StellwerkSim Inquiry

Die leistungsstarke Stellwerksuche für den StellwerkSim.

Sortierung

<   1 2 3 4 512 13 14 15 16   Seite 17   18 19 20 21 22   >

Es werden Ergebnisse 801 bis 850 von insgesamt 1089 Ergebnissen angezeigt.

Rang Stellwerk Nachbarn #C🔗 #N🔗 #N ⌀🤯 ⌀🎢 ⌀⌀🤯🎢 ▽🤯 ▽🎢 ▽⌀🤯🎢 1|2 #N👤 #R👤
801
Ronet
Schwierigkeitsgrad
2,67
Unterhaltungsfaktor
3,36
Tolles Stw, eine Zugfahrt nach der anderen ab Namur, Transit, Gbf, Abstellbf, BW dazu viel rangieren
 (30-90 min, 2022)
Es dauert bis das Stw läuft, aber dann ein Lokwechsel nach dem anderen, P-Leerzüge ohne Ende!
 (>90 min, 2021)
Zugverkehr sehr repetitiv. Züge halten nur kurz und fahren gleich weiter, kein KUPPELN/FLÜGELN.
 (<30 min, 2020)
Bezirksstation, ziemlich viel Verkehr, manövrierarbeiten nicht sehr viel
 (<15 min, 2020)
Zu viel fiktive Güterzüge.
 (<30 min, 2020)
interessanter Verkehr, dennoch für einigermaßen erfahrene Stellwerker sehr einfach. Nie langweilig.
 (>90 min, 2020)
Tolles Stellwerk ,macht richtig Spass
 (>90 min, 2020)
Willkommen!

Ronet liegt an der Infrabel-Linie 130 Namur - Tamines - Charleroi kurz nach dem Bahnhof Namur und beinhaltet den Güterbahnhof Triage de Ronet.

Es verkehren die S61 Namur-Ottignies sowie mehrere IC-Verbindungen (Liège - Mons, Namur - Tournai/Lille). Die Strecke ist auch in den Sibelit-Güterkorridor eingebunden. Das Akronym bedeutet "Gesellschaft für Belgien, Lothringen-Luxemburg, Italien Route".

CLI ist ein Lokistikcenter für die Infrastruktur der SNCB (Infrabel). Im AC Salzinnes werden überwiegend Loks und Triebwagen repariert.

Betrieb:
  • im ganzen Stellwerk wird links gefahren
  • Gleise mit weißer Markierung/Umrandung haben keinen Fahrdraht, stellt also keine Wechsel-E-Lok ins Gleis 100, Züge die diese Gleise lt. Fahrplan benutzen sind mit Dieselloks ausgestattet
  • lasst bei Lokwechseln die Ersatzloks erst kommen wenn die alte verschwunden ist, viele Möglichenkeiten diese irgendwo hinzustellen gibt es nicht, es ist genügend Zeit eingeplant worden
  • Ein-/Ausfahrten von/nach Namur für die Güterzüge in den Gbf können nur über Gleis 40 erfolgen, bei Verspätungen kann natürlich auch über Gleis 50 in die Abstellgleise 21 bis 25 gefahren werden (die Gleise dort sind lang genug)
  • für die LT/LR (Leerfahrten) eignet sich am besten Gleis 50, geht aber auch je nach Betriebslage über Gleis 40
  • sollte im Bereich Gleis 40+50 mal ein Zug stoppen müssen ist das nicht weiter tragisch, dafür wurde etwas Luft in den Fahrplänen verbaut
  • bei Störungen kann die S61 auch über das Gleis 3 geleitet werden (beide Richtungen), die Bahnsteige in Flawinne und Ronet sind auch dort benutzbar, alle anderen Züge können die Ausfahrten Namur 1-3 tauschen
  • oftmals bietet es sich an bei Ausfahrten von Gl 6 bis 15 nach Jemeppe-sur-Sambre vom Ausfahrsignal aus die Fahrstraße ans erste Signal nach dem blauen Sprung zu stellen, somit ist eine gleichzeitige Einfahrt in Gl 3 bis 7 möglich
  • Zugfahrt-Ausfahrten aus Gleis 21 bis 25, Abstellung West und Gbf Süd sind nur zum Zielsignal nach dem blauen Sprung möglich
  • benutzt vorzeitige Abfahrten nach Namur nur nach Absprache mit dem Nachbarn, dort ist es teils sehr eng in der Gleisbelegung
  • Tipp: eine Diesellok aus dem Gbf Süd die rechts angekuppelt werden soll kann man am besten über AC Salzinnes umsetzen

Gute Unterhaltung wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 2 2 2,67 3,36 3,01 2,67 3,36 3,01 1|2 0|0 0|1
802
Roosendaal
Schwierigkeitsgrad
2,25
Unterhaltungsfaktor
2,89
Nettes Stw, aber etwas eintönig, der Ablauf des Zugverkehrs wiederholt sich immer wieder!
 (>90 min, 2021)
Tolles neues Stw!
 (30-90 min, 2021)
Willkommen!

Roosendaal liegt im Westen der Provinz Noord-Brabant an der Grenze zu Belgien zwischen Bergen op Zoom und Breda an der Eisenbahn und der Autobahn Rotterdam – Antwerpen.

Der Bahnhof wurde 1854 mit der Eröffnung der Bahnstrecke Antwerpen–Lage Zwaluwe in Betrieb genommen. 1855 folgte die Strecke nach Breda und Rotterdam. Der Bahnhof war der erste der Provinz Noord-Brabant. 1863 kam die Verbindung nach Bergen op Zoom über die Zeeuwse Lijn hinzu. Diese wurde 1872 bis Vlissingen verlängert. Seit der Eröffnung der Verbindungen nach Rotterdam und Vlissingen ist Roosendaal ein wichtiger Knotenbahnhof im Südwesten der Niederlande. Städte, die von Roosendaal direkt erreicht werden, sind unter anderem Arnheim, Antwerpen, Amsterdam, Brüssel, Den Bosch und Rotterdam. Die Bedeutung des Bahnhofs nahm 2012 ab, da die IC-Züge der Relation Amsterdam – Rotterdam – Antwerpen – Brüssel den Bahnhof nicht mehr passieren und stattdessen über die Schnellfahrstrecke Schiphol–Antwerpen verkehren.

Es wird rechts gefahren. Ausnahme: die Strecke nach Essen/Belgien, hier fahren wir links.

Viel Spaß wünscht das Team Niederlande.
0 3 3 2,25 2,89 2,57 2,25 2,89 2,57 1|2 0|0 0|0
803
Rorschach
Schwierigkeitsgrad
2,08
Unterhaltungsfaktor
2,99
Und erneut eine Barriere vergessen, Zug vor rotem Signal und Lf am fluchen!
 (30-90 min, 2022)
Zu viele Bahnübergänge!
 (<30 min, 2021)
Tolles Stellwerk für Anfänger. Vielleicht nicht grad als erstes Stellwerk. Viele man. Bahnübergänge.
 (30-90 min, 2020)
Ruhig aber bei Verspätungen sehr Herausfordernd.
 (30-90 min, 2020)
Zu viele BÜs
 (<30 min, 2020)
Zu viele Bü's.
 (<15 min, 2019)
Verkehr leider etwas eintönig.
 (>90 min, 2019)
Wiederholt sich immer wieder, viele Bahnübergänge
 (30-90 min, 2017)
viele Büs nerven, sonst eher einfach. Fahrplan ist relativ eng
 (30-90 min, 2015)
Ganz nettes Stellwerk mit Einspurigen Abschnitten. Im grossen und ganzen gefällt es mir sehr gut.
 (30-90 min, 2014)
In diesem Stellwerk steuert ihr die Strecke Mörschwil (St. Gallen) - Rorschach. Ebenso ist der Ast von Egnach (Romanshorn), sowie die RHB (Rorschach Heiden Bahn) eingebaut.

Eure Nachbar Stellwerke sind:
- Romanshorn
- St. Gallen (SGF)
- Rheintal (STA)

Viel Spass

=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 3 3 2,08 2,99 2,54 2,08 2,99 2,54 1|2 0|0 0|0
804
Rosenheim
Schwierigkeitsgrad
3,08
Unterhaltungsfaktor
3,34
Fahrplan mit der Baustelle bei Rosenheim ist bei der großen Zuganzahl unfahrbar. LG Methusalix55
 (>90 min, 2022)
Mit Gleissperrung fast unmöglich
 (30-90 min, 2022)
ist ganz nett
 (>90 min, 2022)
schwer wenn eingleisiger Abschnitt durch Bauarbeiten
 (>90 min, 2022)
eingleisiger Betrieb zwischen Raubling und Rosenheim ist Herausforderung. Geht aber
 (>90 min, 2022)
bei eingleisigem Betrieb zwischen Rosenheim und Raubling fast nicht fahrbar wenn noch Stör kommen
 (>90 min, 2022)
Cooles stellwerk, viel Verkehr
 (<30 min, 2022)
Viel Verkehr
 (30-90 min, 2021)
Mit Bauarbeiten verliert das Stellwerk seinen Reiz.
 (30-90 min, 2021)
Immer wieder gerne, viel Verkehr und rangieraufgaben
 (30-90 min, 2021)
anspruchsvoll, aber macht Spaß!!
 (<30 min, 2021)
zu viele Störungen
 (30-90 min, 2021)
Bei Gleissperre Ri. Kufstein unmöglich durchführbar. xD
 (>90 min, 2021)
Mit Bauarbeiten das geilste Stw überhaupt
 (>90 min, 2021)
Willkommen im Stellwerk Rosenheim.

Ihr habt die Aufgabe den Verkehr im Bahnhof Rosenheim zu lenken und die Kursbuchstrecken 950 und 951 bis zur österreichischen Grenze bzw. bis Bad Endorf.

