlps abgewickelt. Die durchgehenden Züge der Kategorie Regio halten dabei an allen Stationen auf dem Weg von Brig nach St. Gingolph oder Monthey.Auch im Güterverkehr besitzt die Strecke grosse Bedeutung, ist sie doch die Hauptzufahrt vom Rangierbahnhof Lausanne Triage durch den Simplon nach Italien. Aufgrund des ansonsten nicht besonders umfangreichen Verkehrs können die Güterzüge das lange Rhônetal mit nur wenigen Stops bewältigen.

Ihr habt hier lediglich zwei Nachbarn, dies sind Vevey - Montreux im Westen sowie Sion - Sierre im Osten.

Bitte beachtet, dass die Züge hier durchaus eine längere Zeit im Stellwerk verbringen können.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass in St. Maurice - Martigny.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.regionalps.ch

0 2 2 1,76 1,94 1,85 1,76 1,94 1,85 1|2 0|0 0|0
753
St. Gallen
Schwierigkeitsgrad
1,94
Unterhaltungsfaktor
3,09
Sehr geeignet für Anfänger und solche die sich etwas entspannen möchten
 (30-90 min, 2017)
Läuft immer was.
 (30-90 min, 2016)
ganz einfach, wenig los, gut spielbar
 (30-90 min, 2015)
Doppelte Gleisbelegung macht nur so lange Spass bis sich jemand verspätet
 (30-90 min, 2015)
mehrfach gleisbenutzung ist okay, einfach zeiten einhalten
 (30-90 min, 2013)
Super Stellwerk! Aber wäre tolle wenn einestages der SGGB auch umgesetzt werden würde, inkl verkehr
 (>90 min, 2013)
Super Stellwerk.. nur zu wenig Güterverkehr
 (30-90 min, 2013)
Tolles Stellwerk. Aber auch hier fehlt der Güterverkehr (z.B. Rangierarbeiten in St. Fiden)
 (<30 min, 2013)
schön für Anfänger, kein Kuppeln, ein wenig rangieren....
 (2012)
Gut für Anfänger geeignet, die auch was zu tun haben wollen. Wenig bling bling macht es angenehm.
 (2011)
Schade wird die SOB-Spange noch nicht benutzt.
 (2011)

Willkommen in St. Gallen

Ihr steuert hier einer der grösseren Bahnhöfe in der Ostschweiz mit Regional- aber auch Fernverkehr.

Im Nationalen Fernverkehr enden hier die IC/ICN von Lausanne/Genf/Genf Flughafen.Im Internationalen Fernverkehr fahren hier die Euro Citys von/nach München durch.Im Regionalverkehr ist St. Gallen ein wichtiger Verkehrspunkt in der Ostschweiz.

Viel Spass

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch

0 3 4 1,94 3,09 2,51 1,94 3,09 2,51 1|2 0|0 0|0
754
St. Michael
Schwierigkeitsgrad
2,83
Unterhaltungsfaktor
3,59
Toll umgesetzter Bahnknoten
 (>90 min, 2020)
Erstklassiges Stellwerk. Sehr realitätsgetreu.
 (30-90 min, 2020)
Gute Mischung aus Züge zusammenbauen und Strecke disponieren.
 (30-90 min, 2020)
Wenn keine Störungen vorhanden sind, ist es ein super Stellwerk. Für eher Experten geeignet.
 (>90 min, 2020)
Lok wechsel einfach genial, weiter so
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk, ist sehr herausfordernd.
 (>90 min, 2020)
sehr fein zu stellwerken, danke
 (30-90 min, 2020)
sehr schön!
 (>90 min, 2019)
Viel zu Viel auf einmal zu tun. Wetzerei ohne Spielspaß!
 (30-90 min, 2019)
sehr fein und fordernd
 (30-90 min, 2019)
Tolles Stellwerk
 (>90 min, 2019)
Top Stellwerk! Tolle individueller Verkehr
 (>90 min, 2019)
super, feine Sache, mit interessanten Zügen und Rangierfahrten
 (>90 min, 2019)
macht richtig Spaß
 (>90 min, 2019)

St. Michael ist ein wichtiger Verschubknoten und Verknüpfungspunkt zwischen der Südachse von Wien/Bruck an der Mur nach Villach und in weiterer Folge nach Italien/Slowenien sowie der Schoberpassstrecke aus Selzthal (Salzburg und Linz). Im Stellwerk ist neben dem Bahnhof auch die Südstrecke bis Spielberg enthalten. Entlang dieser findet sich mit Knittelfeld ein weiterer wichtiger Bahnhof, der Standort einer großen Werkstätte (ÖBB-Technische Services) sowie eines Heizhauses (Produktionsstützpunkt) ist.

Der Zugverkehr:

Neben dem stündlichen Nahverkehr (in Richtung Seiz/Selzthal 2-stündlich) mit Vollknoten in St. Michael sowie zweistündlichen Fernzügen in den Relationen Wien <> Villach und Graz <> Salzburg sind im Stellbereich auch zahlreiche Güterzüge unterwegs. Das Verkehrsaufkommen schwankt nach Uhrzeit etwas und bietet einiges an Abwechslung. Von den zahlreichen Durchgangszügen abgesehen, teilen sich St. Michael und Knittelfeld die Aufgaben als Zugbildebahnhöfe. Es werden zahlreiche Züge gebildet oder zerlegt, die vor allem die Produktionsstandorte der Mondi Frantschach und Zellstoff Pöls AG anfahren. Zugbildevorgänge mussten etwas vereinfacht werden, orientieren sich aber an echten Betriebsabläufen. Verschubgüterzüge runden das Verkehrsbild ab und bedienen im Stellwerk selbst vor allem den Steinbruch Preg in der Nähe der Überleitstelle Kraubath 1.

Die Besonderheiten:

  • Bei Lokwechseln ist es wichtig, die Hinweise zur Position der neuen Lok im Fahrplan zu beachten und Loks nicht zu früh bereitstellen zu lassen. Speziell die Verschubreserve zum Ausziehen von Eingangszügen soll erst kurz vor der planmäßigen Abfahrt angefordert werden! Es ist empfehlenswert, die Bereitstellungsmeldung der Loks im Funkmenü „liegen zu lassen“, jedoch nicht abzulehnen. So kann die Lok exakt zum passenden Zeitpunkt angefordert werden.
  • Bei Zügen, die einen Personalwechsel durchführen oder eine Streckenlok kuppeln, ist mit einem längeren Aufenthalt zu rechnen. Dieser ist variabel und kann in einzelnen Fällen auch länger als 10 Minuten dauern, wenn der ablösende Lokführer (Tfzf) beispielsweise noch nicht am Gleis eingetroffen ist. Eine Freistellung des Ausfahrsignals unbedingt erst dann veranlassen, wenn der Zug sich abfahrbereit (im Fahrplan gelb hinterlegt) meldet!

Im Bahnhof St. Michael:

  • Durchfahrende Fernverkehrs- und Güterzüge von Leoben nach Zeltweg und umgekehrt umfahren den Bahnhof St. Michael über die Schleifengleise 301 und 302. Es ist wichtig, den Fahrplan der auf die beiden Abzweigstellen St. Michael-Ost (Mot) und St. Michael-West (Mwt) zulaufenden Züge genau im Auge zu behalten. Speziell Züge des Personennahverkehrs haben meistens einen planmäßigen Aufenthalt im Bahnhof St. Michael, der natürlich nicht entfallen darf.
  • Die Gleise 505 bis 519 verfügen über eine zusätzliche Unterteilung in einen Süd- (505s) und Nordabschnitt (505n). Dies dient dazu, zwei Züge gleichzeitig im Gleis abzustellen (als Verschubfahrt/aufgefangene Wagengruppe) oder unterschiedliche Halteplätze für die Zusammenführung von Wagengruppen zu realisieren. Diese Unterteilung gilt auch für die Gleise 821 und 822 des TSA Terminals St. Michael, wo die Be- und Entladung von Containerzügen stattfindet.
  • Für die Gleise 511-519 wurden zusätzliche Start-/Zieltasten für Verschubfahrten eingerichtet. Diese werden zur vereinfachten Abwicklung von Zugbildungsaufgaben benötigt, sind beim Vorbild aber nicht vorhanden. Ausfahrende Züge benötigen, abhängig vom Halteplatz, eine zusätzliche Verschubstraße bis zum Hauptsignal, wobei vorher natürlich die eigentliche Zugstraße ab dem Hauptsignal eingestellt werden sollte.
  • Die Züge halten am Mittelbahnsteig 2/3 jeweils am Bahnsteigende oder vor den Schutzsignalen. Damit auch kurze Personenzüge in Fahrtrichtung Seiz bahnsteiggerecht anhalten, ist hier der Halteplatz 504 (k) eingerichtet.

Im Bereich der Bahnhöfe Kraubath - Fentsch-St.L.:

  • Der Bahnhof Kraubath verfügt nur über schienengleiche Übergänge (am Stelltisch rot markiert) zu den Bahnsteigen. Hier gilt es zu beachten, dass während des planmäßigen Aufenthalts eines Personenzuges mit Fahrgastwechsel, Fahrten auf den durch die Fahrgäste zu überquerenden Gleisen ausgeschlossen sind. Der Bahnsteig an Gleis 203 wird planmäßig nicht angefahren, kann im Fahrplan aber als Gleis Kra 203 Bstg ausgewählt werden. Andernfalls fährt der Zug bis zum Hauptsignal, was für Güterzüge meistens empfehlenswert ist. Dispositive Halte sind auf Gleis 203 dennoch nicht anzuraten, da lange Güterzüge die Gleisübergänge blockieren können und so kein Fahrgastwechsel möglich ist.
  • Die Anschlussbahnen „Grafitbergbau“ in Kaiserberg (M A1) sowie „Steinbruch“ in Preg (Kra A1) werden am frühen Morgen und Nachmittag/Abend als Nebenfahrt durch den Fahrverschub St. Michael bedient. Beim Steinbruch ist folgender Ablauf zu beachten: Die Bedienung erfolgt vom Bahnhof Kraubath aus, wobei mit einer regulären Zugstraße im Gegengleis gefahren wird. Die Nebenfahrt hält bei der Markierung Kra A1 an, nun müssen die Weichen zur Fahrt in den Anschluss händisch bedient werden. Wenn die richtige Weichenlage eingestellt ist, fährt die Bedienungsfahrt selbstständig in den Anschluss und wird dort eingesperrt. Nach erfolgter Anschlussbedienung fährt die Nebenfahrt weiter zum Bahnhof Fentsch-St.-L., auch hier wird der Fahrweg mit einer regulären Zugstraße gesichert. Die Bedienungsfahrten sind gegenüber durchgehenden Zügen nachrangig zu disponieren und müssen ggf. in Kraubath oder im Anschluss eine passende zeitliche Lücke abwarten. Es kann hilfreich sein, Züge in Fahrtrichtung St. Michael zwischen Fentsch-St.-L. und der Überleitstelle Kraubath 1 (Kra U1) im Gegengleis zu führen.
  • Die Bahnhöfe Kraubath und Fentsch-St. Lorenzen verfügen in der Realität über keine separaten Verschubsignale. Für einen flüssigeren Ablauf und um die Einschaltung der Eisenbahnkreuzung zu ermöglichen, wurden jedoch einige Verschubsignale eingebaut, die gängige Verschubfahrten erleichtern. Ist jedoch ein Wechsel zwischen den beiden Streckengleisen nötig (nur in Kra W56, Fes W2 und Fes W55 möglich), müssen die Weichen teilweise manuell bedient werden. Zusätzliche Hinweise können hier dem Fahrplan entnommen werden.

Im Bahnhof Knittelfeld:

  • Der Bahnsteig 1 (Gleis 304) wird von Personenzügen planmäßig nicht angefahren, kann für Gleisänderungen aber im Funkmenü als Kd 304 Bstg ausgewählt werden, ansonsten hält der Zug bei den Hauptsignalen. Zu beachten ist, dass die Bahnsteiglänge lediglich 160 m beträgt und nur Schnellbahn- sowie Lokzüge an diesem Bahnsteig anhalten können.
  • Einige Züge sind so lang, dass sie am 380 Meter langen Mittelbahnsteig 2/3 (Gleise 301/302) bis zum Bahnsteigende fahren müssen. Sie haben den Fahrplaneintrag mit Zusatz (l), beispielsweise Kd 301 (l). Die gewöhnlichen Halteplätze sind hingegen darauf optimiert, einem Großteil der Züge ein bahnsteiggerechtes Anhalten zu ermöglichen. Sollten längere Güterzüge außerplanmäßig am Mittelbahnsteig anhalten, muss immer der (l)-Halt ausgewählt werden, da sonst eine grenzfreie Einfahrt nicht garantiert werden kann.
  • Lange Güterzüge können auf den Gleisen 304, 307 und 309 nicht anhalten, was bei Einfahränderungen zu berücksichtigen ist. Diese Züge sind im Fahrplan mit einem Hinweis auf die Gesamtzuglänge > 460 m versehen.
  • Die Gleisanlagen rund um das Heizhaus (Produktionsstützpunkt) mit Drehscheibe und Eisenbahnmuseum sind dem Vorbild entsprechend nicht in die Sicherungsanlage eingebunden. Ausfahrten erfolgen regulär über Gleis 848, was auch als Zugfahrt in Richtung Zeltweg möglich ist. Einfahrende Loks nutzen Gleis 802, wobei einzelne Ausnahmen möglich sind. Über die Ein-/Ausfahrt 439 sind die zahlreichen Gleise des Werks der ÖBB-Technische Services angeschlossen, hierüber finden gelegentliche Fahrten zur Werksanbindung statt.
  • Für einige Güterzüge wird im Bahnhof Knittelfeld eine Vorspann- oder Nachschiebelok beigegeben. Wenn der zu bespannende Zug noch nicht eingetroffen ist, kann die Lok beispielsweise auf den Gleisen 311-315 geparkt werden. Auf Gleis 304 kann aus technischen Gründen keine Vorspannlok angekuppelt werden.
  • Die Anschlussbahn der Uitz Mühle wird von Knittelfeld aus bedient. Die Wagenübergabe erfolgt durch den Fahrverschub als Nebenfahrt. Sicherungstechnisch wurde der Ablauf etwas vereinfacht, sodass eine reguläre Zugstraße bis in den Anschluss gebildet werden kann. Bei der Rückfahrt ist ab dem Einfahrsignal Knittelfeld ebenfalls eine reguläre Zugstraße in das Einfahrgleis zu bilden.

Beim Vorbild werden die ESTW (Thales) der Bahnhöfe St. Michael und Knittelfeld von den Fahrdienstleitern in der BFZ Villach fernbedient. Die Bahnhöfe Kraubath und Fentsch-St. Lorenzen sind örtlich durch den Fahrdienstleiter besetzt und verfügen über vereinfachte Gleisbildstellwerke der Bauform VGS 80.

Einen Überblick über die gesteuerte Strecke inkl. des Geschwindigkeitsprofils bietet openrailwaymap.org.

0 2 2 2,83 3,59 3,21 2,83 3,59 3,21 1|2 0|0 0|0
755
St. Pölten Alpenbahnhof
Schwierigkeitsgrad
1,68
Unterhaltungsfaktor
2,92
Klein aber fein
 (>90 min, 2019)
Kein Stressspiel, gut für eine gemütliche Partie!!!!
 (>90 min, 2019)
Leider Fehler im Gleisplan und betrieblichen Ablauf
 (30-90 min, 2018)
Wer Schmalspur liebt, ist hier richtig!
 (30-90 min, 2017)
Ganz nett. Eine historische Strecke. Der Güterverkehr macht es unterhaltsam
 (>90 min, 2015)
sehr beschaulich - österreichisch halt... trotzdem interessant
 (30-90 min, 2014)
My favourite map
 (30-90 min, 2012)
Tolles Stellwerk
 (30-90 min, 2012)
Viel Geduld für die ziemlich langsamen Fahrzeuge gefragt...
 (>90 min, 2012)
schönes und interessantes Stellwerk.
 (>90 min, 2012)
Extrem wenig Verkehr, scho fad
 (<15 min, 2012)
Wenig Zugverkehr, sehr langweilig...
 (2012)
Perfekt
 (2012)
Nettes, ruhiges Stw für Leute, die gerne "für sich" spielen. Danke!
 (2012)

Herzlich willkommen im Nordteil der Mariazellerbahn von St. Pölten Alpenbahnhof bis Mainburg. Die hier abgebildete Strecke ist gerade 23 km lang, aber man fährt aufgrund der Maximalgeschwindigkeit von 60 km/h immerhin so um die 40 Minuten.Ausgehend von St. Pölten (267m) werden bis Mainburg (344m) 77 Höhenmeter überwunden, doch wir befinden uns noch immer im Tal, der Berg folgt erst.

Direkt miteingebaut ist auch noch ein Teil der Traisentalbahn (Normalspur), welcher Großteils aus dem normalspurigen Teil des Alpenbahnhofs besteht. Dieser Abschnitt ist Gelb gehalten.

Der Bahnhof St. Pölten Alpenbahnhof ist vereinfacht dargestellt, d.h. die Abstellanlagen sind nur als Ein- und Ausfahrten vorhanden, ebenso die Werkstätte.

Das einzige Nachbarstellwerk, zu dem auch direkte Übergabe möglich ist, ist St. Pölten Hbf.

Güterzug verkehr ist fiktiv vorhanden, da er auf der Mariazellerbahn schon längst eingestellt ist.

viel Spaß wünscht dasErbauerteam

0 1 1 1,68 2,92 2,30 1,68 2,92 2,30 1|2 0|0 0|0
756
St.Pölten Hbf
Schwierigkeitsgrad
1,97
Unterhaltungsfaktor
3,09
Really good
 (>90 min, 2020)
Sehr beschaulicher Bahnhof, schön für nebenbei
 (30-90 min, 2019)
Wenig Verkehr. Sehr entspannend. Oft auch rangieren.
 (>90 min, 2019)
Keine Güterzüge, ohne Baustellen oder Störungen wenig los!
 (30-90 min, 2019)
Leider kein Güterverkehr! Ohne Störung eher langweilig.
 (30-90 min, 2019)
Auf den ersten Blick ganz nett.
 (30-90 min, 2017)
Ideal zum nebenbei Spielen. Kurzweilig, aber nicht zu stressig. Die ungefähre Spieldauer war 180 Min
 (>90 min, 2015)
schwerer als es aussieht, gibt eine Menge Züge in die Abstellung mit Fahrstraßenausschlüssen
 (30-90 min, 2015)
Naja. Güterverkehr fehlt leider! So ist es recht langweilig...
 (<15 min, 2014)
Gut für Anfänger!
 (<30 min, 2014)
wenig zu tun
 (30-90 min, 2014)
Sehr gutes Stellwerk
 (>90 min, 2013)
Sehr angenehm, aber doch anspruchsvoll! Macht sehr viel Spaß!
 (<30 min, 2012)
angenehm beruhigendes stellwerk, ausser in den heissen Phasen, da hat man zu kämpfen
 (>90 min, 2012)

Willkommen in St. Pölten Hbf

St. Pölten ist seit 1986 Landeshauptstadt von Niederösterreich.

Die Hauptstrecke(grün) verläuft von Wien über Salzburg nach Innsbruck und München.Regionalzüge fahren nach Wien und Amstetten.Die meisten Züge verkehren auf dieser Strecke.

Die roten Gleise führen Richtung Herzogenburg und weiter über Tulln nach Wien FJB.Auf dieser Strecke verkehrt Regionalzüge.

Die blaue Ausfahrt führt nach Hainfeld bzw. Lilienfeld über Traisen wo meist geflügelt wird. Für die Strecke nach Traisen ist das Bahnsteig 11 vorgesehen.Es verkehren Regionalzüge und fiktive Güterzüge.

Die Mariazellerbahn(gelben Gleise) ist eine Schmalspurbahn und führt über Laubenbachmühle nach Mariazell. In Obergrafendorf zweigt die Strecke nach Mank ab. Vorgesehen sind hierfür die Bahnsteige 12 und 13.

