StellwerkSim Inquiry

Die leistungsstarke Stellwerksuche für den StellwerkSim.

Sortierung

<   1 2 3 4 511 12 13 14 15   Seite 16   17 18 19 20 21 22   >

Es werden Ergebnisse 751 bis 800 von insgesamt 1077 Ergebnissen angezeigt.

Rang Stellwerk Nachbarn #C🔗 #N🔗 #N ⌀🤯 ⌀🎢 ⌀⌀🤯🎢 ▽🤯 ▽🎢 ▽⌀🤯🎢 1|2 #N👤 #R👤
751
Randers
Schwierigkeitsgrad
2,45
Unterhaltungsfaktor
3,35
Diese langen Blöcken und dannnoch die Büs, machen es echt nie langweilig, 199'
 (>90 min, 2022)
..ruhiges Streckenstellwerk.. wenn alles pünktlich ist, dann ist das Stellwerk einfach zu spielen..
 (>90 min, 2019)
eher langweilig (54 min)
 (30-90 min, 2017)
Super Geil
 (>90 min, 2015)
Nur Personenverkehr, Überholungen waren nicht nötig, wenig Abwechslung
 (30-90 min, 2013)
Dieses Stellwerk ist mir zu fade!
 (2011)
Ihr steuert hier 110 km der jütländischen Eisenbahnstrecke Aarhus - Aalborg.

Hier treffen eisenbahntechnisch Alt und Neu aufeinander:

Die moderne Seite, das sind da die komfortablen Fernzüge (IC & L), die jeweils stündlich durch das ganze Stellwerk und weiter in die Hauptstadt Kopenhagen fahren. Im Regionalverkehr fahren ebenfalls zweimal pro Stunde moderne Lint-Nahverkehrstriebwagen, diese zweigen in Langå Richtung Viborg und Struer ab.

Nördlich von Hobro ändert sich das Ganze: Aus 180km/h Streckengeschwindigkeit werden 120 und die Strecke wird nicht mehr ferngesteuert. Aus diesem Grund findet man hier, trotz zweigleisiger Hauptbahn, den längsten Blockabschnitt Dänemarks: Es sind über 23km von Hobro bis Skørping und das dauert je nach Geschwindigkeit gerne mal 17 Minuten. Bis 2014 befand sich in Skørping Dänemarks letzter Wärter-BÜ. Ab Skørping verdichtet eine Regionalbahn die IC auf einen Halbstundentakt. Aufgrund der langen Signalblöcke müssen ein paar Züge einen Betriebshalt in Skørping einlegen.

In Fårup zweigt eine Museumsbahn nach Mariager ab, mangels Umsteigemöglichkeit fahren jedoch keine Züge bis zum Bahnhof Fårup.

Dann wäre da noch die namensgebende Stadt Randers mit 60.000 Einwohnern. Seit 1861 wurden hier Züge in der Fabrik von Scandia (später ADtrans/Bombardier) gebaut. Mit diesem Know-How wurden zuletzt italienische IC4-Triebzüge repariert.

Bauarbeiten:
Im Bahnhof Randers ist die Stellwerkstechnik außer Betrieb, die Züge können in der Realität nur auf Befehl verkehren. Im Sim gebt ihr die Freigabe zur Fahrt über die Rangiersignale.

Gegengleis:
  • Fårup-Hobro: GWB voll nutzbar.
  • Aarhus-Stevnstrup: Fahrten im Gegengleis mit 120 km/h, Einfahrt in die Bahnhöfe mit 40 km/h.
  • Stevnstrup-Fårup, Hobro-Aalborg: GWB nur mit Ersatzsignal möglich, die Züge beschleunigen dann auf 70 km/h.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:
  • L - Blitzzug (Lyntog) [180 km/h]
  • IC - InterCity [180 km/h]
  • NP - Regionalzug (Privatbane Persontog) [120 km/h]
  • RA - Regionalzug (Regionaltog Arriva) [120 km/h]
  • G - Güterzug (Godstog) [100 km/h]
  • M - Leerzug (Materieltog) [180 km/h]

Format 1512x804 Pixel.
0 3 3 2,45 3,35 2,90 2,45 3,35 2,90 1|2 0|0 0|2
752
Rapperswil
Schwierigkeitsgrad
1,91
Unterhaltungsfaktor
3,12
nix los
 (30-90 min, 2021)
bisschen mehr verkehr wäre schön
 (30-90 min, 2019)
Gutes Stellwerk. Übersichtlich und man kommt schnell rein!
 (>90 min, 2018)
nicht schlecht
 (<30 min, 2012)
Hier im Stellwerk Rapperswil steuert ihr die Strecken:
- Rüti ZH => Rapperswil
- Hurden => Rapperswil
- Schmerikon => Rapperswil

und seid mittels ÜP an diverse Nachbar-Stellwerke verbunden (siehe StiTz Telefonbuch).

Es verkehren hauptsächlich nur S-Bahnen und Regios. Jedoch auch der VoralpenExpress zwischen St. Gallen und Luzern.

Hinweis
Die Züge zwischen Jona und Rapperswil verkehren auf dem rechten Gleis.

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 4 6 1,91 3,12 2,52 1,91 3,12 2,52 1|2 0|0 0|0
753
Rastatt
Schwierigkeitsgrad
2,71
Unterhaltungsfaktor
3,53
Immer viel zu tun, es wird nicht langweilig
 (30-90 min, 2022)
Mit Mitspielern in Karlsruhe und Baden-Baden besonders hübsch!
 (>90 min, 2022)
Macht viel Spaß und hoher Zugverkehr
 (>90 min, 2022)
wieder gut
 (30-90 min, 2021)
OK SOWEIT
 (>90 min, 2021)
wieder gut
 (>90 min, 2021)
Zu schwer
 (<30 min, 2021)
viele Züge und gute Disposition erforderlich
 (30-90 min, 2021)
Bei Verspätungen, viel zu disponieren.
 (>90 min, 2021)
nix zu meckern gehabt
 (>90 min, 2021)
Es gab keine Klagen
 (30-90 min, 2021)
Bei grosser Verspätung schnell mal mehrere Züge vor Signal, dadurch komplett den Überblick verloren!
 (30-90 min, 2021)
Das Stellwerk verspricht jedes mal aufs neue einen kurzweiligen Abend
 (>90 min, 2020)
Nadelöhr
 (30-90 min, 2020)
Willkommen in der Barockstadt Rastatt,

hier steuert Ihr einen der wichtigen Knotenbahnhöfe auf der Rheintalbahn und dem dazugehörigen Nadelöhr, denn von Rastatt bis zum Abzweig Rastatt-Süd ist die Strecke zweigleisig. Am Tag verkehren hier zwischen 150-200 Zugfahrten innerhalb 24 Stunden, weshalb die Strecke im Jahr 2013 bei einer Gesamtauslastung von ca. 115% lag und durch diesen zweigleisigen Abschnitt einen hohen dispositiven Aufwand verlangt.

Die vier Gleise von Karlsruhe kommend sind aufgeteilt auf die Strecke Karlsruhe - Durmersheim - Rastatt weiter über die Fernbahn Richtung Offenburg und die Strecke Karlsruhe - Ettlingen - Rastatt weiter über die Rheintalbahn ebenfalls nach Offenburg.

Auf den Strecken Ettlingen/Durmersheim und Rheintal- bzw. Fernbahn können die durchfahrenden Züge (meist Güter- und Fernvekehr) der Zugfolge entsprechend umgeleitet werden. Dies wird besonders bei Verspätungen interessant, um den Verkehr am Laufen zu halten und wird auch in der Realität täglich genutzt. Wichtig hierbei ist die Absprache mit den Nachbarfahrdienstleitern in Baden-Baden und Karlsruhe.

Zu allen Nachbarstellwerken ist GWB eingerichtet.

Örtliche Infos:
Die Bahnhöfe Forchheim und Durmersheim sind heutzutage noch mit mechanischer Stellwerkstechnik ausgestattet, die täglich ihren Dienst verrichtet. Im Original ist die Blockstelle Bashaide durchgeschaltet, d.h. sie fällt für die Regelung der Zugfolge aus. Hier im STS wurde diese Bk. wieder zum Leben erweckt. In Durmersheim und Forchheim befinden sich noch höhengleiche Reisendenübergänge, weshalb die haltenden Züge nach Karlsruhe in Durmersheim über Gleis 3 fahren müssen.

Der Bahnhof Ötigheim sowie der Bahnhof Muggensturm werden beide von dem noch ortsansässigem Stellwerk in Rastatt gesteuert, während Ettlingen seit November 2011 vom örtlich zuständigem Fdl (özF) Karlsruhe Gbf gesteuert wird, der in der Betriebszentrale in Karlsruhe sitzt.
Der Abzw. Rastatt-Süd gehört eigentlich in den Zuständigkeitsbereich vom Fdl Baden-Baden, welcher auch wie Ettlingen seit 2011 aus der BZ vom özF Baden-Baden gesteuert wird.


Viel Spaß!
0 3 3 2,71 3,53 3,12 2,71 3,53 3,12 1|2 0|1 1|2
754
Rathenow
Schwierigkeitsgrad
2,18
Unterhaltungsfaktor
3,21
sehr Störanfällig, Erfahrung vorteilhaft
 (30-90 min, 2022)
Sehr angenehmes Stw. Auch für Anfänger geeignet
 (>90 min, 2022)
super!
 (>90 min, 2022)
gut gelungen nach dem Umbau
 (30-90 min, 2021)
sehr gut für Anfänger
 (>90 min, 2021)
Dieses Stellwerk ist trotz seiner Größe auch für Anfänger gut geeignet. Eher wenig Zugverkehr
 (<30 min, 2020)
Die Zweigleisigkeit im Bereich des Trappenschutzgebietes bringt ein wenig Pep!
 (30-90 min, 2020)
macht Spaß bei Verspätungen, toll für Anfänger
 (>90 min, 2019)
ist toll bei Verspätungen
 (>90 min, 2019)
Hier kann es bei Verspätungen zu nem Chaos kommen. Grosse Höhe erfordert 2 Monis. Lucy
 (>90 min, 2019)
Super Stellwerk !!
 (30-90 min, 2016)
Duftest Anfängerstellwerk
 (>90 min, 2016)
Super Stellwerk ,aber der Fahrplan ist schon recht alt
 (<30 min, 2016)
Langsame GZ brauchen Nerven wenn ICE + TGV auflaufen und es keine Möglichkeit gibt zu überholen !
 (>90 min, 2016)
Herzlich willkommen im Stellwerk Rathenow!

Hier steuert Ihr die Schnellfahrstrecke Berlin - Hannover (weiß) von Wustermark über Rathenow bis Stendal sowie die parallel verlaufende Lehrter Stammbahn (rot).
Die SFS ist mit LZB ausgerüstet und wird planmäßig mit bis zu 250 km/h befahren. Die beiden Streckengleise bestehen aus betrieblicher Sicht aus zwei eingleisigen Strecken. Die Erlaubnis der Einfahren auf dem "falschen" Gleis ist daher jeweils mit "links" bezeichnet.
Direkte Übergaben sind nach Ruhleben-Spandau (Ausfahrt "Wustermark") und Stendal vorhanden.

Hinweise:
  • Die Lehrter Stammbahn (rotes Gleis) ist nicht elektrifiziert. Hier im StellwerkSim können die Züge aber sowohl über die SFS als auch über die Lehrter Stammbahn umgeleitet werden, die Fahrplanhalte werden trotzdem abgearbeitet.

  • Einige Fernverkehrszüge aus Richtung Berlin verkehren zum Bahnhof Stendal (grüne Gleise) und zweigen daher am Abzw Staffelde (LSTL) von der SFS ab.

  • In Absprache mit dem Fdl Stendal ist es möglich, die über die SFS-Umfahrung Stendal (weiße Gleise) fahrenden Züge über den Bahnhof Stendal (grüne Gleise) umzuleiten. Zu bestimmten Themen ist dies zwingend erforderlich.

    Ebenso können Züge Richtung Wustermark, welche das Stellwerk planmäßig über die Lehrter Stammbahn verlassen, auch die Ausfahrt "Wustermark SFS" nutzen.

  • Nicht alle Züge der Linie RE2 (Cottbus Hbf - Rathenow) halten in Buschow und Nennhausen, hier sollte stets der Fahrplan beachtet werden.

  • Im Bahnhof Buschow ist der Bahnsteig zwischen Gleis 1 und 3 nur von Gleis 3 aus erreichbar, Richtung Gleis 1 befindet sich ein Zaun.
    Außerdem ist das Gleis 4 in der Realität relativ kurz und daher für Güterzüge nicht geeignet.
Viel Spaß wünscht Euch das Erbauerteam Berlin-Brandenburg
0 2 3 2,18 3,21 2,70 2,18 3,21 2,70 1|2 0|0 0|0
755
Rbf Rintal Nord/Süd
Schwierigkeitsgrad
3,18
Unterhaltungsfaktor
3,37
Hui, nach 2,5 Stunden war dann doch mal Schluss. Viele Lokwechsel und Rangieraufgaben, cool!
 (>90 min, 2022)
Macht schon Spaß, die Ablaufberge sind aber unlogisch
 (30-90 min, 2022)
Ein anspruchsvolles Stellwerk, welches jedoch mit einiger Übung gut spielbar ist
 (30-90 min, 2021)
Schönes Stellwerk, immer wieder gerne, nur zu viele Lokwechsel
 (30-90 min, 2021)
Sehr anspruchsvoll, mit Störungen unbezwingbar. Sehr viele anstrengende Lokwechsel.
 (>90 min, 2021)
was auch mal vorkommt: es war längere Zeit sehr ruhig durch verspätete Züge
 (>90 min, 2020)
Viele rangieren macht spass
 (>90 min, 2020)
Spitzenmäßig!!
 (<30 min, 2020)
Sehr spannend. Mit etwas Unaufmerksamkeit können unlösbare Situationen entstehen.
 (>90 min, 2020)
Viel zu schweres Stw, alleine gar nicht zu bewältigen !
 (30-90 min, 2020)
Heftig, tw. 4-5 LW gleichzeitig. Mehr Verkehr zwischen den zwei Rbf-Teilen wäre schön.
 (30-90 min, 2019)
macht einfach immer wieder Spaß und ist auch im Winter gut zu schaffen
 (>90 min, 2019)
immer wieder gut
 (>90 min, 2019)
aber bei einer Weichenstörung von 30min am Ausfahrtsgleis nach Christianenhof unspielbar
 (30-90 min, 2019)
Herzlich willkommen im Stw RBF Nord/Süd der Großraumregion Merxferri.

Dieses Stw ist für alle Freunde des Güterzugverkehrs. Der Rbf Nord/Süd ist höchstwahrscheinlich eins der schwersten und komplexisten Stellwerke im StellwerkSim. Von daher absolut nicht für Anfänger geeignet. Bitte die Stellwerksbeschreibung gründlich lesen, da es sonst auch große Auswirkungen auf andere Stw haben kann.
Ihr habt hier einen Teil des Rangierbahnhofs von Merxferri.
Hier werden die Züge neu zusammengestellt, Wagons aussortiert, Züge abgestellt und alles andere was dazu gehört.
Im Rbf Nord/Süd ist auch der Eurogate-Terminal mit eingebaut.
Zwischen den beiden RBF herrscht viel Verkehr, da im RBF Nord/Süd die Einzelwagenabstellung beheimatet ist.

Wenn Ihr das Stw startet, werdet Ihr erstmal "überfallen" von den Loks die abgestellt werden wollen. Kurz darauf klingelt es wieder und die Ersatzloks wollen kommen.
Ein Tipp: Stellt als erstes die abzustellenden Loks von der Ausfahrgruppe in die Gleis 398,399 und eventuell doppelt in das Gleis 402.
Danach schaut im Fahrplan nach den passenden Ersatzloks für die Ausfahrgruppe und lasst sie kommen.
Da die meistens Güterzüge Verspätungen haben, braucht Ihr nicht alle Ersatzloks der Einfahrgruppe sofort kommen zu lassen. Wartet auf die Einfahrt des Zuges aus Hellerbiek und holt die Ersatzloks erst dann. Ihr verliert sonst den Überblick. Nach ca. 30 Minuten sollte alles wieder in ruhigen Bahnen laufen.

Die Züge aus dem Umland kommen von Hellerbiek und fahren entweder in die Einfahrgruppe Nord oder zu den Gleise 31 bis 33.
Auf den Gleisen 820 und 821 werden von den TEC´s die Loks gewechselt. Dort die Schublok links ankuppeln. Die TEC´s fahren dann weiter zum Eurogate-Terminal und werden dort behandelt. Es kann vorkommen, dass sich die Behandlung verzögert. Wie lange die Behandlung noch dauert, könnt Ihr per Funk vom Lokführer erfahren.
Wenn die Züge wieder aus dem Eurogate-Terminal gezogen werden, findet der Lokwechsel auf den Gleisen 709 und 710 statt. Dort die neue Lok ebenfalls links ankuppeln.

In der Einfahrgruppe Nord wird die Lok abgekuppelt und eine Rangierlok geht von links an den Zug und schiebt ihn dann zu den Ablaufbergen.
Die Ablaufberge müssen vorrangig behandelt werden. Dort dürfen die Züge nicht zum stehen kommen. Ein Zugteil kann nur auf das ihm zugewiesene Gleis gestellt werden. Man kann keinen Gleiswechsel machen.
Wenn es sich doch mal staut und der Server die falsche Reihenfolge schickt, nicht gleich in Panik ausbrechen, sondern ruhig den Teil, der zu früh kommt, auf ein anderes Gleis schicken, ihn wenden lasssen und auf das Verbindungsgleis zwischen Einfahrgruppe und Richtungsgruppe steuern. Danach den Zug wieder passend einsetzen. Dadurch verzögert sich zwar das zusammenstellen der Züge, aber das ist nicht so schlimm, da die Züge in der Ausfahrgruppe genug Zeit haben.
Die Züge werden dann in der Richtungsgruppe Süd neu zusammengestellt und werden in die Ausfahrgruppe Süd gefahren. Dort findet in den meisten Fällen wieder ein Lokwechsel statt, damit die Züge mit E-Traktion nach Christinenhof ausfahren können. Die Loks müssen rechts angekuppelt werden. Ein Teil der Züge geht aber auch in die Abstellung oder zum RBF Süd/Nord.

Weiterhin sind hier die Anschlüße des Industriegebiets Bettenheim und von Argo mit eingebaut, welche über den RBF bedient werden.

Bitte bedenkt, dass im hier im Sim, technisch bedingt, kein absolut realistischer Betriebsablauf dargestellt werden kann.