Es treffen im Norden die Strecken aus München, Mühldorf und Holzkirchen zusammen. Im Süden verzweigt es sich wiederum nach Salzburg(Prien) und nach Kufstein.

Im Jahre 1982 wurde die "Rosenheimer Kurve" gebaut, welche den Fernzügen der ÖBB eine Umfahrung des Bahnhofs Rosenheim ermöglicht. Die Strecke von München nach Salzburg/Kufstein wurde und wird umfangreich modernisiert um dem ansteigenden Zugverkehr gerecht zu werden.

Diese Anlage wird in Realität durch ein modernes ESTW gesteuert.

Achtung! Beim Thema "Baustelle in einigen Regionen" ist eine Gleiserneuerung zwischen Rosenheim und Raubling eingerichtet. Aufgrund des weiterhin dichten Betriebs und der Länge der Baustelle ist dann geschicktes Disponieren gefragt. Verspätungen sind garantiert, nur was für erfahrene Spieler.

Viel Spaß wünscht Euch das Erbauerteam Bayern im schönen Oberbayern :)
0 3 4 3,08 3,34 3,21 3,08 3,34 3,21 1|2 0|0 1|0
805
Roskilde
Schwierigkeitsgrad
2,77
Unterhaltungsfaktor
3,58
Man ist ständig am Umdisponieren, damit der viergleisige Abschnitt optimal benutzt wird.
 (>90 min, 2018)
mittelmäßiges stellwerk, aber nicht zu schwierig
 (30-90 min, 2017)
Nett. Nicht zu schwer und nicht zu leicht. Vieleicht etwas mehr Güterverkehr
 (30-90 min, 2016)
Der Server scheint Spass daran zu haben, langsame vor schnelle Züge zu setzen.
 (30-90 min, 2016)
Bei Verspätungen muss man ganz genau gucken, was wo hält und aufhalten könnt
 (30-90 min, 2013)
Eine der seltenen Möglichkeiten zum fliegenden Überholen.
 (>90 min, 2013)
Viergleisiger Abschnitt, es gibt immer was zu überholen.
 (2011)
schönes stellwerk die 4 gleise zwische roskilde und Hoje sind gut für überholungen
 (2011)
Schönes Stellwerk
 (2011)
Das Stellwerk Roskilde steuert die einzige viergleisige Strecke Dänemarks. Begrenzt wird sie im Westen vom Bahnhof Roskilde. Dort zweigen zwei Dieselstrecken ab, allerdings hat nur eine der beiden regelmäßige Durchbindungen.

Im Osten endet der viergleisige Abschnitt in Høje Taastrup, einem Entlastungszentrum für Kopenhagen. Hier halten auch hochrangigste Züge an. Die vielen Fern-, Vorort- und Güterzüge müssen Richtung Roskilde und Valby mit nur zwei Gleisen auskommen und das bei 180 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Daher wird dieser Abschnitt rege für Überholungen genutzt, sowohl planmäßig als auch außerplanmäßig.

In Høje Taastrup beginnen die S-Tog nach Kopenhagen. Zusätzlich zum 10-Minuten-Takt tagsüber gibt es im Frühberufsverkehr sogar noch eine Expresslinie. Die Gleise am Bahnsteig und in der Kehre sind für den Fdl frei wählbar.

In Roskilde und Høje Taastrup gibt es L-Gleise. Diese befinden sich jeweils hinter den Bahnsteig und sind für besonders lange Güterzüge gedacht. Für die Einfahrt müsst ihr vom Bahnsteig eine Rangier-Fs bis zum nächsten Zwergsignal stellen. Die Ausfahrt erfolgt ebenfalls per Rf bis zum nächsten Hauptsignal. Durchfahrten sind als Zug-Fs möglich.

Gegengleis:
Zwischen Roskilde und Høje Taastrup kann jedes der vier Gleise uneingeschränkt in beiden Richtungen befahren werden.

Zugarten und deren Höchstgeschwindigkeit im Stellwerk:
S - S-Bahn (S-Tog) [100 km/h]
L - Blitzzug (Lyntog) [180 km/h]
IC - InterCity [180 km/h]
EC - EuroCity [180 km/h]
ICE - InterCityExpress (EuroCity med ICED materiel) [180 km/h]
IR - InterRegio (Interregionaltog) [160 km/h]
CNL - CityNightLine [160 km/h]
R - Regionalzug (Regionaltog) [160-180 km/h]
G - Güterzug (Godstog) [80-100 km/h]
M - Leerzug (Materieltog) [100-180 km/h]

Format 1512x624 Pixel.
0 4 4 2,77 3,58 3,17 2,77 3,58 3,17 1|2 0|0 0|0
806
Rotenburg (Wümme)
Schwierigkeitsgrad
2,36
Unterhaltungsfaktor
3,24
Es dauert ein wenig bis es so richtig los geht ca 30 min
 (>90 min, 2022)
kann durchaus krasse ausmaße annehmen
 (30-90 min, 2022)
Spaßig, gerade wenn sich die Verspätungen häufen. Gute Möglichkeit zum fliegenden Überholen!
 (>90 min, 2022)
Anspruchsvolles Stellwerk mit viel Spielraum zum Jonglieren.
 (>90 min, 2021)
Nett und problemlos
 (30-90 min, 2021)
Ohne Sonderlagen kein Problem. Leider stoffelige Mitspieler gehabt: keine Reaktion auf Gruß
 (30-90 min, 2021)
Man muss vorauschauend planen und Überholungen disponieren können ohne unnötige Halte.
 (30-90 min, 2021)
Super Zusammenarbeit mit den Nachbarstellwerken möglich!
 (>90 min, 2021)
Schönes Stw, viel zu disponieren, großer Monitor ist Riesenvorteil
 (>90 min, 2021)
Man muss fast nur Züge durchschieben.
 (<30 min, 2020)
Schwer einzuschätzen, wann das Mittelgleis benutzt werden sollte. Schönes Stw!
 (>90 min, 2020)
Viel zu tun, tolle Überholungen. Mit Stromausfall dann aber nicht mehr machbar...
 (>90 min, 2020)
Riesenspaß, wenn man in Buchholz einen guten Nachbarn hat.
 (>90 min, 2020)
Nettes Stellwerk, anfängergeeignet
 (30-90 min, 2020)
Willkommen im Stellwerk Rotenburg (Wümme)!

Man befindet sich an der Rollbahn zwischen Bremen und Hamburg. Dieser Streckenabschnitt ist ein Rückgrat des norddeutschen Schienenverkehrs.

Im Jahre 1986 ging das dritte Gleis in Betrieb. Alle Streckengleise sind für 200km/h ausgebaut. Das Mittelgleis kann in beide Richtungen genutzt werden, die Außengleise nur im Richtungsbetrieb. Fernzüge fahren dabei grundsätzlich außen, langsamere Züge weichen bei Bedarf auf das mittlere Gleis aus. Bei Durchfahrten muss dabei nicht das Gleis geändert werden. Die Güterzüge haben eine Fahrzeitreserve, um evtl. Abstand oder Überholung eines schnelleren Fernzuges abzuwarten, was besonders auf dem oberen Abschnitt Ottersberg - Rotenburg von Relevanz ist.

Nach Buchholz werden Züge direkt übergeben, auf den Außengleisen nur in eine Richtung, auf dem Mittelgleis in beide Richtungen mit Akzeptor. Nach Bremen sind ebenfalls direkte Übergabe sowie GWB vorhanden.

Viel Spass mit dem regen Zugverkehr!
0 3 3 2,36 3,24 2,80 2,36 3,24 2,80 1|2 0|0 5|1
807
Roth-Pleinfeld
Schwierigkeitsgrad
2,19
Unterhaltungsfaktor
3,07
Super Stellwerk, man ist immer gefordert.
 (30-90 min, 2020)
Gutes Stellwerk, viel Verkehr, wenig Arbeit
 (>90 min, 2019)
Ohne Nachbarn und Störungen Anfängergeeignet.
 (>90 min, 2016)
S-Bahn fährt mehr oder weniger automatisch, der Rest ist reines durchstellen!
 (<30 min, 2016)
Nettes Stellwerk mit vielen Fahrmöglichkeiten.
 (>90 min, 2016)
klasse Stellwerk, einfach zu bedienen
 (30-90 min, 2015)
Übersichtlich bei regem Zugverkehr.
 (30-90 min, 2014)
Nicht schlecht, ordentlich Güterzüge unterwegs!
 (30-90 min, 2013)
Schönes Stellwerk
 (>90 min, 2013)
Im Stellwerk Roth-Pleinfeld steuert man die realen Stellwerke Schwabach, Roth und Pleinfeld im Abschnitt Schwabach - Pleinfeld an der Strecke Nürnberg - Treuchtlingen gelegen.

Zusätzlich ist noch die im gleichen Bereich verkehrende S-Bahn bis Roth enthalten (gelb hinterlegt). Die S-Bahn verkehrt mit automatischer Zuglenkung, deswegen wurden einige Fahrstraßen auf Automatik gestellt. Dies bitte bei Störungen beachten! Abweichend müssen noch ein paar wenige Signale selbst gestellt werden.
0 2 2 2,19 3,07 2,63 2,19 3,07 2,63 1|2 0|0 2|0
808
Rothenwesten
Schwierigkeitsgrad
2,73
Unterhaltungsfaktor
2,99
War leicht wurde aber mit jeder Störung schwieriger. War ne fetzen Gaudi
 (30-90 min, 2020)
Super unterhaltung
 (>90 min, 2020)
Ein wirklich abwechslungsreiches Stellwerk. Mir gefällt es.
 (30-90 min, 2018)
ein wenig kurz, diese blockabstände...
 (30-90 min, 2014)
nettes stw mit vielen verschiedenen strecken und zügen. nur zu empfehlen
 (<30 min, 2014)
Sehr schönes Stellwerk.
 (30-90 min, 2014)
Super Stellwerk! Werde ich bestimmt wieder mal reinschauen -- Genau so muss es sein^^
 (30-90 min, 2014)
Lange Blockabschnitte, eingleisige Strecken, Büs, Staugefahr aus Albnitz... - Wunderbar!
 (30-90 min, 2014)
Herzlich willkommen im Stellwerk Rothenwesten.