Bitte mit den Fahrdienstleiter im "St.Pölten Alpenbahnhof" absprechen, da auf der Schmalspurbahn und Traisentalbahn nur begrenzt Platz ist.

viel Spaß in St. Pölten

0 3 3 1,97 3,09 2,53 1,97 3,09 2,53 1|2 0|0 0|0
757
St.Veit a.d.Glan
Schwierigkeitsgrad
2,70
Unterhaltungsfaktor
3,26
Nettes Stellwerk, nicht zu viel Zugverkehr
 (30-90 min, 2020)
Wenig züge auf der Hauptstrecke. Nebenstrecke war Ok
 (30-90 min, 2020)
Feldkirchen schwerer Winter überarbeiten. Seids beim erstellen nicht so übernatürlich!
 (>90 min, 2020)
Auch hier hirnlos reingewixte Baustelle ohne Anpassungen. Tw. sinnfreie Wtzerei o. Spaß!
 (>90 min, 2020)
Sehr unterhaltsam, aber es könnte ein bisschen schwieriger sein!
 (>90 min, 2019)
Die eingleisige Streckensperrung und der viele Verschub lassen keine Langeweile zu!
 (>90 min, 2019)
anspruchsvoll bei Gleissperrung auf der Hauptstrecke
 (>90 min, 2019)
Abwechslungsreich und nicht überladen, schön entspannend.
 (>90 min, 2019)
Hammer geiles Ding!
 (>90 min, 2019)
Manche Gz bekommt man durch die Sperrung einfach nicht durch aufgrund ,,zu vieler" Personenzüge.
 (>90 min, 2019)
Im Winter von Zeltweg Richtung St. Veit aufgrund langer Blockabstände schwierig.
 (30-90 min, 2019)
Kann man handlen und macht Spaß.
 (>90 min, 2018)
Die Anschlüsse sorgen für Unterhaltung.
 (>90 min, 2018)
Könnte deutlich mehr Zugverkehr vertragen, teilweise wartet man 20 Minuten auf einen neuen Zug.
 (>90 min, 2018)

Im Stellwerk St. Veit a.d. Glan steuert ihr neben dem Bahnhof inkl. seiner Bahnhofsteile auch die Rudolfsbahn im Streckenabschnitt von Friesach bis Villach (über Feldkirchen). Der Bahnhof ist Kreuzungspunkt zwischen der Zweigstrecke St.Veit a.d. Glan <> Klagenfurt, über den heute der Großteil des Verkehrs rollt, und der Stammstrecke der Rudolfsbahn über Feldkirchen entlang des Ossiacher Sees.

Der Bahnhof St. Veit gliedert sich in 3 Bahnhofsteile: Der Personenbahnhof (Vps) ist Ausgangspunkt der S-Bahn Linie 2 und der Verstärkerzüge der Linie S1. 2-stündlich halten hier auch die Fernverkehrszüge der Relation Wien <> Villach. Für Güterzüge findet hier ab und an ein Personalwechsel statt. Im Westbahnhof (Vs) finden die in St. Veit verbliebenen Zugbildungsaufgaben im Güterverkehr statt. Von hier werden die zahlreichen Anschlussgleise bedient. Weiterhin haben die Züge des Fahrverschubs nach Launsdorf/Maria Saal sowie Glanegg/Feldkirchen hier ihren Ausgangspunkt. Die umfangreichen Gleisanlagen des ehemaligen Verschiebebahnhofs St.Veit wurden stark zurückgebaut und sind heute nicht mehr in die Sicherungsanlage des Bahnhofs eingebunden (im Stellwerk die Ausfahrt Depotbf). Im Bereich des alten Verschiebebahnhofs liegt heute noch die Einfahrweichenverbindung St. Veit Süd, der dritte Bahnhofsteil. Nur noch der unveränderte Betriebsstellencode Stv erinnert an die Vergangenheit als Güterbahnhof.

Zahlreiche weitere im Stellwerk enthaltene Bahnhöfe versprechen einen interessanten Bahnbetrieb. Speziell zu nennen Launsdorf-Hochosterwitz, hier zweigt die im Personenverkehr längst stillgelegte Görtschitztalbahn nach Klein-St.Paul/Wieting ab, deren Fortbestand für den Güterverkehr durch einige Großkunden gesichert ist. Die Anschlussfahrten verkehren als Nebenfahrt (Sperrfahrt) ab dem frühen Morgen bis in den frühen Nachmittag. Im Bahnhof Treibach-Althofen gibt es ebenfalls einige Anschlussnehmer, die für einiges an Güterverkehr sorgen. Entlang der eingleisigen Strecke über Feldkirchen findet noch in den Bahnhöfen Glanegg sowie Feldkirchen selbst Güterverkehr statt. Hier werden vor allem Holz und Stahlprodukte verladen. Die Züge verkehren am späten Vormittag/Mittag.

Betriebliche Hinweise:

  • Die Gleise 204 und 205 im Bahnhof Treibach-Althofen verfügen aus technischen Gründen über eine zusätzliche Unterteilung in einen West- (204w/205w) und Ostabschnitt (204o/205o). Dies dient dazu, 2 Züge gleichzeitig im Gleis abzustellen (als Verschubfahrt) und unterschiedliche Halteplätze zu realisieren.
  • Gleisbezeichnungen im Fahrplan mit dem Zusatz "G" stellen die Güterzughalte dar. Der Zug nutzt dann die komplette Nutzlänge des Gleises anstatt nur den Bahnsteig. Die Gleisbezeichnung mit dem Zusatz "k" bei Gleis 324 in Friesach, ist für Züge vorgesehen, die zum Kuppeln auf Gleis 304 vorrücken. Dieser Halt ist für andere Fälle nicht zu benutzen.
  • Die erlaubten Geschwindigkeiten im Streckenabschnitt von Friesach bis St.Veit schwanken zwischen 70 und 150 km/h, sodass Güterzüge durchaus von Fernverkehrszügen überholt werden müssen. Nahverkehrszüge (S-Bahn) genießen gegenüber Güterzügen Vorrang, dies spiegelt sich auch im Fahrplan wider, der hierfür z. T. entsprechende Fahrzeitreserven vorsieht.
  • Die Bedienung des Ladegleises in Hirt erfolgt teilweise nur auf Befehl. In der Realität gibt es hier keinerlei Verschubsignale. Die Züge verfügen über entsprechende Hinweise im Fahrplan. Hier wurde versucht den im Sim bestmöglichen Kompromiss aus ortsbedienten Weichen (hier teilweise manuell zu bedienen) und Spielspaß zu finden.
  • Die Bahnhöfe Glanegg, Feldkirchen, Steindorf, Ossiach-Bodensdorf und Sattendorf verfügen allesamt über schienengleiche Übergänge. Der Regelfahrweg führt immer über das äußere Gleis, um den Übergang freizuhalten und die bestmögliche Sicherheit herzustellen. Bei Kreuzungen fährt die S-Bahn auf das Gleis mit Übergang ein und hält in den meisten Fällen davor an. Güterzüge sollten auf den äußeren Gleisen (Gla 201, Fel 201/203, Sos 201, Oi 201/203, Saf 203) halten, da sie sonst die Übergänge blockieren würden.
  • Wenn Sonderzüge auf der eingleisigen Strecke unterwegs sind, kann es erforderlich sein, bei Zügen des Jahresfahrplans Gleisänderungen vorzunehmen. Dies ist bei den Sonderzügen vermerkt.
  • Güterzüge durchfahren den Bahnhof St. Veit (Vps) wenn möglich auf den bahnsteiglosen Gleise 208 und 211.

In der Realität werden die elektronischen Stellwerke der Haupstrecke von Friesach nach Maria Saal aus der BFZ Villach bedient. Lediglich die eingleisige Strecke von Liebenfels bis Sattendorf wird aus St.Veit fernbedient. Einen groben Überblick über die gesteuerte Strecke bietet auch openrailwaymap.org

0 2 2 2,70 3,26 2,98 2,70 3,26 2,98 1|2 0|0 0|0
758
Stade
Schwierigkeitsgrad
2,25
Unterhaltungsfaktor
3,04
Konzentration erforderlich, dann aber gut zu meistern
 (30-90 min, 2019)
Hat Spaß gemacht!
 (<30 min, 2019)
Blöd nur, wenn die Nachbarstellwerke nicht reagieren und auch keine Nachricht schicken...
 (30-90 min, 2019)
Recht easy, auch für anfänger
 (<30 min, 2019)
gute Verkerhsdichte, einiges los, aber nicht zu viel..
 (>90 min, 2019)
ohne Ausfall gut zu händeln
 (>90 min, 2019)
Viel Verkehr, den man im Winter trotzdem noch gut hinbekommt. Angenehm!
 (30-90 min, 2018)
ganz nett
 (30-90 min, 2018)
macht spass
 (>90 min, 2018)
Spiele dieses Stellwerk sehr gerne weil ich dort in echt bei DB Cargo als Tf azubi tätig bin.
 (30-90 min, 2018)
schönes Stw, ohne Störung gut machbar, wenn man es schon mal gespielt hat.
 (>90 min, 2018)
Verkehr überschaubar, aberschön und nicht langweilig. Nachbar in Cuxhaven gut, zwecks Absprachen
 (30-90 min, 2018)
einiges los, mit Nachbarn in Cuxhafen, super wegen Absprachen bei Kreuzungen.Abwechselungsreich!
 (>90 min, 2018)
Mit Nachbarn, die meist keine 30 min durchhalten eintönig, sonst wär's nett
 (30-90 min, 2017)

Herzlich willkommen im Stellwerk Stade !

Stade liegt an der zweigleisigen Strecke Lehrte - Cuxhaven, ab dem Bf Himmelpforten verläuft die Strecke z.T. eingleisig in Richtung Cuxhaven. In Buxtehude und Stade zweigen zwei Strecken der EVB nach Bremervörde ab: Auf Buxtehude - Bremerhafen über Harsefeld und Bremervörde fährt eine Regionalbahn im Stundentakt, zwischen Stade - Fredenbeck - Bremervörde - Bremen fährt der Moorexpress (Historische Züge, nur im Sommer und Herbst) nebst einigen Güterzügen nach Bremervörde. In Stade zweigt die Strecke nach Bützfleth und den dazugehörigen Anschlüssen ab. Elektrifiziert sind die Strecke von Harburg bis Stade sowie die nach Waltershof und Hohe Schaar.

Die Hamburger S-Bahn-Linie S 3 ist eine Besonderheit: Im Hamburger Netz wird auf eigenen Schienen mit seitlicher Stromschiene gefahren. Hier in Neugraben fahren jedoch ein Teil der Züge auf den DB-Gleisen mit Oberleitung weiter bis Stade, im Mischbetrieb mit Metronom und Güterzügen. Dazu haben insgesamt 42 Zugteile zusätzlich Stromabnehmer auf dem Dach des Mittelwagens. Das Heben bzw. Senken des Stromabnehmers erfolgt in der Ein- bzw. Ausfahrt von Neugraben Richtung Fischbek. Dadurch wurde Stade 2008 direkt an Hamburg angeschlossen, ohne neue Gleise bauen zu müssen.

Ihr bedient hier den Abschnitt vom ehemaligen Haltepunkt Hamburg Hausbruch bis zum Bahnhof Himmelpforten. Hinter Buxtehude sind die Blockabstände mit ca. 5 Minuten sehr groß. Viele Züge haben daher im Stellwerk Fahrzeitreserven, insbesondere die Güterzüge, daher kann es schon mal vorkommen, dass man Züge ein oder zwei Minuten vor rotem Signal auf eine Kreuzung warten lassen muss, z.B. in Buxtehude oder Stade. Auch von Fischbek vor Neugraben stehen in Real oft die Züge, da hier eine Stellwerksgrenze ist (Stw. Stade und Stw. Harburg). Damit Harburg allein spielbar bleibt, gibt es hier im Sim jedoch eine andere Aufteilung.

GWB sind nach Hamburg Harburg und S-Bahn Hauptbahnhof vorhanden, nach Bremervörde und Cuxhaven werden die Züge ebenfalls direkt übergeben.

Aufgrund der Vielzahl an Bahnübergängen werden diese hier nicht alle dargestellt.

Viel Spaß!

Das Erbauerteam Niedersachsen

0 4 4 2,25 3,04 2,65 2,25 3,04 2,65 1|2 0|0 0|0
759
Stadt Berenbrock
Schwierigkeitsgrad
3,14
Unterhaltungsfaktor
3,49
Tolles Stellwerk mit Stadtbahn, Regionalverkehr und Fernverkehr. Sehr abwechslungsreich
 (30-90 min, 2020)
Zuerst heillose Überforderung, dann mit Routine und Nachbarn super, hohe Konzentration notwendig.
 (>90 min, 2020)
Wo endet der RT 9, in Süd kommt der ja garnich an, ein Endhalt für Linie 2 wär noch toll gewesen
 (>90 min, 2020)
Man muss gut aufpassen. Wenn man das aber kann, macht es richtig Spaß!
 (30-90 min, 2020)

Herzlich willkommen im Stellwerk "Stadt Berenbrock".

Das Stellwerk ist für alle Freunde von Straßenbahnen. Die haben ja in Merxferri noch gefehlt.

Den Hauptknotenpunkt stellt hier die Haltestelle "Am Stern" da. Hier verteilen sich die Linien in die verschiedenen Stadtteile. Weiterhin verkehrt hier auch die Regiotram.Nur die Straßenbahn-Linie 8 fährt nicht über die Haltestelle "Am Stern", sondern verkehrt nur zwischen der Lüpkestraße und Reginaberg. Am Opernplatz müsst Ihr auf diese Linie achten, damit Ihr diese richtig lenkt.

Aber nur Straßenbahnen gibt es in Merxferri nicht. Dazu kommt noch die SFS von Irmensee. Am Abzw Stangen müsste Ihr den Fernverkehr zum Abzw Falk und Abzw Güntershausen lenken.

Weiterhin habt Ihr hier noch die Nahverbindungsgleise nach Berenbrock Süd und Ost.

Aufgrund der vielen Züge kann das Laden des Fahrplans bis zu 2 Minuten betragen.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß im Stellwerk "Stadt Berenbrock"

0 4 4 3,14 3,49 3,32 3,14 3,49 3,32 1|2 0|0 0|0
760
Stammstrecke-M
Schwierigkeitsgrad
1,68
Unterhaltungsfaktor
3,09
Sehr lustig *knix*
 (>90 min, 2020)
Sehr einfach. Wenn man autoFS anmacht ist alles sozusagen automatisch
 (<15 min, 2020)
Langweilig, S-Bahn-Geschiebe !
 (<30 min, 2019)
Hölle los auch ohne Störung, aber nix für ne ganze Schicht. FCKW
 (>90 min, 2019)
Viel Verkehr, aber eher leicht zu regeln. Ohne Auto-FS aber praktisch nicht zu stemmen.
 (>90 min, 2019)
S-Bahnen im Akkord schubsen, man muss im Prinzip nur auf die Linie achten, der Rest geht automatisch
 (30-90 min, 2019)
Nach 100 Min kam die erste störung und dann im 2 Min takt
 (>90 min, 2019)
macht Spaß, danke @TigerChris
 (30-90 min, 2018)
Als Einsteiger ein super Stellwerk. Wenige Gabelungen, dafür eine hohe Zugfolge. Gute Herausforderun
 (>90 min, 2018)
Super, aber nix für Anfänger
 (>90 min, 2018)
mit AutoFS sehr einfach
 (30-90 min, 2018)
Nix für Anfänfer
 (30-90 min, 2018)
Mit Laim deutlich abwechslungsreicher (und mehr Spielspaß), jetzt muss man auch noch auf S1/2 achten
 (30-90 min, 2018)
Viel Betrieb
 (>90 min, 2018)

Willkommen in einem der größten Engpässe der Deutschen Bahn!

Hier wird die 1972 eröffnete Stammstrecke der S-Bahn München zwischen Ostbahnhof und Pasing gesteuert. Es besteht eine dichte Zugfolge, die im Berufsverkehr 2 min beträgt.

Abgesehen von der S20 verkehren hier alle S-Bahn-Linien.

Nachbarstellwerke sind der Ostbahnhof (S1-S8), Pasing (S3-S6, S8), Feldmoching (S1), Dachau (S2), München Süd (S7, S27) und der Hauptbahnhof (S27).Neben der nur zeitweise verkehrenden S27 fährt auf der selben Strecke noch die Bayrische Oberlandbahn (BOB).

Vorsignale sind nur an Esig der Bahnhöfe Isartor und Hackerbrücke sowie an den Esig und Asig der Donnersberger Brücke und Laim verbaut. Der Rest wurde auf Grund der vorhandenen LZB und dichten Bebauung weg gelassen.

Viel Spaß beim Spiel!

0 6 6 1,68 3,09 2,38 1,68 3,09 2,38 1|2 0|0 0|0
761
Steinach (b. Rothenburg)
Schwierigkeitsgrad
2,02
Unterhaltungsfaktor
2,64
die Lokumstellung im bereich Ausfahrt Ochsenfurt war ne Tortur
 (>90 min, 2020)
..gemütliches Stellwerk..
 (>90 min, 2018)
naja.. etwas wenig verkehr..
 (30-90 min, 2017)
Gut für Anfänger, wenn auch ohne Bahnübergänge
 (30-90 min, 2016)
nur interessant mit aus verspätungen resultierenden überholungen
 (<15 min, 2014)
zu ruhiges stellwerk konnte sogar den gesamten Haushalt erledigen nebenbei
 (2011)

Das Stellwerk Steinach liegt an der Strecke Würzburg - Ansbach und stellt hier den Bereich von Uffenheim über Steinach, Oberdachstetten und Lehrberg bis kurz vor Ansbach.

In Steinach zweigen die Strecken nach Neustadt und Rothenburg ab.

Zwischen Steinach und Uffenheim liegt der Anschluß Ermetzhofen, welcher nur aus Richtung Steinach bedient werden kann.

Zwischen Steinach und Uffenheim, sowie von Ansbach bis Oberdachstetten ist Gleiswechselbetrieb möglich.

0 2 3 2,02 2,64 2,33 2,02 2,64 2,33 1|2 0|0 0|0
762
Stendal
Schwierigkeitsgrad
2,04
Unterhaltungsfaktor
3,16
Passt!!
 (30-90 min, 2020)
wie immer, es hat Spaß gemacht
 (30-90 min, 2019)
ich glaub, hier komm ich öfter her
 (>90 min, 2019)
toll für Fortgeschrittene , bei Verspätungen Absprachen mit Salzwedel erforderlich
 (>90 min, 2019)
Aufpassen bei den "kleinen" Hs in den Hgl. ))
 (30-90 min, 2019)
Ganz gut verkehr ist völlg ok
 (30-90 min, 2019)
Mit Lokwechseln und starken Verspätungen anspruchvoll!
 (30-90 min, 2017)
angenehm kompakt, trotzdem übersichtlich gebaut, gut geeignet für kleine Monitore.
 (>90 min, 2016)
Einfach ein Super-Stw.
 (>90 min, 2016)
Sogar wenn alles pünktlich ist, klappen die Zugkreuzungen nicht.
 (30-90 min, 2015)
sieht recht ordendlich aus
 (2011)

Hallo und herzlich willkommen im Stellwerk Stendal!

Die Hansestadt Stendal ist Kreisstadt des Landkreises Stendal und Verkehrsknotenpunkt in der Altmark in Sachsen-Anhalt.

Ihr seid hier für mehrere auf­ei­n­an­der­tref­fende Strecken zuständig:

  • KBS 202/301 Berlin - Lehrte zwischen Abzw. Bindfelde und Abzw. Nahrstedt
  • KBS 305 Magdeburg - Wittenberge im Bahnhofsbereich Stendal
  • KBS 305 (Amerikalinie) Stendal - Uelzen zwischen Stendal und Steinfeld (b. Stendal)
  • KBS 269 Stendal - Tangermünde zwischen Stendal und Stendal Vorbhf.

Ihr steuert den Bahnhof Stendal und dessen SFS-Umfahrung.