Viel Spass wünscht Gordy und das Team Merxferri.
0 1 1 3,18 3,37 3,28 3,18 3,37 3,28 1|2 0|0 0|0
756
Rbf Rintal Süd/Nord
Schwierigkeitsgrad
3,10
Unterhaltungsfaktor
3,42
stromausfall, kein weichenselbstlauf, alles handelbar. aber weichen verriegelt für 10min ist ende
 (>90 min, 2021)
Am Anfang total machbar, irgendwann ist es aber zu viel des Guten
 (>90 min, 2021)
Sehr schwer, aber macht total viel Spaß!!!
 (>90 min, 2021)
GENIAL
 (30-90 min, 2021)
sehr schönes spiel
 (>90 min, 2021)
Super Rbf. Dann kam der Stromausfall. Nicht mehr spielbar.
 (>90 min, 2021)
Bei Stromausfall kann man die Pünktlichkeit leider Vergessen
 (30-90 min, 2021)
Leider diesmal zu kurz da gewesen, aber ich hole es nach. Sehr schönes Stellwerk
 (<30 min, 2021)
Stromausfall macht das ganze dann nahezu unspielbar. ansonsten toll!
 (>90 min, 2020)
Super Stellwerk dank vieler Fahrmöglichkeiten sehr gut spielbar auch bei Verspätungen
 (30-90 min, 2020)
Immer wieder eine Freude.
 (>90 min, 2020)
Auch bei pünktlichem Verkehr ist das Stw sehr schwer, die Übersicht verloren dann steht alles.
 (30-90 min, 2020)
Super Stellwerk und sehr anspruchsvoll!
 (>90 min, 2020)
Ein wunderbares Stellwerk was einen Rangierbahnhof sehr gut nachbildet. Ein muss für Güterzugfreunde
 (30-90 min, 2019)
Herzlich willkommen im RBF Süd/Nord von Merxferri,

eins vorne weg: Der Rbf Süd/Nord ist höchstwahrscheinlich eins der schwersten und komplexisten Stellwerke im StellwerkSim. Von daher absolut nicht für Anfänger geeignet. Bitte die Stellwerksbeschreibung gründlich lesen, da es sonst auch große Auswirkungen auf andere Stw haben kann. Hier gehört sehr viel Übung dazu, dieses Stw erfolgreich zu steuern. Für Freunde des Güterverkehrs: Achtung! Suchtgefahr! :-)

Wenn Ihr das Stw startet, werdet Ihr erstmal "überfallen" von den Loks die abgestellt werden wollen. Kurz darauf klingelt es wieder und die Ersatzloks wollen kommen.
Ein Tipp: Steuert als erstes die abzustellenden Loks von der Ausfahrgruppe in ihre BW´s.
Danach schaut im Fahrplan nach den passenden Ersatzloks für die Ausfahrgruppe und lasst sie kommen.
Da die meistens Güterzüge Verspätungen haben, braucht Ihr nicht alle Ersatzloks der Einfahrgruppe sofort kommen zu lassen. Wartet auf die Einfahrt des Zuges aus Christinenhof und holt die Ersatzloks erst dann. Ihr verliert sonst den Überblick. Nach ca. 30 Minuten sollte alles wieder in ruhigen Bahnen laufen.

Und wie bei allen Güterbahnhöfen gilt auch hier: Das Stw ist nach ca. einer halben Stunde gut gefüllt.
Im Rangierbetrieb kann es immer wieder zu Verzögerungen kommen. Dies ist im realen Leben auch so.

Ihr steuert hier die Einfahrgruppe Süd. Dort werden die E-Loks abgekuppelt und die Schubloks rechts angekuppelt, die dann über die Ablaufberge zur Richtungsgruppe Nord gelangen.
Hier werden neue Züge gebildet, die dann vorgezogen werden zur Ausfahrgruppe Nord.
Achtet in der Richtungsgruppe auf die richtige Gleisbelegung, da dort eine Gleisänderung nicht möglich ist. Die Ablaufberge müssen vorrangig behandelt werden. Dort dürfen die Züge nicht zum stehen kommen. Ein Zugteil kann nur auf das ihm zugewiesene Gleis gestellt werden. Man kann keinen Gleiswechsel machen.
Wenn es sich doch mal stauen tut und der Server die falsche Reihenfolge schickt, nicht gleich in Panik ausbrechen, sondern ruhig den Teil, der zu früh kommt, auf ein anderes Gleis schicken, ihn wenden lasssen und auf das Verbindungsgleis zwischen Einfahrgruppe und Richtungsgruppe steuern. Danach den Zug wieder passend einsetzen. Dadurch verzögert sich zwar das zusammenstellen der Züge, aber das ist nicht so schlimm, da die Züge in der Ausfahrgruppe genug Zeit haben. Deswegen bitte hier besonders aufpassen.

In der Ausfahrgruppe Nord werden dann die E-Loks links angekuppelt, damit der Zug mit E-Traktion Richtung Hellerbiek ausfahren kann.

Weiterhin werden hier diverse Anschlüsse bedient und zum Binnenhafen läuft auch viel Verkehr.
Der Lokomotivhersteller Bombaferri hat hier auch sein Hauptwerk.
Das Stw hat keine Fahrstraßenspeicher.

Viel Spass wünscht euch
das Erbauer-Team Merxferri
0 1 1 3,10 3,42 3,26 3,10 3,42 3,26 1|2 0|0 0|0
757
Rechtes Seeufer
Schwierigkeitsgrad
2,01
Unterhaltungsfaktor
3,20
Ein Stellwerk mit überschaubaren Verkehr. Wenn man es nicht so stressig mag dann ist das sehr gut
 (2011)
Hier am Rechten Seeufer (vom Zürisee) steuert ihr die Strecke ab Zollikon bis und mit Kempraten.
Es verkehren die Züge der S6, S7, S16.

Hinweis
Die Züge der S7 (187xx) verkehren zwischen Meilen und Uetikon auf dem rechten Streckengleis.

Das Stellwerk ist für Einsteiger geeignet.

Viel Spass!

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 2 2 2,01 3,20 2,60 2,01 3,20 2,60 1|2 0|0 0|0
758
Recklinghausen
Schwierigkeitsgrad
2,45
Unterhaltungsfaktor
3,34
Anspruchsvoll. In 2h nicht eine Störung.
 (>90 min, 2021)
Schön!
 (<30 min, 2021)
Super!
 (>90 min, 2021)
Personenverkehr nach Linien, der Rest kreuz und quer. Tolle Kombination mit Abzweigen. Lucy
 (30-90 min, 2021)
Super! Macht viel Spaß!
 (>90 min, 2021)
Auf lange Sicht eintönig
 (>90 min, 2021)
Abwechslungsreich auf Grund der vielen Abzweige.
 (30-90 min, 2019)
Macht Spaß, ist aber nichts für Anfänger!
 (30-90 min, 2018)
Viel los auf kleinem Raum mit einigen Verbindungskurven. Lucy
 (>90 min, 2018)
Schön verzwickt, macht Spass
 (30-90 min, 2017)
Ein Super-Stw, die diversen Abzweigung machen es spannend und herausfordernd.
 (>90 min, 2017)
Stw hat Spass, am Schluss waren es aber zuviele Störungen!
 (>90 min, 2017)
Zuviele Abzweigungen, man verliert schnell mal den Überblick.
 (30-90 min, 2016)
Völlig überladen, man kommt nicht mehr nach mit dem Stellen! Frustrierend!
 (30-90 min, 2015)
Willkommen im Stellwerk Recklinghausen!

Hier steuert ihr 3 verschiedene Streckenabschnitte:

1. Die Verbindung von Münster nach Essen auf dem Teilstück von Recklinghausen Hbf über Recklinghausen-Süd bis zum Abzw. Baukau.
Von Recklinghausen Hbf ist hier die Verbindung zur Güterstrecke Bottrop-Lünen möglich. In Recklinghausen Süd befindet sich die Zufahrt zum Hafen. Züge in den Hafen müssen die Hauptgleise kreuzen, sodass es eng werden kann. Weiter zweigt hier die Strecke nach Herne ab. Am Abzw. Baukau teilt sich die Strecke nach Wanne-Eickel Pbf und Wanne-Eickel Gbf.

2. Die Güterzugverbindung von Lünen nach Oberhausen von RE-Suderwich über RE-Ost bis kurz vor Bottrop.

3. Ein Teil der Strecke von Bochum nach Oberhausen vom Abzw. Rottbruch HGN bis Gelsenkirchen Bismarck, die eigentlich nur von Güterverkehr genutzt wird. In Gelsenkirchen Bismarck fädelt die Personenverbindung von Wanne-Eickel ein. Von Bismarck aus geht es eingleisig weiter bis Gladbeck (Stw. Bottrop).

Besonderheiten:
Die Strecken sind über zahlreiche Abzweige miteinander verbunden. Hier ist volle Aufmerksamkeit gefragt, um Fehlleitungen zu vermeiden.


Bildschirmauflösung: scrollfrei bei 1600*1200 (oder 1280*1024 bei 80%)
0 5 5 2,45 3,34 2,90 2,45 3,34 2,90 1|2 0|1 0|4
759
Redhill
Schwierigkeitsgrad
2,60
Unterhaltungsfaktor
3,41
Am Anfang wird man regelrecht überrollt, aber mit der Zeit geht es dann immer besser.
 (>90 min, 2022)
Innert kürzester Zeit ein Chaos, kein Stw für mich!
 (<15 min, 2021)
--- English version below ---



Herzlich willkommen in Redhill!

Die Stadt Redhill liegt im östlichen Surrey im Bereich der North Downs, die die Grenze zwischen dem ländlichen Süden Englands und dem Großraum London bilden. Da die Stadt auf direkter Linie zwischen London und der Küstenstadt Brighton liegt, kommt hier die Brighton main line mit ihrem dichten Eisenbahnverkehr vorbei. Im Gegensatz zu den anderen Orten entlang der Strecke, wird hier aber der durchfahrende, nicht haltende Verkehr über die "Quarry Line" in einem Bogen und mit Tunnel versehen am Innenstadtbereich und dem Bahnhof vorbeigeleitet. Die einstigen Durchfahrgleise im Bahnhof Redhill werden somit kaum noch genutzt, kommen aber bei Betriebsstörungen auf der Umfahrung zum Tragen. Zusätzlich ist hier am Bahnhof einer der wenigen Bahnsteige in Großbritannien zu finden, der die Gleisnummer 0 trägt.

Die Strecken:
  • die viergleisige Brighton main line zwischen den Orten Purley und Earlswood. Dabei fahren die Schnellzüge über die so genannte "Quarry Line" an Redhill vorbei. Eine schnelle Überleitung für von der Fast Line kommende Züge, die via Redhill verkehren, ist an der Stoats Nest Jn vorhanden. Die Überleitung von/nach Redhill ist dort mit 70 mph befahrbar, alle anderen mit max. 40 mph.
  • in Purley zweigen die Caterham line und die Tattenham Corner line ab. Sie binden kleinere Orte im nördlichen Surrey mit Direktzügen an London an.
  • in Redhill zweigt gen Osten die Redhill - Tonbridge line nach Tonbridge ab. Sie dient neben vereinzelten Güterzügen nur noch dem Nahverkehr.
  • gen Westen zweigt in Redhill die North Downs line ab, die den North Downs nach Guildford, Ash und Reading folgt. Sie ist nicht elektrifiziert ab Reigate und wird in einem unregelmäßigen Takt befahren. Die Schnellzüge werden bis zum Gatwick Airport durchgebunden.

Der Verkehr:

Auf der Brighton main line herrscht dichter Verkehr. Viele Züge, die das Stellwerk einmal komplett durchqueren, bleiben auf dem Streckengleis, auf dem sie einfahren. Ein Teil wechselt aber auch an der Stoats Nest Jn von der Fast line auf die Slow line, um die Stationen entlang dieser, insbesondere Redhill, zu bedienen. Regelmäßig zweigen Züge in Purley Richtung Caterham und Tattenham Corner ab. Diese verkehren meist zusammen bis Purley, werden dort getrennt und auf dem Rückweg wieder gekuppelt. Die Einfahrt auf einen bereits stehenden Zugteil erfolgt mit dem Rangiersignal.
Die Londoner Direktzüge von/nach Reigate kuppeln und flügeln in der HVZ in Redhill. Auch hier erfolgt die Einfahrt auf einen bereits stehenden Zugteil mit Rangiersignalen. Gleiches gilt bei der häufigen Doppelbelegung des Gleis 1 in Redhill. Zumeist steht der Pendelzug von Tonbridge am hinteren Ende des Gleises (Gleis 1A) und die Züge der North Downs line wenden im vorderen Teil der Gleises (Gleis 1B).

Achtet sorgfältig darauf, welcher Zug an den Abzweigen zuerst fährt! Diverse Züge haben Fahrzeitreserven an diesen Stellen oder längere Standzeiten an den Halten davor, um eine passende Lücke abzuwarten.
Sprecht euch beim Wechsel von Streckengleisen zu den Nachbarn mit diesen ab. Insbesondere die haltenden Züge erreichen Richtung East Croydon den Halt in Purley Oaks nicht und in Richtung Gatwick Airport den Halt Salfords nicht!

Das Erbauerteam Großbritannien wünscht viel Spaß in den North Downs! :)

------------------------

Welcome to Redhill!

The town of Redhill is located in eastern Surrey in the area of the North Downs, which form the border between the rural south of England and Greater London. As the town is located on a direct line between London and the coastal city of Brighton, the Brighton main line passes by here with its dense rail traffic. Unlike the other towns along the line, however, traffic that does not stop here is diverted past the town centre and station via the "Quarry Line" in a curve and with tunnels. The former transit tracks at Redhill station are thus hardly used anymore but come into play in the event of service disruptions on the bypass. In addition, one of the few platforms in Britain can be found here at the station, which carries track number 0.

The lines:
  • the four-track Brighton main line between the towns of Purley and Earlswood. The fast trains pass Redhill via the so-called "Quarry Line". A fast crossover is available at Stoats Nest Jn for trains coming from the Fast Line and running via Redhill. The crossover to/from Redhill is passable there at 70 mph, all others at 40 mph max.
  • At Purley, the Caterham line and the Tattenham Corner line branch off. They connect smaller towns in northern Surrey to London with direct trains.
  • At Redhill, the Redhill - Tonbridge line branches off to the east to Tonbridge. Apart from occasional goods trains, it only serves local traffic.
  • The North Downs line branches off to the west at Redhill, following the North Downs to Guildford, Ash and Reading. It is not electrified from Reigate and runs at an irregular frequency. Fast trains run to Gatwick Airport.

Traffic:

There is dense traffic on the Brighton main line. Many trains that pass completely through the signal box stay on the track they are coming in on. However, some also change from the Fast line to the Slow line at Stoats Nest Jn to serve the stations along it, particularly Redhill. Trains regularly branch off at Purley towards Caterham and Tattenham Corner. These usually run together to Purley, where they are detached and recoupled on the return journey.
The London direct trains to/from Reigate couple and detach at Redhill in the rush hours. The shunting signals are used to couple with a train section that is already standing at the platform. The same applies to the frequent double occupation of track 1 at Redhill. Usually, the Tonbridge shuttle is at the rear end of the track (Track 1A) and the North Downs line trains reverse in the front part of the track (Track 1B).

Watch out which train goes first at the junctions! Various trains have time allowances at these points or longer waiting times at the stops in front of them to wait for a suitable gap.
Coordinate with your neighbours when changing tracks. In particular, stopping trains do not reach the Purley Oaks stop in the direction of East Croydon, and the Salfords stop in the direction of Gatwick Airport!

Team Great Britain wishes you lots of fun on the North Downs! :)
0 4 4 2,60 3,41 3,00 2,60 3,41 3,00 1|2 1|0 1|0
760
Regensburg Hbf
Schwierigkeitsgrad
1,85
Unterhaltungsfaktor
2,90
macht spass.
 (30-90 min, 2022)
Spitze
 (30-90 min, 2022)
Schwierigkeit 2 nur weil züge umgesetzt werden müssen. Ansonsten Schwierigkeit 1
 (>90 min, 2022)
Es ist ganz schön anstrengend, wegen der langsamen und wenig fahrenden Fernzüge!
 (30-90 min, 2022)
Manchmal enge Zugfolgen
 (30-90 min, 2022)
Es wird nicht langweilig
 (>90 min, 2022)
Angenehmes Stellwerk
 (<30 min, 2021)
Immer wieder gerne, viel Verkehr und rangieraufgaben
 (30-90 min, 2021)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (30-90 min, 2021)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (30-90 min, 2021)
Immer wieder gerne, viel Verkehr und rangieraufgaben
 (>90 min, 2021)
Das Aufräumen nach Stellwerkausfall überfordert mich
 (>90 min, 2021)
Das Stellwerk ist abwechslungsreich und macht Spaß.
 (30-90 min, 2021)
Bis auf den ALEX nur durchleiten....ein paar Rangierarbeiten wären schön.
 (30-90 min, 2021)
Dargestellt wird Regensburg Hbf so wie er (2011) weitgehend genutzt wurde. Die stillgelegten Gleisanlagen und einige Nebengleise wurden weggelassen.
Einige Güterzüge haben hier Personalwechsel und fahren dann nach wenigen Minuten weiter. Andere Güterzüge fahren zum Gbf Regensburg Ost oder haben in Regensburg BBf einen Aufenthalt. Hier besteht die Möglichkeit bei Verspätungen diese Züge auch über die Durchfahrgleise (AD) zu leiten.

Personenverkehr fährt und hält hier alles. Züge von/nach Ingolstadt fahren in der Regel über Gleis 265 und A2. Einige Züge der Agilis werden im Hbf verstärkt oder geschwächt.

Die Gleise 4 und 8 sind in Bereiche a/b geteilt.

Viel Spaß!
0 3 3 1,85 2,90 2,38 1,85 2,90 2,38 1|2 0|0 2|0
761
Regensburg-Ost
Schwierigkeitsgrad
2,63
Unterhaltungsfaktor
3,10
Achtung im Winter ist die Strecke zeitweise stark überlastet!
 (>90 min, 2022)
Gutes Stellwerk. Schwer zu spielen. Macht aber Spaß.
 (30-90 min, 2022)
Zum disponieren schwerer als Regensburg Hbf, dichter Zugsverkehr Richtung Straubing!
 (>90 min, 2022)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (>90 min, 2022)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (30-90 min, 2021)
Mit Weichensperrung ist das Ganze anspruchsvoll, mit vielen Zügen. Sehr nett.
 (30-90 min, 2021)
Macht echt Spaß
 (30-90 min, 2021)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (>90 min, 2021)
Angenehmes Stellwerk
 (30-90 min, 2021)
Stellwerk kann phasenweise sehr viel Verkehr haben, ist also durchaus anspruchsvoll
 (>90 min, 2020)
Sehr interresant. Vorher am besten üben.
 (30-90 min, 2020)
nettes stellwerk, für fortgeschrittene
 (<15 min, 2019)
Sehr gutes Stellwerk
 (30-90 min, 2019)
Der Fahrplan ist gern für 95 % Auslastung vollgestopft. FCKW
 (30-90 min, 2019)
Das Stellwerk Regensburg-Ost umfasst den Stellbereich von Regensburg-Walhallastraße über den Güterbahnhof Ost (von dem nur Teile dargestellt sind), Obertraubling mit abzweigender Strecke Richtung Landshut bis hin nach Sünching. Mit Regensburg Hbf und Straubing bestehen direkte Übergaben.

Bei haltenden Zügen in Sünching auf Gleis 2 darf keine Zugfahrt durch Gleis 1 zugelassen werden (die dargestellten BÜ dienen der Reisendensicherung).

Bei Fahrten von Maxhütte zum Güterbahnhof muß ein Stück das Gegengleis bis zum Abzweig Hafenbrücke gefahren werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, das keine Züge vom Hbf her kommen.