Ihr steuert hier einen Teil der nördlichen Umgehungsbahn von Albnitz nach Mitternitz. Rothenwesten ist eine Kleinstadt mit ca. 40.000 Einwohnern.
In Rothenwesten zweigt die Strecke nach Bad Merxhausen ab. An dieser Strecke liegt die Stadt Meddelbach, welche auch das Ende der S-Bahn Linie 7 darstellt. Das alte BW in Meddelbach ist stillgelegt und wird nur noch von einem Museumsverein betrieben. Deswegen kann man auch nur per Ersatzsignal dort einfahren.
Die S-Bahn Linie 65 verkehrt im 20 Minutentakt von Faister Heide nach Bad Merxhausen. Die beiden S-Bahnlinien treffen in Tilda aufeinander.
Die Strecke zwischen Tilda und Meddelbach sollte nach Möglichkeit im GWB genutzt werden, da die Ausfahrt der S7 nur über das Gegengleis nach Tilda möglich ist. Die Disposition der Züge bleibt dem Stellwerker überlassen, aber ich empfehle die S65 über das untere Gleis und die S7 über das obere Gleis zu leiten.

Von Rothenwesten nach Mitternitz verläuft die Hauptbahn mit mäßigem Verkehr.
In Rothenwesten zweigt aber noch die eingleisige Strecke nach Mitternitz ab. Diese Strecke wird von der HLB im Stundentakt bedient. Weiterhin verkehren hier Zubringergüterzüge, die in Kloppenheim zu ihren Anschlüssen müssen.
In Kloppenheim und Gleinau gibt es höhengleiche Übergänge an den Bahnsteigen. Zwischen den Personenübergängen gibt es eine Personenschranke, die automatisch geschlossen wird, wenn das Gleis 1 in beiden Bahnhöfen durchfahren wird.
Damit die Reisenden das Gleis 2 auch erreichen können, bitte nicht zu früh den Übergang schliessen.
Im Stellwerk findet Ihr an den meisten Gleisen zum Beispiel den Hinweis "NL 700". Dies bedeutet, dass das Gleis eine Nutzlänge von 700 m hat. Es gibt aber auch kürzere Gleise. Bei den Güterzügen findet Ihr ebenfalls einen Hinweis auf die Zuglänge. Nicht jeder Zug passt in jedes Gleis. Also bitte darauf achten.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spaß im Stellwerk Rothenwesten.
Gruß
0 3 3 2,73 2,99 2,86 2,73 2,99 2,86 1|2 0|0 1|2
809
Rotkreuz
Schwierigkeitsgrad
2,16
Unterhaltungsfaktor
2,97
Ein anspruchvolles Stw. Schade sind die Güteranschlüsse in Ebikon und Gisikon-Root nicht abgebildet!
 (30-90 min, 2022)
Auf der Strecke nach Gütsch 363 ist Absprache empfohlen da Züge 4 Minuten benötigen auf der Strecke.
 (30-90 min, 2022)
immer wieder spass
 (30-90 min, 2021)
Ein sehr anspruchvolles Stw, von 5 Richtungen kommen die Züge davon 2 Einspurstrecken Ri Luzern.
 (>90 min, 2020)
Es macht einfach immer wieder spass.
 (>90 min, 2020)
man muss unheimlich mit den eingleisigen Abschnitten aufpassen
 (<15 min, 2020)
Vie los ist eigentlich nur auf der Route Freiamt-ArthGoldau. Ansonsten mit AutoFS leicht zu händeln
 (30-90 min, 2020)
Die fehlenden ZN-Melder vor Rotkreuz sind ärgerlich, lieber in den Streckengleisen statt Bf-Gleisen!
 (>90 min, 2019)
Nicht zu wenig, nicht zu viel. Gefällt!
 (>90 min, 2019)
Wäre mit mehr Güterverkehr sicherlich interessanter...
 (30-90 min, 2017)
Mit Luzern als Nachbar interessant, es fehlt aber noch an Güterzügen.
 (>90 min, 2017)
Sehr spassig, leider etwas wenig Güterzüge. Mit Weichenstörung auch etwas gemein
 (>90 min, 2017)
sehr einfaches stellwerk... leider fehlt der güterverkehr!
 (30-90 min, 2016)
Ok, wird mit der Zeit etwas langweilig. Evt. Störungen einbauen?
 (>90 min, 2016)
Herzlich willkommen in Rotkreuz

Das in der Zentralschweiz im Kanton Zug gelegene Rotkreuz verdankt seine Existenz der Eisenbahn, entwickelte sich die Gemeinde doch erst nach der Eröffnung des Bahnhofes "zum roten Kreuz".

Eisenbahntechnisch hat Rotkreuz dann auch viel zu bieten. Im Gleisplan zwar nicht direkt ersichtlich, kreuzen sich an der östlichen Ausfahrt von Rotkreuz die Linien der Personenzüge zwischen Luzern und Zugsowie die Güterzüge vom Freiamt in Richtung Gotthard Niveau getrennt. Doch wir wollen nun im Einzelnen auf die Strecken eingehen:
- Von Norden her kommt die Aargauische Südbahn, welche über Rotkreuz bis Immensee führt.
- In Immensee (und nicht in Luzern) beginnt dann die legendäre Gotthardbahn ihren Weg durch die Alpen.
- Wie bereits erwähnt kreuzt die Südbahn die Bahnlinie Luzern/Zug niveaufrei östlich des Bahnhofes Rotkreuz, welcher ausserdem einziger Berührungspunkt der beiden Strecken ist. Diese Strecke verläuft weiter nach Westen, wobei sie ab Ebikon nur noch eingleisig ist.
- In Immensee findet sich noch eine weitere Bahnlinie nach Luzern. Die einspurige Bahnlinie Luzern-Immensee wurde als Zubringer zur Gotthardbahn von Letzterer erbaut.

Fernverkehr im Stellwerk Rotkreuz ist praktisch immer in Verbindung mit dem Bahnhof Luzern zu sehen. Der gesamte Fernverkehr führt am Rootsee vorbei nach Rotkreuz (über Ebikon), um sich dort in Richtung Gotthard oder Zug aufzuteilen.
Regionalverkehr der S-Bahnen Aargau und Zentralschweiz sowie der Stadtbahn Zug ist auf allen Strecken anzutreffen, weswegen hier nicht weiter darauf eingegangen werden soll.
Güterverkehr ist in diesem Stellwerk ebenfalls reichlich anzutreffen, wobei die meisten Güterzüge über die Südbahn und die Gotthardbahn verkehren und die Nord-Süd-Achse bedienen.

Rotkreuz verfügt über insgesamt vier Nachbarn:
- Im Norden wird die Südbahn im Stellwerk Freiamt fortgesetzt.
- Die Gotthardbahn führt weiter ins südliche Stellwerk Arth-Goldau.
- Westlich schliessen die beiden einspurigen Bahnlinien an der Dienststation Gütsch an das Stellwerk Luzern an.
- Zu guter Letzt sei der östliche Nachbar Zug erwähnt.

Bei diesem Stellwerk sind keine Besonderheiten zu beachten.

Das Erbauer-Team Schweiz wünscht euch nun viel Spass in Rotkreuz.

--> Zugnummern der Schweiz || www.sbb.ch
0 4 4 2,16 2,97 2,57 2,16 2,97 2,57 1|2 0|0 0|0
810
Rottendorf
Schwierigkeitsgrad
1,91
Unterhaltungsfaktor
2,97
Macht bei Verspätungen Spaß weil dann ICEs die langsameren Güterzüge überholen können.
 (30-90 min, 2021)
Wo die ICEs die Güterzüge überholen
 (>90 min, 2021)
Man muss die ICE s im Auge halten
 (30-90 min, 2020)
Das 3. Gleis ist auch Luxus weil kaum Verkehr Richtung Schweinfurt.
 (30-90 min, 2020)
Ich finde das Stellwerk gut, aber das Gleis 6-7 Dauernd gebaut werden ist Blöd.
 (>90 min, 2019)
Hat sich gut spielen lassen auch für mich obwohl ich lange Zeit nicht gespielt hab.
 (30-90 min, 2019)
gutes Stellwerk
 (30-90 min, 2018)
Eigentlich nur Durchstellen, aber ganz nettes Stellwerk
 (30-90 min, 2018)
Mit Gleissperrung in Rottendorf wirds lustig.
 (30-90 min, 2018)
trotz Baustelle gut zu bedienen
 (30-90 min, 2017)
Relativ wenig Verkehr, trotz vieler Verspätungen gut zu kontrollieren
 (30-90 min, 2017)
Ruhige und stressige Phasen. Wenn mehrere Gleise gesperrt sind, kann es lustig werden ^^
 (30-90 min, 2017)
richtig hübsch und bei störungen durchaus herausfordernd
 (>90 min, 2017)
für nebenher ganz nett
 (30-90 min, 2017)
In Rottendorf teilen sich die Strecken von Würzburg nach Nürnberg und Schweinfurt. Mit dargestellt wird die Strecke bis Kitzingen (Nürnberg) über Dettelbach.