In diesem Stellwerk verkehren folgende Linien:

  • Fernverkehr ICE/IC/EC/CNL/AZ quer durch die Republik und darüber hinaus
  • RE 7 Magdeburg - Stendal - Wittenberge
  • RE 20 Magdeburg - Stendal - Salzwedel - Uelzen
  • RB 13 Stendal - Schönhausen - Rathenow
  • RB 26 Stendal - Bindfelde - Tangermünde
  • RB 29 Stendal - Hohenwulsch - Brunau-Packebusch - Salzwedel
  • RB 30 Schönebeck-Salzelmen - Magdeburg - Stendal - Wittenberge
  • RB 301 Stendal - Oebisfelde - Braunschweig

Einige Fahrstraßen, gerade von und nach Rathenow, sind sehr speziell, da nicht alle Gleise erreicht werden können. Außerdem muss des öfteren über Gleis LS 200 gefahren werden. Deshalb kann es dort ab und zu eng zugehen.

Viel Spaß wünscht euchdas Erbauerteam Sachen-Anhalt

0 4 4 2,04 3,16 2,60 2,04 3,16 2,60 1|2 0|0 0|0
763
Steti (Wegstädtl) - Melnik
Schwierigkeitsgrad
2,63
Unterhaltungsfaktor
3,36

Herzlich willkommen im Stellwerk Steti-Melnik, zu deutsch Wegstädtl-Melnik!

Ihr steuert hier ein Teilstück der Korridorstrecke 072, welche unter den Orient/East-Medrail freight corridor (RFC7) fällt. Im Stellwerk steuert ihr den Abschnitt vom Bahnhof Steti bis kurz vor Ovcary. Zusätzlich ist noch ein Teilstück der Strecke 070 Praha-Neratovice-Mlada Boleslav-Turnov verbaut.

Im Stellwerk ist ein hohes Aufkommen an Güterzügen zu verzeichnen. Jedem Zug, der keine Behandlung in Prag nötig hat oder in Richtung Plzen/Ceske Budejovice (- Österreich) fährt, könnt ihr hier begegnen.Bis auf den Abschnitt zwischen Melnik und Vsetaty ist das gesamte Stellwerk mit einem Gleiswechselbetrieb ausgerüstet. Diesen könnt ihr vollumfänglich nutzen.

Im Güterverkehr sind alle Zuggattungen anzutreffen.Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien

Folgende Linien sind in diesem Stellwerk anzutreffen:

  • S3 Praha Masarykovo nadrazi - Neratovice - Vsetaty - Melnik/Mlada Boleslav hl.n.
  • S32 Lysa nad Labem - Vsetaty - Steti - Usti nad Labem zapad
  • S33 Mlada Boleslav hl.n. - Mseno - Melnik
  • R21 Praha hl.n. - Neratovice - Mlada Boleslav hl.n. - Turnov
  • R23 Kolin - Nymburk - Lysa nad Labem - Vsetaty - Steti - Usti nad Labem zapad
  • R43 Praha hl.n. . Neratovice - Vsetaty - Melnik

Anbei Infos zum Stellwerk;

  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechenden Gleis
  • Rot markiete Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge nach
  • Die Signale stehen relativ willkürlich. Dies entspricht der Realität.
  • Direkte Übergaben zu allen Nachbarn möglich. Es befinden sich jedoch noch Stellwerke im Bau.
  • Die Bahnsteige sind alle ebenerdig. Es gibt keine Über- oder Unterführungen. Bitte auf die Fahrgäste achten, wenn ihr Durchfahrten stellt.

Beachtet bei Verspätungen, dass Güterzüge höherer Kategorie gerne vor Os-Zügen fahren dürfen. Diese haben eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit wie die S-Bahn ähnlichen Personenzüge. Dies betrifft nicht die Schnellzüge (Rychlik) !!

Das Team Tschechien wünscht euch nun viel Spaß!

0 3 3 2,63 3,36 3,00 2,63 3,36 3,00 1|2 0|0 0|0
764
Stolberg Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,41
Unterhaltungsfaktor
2,96
Mit genug Verspätungen auf den 1-glsgen Abschnitten ist das Stw schnell nicht mehr spielbar. Lucy
 (<30 min, 2017)
Ewig Schmierseife auf dem Gleis? Irgendwann muss auch der schwerste Winter rum sein
 (30-90 min, 2016)
zunächst unübersichtlich, dann ganz nett. Ohne Nachbar in Aachen Zg unrealistisch schnell von dort.
 (30-90 min, 2016)
Schön, dass die fehlende Lücke zwischen KK und KA geschlossen ist. Gut gemacht
 (30-90 min, 2016)
Interessant und abwechslungsreich. Dennoch wünsche ich mir mehr Rangierungen.
 (>90 min, 2015)
Aufpassen, wo man hinfährt
 (30-90 min, 2014)
Als Übung für das Studium (VIW) super
 (>90 min, 2014)
gut zuspielen
 (30-90 min, 2014)
Perfektes Stw.
 (<30 min, 2013)
Bei Störungen ist etwas lästig, dass man keine Umleitungen machen kann (Euregiobahn über Hauptbahn)
 (2011)

Die Verbindungskurve Eschweiler-Weisweiler <-> Langerwehe ist fertig gestellt worden und die Euregiobahn verkehrt nun bis Düren.

Die Anlagen des Hbfs von Stolberg werden durch ein Siemens Sp Dr S600 gesteuert und ein Teil der Anlagen werden noch Elektromechanisch gesteuert(Gbf). Die Anlage in Langerwehe werden durch ein ESTW aus Duisburg ferngesteuert.

Die Euregiobahn (RB 20) verkehrt im Halbstundentakt und wird regelmäßig in Stolberg geflügelt und gekuppelt.

GWB (Gleiswechselbetrieb) ist nach Aachen Hbf und zu der Anlage Düren-Horrem verfügbar.

Viel Spass!

0 2 2 2,41 2,96 2,69 2,41 2,96 2,69 1|2 0|0 0|0
765
Storebælt
Schwierigkeitsgrad
2,76
Unterhaltungsfaktor
3,53
Wer sich an die Tunnelrestriktionen hält, hat hier ein tolles Stellwerk, wer nicht fährt nur durch.
 (>90 min, 2020)
Bei schlechtem Wetter von früh bis spät häufiges Umdisponieren bei den Überholungen nötig.
 (>90 min, 2019)
Mit Event um 8 Uhr sehr schwer. Erst um 11 Uhr war wieder alles aufgeräumt.
 (>90 min, 2019)
Das allmorgendliche Event bringt Chaos, aber super Idee!
 (>90 min, 2019)
Sehr gut mit dem Notfall!
 (>90 min, 2018)
es gibt ein Richtig tolles Event zwischen 08:00 und 08:30!!!
 (>90 min, 2018)
es gibt ein Richtig tolles Event zwischen 08:00 und 08:30!!!
 (>90 min, 2018)
Personalwechsel etwas häufig, sonst tolles Stw. Fahrzeitenkenntnis wichtig für Überholungen.
 (>90 min, 2018)
recht gutes spiel ...
 (30-90 min, 2017)
Spaßig, nicht allzu herausfordernd
 (30-90 min, 2015)
einfaches Streckenstellwerk. Selten Überholungen, sonst nichts aufregendes
 (30-90 min, 2015)
Die einzige Schwierigkeit ist das richtige rausnehmen von Güterzügen.
 (30-90 min, 2013)
Auch im Sommer kleine Serververspätungen, fein.
 (>90 min, 2012)

Bevor du die AutoFS einstellst, bitte die Tunnelrestriktionen durchlesen!

Dieses Stellwerk steuert den östlichen Teil der Eisenbahnen auf der Insel Fünen, sowie die Verbindung über den Großen Belt (dänisch Storebælt), also die Ostsee, zur Insel Seeland.

Es handelt sich um ein übersichtliches Stellwerk, zumal es nur 2 Ein- und Ausfahrten und einen Industrieanschluss gibt. Zugverkehr ist teilweise häufiger als alle 10 Minuten, schließlich handelt es sich um die wichtigste Strecke Dänemarks. Da die Personenzüge bis zu 180 km/h schnell sind, müssen regelmäßig Güterzüge überholt werden.

1998 wurde die Querung des Großen Belts dem öffentlichen Verkehr übergeben. Zuerst führt die Bahnstrecke neben der Autobahn auf einer über 6 km langen und 18 m hohen Brücke (blau) bis auf die Insel Sprogø. Anschließend verkehrt die Eisenbahn in einem 8 km langen Tunnel (schwarz), um Schiffsquerungen zu ermöglichen. Eine Führung über die Autobahn-Hängebrücke war schwingungstechnisch nicht möglich. Die Pfeiler der Autobahnbrücke sind der höchste Punkt Dänemarks.

Es gibt im Stellwerk unsichtbare Event-Haltepunkte. Beachtet diese einfach gar nicht. Wenn etwas passiert, wird sich der Triebfahrzeugführer schon melden. Für den eventuellen Notfall stehen Tunnelrettungszüge bereit.

Achtung Tunnelrestriktionen:- Güterzüge mit Gefahrgut (farligt gods): Der Zug darf erst in den Tunnel einfahren, wenn der vorausfahrende Zug Korsør bzw. Sprogø erreicht hat. Der nachfolgende Zug darf erst fahren, wenn dieser Zug Korsør bzw. Sprogø erreicht hat = Fahren im Bahnhofsabstand. (Togfølge med Stationsafstand)- Güterzüge mit unbekannter Fracht (ukendt fragt): Werden wie Züge mit Gefahrgut behandelt. (behandles som tog med farligt gods)- Güterzüge mit gefährlichem Gefahrgut (meget farligt gods): Fahren im Bahnhofsabstand und zusätzlich darf im Nachbartunnel kein Personenzug fahren. (Stationsafstand og ikke Persontog i nabotunnel)

Gegengleis:Zwischen Nyborg und Korsør können uneingeschränkt beide Streckengleise genutzt werden. Sonst kann im Gegengleis nur mit 120 km/h gefahren werden und die Einfahrt in die Bahnhöfe erfolgt als Rangierfahrt.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:L - Blitzzug (Lyntog) [180 km/h]IC - InterCity [180 km/h]G - Güterzug (Godstog) [100 km/h]M - Leerzug (Materieltog) [120-180 km/h]

Format 1248x684 Pixel.

0 2 2 2,76 3,53 3,14 2,76 3,53 3,14 1|2 0|0 0|0
766
Stralsund-Ribnitz
Schwierigkeitsgrad
2,59
Unterhaltungsfaktor
3,31
interessant und abwechslungsreich, Personenzüge sollten immer Vorrang haben
 (30-90 min, 2020)
Abwechslungsreicher Betrieb und immer was los
 (>90 min, 2020)
super!
 (30-90 min, 2020)
Eingleisigkeit - - Super!!!
 (30-90 min, 2020)
Das beste Stw der Region Mecklenburg !
 (>90 min, 2020)
Alles gem. Plan, max. +3, da gibt es selbst auf der eingleisigen Strecke nach Röversha kaum Probleme
 (30-90 min, 2020)
Prima, macht Spaß
 (>90 min, 2020)
viel Eingleisigkeit, viel Spaß
 (30-90 min, 2019)
Hat mir viel Spaß bereitet
 (>90 min, 2019)
Reger Verkehr, macht viel Spaß
 (30-90 min, 2019)
immer was los, sehr abwechslungsreich
 (>90 min, 2019)
Wunderbares Stellwerk!
 (30-90 min, 2019)
Sehr schönes Stellwerk!
 (30-90 min, 2019)
Immer wieder ne schöne Erinnerung an meinen Urlaub dort. Stw is jut jemacht. Lucy
 (>90 min, 2018)

Ihr steuert hier Stralsund Hbf mit der Strecke bis Ribnitz Dammgarten West.

Strecken:- von Stralsund Hbf nach Ribnitz Damgarten West (Rostock)- von Velgast Richtung Barth- von Stralsund Richtung Milzow (Greifswald)- von Stralsund Richtung Elmenhorst (Neubrandenburg)- von Stralsund Richtung Altefähr (Insel Rügen)

Direkte Übergaben zu den Stellwerken Rövershagen, Bergen (Rügen) und Neubrandenburg (Ausfahrt Elmenhorst).

Einige Reisezüge im Fernverkehr haben zum Teil großzügige Fahrzeitreserven zwischen Ribnitz-Damgarten-West und Stralsund, um auch den restlichen Verkehr auf der eingleisigen Strecke bewältigen zu können.

Bei den Güterzügen kann das Benutzen der vorzeitigen Abfahrt hilfreich sein.Es verkehren Güterzüge mit Durchfahrtpunkten nur in Stralsund und Ribnitz-Dammgarten West. Diese Güterzüge müssen bei entgegenkommenden Reisezügen durch den FDL selbst disponiert werden, auch wenn Verspätungen im Güterverkehr entstehen.Reisezüge haben Vorrang.

0 4 4 2,59 3,31 2,95 2,59 3,31 2,95 1|2 0|0 0|0
767
Strasbourg Sud
Schwierigkeitsgrad
2,16
Unterhaltungsfaktor
2,67
Leider zu gross für HDMI, sonst wäre es wohl gut machbar. Lucy
 (<15 min, 2020)

Bienvenue!

Vorne weg: im ganzen Stellwerk wird rechts gefahren.

Ihr steuert einen Teil der Ligne de Strasbourg-Ville à Saint-Louis von Strasbourg bis Benfeld. Pro Richtung steht euch ein Überholgleis zur Verfügung (genannt Ostgleis bzw. Westgleis). Es verkehren neben den normalen TER-Nahverkehrszügen TGV- sowie TER200-Züge. Außerdem sind Güterzüge des Korridors Strasbourg-Basel sowie Nordfrankreich-Lyon/Marseille vorzufinden.

Des weiteren seit ihr für einen kleinen Teil der Ligne de Strasbourg-Ville à Saint-Dié von Strasbourg bis Strasbourg-Roethig verantwortlich.

Zu guter Letzt befindet sich auch noch die Ligne de Strasbourg-Ville à Strasbourg-Port-du-Rhin von Hausbergen nach Neudorf (im weiteren Verlauf nach Kehl/Deutschland) in diesem Stellwerk. Hier verkehren ausschließlich Güterzüge.

Gute Unterhaltung wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich

France (W)
0 2 2 2,16 2,67 2,42 2,16 2,67 2,42 1|2 0|0 0|0
768
Strasbourg Ville
Schwierigkeitsgrad
2,12
Unterhaltungsfaktor
3,46
spannend, abwechslungsreich, phasenweise viel los, phasenweise ruhig - perfekt für ein langes Spiel
 (>90 min, 2020)
Die morgendliche Rush hour hats in sich!
 (>90 min, 2020)
Ein sehr schönes Stellwerk! Nicht zu viel los, genau richtig!
 (30-90 min, 2020)
Sehr schönes Bahnhofsstellwerk mit einigem Verkehr und Rangierbewegungen
 (>90 min, 2020)
Bin kein Freund der Mischung ganz unterschiedlicher Fahrplanjahre wie sie auch hier wieder drin ist.
 (<30 min, 2020)
Super Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
Macht sehr viel Spass dieses Stw, immer etwas zu tun, kann sehr schnell voll werden.
 (>90 min, 2020)
Überladen mit erfundenen Zugabstellfahrten. Wer den Bf in Straßburg kennt, wird hier enttäuscht.
 (<30 min, 2020)

Hallo und herzlich willkommen im Strasbourg Ville!

Hier steuert ihr einen der wichtigsten Bahnhöfe im französischen Streckennetz. Im Bahnhof Strasbourg laufen aus dem Norden die Strecke aus Saverne/Haguenau, die Strecke aus Lauterbourg sowie die wenige Kilometer nördlich beginnende LGV Est européenne, aus West die Europabahn aus Kehl, aus Osten die Strecke aus Saint-Die und aus Süden die Strecke aus Basel/Mulhouse zusammen. Entsprechend viel Verkehr ist hier vorzufinden.

Der Bahnhof selbst wird von den regionalen TER Alsace aus allen Himmelsrichtungen angelaufen, dazu kommen eine Regionalbahn und die Ortenau-S-Bahn aus Offenburg und zahlreiche Züge des Fernverkehrs, die entweder in Strasbourg ein- bzw. aussetzen oder aber nach Deutschland oder in Richtung Südfrankreich durchgebunden sind.

Neben dem Bahnhof steuert ihr hier einen Teil der Europabahn in Richtung Kehl bis zur deutschen Grenze. Hier ist auch der Bahnhof Krimmeri-Meinau und der ehemalige Güterbahnhof Strasbourg-Neudorf anzutreffen. In Neudorf sind heute allerdings nur noch Züge zur Reiningung abgestellt.

Auf der Strecke von Neudorf nach Kehl ist hier entsprechend auch grenzüberschreitender Güterverkehr anzutreffen.

Eure direkten Nachbarn sind Hausbergen im Norden, Strasbourg Sud im Süden und Kehl im Osten.

Wichtige Hinweise:

  • Züge nach Hausbergen können nach belieben zwischen den Streckengleisen 1 und 2 gewechselt werden. Beachtet hierbei bitte, das der Nachbar in Hausbergen keine Möglichkeit eines Streckengleiswechsels besitzt, sondern dieser erst 10 Kilometer später in Vendenheim (Stw Saverne) passieren kann. Der Wechsel sollte entsprechend abgstimmt werden.
  • in den Gleisfeldern kann es aufgrund der großen Anzahl an Zügen sehr eng werden. Grundsätzlich sollten ausfahrende Züge Vorrang vor ankommenden haben. Die ausfahrenden Züge haben aber zur Not auch bis zu einer Minute Reserve in Richtung Norden.
  • in die Gleisgruppe 40-44 sind sowohl Rangier- als auch Zugfahrstraßen erlaubt. Zugfahrstraßen dienen hier gerade bei größeren Verspätungen für einen schnelleren Ablauf des Betriebes.
  • Güterzüge in Richtung Kehl müssen, wenn diese in Kehl den Güterbahnhof ansteuern sollen, im linken Gleis übergeben werden. Ein entsprechender Vermerk sowie Reserve im Fahrplan ist dann vorhanden.

Viel Spaß im Stellwerk Strasbourg wünscht das Erbauerteam Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich

France (W)
0 2 2 2,12 3,46 2,79 2,12 3,46 2,79 1|2 0|0 0|0
769
Straubing
Schwierigkeitsgrad
1,69
Unterhaltungsfaktor
2,65
war zu ruhig
 (<30 min, 2020)
Große Blockabstände. Bei dichte Zugfolge stehen die Züge gerne mal vorm Blocksignalen
 (30-90 min, 2019)
etwas für zwischendurch
 (30-90 min, 2019)
Hier kam mir ein Stromausfall als Schlussstrich zu Hilfe
 (30-90 min, 2018)
Ein Stellwerk für zwischendurch! Anfängertauglich.
 (<30 min, 2017)
wenn alles Plan läuft sehr Übersichtliches STW
 (30-90 min, 2016)
bei Verspätung kann es Stressig werden
 (>90 min, 2016)
einfaches Stellwerk. etwas für Anfänger, durch die Verspätungen hat man was zum disponieren m Spaß
 (>90 min, 2015)
trænen gelacht, tolles STW!
 (30-90 min, 2012)
wenig Betrieb
 (<15 min, 2012)

In diesem Stellwerk wird der Streckenabschnitt zwischen Radldorf (Niederbayern) und Plattling gesteuert. Die Strecke ist Teil der Hauptstrecke (KBS 880) von Nürnberg über Regensburg nach Passau.

Es gilt der Fahrplan 2011. Es fährt hier Fernverkehr von/nach Passau/Österreich und meist stündlich - mit Verstärkern im Berufsverkehr - die Agilis von Neumarkt (Opf) nach Plattling und zurück. Außerdem gibt es hier viel Güterverkehr, welcher bis nach Österreich über Passau und zurück fährt.

Zusätzlich ist die Nebenstrecke zwischen Straubing und dem Endbahnhof Bogen im Stellwerk enthalten. Hier verkehren stündlich die Regionalbahnen zwischen Neufahrn und Bogen. Von der Strecke abzweigend wird das Gewerbegebiet Ittling von einigen Zügen bedient.

Von Plattling bis Straßkirchen und von Straubing über Straßkirchen nach Plattling kann im Gleiswechselbetrieb gefahren werden.