In Obertraubling kann das Gleis 3 nur von/nach Straubing genutzt werden. Bei Burgweinting gibt es eine Ausweichanschlussstelle (Trafowerk) welche nur von Obertraubling aus bedient werden kann.
0 4 4 2,63 3,10 2,87 2,63 3,10 2,87 1|2 0|0 2|0
762
Reims
Schwierigkeitsgrad
2,07
Unterhaltungsfaktor
3,00
Die Gleise Ri La Ferté-Milon rosten vor sich her, Doppelspur ohne Züge. Stw mit mässigem Verkehr.
 (30-90 min, 2021)
J'aîme cette réfion. EInfach klasse gemacht. Lucy
 (>90 min, 2021)
Die vielen Bü nerven einfach nur!
 (30-90 min, 2020)
Die Quali der Stw France lässt gefühlt grade ziemlich nach. Schade. Saverne oder Metz waren super
 (<30 min, 2020)
Es kommen 5 Hauptstrecken zusammen, dennoch hält sich der Zugsverkehr in Grenzen, eher leichtes Stw.
 (>90 min, 2020)
Schönes Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
Sehr unübersichtliches Stellwerk bei mäßigem Verkehr.
 (<15 min, 2020)
Bienvenue!

Reims liegt im Zentrum der Champagne, die den weiten, flach gestuften Ostteil des Pariser Beckens einnimmt. Die Stadt befindet sich in einer Ebene am rechten Ufer der Vesle, einem Zufluss der Aisne, und am Canal de l’Aisne à la Marne. Im Süden und im Westen erhebt sich die Montagne de Reims. Aus den Trauben der dortigen Weinberge wird der Champagner hergestellt. Ein Teil der Montagne de Reims gehört zum Regionalen Naturpark Montagne de Reims.

Der Bahnhof in Reims liegt am Nordrand der Innenstadt. Die Hauptfassade nach Süden hin ist offen auf zwei urbane Räume ausgerichtet. zum einen zu den begrünten Promenaden hin, die bis zur Porte de Mars hinunterführen (als historische Stätte bewertet), zum anderen zum Place Drouet d'Erlon hin, einem der belebtesten Plätze der Innenstadt, benannt nach Jean-Baptiste Drouet d’Erlon.

Der Bahnhof wird von Zügen der Regional-Express-Netze TER Picardie und TER Champagne-Ardenne bedient. Hier machten auch bis Juni 2007 Corail Intercités von Paris nach Charleville-Mézières Halt.

Seit dem 10. Juni 2007 fährt der TGV aus Paris-Est über die Schnellfahrstrecke LGV Est européenne im Osten von Frankreich bis nach Südwestdeutschland. Deren Station ist der Bahnhof Champagne-Ardenne TGV auf dem Gebiet der Gemeinde Bezannes, etwa fünf Kilometer südlich der Stadt Reims. Zwischen Bezannes und dem Hauptbahnhof existiert ein Pendelservice, der auf die TGV-Züge abgestimmt ist. Jedoch hat der Bahnhof selber auch alle 2 Stunden direkt Anschluss nach Paris-Est, denn von dort fahren TGV nach Reims, manchmal auch weiter nach Charleville-Mézières oder Sedan.

Betrieb:
  • im gesamten Stellwerk wird links gefahren
  • für Fahrten von/nach Abstellung stehen euch 3 "W"-Gleise (Wendegleise) zur Verfügung, sucht euch vorher ein passendes raus (Tipp: das unterste wird so gut wie nie benutzt, das obere lässt sich leichter in der Fahrplanübersicht überblicken da dort nur abfahrende Züge unterwegs sind)
  • bei gleichzeitigen Einfahrten von La Ferte und Epernay empfiehlt sich die UFGT-Taste
  • IG bei IG La Malle und IG RSL steht für Industriegebiet, dort sind mehrere, teils namhafte Firmen, ansässig

Gute Unterhaltung wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich
0 5 5 2,07 3,00 2,54 2,07 3,00 2,54 1|2 0|0 0|0
763
Rekawinkel
Schwierigkeitsgrad
2,05
Unterhaltungsfaktor
2,74
Besonders cool mit den Umleitungszügen
 (30-90 min, 2022)
für Anfänger gut geeignet, eher ruhig aber nicht langweilig
 (<15 min, 2022)
Echt gelungen! Toll umgesetzt.
 (>90 min, 2022)
Sehr entspanntes Stw, auch im schweren Winter ohne Aufregung.
 (>90 min, 2022)
Im schweren Winter (Verspätungen) stehen viele Gz, auch insgesamt eher nicht für Anfänger
 (30-90 min, 2022)


Im Stellwerk Rekawinkel wird der etwa 40 Kilometer lange Abschnitt der inneren Westbahn zwischen den Bahnhöfen Unter Purkersdorf und Knoten Wagram gesteuert.

Die abgebildete Strecke weist im Bereich des Wienerwalds (östlich von Neulengbach) mit einer Streckenhöchstgeschwindigkeit von stellenweise 65 km/h den Charakter einer Gebirgsbahn auf, was auch auf die Trassierung mit einer maximalen Neigung von 10 Promille zurückzuführen ist. Der Scheitelpunkt befindet sich am Ostportal des Rekawinkler Tunnels im gleichnamigen Bahnhof. Mit etwa 130 bis 140 km/h deutlich höhere Geschwindigkeiten werden zwischen Neulengbach und Knoten Wagram erreicht.

Der Stellbereich wird vor allem von Personenzügen befahren. REX-Züge verkehren zwischen Wien Westbahnhof und St. Pölten mit einigen Ausnahmen (speziell am Vormittag) halbstündlich. Der Streckenabschnitt zwischen Wien und Neulengbach wird außerdem von der S-Bahn Linie 50 befahren, wobei jeder zweite Zug nur bis Tullnerbach-Pressbaum oder Eichgraben-Altlengbach geführt wird. Dieses Verkehrsbild wird durch den Güterverkehr ergänzt, der in den freibleibenden Zeitfenstern abgewickelt werden muss und dem Personennahverkehr nachrangig ist. Lokale Güterzüge bedienen die Bahnhöfe Rekawinkel, Neulengbach und Böheimkirchen.

Wichtige Hinweise zur Stellwerksbedienung:
  • Der Bahnhof Kirchstetten befindet sich beim dargestellten Fahrplan im Umbau. Die vier nicht mehr zeitgemäßen Bahnsteige (kein gleisfreier Zugang) werden durch einen modernen Mittelbahnsteig ersetzt, wofür das Überholgleis in Fahrtrichtung St. Pölten abgetragen wird. Es kommt daher bei den meisten Themen (Details unter „Auswirkungen durch Themen“) zu Einschränkungen im Betriebsablauf, da nicht alle Gleise zur Verfügung stehen und die Geschwindigkeit durch eine Schutz-Langsamfahrstelle herabgesetzt ist. Für Personenzüge steht jeweils nur eine Bahnsteigkante zur Verfügung, nötige Abweichungen (Fahrzeitanpassungen, Gleisänderungen) sind für diese Züge bereits im Jahresfahrplan eingearbeitet. Güter- und Dienstzüge müssen anhand der aktuellen Betriebssituation über ein verfügbares Hauptgleis disponiert werden. Abweichende Gleise können hier aus technischen Gründen nicht im Fahrplan angezeigt werden, eine Gleisänderung im Fahrplan ist jedoch nicht nötig.

  • Für Rekawinkel (Gleise 103 und 104) sowie Böheimkirchen (Gleise 203 und 204) wurden an den Hauptsignalen zusätzliche Halteplätze für Züge eingerichtet, die nicht am Bahnsteig anhalten und die volle Gleislänge ausnutzen müssen. Im Fahrplan ist der abweichende Halteplatz am Zusatz G erkennbar. Bei Gleisänderungen ist darauf zu achten, dies auch im Fahrplan der Züge anzupassen. Ein korrekter (grenzfreier) Halt der Züge ist sonst nicht garantiert.

  • In sämtlichen Bahnhöfen befinden sich die Bahnsteige nicht an den durchgehenden Hauptgleisen. Wegen der unterschiedlichen Haltemuster der Regional- und Schnellbahnzüge ist ein genauer Blick auf den Fahrplan nötig, um einen Halt am Bahnsteig sicherzustellen!

  • Durch die hohe Frequenz planmäßiger Aufenthalte der SB- und REX-Züge können Güter- und Dienstzüge trotz ihrer geringeren Höchstgeschwindigkeit schnell auf diese auflaufen. Hier empfiehlt sich, ähnlich wie bei der echten Bahn, entsprechende Kommunikation mit dem Lokführer (Geschwindigkeit „langsam“ im Funkmenü), um Signalhalte und den damit erhöhten Energieverbrauch zu vermeiden.

  • In Tullnerbach-Pressbaum befindet sich eine Eisenbahnkreuzung (EK) innerhalb der Bahnhofsgleise. Bei wendenden S50-Zügen muss, um die Einschaltung der EK zu ermöglichen, aus technischen Gründen eine zusätzliche Verschubstraße bis zum Ausfahrsignal gebildet werden. Bei Folge eines Güterzuges auf einen haltenden Personenzug sollte dieser (speziell in Fahrtrichtung Unter Purkersdorf) am Einfahrsignal angehalten werden, um eine vorübergehende Öffnung der EK zwischen beiden Zügen zu ermöglichen.

Einen guten Überblick über den Stellbereich bietet openrailwaymap.org.
0 2 2 2,05 2,74 2,40 2,05 2,74 2,40 1|2 0|0 0|0
764
Remagen
1h
Schwierigkeitsgrad
2,07
Unterhaltungsfaktor
3,06
Ein bißchen Ein- und Ausfädeln, mal überholen. Entspanntes schönes Stw.
 (30-90 min, 2022)
Sehr Schönes Stellwerk ich würde mich freuen wenn alle BÜs noch kommen würden und manuell geschlos
 (>90 min, 2022)
Als Anfänger habe ich mich mit diesem Stellwerk sehr gut eingefunden und habe eine menge spaß!
 (>90 min, 2020)
Entspannte Runde im Sommer, Stellwerk angelaufen - und Stromausfall. Spiel beendet.
 (30-90 min, 2020)
braucht Übung!
 (<15 min, 2020)
immer wieder spannend, wenn es voll wird
 (>90 min, 2019)
Im Winter wird's unschön.
 (30-90 min, 2018)
Viele Züge, daher gut zur Dispo. Anfänger sollten vorher in der Sandbox üben.
 (30-90 min, 2018)
anfangs relativ leicht, später aufgrund hoher Zugfolge und rangieren schwer
 (30-90 min, 2017)
Das Gebiet gehört zu meiner Haus- und Hofstrecke. Gut gemacht. Lucy
 (>90 min, 2017)
nicht ohne.
 (30-90 min, 2017)
Gut zum allersten Einstieg
 (<30 min, 2016)
wieder gut
 (30-90 min, 2016)
gut wie immer
 (30-90 min, 2016)
Willkommen in Remagen

Abgebildet ist hier ein Abschnitt der viel befahrenen linken Rheinstrecke von Rolandseck bis Brohl. Zudem steuert ihr die Ahrtalbahn - eine 29km lange, nicht elektrifizierte Nebenbahn von Remagen bis Ahrbrück.

Während auf der Hauptbahn fast jede Zuggattung anzutreffen ist, geht es auf der Nebenbahn etwas beschaulicher zu und es sind ausschließlich Regionalbahnen und vereinzelt Sonderzüge anzutreffen. Im Remagener Bahnhof halten neben Zügen des Regionalverkehrs auch vereinzelt Intercitys.

Die MRB fährt aus Köln kommend mit zwei Triebwagen und lässt einen davon in Remagen stehen, um mit nur einem Triebwagen nach Koblenz/Mainz weiter zu fahren. Der andere Triebwagen setzt über Gleis 13 oder 31 um und wartet auf Gleis 2 an der Halteposition 2k auf den Koblenzer Teil. Bei Verspätungen kann aber auch der rangierende Teil an den Koblenzer per Rangierfahrt angekuppelt werden.

Güterzüge können bei Bedarf vorzeitig abfahren. Es werden nicht alle Bahnübergänge dargestellt

Viel Spass am Rhein!
0 2 2 2,07 3,06 2,56 2,07 3,06 2,56 1|2 0|2 0|11
765
Remscheid
Schwierigkeitsgrad
1,41
Unterhaltungsfaktor
2,51
Selbst für einen Wiedereinsteiger etwas zu leicht
 (30-90 min, 2021)
Nicht viel los, macht trotzdem Spass, vorallem mit Nachbarn in Solingen und Schwelm.
 (>90 min, 2020)
seh ruhig
 (30-90 min, 2020)
Zwei Gleise, ein Hauptbahnhof und mind. alle 20 min ein Zugpaar
 (>90 min, 2019)
absolut langweilig und nur ganz selten Abwechslung
 (>90 min, 2019)
Zur HVZ stündlich wendende Züge in Lennep, die die Ruhe etwas stören, sonst ganz ok
 (>90 min, 2018)
So für den Anfang, wenn man das erste Mal online spielt, echt ok.
 (30-90 min, 2018)
So für den Anfang, wenn man das erste Mal online spielt, echt ok.
 (30-90 min, 2018)
Schade das die 2 Bahnübergänge in Remscheid HBF nicht vorhanden sind
 (30-90 min, 2018)
Immer wieder gerne, wenn ich bedrohlich auf STS-Entzug bin, aber eigentlich was anderes machen muss
 (30-90 min, 2017)
war nebenher einkaufen und hab Geschirr aufgewaschen
 (30-90 min, 2017)
sehr langweilig ... öde ... fad
 (30-90 min, 2015)
schönes Stellwerk
 (>90 min, 2015)
Nicht viel los hier.
 (30-90 min, 2014)
Hier steuert ihr die Strecke zwischen Wuppertal Oberbarmen und Solingen Hbf (Ohligs).

Die Strecke wird nur von einer Regionalbahnlinie (RB 47) befahren. Ab und an ist noch ein Güterzug anzutreffen.

Die RB 47 nennt sich auch "Der Müngstener". Er fährt auf einer etwa U-förmigen Strecke von Wuppertal über Remscheid-Lennep und Remscheid nach Solingen. Damit berührt die Linie die drei zentralen Großstädte des Bergischen Landes. Passend zum Namen wird dabei die Müngstener Brücke befahren, die baufällig ist und in der Vergangenheit häufiger für Unterbrechungen gesorgt hat. Die Züge verkehren passend zur S-Bahn im 20-Minuten-Takt.

Da die Strecke nicht elektrifiziert ist, werden Dieseltriebzüge eingesetzt. Im Normalfall handelt es sich dabei um einen redesignten zweiteiligen Triebzug der Baureihe 628.4 in Einfachtraktion.

Viel Spaß beim Spielen.
0 2 2 1,41 2,51 1,96 1,41 2,51 1,96 1|2 0|0 1|10
766
Renens
Schwierigkeitsgrad
2,10
Unterhaltungsfaktor
2,87
Wäre toll wenn es beim RB LT mehr zu tun gäbe als einfach nur Ein- oder Ausfahrten stellen!
 (30-90 min, 2022)
Schön sind die S-Bahnen mit Zugweg drin, aber die Gleisnummern der Überwerfung sind z.T. falsch
 (30-90 min, 2022)
Könnte eine Auffrischung vertragen.
 (>90 min, 2021)
Schade ist vom RB Lausanne-Triage nicht mehr vorhanden, z.B. wie Hausbergen (F).
 (<30 min, 2020)
Viel Verkehr, bleibt aber jeweils nicht lange im Stellwerk.
 (>90 min, 2019)
Mit den neuen Güterzügen echt top!
 (30-90 min, 2017)
Viel Betrieb, aber alle Züge nur kurzzeitig auf dem Schirm. Lucy
 (30-90 min, 2017)
In Lausanne-Triage ist leider nur tote Hose. Da kommt hoffentlich noch Leben rein. Lucy
 (30-90 min, 2017)
es wäre schön wenn es etwas rangierverkehr zu den Rangierbahnhöfen in Renens und Denges geben würde
 (>90 min, 2014)
Bienvenue à Renens

Das östlich von Lausanne gelegene Renens liegt etwas nördlich des Lac Leman (Genfersee), grenzt jedoch nicht direkt an diesen an. Wie im ganzen Kanton Waadt wird auch in Renens französisch gesprochen.

Renens ist ein wichtiger Bahnhof im Netz der SBB, da hier die Jurasüdfusslinie von Yverdon her und die Linie von Genève zusammen treffen. Für direkte Züge zwischen Genf und Yverdon ist ausserdem auch eine Verbindungskurve zwischen diesen beiden Strecken vorhanden. Die beiden Strecken führen weiter nach Lausanne, von wo sie sich wieder in die Mittellandlinie nach Bern und die Simplonlinie nach Brig verzweigen.
Ausserdem befindet sich in Renens der Rangierbahnhof Lausanne Triage, welcher als Besonderheit über keine Ausfahrgruppe verfügt, sondern die Züge direkt aus den Richtungsgleisen entsendet.

Obwohl der Bahnhof Renens relativ gross ist, wird er nur vom Regionalverkehr bedient. Dies gilt auch für die anderen abgebildeten Bahnhöfe. Durchfahrt haben jedoch fast alle Zuggattungen: Die Neigezuglinien von Lausanne oder Genève dem Jurasüdfuss entlang in Richtung Zürich (und weiter), InterCitys von Genève über Lausanne nach Bern und weiter nach Zürich oder Luzern sowie InterRegios vom Genfer Flughafen nach Brig, die in einigen Stunden sogar als EuroCity bis Domodossola verlängert werden. Ausserdem verkehren vereinzelte TGVs.
Güterzüge verkehren zumeist von oder zum Rangierbahnhof.

Neben dem Bahnhof Renens selbst ist die Verzweigung Triage bis zur Haltestelle Lonay-Préverenges sowie ein kurzes Streckenstück der Jurasüdfusslinie bis Vufflens-la-Ville nach Norden abgebildet. Vom Rangierbahnhof Lausanne Triage sind dabei lediglich die Ein- und Ausfahren eingebaut. Die benachbarten Stellwerke sind Lausanne im Osten, Yverdon im Norden sowie Nyon im Westen.

Um das Verkehren der Züge über die Verzweigung zu vereinfachen, sind bei sämtlichen Zügen Hinweise zur bevorzugten Fahrstrassenlage angebracht.
Wie bereits erwähnt besitzt der Rangierbahnhof Lausanne Triage keine Ausfahrgruppe. Aus diesem Grund kommen sämtliche Güterzüge direkt aus der F-Gruppe (Einfahrt LTF) und müssen eventuell über die Wendeschlaufe gedreht werden, sollten sie nach Norden oder Osten weiterverkehren.
Besonders beachtet werden sollte jedoch der Verkehr nach Lausanne: Dabei dient das Gleis 223 dem Regionalverkehr, während die beiden Gleise 113 und 333 dem Fernverkehr (Linksverkehr) dienen. Gleiswechsel sollten nur nach Absprache mit Lausanne durchgeführt werden.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit Renens.


--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch
0 3 3 2,10 2,87 2,49 2,10 2,87 2,49 1|2 0|0 0|0
767
Renningen
Schwierigkeitsgrad
2,25
Unterhaltungsfaktor
3,04
schade ohne FlexPro
 (30-90 min, 2022)
Top Stellwerk
 (>90 min, 2021)
Genau das Richtige von allem!
 (>90 min, 2020)
Nahverkehr (S-Bahn), Güterzüge, Rangieren/Kuppeln/Flügeln. Alles dabei. Für Fortgeschrittene
 (>90 min, 2019)
Heimatstellwerk. Schöne Kombi aus Rangier- und Nahverkehr.
 (>90 min, 2019)
Am Ende war ein Tf auf der Strecke nach TSI eingeschlafen und blockierte das Rudel folgender Züge. L
 (>90 min, 2019)
Also is echt gut gemacht, aber der Plan bedarf einiger Änderungen.
 (<30 min, 2018)
Ein ruhiges Stellwerk mit vielen Güterzügen
 (<30 min, 2017)
Ein sehr schönes Stellwerk, Vielen Dank! Schade, dass bei Oberleitungsausfall kein 15 min Takt fährt
 (30-90 min, 2017)
Hatte einige Anlaufschwierigkeiten mit der Übersicht, prombt eine S-Bahn in die falsche Richtung!
 (30-90 min, 2017)
Herzlich willkommen im Stellwerk Renningen!