Regionalzüge können zwischen Rottendorf und Kitzingen nur auf dem gesamten Abschnitt das Gegengleis befahren, da ansonsten der Halt in Dettelbach am Bahnsteig nicht möglich ist.

In Richtung Würzburg gibt es die Streckengleise und das Nordgleis (grün). Über das Nordgleis verkehren i.d.R. die Züge von/nach Seligenstadt. Für Züge die das Nordgleis (402) befahren steht ein Hinweis im Fahrplan.

Vorübergehend gibt es noch Hinweise auf Gleis 400 bzw 401 im Fahrplan, welche die normalen Streckengleise Würzburg - Rottendorf betreffen. Diese Hinweise sind aber nicht weiter von Bedeutung.

Es besteht zwischen Würzburg Hbf und Rottendorf Gleiswechselmöglichkeit über alle drei Gleise. Fahrten außerplanmäßig über das Nordgleis sind mit Würzburg abzusprechen (gilt als eingleisige Strecke).
0 3 3 1,91 2,97 2,44 1,91 2,97 2,44 1|2 0|0 2|0
811
Rotterdam Centraal
Schwierigkeitsgrad
2,72
Unterhaltungsfaktor
3,28
Immer was zu tun, aber nicht überfordernd.
 (>90 min, 2022)
selbst bei Verspätungen keine Schwierigkeiten
 (30-90 min, 2022)
Gemäss Beschreibung ein alter Bf, aber sehr gut durchdacht, wenige Querfahrten, sehr gut zu steuern!
 (30-90 min, 2021)
Dem Stellwerk fehlen leider komplett die Zugnummeranzeigen und Auto FS ins Nachbarstellwerk.
 (>90 min, 2020)
Es ist sehr viel spaß um das Bahnhof von mein Stad zu spielen, vielen dank!
 (30-90 min, 2019)
Schade ! Die fehlenden ZN trüben den Spielspass, bei starkem Verkehr leidet die Übersicht.
 (30-90 min, 2018)
Gut zu schaffen, auch im Winter.
 (30-90 min, 2013)
Ein schönes Stellwerk!
 (>90 min, 2013)
Sehr schönes Stellwerk
 (2012)
Guter Mix aus Grösse und Verkehr!
 (2011)
Willkommen in Rotterdam Centraal!

Rotterdam Centraal ist der Hauptbahnhof der niederländischen Hafenstadt Rotterdam. Er ist ein Verkehrsknotenpunkt der niederländischen Eisenbahn und zählt deshalb mit 96.690 (2018) Passagieren pro Tag zu den wichtigsten Bahnhöfen der Niederlande. Es verkehren hier nationale Fern- und Nahverkehrszüge sowie der Beneluxtrain nach Brüssel und der Thalys nach Paris.

Der Bahnhof ist an die internationale HSL-Zuid, die Teil der Hochgeschwindigkeitsstrecke Amsterdam – Antwerpen (– Brüssel – Paris) ist, angeschlossen. Da bis zum Jahr 2025 ein massiver Anstieg der Passagierzahlen auf 323.000 prognostiziert ist, wurde der Bahnhof quasi neu gebaut, wobei die Umgestaltung des Bahnhofsbereiches nach Entwürfen von Benthem Crouwel Architekten ein Schlüsselprojekt in der Rotterdamer Stadtentwicklung war.

Betrieb:
  • die Ausfahrten Stadion 1 und 2 auf dem Regelgleis können frei getauscht werden
  • bei GWB sollte die Ausfahrt vorher mit dem Nachbarn in Rotterdam Stadion abgesprochen werden
  • auf der grau unterlegten Strecke fuhr früher die Metro, heute sind nur noch vereinzelt Güterzüge darauf zu finden, kann aber bei Störungen frei benutzt werden
  • die Stahlzugbrücke Delfshavense Schie wird in der Regel nur noch nachts geöffnet
  • auf der HSL wie auch im gesamten Stellwerk wird rechts gefahren
  • der teilweise längere Aufenthalt für Fernzüge die die HSL befahren kommt aufgrund unterschiedlicher Fahrplanjahre zustande

Viel Spaß wünscht das Team Niederlande.
0 3 3 2,72 3,28 3,00 2,72 3,28 3,00 1|2 0|0 0|0
812
Rotterdam Stadion
Schwierigkeitsgrad
2,09
Unterhaltungsfaktor
3,39
Nettes Stellwerk, auch wenn nicht viel los ist macht es spaß
 (>90 min, 2022)
Willkommen in Rotterdam Stadion!

Der Bahnhof Rotterdam Stadion ist ein Bahnhof in der niederländischen Stadt Rotterdam an der Bahnstrecke zwischen Rotterdam und Dordrecht. Die Station befindet sich bei "De Kuip", Austragungsort des Fußballvereins Feyenoord. Die Station ist nur während Fußballspielen oder anderen Veranstaltungen im Stadion in Betrieb.

Es gibt Pläne für ein neues Feyenoord-Stadion an der Grenze zur Maas. Mit dem neuen Stadion kommt eine Verjüngungskur des gesamten Areals. In diesem Plan wird es einen neuen, großen Intercity-Bahnhof geben, der ihn zu einem Knotenpunkt für den öffentlichen Nahverkehr macht.

Betrieb:
  • die Ausfahrten Centraal 1 und 2 können im Regelbetrieb nur nach Absprache mit dem Nachbarn Centraal getauscht werden
  • bei GWB-Betrieb sollten alle Fahrten vorab mit Centraal abgesprochen werden
  • die Ausfahrten Kijfhoek 1 und 2 können frei getauscht werden
  • im Bahnhof Rotterdam Lombardijen wird der Wechsel Links-/Rechtsverkehr für die HSL vollzogen
  • weiß unterlegt = Ferngleis
  • gelb unterlegt = Nahgleis
  • rot unterlegt = HSL
  • grau unterlegt = Gütergleis
  • die Akzeptoren sind neben den Ein-/Ausfahrten zu finden

    Viel Spaß wünscht das Team Niederlande.
0 3 3 2,09 3,39 2,74 2,09 3,39 2,74 1|2 0|0 0|0
813
Rottweil
Schwierigkeitsgrad
2,60
Unterhaltungsfaktor
3,17
Grade bei Verspätung sehr Herausfordernd, manchmal vielleicht ein wenig zu sehr.
 (>90 min, 2021)
Knifflig, aber ziemlich unterhaltend!
 (>90 min, 2020)
Gutes Stellwerk! Macht Spaß!
 (30-90 min, 2019)
Freunde eingleisiger Strecken sind hier genau richtig.
 (30-90 min, 2018)
Im Winter sehr herausfordernd durch eingleisige Begegnungen
 (>90 min, 2017)
Im Wintermodus schön herausfordernd
 (>90 min, 2017)
Im Winter ein echt feines STW mit Herausforderungs-Niveau.
 (30-90 min, 2017)
So viele Verspätungen - total unrealistisch
 (30-90 min, 2015)
Nettes Eingleis-STW. Etwas mehr Displays wären gut.
 (30-90 min, 2015)
Heftige Verspätungen,macht auf Dauer keinen großen Spaß
 (>90 min, 2015)
Die Ringzug-Nummern sollten mal aktualisiert werden wenns möglich ist:) Ansonsten super ))
 (<30 min, 2015)
Man kann nach Herzenslust disponieren. Sehr abwechslungsreich.
 (>90 min, 2015)
Echt super Stellwerk! Wenn dann noch Stromausfall ist ist der Nervenkitzel ganz oben angelangt.
 (30-90 min, 2015)
Das tolle ist das manchmal ein bisschen anspruchsvolle
 (30-90 min, 2015)
Herzlich willkommen im Stellwerk Rottweil!

Euer neuer Arbeitsplatz liegt in der ältesten Stadt Baden-Württembergs, rund 90 Kilometer südlich von Stuttgart.

Mittelpunkt Eures Stellwerks ist die Gäubahn, die Stuttgart mit dem Bodensee verbindet. Ihr steuert sie zwischen Horb und Tuttlingen. Die Gäubahn wurde in den Jahren 1866 bis 1879 erbaut und wurde in den 30er-Jahren des letzten Jahrhunderts weitestgehend zweigleisig ausgebaut. Doch das Glück der Zweigleisigkeit währte nicht lange, da das zweite Streckengleis zwischen Horb und Tuttlingen nach dem zweiten Weltkrieg demontiert wurde. Die meisten Bahnhöfe wurden aufgelassen, nur der südliche Abschnitt zwischen Rottweil und Tuttlingen hat 2003 mit dem Ringzug eine Aufwertung erfahren. Ansonsten findet Ihr eine eingleisige Strecke mit mehreren Ausweichstellen wieder, auf der neben ICE- und RE-Züge noch die HzL-Züge des Ringzuges sowie Güterverkehr unterwegs ist.

In Rottweil zweigt die 1869 eröffnete eingleisige Alemannenbahn über Trossingen zur Schwarzwaldbahn in Villingen ab. Auch hier verkehrt der Ringzug, der durch zweistündige Regional-Express-Leistungen ergänzt wird. Güterverkehr ist hier nur vereinzelt anzutreffen.

Ein Kuriosum ist die in Trossingen Bahnhof abzweigende Stichstrecke nach Trossingen Stadt. Denn die Einwohner der Stadt Trossingen mussten feststellen, dass der Staatsbahnhof der Bahnstrecke Rottweil - Villingen rund vier Kilometer von ihrer Stadt entfernt lag. So bauten sie im Jahr 1898 eine Privatbahn (Trossinger Eisenbahn) von der Stadt zum Staatsbahnhof. Der Neubau eines Elektrizitätswerkes und die relativ große Steigung führten dazu, dass diese Strecke elektrifiziert wurde. Zwar hat mit der Ringbahn der elektrische Regelbetrieb ein Ende gefunden, aber noch heute zeugen die elektrische Oberleitung im Inselbetrieb und der Pendelverkehr für jeden Zug auf der Staatsbahn von den alten Zeiten.