0 3 3 1,69 2,65 2,17 1,69 2,65 2,17 1|2 0|0 0|0
770
Strausberg
Schwierigkeitsgrad
1,93
Unterhaltungsfaktor
2,71
Sehr ruhig, kleinste Verspätungen machen aber den Regio durch fehlende Bahnsteige knifflig
 (30-90 min, 2019)
Recht wenig Züge
 (30-90 min, 2018)
Das ist für Anfänger!
 (<30 min, 2015)
Entspanntes aber Spaßiges Stellwerk Perfekt für daür das spiel kennen zu lernen oder zu experimentie
 (>90 min, 2015)
leiches Stellwerk, aber mit wenig Dispositionsmöglichkeiten
 (>90 min, 2015)
Strausberg, gut für fortgeschrittene Anfänger. Spitze *daumen hoch*
 (>90 min, 2014)
Tolles Stellwerk in Strausberg und überhaupt tolles Spiel .. SUCHTFAKTOR
 (>90 min, 2013)
Tolles STW
 (2012)
nur für Anfänger
 (2011)
Wieder mal Spaß, leider konnte ich nicht länger
 (2011)
wenig los
 (2011)
Für Anfänger dehr gut geeignet
 (2011)

Hier steuert ihr das Stellwerk Strausberg an der sogenannten Preußischen Ostbahn samt der S-Bahn-Gleise der Linie S5.

Die Gleise, welche mit Gleichstrom elektrifiziert sind, sind hell unterlegt. Die S-Bahnen dürfen diese Gleise nicht verlassen, Fernbahnen dürfen aber umgekehrt darauf fahren.

Seit 1944 gibt es das Vorortgleis zwischen Berlin und Strausberg, auf der ab 1948 elektrische S-Bahnen verkehrten. Zur Anbindung der neu errichteten Kasernen in Strausberg Nord wurde eine Zweigstrecke gebaut, die seit 1956 elektrifiziert ist. Die eingleisige Strecke mit ungünstiger Führung durch den Bahnhof Strausberg führte dazu, dass die Strecke nach Strausberg Nord als einzige Strecke der Berliner S-Bahn nicht alle 20, sondern alle 40 Minuten bedient wurde. Erst seit 2016 wird nach Errichtung des Begegnungsabschnitts bei Hegermühle tagsüber alle 20 Minuten gefahren.

Die Strecke nach Strausberg Nord ist technisch für den Betrieb mit Regional- und Güterzügen ausgerüstet, jedoch wird dies nicht mehr genutzt.

Schon seit 1867 besteht die Fernbahn zwischen Berlin und Ostpreußen (heute Polen) bzw. Russland. Einst hatte diese Strecke eine große Bedeutung für den Personen- udn Güterverkehr und eine strategische Bedeutung für das Militär.

Nach 1945 wurde das zweite Streckengleis demontiert, der Fernverkehr nach Polen eingestellt und die Strecke fortan nicht mehr gut in Schuss gehalten. Ab den 1990er-Jahren entwickelte sich die Verbindung zur bedeutensten Regionalzugverbindung zwischen Deutschland und Polen. Richtig voll werden die Züge aber erst durch die Pendler zwischen Berlin und seinen Vororten.

Das Stellwerk endet am Bahnhof Müncheberg, wo auf der Strecke nach Buckow elektrifizierter Museumsbetrieb (nicht täglich) herrscht.

0 2 2 1,93 2,71 2,32 1,93 2,71 2,32 1|2 0|0 0|0
771
Struer
Schwierigkeitsgrad
2,58
Unterhaltungsfaktor
3,37
schön zum disponieren bei Verspätungen, sonst wenig fordernd.
 (>90 min, 2018)
Im Schweren Winter steckten ein paar Züge in Schneewehen fest.
 (>90 min, 2018)

Im Stellwerk Struer steuert ihr ein riesiges Netz von 230 Kilometern Haupt- und Nebenbahnen im Nordwesten Jütlands.

Von Struer aus fahren Richtung Herning stündlich abwechselnd Regionalzüge nach Fredericia und Lyntog nach Kopenhagen. Hinzu kommen HVZ-Verstärker. Auf dieser Strecke kann 120 km/h gefahren werden. Bis Holstebro verkehren parallel die stündlichen Regionalzüge nach Skjern.

Richtung Randers und weiter nach Aarhus fahren stündliche Regionalbahnen, ab Viborg sogar halbstündlich. Auch hier wird 120 km/h schnell gefahren. Das gilt auch, wenn ein InterCity oder Lyntog eine Regionalbahn ersetzt.

Ab Struer geht es Richtung Norden über eine Hubbrücke auf die Insel Thy bis nach Thisted. Auf dieser Nebenbahn liegt die Höchstgeschwindigkeit bei nur 75 km/h. Dennoch verkehren einzelne Lyntog durchgehend bis nach Thisted. Der Haltepunkt Oddesund Nord hat nur 10 Reisende am Tag und ist somit der am geringsten frequentierte Bahnhof Dänemarks. Obwohl das deutlich weniger als 1 Fahrgast pro Zug ist, wurde nicht auf Halt auf Verlangen umgestellt.

Es gibt nur Ansätze eines Taktverkehrs und keine richtigen Taktknoten. Im Verspätungsfall stehen vergleichsweise viele Ausweichstellen zur Verfügung.

Fernzüge fahren mit IC3-Triebwagen und Regionalzüge der DSB überwiegend mit MR-Triebwagen (BR628). Arriva fährt mit Lint-Triebwagen (BR648), die in Struer gewartet werden.

Zugleitbetrieb:- Die Strecke Struer - Randers wird real im signalisierten Zugleitbetrieb befahren.- Die Strecke Struer - Thisted wird im Zugleitbetrieb befahren. Es gibt in den Bahnhöfen keine Ausfahrsignale. Um den Zügen den Abfahrtsbefehl zu erteilen, ist das fiktive Rangiersignal zu benutzen.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:L - Blitzzug (Lyntog) [75-120 km/h]IC - InterCity [120 km/h]R - Regionalzug (Regionaltog) [75-120 km/h]RA - Regionalzug (Regionaltog Arriva) [75-120 km/h]M - Leerzug (Materieltog) [75-120 km/h]

Format 1884x696 Pixel.

0 2 2 2,58 3,37 2,98 2,58 3,37 2,98 1|2 0|0 0|0
772
Stuttgart Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,24
Unterhaltungsfaktor
3,26
Super Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
Cool gemacht
 (<30 min, 2020)
Macht Spaß nach dem Umbau
 (<30 min, 2020)
super Stellwerk, macht spass
 (30-90 min, 2020)
gut für einsteiger
 (30-90 min, 2020)
Wenn man in Stuttgart eingespielt ist, dann ist es im Anschluss einfacher
 (30-90 min, 2020)
Kann mal stressig werden, unbedingt mit Farben arbeiten, tolles Stellwerk!
 (>90 min, 2019)
Mir gefällt das Stellwerk, bei Verspätungen und Ausfällen kann es aber Stressig werden
 (>90 min, 2019)
Bisher der Anspruchsvollste Bahnhof den ich gespielt habe...
 (30-90 min, 2019)
Was soll das? Nach 5 Minuten Stromausfall.
 (<15 min, 2019)
Ein sehr gutes Stellwerk. Stuttgart ist echt was für Erfahrene.
 (>90 min, 2019)
Bestes Heimatstw
 (30-90 min, 2019)
Wenn die Abläufe mal klar sind, ist dieser Bf auch im "schweren Winter" nicht so schwer.
 (30-90 min, 2019)
..super viel Verkehr.. und bei Verspätungen wird es spannend..
 (>90 min, 2019)

Willkommen im Stellwerk Stuttgart Hbf.

Ihr steuert den Verkehr am Verkehrsknoten Stuttgart. Hier läuft auf engstem Raum der Verkehr aus drei Richtungen zusammen: aus Ulm (Bad Cannstatt), Heilbronn/Mannheim (Zuffenhausen) und Singen (Vaihingen). Dazu kommt noch der S-Bahn-Verkehr mit sechs Linien im 15-Minuten-Takt, der das Gleisfeld unterquert und im Tunnelbahnhof (Stellwerk „S-Bahn-Tunnel“ hält. Es ist also mit einem hohen Verkehrsaufkommen zu rechnen.In den nächsten Jahren soll der Stuttgarter Hauptbahnhof einige Veränderungen erfahren: die Gleise sollen um 90 Grad gedreht und unter die Erde verlegt werden. Der Bahnhof wird dann zu einem Durchgangsbahnhof mit 8 Gleisen. Die neue unterirdische Bahnsteighalle wird durch mehrere Tunnel an die bisherigen Strecken angeschlossen – neu entsteht eine Strecke zum Flughafen und weiter nach Ulm. Das Projekt Stuttgart 21 wird den Bahnhof grundlegend verändern – und während der Bauzeit die Gleissituation noch etwas komplexer machen.

Anbindung:Das Stellwerk ist an das Stellwerk „Stuttgart S-Bahn-Tunnel“, Bad Cannstatt, Zuffenhausen und Vaihingen angebunden. Gleiswechselbetrieb ist möglich.

Farbmarkierungen:Die S-Bahn-Gleise sind grün hinterlegt und Abstellgleise grau.

Abweichungen von der Realität:Um den Bahnhof übersichtlich zu halten, sind die Wagengruppen sowie die Abstellgleise bei Gleis 1 und 16 nicht abgebildet. Außerdem sind die fünf Zufahrten zum Betriebswerk nicht abgebildet.Auf Grund technischer Grenzen des Simulators entsprechen die Bahnsteigbelegungen nicht hundertprozentig der Realität, auch Abweichungen der einzelnen Takte im Bereich weniger Minuten sind möglich. Der Realität entsprechen aber die teils sehr knappen Ein- und Ausfahrten.

Bitte beachten:Die Gleise sind in vier Gruppen sortiert: Gleise 1 bis 8 ist primär für den Nahverkehr und den Verkehr nach Vaihingen vorgesehen, Gleise 9 bis 12 für den Fernverkehr von Bad Cannstatt nach Zuffenhausen und die Gleise 13 bis 16 für den Fernverkehr in die Gegenrichtung. Es sind nicht alle Gleise in alle Richtungen befahrbar. Für den ICE-Verkehr dienen vorrangig die Gleise 9/10 und 15/16, die die größte Bahnsteiglänge aufweisen.Die S-Bahn-Gleise dienen vorrangig dem S-Bahn-Verkehr. Der Verkehr in die beiden Richtungen wird im Stellwerk des S-Bahn-Tunnels schon in die passende Richtung aufgeteilt. Da die S-Bahn-Gleise auch von Nahverkehrszügen genutzt werden, müsst ihr aufpassen, dass ihr keinen Regionalzug in den S-Bahn-Tunnel schickt – in Realität würdet ihr damit ein großes Chaos verursachen und den halben Bahnhof stilllegen.Außerdem kommen die Züge teilweise recht früh aus dem Betriebswerk. Prüft daher, ob kein Zug vorher in das Betriebswerk fahren muss.

Sonstiges:Danke an Lenni für die Erstellung der ersten Version des Stellwerks, auf der ich aufbauen konnte.

0 4 4 2,24 3,26 2,75 2,24 3,26 2,75 1|2 0|0 0|0
773
Stuttgart S-Bahn-Tunnel
Schwierigkeitsgrad
1,49
Unterhaltungsfaktor
2,85
Die überhöhte verspätung machte es nicht gerade spaßig
 (30-90 min, 2020)
recht langweilig bei Stromausfall Vaihingen - Schwabstr., sonst interessant
 (<30 min, 2020)
Bei Störungen nicht den Kopf verlieren und Ruhe bewaren
 (>90 min, 2020)
Für Anfänger super, aber bei Stromausfall sehr langweilig.
 (<30 min, 2019)
Gutes Stellwerk in der Hauptverkehrszeit gut zu tun
 (30-90 min, 2019)
Bei 500Minuten nem ESTW ausfall, Bksig störung Weichenstörung in der HvZ. GEILL!!!!!!
 (>90 min, 2019)
gut für anfänger
 (30-90 min, 2019)
Mit Stromausfall eher langweilig.
 (<30 min, 2019)
Sieht zwar erstmal langweilig aus, macht aber gerade bei Verspätungen erstaunlich viel Spaß.
 (30-90 min, 2019)
ansich gut nur jedoch für neulinge in HVZ´s nicht empfehlenswert
 (>90 min, 2019)
Wenn man dort fast jeden Tag dort ist und mit einigen Bahnen damit fahrt ist es einfach.
 (30-90 min, 2019)
Kann bei Verspätungen etwas streßig werden
 (<15 min, 2019)
einfach aber hektisch
 (<30 min, 2019)
Stellwerk macht spaß
 (30-90 min, 2019)

Willkommen im Stellwerk für den S-Bahn-Tunnel Stuttgart.

Ihr steuert den Verkehr in dem 8,3 Kilometer langen Tunnel, der die Stuttgarter Innenstadt mit Vaihingen verbindet. In dem Tunnel fahren ausschließlich S-Bahn-Züge, in der Hauptverkehrszeit alle 2 bis 3 Minuten.Der Tunnel hat fünf unterirdische Haltestellen sowie eine ebenfalls unterirdische Wendeschleife. Letztere wird von den Zügen der Linien S4 bis S6 genutzt, die alle von Zuffenhausen her kommen und an der Schwabstraße wenden. Die Züge der Linien S1 bis S3 fahren hingegen meist weiter in Richtung Vaihingen.

Anbindung:Das Stellwerk ist an das Stellwerk Stuttgart-Vaihingen und das Stellwerk Stuttgart Hbf angebunden. Gleiswechselbetrieb ist möglich.

Farbmarkierungen:Die S-Bahn-Gleise sind grün hinterlegt und Abstell- und Wendeanlagen grau.

Bitte beachten:Achtet beim Bereitstellen der Züge aus der Wendeanlage darauf, ob nicht ein Zug aus Vaihingen vorher die Haltestelle Schwabstraße passieren muss.Außerdem solltet ihr die Züge bei der Ausfahrt vom Hauptbahnhof richtig sortieren: die Züge der Linien S1 bis S3 nehmen das rechte Gleis nach Bad Cannstatt (C), die der Linien S4 bis S6 das linke in Richtung Zuffenhausen (Z).

Sonstiges:Danke an Lenni für die Erstellung der ersten Version des Stellwerks, auf der ich aufbauen konnte.

0 2 2 1,49 2,85 2,17 1,49 2,85 2,17 1|2 0|0 0|0
774
Stuttgart-Bad Cannstatt
Schwierigkeitsgrad
2,20
Unterhaltungsfaktor
3,08
Sehr nettes Stellwerk, indem man alle Zugarten antreffen kannn.
 (30-90 min, 2020)
Am Anfang ziemlich überfordert-aber ich komme wieder
 (<15 min, 2020)
Erfordert div. Rangierkenntnisse, sonst super für Einsteiger!
 (30-90 min, 2019)
SPannend aber anspruchsvoll
 (<30 min, 2019)
Für mich das interessanteste Stw im Raum Stuttgart, bei Verspätungen toll was zu disponieren!
 (>90 min, 2019)
Also Ruhepausen gibts hier nicht Wenn man das sucht, perfekt!
 (30-90 min, 2019)
Die Masse macht's -> überaus monoton
 (30-90 min, 2019)
viel Verkehr.. nichts für Anfänger...
 (>90 min, 2019)
witzig^^
 (>90 min, 2018)
Man ist in Cannstatt gut beschäftigt, vorallem bei Störungen. Sehr geil!
 (>90 min, 2018)
Außerhalb der Hauptverkehrszeit EXTREM leer.
 (30-90 min, 2018)
Dieses Stw macht von allen "Stuttgarter"-Bf am meisten Spass.
 (>90 min, 2018)
Leicht zu händeln, auch ohne vorherige Übung. Macht jedenfalls Spaß.
 (30-90 min, 2018)
wenig Verkehr -> ziemlich langweilig
 (30-90 min, 2017)

Willkommen im Stellwerk Stuttgart-Bad Cannstatt.

Ihr steuert den Verkehr im Nordosten Stuttgarts. Die Strecke verzweigt sich von Stuttgart kommend nach dem Bahnhof Bad Cannstatt einmal in Richtung Esslingen/Ulm und in Richtung Waiblingen (Remsbahn). Die Strecken sind in beiden Richtungen viergleisig ausgebaut und werden in Bad Cannstatt kreuzugsfrei ausgefädelt.Im Bereich des Güterbahnhofs Untertürkheim existieren eine Verbindung zur Remsbahn sowie eine Anbindung an die Güterumgehungsbahn nach Kornwestheim.

Anbindung:Das Stellwerk ist an die Stellwerke Stuttgart Hbf, Esslingen, Waiblingen und Ludwigsburg angebunden. Gleiswechselbetrieb ist in Richtung Stuttgart, Esslingen und Ludwigsburg möglich. Zwischen Bad Cannstatt und Untertürkheim ist kein Gleiswechselbetrieb möglich.

Farbmarkierungen:Die S-Bahn-Gleise sind grün hinterlegt.

Bitte beachten:Bei Großveranstaltungen im Neckarpark kann Gleis 3 für Sonderzüge verwendet werden.

0 4 4 2,20 3,08 2,64 2,20 3,08 2,64 1|2 0|0 0|0
775
Stuttgart-Vaihingen
Schwierigkeitsgrad
1,75
Unterhaltungsfaktor
2,85
ist anspruchsvoll für ungeübte
 (<30 min, 2020)
Sehr einfach, gut für blutige Anfänger, ERgänzung mit Stammstrecke und Böblingen wäre cool!
 (30-90 min, 2020)
Alle S-Bahnen haben sich Richtung Vaihingen irgendwie festgebuggt. Nichts ging mehr voran!
 (30-90 min, 2019)
.. bei Versträrkerügen macht das Stellwerk richtig spass..
 (30-90 min, 2019)
Is en netter Kurzweil, gut für ANfänger. Lucy
 (30-90 min, 2019)
ein teilweise ruhiges stellwerk zum "entspannen" (für mein empfinden)
 (>90 min, 2019)
Gut für Anfänger, recht wenig los.
 (30-90 min, 2018)
Wenig Fernzüge, viel S-Bahn, keine Lokwechsel und keine BÜ.
 (30-90 min, 2018)
Sehr übersichtlich und anspruchsvoll gestaltet. Es gibt immer etwas zu tun und kleine Pausen gibt es
 (30-90 min, 2018)
Wenn grosse Verspätungen und S-Bahn Gleis gesperrt interessant zum disponieren.
 (>90 min, 2018)
Hallo StellwerkSim können sie so programmieren das wir als FDL auch mal nach anfrage so wie ein Lock
 (30-90 min, 2017)
war recht nett, aber doch eher leicht, meist nur s-bahnen durch"lotsen"
 (>90 min, 2017)
.. leichtes Stellwerk ...
 (30-90 min, 2017)
eher nur für Anfänger gut
 (30-90 min, 2017)

Willkommen im Stellwerk Stuttgart-Vaihingen.

Ihr steuert den Verkehr im südlichen Bereich von Stuttgart. Wichtigster Verkehr ist die S-Bahn im 5- bzw. 10-Minuten-Takt. Die S-Bahnen kommen vom Hauptbahnhof kurz vor der Haltestelle Österfeld aus dem Tunnel. Sie fahren dann entweder weiter nach Böblingen/Herrenberg (S1) oder nach Filderstadt (S2)/zum Flughafen (S3). Ein Teil der Züge wendet auch in Vaihingen.Daneben ist auch die Gäubahn Teil des Stellwerks. Der Verkehr beschränkt sich dort aber seit der Inbetriebnahme der S-Bahn auf einen stündlichen RegionalExpress und den zweistündlichen ICE-T nach Zürich. Da auch der Güterverkehr weiträumig über Renningen um Stuttgart umgeleitet wird, ist auch der Güterverkehr sehr gering. Der Stuttgarter Westbahnhof schlummert seit dem auch im Dornröschenschlaf – hier halten keine Züge mehr.