Ihr steuert ein kleines, aber feines Stellwerk im Westen von Stuttgart.

Hauptbestandteil Eures Stellwerks ist die (württembergische) Schwarzwaldbahn von Stuttgart nach Calw, die 1872 eröffnet wurde und die eine zweigeteilte Geschichte hat. Der östliche Abschnitt von Stuttgart nach Weil der Stadt, der den Hauptteil eures Stelltisches füllt, entwickelte sich positiv. Er wurde in den 1930er-Jahren elektrifiziert und zwischen Renningen und Stuttgart zweigleisig ausgebaut. Seit 1978 ist der Abschnitt Teil der S-Bahn Stuttgart und wird von der S6 bedient. 2003 wurde der zweigleisige Betrieb bis Malmheim verlängert, um die Stabilität im S-Bahn-Netz zu verbessern. Nicht ganz so gut verlief es für den westlichen Abschnitt nach Calw. Er war deutlich schwächer ausgelastet, so dass 1983 der Personenverkehr eingestellt und drei Jahre später das Stilllegungsverfahren eingeleitet wurde. Doch ein Happy-End ist in Sicht: derzeit laufen Bemühungen, den Abschnitt wieder in Betrieb zu nehmen und auszubauen. Wenn alles nach Plan läuft, verkehren ab Ende 2018 wieder Züge auf dem unter dem Namen Hermann-Hesse-Bahn reaktivierten Abschnitt zwischen Calw und Renningen.

Den zweiten Teil des Stellwerks bildet die Rankbachbahn. Sie verbindet Böblingen und Renningen. Der Personenverkehr hatte hier untergeordnete Bedeutung, 1970 wurde er eingestellt. Doch der Güterverkehr verhinderte den Abstieg in die Bedeutungslosigkeit: zum einen dient die Strecke der Anbindung des großen Daimler-Werks in Sindelfingen, zum anderen als Verbindung der Gäubahn zum Rangierbahnhof in Kornwestheim. Anfang des Jahrhunderts wurde der Beschluss gefasst, die Strecke in das Stuttgarter S-Bahn-Netz aufzunehmen. Sie wurde daher weitestgehend zweigleisig ausgebaut, neue Haltepunkte entstanden. Seit 2009 verkehrt die Linie S60 zwischen Böblingen und Maichingen, 2012 wurde die Lücke bis Renningen geschlossen und die S60 mit der S6 verknüpft. Aus diesem Grund wurde auf diesem Abschnitt auch der Fahrplan von 2016 umgesetzt - sonst wäre Euer Stellwerk eine reine Baustelle.

Viel Spaß beim Arbeiten wünscht Euch

das Erbauer-Team Baden-Württemberg

Anbindung des Stellwerks
Das Stellwerk ist mit den Stellwerken Böblingen und Stuttgart-Zuffenhausen (Korntal) verbunden. Gleiswechselbetrieb ist in Richtung Korntal möglich.

Besonderheiten
  • Achtet bitte auf die verschiedenen Betriebsverfahren auf der S60. Während vormittags und abends die Züge nur zwischen Böblingen und Renningen pendeln, verkehren sie in den anderen Zeiten von/nach Stuttgart und werden i.d.R. in Renningen um einen Wagen geschwächt/gestärkt. In der Hauptverkehrszeit, wenn die S6 im 15-Minuten-Takt verkehrt, wird die S60 halbstündig zusammen mit der S6 geführt und in Renningen geflügelt/gekuppelt.
  • In Renningen besteht ein Über-Eck-Anschluss zwischen der S6 und der S60.
  • In Maichingen gibt es nur einen Bahnsteig auf dem östlichen (bei euch unterem) Gleis, in Sindelfingen nur auf Gleis 1. Es gibt für die S60 zwischen Böblingen und Maichingen Nord keine Kreuzungsmöglichkeit. Eine S60 aus Renningen muss daher in Maichingen Nord warten, bis der Gegenzug aus Böblingen angekommen ist. Da in Böblingen auch nur wenige Bahnsteigkanten zur Verfügung stehen, ist ggf. eine Abstimmung mit dem Fdl in Böblingen sinnvoll.
  • In Weil der Stadt gibt bei den Gleisen TW1 und TW2 noch eine Halteposition "TW1 kurz" bzw. "TW2 kurz". Diese wird nur für die S-Bahnen benötigt, die in TW um einen Wagen gestärkt werden.
0 2 2 2,25 3,04 2,65 2,25 3,04 2,65 1|2 0|0 1|2
768
Rennsteig
Schwierigkeitsgrad
1,52
Unterhaltungsfaktor
2,83
nix los
 (<30 min, 2021)
Landschaftlich bestimmt toll, aber ohne Pv nur allzu gemütlich.
 (<30 min, 2020)
Es ist nicht so langweilig, wie es am Anfang den Anschein hat. Aber gut zu händeln.
 (>90 min, 2019)
schöne Geschichte hinter dem Stw aber nicht wirklich spannend
 (>90 min, 2019)
ruhiges Nebenbahnstellwerk- Es ist nicht viel los, aber irgendetwas bewegt sich immer.
 (30-90 min, 2018)
Ohne Verspätungen schnell zu leicht.
 (>90 min, 2016)
Wer lange Eingleisige Strecken mag ist hier richtig. Gut zum disponieren.
 (>90 min, 2016)
Thüringer Stellwerke sind schön.
 (<30 min, 2016)
Besonders für Anfänger geeignet
 (30-90 min, 2016)
für die nächsten 30 min war kein Zug in Sicht - ansonsten eine meine Lieblingsstrecken,
 (<15 min, 2016)
schöne Strecke. Wenn es zuVerspätungen kommt, wird es interessant.
 (>90 min, 2016)
sehr schönes Stellwerk, geeignet für Anfänger. Die Rangierfarten machen das Ganze komplett
 (>90 min, 2015)
dieses Stw ist sehr gut für anfänger
 (30-90 min, 2015)
entspanntes Fahrstraßen stellen mit Luft für Güterzüge
 (>90 min, 2014)
Hallo Kollege,

in diesem Stellwerk bist du für den Abschnitt "Manebach-Schleusingen Ost" der Strecke von Plaue nach Themar verantwortlich. Die Strecke überwindet den Thüringer Wald und weist sehr große Steigungen auf. Im Bahnhof "Rennsteig" wird der höchste Punkt mit 747 m über NN erreicht. Der Abschnitt ist leider ohne Personenverkehr. Das Team TRG hat sich aber entschlossen, die Strecke wieder in Betrieb zu nehmen. Die Fahrzeiten entsprechen fast den Orginalfahrzeiten. Beim Zugverkehr wollten wir zeigen, was heute möglich wäre. Bitte achte auf den Fahrplan.

Einen angenehmen Dienst wünscht
die Erbauergemeinschaft Thüringen
0 1 2 1,52 2,83 2,17 1,52 2,83 2,17 1|2 0|0 0|0
769
Rethel
Schwierigkeitsgrad
1,76
Unterhaltungsfaktor
1,86
Missing ATG 2bis. Good layout for beginner 1 and 2. Thank to all creators.
 (30-90 min, 2021)
Laaange Blockabstände, entsprechend geringer Zugsverkehr. Als Höhepunkt ab und zu ein TGV!
 (>90 min, 2021)
Willkommen in Rethel!

Rethel hat gut 7'600 Einwohner und liegt etwa auf halber Strecke zwischen Reims und Charleville-Mézières.

Seit 1858 verbindet eine Bahnlinie die beiden Städte, die ihr hier fast vollständig steuert. Als in Lothringen noch der Bergbau und die Stahlindustrie blühte, war hier einiges los, doch inzwischen ist der Verkehr für eine zweigleisige Strecke doch recht stark zurückgegangen. Davon zeugen auch die vielen rückgebauten Bahnhöfe, die im Stellwerk nicht dargestellt sind. Aus diesen Gründen ist die Strecken nur wenig ausgebaut. Es gibt keinen Gleiswechselbetrieb und die Blockabschnitte sind relativ lang. Doch es kommen durchaus auch Spitzen mit dichterem Verkehr vor.

Auch das Netz der Nebenbahnen war früher einiges dichter, davon hat einzig die Strecke nach Revigny überlebt, die allerdings auch nur noch von Amagne-Lucquy bis Challerange betrieben wird und ausschliesslich relativ spärlichen Güterverkehr hat. Es sei denn, es ist Touristensaison, dann verkehren die historischen Dieseltriebwagen der Museumseisenbahner des Vereins ATVA, der in Attigny seine Basis besitzt. Beachtet bitte, dass in Alland'Huy keine Personenzüge kreuzen können, da nur an Gleis 1 ein Bahnsteig vorhanden ist!

Auf dieser Nebenbahn findet man auch die meisten Besonderheiten des Stellwerks. In Wirklichkeit ist diese Strecke nur sehr rudimentär ausgebaut. Es gibt beispielsweise keinen Streckenblock. Der Lokführer muss in jedem Bahnhof anhalten und sich beim Disponenten (Fdl) die Erlaubnis für die Weiterfahrt einholen. Das wird hier mit den Ein- und Ausfahrten als Rangierfahrstrassen simuliert.

Bitte beachten
  • In Amagne-Lucquy können nur die Gleise 3 - 5 für Fahrten von und nach Alland'Huy benutzt werden. Von Gleis 1 aus geht es nicht, da dort in der Realität eine einfache Kreuzungsweiche liegt, die keine Fahrten auf die Nebenstrecke erlaubt. Diese Weichenform gibt es in der Simulation nicht, darum wurden die entsprechenden Fahrstrassen blockiert.

  • In Le Châtelet, wo sich grosse Getreidesilos befinden, müssen die Weichen und Signale für umfahrende Loks teilweise manuell gestellt werden.

  • Beim Lokwechsel der Züge von
    Reims nach Cristal Union Sucre die Ersatzlok unbedingt in der Einfahrt warten lassen bis die Zuglok auf BZT 10 angekommen ist, sonst bekommt ihr Probleme!

  • Die Weichen in Poix-Terron gehören zu nicht mehr in Betrieb stehenden Nebengleisen und sind permanent verschlossen.

Das Stellwerk ist gut für fortgeschrittene Anfänger geeignet! Das Team France wünscht Euch viel Vergnügen!


Zuggattungen in Frankreich
0 2 2 1,76 1,86 1,81 1,76 1,86 1,81 1|2 0|0 0|0
770
RhB / Klosters
Schwierigkeitsgrad
1,83
Unterhaltungsfaktor
3,44
Gerne nochmal
 (>90 min, 2021)
Eingleisiges Stellwerk - Bildschirmgröße muss man evtl anpassen / scrollen
 (>90 min, 2021)
naja, sehr unübersichtlich
 (<30 min, 2021)
Zug 4011 und 1013 haben sicher Fehler im Fahrplan
 (30-90 min, 2020)
Immer Sommer sehr einfach. Mit Verspätungen wird es interessant!
 (>90 min, 2020)
Konnte nicht der BEX Lok zurück am belegte Gleis in Davos nehmen für es am Zugkopf zurück stellen.
 (30-90 min, 2019)
zu wenig los irgendwie
 (30-90 min, 2017)
Bei Verspätungen wirds spannend.
 (>90 min, 2016)
Bei Verspätungen spannend
 (30-90 min, 2016)
Da nur etwa 1/3 des realen Arbeitsplatz nachgebildet wird, selbst für Anfänger zu wenig...
 (<30 min, 2013)
Für Anfänger sehr gut geeignet
 (2011)
Herzlich willkommen in RhB / Klosters

Die Gemeinde Klosters liegt im Prättigau, welches durch den Fluss Landquart gebildet wird. Zusammen mit der an der Landwasser gelegenen Grossgemeinde Davos bildet sie die Region Davos/Prättigau. Alles zusammen ist im Kanton Graubünden, dem östlichsten Kanton der Schweiz, zu finden.

Hier steuert ihr einen grossen Teil der Strecke Landquart - Davos, und zwar von der Kreuzungsstation Fuchsenwinkel bis Davos Wiesen. In Klosters zweigt ausserdem die 1999 eröffnete Vereinalinie durch den gleichnamigen Tunnel ab, welche den Flüelapass unterquert und so eine wintersichere Verbindung ins Engadin ermöglicht.
Da die Strecke durchgehend einspurig ist, sind alle Bahnhöfe dafür ausgelegt, Kreuzungen zu ermöglichen. Grössere Bahnhöfe finden sich nur in Klosters Platz und Davos Platz.

Wichtig bei Kreuzungen:
Einige Bahnhöfe besitzen keinen schienenfreien Zugang zu den Perrons. Um trotzdem die Sicherheit der Passagiere zu gewähren ist es daher notwendig, dass der zuerst einfahrende Zug in das dem Bahnhofsgebäude näher liegende Gleis (das Gleis mit der niedrigeren Nummer) einfährt, während der zweite Zug das vom Bahnhofsgebäude entferntere Gleis benützt.

Der Personenverkehr auf der Strecke, welcher durch die meterspurige Rhätische Bahn RhB (auch "kleine Rote" genannt") abgewickelt wird, kann grob in drei Teile aufgegliedert werden:
- Züge von Landquart her ins Engadin, welche den Vereinatunnel durchqueren und entsprechend in Klosters Platz das Stellwerk verlassen. Auf diesem Streckenabschnitt verkehren Regional- und Schnellzüge.
- Züge von Landquart her nach Davos, diese Züge leitet ihr von der Einfahrt Schiers bis zu ihrem Endbahnhof in Davos Platz. Auch auf diesem Streckenabschnitt verkehren Regional- und Schnellzüge.
- Züge zwischen Davos Platz und Filisur, dieser Streckenabschnitt wird ausschliesslich im Regionalverkehr bedient.
Zu den Personenzügen sollten noch zwei Dinge angemerkt werden: Während die Regionalzüge als Regio verkehren, sind die Schnellzüge RegioExpress-Züge. Ausserdem gibt es bei der Rhätischen Bahn noch gemischte Züge mit Personen- und Güterwagen.
Zudem können im Stellwerk Güterzüge beobachtet werden, welche oftmals der Versorgung in Davos oder im Engadin dienen.
Zu besonderen Anlässen fahren auch historische Züge, welche mit alten Dampf- oder Elektrolokomotiven bespannt sind, durch das Stellwerk.

Das Stellwerk besitzt insgesamt drei Nachbarn: Im Westen befindet sich das Stellwerk RhB / Landquart, von wo aus Personen- als auch Güterverkehr vom normalspurigen auf das schmalspurige Netz wechseln. Im Süden wird die Strecke im Stellwerk RhB / Thusis fortgesetzt, welches beispielsweise den weltberühmten Landwasserviadukt von Filisur abbildet. Zu guter Letzt sei das Stellwerk RhB / Sagliains erwähnt, welches zusammen mit dem Vereinatunnel euren östlichen Nachbarn bildet.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit RhB / Klosters.

--> www.rhb.ch
0 3 3 1,83 3,44 2,63 1,83 3,44 2,63 1|2 0|0 0|0
771
RhB / Landquart
Schwierigkeitsgrad
1,91
Unterhaltungsfaktor
3,50
Bei Verspätungen wird es dank schlanker Infrastruktur knifflig, da alles Einspur!
 (>90 min, 2022)
Nicht zu viel / Nicht zu wenig
 (>90 min, 2021)
Die RhB-Stellwerke machen Spass!
 (30-90 min, 2021)
War nice!
 (30-90 min, 2020)
war ganz ok
 (30-90 min, 2019)
Kaum Zugnummerndisplays sind anfangs kein Problem. Nicht gut gelungen. Lucy
 (30-90 min, 2017)
RhB=<3 wie könnte es anders sein:DAUMEN HOCH
 (>90 min, 2017)
so viel Verspätung im Winter ist bei der RhB untypisch .... -Spielspaß
 (30-90 min, 2017)
schönes Stw, wegen der eingleisigen Strecken
 (>90 min, 2017)
schön wegen der eingleisigen Strecken
 (30-90 min, 2017)
Taktfahrplan ... :-/
 (30-90 min, 2016)
viele Kreuzungen aber dennoch machbar. Mal mehr, mal weniger Betrieb
 (>90 min, 2015)
Gut für Nebenbei...
 (30-90 min, 2014)
Erfüllt die Erwartungen nicht. Für Anfänger
 (30-90 min, 2013)
Allegra!

Im Stellwerk Landquart bedienst du die Strecke von Haldenstein bis Schiers der RhB. Direkte Übergaben nach Klosters und Chur sind eingebaut.

Landquart ist der Kilometer 0 der Rhätischen Bahn und 1889 begann dort die Landquart-Davos-Bahn und somit die Erschliessung des Kantons Graubünden durch die Schiene.

Viel Spass beim Spielen!
0 2 2 1,91 3,50 2,71 1,91 3,50 2,71 1|2 0|0 0|0
772
RhB / Sagliains
Schwierigkeitsgrad
2,15
Unterhaltungsfaktor
3,49
Sommer: Einfach Winter/Herbst: Mittel
 (>90 min, 2022)
Gerne nochmal
 (30-90 min, 2021)
Nicht zu viel / Nicht zu wenig
 (>90 min, 2021)
Immer wieder gerne
 (>90 min, 2021)
Sehr schönes Stellwerk. Gibt viel zu disponieren!
 (30-90 min, 2021)
Immer wieder gerne
 (30-90 min, 2021)
spannend mit viel Verkehr im Vereinatunnnel und bei Verspätungen
 (>90 min, 2020)
Gerne nochmal
 (30-90 min, 2020)
Tolles, weitläufiges Stellwerk. Eher gemütlich, doch es gibt ab und zu eine Lok auszutauschen.
 (30-90 min, 2020)
Wenn man aus deem Konzeptt gebracht wird, dann wird es schwer
 (>90 min, 2020)
Lasst einen Autozug ins Depot in Selfranga fahren. Mit 3 Autozügen ist es realistischer und stabiler
 (>90 min, 2019)
etwas mer Verspätungen und Extrazüge wären nicht schlecht
 (30-90 min, 2018)
Alles Einspur, das kann knifflig sein!
 (>90 min, 2018)
Besser als man denkt
 (>90 min, 2017)
Bainvegni a RhB / Sagliains / Herzlich wilkommen in RhB / Sagliains

Das Stellwerk Sagliains ist im Besitz der meterspurigen Rhätischen Bahn, kurz RhB genannt. Die hier abgebildeten Strecken sind zum Grossteil im Unterengadin zu finden, welches wie auch das Oberengadin am Inn liegt. Weiter zu erwähnen ist der 2'383 Meter hohe Flüelapass, welcher von Davos her ins Engadin führt. Dieser wird seit 1999 durch den Vereinatunnel unterquert, welcher eine wintersichere Verbindung ins Engadin darstellt.

Hier steuert ihr zwei Strecken. Von Cinous-chel-Brail aus bis zu ihrem nördlichen Endpunkt in Scuol-Tarasp ist dies die Engadinerlinie. Am Bahnhof Sagliains zweigt die Vereina-Tunnelstrecke nach Klosters ab, welche bis und mit der Autoverladestation Selfranga abgebildet ist. In diesem einspurigen Tunnel befindet sich zum einen Mittig eine Kreuzungsstation sowie kurz vor dem östlichen Tunnelportal eine Abzweigung, welche es Zügen aus dem Tunnel erlaubt direkt in Richtung St. Moritz zu fahren.