Viel Spaß bei Euren Aufgaben - die 26 000 Einwohner Rottweils zählen auf Euch!


Anschlüsse
Das Stellwerk ist an die Nachbarstellwerke Horb, Tuttlingen und Villingen (Donaueschingen) angebunden.

Besonderheiten
Achtet bitte auf die etwas eigenwillige Betriebsführung im Bahnhof Trossingen. Bei Zugbegegnungen hält einer der Züge auf Gleis 2 und überholt den an Gleis 12 wartenden Gegenzug über Gleis 3.
0 2 2 2,60 3,17 2,88 2,60 3,17 2,88 1|2 0|0 6|5
814
Roudnice (Raudnitz)
Schwierigkeitsgrad
2,76
Unterhaltungsfaktor
3,38
Ein recht ruhiges Stellwerk mit viel umsetzen
 (>90 min, 2022)
Ein sehr tolles, abwechslungsreiches Stw. Die Sperrung bei Hnevice benötigt Dispositionsgeschick.
 (>90 min, 2022)
Man ist nur mit schließen der vielen Bü beschäftigt.
 (<30 min, 2020)
Ein langes Strecken-Stw mit mässigem Verkehr. Die 8 Bü's machen dieses Stw aber schwierig !
 (>90 min, 2020)
ist doch am viel Strecke ...
 (>90 min, 2019)
Sehr angenehm zu steuern, wird nicht langweilig, Cunwad
 (>90 min, 2019)
Herzlich willkommen im Stellwerk Roudnice nad Labem (dt. Raudnitz an der Elbe)!

In diesem Stellwerk steuert ihr einen weiteren Abschnitt der Korridorstrecke 090 Praha - Kralupy nad Vltavou - Roudnice nad Labem - Usti nad Labem (-Deutschland) sowie die Nebenbahn 094 von Vranany nach Luzec nad Vltavou.

Durch den hohen Verkehr auf dieser Strecke habt ihr eine große Signaldichte zur Verfügung, um den Betrieb flüssig ablaufen zu lassen.
Beachtet, dass bei Verspätungen Züge höherer Kategorie Vorrang haben. Verspätungen können sich bis nach Prag oder Dresden auswirken!

Zusätzlich führen in dieses Stellwerk noch zwei Nebenbahnen, welche ihr im Stellwerk Straskov-Zlonice spielen könnt.
  • Strecke 095 Vranany - Straskov - Zlonice
  • Strecke 096 Roudnice - Straskov - Libochovice

Der größte und zugleich wichtigste Bahnhof in diesem Stellwerk ist Hnevice. Dieser ist in 3 Bahnhofsteile unterteilt.
Ganz links findet ihr den Güterbahnhof (ser.n.) mit einem Anschluss zur Papierfabrik Steti auf der anderen Seite der Elbe. Mittig gelegen ist der Personenbahnhof (os.n.).
Auf der rechten Seite befinden sich die sogenannten Wartegleise (cekaci koleje). Hier warten Kohlezüge auf ihre Fahrerlaubnis in das Kraftwerk oder auf eine Lücke auf der Strecke.

Das Kraftwerk in Melnik ist eins der großen Kohlekraftwerke der Tschechischen Republik. Beliefert wird dies vor allem aus der Gegend um Chomutov und Most, teilweise sogar bis aus Polen.
In Dolni Berkovice stehen euch weitere Rangiergleise für den Kohleverkehr zur Verfügung.

Des Weiteren, wie weiter oben erwähnt, führen einige Nebenstrecken in diesem Stellwerk.
Die Strecken 095 und 096 führen beide in den Bahnhof Straskov. Hier wird mit den bekannten Schienenbussen der Baureihe 810 gefahren.
Die Strecke 094 wurde in der letzten Zeit Umfangreich modernisiert. Es wurden Signale aufgestellt und der Bahnsteig von Gleis 1a vor den Bahnübergang verschoben. Auch hier verkehren Schienenbusse.
Die Strecke ist jedoch stark stilllegungsgefährdet.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • U4/S4 Usti nad Labem hl.n. - Lovosice - Roudnice - Kralupy - Praha Masarykovo nadrazi
  • U21 Roudnice - Straskov - Briza obec
  • U22 Vranany - Straskov - Briza obec
  • U54 Decin - Usti nad Labem - Lovosice - Hnevice
  • S42 Kralupy - Vranany - Luzec nad Vltavou
  • T5 Roudnice - Straskov - Budyne nad Ohri - Libochovice
  • Ex5 Praha hl.n. - Decin - Dresden - Berlin/Hamburg/Kiel
  • R15 Praha hl.n. - Usti nad Labem - Most - Karlovy Vary - Cheb
  • R20 Praha Masarykovo nadrazi - Roudnice nad Labem - Usti nad Labem - Decin


Anbei Informationen zum Stellwerk und den jeweiligen Anschlüssen/Strecken:
  • In diesem Stellwerk gibt es eine Vielzahl von Anschlüssen welche alle bedient werden. Die MEVA a.s. stellt Mülltonnen, Container und Lagersysteme her. Bei der Vitana a.s. bekommt ihr Gewürze und Lebensmittel. In Hnevice befindet sich ein großes Tanklager der Cepro sowie ein Anschluss zur Papierfabrik Mondi in Steti. In Vranany gibt ein Umspannwerk (Menirna), die Lichttechnikfirma Frontier sowie auf der Strecke nach Luzec den Betonteilehersteller BETONIKA Plus.
  • Das Kohlekraftwerk wird zum Großteil durch die Firma SD-KD Kolejova doprava bedient.
  • Nutzt bei Verspätungen die Bahnhöfe als Überholmöglichkeiten, damit die Personenzüge flüssig durchkommen.
  • Es werden Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h gefahren. Nutzt, wenn möglich, auch den Gleiswechselbetrieb für eine fliegende Überholung.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer über dem entsprechen Gleis.
  • Rot markierte Stellen im Gleis sind nicht eingebaute Bahnübergänge.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 2,76 3,38 3,07 2,76 3,38 3,07 1|2 0|0 0|0
815
Rovereto/Domegliara
Schwierigkeitsgrad
2,75
Unterhaltungsfaktor
3,13
Routine, but not a lot of conflict, an advance-beginner route.
 (30-90 min, 2018)
Tolles Streckenstellwerk
 (>90 min, 2016)
Herzlichen willkommen im Stellwerk Rovereto/Domegliara.

Rovereto (deutsch veraltet: Rofreit) ist eine Stadt mit ca. 37.000 Einwohnern in Oberitalien im Trentiner Etschtal am Leno, südlich von Trient (Trento) und nur wenige Kilometer nordöstlich des Gardasees gelegen.
Domegliara ist Teil der Gemeinde Sant'Ambrogio di Valpolicella.

Hier steuert ihr die Strecke von Mattarello bis nach Domegliara. Diese Strecke gehört zur Brennerbahn. Es verkehren die EC Züge Richtung Verona und München. Dazu verkehren auch noch einige Regionalbahnlinien aus Richtung Bozen und Trento sowie in Gegenrichtung aus Verona.
Weiterhin verkehren hier noch viele Güterzüge. Es herrscht reger Zugverkehr. Bitte beachtet, das in den Mittagsstunden fast keine Personenzüge fahren. Dafür fahren um so mehr Güterzüge. Ihr habt an einigen Bahnhöfen Überholmöglichkeiten bei Verspätungen.
Die meisten Züge haben Fahrtzeitreserven in diesem Stellwerk.
Da es ein großes Streckenstellwerk ist, können auch schon mal 10 oder mehr Züge im Stw unterwegs sein. Also immer schön aufpassen, wo welcher Zug ist und wo er hin will.
In Italien herrscht Linksverkehr!

Viel Spaß beim Spielen wünscht das Team Italien
0 2 2 2,75 3,13 2,94 2,75 3,13 2,94 1|2 0|0 0|0
816
Roßlau (Elbe)
Schwierigkeitsgrad
2,60
Unterhaltungsfaktor
3,14
Am Anfang Leicht dann kam en mehr Züge und es wurde schwieriger
 (>90 min, 2022)
sehr abwechslungsreich, man hat gut zu tun und wird nicht langweilig
 (>90 min, 2021)
sehr gut für Anfänger
 (30-90 min, 2021)
Mit wenigen Zügen lässt sich ein Chaos leicht erzeugen. Der Knoten hat's in sich. Toll gemacht. Lucy
 (>90 min, 2021)
..super Stellwerk.. Danke..
 (>90 min, 2021)
Im Sommer sehr leicht zu spielen.
 (>90 min, 2020)
Vom Verkehr her sehr interessant, aber die Gütergleisgruppe ist unübersichtlich in beiden Zeilen.
 (30-90 min, 2017)
Langweilig
 (<30 min, 2017)
Am Anfang etwas lau, aber dann war auf einmal die Hölle los !
 (>90 min, 2017)
Grossartiges Stw, mit den Umfahrungsmöglichkeiten PB - Gbf abwechslungsreich.
 (>90 min, 2015)
Im Herbst vielleicht nicht unbedingt für Anfänger geeignet, ansonsten nicht allzu schwer.
 (30-90 min, 2015)
macht immer wieder Spaß
 (>90 min, 2014)
klein, übersichtlich, interessant..gut für Anfänger
 (<30 min, 2013)
Nicht zu einfach, aber gut
 (>90 min, 2013)
Willkommen im Bahnhof Roßlau (Elbe).