Anbindung:Das Stellwerk ist an das Stellwerk „Stuttgart S-Bahn-Tunnel“ angebunden, die Gäubahn hat einen Anschluss an den Hauptbahnhof und nach Zuffenhausen. In südlicher Richtung existiert eine Anbindung an das Stellwerk Böblingen-Herrenberg. Gleiswechselbetrieb ist möglich.

Farbmarkierungen:Die S-Bahn-Gleise sind grün hinterlegt, Güterstrecken gelb und Abstell- und Wendeanlagen grau.

Abweichungen von der Realität:Der Güterbahnhof in Vaihingen wurde etwas abgespeckt. Der Abzweig nach Zuffenhausen wurde dem Güterbahnhof Nord zugeschlagen, um hier einen Zughalt einplanen zu können. Die Abstellanlagen in Filderstadt und am Flughafen weichen aus technischen Gründen etwas von der Realität ab.

Bitte beachten:Der Abschnitt Filderstadt - Flughafen ist eingleisig. Da am Flughafen auch die Züge der S3 wenden, müsst ihr vor allem am Flughafen auf die Gleisbelegungen achten.Die S1 nach Böblingen hält in Vaihingen an Bahnsteig 1.Achtet bei Güterzügen vom Westbahnhof kommend darauf, dass ihr ggf. schon vor Österfeld auf das Gegengleis wechseln müsst, um zum Güterbahnhof zu kommen.

Sonstiges:Danke an johannes-duering für die Erstellung der ersten Version des Stellwerks, auf der ich aufbauen konnte.

0 4 4 1,75 2,85 2,30 1,75 2,85 2,30 1|2 0|0 0|0
776
Stuttgart-Zuffenhausen
Schwierigkeitsgrad
2,11
Unterhaltungsfaktor
3,08
Sehr abwechslungsreich: Mal gar nix, mal 10 Züge.
 (30-90 min, 2020)
..sehr viel Verkehr.. Danke..
 (>90 min, 2020)
aber auf die Dauer etwas langweilig
 (30-90 min, 2019)
Recht monotones Durchwinken von Zügen.
 (<30 min, 2019)
Nach einiger Zeit wird es eintönig
 (30-90 min, 2019)
Ganz schön, nur hatte der Hbf Stromausfall. Rückstau bis zum Zuffenhausener Bahnhof.
 (30-90 min, 2019)
Die Bahnsteige in Weilimdorf(TSWF) sind zu kurz für S-Bahnen
 (30-90 min, 2018)
Das eine oder andere Display könnte nicht schaden
 (30-90 min, 2017)
Ziemlich einfach
 (30-90 min, 2017)
Mit Nachbarn und ein paar Störungen ganz interessant.
 (>90 min, 2017)
Sehr gutes Stellwerk, immer wieder gerne.
 (>90 min, 2016)
Sehr geiles Stellwerk!
 (30-90 min, 2016)
klein und recht viel geradeaus durch mit einem Abzweig pro Stw-Ende, ohne Störungen Anfängergeeignet
 (<30 min, 2016)
Beim ersten Mal muss man sich an die Gleisdarstellung und die Fahrwege gewöhnen.
 (<15 min, 2016)

Willkommen im Stellwerk Stuttgart-Zuffenhausen.

Ihr steuert den Verkehr im nördlichen Bereich von Stuttgart. Vom Hauptbahnhof kommend geht der komplette Verkehr über Feuerbach und Zuffenhausen in Richtung Kornwestheim. Kurz vor Kornwestheim zweigt die Neubaustrecke nach Mannheim ab. In Zuffenhausen zweigt ferner die württembergische Schwarzwaldbahn in Richtung Leonberg / Calw ab, die heute fast ausschließlich von S-Bahnen befahren wird und ab Weil der Stadt stillgelegt ist. Für den S-Bahn-Verkehr von Stuttgart existiert ein Hochbahnsteig, um das S-Bahn-Gleis von Kornwestheim zu überqueren. In Korntal beginnt die Strohgäubahn nach Weissach, wobei einzelne Züge bis Feuerbach durchgebunden sind.Der Güterverkehr von Kornwestheim zweigt entweder vor Zuffenhausen auf die Schwarzwaldbahn und umfährt Stuttgart dann über Renningen und Böblingen. Vereinzelt fahren die Güterzüge aber auch über die Gäubahn (Vaihingen) an Stuttgart vorbei.

Anbindung:Das Stellwerk ist an die Stellwerke "Stuttgart Hbf", "Ludwigsburg" und "Renningen" angebunden sowie über die Gäubahn an Stuttgart-Vaihingen. Das Stellwerk Vaihingen (Enz) ist über die Ausfahrt "NBS" angebunden. Gleiswechselbetrieb ist möglich.

Farbmarkierungen:Die S-Bahn-Gleise sind grün hinterlegt, Güterstrecken hellgrau und die Neubaustrecke dunkelgrau.

Bitte beachten:Der Hochbahnsteig darf ausschließlich von S-Bahn-Zügen benutzt werden. Er wird fahrplanmäßig nur von der S6 nach Weil der Stadt und der S60 nach Renningen/Böblingen genutzt - die Züge der Gegenrichtung halten am Gleis 12.Züge der Strohgäubahn, die bis Feuerbach fahren, fahren über den Güterbahnhof Zuffenhausen nach Gleis 1a in Feuerbach.Auf Grund einiger betrieblicher Besonderheiten (Dunkelschaltung von Signalen, Halbregelabstand) und um das Stellwerk nicht zu überfrachten fehlen an einzelnen Stellen Vorsignale.

0 5 5 2,11 3,08 2,59 2,11 3,08 2,59 1|2 0|0 0|0
777
Säuliamt
Schwierigkeitsgrad
1,34
Unterhaltungsfaktor
3,00
Mit Störung oder Verspätung spannend
 (30-90 min, 2015)
viele Kreuzungen, macht Spaß. Braucht aber seine Zeit zum einlaufen
 (30-90 min, 2015)
mit grossen verspätungen sehr lustig
 (30-90 min, 2015)
Gutes Stellwerk
 (30-90 min, 2013)
Grundsätzlich einfach zu spielen. Manchmal ein bisschen tricky mit den einspurigen Abschnitten.
 (30-90 min, 2012)
Dank den Einspurstellen gibt es auch mal was du disponieren. Freue mich auf den Güterverkehr!
 (2011)

Im Säuliamt verkehren die S-Bahn Linien 5 und 14 (und diese je im 30 Minuten Takt!). Ab und zu kann es auch sein dass sich ein Kieszug in das Stellwerk vorbeischaut.

In der Realität gibt auf dieser Strecke noch etliche Barrieren mehr.Damit aber das Stellwerk noch spielbar bleibt wurden einige davon ganz bewusst nicht eingebaut.

Prima für Einsteiger die den Stellwerksim ein wenig testen wollen.

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch

0 2 2 1,34 3,00 2,17 1,34 3,00 2,17 1|2 0|0 0|0
778
Südkreuz - Bln. Hauptbf.(tief)
Schwierigkeitsgrad
2,09
Unterhaltungsfaktor
3,12
passt...
 (30-90 min, 2020)
jeden abend einmal Südkreuz-Bln.Hbf (tief)
 (>90 min, 2020)
Wenn man sich eingearbeitet hat sehr schön
 (30-90 min, 2020)
Recht ruhiges Stellwerk, nur bei Verspätungen interessant
 (30-90 min, 2020)
Das mit dem "Hilfsstrom" nervt
 (>90 min, 2020)
Erstaunlich wenig los. Viergleisige Strecke braucht man eigentlich gar nicht.
 (>90 min, 2020)
guter Abend
 (30-90 min, 2020)
sehr schön!
 (30-90 min, 2020)
sehr schön!
 (>90 min, 2020)
Für die Größe des Stellwerks, recht moderater Verkehr, auch im Winter gut zu bewältigen!
 (>90 min, 2019)
Klasse Stellwerk.
 (>90 min, 2019)
Wirklich tolles Stellwerk, aber mit vielen Verspätungen hat man viel zu tun
 (30-90 min, 2019)
Gleisänderungen bei Verspätungen schwer zu koodinieren, da die Züge teilweise lange im Hbf stehen
 (>90 min, 2019)
macht nicht wirklich spass
 (30-90 min, 2019)

Auflösung: 1920x1050

Ein Teil der "Anhalter Bahn" von Lichterfelde über Papestraße (Südkreuz) bis Hauptbahnhof (tief) und weiter bis Moabit und Jungfernheide.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Berlin-Halle

0 4 4 2,09 3,12 2,60 2,09 3,12 2,60 1|2 0|0 0|0
779
Südkreuz Ringbahn
Schwierigkeitsgrad
2,02
Unterhaltungsfaktor
2,72
Recht dichter Takt, aber Züge fahren fast immer die gleiche Strecke.
 (<30 min, 2020)
ich hatte eine störung und die züge haben massig an verspätung gehabt
 (30-90 min, 2020)
Macht laune, aber eindeutig zu wenige Störungen, das macht dasd ganze auf dauer Langweilig
 (<30 min, 2018)
War echt gut
 (<30 min, 2016)
für Profis langweilig
 (<15 min, 2015)
Macht Richtig Spaß nur gerne mehr verspätung
 (30-90 min, 2015)
Das Stellwerk macht Richitg Spaß
 (30-90 min, 2015)
Sehr schön
 (30-90 min, 2015)
Zu eintönig, fast nur geradeaus fahren. Leider Stellbereich kleiner als im Original (ESTW BWKRR)
 (>90 min, 2015)
Sehr gut
 (30-90 min, 2015)
Sehr gut
 (<30 min, 2015)
Es ging so
 (30-90 min, 2015)
Alles gut
 (30-90 min, 2015)
War alles super Geil
 (30-90 min, 2015)

Diese Stellwerk umfasst das südwestliche Viertel der Berliner Ringbahn.

Die Vollring-Linien S41 (im Uhrzeigersinn) und S42 (entgegen dem Uhrzeigersinn) verkehren überwiegend alle 5 Minuten, mittags jedoch nur alle 10 Minuten. Nach einer kompletten Ringrunde und 60 Minuten Fahrzeit wechseln die Züge in Südkreuz ihre Zugnummer.

Die Linien S45 und S46 ergänzen das Angebot mit Direktverbindungen in den Südosten Berlins.

Zwischen Südkreuz und Tempelhof (Stellwerk Neukölln) liegt eine große Zugbildungs- und Abstellanlage.

In Halensee gibt es eine Verbindungskurve zur Stadtbahn.

Parallel zu den S-Bahn-Gleisen liegen zwei Gütergleise, welche jedoch kaum frequentiert werden.

0 3 3 2,02 2,72 2,37 2,02 2,72 2,37 1|2 0|0 0|0
780
Tarvisio Boscov.
Schwierigkeitsgrad
2,99
Unterhaltungsfaktor
3,34
spitze, sehr lässige umsetzung und gut zu spielen!!!!
 (>90 min, 2020)
Bin schwer beeindruckt - sieht recht langweilig aus, ist aber sehr arbeitsreich! TOP!!
 (>90 min, 2020)
Interessant die Gleissperrung für die Tunnelbauzüge. Reger Lokwechsel in Tarvisio, kaum PV schade.
 (>90 min, 2020)

Herzlich willkommen im Stellwerk Tarvisio Boscoverde!

Ihr kontrolliert den Betrieb auf der etwa 90 km langen Pontebbana von Udine bis zur österreichischen Grenze.

Die Strecke wurde in den 80er/90er Jahren 2-gleisig neu und größtenteils im Tunnel für eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h gebaut. Im Abschnitt von PM VAT bis Tarvis ist die Strecke mit dem italienischen Blocksystem BAcc und Führerraumsignalisierung ausgerüstet. Es besteht Gleiswechselbetrieb, das Regelgleis ist links. Zwischen Tarvis und Thörl-M. wird das österreichische ZG-Streckenblocksystem genutzt. Es ist weiterhin Gleiswechselbetrieb möglich, das Regelgleis ist jedoch rechts.

In Tarvis (italienisch Tarvisio) findet für viele Güterzüge ein Lokwechsel statt, da in Österreich mit Wechselstrom gefahren wird, während das traditionelle Streckennetz in Italien mit Gleichstrom betrieben wird. Die Stromsystemgrenze ist am Stelltisch schwarz markiert. Der Betrieb im Grenzbahnhof musste für den Sim etwas vereinfacht werden.

Wichtige Hinweise:

  • Zwischen 9 und 11 Uhr stark eingeschränkter Zugverkehr wegen Bauarbeiten bei allen Themen. Für Baustellenzüge gibt es fiktive Haltepunkte (cantiere B-F). Die Ergänzung "pari" steht für das Regelgleis in Fahrtrichtung Tarvis, während "dispari" die Fahrtrichtung Udine bezeichnet. Die Züge arbeiten den Fahrplan selbstständig ab. Die Sperre (teilweise sind beide Richtungsgleise belegt) ist in den Fahrplan eingearbeitet. Aufgabe des Fahrdienstleiters ist es, gerade bei Verspätungen für eine entsprechende Disposition zu sorgen. Orientierung bieten die Fahrpläne der Baustellenzüge. Auch im Verspätungsfall ist keine Verkürzung der Arbeiten zu erwarten.
  • Eingeschränkte Gleiskapazität im Bahnhof Tarvis! Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, sollten möglichst zwei Gleise für das Lokumsetzen freigehalten werden. Bedarfsweise müssen die Züge in anderen Bahnhöfen zurückgehalten werden. Züge aus Richtung Thörl sind dafür einzeln anzunehmen. Für die Grenzformalitäten und Zugvorbereitung (Kuppeln, Bremsprobe) benötigt ein Güterzug in diesem Stellwerk etwa 30-50 Minuten.
  • Die Bahnsteiggleise I-V in Tarvis können für nicht mehrsystemfähige Züge so angefahren werden, dass der Halt vor der Systemtrennstelle erfolgt. Dazu gibt es die zusätzlichen Bahnsteige lato IT für den DC und lato AT für den AC-Bereich.
  • Die Züge (auch im Personenverkehr) verfügen über sehr große Fahrzeitreserven, um Verspätungen zu vermeiden. Wenn keine Einschränkungen vorliegen (Bauarbeiten, Witterungsverhältnisse), sind bis zu 10 Minuten frühere Ankünfte möglich.

Versione italiana

Benvenuti a Tarvisio Boscoverde!

Controllate la circolazione treni sulla linea Pontebbana, lunga di 90 km, da Udine al confine austriaco presso Tarvisio.

Negli anni '80/90, la linea è stata ricostruita a doppio binario e con velocità massima di 180 km/h. La nuova linea percorre per la maggior parte in galleria. È banalizzata con marcia parallela ammessa. Il tratto PM VAT-Tarvisio è dotato di Blocco elettrico automatico a correnti codificate (BAcc), mentre da Tarvisio al valico austriaco l'esercizio avviene con blocco conta-assi tipo ÖBB. In questo tratto il binario legale è quello di destra.

A Tarvisio molti treni merci cambiano locomotiva perché in Austria si utilizza la corrente alternata monofase, mentre in Italia le linee tradizionali sono alimentate a corrente continua. Nella stazione di Tarvisio gli impianti elettrici sono divisi in due zone (lato Italia/lato Austria). La posizione dei tratti neutri e indicato sul banco in nero. Le manovre per cambio locomotiva dovevano essere semplificato.

Avvisi importanti:

1) Interruzione programmata in orario tra le ore 9 e 11 per garantire lavori di manutenzione. Per consentire la circolazione dei treni di manutenzione esistono marciapiedi inventati nominato "cantiere B-F". Il binario "pari" è quello legale (cioè di sinistra) verso Tarvisio, mentre dispari identifica quello per Udine. I treni effettuano tutti le fasi di lavoro automaticamente. Per un certo tempo sia il binario pari che dispari saranno bloccati per lavori in corso. In caso di ritardi il dirigente movimento è tenuto a organizzare la circolazione. Treni di manutenzione non potranno recuperare ritardi o accumulare anticipi durante i lavori.

2) Il numero di binari nel scalo di Tarvisio è limitato. È estremamente importante di lasciare libero due binari per garantire la circolazione delle manovre e lanci. In caso di necessario, treni merci dovranno essere fermati nelle stazioni precedenti finché binari siano liberati nella stazione di Tarvisio. Per effettuare controlli doganali e preparazione del treno in partenza (aggancio, prova del freno continuo) i treni merci mettono circa 30-50 minuti.

3) I marciapiedi dei binari I-V di Tarvisio sono divisi in un lato italiano [IT] e uno austriaco [AT]. Questi vengono usati per fermare treni prima del tratto neutro.

4) Le tracce (anche per traffico passeggeri) sono assai larghe per evitare ritardi. In caso non ci siano impedimenti, che apparano anche in simulazione, i treni possono accumulare anticipi fino a dieci minuti.

0 1 2 2,99 3,34 3,17 2,99 3,34 3,17 1|2 0|0 0|0
781
Thionville
Schwierigkeitsgrad
2,23
Unterhaltungsfaktor
3,01
Interessant und etwas kompliziert die Lokwechsel, ansonsten mässiger Verkehr.
 (30-90 min, 2019)
war ok
 (30-90 min, 2018)
Die Lokwechsel machen das Stw, bei den wenigen Wendemöglichkeiten, interessant.
 (>90 min, 2018)
schönes Stellwerk. macht Spaß
 (30-90 min, 2018)
auch das dritte im Bunde ist gut gelungen
 (30-90 min, 2018)
Immer reich an Variationen und dadurch immer spannend!
 (>90 min, 2018)

Hallo und willkommen im Stellwerk Thionville!

Ihr steuert ein Stellwerk im Department Grand Est. Der Knotenpunkt Thionville und allgemein die Region Lorraine ist für seine Stahlwerke bekannt. Zudem dient der Bahnhof als Grenzbahnhof zwischen Frankreich und Luxemburg.

Folgendes ist hier zu beachten:

  • aufgrund der Geschichte von Lothringen/Lorraine ist in diesem Stellwerk Rechtsverkehr
  • beim Kreuz rechts der Mosel kann es zu Staus kommen
  • SIM-Technisch bedingt haben die Einfahrsignale in Thionville keine Vorsignale.
  • beachtet bitte das Güterzüge die einen Lokwechsel von/nach Bettembourg bekommen nur in den Gleisen D bis J möglich sind. Für die Lokwechsel stehen ca. 30 Minuten zur Verfügung
  • Durchfahrten sind generell auf allen Gleisen möglich (Ausnahme von/nach Bettembourg. hier nur B bis J)
  • Durchfahrtsgleise laut Fahrplan sind nicht bindend
  • Züge vom Kernkraftwerk Cattenom benutzen das Gegengleis, Fahrzeit beträgt cirka 7 Minuten
  • Güterzüge aus Bettembourg haben Fahrzeitreserven
  • Gleiswechselbetrieb ist nicht vorhanden
  • direkte Übergaben sind nach Bettembourg (Luxembourg) sowie Hagondange vorhanden
  • zu den Ein-/Ausfahrten Apach bzw. Bouzonville findet kein Personenverkehr mehr statt
  • Personenzüge und Güterzüge nach Metz, Nancy und Woippy können bei Störungen über das Gütergleis geleitet werden. Alle anderen NICHT.

Viel Spaß mit diesem Stellwerk wünscht euch das Team Frankreich.

--> Zuggattungen in Frankreich

France (W)
0 2 4 2,23 3,01 2,62 2,23 3,01 2,62 1|2 0|0 0|0
782
Thun
Schwierigkeitsgrad
1,93
Unterhaltungsfaktor
2,72
Schönes Stellwerk. Leider bei Güterzügen in Thun die Gleiswechsel in Gbf. nicht möglich.
 (<30 min, 2018)
Leider gar keine Güterzüge, deswegen wiederholt es sich halbstündlich
 (30-90 min, 2017)
Thun liegt an einer Transitachse - hier fehlen die Güterzüge sehr!
 (<30 min, 2016)
wenig störungen...etwas langweilig heute
 (>90 min, 2013)
alles ist ok.....
 (<30 min, 2013)
ein paar Güterzüge auf der Durchfahrt würde Thun interessanter machen
 (2011)
noch ein paar Güterzüge für diese Strecke wären toll!
 (2011)

Herzlich willkommen im Stellwerk Thun

Am Abfluss des gleichnamigen Thunersees findet man diese ungefähr 45'000 Einwohner zählende Stadt. Sie ist oftmals der erste Halt auf einer Reise in das wunderschöne Berner Oberland, das mit Wanderungen, Schifffahrten und natürlich auch Eisenbahnen lockt.