Wichtig bei Kreuzungen:
Einige Bahnhöfe besitzen keinen schienenfreien Zugang zu den Perrons. Um trotzdem die Sicherheit der Passagiere zu gewähren ist es daher notwendig, dass der zuerst einfahrende Zug in das dem Bahnhofsgebäude näher liegende Gleis (das Gleis mit der niedrigeren Nummer) ein, während der zweite Zug das vom Bahnhofsgebäude entferntere Gleis benützt.

Betriebliche Besonderheiten trifft man hier mit den Autozügen im Bahnhof Sagliains. Während Personenwagen ganz normal am Gleis SAGL 2 ab dem Zug fahren können, muss der Zug ins Gleis SAGL 3 vorziehen, um auch den Lastkraftwagen die Ab- und Auffahrt zu ermöglichen.
Am Bahnhof Sagliains ist weiterhin speziell, das dessen Bahnsteig keinen Anschluss zur Aussenwelt hat und nur durch Züge zu erreichen ist. Diese Station dient im Personenverkehr also lediglich dem Umsteigen und bedient keine Ortschaft.

Die Personenverkehre in diesem Stellwerk verkehren entweder als RegioExpress oder als Regio. Die RegioExpress-Züge kommen dabei ausschliesslich von Landquart her und verkehren entweder nach Scuol-Tarasp im Unterengadin oder nach St. Moritz im Oberengadin. Die Regios fahren von Scuol-Tarasp entweder durch den Vereinatunnel in Richtung Klosters oder weiter über die Engadinerlinie.
Daneben gibt es Güterzüge zur Versorgung des Engadins, welche zumeist durch den Vereinatunnel kommen, sowie historische Extrazüge.
Zu guter Letzt seien die Autozüge zwischen den beiden Tunnelportalen des Vereinatunnels in Selfranga und Sagliains erwähnt, welche im Viertelstundentakt verkehren.

Die beiden Nachbarn sind das Stellwerk RhB / Klosters im Westen, wo die Linie durch den Vereinatunnel an die Prättigauerlinie anschliesst sowie das Stellwerk RhB / Samedan im Süden, wo die Engadinerlinie fortgesetzt wird und auf die Albula- sowie die Berninalinie trifft.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit RhB / Sagliains.

--> www.rhb.ch
0 2 2 2,15 3,49 2,82 2,15 3,49 2,82 1|2 0|0 0|0
773
RhB / Samedan
Schwierigkeitsgrad
2,40
Unterhaltungsfaktor
3,35
Verspätungen machen es richtig interessant.
 (>90 min, 2022)
Gerne nochmal
 (30-90 min, 2021)
Nicht zu viel / Nicht zu wenig
 (30-90 min, 2021)
4:3 ist mühsam, bitte 16:9 machen
 (>90 min, 2021)
Immer wieder gerne
 (30-90 min, 2021)
Ein schönes Stellwerk, sehr realistische Darstellung der Betriebsabläufe in St.Moritz (Zeit: 64 Min)
 (30-90 min, 2021)
Sehr gut aber ein bisschen schwer
 (<15 min, 2021)
Nicht zu viel / Nicht zu wenig
 (>90 min, 2020)
Immer wieder gerne
 (30-90 min, 2020)
schönes stellwerk, viele züge. bei verspätungen knifflig, mit nachbarn umso schöner
 (30-90 min, 2020)
Spannendes Stellwerk.. Man muss sehr viel koordinieren, weil alles eingleisig ist
 (30-90 min, 2020)
Super Stellwerk!
 (30-90 min, 2020)
schönes Stw, viele eigleisige Abschnitte und einiges zu rangieren
 (>90 min, 2018)
immer wieder super mit den langen eingleisigen Abschnitten
 (>90 min, 2018)
Bainvegni a RhB / Samedan / Herzlich wilkommen in RhB / Samedan

Wer schon beim Titel erschrickt, kennt vermutlich die vierte Landessprache der Schweiz, das Rätoromanisch, noch nicht. Diese Sprache wird in einigen bündner Tälern, beispielsweise dem Engadin, von ungefähr 60'000 Menschen gesprochen. Das Engadin, welches sich am Inn befindet, ist insbesondere für seinen Wintersport, welcher um das weltberühmte St. Moritz stattfindet, bekannt, bietet jedoch noch viel mehr. Ein weiterer Tourismusmagnet sind die beiden RhB-Strecken, welche seit 2008 zum Unesco-Weltkulturerbe gehören: Die Albula- und die Berninastrecke mit ihren atemberaubenden Streckenführungen.

Diese beiden Strecken, zusammen mit der Engadinerlinie, sind im Stellwerk abgebildet und sollen nun der Reihe nach betrachtet werden:
- Zuoberst abgebildet ist ein kurzes Stück der Berninalinie nach Tirano in Italien, genauer gesagt vom Bahnhof Pontresina aus bis nach St. Moritz.
- Im mittleren Teil findet sich die Engadinerlinie, welche von Bever aus nach Norden führt und bis S-chanf abgebildet ist.
- Unten findet sich die Albulalinie, wobei unter anderem der spektakulärste Streckenabschnitt mit den Kehrtunneln zwischen Bergün und Preda sowie der Scheiteltunnel enthalten sind. Diese Strecke, welche von Thusis her kommt, ist ab Bergün bis zum Endpunkt St. Moritz abgebildet. Da diese Strecke bis zur Eröffnung des Vereinatunnels 1999 die einzige Verbindung ins Engadin darstellte, ist sie ebenfalls gut ausgebaut.
- Zwischen der Albula- und der Berninalinie, genauer gesagt zwischen Samedan und Pontresina, befindet sich noch eine Verbindungslinie der beiden Strecken.

Wichtig bei Kreuzungen:
Einige Bahnhöfe besitzen keinen schienenfreien Zugang zu den Perrons. Um trotzdem die Sicherheit der Passagiere zu gewähren ist es daher notwendig, dass der zuerst einfahrende Zug in das dem Bahnhofsgebäude näher liegende Gleis (das Gleis mit der niedrigeren Nummer) einfährt, während der zweite Zug das vom Bahnhofsgebäude entferntere Gleis benützt.

Die Auflistung der Verkehre in diesem Stellwerk sollte mit einem der berühmtesten Züge überhaupt beginnen, dem Glacier Express, dem langsamsten Schnellzug der Welt, welcher von St. Moritz aus ins Wallis nach Zermatt führt. Auch der Bernina-Express von Chur, Davos oder St. Moritz nach Tirano befährt das Stellwerk, umfährt dabei jedoch zum Teil St. Moritz. Weitere Schnellzüge führen als RegioExpress von Landquart durch den Vereina bzw. als InterRegio von Chur über die Albulastrecke nach St. Moritz.
Weniger spektakulär sind die Regional- und Güterzüge, welche ebenfalls häufig anzutreffen sind. Hier sollten die AlbulaSprinter genannten Güterzüge erwähnt werden, welche der Versorgung der Baustelle für den neuen Albulatunnel dienen.
Als letzte Spezialität seien jedoch noch die historischen Extrazüge erwähnt.

Dieses Stellwerk besitzt zwei Nachbarn, dies sind zum einen RhB / Sagliains, welches die Engadinerlinie nach Norden fortsetzt, sowie RhB / Thusis, wo die Fortsetzung der Albulalinie abgebildet ist. Da zu beiden Stellwerken lediglich einspurige Strecken führen sind Absprachen unumgänglich.

Als Besonderheit seien die Bahnhöfe Pontresina und St. Moritz erwähnt, welche jeweils zwei Stromsysteme sowie ein umschaltbares Gleis besitzen. Diese beiden Stromsysteme sind zum einen die 11'000V-Wechselspannung (16.7 Hz) des Stammnetzes sowie die 1'000V-Gleichspannung der Berninalinie. So fahren die Bernina-Express-Züge im Gleis PORE 3 ein, wo dann sowohl der Zug als auch die Oberleitung die Spannung umschalten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass mit RhB / Samedan.

--> www.rhb.ch
0 2 2 2,40 3,35 2,88 2,40 3,35 2,88 1|2 0|0 0|0
774
RhB / Thusis
Schwierigkeitsgrad
2,34
Unterhaltungsfaktor
3,37
Viele Einspurabschnitte, viele kleine Verspätungen in einem optimierten Netz/Fahrplan. Macht Freude.
 (>90 min, 2022)
Nicht zu viel / Nicht zu wenig
 (>90 min, 2021)
4:3 Layout braucht dringend mal ein Update auf 16:9
 (30-90 min, 2021)
war zu kurz für eine realistische Beurteilung
 (<30 min, 2021)
Währe cool, wenn die Doppelspur Thusis - Solis gebaut würe
 (>90 min, 2020)
schön, man muss mit den Zugkreuzungen planen...
 (>90 min, 2020)
Dieses Stellwerk macht vor allem bei Verspätungen viel Spass. Gutes Disponieren ist dann gefragt
 (30-90 min, 2019)
Die vielen Bü's machen dieses Stw schwer. Dazu unübersichtlich wegen den fehlenden ZN-Felder !
 (30-90 min, 2018)
die eingleisigen Stücke und die zahlreichen BÜ's erfordern Weitsicht!
 (>90 min, 2018)
Could use more Zug-Displays due to multiple meeting points outside of major stations.
 (30-90 min, 2018)
Es wäre schön, die Möglichkeit zu haben, die Anzahl der Züge zwischen den Bahnhöfen sowie die Kreuzu
 (>90 min, 2018)
schönes Stw
 (30-90 min, 2018)
etwas wenig los
 (30-90 min, 2018)
eintönig mit Taktverkehr
 (30-90 min, 2017)
Hallo!

Hier steuerst du das Domleschg und das Albulatal der schmalspurigen Rhätischen Bahn. Das heisst, du bedienst die Linie von Felsberg über Thusis und Filisur bis nach Stuls.

Das grün hinterlegte Gleis von Chur nach Ems Chemie ist ein Dreischienengleis welches von Normal- und Schmalspur genutzt werden kann.
Die Bahnhöfe ohne schienenfreie Zugänge haben keine Gleisbezeichnungen, um Kreuzungen zu erleichtern, müssen so keine Gleisänderungen gemacht werden. Der 1. einfahrende Zug fährt in das Bahnhofgebäude näherliegende Gleis (i. d. R. Gleis 1 oder 2) und der zweiteinfahrende ins Gleis 2 oder 3.
Direkte Übergabepunkte sind nach Chur, Bergün und Wiesen möglich.

Viel Spass!
0 3 3 2,34 3,37 2,85 2,34 3,37 2,85 1|2 0|0 0|0
775
Rheda-Wiedenbrück
Schwierigkeitsgrad
2,12
Unterhaltungsfaktor
2,88
Heimat <3
 (<30 min, 2021)
Mit Bauarbeiten angenehm zu spielen, nach 60 Minuten spannend mit mehreren Gleis-, Weichenstörungen
 (30-90 min, 2021)
Mit der Sperrung der P-Gleise Gütersloh - Rheda-W. interessant. Ohne diese Sperrung eher langweilig
 (>90 min, 2020)
schönes stellwerk, aber die orientierung ist schwer.
 (>90 min, 2020)
Interessesant Sperrung der P-Gleise zwischen Rheda-Gütersloh und der ganze Verkehr auf GZ-Gleisen
 (30-90 min, 2018)
Ohne Störungen oder große Verspätungen doch sehr langweilig und eintönig
 (30-90 min, 2015)
gut - auch bei Bauarbeiten eher leicht, hat aber Spaß gemacht.
 (>90 min, 2014)
Mehr Güterverkehr und mehr Displays wären gut
 (30-90 min, 2014)
èUbersichtlich + gut zu steuern. Normale Zugdichte.
 (30-90 min, 2014)
Trotz Gleissperrung und Baustelle war es mega langweilig und nichts war los !!!
 (>90 min, 2013)
spannend, vorallem bei Störungen
 (>90 min, 2013)
sehr gutes Einsteigerstellwerk
 (2012)
alles i O 3 weichenstörungen
 (2012)
Anfängern fehlt schnell die Übersicht und es wird stressig
 (2012)
Bildschirmauflösung: 1280x1024

In diesem Stellwerk wird das Teilstück Oelde-Gütersloh der KBS 400 Hamm-Bielefeld gesteuert.

Die allermeisten Züge sind durchgehende Züge von Hamm in Richtung Bielefeld bzw. umgekehrt.
Die Züge der Nordwestbahn (NWB) verlassen die Hauptstrecke in Rheda-Wiedenbrück und fahren weiter nach Münster. Diese Zügen fahren planmäßig über die Güterbahn - in Fahrtrichtung Bielefeld können sie jedoch auch über die Personenbahn gefahren werden, wenn es die Verkehrsverhältnisse zulassen.

Die Strecke ist viergleisig und unterteilt sich in Personenbahn (rot) und Güterbahn (blau). Wechselmöglichkeiten zwischen den beiden Strecken bestehen in allen Bahnhöfen, so dass bei Bedarf fliegende Überholungen möglich sind. Aber Achtung: Durch die geringere Höchstgeschwindigkeit auf der Güterbahn ist der ICE dort nicht unbedingt schneller unterwegs!
0 2 2 2,12 2,88 2,50 2,12 2,88 2,50 1|2 0|0 0|1
776
Rheine
2h
Schwierigkeitsgrad
1,63
Unterhaltungsfaktor
3,29
Mein Favorit wenn es um entspannte Runden ohne großes Hin und Her geht.
 (>90 min, 2022)
Macht immer Spaß, wenn man nach einer entspannten Runde sucht.
 (30-90 min, 2021)
Ich finde das Stellwerk echt klasse! Würde mir mehr von den kleinen Stellwerken wünschen!
 (<30 min, 2021)
Nich viel Verkehr, trotzdem werden die Gleise knapp. Schöner Feierabend
 (>90 min, 2021)
macht spaß wird zur vollen Stunde etwas voller auf dem Board aber ansonsten wird es nie Langweilig
 (>90 min, 2020)
nettes kleines Stw. für nebenher oder Anfänger
 (30-90 min, 2020)
Es gibt kein "mittel", prinzipiell aber mittlere Schwere
 (30-90 min, 2020)
Klein aber fein. Wirklich interessant wäre dieses Stw zusätzlich mit der Strecke nach Osnabrück.
 (>90 min, 2020)
Manchmal zu wenig Gleise für zuviele Züge.
 (30-90 min, 2019)
Klein aber sehr viel Verkehr! Echt voll hier!!!
 (30-90 min, 2019)
Es fehlt ein Zug. Dieser sollte vom Depot bereit gestellt werden für Gleis 501.
 (>90 min, 2019)
Klein aber Oho!! Kann wirklich sehr voll werden. Ganz toll!!
 (>90 min, 2019)
Zur Koordination für Anfänger gut geeignet
 (>90 min, 2019)
Klein aber fein, viele Züge wenige Gleise, schnell mal Stau, nicht schlecht.
 (30-90 min, 2018)
Rheine:
Einst ein großes BW, heute auf ein Minimum zurückgebaut. Da kommt es schon mal vor, dass die freien Gleise knapp werden. Auch wenn das Stellwerk klein aussieht, ist hier einiges los.

Bahnsteiggleise sind die Gleise 2-5.
Die Gleise 106 und 302 werden zum Abstellen von Zugverbänden genutzt.

In Rheine treffen die Strecken aus Münster und Osnabrück zusammen, welche sich Salzbergen wieder trennen, und in die Niederlande und nach Emden führen.

Es verkehren IC, RE, RB und Güterzüge.

Die private Eisenbahngesellschaft "Westfalenbahn" unterhält in Rheine ihre Werkstatt. Die Zufahrt erfolgt über den Anschluss der Firma Windhorst.

Optimiert für eine Auflösung von 1024x768 Pixeln.
0 2 3 1,63 3,29 2,46 1,63 3,29 2,46 1|2 0|0 0|1
777
Rheine - Münster
Schwierigkeitsgrad
1,70
Unterhaltungsfaktor
2,39
Das Stellwerk ist für Anfänger ideal.
 (>90 min, 2019)
Nicht viel los heute hier.
 (<30 min, 2019)
Nicht viel Zeit gehabt.
 (<30 min, 2017)
macht im Sommer bei kaum Verspätungen keinen Spaß ...
 (<30 min, 2016)
nun ja, war recht gut ... aber unterhaltsamer hätte es schon sein können
 (30-90 min, 2016)
Ideal für Neulinge
 (<30 min, 2016)
Bei regelmäßigem Verkehr durchaus für Anfänger geeingnet. Bei Verspätungen wirds schwierig.
 (>90 min, 2016)
Etwas Rangieren wuerde Abwechslung bringen!
 (30-90 min, 2015)
Wenig Verkehr, übersichtlich. Ideal für Anfänger.
 (<30 min, 2014)
Naja, wenn man den Fernseher o.ä. nebenher laufen hat, geht's einigermaßen. Kaum Abwechslung.
 (>90 min, 2014)
Es war eine Menge Spaß. 103 Minuten.
 (>90 min, 2013)
Wenn es in greven oder sonst wo eine Baustelle gibt bricht das absolute Chaos aus.erspätungen usw. s
 (30-90 min, 2013)
entspannte Schicht gehabt
 (2012)
war guad, die zeit verging im flug
 (2011)
In diesem Stellwerk wird die Strecke von Rheine nach Münster gesteuert. Hier verkehren zum Großteil RB, RE und Güterzüge, aber auch einige IC durchfahren das Stellwerk.

Die Fahrzeit der Züge beträgt etwa 20 Minuten durch das ganze Stellwerk.


In Emsdetten-Stadt (EEDA) halten keine Personenzüge. Dort befinden sich nur Güteranschlüsse. Die Zufahrt kann nur mittels Rangierfahrten stattfinden!
0 2 2 1,70 2,39 2,04 1,70 2,39 2,04 1|2 0|1 0|1
778
Rheingau
Schwierigkeitsgrad
1,67
Unterhaltungsfaktor
2,52
ist ganz ok aber eine stärung wäre ganz nett gewesen
 (30-90 min, 2022)
eher langweilig. Viel Strecke und viel Platz
 (30-90 min, 2021)
Etwas zu großes Stellwerk, die Zeit vergeht hier nicht so schnell wie in kleineren Stellwerken
 (30-90 min, 2021)
es wird ständig versucht Züge im GWB von Wiesbaden her zu fahren, obwohl GWB nicht existiert
 (<30 min, 2021)
Herbst sind Streckenstellwerke am schlimmsten wegen sehr unterschiedlichen Geschwindigkeiten! 113min
 (>90 min, 2020)
Fürn Anfang ok, man kann viel im vorhinein stellen.
 (30-90 min, 2019)
durchschleusen ohne ende
 (30-90 min, 2018)
Viel Zugverkehr. Nach 30/60 min. mit über 20 Züge im Stellwerk. Viel Automatik. Bei Störungen eine H
 (30-90 min, 2018)
Neues Design ist besser als vorheriges. Viele autoFS. Aufpassen bei RB in Kamp-Bornhofen Ri Neuwied.
 (30-90 min, 2018)
Hier kommt keine Langeweile auf. Auch ohne Störungen interessant.
 (30-90 min, 2018)
Einfach nur durchschleusen und BÜs bedienen, es gibt aufregenderes.
 (30-90 min, 2017)
Güterzuggeschiebe ohne reale Dispomöglichkeit
 (>90 min, 2017)
Da is sehr viel Serienabfertigung. Klar, nur eine Strecke. Lucy
 (30-90 min, 2017)
Irgendwas zwischen leicht und unmöglich. Bei hoher Zugfolge ist Stau im Plan drin. Lucy
 (30-90 min, 2017)
Dieses Stellwerk steuert die rechte Rheinuferstrecke von Schierstein bis Filsen.