Hier steuert Ihr ein Bahnknoten mit Verbindungen Richtung Magdeburg (Bahnstrecke Magdeburg–Dessau), Berlin über Belzig, Falkenberg/Elster über Wittenberg (Bahnstrecke Dessau-Falkenberg/Elster), Leipzig beziehungsweise Halle (Saale) über Bitterfeld.

Von nach Dessau kann schon mal eng werden.

Beim Test kam folgender Satz vom "Cheftester Andreee":
"Dieses Stellwerk ist auf Grund seiner Gleisverfügbarkeit und dem teilweise starken Güterverkehr schwer zu spielen. Bei Thementagen Herbst, Winter und schwerer Winter wird hier das Können eines erfahrenen Fahrdienstleiters echt herausgefordert - also nichts für schwache Nerven"

Es gibt hier Fahrzeitreserven bis zu -3 min bei Güterzügen und Personenzügen.

Viel Spaß wünscht Sven
0 4 4 2,60 3,14 2,87 2,60 3,14 2,87 1|2 0|0 0|0
817
Rudna u Prahy
Schwierigkeitsgrad
1,90
Unterhaltungsfaktor
3,52
Toller Nebenbahnbetrieb mit Güterverkehr und Rangieraufgaben
 (>90 min, 2021)
Ein gutes Stw für Anfänger, Einspurstrecke mit S-Bahn Kreuzungen und reger "Steinbruch-Verkehr".
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk Rudna u Prahy!

In diesem Stellwerk steuert ihr die gesamte Strecke 173 Praha-Smichov - Rudna u Prahy - Beroun.

Diese 34 Kilometer lange Strecke wurde 1897 eröffnet und ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h ausgelegt.
Sie dient vor allem für die Pendler aus dem Prager Umland sowie zur Abfuhr der Steinbrüche Moryna.

Auch diese Strecke wurde die letzten Jahre modernisiert und hat einige neue Haltepunkte erhalten.

Folgende Linien verkehren in diesem Stellwerk:
Auflistung aller Zuggattungen in Tschechien
  • S6 Praha-Smichov - Rudna u Prahy - Beroun
  • S65 Praha hl.n. - Praha-Zlicin - Hostivice - Rudna u Prahy
  • R26 Praha - Beroun - Pisek - Ceske Budejovice

Besonderheiten und Informationen zum Stellwerk:
  • In Lodenice bedient CD Cargo den Baustoffhändler LB Cemix s.r.o.
  • Der Bahnhofsbereich Nucice reicht bis zum Haltepunkt "Nucice zastavka".
  • Der Anschluss "Vlecka Lomy Moryna" wird von der SD-KD bedient und ist ein wichtiger Knotenpunkt zur Abfuhr aus den zahlreichen Steinbrüchen in der Gegend.
  • In Praha-Reporyje steht euch ein Verladeplatz zur Verfügung.
  • Bei Verspätungen könnt ihr die Ausweiche (Vyhyvna/Vyh) Prokopske udoli benutzen.
  • Achtet bei Verspätungen darauf, dass Züge in Richtung Prag nicht noch mehr Verspätungsminuten ansammeln.
  • Displays befinden sich, so denn am Gleis verbaut, immer unter dem entsprechen Gleis.
  • Rote Punkte im Gleis bilden nicht eingebaute Bahnübergänge nach.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 1,90 3,52 2,71 1,90 3,52 2,71 1|2 0|0 0|0
818
Ruhland - Hoyerswerda
Schwierigkeitsgrad
3,19
Unterhaltungsfaktor
3,75
Die vielen Lokwechsel gleichzeitig sind eine große Herausforderung, aber auch tolle Unterhaltung!
 (>90 min, 2022)
macht Spaß. ist nicht zu anstrengend. und macht laune
 (30-90 min, 2022)
Die vielen Lokwechsel können herausfordernd sein. Alles in allem aber ein super Mix!
 (>90 min, 2022)
Viele Lokwechsel auf einmal, bei Verspätungen auch anspruchsvoll. Macht viel Spaß!
 (>90 min, 2022)
Viel Güterverkehr und viel Kuppeln - läuft ganz geschmeidig
 (>90 min, 2021)
Hier rollt es. )
 (30-90 min, 2021)
Unterhaltsames Stellwerk, gibt einiges zu rangieren
 (>90 min, 2021)
Bei Störungen sehr cool
 (>90 min, 2021)
Viel zu viele Blocksignale.....
 (<30 min, 2020)
Back 2 the roots nach so vielen Jahren. Ist aber dennoch ganz schön schwierig geworden.
 (30-90 min, 2020)
Man ist gut beschäftigt, das gute Dutzend in der Realität nicht existierender Signale zu finden.
 (>90 min, 2020)
Guter Mix aus Fahren und Rangieren,gefällt mir !
 (30-90 min, 2019)
Bei "schwerem Winter" mit regelmässigen Weichenstörungen fast nicht mehr zu steuern.
 (>90 min, 2019)
Macht Spaß!
 (30-90 min, 2018)
In diesem Stellwerk wird ein Teil der Gütermagistrale von den Nordseehäfen über Magdeburg und Breslau nach Kiew gesteuert. Da die Bahnstrecke zwischen Knappenrode (Richtung Niesky) und der polnischen Grenze sowie dem Kaolinwerk in Caminau noch nicht elektrifiziert ist, führen in Hoyerswerda zahlreiche Züge einen Lokwechsel durch. Züge privater Güterverkehrsunternehmen fahren bereits mit Dieselloks bespannt. Zusätzlich verkehren hier Braunkohlezüge aus den lausitzer und polnischen Tagebauen zu und von den lausitzer Kraftwerken.

Weiter wird hier ein Teil der Bahnstrecke Großenhain - Cottbus gesteuert.

An Personenverkehr wird hier jede Hauptrichtung stündlich von REs bedient, wobei jede Linie alle zwei Stunden im stündlichen Wechsel verkehrt. Jeweils zur vollen Stunde treffen sich die Linien zum Anschlusstreffen in Ruhland. Zu beachten ist, dass Züge von und nach Großenhain und Hoyerswerda in Ruhland nur Gleis 3 benutzen können.

Auf den Strecken nach Kamenz und Senftenberg Ost findet (fast) nur Güterverkehr statt. Von Hoyerswerda nach Görlitz (über Niesky) fährt grob alle zwei Stunden ein Zug der ODEG.

Die Züge im Einzelnen:
  • RE11 (26190-26209): Leipzig - Hoyerswerda
  • RE15 (17220-17239): Dresden - Hoyerswerda
  • RE18 (38500-38519): Cottbus - Dresden
  • RE18 (38520-38539): Cottbus - Falkenberg(Elster)
  • OE64 (99660-99679): Görlitz - Hoyerswerda

Bei den Züge von und nach BSKL Anschluss muss manuell in der Wende von Schwarzkollm die Fahrtrichtung geändert werden.
Loks von/nach BSKL müssen über den Vorbahnhof von Hoyerswerda gefahren werden!

Das Stellwerk ist nicht für ein schnelles Ründchen zwischendurch geeignet! Nicht selten sind die Züge 60 bis 90 Minuten im Stellwerk unterwegs.

Empfohlene Bildschirmauflösung: 1920x1080 oder 2 Monitore

Viel Spaß wünscht das Erbauerteam Sachsen!
Sachsen (D)
0 5 5 3,19 3,75 3,47 3,19 3,75 3,47 1|2 0|0 6|0
819
Ruhleben-Spandau
Schwierigkeitsgrad
2,34
Unterhaltungsfaktor
3,45
Sehr nettes Stellwerk, die Stammbahn zwischen Staaken und Wustermark ist ein bisschen kompliziert!
 (>90 min, 2022)
sehr Störanfällig, Erfahrung vorteilhaft
 (>90 min, 2022)
Supi!!!
 (30-90 min, 2022)
Supi!!!
 (>90 min, 2022)
Erstaunlich viel Güterverkehr, gut zu machen, wenig zu disponieren.
 (30-90 min, 2022)
gutes Stw
 (30-90 min, 2021)
sehr cool
 (30-90 min, 2021)
macht Spaß und auch im Sommer Heute viele Störungen
 (>90 min, 2021)
Super Abwechslungsreich
 (30-90 min, 2021)
Super Stellwerk. Habt ihr schön nachgebaut
 (30-90 min, 2021)
sehr Störanfällig, Erfahrung vorteilhaft
 (>90 min, 2021)
immer wieder gerne
 (>90 min, 2020)
Gut zu tun, macht Spaß, manchmal fehlt das eine oder andere Gleis.
 (30-90 min, 2020)
Bei Verspätungen und Störungen sehr knifflig
 (>90 min, 2020)
Im Bahnhof Spandau treffen die Schnellfahrstrecke aus Richtung Hannover, die Vorortstrecke aus Richtung Wustermark und die Ausbaustrecke aus Richtung Hamburg zusammen. Sämtlicher Fernverkehr von Berlin nach Frankfurt (Main), Köln und Hamburg muss hier durch und sich die zwei Bahnsteige mit den Regionalzügen teilen. Links vom Bahnhof Spandau müssen die Züge Richtung Charlottenburg (auf die Berliner Stadtbahn) und Moabit (nach Berlin Hbf (tief)) sortiert werden.

Zu allem Überfluss enden in Spandau noch zwei Regionalzüge pro Stunde, wovon einer in Ruhleben geparkt wird.

Güterzüge verkehren zum Beispiel zum Gbf Ruhleben und zum Rbf Wustermark. Für den Güterverkehr besteht eine eingleisige Umfahrung für den Personenbahnhof.

Im Bahnhof Wustermark treffen sich zur halben Stunde Regionalzüge aus Berlin, Rathenow und Potsdam. Da es nur einen Bahnsteig gibt, muss der Zug nach Potsdam über das Gleis R1 rangieren.