In Thun geht die Bahnstrecke Bern - Thun (über Münsingen) in die Thunerseebahn über, die weiter nach Interlaken führt. Die meisten Züge zweigen aber in Spiez ab, um weiter in Richtung Lötschberg zu fahren. In Thun ändert sich aber nicht nur die Strecke, sondern auch deren Eigentum. Ist dies von Bern her noch die Schweizerische Bundesbahn SBB, so zeichnet sich ab Thun die Bern-Lötschberg-Simplonbahn verantwortlich.Letztere betreibt auch die beiden Nebenlinien, welche in Thun enden. Von Bern über Belp her ist das die Gürbetalbahn, welche sich hinter der Ausfahrt Uetendorf versteckt. Die Burgdorf-Thun-Bahn hingegen kommt von Steffisburg her.

Sämtliche Züge des Fernverkehrs legen in Thun einen Halt ein. Meistens sind dies InterCity der Relationen Zürich oder Basel via Bern nach Interlaken oder Brig, zum Teil werden diese als ICE oder EuroCity auch nach Deutschland oder Italien verlängert.Im Regionalverkehr ist der Bahnhof mit den Linien S1, S4 und S44 in das von der BLS betriebene S-Bahn Netz der Stadt Bern eingebunden, wobei alle Linien hier enden. Weiter gibt es eine als Regio geführte Verbindung nach Hasle-Rüegsau. Die Lötschberger genannten RegioExpress-Züge führen von Bern nach Spiez, wo sie geflügelt über die Lötschberg-Bergstrecke nach Brig beziehungsweise nach Zweisimmen fahren. Weiterhin gibt es noch eine Verbindung über Burgdorf nach Solothurn.An der Zufahrt zur Lötschbergstrecke gelegen ist in Thun auch mit regem Güterverkehr zu rechnen. Seit der Eröffnung des Lötschberg-Basistunnel im Jahre 2007 sind diese Züge, welche oftmals von Basel nach Italien verkehren, auch deutlich schwerer geworden.

Die meisten Züge werden von Bern her vom Stellwerk Aaretal an euch übergeben, fortgesetzt werden sie nach Thun im Stellwerk Thunersee mit dem Bahnknoten Spiez.Die Gürbetalbahn findet sich im gleichnamigen Stellwerk, die Burgdorf-Thun-Bahn findet sich zu einem guten Stück im Stellwerk Konolfingen.

In diesem Stellwerk sind keine Besonderheiten zu beachten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch viel Spass in Thun.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch || www.bls.ch

0 4 4 1,93 2,72 2,33 1,93 2,72 2,33 1|2 0|0 0|0
783
Thunersee
Schwierigkeitsgrad
2,49
Unterhaltungsfaktor
3,53
NIcht so schwierig wenn man Strecke und Züge kennt
 (>90 min, 2020)
Nicht für Anfänger zu empfehlen. Sehr viel Verkehr.
 (<30 min, 2020)
tolles stw
 (30-90 min, 2020)
Nettes Stellwerk, vor allem wenn Züge verspätet sind muss man vorausschauend arbeiten.
 (>90 min, 2019)
Im Winter sehr viel zu disponieren auf den Einspurstrecken => herausfordernd und macht Spass!
 (>90 min, 2019)
Spannend wird es so richtig wenn die Züge Verspätet sind und man die Kreuzungen Disponieren muss.
 (>90 min, 2019)
Wunderschönes Stellwerk, Respekt!
 (>90 min, 2019)
Es gibt immer was zu stellen, macht sehr viel Spass!
 (>90 min, 2018)
Das beste Stw der Region Bern-Lötschberg.
 (30-90 min, 2018)
Mit Verspätungen erst richtig gut !
 (>90 min, 2018)
Macht spass !
 (30-90 min, 2018)
eingleisig ist immer gut !
 (>90 min, 2017)
es ist sehr anspruchsvoll den Überblick zu behalten
 (>90 min, 2017)
Mit den Einspurstrecken, besonders SP - IO, schon sehr anspruchsvoll, aber auch interessant.
 (30-90 min, 2017)

Herzlich willkommen am Thunersee

Ihr befindet euch im östlichen Berner Oberland, am Thunersee und Brienzersee mit dem schönen Städtchen Interlaken als Zentrum zwischen den Seen. Die Region ist ein grosses Tourismuszentrum und bietet einige Attraktionen, wie z.B. das Jungfraujoch und die Schynige Platte.

Das Stellwerk bildet grundsätzlich drei Strecken ab:

  • die Thunerseebahn von Spiez bis Interlaken Ost
  • die Brünigstrecke der Zentralbahn von Interlaken Ost bis Brienzwiler und
  • die Berner Oberland-Bahnen von Interlaken Ost bis Zweilütschinen

Die Thunerseebahn führt als eingleisige Normalspurbahn von Spiez aus, entlang dem Thunersee nach Interlaken mit den beiden Bahnhöfen West und Ost. Hier verkehren in der Regel nur Personenzüge. Der Fernverkehr verbindet das Berner Oberland mindestens im Stundentakt mit Bern und Basel. Einige wenige ICEs fahren nach Deutschland oder kommen von dort. Der Regionalverkehr verkehrt zwischen Interlaken und Spiez. Ein paar Züge verkehren weiter bis Zweisimmen im Simmental als Teil der GoldenPass Line. Im Bahnhof Interlaken Ost nutzen die Züge die Gleise 5-8.Die Brünigbahn der Zentralbahn wird hier im Abschnitt Interlaken Ost - Brienzwiler dargestellt. Sie führt als eingleisige Schmalspurbahn von Interlaken Ost aus am Brienzersee entlang über den Brünigpass nach Luzern. Dabei verkehren im Stundentakt IR-Züge und Regionalzüge, die so bis Meiringen etwa einen Halbstundentakt ergeben. Die IR-Züge verkehren als LUZERN-INTERLAKEN EXPRESS als ein Teil der GoldenPass Line. Im Bahnhof Interlaken Ost nutzen die Züge die Gleise 3 und 4.Die Berner Oberland-Bahnen (BOB) werden von Interlaken bis Zweilütschinen dargestellt. Sie führen als eingleisige Schmalspurbahn von Interlaken Ost nach Grindelwald bzw. Lauterbrunnen, wo Anschluss zum Jungfraujoch besteht. Die Regionalzüge verkehren halbstündlich und werden in Zweilütschinen geflügelt und gekuppelt. Im Bahnhof Interlaken Ost nutzen die Züge die Gleis 1-2 und Gleis 10.

Zu guter Letzt ist noch der Bahnhof Spiez zu steuern. Dieser liegt an der Lötschberglinie von Bern nach Brig und weiter nach Italien. Es herrscht entsprechend reger Verkehr im Regional-, Fern- und Güterverkehr. Die Zügen werden hier teilweise für die Fahrt über bzw. durch den Lötschberg vorbereitet. Zeitgleich ist der Bahnhof Spiez Ausgangspunkt der Thunerseebahn nach Interlaken.

Zu beachten sind folgende Dinge:

  • es kann durchaus vorkommen, dass ein Zug bei einer Zugkreuzung trotz erreichter Abfahrtszeit noch auf den Gegenzug warten muss. Das ist richtig so und die dadurch entstandene Verspätung wird durch Fahrzeitreserven wieder ausgeglichen.
  • der Halt "IO 5" im Bahnhof Interlaken Ost befinden sich noch hinter der Weiche zu Gleis 6. Um ihn zu erreichen muss noch die FS bis zum Ende des Bahnsteiges eingestellt werden.
  • das Gleis 4 in Interlaken Ost wird sowohl von den Regionalzügen, als auch von den IR Richtung Meiringen/Luzern genutzt. Dabei sind die IR länger als die Regionalzüge und stehen noch über die Mittelweiche hinaus. Somit muss für die Abfahrt das Signal am Ende des Bahnsteigs gestellt werden.
  • die "A-Gleise" in Zweilütschinen befinden sich aus Richtung Interlaken kommend noch hinter der Weichenverbindung in der Bahnsteigmitte. Zum Erreichen dieser Halte, muss entsprechend noch die Fahrstraße bis zum Ende des Bahnsteiges Richtung Lauterbrunnen gestellt werden. Der Zugteil nach Grindelwald steht nach dem Flügeln aber im B-Gleis und kann normal abfahren.
  • das Gleis 16 und die Gleise 571-574 in Spiez sind etwas kurz für ganze Güterzüge. Die Züge stehen dort durchaus über die Signale der Gegenrichtung oder über Weichen. Es empfiehlt sich hier auf jeden Fall, die Züge möglichst gerade einfahren zu lassen, sprich über die Gleise 550-552 bzw. die Gleise 581/582

Das Erbauer-Team der Schweiz wünscht euch nun viel Spass am Thunersee!

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch || www.bls.ch || www.zentralbahn.ch

0 3 4 2,49 3,53 3,01 2,49 3,53 3,01 1|2 0|0 0|0
784
Thurtal
Schwierigkeitsgrad
1,18
Unterhaltungsfaktor
2,88
sehr geile map
 (<15 min, 2017)
Der Gleiswechselbetrieb aus Winterthur (auch bei Systemzügen) macht das ganze interessanter
 (30-90 min, 2015)
mehr ausfelle bitte
 (30-90 min, 2014)
Ein paar Rangierbewegungen in Frauenfeld & in der OWT wären spannend, sonst recht langweilig.....
 (30-90 min, 2014)
nettes Stellwerk, ideal für geniesser und/oder Anfänger.
 (30-90 min, 2014)

In diesem Stellwerk steuert ihr die Strecke Oberwinterthur - Felben - Wellhausen (auf der Linie Winterthur - Weinfelden). Hier befindet sich ebenfalls die Zuckerfabrik (ZF), das Postzentrum sowie die Industrie von Frauenfeld.

Zusätzlich ist noch die Unterthaltsanlage in Oberwinterthur integriert, wo Verstärkungs- und Schwächungszüge beginnen bzw. enden.

Dieses Stellwerk ist besonders für Neulinge geeignet.

Viel Spass beim Spielen

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch

0 3 3 1,18 2,88 2,03 1,18 2,88 2,03 1|2 0|0 0|0
785
Torchinger Platz
Schwierigkeitsgrad
2,64
Unterhaltungsfaktor
3,29
Dichter S-Bahn Takt, wird jedoch erst bei Störungen "schwer" beziehungsweise, herausfordernd.
 (>90 min, 2020)
erst war es langweilig, aber dann wurde es richtig gut, über 4 h gespielt
 (>90 min, 2019)
Cooles Stellwerk, lohnt sich
 (30-90 min, 2019)
Mit Verspätung oder Aufall in einem Nachbar Stellwerk wirds kompliziert aber ansonsten Spielbar...
 (30-90 min, 2018)
Völlig überladen, keine Chance alle Züge flüssig durch das Stw zu leiten.
 (<30 min, 2017)
Dichte Zugfolge - relativ gleich - wenig Rangierverkehr!
 (30-90 min, 2017)
Das Disponieren bei Konfetti/Gummibären ist die Höle bei viel Verspätung
 (<30 min, 2016)
Sehr ausgewogen (ausser wenn es Störungen hagelt)!
 (>90 min, 2016)
Gute Balance.
 (>90 min, 2015)
keine abfrage bei verspäteten zügen auf 1 gleisiger strecke wegen kuppeln. läßt sich so kaum spielen
 (>90 min, 2014)
Im schweren Winter teilweiße sehr stressig
 (>90 min, 2014)
macht spass, viel verkehr
 (30-90 min, 2013)
Gutes Stw, jedoch bei grossen Störrungen (Stromausfall, Weichenzungen) praktisch unspielbar!
 (>90 min, 2013)
99% des verkehrs sind sbahnen, und die sind fast vollst. automatisiert... zu leicht.
 (30-90 min, 2013)

Herzlich willkommen

im Stellwerk Torchinger Platz. Torchinger Platz ist ein Stadtteil von Merxferri und wird stark besiedelt.

Die Zulaufstrecke vom Westring über die Ein-/Ausfahrten Dattenheim A und Haltenheim stellt eine wichtige Verbindung zum Hauptbahnhof dar. Alternativ wird aber auch die Strecke von Haltenheim nach Dattenheim B zum Hauptbahnhof genutzt um die Strecke von Süden zu entlasten.

Es verkehren viele Fernzüge von/nach der Schnellfahrstrecke im Südwesten über den Wollerstedter Bahnhof zum Hauptbahnhof.

Der Dreigleisige Ausbau zwischen Wollerstedt und Torchinger Platz bewies sich oft als Reinfall. Es ist abzuwarten was die Politiker von Merxferri damit machen werden. Den die Wartung ist zu den nutzen einfach nicht annehmbar.

Der größte Verkehr sind Personenzüge. Selten verkehren aber auch Güterzüge welche die Anschlüsse bedienen.

Die Erbauergemeinschaft von der Stadt Merxferri wünscht dir viel Spass beim Steuern des Stellwerkes.

0 7 7 2,64 3,29 2,96 2,64 3,29 2,96 1|2 0|0 0|0
786
Toul
Schwierigkeitsgrad
2,07
Unterhaltungsfaktor
3,05

Willkommen im Stellwerk Toul,

die Stadt Toul liegt im Nordosten Frankreichs, am westlichsten Punkt der Mosel (Moselle), etwa 320 Kilometer östlich von Paris und 18 Kilometer westlich von Nancy.Der Bahnhof Toul wurde im Jahre 1852 eröffnet.

Ihr steuert einen Teilabschnitt der Ligne de Paris-Est à Strasbourg-Ville von Nançois-Tronville bis Fontenoy-sur-Moselle.In Lérouville zweigt die Nordtangente (Ligne de Lérouville à Metz-Ville) Paris-Strasbourg via Metz ab. Über die Nordtangente verkehrt neben wenigen TER-Personenzügen hauptsächlich Güterverkehr der Nord/Süd-Achse Luxembourg-Lyon/Marseille.

In Toul fädelt die Ligne de Culmont - Chalindrey à Toul über Neufchâteau ein. Auf diesem Abschnitt verkehren vereinzelt TGV der Relation Metz/Nancy nach Nice bzw. Toulouse.

Zudem seid ihr für einen Abschnitt der LGV Est européenne verantwortlich. Dieser Abschnitt beinhaltet die Üst Lamorville. Diese liegt zwischen dem Bahnhof Lorraine TGV und Meuse TGV.

Betrieb:

  • im gesamten Stellwerk wird links gefahren
  • Gleiswechselbetrieb steht nur auf der LGV zur Verfügung
  • die Anschlüsse Steinbruch in Sorcy sowie Saint-Gobain in Foug sind nur über das Gegengleis erreichbar

Das Team Frankreich wünscht euch gute Unterhaltung.

Zuggattungen in Frankreich

France (W)
0 4 4 2,07 3,05 2,56 2,07 3,05 2,56 1|2 0|0 0|0
787
Traunstein
Schwierigkeitsgrad
2,84
Unterhaltungsfaktor
3,03
War echt chaotisch hat aber spaß gemacht. Bitter weniger Züge, wenn Bauarbeiten
 (>90 min, 2020)
Es wird nicht langweilig, trotzdem nicht all zu stressig. Kann i empfehlen!
 (>90 min, 2020)
Chaotische Betriebslage, machte wenig Spass, da einen Fpl drin zu erkennen
 (30-90 min, 2020)
Leider etliche Fehler im Stellschirm wie überzählige Hauptsignale in der Umgebung Traunstein.
 (>90 min, 2020)
sehr viel verkehr, da kommt einiges an Verspätung auf
 (30-90 min, 2019)
nicht sehr einfach, vor allem wenn Baustellen vorhanden sind.
 (30-90 min, 2019)
Besonders nett, wenn Bauarbeiten sind!
 (30-90 min, 2019)
Durch Bauarbeiten sehr interessant und Teilweise Stressig. Macht Spass
 (>90 min, 2019)
sehr gutes und tolles Stellwerk
 (30-90 min, 2018)
Teisendorf sollte (wie in echt auch) bei Fdl Freilassing liegen. Ansonsten gut aufgebaut!
 (30-90 min, 2018)
Bei Gleissperrung sollte die Zuganzahl etwas reduziert werden, sonst gibt es massig Verspätung
 (30-90 min, 2018)
Bei Bauarbeiten ist Disponieren auf engsten Raum gefragt!
 (>90 min, 2018)
lange Strecke, sehr interessant, genügend Traffic, viele Abzweigungen
 (>90 min, 2017)
Bei großen Verspätungen selbst für erfahrene Spieler sehr heftig, aufpassen mit der Gleisbelegung!
 (>90 min, 2017)

Willkommen rund um den Chiemsee!

Im Stellwerk Traunstein ist das Teilstück Prien - Traunstein - Teisendorf der KBS 951 zu steuern. In Traunstein münden gleich drei kleinere Nebenbahnen:- Traunstein-Waging: Hier ist darauf zu achten, dass über das Gegengleis bis zum Abzweig Hufschlag gefahren werden muss!- Traunstein-Ruhpolding: Diese Strecke wird bis zum Bahnhof Siegsdorf gesteuert. Hier gibt es höhengleiche Bahnsteigzugänge, bei Zugkreuzungen muss der erste Zug immer in Gleis MSGD 1 einfahren! Eine Besonderheit ist hier auch Gleis 1a in Traunstein. Ein einfahrender Zug benötigt den Durchrutschweg nach Gleis 1, daher darf dieses Gleis nicht besetzt sein. Nach Halt des Zuges löst die Fahrstrasse auf und Gleis 1 kann weiter normal genutzt werden. In Gegenrichtung dient das Signal in Gleis 1 nur als Zielsignal. Fahrstrassen nach Ruhpolding über 1a oder Rosenheim über 17 werden von den dortigen Signalen aus gestellt. Von Gleis 1 aus muss eine Rf nach 1a oder 17 gestellt werden (Signal geht auf Kennlicht).- Traunstein-Garching/Traunreuth und weiter nach Mühldorf: Hier wird die Awanst Kreiller bedient.

Direkte Übergaben gibt es derzeit nach Rosenheim.

Das Erbauerteam Bayern wünscht viel Spass.

0 1 1 2,84 3,03 2,93 2,84 3,03 2,93 1|2 0|0 0|0
788
Trento
Schwierigkeitsgrad
2,95
Unterhaltungsfaktor
3,10
super Stellwerk, macht spass
 (>90 min, 2019)
Langes Strecken-Stw mit mässigem Verkehr. Interessant die Rangieraufgaben im Gbf.
 (>90 min, 2019)
Ein sehr herausforderndes Stw, für mich das beste der Region Nord-Italier.
 (>90 min, 2018)
Bloß nicht die vorzeitige Abfahrt benutzen. Sofort im Rbf. zugefahren.
 (30-90 min, 2018)
Stellwerk ist eigentlich zu Gross (von links bis rechts) Kann mann nicht gut sehen auf ein Schirm.
 (30-90 min, 2018)
ist wirklich ein bisschen zu breit
 (30-90 min, 2017)
Das beste Stw in Italien-Nord.
 (>90 min, 2017)
Gemütliches Stellwerk, gerne wieder.
 (>90 min, 2017)
Nix für Anfänger. Macht richtig Spaß, einziges Manko, die ewige rechts/links-Scrollerei.
 (>90 min, 2017)
Der lange Stw-Abschnitt Richtung Bozen erfordert vorausschauendes disponieren.
 (30-90 min, 2016)
Sehr schön zu spielendes STW.
 (30-90 min, 2016)
macht spaß
 (<15 min, 2016)
Bei EC 84 im Fpl bei Mezzocorona 2 das "G" entfernen
 (>90 min, 2016)
Das Links-rechts-Scrollen ist zwar ungewohnt, der Bahnhof aber sonst super
 (>90 min, 2016)

Herzlich willkommen im Stw Trento.