Wegen der vielen Halte sind Personen- und Güterzüge ungefähr gleich lange im Stellbereich unterwegs. In Rüdesheim, Geisenheim und Oestrich-Winkel gibt es höhengleiche Übergänge; bei haltendem Personenzug darf daher zur Sicherung der Fahrgäste kein weiterer Zug im anderen Gleis ein-/durchfahren.

Viel Spass wünscht
das Erbauer-Team Rheinland-Pfalz.
0 2 2 1,67 2,52 2,09 1,67 2,52 2,09 1|2 0|2 0|11
779
Rheinhausen
Schwierigkeitsgrad
2,12
Unterhaltungsfaktor
3,16
Super Stellwerk, immer wieder gern
 (<30 min, 2021)
gut gut
 (>90 min, 2021)
Teilweise schwer den Überblick zu behalten...
 (>90 min, 2020)
Ist gut für mal zwischendurch, aber nicht für ne lange Schicht. Lucy
 (30-90 min, 2020)
Macht Spaß, heute zweimal GWB Richtung Rheinhausen genutzt.
 (30-90 min, 2020)
Ruhig, aber nicht langweilig!
 (>90 min, 2020)
Wunderbar!
 (>90 min, 2019)
Betra und Ausfall Weiche = viel zu tun mit nettem Nachbarn!
 (>90 min, 2019)
schön, es gibt einige Rangierereien
 (30-90 min, 2018)
Gut zum Üben
 (>90 min, 2018)
nicht leicht beim ersten Mal. Viel zu rangieren
 (30-90 min, 2016)
Ich muss mich erst noch was reinfummeln. Da ist ein gutes Stück Güterverkehr dabei. Fein gem8
 (<30 min, 2016)
Auch für Anfänger geeignet die etwas mehr wollen
 (30-90 min, 2016)
Einfädeln P-Verkehr in Rheinhausen, Gütermanöver in Hochfelden-Süd, wirklich ein interessantes Stw.
 (30-90 min, 2016)
Auflösung für dieses Stellwerk: 1280x1024

Hier spaltet sich die Strecke Richtung Xanten/Mathilde von der Strecke Richtung Krefeld/Mönchengladbach/Aachen ab, die andere Richtung geht zur anderen Rheinseite nach Duisburg ab.
Es verkehren Personenzüge und Güterzüge. Zusätzlich wird der Anschluss des Logports Duisburg bedient. In der Realität werden nahezu alle Abstellgleise im Bahnhof Rheinhausen vom ESTW Logport bedient. Eine Einfahrt zu diesen Gleisen findet nur mit Zustimmung des dortigen ESTW statt.

Hinweis: Für die Lokwechsel in Rheinhausen ist zu beachten das die Ersatzloks aus Hochfeld-Süd erst per Fahrstraße auf Gleis 14 gefahren werden müssen!

Zusätzlich ist der Güterbahnhof Hochfeld-Süd dargestellt. Hier ist auch die Strecke Duisbug Hbf - Wedau dargestellt. Es ist zu beachten daß auf den Gleisen EDHD 8 und EDHD 9 kein Lokwechsel vollzogen werden kann. Dies ist unbedingt bei Gleisänderungen zu beachten.

Zu den Stellwerken Moers, Duisburg Hbf, Mathilde, Düsseldorf-Gerresheim (Ausfahrt Wedau) und Krefeld gibt es direkte Übergabe. Nach Krefeld auch Gleiswechselbetrieb.
0 5 5 2,12 3,16 2,64 2,12 3,16 2,64 1|2 0|1 0|0
780
Rheintal
Schwierigkeitsgrad
1,99
Unterhaltungsfaktor
2,53
Ein Spiel ohne Hecktik
 (<30 min, 2019)
Wirklich nur etwas für "Bü-Hardcorefans", sonst eher langweilig.
 (30-90 min, 2017)
Anfängergeeignet, interessant durch Eingleis und Bü
 (30-90 min, 2017)
Das pünktliche Stellen der unzähligen Weichen wird mit zunehmender Zuganzahl immer fordernder.
 (30-90 min, 2016)
Ein ruhiges Stellwerk. Bei Verspätungen ist Absprache mit Nachbarn unerlässlich da eingleisig.
 (2011)
Willkommen im Rheintal!

Hier steuert ihr die Strecke von Staad bis und mit Salez-Sennwald. Es verkehren die Züge S2, S3 (SBB und ÖBB), S4 sowie der RegioExpress zwischen St. Gallen und Chur.

Mit St. Margrethen habt ihr einen Grenzbahnhof, bei dem die EuroCity's zwischen Zürich HB und München aber auch Güterzüge die zwischen Konstanz und Wolfurt verkehren.

Hinweis zu den Barrieren
Alle Barrieren im Doppelspurabschnitt sind auf "automatisch" eingestellt - so dass Ihr euch voll und ganz auf den Einspurabschnitt kümmern könnt.

Hinweis noch für alle RedBull-Anhänger
In Heerbrugg werden leere Red Bull Dosen angeliefert, gefüllt nach St. Margrethen gebracht und später in Richtung RBL verschickt.

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 2 2 1,99 2,53 2,26 1,99 2,53 2,26 1|2 0|0 0|0
781
Rheydt
Schwierigkeitsgrad
2,20
Unterhaltungsfaktor
3,04
Die Züge zwischen KRY und KRYO sind sehr langsam, dadurch kommt es jedes mal zu Verspätungen
 (30-90 min, 2022)
mann wird von mönchengladbach überfluttet
 (<30 min, 2022)
ich habe es geschafft einen zugunfall zu produzieren
 (30-90 min, 2022)
nettes stellwerk mit vielen strecken, wichtiger punkt für güterverkehr
 (30-90 min, 2022)
Der Abschnitt Odenkirchen - Rheydt - Mönchengladbach ist betrieblich anspruchsvoll zu disponieren.
 (>90 min, 2021)
Immer ein Auge auf den Einspurabschnitt nach Ehrenfeld.
 (30-90 min, 2021)
Alles im Takt + ein wenig Rangieren.
 (>90 min, 2021)
Alle zwei Stunden gleiche Rangierbewegungen, wird daher sehr schnell langweilig
 (>90 min, 2021)
bei schwerem winter schwer die züge nach Grevenbroich und zurück zu handlen
 (<15 min, 2021)
sieht nach weniger aus als es tatsächlich ist
 (30-90 min, 2020)
etwas wenig los
 (<30 min, 2019)
vereinzelt stressig, aber großteils gut zu handhaben
 (>90 min, 2019)
Wird mit längerer Zeit interessant!
 (30-90 min, 2018)
Cooles Stellwerk, teilweise Anspruchsvoll
 (30-90 min, 2018)
Willkommen im Stellwerk Rheydt !
In diesem Stellwerk steuert ihr drei Strecken.

Die erste Strecke führt nach Grevenbroich. Hier steuert ihr die Haltepunkte Odenkirchen, Hochneukirch und Jüchen. In Odenkirchen wird das Gleis 8 regelmäßig zum Überholen der GZ benutzt.

Die zweite Strecke ist die Hauptbahn nach Herzogenrath hier sind die Haltepunkte Wickrath und Herrath mit zu bedienen.

Als dritte und letzte Strecke steuert ihr hier noch die Stecke nach Dahlheim, welche hauptsächlich von der RB39 befahren wird. An dieser Strecke liegt das alte Versorgungslager der Bundeswehr von Mönchengladbach, der Abzweig Flughafen und der Abzweig Siemens, welcher zu deren Teststrecke führt.

Ein kleiner Hinweis noch zum Rheydter Güterbahnhof: Die Güterumgehungsbahn führt ebenfalls in das Stellwerk Mönchengladbach. Falls dort Störungen auftreten sollten, können Züge auch über die Ausfahrt Mönchengladbach umgeleitet werden, wobei nur etwas Zeit verloren geht. Hier aber bitte mit dem FDL in Mönchengladbach absprechen.

Viel Spaß wünscht das Erbauer-Team Niederrhein
0 3 3 2,20 3,04 2,62 2,20 3,04 2,62 1|2 0|0 0|0
782
Rhode
Schwierigkeitsgrad
3,01
Unterhaltungsfaktor
3,70
Schöne Verbindung von Zug-und Rangierbetrieb !
 (<30 min, 2021)
Gefällt mir sehr gut, Zug -und Rangierverkehr macht Spaß!
 (30-90 min, 2021)
Im Winter echt extrem
 (>90 min, 2021)
großes Stellwerk mit viel Abwechslung, zeitweise stressig, aber es gibt auch wieder ruhige Phasen
 (>90 min, 2021)
Super Stellwerk. Phasenweise mega stressig, aber es gibt auch mal ein paar ruhige Minuten
 (>90 min, 2021)
Nach dem Stromausfall und ohne Nachbar in Daalsdorf unspielbar
 (>90 min, 2021)
Ein sehr anspruchvolles Stw, sehr viele Züge, viele Querfahrten, nichts für Anfänger !
 (>90 min, 2021)
Die Bude ist Anspruchsvoll, macht aber Spaß wenn man sich eingefuchst hat
 (>90 min, 2021)
Boah... Wirklich auch für erfahrene Spieler nicht leicht!
 (30-90 min, 2021)
Willkommen im Stellwerk Rhode.

Ihr steuert hier den Hbf von Rhode. Die Stadt hat ca. 130.000 Einwohner und liegt westlich von Berenbrock.
Hier treffen die 5 Hauptbahnen aus Syna, Riesetal, Etingen, Daalsdorf und Querenhorster Kreuz aufeinander. Dadurch herrscht hier reger Zugverkehr.
Das Stellwerk bietet viele Fahrstrassenmöglichkeiten in Rhode Hbf. Sollte es mal eng werden bei den Ein- und Ausfahrten, kann man die Züge auch durch den Gbf leiten.
Im Hauptbahnhof flügeln und kuppeln die Züge der ICE Linie 7 und der EIB 6&7.

Achtet in Christianshagen (BCH) auf die Nahverkehrszüge. Die müssen an Gleis 2 halten, da Gleis 3 keinen Bahnsteig hat. Ausserdem gibt es dort einen höhengleichen Personenübergang, der geschlossen wird, wenn ein Zug Gleis 1 passiert. Bitte nicht zu früh die Fahrstrasse stellen, da er sonst länger geöffnet bleiben muss.
Ebenfalls hat in Ober-Füssingen das Gleis 2 keinen Bahnsteig und die Züge aus Daalsdorf halten an Gleis 1.
Ganz wichtig ist die Überholung der EIB 6 Richtung Riesetal in Bommelbach (BBBH). Die wird alle 2 Stunden vom ICE 7 überholt und weicht deswegen auf Gleis 3 in Bommelbach aus.

Da Rhode Hbf auch einen Gbf hat, muss hier natürlich auch rangiert werden und das IG Rhode in Rhode Nord und die Brauerei wollen auch bedient werden.

Noch ein Tipp am Ende: Es kann hilfreich sein, die manuellen Auto-FS zu nutzen sowie die UFGT Fahrstraßen.

Wir wünschen Euch viel Spass im Stellwerk Rhode.
Das Team von Merxferri.

0 4 4 3,01 3,70 3,35 3,01 3,70 3,35 1|2 0|0 0|0
783
Riem
Schwierigkeitsgrad
2,34
Unterhaltungsfaktor
3,13
Gutes Stellwerk
 (<30 min, 2022)
unübersichlig
 (<15 min, 2022)
macht laune
 (<30 min, 2021)
zwischen MFK und MRI gibt es keinen GWB!
 (30-90 min, 2021)
Nett, aber gegen Tagesende etwas wenig los
 (30-90 min, 2021)
Nett, sobald man sich einen Überblick verschafft hat!
 (30-90 min, 2021)
sehr gut
 (30-90 min, 2021)
für anfänger
 (30-90 min, 2020)
Sehr interessant mit dem Güterverkehr, den man zwischen den S-Bahnen durchschicken muss.
 (30-90 min, 2020)
voll öde, leider
 (<30 min, 2020)
super Stellwerk
 (30-90 min, 2019)
Tolles Stellwerk. Allerdings gibt es oft Pausen, und oft Phasen, in denen viele Züge auf einmal komm
 (>90 min, 2019)
Klein aber fein, macht mehr Spass als der grosse Rbf M-Nord.
 (30-90 min, 2019)
War schon recht nett, so am Sonntagmorgen
 (>90 min, 2019)
Willkommen im Stellwerk München Riem,


ihr steuert hier nicht nur Riem Pbf, sondern auch München Ost Rbf, sowie im östlichen Bereich unten den Umschlagbahnhof.

GWB und Erlaubnis Einfahrt zu den Nachbarn wurde eingerichtet.

Rechts neben Gleis 72 befindet sich eine Lokwende zum besseren umsetzen in die Lokabstellung.

Hinweis zum Verfahren mit den Ersatzloks (Streckenloks):
Wird eine Ersatzlok angeboten, bitte erst schauen wo dafür der passende Zug steht. Wenn der passende Zug erst nach Gleis 23 fährt, sollte man die Ersatzlok im Gleisbereich 31 warten lassen.

Riem hat folgende Nachbarn:
- München Ost
- Grafing
- Markt Schwaben

Das Erbauer Team München und ich (TigerChris) wünschen eine gute Schicht :-)

(Letztes Update 2.12.19: Beschreibung angepasst)
0 3 3 2,34 3,13 2,73 2,34 3,13 2,73 1|2 0|0 0|1
784
Riesa
Schwierigkeitsgrad
2,39
Unterhaltungsfaktor
3,27
Unspielbar
 (>90 min, 2022)
zum ersten mal...
 (>90 min, 2022)
Die Manöverabläufe werden bei grossen Verspätungen sehr kompliziert und nicht immer verständlich!
 (>90 min, 2022)
Klasse Stellwerk!
 (>90 min, 2022)
Macht Spaß
 (>90 min, 2022)
Wunderbares Stellwerk. Gut zu spielen
 (>90 min, 2022)
Wunderbares Stellwerk
 (>90 min, 2022)
Wunderbares Stellwerk
 (30-90 min, 2022)
Wenn alles läuft ok. Bei Verspätungen ist Koordination gefragt. Macht Spass.
 (>90 min, 2022)
immer was zu tun. Super. Wird nicht langweilig.
 (>90 min, 2021)
Ich hatte sehr oft sehr viele züge vor roten signalen stehen.
 (30-90 min, 2021)
ganz nett
 (>90 min, 2021)
Güterzüge, die in nur fünf Minuten auseinander rangiert werden, sind nicht mehr zeitgemäß.
 (30-90 min, 2020)
Super. Vorallem bei vielen Verspätungen. Man muß gut koordinieren.
 (>90 min, 2020)
Auflösung: mit 1680*1050 spielbar

Der Abschnitt Riesa - Oschatz liegt an der ICE-Strecke von Dresden nach Leipzig. Zwischen Riesa und Oschatz ist die Strecke mit LZB ausgestattet und wird mit 200 km/h befahren. In Riesa kreuzt die zurückgestufte Hauptstrecke von Chemnitz nach Berlin über Elsterwerda. Außerdem zweigt die vom Güterverkehr genutzte Bahn nach Dessau über Falkenberg ab.

Der Bahnhof Weißig wurde so belassen, die Gleise gibt es aber sehr lange nicht mehr.

Update 2020: Wir haben die Verbindungskurve zum Abzw. Kottewitz, eröffnet Ende 2010, mit eingebaut um zusätzliche Möglichkeiten bei Umleitungen zu schaffen. Fahrplanmäßig wird diese Verbindung im SIM nicht genutzt.
Sachsen (D)
0 5 5 2,39 3,27 2,83 2,39 3,27 2,83 1|2 0|0 0|0
785
Riesetal
Schwierigkeitsgrad
2,61
Unterhaltungsfaktor
3,51
Super Stellwerk
 (>90 min, 2021)
TOP Stw besonders mit den rangieren,flügeln. Streckensperr. gleich noch besser. ICE etc.via.Gbf
 (>90 min, 2021)
Nettes neues Stellwerk! Nur die Fahrmöglichkeiten sind manchmal etwas komisch.
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Riesetal.

Riesetal liegt ganz im Nordwesten von Merxferri und hat 105.000 Einwohner. Der Bahnhof besteht aus 5 Bahnsteiggleisen und 2 Kopfgleisen. Dazu kommt noch der Gbf, der auch nicht allzu klein ist. Hier muss viel rangiert werden.
In Riesetal treffen 4 Hauptbahnen und 2 eingleisige Nebenbahnen zusammen. Die Nebenbahnen haben keine Oberleitung und können deswegen nur mit Dieselfahrzeugen befahren werden.

Achtet in Kranmünster auf die Personenzüge. Von Syna aus halten sie an Gleis 1, da Gleis 2 keinen Bahnsteig hat.
In Eiteldorf werden die EIB 6 und RB 35 aus Rhode überholt und halten deswegen an Gleis 3.

Das Stellwerk ist nicht ganz so anspruchsvoll wie die meisten Stellwerke in Merxferri, jedoch wird es nie langweilig.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß im Stellwerk Riesetal.
0 2 2 2,61 3,51 3,06 2,61 3,51 3,06 1|2 0|0 0|0
786
Ringsted
Schwierigkeitsgrad
2,90
Unterhaltungsfaktor
3,39
Das Ein- und Ausfädeln ist eine Herausforderung, dazu eine SFS mit 8' Blockabstand !!
 (>90 min, 2021)
Mit Auto-FS leicht zu handhaben, lediglich die niveaugleiche Ausführung von Ringsted hat es in sich.
 (>90 min, 2021)
Bei so dichtem Verkehr fährt ständig jemand auf gelbem Signal.
 (>90 min, 2018)
Im Berufsverkehr Züge am laufenden Band.
 (>90 min, 2017)
Sehr geil gemacht und ordentlich was los. Ich komme wieder
 (30-90 min, 2013)
Gut, aber wenig Ausweichmöglichkeiten
 (<15 min, 2012)
Ringsted ist eine dänische Kleinstadt mit rund 20.000 Einwohnern. Doch Dänemark hat eine sehr hohe Eisenbahn-Nutzungsquote, weshalb ein recht groß dimensionierter Bahnhof die Stadt schmückt.

Ringsted ist Knotenbahnhof. Aus Richtung Osten kommen zwei Strecken aus Kopenhagen zusammen, nämlich die Altstrecke über Roskilde und die 2019 eröffnete Schnellfahrstrecke über Køge. Im westlichen Bahnhofskopf fädelt sich der Verkehr nach Westen und Süden aus. Dabei halten in Ringsted alle IC und R, sodass die Fahrgäste zwischen den verschiedenen Strecken umsteigen können.

Da alle Weichenverbindungen höhengleich sind, gibt es viele Fahrstraßenkonflikte. Hierfür haben die meisten Züge etwas Fahrzeitreserve.