Die Erlaubnistasten wurden direkt neben bzw über den Einfahrten eingebaut und sind deshalb nicht beschriftet.

Zuordnung der Ein- und Ausfahrten zwischen Ruhleben-Spandau und Wustermark Rbf:
E/A Ruhleben-Spandau - E/A Wustermark Rbf

Wustermark Rbf O - Spandau O
Wustermark Rbf W - Wustermark W
Wustermark Rbf S - Wustermark S

Format: 1536x684 Pixel
0 6 6 2,34 3,45 2,90 2,34 3,45 2,90 1|2 0|0 1|1
820
Rummelsburg - Lokbespannt
Schwierigkeitsgrad
2,23
Unterhaltungsfaktor
3,05
Das Umsetzen kann manchmal ein wenig kompliziert sein, wenn viele Züge auf einmal ankommen
 (>90 min, 2022)
schöne Anlage die wegen wenig Verkehr im Schlaf versinkt. Schade
 (>90 min, 2022)
macht Spaß man muss Überblick behalten. Manchmal auch wenig Verkehr
 (>90 min, 2022)
Dafür, dass es nach Rangierbetrieb aussieht ist es doch sehr viel Durchgangsverkehr
 (30-90 min, 2022)
schade das die schöne Anlage in einen Dornröschenschlaf fällt- nicht viel los
 (>90 min, 2022)
nettes Stw, aber wenig Verkehr. Prima zum üben
 (>90 min, 2022)
Super wenn Anfänger mal Rangieren wollen. Nicht viel los. Auch ein Stromausfall lief prima.
 (>90 min, 2022)
immer das selbe und es kommen kaum Züge..
 (30-90 min, 2021)
gutes Stw
 (>90 min, 2021)
beim vielen Rangieren und den Lokwechsel der IC/EC gilt es den Überblick zu behalten
 (>90 min, 2021)
sehr cool
 (>90 min, 2021)
Toll
 (>90 min, 2021)
ich hab den Tageswechsel vergessen
 (<30 min, 2021)
Sehr cool
 (>90 min, 2021)
Hallo und herzlich willkommen in Berlin-Rummelsburg.

Wichtige Anmerkung zu den Hinweisen im Fahrplan: Nach dem Umbau des Stellwerkes, im Februar 2010, sind die meisten Hinweise zu Rangierfahrten und ZS1 Bedienung hinfällig!

Berlin Rummelsburg besteht aus 2 Bahnhofsteilen! Es gibt den Bereich der lokbespannten Züge (BRGBA) und den ICE-Bereich (BRGBT).

In dieser Anlage steuert Ihr den Bereich BRGBA.

Hier werden die Wagenparks behandelt, sowie die Loks ggf. repariert. Anzufinden sind hier größtenteils Loks der Baureihen 101,120, 218 sowie 232/234 und 115. Ab und zu auch mal die 112/143. Ganz seltener Gast ist die 103!
Nachts befindet sich auch eine Paarung des ICE 2 hier, welche hier behandelt wird. Weiterhin wird hier die BR 605 (ICE-TD) gewartet, welche ab Dezember 2008 hierher um beheimatet wurde.

Hinweise zur Bedienung:

Eine Fahrt von Ostbahnhof 1 nach Grünauer Kreuz, sollte bei besetzten Nachbarstellwerken gut abgesprochen sein, da keine Überleitung aufs Regelgleis möglich ist! Folgendes Beispiel kommt jedoch schon mal vor:

Zug 1 von Gr. Kreuz ist pünktlich und soll nach Ostbahnhof 1. Direkt dahinter liegt Zug 2 mit X Verspätung! Dann wird im Regelfall der erste Zug durch Gleis 651 gefahren und zur Ausfahrt Ostbahnhof 2 geschickt, der andere nimmt den Regelweg.
Die Ausfahrt Ostbahnhof 3 heißt für den Zug Gegengleis bis Ostbahnhof.

Für Züge nach Ostbahnhof 1 kann alternativ auch die Ausfahrt Ostbahnhof 2 genutzt werden, umgekehrt genauso. Für Züge mit Ziel Ostbahnhof 3 ist dies nicht möglich, da diese in der Nachbaranlage auf eine andere Strecke geleitet werden, welche nur über diese Ausfahrt zu erreichen ist. Also bei besetztem Nachbarstellwerk immer erst mit dem Nachbarn kommunizieren!

Der Fahrplan der Rangierfahrten oder einsetzenden Züge ist so berechnet, das die Züge im Bahnhofsinneren nur mit Rangierfahrstraßen bewegt werden. Dies sollte auch geschehen. Weiterhin ist bei allen ankommenden Zügen auf den Laufweg zu achten, da dieser bei jedem Zug anders ist und manchmal erst ganze "Bahnhofsrundfahrten" erfolgen, bevor der Zug sein Ziel erreicht hat. Schließlich handelt es sich ja um einen Betriebsbahnhof. Also ist immer auf den Zughinweistext zu achten.

Grundsätzlich ist zu beachten, das Regelzüge Vorrang vor Rangierfahrten haben.

Vorsicht mit Rangierfahrten von und nach Bude 6, wenn der FDL dort nicht aufpasst kann es sehr gut zu unliebsamen Situationen kommen. ;-) Und bedenkt: alle Fahrzeiten für Rangierfahrten sind nur Anhaltspunkte.

Viel Spaß bei der Zugbereitstellung

Tfz218
0 1 3 2,23 3,05 2,64 2,23 3,05 2,64 1|2 1|0 1|1
821
Ryparken
Schwierigkeitsgrad
1,77
Unterhaltungsfaktor
2,83
Leider nur reines Durchstellen, aber bei Verspätungen in Farum muss man gut aufzupassen
 (30-90 min, 2021)
ziemlich langweilig
 (<30 min, 2017)
na, ist eher langweilig ... meist nur durch"lotsen" der züge, lediglich ggf. auf den "Bx"-Zug achten
 (30-90 min, 2017)
Einfach Toll.
 (30-90 min, 2015)
In diesem Stellwerk steuert ihr hauptsächlich die Strecke nach Farum, nördlich von Kopenhagen. Die Strecke wird auch Slangerup- oder Hareskovbanen genannt.
Eröffnet wurde die dampfbetriebene Nebenbahn 1906. Als die Vororte wuchsen, wurde 1971 eine S-Bahn-Elektrifizierung und der zweigleisige Ausbau vorgenommen. Statt dem früheren Kopfbahnhof København L anzusteuern (nahe Bispebjerg), wurde eine Kurve zum heutigen Bahnhof Ryparken und weiter Richtung S-Bahn-Stammstrecke erbaut.
Heute fährt die Linie B tagsüber alle 10 Minuten und die Verstärkerlinie Bx im Berufsverkehr. Die morsche eingleisige Brücke vor Farum kann nur noch von leichten S-Bahn-Triebwagen befahren werden. Trotz der recht kurzen Eingleisigkeit ist sie ein Zwangspunkt in der Fahrplanplanung.

Weiterhin dargestellt ist ein kurzer Teil der Ringbanen, einer ehemaligen Güterumgehung, welche heute von der Linie F im 5-Minuten-Takt befahren wird. Vom Güterbahnhof Lersøen sind noch Reste übrig geblieben. Die hell unterlegten Gleise sind nicht elektrifiziert.

Insgesamt ist das Stellwerk einfach zu bedienen.

Format: 1452x624 px
0 3 3 1,77 2,83 2,30 1,77 2,83 2,30 1|2 0|0 0|0
822
Rzepin (Reppen)
Schwierigkeitsgrad
2,90
Unterhaltungsfaktor
3,54
Viele Rangierfahrten, ein Lokwechsel nach dem anderen, dieses Stw macht Spass!
 (>90 min, 2022)
wenn auf Gleis 22 und 24 gleichzeitig Loks umgesetzt werden müssen, funktioniert das nicht.
 (>90 min, 2022)
Die Lokwechsel wurden zu viel.
 (<30 min, 2022)
Gelungenes Stw mit viel Umsetzen und Lokwechsel.
 (30-90 min, 2021)
Interessantes Stw mit viel Rangierarbeit, Ablaufwiederholungen treten aber bei längerem Spiel auf.
 (>90 min, 2021)
Gaaanz viel Lokwechsel
 (<30 min, 2021)
Super Stw, ein Lokwechsel, eine Rangierfahrt nach der anderer, was will man mehr!
 (>90 min, 2021)
Lok ich wchsle dich Spiel vom feinsten
 (>90 min, 2021)
Willkommen in Rzepin (dt. Reppen),

einer Kleinstadt in der Woiwodschaft Lebus mit etwa 6600 Einwohnern.

Westlich von Rzepin treffen sich die beiden Bahnstrecken Wroclaw - Szczecin (dt. Breslau – Stettin) und Frankfurt (Oder) – Poznan (dt. Posen), beides Hauptkorridore im polnischen Bahnnetz.

Die zweiglesige Nord-Süd-Strecke ist über eine nur eingleisige Verbindungsstrecke mit dem Bahnhof Rzepin verbunden. Die Umfahrung wurde allerdings erst 1984 in Betrieb genommen (aufgrund des starken Kohleverkehrs aus den schlesischen Braunkohlerevieren). Ebenfalls 1984 wurde der gesamte Bahnhof elektrifiziert. Hier steuert ihr jedoch nur das kurze Stück der Verbindung zum Bahnhof von knapp südlich bis knapp nördlich des Bahnhofs.