Das Stellwerk Trento gehört zu der "Brennerbahn".Das Stw umfasst die Strecke von Bronzolo bis Trento.In Trento gibt es einen großen Güterbahnhof (Roncafort). Deswegen verkehren hier auch viele Güterzüge und es müssen Rangierbewegungen koordiniert werden.In Trento zweigt die Nebenbahn Richtung Borgo Valsugana (Bassano del Grappa) ab.

Hier verkehren alle Zuggattungen. Achtet auch auf die Überholungen.In die Nachbarstellwerke Rovereto und Bozen können die Züge direkt übergeben und Gwb genutzt werden.

Das Stellwerk ist aufgrund der Komplexität nicht für Anfänger geeignet.In Italien herrscht Linksverkehr!

Viel Spaß wünscht das Team Italien

0 2 2 2,95 3,10 3,03 2,95 3,10 3,03 1|2 0|0 0|0
789
Treuchtlingen
Schwierigkeitsgrad
2,11
Unterhaltungsfaktor
3,33
Ohne den Fernverkehr ist das Stw keine grosse Herausforderung mehr.
 (30-90 min, 2020)
super Stellwerk! mit Erweiterungen Ri. Ansbach und Ing noch besser
 (30-90 min, 2019)
Super Stellwerk. Wünschnwert das Allersberg SFS verbunden wird mit diesem STS
 (>90 min, 2019)
..nettes Stellwerk.. zur Entspannung und für Zwischendurch..
 (30-90 min, 2019)
Eigentlich nur zwischen 20 - 30 interessant bei Ankunft der RE und RB aus allen Richtungen.
 (30-90 min, 2018)
Hörte auf, Weil Kollege nicht reagiert TEC +32', RB +17'
 (<30 min, 2018)
Sehr gutes Stellwerk. Macht Spaß
 (30-90 min, 2018)
Schöner Knotenpunkt mit ordentlich Verkehr
 (>90 min, 2018)
Ganz nettes Stellwerk, wird machmal ein bisschen Eng
 (30-90 min, 2018)
Super, vor allem wenn man auf Anschlüsse achtet
 (30-90 min, 2017)
Gefällt mir gut....
 (>90 min, 2017)
Für "fortgeschrittene Anfänger" nett; sonst zu wenig Zugbewegungen
 (>90 min, 2016)
Interessantes Stw, viel zum disponieren. Aber auch viel nur so zum durchstellen.
 (30-90 min, 2016)
Gefällt mit gut.
 (>90 min, 2016)

Südlich von Nürnberg liegt der Knoten Treuchtlingen. Hier treffen sich die Strecken von Nürnberg und Ansbach von Norden her, sowie München - Ingolstadt und München - Augsburg von Süden her. Der Stellbereich reicht in Richtung Norden bis kurz vor Pleinfeld. Direkte Nachbarstellwerke sind Donauwörth in Richtung Augsburg und Roth-Pleinfeld in Richtung Nürnberg.

Der Güterbahnhof (Gbf) ist gelb hinterlegt und wird als Lupe 1 im Stw dargestellt. Die Gleise 10/11 und 14/15 haben in jeweils eine Richtung Gruppenausfahrsignale, ankommende Fahrstraßen werden dort bis zum davor (hochstehenden) Sperrsignal gestellt.

0 2 5 2,11 3,33 2,72 2,11 3,33 2,72 1|2 0|0 0|0
790
Treviso
Schwierigkeitsgrad
2,52
Unterhaltungsfaktor
3,41
Macht Spaß, gerade der RBF, etwas mehr Verkehr wäre aber schön
 (>90 min, 2020)
Züge + Fahrpläne passen nicht zusammen. Die R Züge setzen zwischen 3 u. 5 Min. zu.
 (>90 min, 2019)
Ein Stw für Anfänger, den es fehlen schlicht die Züge, so ist kaum etwas zu disponieren.
 (30-90 min, 2018)
Es fehlen etwas die Züge, sonst wäre das ein interessantes Stw.
 (>90 min, 2017)
Gross, aber dennoch übersichtlich. Toller Verkehr, geht auch bei Verspätungen noch gut.
 (30-90 min, 2017)
Tolles STW. Gefällt mir gut!
 (>90 min, 2016)
Klasse!!!!!
 (30-90 min, 2016)
mit Sperrung (eingleisig) durchaus anspruchsvoll
 (>90 min, 2015)

Treviso ist eine Stadt und der Verwaltungssitz der Provinz Treviso innerhalb der Region Venetien in Italien. Die Stadt hat 82.208 Einwohner (Stand 31. Dezember 2009) und liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich von Padua und etwa 30 Kilometer nördlich von Venedig.

Ihr steuert hier die Strecke von/nach Venedig und von/nach Conegliano. Weiterhin treffen hier die Strecken von Castelfranco und Portogruaro zusammen.In Treviso gibt es auch einen kleinen Gbf, der auch mit bedient werden muss.Hier verkehren alle Zuggattungen, jedoch nur vereinzelte ES-Züge. Der Hauptverkehr wird von Regionalzügen und Güterzügen gestellt. Es herrscht reger Zugverkehr. Nur in den Mittagsstunden ist es etwas ruhiger.In alle Nachbarstellwerke können die Züge direkt übergeben werden und es besteht die Möglichkeit des Gleiswechselbetriebes. In Italien herrscht Linksverkehr!

Das Team Italien wünscht euch viel Spaß in Treviso in der Region Venetien.

0 3 4 2,52 3,41 2,96 2,52 3,41 2,96 1|2 0|0 0|0
791
Treysa/Wabern
Schwierigkeitsgrad
2,81
Unterhaltungsfaktor
3,17
Nehmt Euch Zeit für dieses Stw. Macht Spaß, auch mit Baustelle.
 (30-90 min, 2019)
Gut zu tun, aber übersichtlicher Fpl. Mit Baustelle fast nicht bespielbar.
 (30-90 min, 2019)
Reagiert empfindlich auf Gleisänderungen (+6 min)
 (30-90 min, 2017)
Ist schön zu befahren, man verliert nur schnell die übersicht
 (30-90 min, 2016)
Macht Spass, mit all den Störungen hat man immer was zu tun!
 (>90 min, 2016)
Ein gutes Strecken-Stw mit 2 interessanten Bahnhöfen, Treysa + Wabern.
 (>90 min, 2016)
Super Streckenstellwerk, ideales Maß an Zugdichte und interessanten Betriebsabläufen
 (30-90 min, 2015)
Viele Störungen sorgen immer wieder für neue Situationen
 (>90 min, 2015)
Auch mal anstrengendes und manchmal unübersichtliches streckenstellwerk
 (>90 min, 2015)
mit Streckensperrung und Störung im Nachbarstellwerk nichtt zu schaffenn.
 (30-90 min, 2015)
Bei Verspätungen wird es anspruchsvoller, Sperre eines Gleises und ein paar Störungen, macht Spaß!
 (>90 min, 2015)
Zu gross, unübersichtlich durch viele Rf.
 (<30 min, 2014)
Sehr schönes Streckenstellwerk, aber etwas viele Störungen mit der Zeit
 (30-90 min, 2014)
Ansich nen nettes Stw, aber alle 2h die selbe Rangiererei. Nervt ein wenig.
 (>90 min, 2013)

Herzlich Willkommen im Stw Treysa/Wabern.

Ihr steuert hier die Strecke zwischen Edermünde-Grifte bis Treysa. Das Stw ist ein großes Streckenstellwerk.Hier verkehren IC, RE, RB, die RegioTram aus Kassel sowie Güterzüge.

Nach Kassel und Treysa kann GWB genutzt werden. Aber bitte mit dem Nachbar absprechen.

Das Erbauerteam Hessen wünscht Euch viel Spaß im Stw Treysa/Wabern

Hessen (D)
0 2 2 2,81 3,17 2,99 2,81 3,17 2,99 1|2 0|0 0|0
792
Trieben
Schwierigkeitsgrad
1,63
Unterhaltungsfaktor
2,45
Ideales Anfängerstellwerk mit viel Streckenbereich.
 (>90 min, 2020)
Optimal geeignet für fliegende Überholungen!
 (>90 min, 2020)
Sehr gut für Anfänger geeignet. Dauert allerdings einige Zeit bis es anläuft...
 (>90 min, 2020)
ganz nett
 (>90 min, 2020)
Gutes Stellwerk, bei Eingleisigen Betrieb, vielen Verspätungen ist Geduld und gute Dispo nötig!
 (>90 min, 2020)

Im Stellwerk Trieben ist der etwa 60 km lange, historisch zur Rudolfsbahn gehörende, Streckenabschnitt zwischen St. Michael und Selzthal abgebildet. Zwischen Gaishorn und Kalwang steigt die Streckenführung mit jeweils gut 15 Promille zum auf 849 Meter über der Adria gelegenen Scheitelpunkt in Wald am Schoberpaß. Diese für eine Gebirgsbahn verhältnismäßig geringen Neigungen machen die Strecke zu einer auch für schwere Güterzüge interessanten Nord-Süd-Verbindung.

Insgesamt überwiegen im Stellwerk die Güterzüge, die einerseits im Transit oder aber auch für die lokale Erschließung einiger Anschlüsse in Mautern, Gaishorn, Trieben und Rottenmann im Stellwerk unterwegs sind. Im Personenverkehr gliedert sich das Angebot in jeweils zweistündlich verkehrende Fern- und Regionalzüge. Sie ergänzen sich zu einem angenäherten Stundentakt, wobei Fernzüge den Stellbereich meistens ohne Halt durchqueren.

Durch einen bis in das Jahr 2000 erfolgten Ausbau kann der Personenverkehr auf einem Großteil der Strecke mit einer Geschwindigkeit von etwa 140 km/h fahren, zwischen Trieben und Rottenmann sind sogar 160 km/h erlaubt. Bei Verspätungen müssen für die zum Teil nur 80 km/h schnellen Güterzüge entsprechende Halte disponiert werden, um ein Vorfahren durch die schnellen Personenzüge zu ermöglichen.

Grau markierte Bahnsteige werden aktuell nicht bedient, sind baulich aber noch vorhanden. In Trieben betrifft dies nur einen Teil des fast 400 Meter langen Mittelbahnsteigs, der ursprünglich für Fernverkehrshalte errichtet wurde.

Betriebliche Hinweise:

  • Die Bahnhöfe Gaishorn, Mautern und Wald am Schoberpaß sind mit zusätzlichen Halteplätzen für Güterzüge ausgestattet, die im Fahrplan G gekennzeichnet sind. Die Züge nutzen dann die gesamte Gleislänge.
  • Die Bedienung der AB Kaml & Huber erfolgt von Rottenmann ausgehend im Gegengleis als Nebenfahrt.
  • Zur Bedienung des Ladegleises (106) in Rottenmann muss bereits vor dem Personenzughalt Stadt Rottenmann ins Gegengleis gewechselt werden. Es kann sinnvoll sein entgegenkommende Züge hier ebenfalls im Gegengleis fahren zu lassen.
  • Zur Einfahrt in die AB CleanFuel, Durisol und Forst Kalwang ist es notwendig, die Weichenlage manuell festzulegen und teilweise mit Befehl ‘weiterfahren’ im Funkmenü zu fahren. Details sind im Fahrplan vermerkt.

Einen groben Überblick über die gesteuerte Strecke bietet auch openrailwaymap.org.

0 1 1 1,63 2,45 2,04 1,63 2,45 2,04 1|2 0|0 0|0
793
Trier
Schwierigkeitsgrad
2,64
Unterhaltungsfaktor
3,43
Schöner Bahnhof mit mäßigem Verkehr, sowie Güter- als auch Personenzüge sowie einzelnen Lokwechseln
 (>90 min, 2020)
wenn Planmäßig alles i.O. bei Verspätung ist mit den Abstellern und den Kreuzungen zu achten
 (>90 min, 2020)
Zu viele Störungen hintereinander, man konnte den normalen Betriebsablauf nicht wiederherstellen
 (>90 min, 2020)
Von Allem etwas, in Ehrang einiges zu rangieren-macht Laune!
 (30-90 min, 2020)
Ohne Disco wäre die Bewertung deutlich besser. Lucy
 (30-90 min, 2019)
alles oki
 (>90 min, 2018)
Schöne Mischung von Strecken- und Rangierfahrten.
 (30-90 min, 2018)
Anderthalb Std. angetestet und für Gut befunden! Geht nach kurzer Einarbeitung flüssig von der Hand
 (30-90 min, 2018)
Da kommt schon Einiges zusammen, so macht´s Spaß!
 (30-90 min, 2018)
Gute Mischung und immer was los
 (>90 min, 2018)
Sehr feine neue Anlage; schöne Abstimmung des Bereichs, gute Beschreibung + Fahrmöglichkeiten. Danke
 (>90 min, 2018)
Schickes Stw mit vielen Möglichkeiten, nix für Anfänger, gut für Disponierer und (Vor-)Planer.
 (>90 min, 2018)
Klasse gemacht!! Is wert, öfter hinzukommen. Lucy
 (>90 min, 2018)
Nur recht kurz angespielt heute, aber fühlt sich vielversprechend an
 (30-90 min, 2018)

Trier HBF und etwas drumrum.

Einiges Wissenswertes zu den Gleisen:Gleis 14 und 15 haben keinen Bahnsteig und dienen als Rangier- (14) und Durchfahrtgleis (15). Die Gleise 11 bis 13 sind Halbgleise und werden von kurzen Zügen, also im Nahverkehr geteilt genutzt, Fernverkehr hält auf voller Länge.

Die Gleise Trier Süd (STRS) 1-3 haben alle einen Bahnsteig. Der Bahnsteig zu Gleis 3 wird nicht mehr genutzt und die Natur holt sich das zurück. Deswegen im Sim nicht dargestellt

In Ehrang fährt der Fernverkehr nach Koblenz am äußeren Gleis (SEG 4) am Bahnhof vorbei, SEG 3 wird nur von haltendem Nahverkehr benutzt, inkl. der Züge durch die Eifel Richtung Köln.

Güterzüge fahren normalerweise in den Güterbahnhof in Ehrang oder kommen von dort. Durchfahrende Güterzüge (z.B. die Erzzüge ins Saarland) fahren meist ebenfalls durch den Güterbahnhof.

Die nördliche Einfahrt in den HBF (im Gleisbild oben rechts) hat 3 Gleise, die in alle Richtungen befahren werden können. Der Regelverkehr ist aber: Personenverkehr fährt über das untere Gleis in den HBF ein und über das mittlere hinaus. Güterverkehr läuft komplett eingleisig über das obere Gleis, kann aber, bei Gegenverkehr, auf das mittlere ausweichen (Wenn man das versucht einzuhalten, rollt der Verkehr viel flüssiger da meist kreuzungsfrei - natürlich gibt es schonmal Gründe, von dieser Regel abzuweichen.).

Gleis 10 Nord bedient fast immer die Eifelstrecke, 11 und 12 sind für den Fernverkehr, aber auch anderen Verkehr.

0 2 3 2,64 3,43 3,04 2,64 3,43 3,04 1|2 0|0 0|0
794
Triptis
Schwierigkeitsgrad
3,19
Unterhaltungsfaktor
3,43
Ein eingleisiger Traum!
 (30-90 min, 2019)
Hübsch gemacht und immer Betrieb.
 (>90 min, 2019)
Leider vielen Verspätungen gehabt
 (30-90 min, 2019)
Abwechslungsreich
 (30-90 min, 2018)
Endlich wieder online. Danke
 (30-90 min, 2018)
keine Bewertung, Verbindung zum Server im Arsch
 (<30 min, 2018)
sehr schön, dass es wieder da ist
 (>90 min, 2018)
immer Abwechslungsreich, dank der Eingleisigkeit..aber machbar
 (>90 min, 2018)
Sehr schwieriges Stw, schon nur den Überblick zu behalten braucht einiges an Übung!
 (30-90 min, 2018)
Fahrplan passt selbst ohne Versp. oft nicht, dadurch entstehen zwangsläufig Versp.
 (30-90 min, 2015)
wow, das wird echt schwierig mit der Zeit. EIn paar Verspätungen und man kommt gut ins Schwitzen!
 (30-90 min, 2014)
Eines der Besten Stellwerke hier.
 (>90 min, 2014)
Wenn es voll wird aufgrund von recht wenigen Gleisen in den Bahnhöfen recht tricky!
 (>90 min, 2014)
Sehr unterhaltsam, Fahren ,Rangieren - alles dabei -gefällt mir !
 (30-90 min, 2014)

Herzlich willkommen im Stellwerk Triptis!

Hier könnt Ihr die größtenteils eingleisigen Abschnitte der KBS 555 Gera-Saalfeld, der Orlabahn Richtung Jena und der Thüringer Oberlandbahn bedienen. Direkte Übergaben sind möglich nach* Weida/Wünschendorf (Obere Bahn --> Gera/Leipzig und Anschluss an die Werdau-Mehltheuer-Eisenbahn)* Rudolstadt/Thür. (Orlabahn --> Orlamünde mit Anschluss an die Saalebahn nach Jena)* Saalfeld/Saale (Obere Bahn mit Anschluss an die Saale- u. Frankenwaldbahn)* Lobenstein/Thür. (Thüringer Oberlandbahn nach Lobenstein)

Folgende Hinweise gibt es vorab:

* Das Ein- und Ausfahren in die Anschlüsse erfolgt in der Regel per Rangierfahrt.* Bei den Schrott- und Stahlzügen, die von/nach den Werksausfahrten Maxhütte bzw. Güter(UUW) verkehren, finden jeweils Lokwechsel statt. Durch die frühzeitige Bereitstellung sollte man die Ersatzlok einige Augenblicke in den Einfahrten stehen lassen bevor man sich die Rangiergleise verbaut ;-) . Bei Lokwechseln zwischen Könitz und Unterwellenborn muss beachtet werden, dass zwischen beiden Bahnhöfen nur eine Zugfahrt gestattet ist.

Optimale Auflösung: 1680*1050

Das Stellwerk ist insbesondere bei einer längeren Spieldauer recht anspruchsvoll. Durch die eingleisigen Abschnitte wirken sich auch kleinere Verspätungen (auch vom Server erzeugte) schnell auf andere Züge aus. Die Geschwindigkeiten der Züge wurden für alle Gattungen gleich gestaltet, es bestehen jedoch oft nur geringe Fahrzeitreserven.

Bei den zahlreichen Lokumsetzungen in Niederpöllnitz kann es zu Verzögerungen kommen.

Bei einigen Frühgüterzügen muss technisch bedingt eine vorzeitige Abfahrt per Befehl oder eine Gleisänderung erfolgen. In diesem Zusammenhang bitte "zu beachten"-Hinweise befolgen.

Nicht alle Bahnübergänge sind eingebaut oder angedeutet, dafür wurden einige Gleisanlagen reaktiviert, um so einen interessanteren Zugverkehr zu simulieren. So ist z.B. die Thüringer Oberlandbahn nach Lobenstein wieder reaktiviert und es verkehren stündliche Regionalzüge.

Das Erbauerteam Thüringen wünscht nun viel Spaß beim Steuern.