Gegengleis:
Zwischen Ringsted und Viby kann im Gegengleis nur mit 120 km/h gefahren werden. Die Einfahrt in die Bahnhöfe erfolgt als Rangierfahrt.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:
  • L - Blitzzug (Lyntog) [180 km/h]
  • IC - InterCity [180 km/h]
  • EC - EuroCity [180 km/h]
  • ICE - InterCityExpress (EuroCity med ICED materiel) [180 km/h]
  • R - Regionalzug (Regionaltog) [160-180 km/h]
  • G - Güterzug (Godstog) [100 km/h]
  • M - Leerzug (Materieltog) [120-180 km/h]

Format 1644x648 Pixel.
0 4 4 2,90 3,39 3,15 2,90 3,39 3,15 1|2 0|0 0|0
787
Rinnelbach
Schwierigkeitsgrad
2,37
Unterhaltungsfaktor
3,29
erster Eindruck: Unterhaltsam, nicht überfordernd
 (>90 min, 2021)
Willkommen in Rinnelbach.

Rinnelbach liegt im Südosten von Berenbrock und beheimatet östlich der Stadt ein wichtiges Schienenkreuz.
Hier treffen die Strecken aus Derental und Zusendorf, sowie die Strecken von Schmallkirchen und Immerhausen aufeinander.
Außerdem gibt es eine, den Güterzüge vorbehaltene, Verbindungsbahn nach Schmallkirchen. Diese kann nicht für Fahrten nach Schmallkirchen benutzt werden, da diese nicht am Bahnhof von Schmallkirchen vorbeiführt.

In Rinnelbach machen einige Linien Kopf, um den Bahnhof zu bedienen und weiter Richtung Norden/Süden zu fahren.

Auf allen Strecken ist reichlich Güterverkehr anzutreffen, da man hier leicht die Himmelsrichtung ändern kann. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Züge richtig geleitet werden.

Außerdem sind manche Strecken nur eingleisig befahrbar. Im Verspätungsfall muss hier gut disponiert werden, um Wartezeiten in Grenzen zu halten.

Viele Bahnhöfe haben noch eigene Fahrdienstleiter. Diese sind meist auch für Bahnübergänge verantwortlich. Diese sollten nicht zu früh geschlossen werden, da sonst mal die Polizei anrufen kann, warum sie nicht zum Einsatzort kommt.

Auf allen Strecken gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Fernzüge meiden deshalb das Stellwerk. Überholungen von Güterzügen durch Personenzüge sollten dennoch gemacht werden.

Hier wird außerdem viel rangiert und Anschlüsse werden bedient.

Gleiswechselbetrieb (GWB) ist nicht überall eingebaut. Hier soll eher im Regelgleis gefahren werden. GWB-Übergaben sind bis auf Immerhausen möglich.

Das Team von Merxferri wünscht viel Spaß im Güterdrehkreuz im Osten Berenbrocks, in Rinnelbach.
0 4 4 2,37 3,29 2,83 2,37 3,29 2,83 1|2 0|0 0|0
788
Rodange
Schwierigkeitsgrad
2,07
Unterhaltungsfaktor
2,63
Empfehlenswert
 (30-90 min, 2019)
Hoffe mit mehr Güterverkehr wird dieses Stw interessanter !
 (30-90 min, 2019)
Lieber Fahrdienstleiter,

in diesem Stellwerk wird der westliche Teil von Luxemburg gesteuert. Die Strecke erstreckt sich von kurz vor dem Luxemburger Hauptbahnhof bis zum 3-Länder-Eck Frankreich-Belgien-Luxemburg. Diese Strecke wurde zweigleisig ausgebaut, wodurch sich der Taktverkehr der Linie 70 verdichten konnte. Des Weiteren verkehrt nun auch der Güterverkehr auf der Strecke. Zusätzlich zweigt die Strecke ab Pétrange nach Esch-sur-Alzette, auf der die Linie 60 nach Bettemburg fährt.

Zwischen Rodange und Pétange gibt es durch den RB, RE und Güterverkehr einen hohen Engpass. Daher haben die Züge sowohl in Pétange, als auch in Rodange meisten längere Standzeiten, um den Zügen mehr Fahrtzeitreserve zu bieten.

Besonderheit:
  • In diesem Stellwerk wird im Fahrplanjahr 2010 gespielt.
  • Die Züge der Linie 60 haben auf Grund ihrer unterschiedlichen Längen in Rodange ungewöhnliche Rangierfahrten. Aus diesem Grund kann es auch hier mal zu Engpässen kommen.
  • Aktuell gibt es hier nur einen eingeschränkten Güterzugverkehr, da noch nicht klar ist, wohin die gesamten Güterzüge fahren sollen. Stück für Stück wird der Güterverkehr ausgebaut.

Viel Spaß wünscht Ihnen,
Ihr Luxemburg-Team!
0 5 5 2,07 2,63 2,35 2,07 2,63 2,35 1|2 0|0 0|0
789
Rokycany (Rokitzan)
Schwierigkeitsgrad
1,88
Unterhaltungsfaktor
3,05
Einfaches Stellwerk, durch die Nebenstrecken ganz nett.
 (30-90 min, 2022)
Für gemütliche Spiele sehr zu empfehlen. Wer Action sucht ist hier aber falsch.
 (>90 min, 2021)
Gemütlich.
 (>90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Rokycany (dt. Rokitzan)!

In diesem Stellwerk steuert ihr nebst einer Hauptstrecke zusätzlich noch zwei Nebenbahnen:
  • Strecke 170 (Praha-) Beroun - Zdice - Rokycany - Plzen hl.n. - Klatovy
  • Strecke 175 Rokycany - Mirosov - Nezvestice
  • Strecke 176 Ejpovice - Chrast u Plzne - Stupno - Radnice

Das Stellwerk ist für Anfänger geeignet

Auf diesen Streckenabschnitten hat sich die letzten Jahre baulich sehr viel verändert.
Der ursprüngliche Verlauf der Strecke 170 ging zweigleisig über Chrast u Plzne nach Plzen-Doubravka. Auch der Bahnhof Chrast war um einiges größer. Durch die Eröffnung des derzeit längsten Bahntunnels Tschechiens, dem "Ejpovicky tunel", ist jedoch der komplette Verkehr auf die neue Strecke verlagert worden. Der Bahnhof Ejpovice bekam ein neues Gleis und ist dadurch vom Haltepunkt aufgewertet worden, Plzen-Doubravka wurde nach aktuellen Normen Barrierefrei ausgebaut. Die Strecke Ejpovice-Beroun wurde um ca. 15km eingekürzt.
Dagegen fand der Abschnitt über Chrast u Plzne ein trauriges Ende. Die komplette Strecke wurde auf Zugleitbetrieb nach Vorschrift D3 abgewertet, der Bahnhof Chrast verlor 85% seiner Gleise, die alte Strecke ist komplett abgebaut. Es erinnert nur noch das Schotterbett an diese landschaftlich schöne Strecke.

Im Ejpovicky tunel haben wir die Quer-/Verbindungsstollen P1 bis P8 grafisch eingebaut. Es könnte vorkommen, dass die ein oder andere Testfahrt durch den Tunnel fährt. Derzeit läuft noch die Testphase für 200km/h, normale R und Ex-Züge verkehren hier aber mit 160km/h Reisegeschwindigkeit. Die beiden Gleise im Tunnel sind baulich voneinander getrennt.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S70 Beroun - Zdice (Weiter als P2 über Horovice, Plzen hl.n. nach Klatovy)
  • P21 Rokycany - Nezvestice
  • P22 Plzen - Ejpovice - Stupno - Radnice
  • Ex6 Praha - Plzen - Frantiskovy Lazne-Cheb/Deutschland
  • R16 Praha - Plzen - Klatovy - Zelezna Ruda-Alzbetin

Besonderheiten des Stellwerkes und Informationen:
  • Die Displays befinden sich, außer im Tunnel, immer unter dem entsprechenden Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis sind nicht eingebaute Bahnübergänge.
  • In Rokycany befindet sich ein Lager des Infratrukturbetreibers SZDC sowie ein Anschluss (Vlecka) zu einer örtlichen Firma.
  • In die Zelezarny Hradek sind ab Rokycany direkte Zug-Fahrstraßen möglich. Aus dem Anschluss bitte als Rangierfahrt bis zum Blocksignal Nova Hut.
  • Der Bahnhof Mirosov geht bis zum Gleis R1a. Züge in Mirosov mesto halten daher auf Gleis "MO 1a"
  • Im Bahnhof Chrast u Plzne bitte den Richtungsbetrieb beachten.
  • In Stupno kann aus Richtung Chrast nicht in Gleis 2 eingefahren werden. Dies gilt nicht von ST 2 nach Chrast.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 1,88 3,05 2,46 1,88 3,05 2,46 1|2 0|0 4|2
790
Romanshorn
Schwierigkeitsgrad
2,60
Unterhaltungsfaktor
3,04
Für könner recht langweilig
 (30-90 min, 2020)
Der Stellschirm wirkt etwas leer. Vielleicht noch Platz für ein Zugnummernfeld hier und da?
 (30-90 min, 2020)
Willkommen im Stellwerk Romanshorn

In diesem Stellwerk steuert ihr den Bahnhof Romanshorn am Bodensee sowie die Strecke Richtung St. Gallen St. Fiden.

Die Strecke Romanshorn - St. Gallen St. Fiden ist in der Realität eine Strecke mit "Halt auf Verlangen". Realisiert ist, dass jeder Zug an jedem Bahnhof anhält.
Dieser Umstand erfordert euer Dispositionsgeschick, da der Fahrplan der S8 dafür ausgelegt ist, dass er an gewissen Haltestellen vorbei fahren und so die Verspätungen (aufgrund der Kreuzung vom RE Konstanz <-> St. Gallen) aufholen kann.


Im "normal Betrieb" sind folgende Kreuzungsbahnhöfe vorgesehen:

Häggenschwil-Winden
- S8 (118xx) Richtung St. Gallen St. Fiden mit S8 (118xx) Richtung Romanshorn
- S8 (118xx) Richtung Romanshorn mit RE (52xx) Richtung St. Gallen St. Fiden

Roggwil-Berg
- S8 (118xx) Richtung St. Gallen St. Fiden mit S8 (118xx) Richtung Romanshorn


Viel Spass!

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 4 4 2,60 3,04 2,82 2,60 3,04 2,82 1|2 0|0 0|0
791
Ronet
Schwierigkeitsgrad
2,55
Unterhaltungsfaktor
3,30
Es dauert bis das Stw läuft, aber dann ein Lokwechsel nach dem anderen, P-Leerzüge ohne Ende!
 (>90 min, 2021)
Zugverkehr sehr repetitiv. Züge halten nur kurz und fahren gleich weiter, kein KUPPELN/FLÜGELN.
 (<30 min, 2020)
Bezirksstation, ziemlich viel Verkehr, manövrierarbeiten nicht sehr viel
 (<15 min, 2020)
Zu viel fiktive Güterzüge.
 (<30 min, 2020)
interessanter Verkehr, dennoch für einigermaßen erfahrene Stellwerker sehr einfach. Nie langweilig.
 (>90 min, 2020)
Tolles Stellwerk ,macht richtig Spass
 (>90 min, 2020)
Willkommen!

Ronet liegt an der Infrabel-Linie 130 Namur - Tamines - Charleroi kurz nach dem Bahnhof Namur und beinhaltet den Güterbahnhof Triage de Ronet.

Es verkehren die S61 Namur-Ottignies sowie mehrere IC-Verbindungen (Liège - Mons, Namur - Tournai/Lille). Die Strecke ist auch in den Sibelit-Güterkorridor eingebunden. Das Akronym bedeutet "Gesellschaft für Belgien, Lothringen-Luxemburg, Italien Route".

CLI ist ein Lokistikcenter für die Infrastruktur der SNCB (Infrabel). Im AC Salzinnes werden überwiegend Loks und Triebwagen repariert.

Betrieb:
  • im ganzen Stellwerk wird links gefahren
  • Gleise mit weißer Markierung/Umrandung haben keinen Fahrdraht, stellt also keine Wechsel-E-Lok ins Gleis 100, Züge die diese Gleise lt. Fahrplan benutzen sind mit Dieselloks ausgestattet
  • lasst bei Lokwechseln die Ersatzloks erst kommen wenn die alte verschwunden ist, viele Möglichenkeiten diese irgendwo hinzustellen gibt es nicht, es ist genügend Zeit eingeplant worden
  • Ein-/Ausfahrten von/nach Namur für die Güterzüge in den Gbf können nur über Gleis 40 erfolgen, bei Verspätungen kann natürlich auch über Gleis 50 in die Abstellgleise 21 bis 25 gefahren werden (die Gleise dort sind lang genug)
  • für die LT/LR (Leerfahrten) eignet sich am besten Gleis 50, geht aber auch je nach Betriebslage über Gleis 40
  • sollte im Bereich Gleis 40+50 mal ein Zug stoppen müssen ist das nicht weiter tragisch, dafür wurde etwas Luft in den Fahrplänen verbaut
  • bei Störungen kann die S61 auch über das Gleis 3 geleitet werden (beide Richtungen), die Bahnsteige in Flawinne und Ronet sind auch dort benutzbar, alle anderen Züge können die Ausfahrten Namur 1-3 tauschen
  • oftmals bietet es sich an bei Ausfahrten von Gl 6 bis 15 nach Jemeppe-sur-Sambre vom Ausfahrsignal aus die Fahrstraße ans erste Signal nach dem blauen Sprung zu stellen, somit ist eine gleichzeitige Einfahrt in Gl 3 bis 7 möglich
  • Zugfahrt-Ausfahrten aus Gleis 21 bis 25, Abstellung West und Gbf Süd sind nur zum Zielsignal nach dem blauen Sprung möglich
  • benutzt vorzeitige Abfahrten nach Namur nur nach Absprache mit dem Nachbarn, dort ist es teils sehr eng in der Gleisbelegung
  • Tipp: eine Diesellok aus dem Gbf Süd die rechts angekuppelt werden soll kann man am besten über AC Salzinnes umsetzen

Gute Unterhaltung wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 2 2 2,55 3,30 2,92 2,55 3,30 2,92 1|2 0|0 0|0
792
Roosendaal
Schwierigkeitsgrad
2,25
Unterhaltungsfaktor
2,89
Nettes Stw, aber etwas eintönig, der Ablauf des Zugverkehrs wiederholt sich immer wieder!
 (>90 min, 2021)
Tolles neues Stw!
 (30-90 min, 2021)
Willkommen!

Roosendaal liegt im Westen der Provinz Noord-Brabant an der Grenze zu Belgien zwischen Bergen op Zoom und Breda an der Eisenbahn und der Autobahn Rotterdam – Antwerpen.

Der Bahnhof wurde 1854 mit der Eröffnung der Bahnstrecke Antwerpen–Lage Zwaluwe in Betrieb genommen. 1855 folgte die Strecke nach Breda und Rotterdam. Der Bahnhof war der erste der Provinz Noord-Brabant. 1863 kam die Verbindung nach Bergen op Zoom über die Zeeuwse Lijn hinzu. Diese wurde 1872 bis Vlissingen verlängert. Seit der Eröffnung der Verbindungen nach Rotterdam und Vlissingen ist Roosendaal ein wichtiger Knotenbahnhof im Südwesten der Niederlande. Städte, die von Roosendaal direkt erreicht werden, sind unter anderem Arnheim, Antwerpen, Amsterdam, Brüssel, Den Bosch und Rotterdam. Die Bedeutung des Bahnhofs nahm 2012 ab, da die IC-Züge der Relation Amsterdam – Rotterdam – Antwerpen – Brüssel den Bahnhof nicht mehr passieren und stattdessen über die Schnellfahrstrecke Schiphol–Antwerpen verkehren.

Es wird rechts gefahren. Ausnahme: die Strecke nach Essen/Belgien, hier fahren wir links.

Viel Spaß wünscht das Team Niederlande.
0 3 3 2,25 2,89 2,57 2,25 2,89 2,57 1|2 0|0 0|0
793
Rorschach
Schwierigkeitsgrad
2,08
Unterhaltungsfaktor
3,06
Und erneut eine Barriere vergessen, Zug vor rotem Signal und Lf am fluchen!
 (30-90 min, 2022)
Zu viele Bahnübergänge!
 (<30 min, 2021)
Tolles Stellwerk für Anfänger. Vielleicht nicht grad als erstes Stellwerk. Viele man. Bahnübergänge.
 (30-90 min, 2020)
Ruhig aber bei Verspätungen sehr Herausfordernd.
 (30-90 min, 2020)
Zu viele BÜs
 (<30 min, 2020)
Zu viele Bü's.
 (<15 min, 2019)
Verkehr leider etwas eintönig.
 (>90 min, 2019)
Wiederholt sich immer wieder, viele Bahnübergänge
 (30-90 min, 2017)
viele Büs nerven, sonst eher einfach. Fahrplan ist relativ eng
 (30-90 min, 2015)
Ganz nettes Stellwerk mit Einspurigen Abschnitten. Im grossen und ganzen gefällt es mir sehr gut.
 (30-90 min, 2014)
In diesem Stellwerk steuert ihr die Strecke Mörschwil (St. Gallen) - Rorschach. Ebenso ist der Ast von Egnach (Romanshorn), sowie die RHB (Rorschach Heiden Bahn) eingebaut.

Eure Nachbar Stellwerke sind:
- Romanshorn
- St. Gallen (SGF)
- Rheintal (STA)

Viel Spass

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 3 3 2,08 3,06 2,57 2,08 3,06 2,57 1|2 0|0 0|0
794
Rosenheim
Schwierigkeitsgrad
3,08
Unterhaltungsfaktor
3,34
Mit Gleissperrung fast unmöglich
 (30-90 min, 2022)
ist ganz nett
 (>90 min, 2022)
schwer wenn eingleisiger Abschnitt durch Bauarbeiten
 (>90 min, 2022)
eingleisiger Betrieb zwischen Raubling und Rosenheim ist Herausforderung. Geht aber
 (>90 min, 2022)
bei eingleisigem Betrieb zwischen Rosenheim und Raubling fast nicht fahrbar wenn noch Stör kommen
 (>90 min, 2022)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (<30 min, 2022)
Viel Verkehr
 (30-90 min, 2021)
Mit Bauarbeiten verliert das Stellwerk seinen Reiz.
 (30-90 min, 2021)
Immer wieder gerne, viel Verkehr und rangieraufgaben
 (30-90 min, 2021)
anspruchsvoll, aber macht Spaß!!
 (<30 min, 2021)
zu viele Störungen
 (30-90 min, 2021)
Bei Gleissperre Ri. Kufstein unmöglich durchführbar. xD
 (>90 min, 2021)
Mit Bauarbeiten das geilste Stw überhaupt
 (>90 min, 2021)
Nicht schlecht Herr Specht
 (30-90 min, 2021)
Willkommen im Stellwerk Rosenheim.

Ihr habt die Aufgabe den Verkehr im Bahnhof Rosenheim zu lenken und die Kursbuchstrecken 950 und 951 bis zur österreichischen Grenze bzw. bis Bad Endorf.

Es treffen im Norden die Strecken aus München, Mühldorf und Holzkirchen zusammen. Im Süden verzweigt es sich wiederum nach Salzburg(Prien) und nach Kufstein.

Im Jahre 1982 wurde die "Rosenheimer Kurve" gebaut, welche den Fernzügen der ÖBB eine Umfahrung des Bahnhofs Rosenheim ermöglicht. Die Strecke von München nach Salzburg/Kufstein wurde und wird umfangreich modernisiert um dem ansteigenden Zugverkehr gerecht zu werden.

Diese Anlage wird in Realität durch ein modernes ESTW gesteuert.

Achtung! Beim Thema "Baustelle in einigen Regionen" ist eine Gleiserneuerung zwischen Rosenheim und Raubling eingerichtet. Aufgrund des weiterhin dichten Betriebs und der Länge der Baustelle ist dann geschicktes Disponieren gefragt. Verspätungen sind garantiert, nur was für erfahrene Spieler.

Viel Spaß wünscht Euch das Erbauerteam Bayern im schönen Oberbayern :)
0 3 4 3,08 3,34 3,21 3,08 3,34 3,21 1|2 0|0 2|0
795
Roskilde
Schwierigkeitsgrad
2,78
Unterhaltungsfaktor
3,58
Man ist ständig am Umdisponieren, damit der viergleisige Abschnitt optimal benutzt wird.
 (>90 min, 2018)
mittelmäßiges stellwerk, aber nicht zu schwierig
 (30-90 min, 2017)
Nett. Nicht zu schwer und nicht zu leicht. Vieleicht etwas mehr Güterverkehr
 (30-90 min, 2016)
Der Server scheint Spass daran zu haben, langsame vor schnelle Züge zu setzen.
 (30-90 min, 2016)
Bei Verspätungen muss man ganz genau gucken, was wo hält und aufhalten könnt
 (30-90 min, 2013)
Eine der seltenen Möglichkeiten zum fliegenden Überholen.
 (>90 min, 2013)
Viergleisiger Abschnitt, es gibt immer was zu überholen.
 (2011)
schönes stellwerk die 4 gleise zwische roskilde und Hoje sind gut für überholungen
 (2011)
Schönes Stellwerk
 (2011)
Das Stellwerk Roskilde steuert die einzige viergleisige Strecke Dänemarks. Begrenzt wird sie im Westen vom Bahnhof Roskilde. Dort zweigen zwei Dieselstrecken ab, allerdings hat nur eine der beiden regelmäßige Durchbindungen.

Im Osten endet der viergleisige Abschnitt in Høje Taastrup, einem Entlastungszentrum für Kopenhagen. Hier halten auch hochrangigste Züge an. Die vielen Fern-, Vorort- und Güterzüge müssen Richtung Roskilde und Valby mit nur zwei Gleisen auskommen und das bei 180 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Daher wird dieser Abschnitt rege für Überholungen genutzt, sowohl planmäßig als auch außerplanmäßig.

In Høje Taastrup beginnen die S-Tog nach Kopenhagen. Zusätzlich zum 10-Minuten-Takt tagsüber gibt es im Frühberufsverkehr sogar noch eine Expresslinie. Die Gleise am Bahnsteig und in der Kehre sind für den Fdl frei wählbar.

In Roskilde und Høje Taastrup gibt es L-Gleise. Diese befinden sich jeweils hinter den Bahnsteig und sind für besonders lange Güterzüge gedacht. Für die Einfahrt müsst ihr vom Bahnsteig eine Rangier-Fs bis zum nächsten Zwergsignal stellen. Die Ausfahrt erfolgt ebenfalls per Rf bis zum nächsten Hauptsignal. Durchfahrten sind als Zug-Fs möglich.

Gegengleis:
Zwischen Roskilde und Høje Taastrup kann jedes der vier Gleise uneingeschränkt in beiden Richtungen befahren werden.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:
S - S-Bahn (S-Tog) [100 km/h]
L - Blitzzug (Lyntog) [180 km/h]
IC - InterCity [180 km/h]
EC - EuroCity [180 km/h]
ICE - InterCityExpress (EuroCity med ICED materiel) [180 km/h]
IR - InterRegio (Interregionaltog) [160 km/h]
CNL - CityNightLine [160 km/h]
R - Regionalzug (Regionaltog) [160-180 km/h]
G - Güterzug (Godstog) [80-100 km/h]
M - Leerzug (Materieltog) [100-180 km/h]

Format 1512x624 Pixel.
0 4 4 2,78 3,58 3,18 2,78 3,58 3,18 1|2 0|0 0|0
796
Rotenburg (Wümme)
Schwierigkeitsgrad
2,36
Unterhaltungsfaktor
3,24
Spaßig, gerade wenn sich die Verspätungen häufen. Gute Möglichkeit zum fliegenden Überholen!
 (>90 min, 2022)
Anspruchsvolles Stellwerk mit viel Spielraum zum Jonglieren.
 (>90 min, 2021)
Nett und problemlos
 (30-90 min, 2021)
Ohne Sonderlagen kein Problem. Leider stoffelige Mitspieler gehabt: keine Reaktion auf Gruß
 (30-90 min, 2021)
Man muss vorauschauend planen und Überholungen disponieren können ohne unnötige Halte.
 (30-90 min, 2021)
Super Zusammenarbeit mit den Nachbarstellwerken möglich!
 (>90 min, 2021)
Schönes Stw, viel zu disponieren, großer Monitor ist Riesenvorteil
 (>90 min, 2021)
Man muss fast nur Züge durchschieben.
 (<30 min, 2020)
Schwer einzuschätzen, wann das Mittelgleis benutzt werden sollte. Schönes Stw!
 (>90 min, 2020)
Viel zu tun, tolle Überholungen. Mit Stromausfall dann aber nicht mehr machbar...
 (>90 min, 2020)
Riesenspaß, wenn man in Buchholz einen guten Nachbarn hat.
 (>90 min, 2020)
Nettes Stellwerk, anfängergeeignet
 (30-90 min, 2020)
Schönes Stellwerk an der Rollbahn, es gibt viel zu tun. Hier kommt keine Langweile auf
 (30-90 min, 2019)
DAs mit dem Mittelgleis macht spaß!
 (30-90 min, 2019)
Willkommen im Stellwerk Rotenburg (Wümme)!

Man befindet sich an der Rollbahn zwischen Bremen und Hamburg. Dieser Streckenabschnitt ist ein Rückgrat des norddeutschen Schienenverkehrs.

Im Jahre 1986 ging das dritte Gleis in Betrieb. Alle Streckengleise sind für 200km/h ausgebaut. Das Mittelgleis kann in beide Richtungen genutzt werden, die Außengleise nur im Richtungsbetrieb. Fernzüge fahren dabei grundsätzlich außen, langsamere Züge weichen bei Bedarf auf das mittlere Gleis aus. Bei Durchfahrten muss dabei nicht das Gleis geändert werden. Die Güterzüge haben eine Fahrzeitreserve, um evtl. Abstand oder Überholung eines schnelleren Fernzuges abzuwarten, was besonders auf dem oberen Abschnitt Ottersberg - Rotenburg von Relevanz ist.

Nach Buchholz werden Züge direkt übergeben, auf den Außengleisen nur in eine Richtung, auf dem Mittelgleis in beide Richtungen mit Akzeptor. Nach Bremen sind ebenfalls direkte Übergabe sowie GWB vorhanden.

Viel Spass mit dem regen Zugverkehr!
0 3 3 2,36 3,24 2,80 2,36 3,24 2,80 1|2 0|0 0|0
797
Roth-Pleinfeld
Schwierigkeitsgrad
2,19
Unterhaltungsfaktor
3,07
Super Stellwerk, man ist immer gefordert.
 (30-90 min, 2020)
Gutes Stellwerk, viel Verkehr, wenig Arbeit
 (>90 min, 2019)
Ohne Nachbarn und Störungen Anfängergeeignet.
 (>90 min, 2016)
S-Bahn fährt mehr oder weniger automatisch, der Rest ist reines durchstellen!
 (<30 min, 2016)
Nettes Stellwerk mit vielen Fahrmöglichkeiten.
 (>90 min, 2016)
klasse Stellwerk, einfach zu bedienen
 (30-90 min, 2015)
Übersichtlich bei regem Zugverkehr.
 (30-90 min, 2014)
Nicht schlecht, ordentlich Güterzüge unterwegs!
 (30-90 min, 2013)
Schönes Stellwerk
 (>90 min, 2013)
Im Stellwerk Roth-Pleinfeld steuert man die realen Stellwerke Schwabach, Roth und Pleinfeld im Abschnitt Schwabach - Pleinfeld an der Strecke Nürnberg - Treuchtlingen gelegen.

Zusätzlich ist noch die im gleichen Bereich verkehrende S-Bahn bis Roth enthalten (gelb hinterlegt). Die S-Bahn verkehrt mit automatischer Zuglenkung, deswegen wurden einige Fahrstraßen auf Automatik gestellt. Dies bitte bei Störungen beachten! Abweichend müssen noch ein paar wenige Signale selbst gestellt werden.
0 2 2 2,19 3,07 2,63 2,19 3,07 2,63 1|2 0|0 2|0
798
Rothenwesten
Schwierigkeitsgrad
2,73
Unterhaltungsfaktor
2,99
War leicht wurde aber mit jeder Störung schwieriger. War ne fetzen Gaudi
 (30-90 min, 2020)
Super unterhaltung
 (>90 min, 2020)
Ein wirklich abwechslungsreiches Stellwerk. Mir gefällt es.
 (30-90 min, 2018)
ein wenig kurz, diese blockabstände...
 (30-90 min, 2014)
nettes stw mit vielen verschiedenen strecken und zügen. nur zu empfehlen
 (<30 min, 2014)
Sehr schönes Stellwerk.
 (30-90 min, 2014)
Super Stellwerk! Werde ich bestimmt wieder mal reinschauen -- Genau so muss es sein^^
 (30-90 min, 2014)
Lange Blockabschnitte, eingleisige Strecken, Büs, Staugefahr aus Albnitz... - Wunderbar!
 (30-90 min, 2014)
Herzlich willkommen im Stellwerk Rothenwesten.

Ihr steuert hier einen Teil der nördlichen Umgehungsbahn von Albnitz nach Mitternitz. Rothenwesten ist eine Kleinstadt mit ca. 40.000 Einwohnern.
In Rothenwesten zweigt die Strecke nach Bad Merxhausen ab. An dieser Strecke liegt die Stadt Meddelbach, welche auch das Ende der S-Bahn Linie 7 darstellt. Das alte BW in Meddelbach ist stillgelegt und wird nur noch von einem Museumsverein betrieben. Deswegen kann man auch nur per Ersatzsignal dort einfahren.
Die S-Bahn Linie 65 verkehrt im 20 Minutentakt von Faister Heide nach Bad Merxhausen. Die beiden S-Bahnlinien treffen in Tilda aufeinander.
Die Strecke zwischen Tilda und Meddelbach sollte nach Möglichkeit im GWB genutzt werden, da die Ausfahrt der S7 nur über das Gegengleis nach Tilda möglich ist. Die Disposition der Züge bleibt dem Stellwerker überlassen, aber ich empfehle die S65 über das untere Gleis und die S7 über das obere Gleis zu leiten.

Von Rothenwesten nach Mitternitz verläuft die Hauptbahn mit mäßigem Verkehr.
In Rothenwesten zweigt aber noch die eingleisige Strecke nach Mitternitz ab. Diese Strecke wird von der HLB im Stundentakt bedient. Weiterhin verkehren hier Zubringergüterzüge, die in Kloppenheim zu ihren Anschlüssen müssen.
In Kloppenheim und Gleinau gibt es höhengleiche Übergänge an den Bahnsteigen. Zwischen den Personenübergängen gibt es eine Personenschranke, die automatisch geschlossen wird, wenn das Gleis 1 in beiden Bahnhöfen durchfahren wird.
Damit die Reisenden das Gleis 2 auch erreichen können, bitte nicht zu früh den Übergang schliessen.
Im Stellwerk findet Ihr an den meisten Gleisen zum Beispiel den Hinweis "NL 700". Dies bedeutet, dass das Gleis eine Nutzlänge von 700 m hat. Es gibt aber auch kürzere Gleise. Bei den Güterzügen findet Ihr ebenfalls einen Hinweis auf die Zuglänge. Nicht jeder Zug passt in jedes Gleis. Also bitte darauf achten.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß im Stellwerk Rothenwesten.
Gruß
0 3 3 2,73 2,99 2,86 2,73 2,99 2,86 1|2 0|0 0|0
799
Rotkreuz
Schwierigkeitsgrad
2,16
Unterhaltungsfaktor
2,97
Ein anspruchvolles Stw. Schade sind die Güteranschlüsse in Ebikon und Gisikon-Root nicht abgebildet!
 (30-90 min, 2022)
Auf der Strecke nach Gütsch 363 ist Absprache empfohlen da Züge 4 Minuten benötigen auf der Strecke.
 (30-90 min, 2022)
immer wieder spass
 (30-90 min, 2021)
Ein sehr anspruchvolles Stw, von 5 Richtungen kommen die Züge davon 2 Einspurstrecken Ri Luzern.
 (>90 min, 2020)
Es macht einfach immer wieder spass.
 (>90 min, 2020)
man muss unheimlich mit den eingleisigen Abschnitten aufpassen
 (<15 min, 2020)
Vie los ist eigentlich nur auf der Route Freiamt-ArthGoldau. Ansonsten mit AutoFS leicht zu händeln
 (30-90 min, 2020)
Die fehlenden ZN-Melder vor Rotkreuz sind ärgerlich, lieber in den Streckengleisen statt Bf-Gleisen!
 (>90 min, 2019)
Nicht zu wenig, nicht zu viel. Gefällt!
 (>90 min, 2019)
Wäre mit mehr Güterverkehr sicherlich interessanter...
 (30-90 min, 2017)
Mit Luzern als Nachbar interessant, es fehlt aber noch an Güterzügen.
 (>90 min, 2017)
Sehr spassig, leider etwas wenig Güterzüge. Mit Weichenstörung auch etwas gemein
 (>90 min, 2017)
sehr einfaches stellwerk... leider fehlt der güterverkehr!
 (30-90 min, 2016)
Ok, wird mit der Zeit etwas langweilig. Evt. Störungen einbauen?
 (>90 min, 2016)
Herzlich willkommen in Rotkreuz

Das in der Zentralschweiz im Kanton Zug gelegene Rotkreuz verdankt seine Existenz der Eisenbahn, entwickelte sich die Gemeinde doch erst nach der Eröffnung des Bahnhofes "zum roten Kreuz".

Eisenbahntechnisch hat Rotkreuz dann auch viel zu bieten. Im Gleisplan zwar nicht direkt ersichtlich, kreuzen sich an der östlichen Ausfahrt von Rotkreuz die Linien der Personenzüge zwischen Luzern und Zugsowie die Güterzüge vom Freiamt in Richtung Gotthard Niveau getrennt. Doch wir wollen nun im Einzelnen auf die Strecken eingehen:
- Von Norden her kommt die Aargauische Südbahn, welche über Rotkreuz bis Immensee führt.
- In Immensee (und nicht in Luzern) beginnt dann die legendäre Gotthardbahn ihren Weg durch die Alpen.
- Wie bereits erwähnt kreuzt die Südbahn die Bahnlinie Luzern/Zug niveaufrei östlich des Bahnhofes Rotkreuz, welcher ausserdem einziger Berührungspunkt der beiden Strecken ist. Diese Strecke verläuft weiter nach Westen, wobei sie ab Ebikon nur noch eingleisig ist.
- In Immensee findet sich noch eine weitere Bahnlinie nach Luzern. Die einspurige Bahnlinie Luzern-Immensee wurde als Zubringer zur Gotthardbahn von Letzterer erbaut.

Fernverkehr im Stellwerk Rotkreuz ist praktisch immer in Verbindung mit dem Bahnhof Luzern zu sehen. Der gesamte Fernverkehr führt am Rootsee vorbei nach Rotkreuz (über Ebikon), um sich dort in Richtung Gotthard oder Zug aufzuteilen.
Regionalverkehr der S-Bahnen Aargau und Zentralschweiz sowie der Stadtbahn Zug ist auf allen Strecken anzutreffen, weswegen hier nicht weiter darauf eingegangen werden soll.
Güterverkehr ist in diesem Stellwerk ebenfalls reichlich anzutreffen, wobei die meisten Güterzüge über die Südbahn und die Gotthardbahn verkehren und die Nord-Süd-Achse bedienen.

Rotkreuz verfügt über insgesamt vier Nachbarn:
- Im Norden wird die Südbahn im Stellwerk Freiamt fortgesetzt.
- Die Gotthardbahn führt weiter ins südliche Stellwerk Arth-Goldau.
- Westlich schliessen die beiden einspurigen Bahnlinien an der Dienststation Gütsch an das Stellwerk Luzern an.
- Zu guter Letzt sei der östliche Nachbar Zug erwähnt.

Bei diesem Stellwerk sind keine Besonderheiten zu beachten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass in Rotkreuz.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch
0 4 4 2,16 2,97 2,57 2,16 2,97 2,57 1|2 0|0 1|0
800
Rottendorf
Schwierigkeitsgrad
1,91
Unterhaltungsfaktor
2,97
Macht bei Verspätungen Spaß weil dann ICEs die langsameren Güterzüge überholen können.
 (30-90 min, 2021)
Wo die ICEs die Güterzüge überholen
 (>90 min, 2021)
Man muss die ICE s im Auge halten
 (30-90 min, 2020)
Das 3. Gleis ist auch Luxus weil kaum Verkehr Richtung Schweinfurt.
 (30-90 min, 2020)
Ich finde das Stellwerk gut, aber das Gleis 6-7 Dauernd gebaut werden ist Blöd.
 (>90 min, 2019)
Hat sich gut spielen lassen auch für mich obwohl ich lange Zeit nicht gespielt hab.
 (30-90 min, 2019)
gutes Stellwerk
 (30-90 min, 2018)
Eigentlich nur Durchstellen, aber ganz nettes Stellwerk
 (30-90 min, 2018)
Mit Gleissperrung in Rottendorf wirds lustig.
 (30-90 min, 2018)
trotz Baustelle gut zu bedienen
 (30-90 min, 2017)
Relativ wenig Verkehr, trotz vieler Verspätungen gut zu kontrollieren
 (30-90 min, 2017)
Ruhige und stressige Phasen. Wenn mehrere Gleise gesperrt sind, kann es lustig werden ^^
 (30-90 min, 2017)
richtig hübsch und bei störungen durchaus herausfordernd
 (>90 min, 2017)
für nebenher ganz nett
 (30-90 min, 2017)
In Rottendorf teilen sich die Strecken von Würzburg nach Nürnberg und Schweinfurt. Mit dargestellt wird die Strecke bis Kitzingen (Nürnberg) über Dettelbach.

Regionalzüge können zwischen Rottendorf und Kitzingen nur auf dem gesamten Abschnitt das Gegengleis befahren, da ansonsten der Halt in Dettelbach am Bahnsteig nicht möglich ist.

In Richtung Würzburg gibt es die Streckengleise und das Nordgleis (grün). Über das Nordgleis verkehren i.d.R. die Züge von/nach Seligenstadt. Für Züge die das Nordgleis (402) befahren steht ein Hinweis im Fahrplan.

Vorübergehend gibt es noch Hinweise auf Gleis 400 bzw 401 im Fahrplan, welche die normalen Streckengleise Würzburg - Rottendorf betreffen. Diese Hinweise sind aber nicht weiter von Bedeutung.

Es besteht zwischen Würzburg Hbf und Rottendorf Gleiswechselmöglichkeit über alle drei Gleise. Fahrten außerplanmäßig über das Nordgleis sind mit Würzburg abzusprechen (gilt als eingleisige Strecke).
0 3 3 1,91 2,97 2,44 1,91 2,97 2,44 1|2 0|0 2|0

<   1 2 3 4 511 12 13 14 15   Seite 16   17 18 19 20 21 22   >