0 4 4 3,19 3,43 3,31 3,19 3,43 3,31 1|2 0|0 0|0
795
Troisdorf
Schwierigkeitsgrad
2,17
Unterhaltungsfaktor
3,26
Die Sbahnen halten einen auf Trab und man muss drauf achten das die keinen Falschen abzweig nehmen
 (>90 min, 2019)
Ein Stellwerk, in dem es recht Ruhig zugeht, aber man sich schnell "zubauen" kann.
 (30-90 min, 2018)
sehr entspanntes Fahren - keine Bahnübergänge - keine Rangierfahrten - sehr übersichtlich
 (30-90 min, 2017)
Gut, wenn man den Bereich auch in der Realität kennt. Das hilft den Überblick zu behalten.
 (<30 min, 2017)
Immer wieder ein nettes Heimspiel (fast)
 (>90 min, 2016)
Immer schön auf die richtigen Strecken schicken, sonst gibt es schnell Chaos-keine 2. Chance!!
 (30-90 min, 2016)
Perfekter Mix aus Gz, S-Bahn, Nahverkehr und Schnellfahrt
 (>90 min, 2016)
SFS, S-Bahnen, RB, RE, viel Gz und sehr verstrickt. Erst mal ein Schock
 (>90 min, 2016)
Hier gibt es richtig was zu tun-Achtung in Wahn, falsches Gleis u. schon wird aus S 13 die S 12!
 (30-90 min, 2015)
Im Pbf. Troisdorf fehlt im Spiel, wie in der Realität, in Richtung Beuel ein Gleis. Super Stellwerk!
 (>90 min, 2015)
Hätte ich keine Kenntnis der Realität, müsste ich hier wohl passen.
 (30-90 min, 2015)
Ohne Kenntnis der Realität wäre ich als Greenhorn aufgeschmissen gewesen, kam auch so zu Fehlern.
 (30-90 min, 2015)
Ordentlich was los
 (>90 min, 2014)
viel routine
 (>90 min, 2014)

Willkommen im ESTW Troisdorf

Ihr steuert einen umfangreichen Bereich von Köln (Abzw.) Steinstraße bis Siegburg.Direkt zu beginn habt ihr den Abzw. Steinstraße, hier müsst ihr entscheiden ob der Zug auf die Schnellfahrstrecke Rhein-Main fährt oder weiter über das normale Gleis in Richtung rechter Rheinstrecke(Bonn-Beuel) und Siegstrecke(Eitorf). In Köln Porz-Wahn zweigt die Strecke zum Flughafenbahnhof Köln/Bonn ab, der durch den RE8 und die Linie S13 bedient wird.

Am Vorbahnhof in Troisdorf übergebt ihr die Züge direkt an den Güterbahnhof Gremberg, hier kann es schon ein mal eng werden.

Verbunden seit ihr mit Eitorf-Au(Sieg), Köln/Bonn Flughafen (6 Ausfahrten), Köln Kalk (4 Ausfahrten), SFS Köln-Rhein/Main und Bonn-Beuel, GWB ist fast überall möglich.

Hinweise zum Umleiten von Zügen:Alle Züge, außer die S-Bahnlinien 12 und 13, können über eine beliebige Ausfahrt zum Flughafen geschickt werden.

Viel Spass wünscht euch das Erbauerteam Rheinland!

0 4 4 2,17 3,26 2,71 2,17 3,26 2,71 1|2 0|0 0|0
796
Tuttlingen
Schwierigkeitsgrad
2,72
Unterhaltungsfaktor
3,13
Immer auf den Zuglauf achten, sonst gibt´s Fehlleitungen
 (>90 min, 2019)
Etwas für Fan's von Bü's, viel zu viele davon, macht nicht wirklich Spass.
 (30-90 min, 2019)
Es ist ein zu großer Bereich. An Strecken die man Konstrollieren muss!
 (<30 min, 2019)
Das Stw macht schon Spaß, aber die vielen BÜs nerven ein bisschen.
 (30-90 min, 2018)
Zu viele Bü's, macht überhaupt keinen Spass.
 (30-90 min, 2018)
seeeehr viele Bahnübergänge :-/
 (>90 min, 2017)
Abwechslungsreicher Fahrbetrieb - Bahnübergänge nerven
 (>90 min, 2017)
zu viele BÜs.
 (>90 min, 2017)
Stw sehr gut. Macht Spaß ! Stromversorung - bescheuerte Störung ???
 (>90 min, 2017)
Ganz nett, wenn man die Strecken selbst öfter fährt. Harte Nuss bei Störungen.
 (>90 min, 2016)
wenig Züge viel eingleisig und 17!!! Bü. schön zum vorausdisponieren.
 (>90 min, 2016)
Mit ein paar Störungen lustig, vor allem wenn mal im Stellwerk mal "Umleiten" muss
 (>90 min, 2016)
Am Anfang Unübersichtlich, aber dann sehr interessantes und gelungenes STW
 (>90 min, 2015)
Die Bahnübergänge nerven
 (<15 min, 2015)

Willkommen im Stellwerk Tuttlingen

Ihr steuert den Verkehr im Gleisdreieck Tuttlingen - Immendingen - Hattingen:

Ihr steuert die Gäubahn von Stuttgart über Rottweil nach Singen. Diese ehemalige zweigleisige Hauptstrecke wurde nach dem zweiten Weltkrieg zurückgebaut und ist in weiten Abschnitten nun eingleisig. Auf der Strecke verkehren die ICEs der Linie Stuttgart - Zürich und der RE Stuttgart - Singen im Zwei-Stunden-Takt. Daneben verkehrt zwischen Rottweil und Tuttlingen der Ringzug in einem angenähertem Stunden-Takt. Auch einzelne Güterzugleistungen nutzen diese Strecke.

Des weiteren befindet sich der südliche Teil der (badischen) Schwarzwaldbahn in dem Stellwerk. Die Strecke kommt von Karlsruhe über Donaueschingen nach Immendingen und führt dann weiter nach Singen. Ab Hattingen ist die Strecke mit der Gäubahn vereint. Hier verkehren IRE- und RE-Züge jeweils im Zwei-Stunden-Takt und einzelne IC-Leistungen sowie Güterzüge. Zwischen Engen und Singen verkehren SBB-Triebwagen des Seehas im Halbstundentakt.

Die dritte Strecke ist die Donautalbahn von Ulm über Fridingen, Tuttlingen und Immendingen und weiter gemeinsam mit der Schwarzwaldbahn nach Donaueschingen. Dieser Streckenabschnitt wird zweistündlich durch einen RegionalExpress bedient. Zwischen Fridingen und Tuttlingen gibt es vereinzelt Leistungen des Ringzugs, zwischen Tuttlingen und Immendingen fahren die HzL-Züge des Ringzugs weitestgehend im Stundentakt. Diese fahren dann nach Immendingen weiter auf der Wutachtalbahn nach Blumberg-Zollhaus.

Anbindung:Das Stellwerk ist an das Stellwerk Donaueschingen und das Stellwerk Singen angebunden. Gleiswechselbetrieb ist nur zwischen Hattingen und Donaueschingen möglich.

Zu beachten:Die Züge der Ringbahn nach Blumberg müssen ab Immendingen das Gegengleis nutzen, um den Abzweig nach Blumberg nutzen zu können.Züge, die in Wurmlingen Nord (TWUN ohne Ziffer) zum Fahrgastwechsel halten, müssen über Gleis 1 fahren.Die Deutsche Bahn und die Hohenzollerische Landesbahn (HzL) erbringen viele Leistungen in Kooperation. Daher kann es durchaus vorkommen, dass eine HzL-Leistung in einen Regionalzug übergeht und andersrum.Die Züge insbesondere auf der Schwarzwaldbahn haben teilweise einen großzügig bemessenen Puffer.

0 3 3 2,72 3,13 2,92 2,72 3,13 2,92 1|2 0|0 0|0
797
Tutzing
Schwierigkeitsgrad
2,25
Unterhaltungsfaktor
3,17
zuviele Bahnübergänge
 (30-90 min, 2020)
Nettes Stellwerk mit Herausforderungspotential
 (30-90 min, 2020)
sehr schwer
 (30-90 min, 2019)
Warum nur unbedingt Wärter-BÜs....
 (>90 min, 2019)
In der HVZ bei Störungen sehr schnell Chaos
 (>90 min, 2019)
Viel S-Bahn und RB. Interessant bei Verspätungen.
 (<30 min, 2019)
214 min hat Spaß gemacht
 (>90 min, 2018)
schwierig, wegen _Weichenstörung in Weßling
 (<15 min, 2018)
für anfänger sehr schwierig
 (<30 min, 2018)
Langweilig dazu noch X Barrieren, schreckliches Stw.
 (30-90 min, 2018)
Sehr ansrpuchsvolles und großes Stellwerk!
 (30-90 min, 2018)
.. gemütliches Stellwerk..
 (30-90 min, 2017)
Eigentlich ein tolles Stw. Die endlose Blinkerei der Bü'e macht einen griechischen Eindruck. Lucy
 (30-90 min, 2017)
wenn ein gleis gesperrt, sehr schwer
 (30-90 min, 2016)

Willkommen im Stellwerk Tutzing!

Dieses Stellwerk besteht aus zwei unabhängigen Strecken.

1. Tutzing (S6)

Hier steuert ihr einen Teil der Werdenfelsbahn zwischen München-Pasing und Weilheim.

Bis Gauting ist die Strecke viergleisig, danach geht es zweigleisig im Mischbetrieb weiter nach Starnberg und Tutzing, wo sich die eingleisigen Strecken nach Weilheim/Garmisch und Kochel trennen.

Direkte Übergaben gibt es nach Pasing und Weilheim (Südbayern).Alle Streckenabschnitte sind für GWB ausgerüstet.

Es verkehren hauptsächlich RB und die S6 im 20min-Takt.

Neben manchen ICE, die planmäßig über die S-Bahn-Gleise fahren, können RB und andere Züge nach Absprache mit Pasing auch über die S-Bahn geleitet werden. Allerdings ist die Höchstgeschwindigkeit hier geringer (Max. 120 statt 140 km/h).

Bitte beachten: Im Bereich Planegg Awanst sind wegen der Schlüsselweichen nicht alle Fahrstraßen möglich!

In der Realität wird dieses Stellwerk durch ein ESTW aus der BZ München gesteuert.

2. Herrsching (S8)

Hier ist die Herrschinger Strecke zum Ammersee abgebildet, auf der fast ausschließlich die Linie S8 im 20min-Takt verkehrt. (In der Hauptverkehrszeit im 10min-Takt bis Germering bzw. Weßling).Außerdem wird noch die KIM (=Kraillinger Innovations-Meile) und das Tanklager Krailling bedient.

Hinweise zum Befahren des Gegengleises:Auf dieser Strecke ist durchgehend kein Gleiswechselbetrieb möglich. Bei den grün hinterlegten Signalen handelt es sich um niedrig stehende Hauptsignale. Eine Fahrt ins, im und aus dem Gegengleis ist daher nur auf Ersatzsignal möglich(Näheres für Interessierte gibt's hier).Ansonsten wurden Sperrsignale eingebaut. Auf diesen Streckenabschnitten kann man also auch mit Ersatzsignal ins Gegengleis wechseln.

Großes Stellwerk. Idealerweise im 2-Monitor-Modus bei 1680x1050 scrollfrei spielbar.

Viel Spaß beim Fahrdienstleiten wünschen michi147 und das Erbauerteam Großraum München.

0 2 2 2,25 3,17 2,71 2,25 3,17 2,71 1|2 0|0 0|0
798
Twickenham
Schwierigkeitsgrad
2,79
Unterhaltungsfaktor
2,98

----- English version below-----

Herzlich Willkommen im Stellwerk Twickenham!

Ihr befindet euch in den südwestlichen Vororten von London und entlang der Themse. Verantwortlich seid ihr für die sogenannten Windsor Lines:

  • die Waterloo - Reading Line, die viergleisig vom Bahnhof London Waterloo über Clapham Junction euren Bezirk an der Station Wandsworth Town erreicht und bis Barnes viergleisig bleibt. Es geht zweigleisig weiter über die Vororte Richmond und Twickenham und endet für euch an der Station Feltham, hinter der es weiter nach Staines geht.
  • die Hounslow Loop zweigt im Bahnhof Barnes ab und überquert dort bereits die Themse und führt über die Vororte Brentford und Isleworth nach Hounslow, wo die Strecke über ein Gleisdreieck wieder in die Waterloo - Reading Line einmündet.
  • die Kingston Loop zweigt im Bahnhof Twickenham ab und führt über Strawberry Hill, Teddington und Kingston zur South Western Main line in New Malden.
  • in Strawberry Hill zweigt über ein Gleisdreieck noch die Shepperton branch line ab, die an der Themse entlang nach Shepperton führt.

Auf den Strecken ist dichter Verkehr anzutreffen, wobei dies überwiegend Vorortverkehre sind, die an jeder Station halten und zusammen die Vororte in einem dichten Takt mit London verbinden. Ein paar Linien verkehren dabei als Ringverkehre von London über die Hounslow Loop zurück nach London oder über die Kingston Loop (via Wimbledon). Beide Ringverkehre verkehren sowohl im Uhrzeigersinn als auch gegen den Uhrzeigersinn.Dazwischen mischen sich einige Züge, die überregional verkehren, Leerzüge und ein paar wenige Güterzüge, die zum Teil das Gleisdreieck in Kew Bridge von und nach South Acton befahren.

Zu beachten sind folgende Dinge:

  • in Wandsworth Town zweigen ab und zu Leerzüge zum Wimbledon Park Depot Richtung East Putney ab. Dieser Abzweig fädelt in seinem Verlauf in die District Line ein. Diese Züge erfordern ein bisschen Aufmerksamkeit. Ebenso kommen von dort ab und zu Leerzüge nach London Waterloo und ein planmäßiger Regionalzug, die entsprechend eingefädelt werden müssen.
  • Ein- und Ausfädelung von Leerzügen gibt es auch in Strawberry Hill, wo ein Coach Stock Depot mitten im Gleisdreieck gebaut wurde. Züge aus Richtung Twickenham in das Depot rein, müssen dort zwingend das Gleis 2 befahren. Ggf. muss hier vor dem Bahnhof gewartet werden, bis dieses frei ist.
  • die Abzweige des Gleisdreieckes in Kew Bridge können jeweils nur aus einer Richtung befahren werden. Entsprechend ist die Benutzung über die Old Kew Jn und New Kew Jn klar definiert.
  • das Gleis 1 in Kingston ist kürzer als die anderen beiden Gleise und kann entsprechend nicht von allen Zügen genutzt werden und sollte auch nicht genutzt werden, es sei denn, es ist im Fahrplan so angegeben.
  • zwischen Clapham Junction und Barnes werden langsame, haltende Züge häufig von schnelleren, durchfahrenden Zügen überholt. Teilweise stehen die haltenden Züge dafür in Barnes noch etwas länger. Entsprechend ist es sinnvoll, mit dem Stellen der Ausfahrt bis kurz vor Abfahrt zu warten, falls ein längerer Aufenthalt eingetragen ist.
  • die Züge haben je nach Haltefrequenz einen größeren Tempounterschied. Das macht sich insbesondere auch bei zu frühen Ankünften bemerkbar. Solange dadurch aber keine anderen Züge behindert werden, ist das völlig in Ordnung. In der Realität sind die Züge auch gerne mal zu früh dran.

Hinweise, die die Dispoition ggf. vereinfachen:

  • haltende Züge von Clapham Junction kommend kommen meist über die Fast Line, haltende Züge in die Gegenrichtung fahren meist über die Slow Line.
  • Züge, die von Twickenham kommend in St. Margarets halten, verkehren meist über das linke Außengleis.
  • Wo erforderlich oder sinnvoll, wurden die Abzweigungen der Gleisdreiecke als Durchfahrtspunkte in den Fahrplan aufgenommen bzw. dort Hinweistexte eingefügt, um ggf. den Vorrang eines anderen Zuges zu verdeutlichen und die Disposition dort zu erleichtern. Achtet dort entsprechend darauf. Insbesondere am Gleisdreieck Hounslow - Whitton - Feltham muss aufgepasst werden, welcher Zug in Richtung Hounslow zuerst verkehrt! Sonst habt ihr ganz schnell einen Stopping-Service vor einem Express-Service.

Hinweis des Infrastrukturbetreibers: die Signale und Weichen sind nicht mehr die Neuesten. Es kann häufiger mal zu kurzfristigen Ausfällen kommen. Die Teams zur Störungsbehebung sind aber strategisch verteilt und sind recht schnell mit der Arbeit fertig.

Und nun viel Erfolg und viel Spaß in den "London Borough"s wünscht das Erbauerteam Großbritannien!

---------------

Welcome!This simulation contains routes passing the London suburbs around the Thames southwestward, known as Windsor Lines.In detail:

  • Waterloo - Reading Line, a four track line from London Waterloo via Clapham Junction to Barnes. The Line continues as double track via Richmond and Twickenham. The line leaves this simulation at Feltham, and makes its way up to Staines.
  • Hounslow Loop Line (HLL) The HLL leaves the line mentioned above at Barnes to cross the river Thames. The Line continues via Brentford and Isleworth to Hounslow, and merges back into the Waterloo - Reading Line.
  • Kingston Loop Line (KLL) The KLL leaves the Main Lines at Twickenham and goes via Strawberry Hill, Teddington and Kingston. It merges into the South Western Main line at New Malden.
  • Shepperton Branch Line is also known as the Shepperton line and connects to the Kingston Loop Line by a triangular junction between Fulwell, Strawberry Hill and Teddington stations.

The service frequencies on all routes are very high. Most of the routes are served by 2 tph and direction. Please be aware, the Kingston Loop Line and Hounslow Loop Line are served clockwise and counterclockwise and run from London Waterloo back to London Waterloo!

Some advices:

  • Some Empty Stock Movements leaves/joins the Windsor Lines at Wandsworth Town to terminate/start at Wimbledon Park Depot. These trains use the exit/entrance East Putney.
  • Strawberry Hill train maintenance depot is located inside the triangular junction of the Shepperton Branch Line with the Kingston Loop Line. Trains terminating here needs to pass platform 2 in order to do so.
  • Track 1 at Kingston is a short platform. It can be used only by certain trains.
  • Slower trains are getting passed between Clapham Junction and Barnes The slower trains sometimes stop longer at Barnes in this situation.
  • A lot of trains are running with huge path allowance.
  • Stopping services from Clapham Junctionenter via the fast line and leave via the slow line most the times.
  • Services from Twickenham stopping at St. Margarets are using the outer track.

Notice: The tracks are from 1863 and older. Points failures are common!

Enjoy!

0 3 3 2,79 2,98 2,88 2,79 2,98 2,88 1|2 0|0 0|0
799
Tösstal
Schwierigkeitsgrad
1,01
Unterhaltungsfaktor
1,03
Prima für Anfänger geeignet
 (>90 min, 2014)

Hier im Oberen Tösstal bedient Ihr die Strecke zwischen Rikon und Rüti ZH.

Es verkehren die Züge der S26 sowie die Dampfzüge der DVZO.

Der Verkehr in diesem Stellwerk ist eher ruhig. Es eignet sich deshalb gerade für Anfänger oder Geniesser des STS.

Viel Spass!

P.S. Für alle die nicht wissen was die DVZO macht/tut, sollten sich mal die Homepage anschauen http://www.dvzo.ch.

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch

0 2 2 1,01 1,03 1,02 1,01 1,03 1,02 1|2 0|0 0|0
800
Tølløse
Schwierigkeitsgrad
1,94
Unterhaltungsfaktor
2,51
War im Winter ganz nett, da viele Verspätungen und Gleisperrung.
 (>90 min, 2019)
nun ja, unterschiedlich, aber teilweise wenig zu tun
 (>90 min, 2017)
bisschen verschlafen ^^
 (30-90 min, 2013)

Im Stellwerk Tølløse steuert ihr Strecken im Westen der dänischen Insel Seeland.

Die Hauptbahn von Lejre nach Holbæk wurde kürzlich zweigleisig ausgebaut und auf 160 km/h beschleunigt. Die Züge verkehren alle 15-20 Minuten und beginnen bereits in Kopenhagen. Aufgrund der sehr hohen Fahrgastzahlen verkehren sechsachsige Dieselloks mit 4-6 Doppelstockwagen oder IC4-Triebwagen.

Ab Holbæk fahren die Züge alle 30-60 Minuten weiter bis Kalundborg. Hier beträgt die Streckengeschwindigkeit 120 km/h.

Weitere 45 km von Tølløse sind eine Privatbahnstrecke nach Slagelse. Seit 2012 ist die Strecke größtenteils für 120km/h ausgebaut mit einem Halbstundentakt im Berufsverkehr. In Holbæk zweigt eine zweite Privatbahn Richtung Nykøbing (Sjælland) ab. Hier kommen IC2- und Lint-Triebwagen zum Einsatz.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:

  • R - Regionalzug (Regionaltog) [160 km/h]
  • PP - Regionalzug (Privatbane Persontog) [120 km/h]
  • M - Leerzug (Materieltog) [120-160 km/h]

Format 1896x720 Pixel.

0 2 2 1,94 2,51 2,22 1,94 2,51 2,22 1|2 0|0 0|0

<   1 2 3 4 511 12 13 14 15   Seite 16   17 18   >