Die Ost-West-Strecke ist Teil des europäischen Güterverkehrskorridors Nummer 8 (Nord–Ostsee-Korridor) und wird im Fernverkehr zudem durch den sogenannten Berlin-Warszawa-Express genutzt. Der Stellbereich beginnt direkt an der Oder, dem Grenzfluss zwischen Deutschland und Polen, und führt dann etwa 17 Kilometer ohne Überhol- und Ausweichmöglichkeiten weiter bis zum Bahnhof Rzepin. Von dort steuert ihr des Weiteren etwa 15 Kilometer der Strecke, die fast im gesamten Bereich für 160 km/h Höchstgeschwindigkeit ausgelegt ist, was auf dem polnischen Bahnnetz nur auf wenigen anderen Strecken überboten wird. Die ECs fahren daher teils doppelt so schnell, seid also vorsichtig beim Disponieren.

Der Bahnhof Rzepin selbst bietet auf Grund seiner Historie als Grenzbahnhof (Zollabfertigung) und seiner immer noch bestehenden Funktion als Systemwechselbahnhof viele Ausweichgleise. Da in Polen mit 3 kV Gleichstrom und in Deutschland mit 15 kV 16,7 Hz Wechselstrom gefahren wird, brauchen alle Züge ohne Mehrsystemloks einen Lokwechsel in Frankfurt (Oder), Frankfurt-Oderbrücke (Systemtrennstelle) oder hier in Rzepin. Es befinden sich zudem einige Anschlüsse im Bahnhof, wodurch es in Rzepin sehr voll werden kann.
In Rzepin werden manche Gleise und einige Signale hier nicht dargestellt, dies sollte euer Spiel allerdings nicht beeinträchtigen und dient der Vereinfachung. Das Gleis 18 ist übrigens planmäßig für die Loks gedacht, nutzt es dafür und auch für in Rzepin beginnende Güterzüge, um für das ein oder andere Manöver mehr Platz zu haben.

Bei den internationalen Zügen kommt es hier aufgrund der Grenze der beiden Fahrplanjahre im Sim zu einer Besonderheit: Es verkehren die Züge aus beiden Fahrplanjahren, wodurch die ECs des Berlin-Warszawa-Expresses manchmal einen Lokwechsel brauchen und manchmal bereits mit Mehrsystemlokomotiven unterwegs sind. Achtet in einer ruhigen Minute mal drauf!

Hinweise:
  • Nutzt den Befehl "vorzeitige Abfahrt", insbesondere bei den Rangierfahrten im Bahnhof Rzepin! Andernfalls ist bei Verspätung kein vernünftiger Betrieb mehr möglich!
  • Bahnübergänge sollten nicht zu früh geschlossen werden, damit sich nicht die Ortspolizei melden muss!
  • Aufgrund der langen Abschnitte ohne Überholmöglichkeit (Oderbrücke) bzw. eingleisiger Strecken (Drzensko) solltet ihr euch mit den Nachbarn absprechen!
  • In Rzepin muss bei manchen Gleisen auf das Schutzsignal geachtet werden, denn nach Halt muss evtl. das Schutzsignal per Sh-Taste wieder zurück in die Grundstellung gebracht werden, da die Züge auf ein Halt zeigendes Signal anfahren!
  • Stellt die Ersatzloks für die Lokwechsel möglichst früh bereit und parkt diese während einer Zugpause am besten auf den vielen Rangiergleisen (z.B. 34, 35, 76, 77, W...), das wird euch dann auch beim Rangieren der alten Loks zugutekommen, die ihr aber eher nachrangig behandeln könnt!
Viel Spaß wünscht Speedi und das Erbauerteam Polen!
Zuggattungen in Polen
Polen (W)
0 3 4 2,90 3,54 3,22 2,90 3,54 3,22 1|2 0|0 0|0
823
Räubnitz Gbf
Schwierigkeitsgrad
2,28
Unterhaltungsfaktor
3,69
Gutes/r Stw und Fahrplan. Die Abwechselung zwischen Rangieren, Kuppeln/Flügeln und NV, FV ist super.
 (>90 min, 2022)
Immer wieder toll!
 (>90 min, 2022)
Wow! Nach dem Einarbeiten macht das ganze richtig viel Spaß!
 (30-90 min, 2022)
Eines meiner Lieblings-Stw, einfach immer super zu spielen!
 (>90 min, 2021)
War ganz gut spielbar. Nicht so viel los für so einen riesigen Bahnhof. Aber gerne wieder!
 (>90 min, 2021)
Auch gerne mal 3 Stunden
 (>90 min, 2021)
Stellwerk macht aufgrund der Rangierfahrten jede menge Spaß
 (>90 min, 2020)
Wer gerne kuppelt und trennt, ist hier perfekt aufgehoben!
 (>90 min, 2020)
das beste stellwerk laut meiner meinug
 (30-90 min, 2020)
Das beste Stw von Merxferri, macht einfach Spass !!
 (>90 min, 2020)
Mega Stellwerk
 (>90 min, 2019)
Phasenweise sehr voll und viel zu tun, vor allem bei Störungen
 (>90 min, 2019)
Sehr schön im Winter wenn viele Waggons auf ihre Rangierloks warten müssen.
 (>90 min, 2019)
Genialer Realismus der ganzen Zug- und Rangieraufgaben
 (>90 min, 2019)
Herzlich willkommen im Stellwerk Räubnitz GBF.

Ihr steuert hier die viergleisige Strecke zwischen Burgdorf und Räubnitz HBF.
Und natürlich den großen GBF mit seinen verschiedenen Güterverladestellen und Anschlüssen. Hier finden zahlreiche Rangierbewegungen statt.
Dazu kommt noch die RoLa Verladung für die Strecke Räubnitz - Resterra-Belt-Tunnel - Resterra.
Aber auch die Bieberbacher Rampe muss erwähnt werden, wo verschiedene Güterzüge nachgeschoben werden müssen. Wenn beim Ankuppeln der Schublok der Zug über das Signal der Gegenrichtung steht, ist es nicht schlimm. Hauptsache die Weichen sind frei.

Durch die Rangierbewegungen ist das Stw nicht für Anfänger geeignet.
Das Team Merxferri wünscht viel Spaß!
0 3 3 2,28 3,69 2,98 2,28 3,69 2,98 1|2 0|0 1|2
824
Räubnitz HBF
Schwierigkeitsgrad
2,69
Unterhaltungsfaktor
3,60
Nicht allzu schweres Stellwerk, nur mit der Baustelle auf dem Kurvengleis wird es knifflig.
 (30-90 min, 2022)
Viel los, sehr abwechslungsreich
 (>90 min, 2022)
Phänomenal
 (>90 min, 2022)
Der HBF ist wie der Gbf ein tolles Stw, kurzweilig, immer etwas los!
 (>90 min, 2021)
Heftig, aber nach viel Übung machbar!
 (>90 min, 2020)
Ganz nett ,besonders wenn man nur 1 Gleis in der Verbindungskurve nach Erkenwald hat.
 (>90 min, 2020)
Interessantes Stw, es läuft immer etwas. Eines der besten Stw von Merxferri.
 (>90 min, 2020)
Fetzt absolut das Stellwerk, der Zugverkehr ist sehr einfallsreich und interessant.
 (30-90 min, 2020)
Sehr viel Abwechslung, bei Versäptungen aufwendig, aber immer machbar!
 (>90 min, 2020)
Schönes Stellwerk!
 (30-90 min, 2020)
Super Stellwerk - aber nicht ganz einfach zu koordinieren
 (>90 min, 2019)
viel zu viele Störungen!!
 (>90 min, 2019)
Immer wieder schön. Mal stressige und mal ruhige Phasen. Macht immer wieder Spaß!
 (>90 min, 2019)
viel zu viel zu tun und keine hilfe lol lg robert und deniz
 (<30 min, 2019)
Herzlich willkommen im Stw Räubnitz HBF

Ihr steuert hier den Hauptbahnhof der Stadt Räubnitz. Die Stadt hat ca. 250.000 Einwohner und liegt an der wichtigen Verbindung nach Resterra. Nach Resterra führt der Resterra-Belt-Tunnel. Der Tunnel hat eine sehr hohe Zugdichte.
In Räubnitz Hbf starten und enden viele Linien, da Resterra ein benachbartes Land ist.
Im Süden von Räubnitz schliesst das Stw Erkenwald an.
Achtet auch auf den Flughafen. Es halten nicht alle Züge dort und ein paar Züge werden hier auch überholt.
Weiterhin ist hier die kleine Einfahrgruppe zum Hafen von Räubnitz mit integriert.

Das Team von Merxferri wünscht Euch viel Spass.
0 3 3 2,69 3,60 3,15 2,69 3,60 3,15 1|2 0|0 1|2
825
Réding
Schwierigkeitsgrad
1,89
Unterhaltungsfaktor
2,85
Refait, excellent, difficulté débutant +
 (30-90 min, 2022)
Circulatoin à droite et à gauche. Bon réseau à refaire
 (30-90 min, 2022)
Die einzelnen schnellen Züge machen auf den langen Abschnitten Planung unumgänglich. Nach 4h klappts
 (>90 min, 2022)
Etwas Linksverkehr, die alten Strecken im Rechtsverkehr. Netter Mix. Lucy
 (>90 min, 2021)
LGV läuft automatisch, kaum PV, ab und zu ein GZ, es gibt bessere Stw in Grand-Est!
 (>90 min, 2021)
Leute, ihr macht mir Frankreich immer interessanter. Lucy
 (30-90 min, 2021)
Gefällt, vielseitiger Betrieb!
 (>90 min, 2019)
Ein weiteres schönes Stellwerk in der tollen Region. Abwechslungsreicher Verkehr
 (30-90 min, 2019)
immer wieder gerne
 (30-90 min, 2019)
Nur wenig Störungen, aber dann gleich heftig (z.B. 2x Stromausfall)!
 (>90 min, 2019)
Sehr übersichtlich. Dank "Zugbeschrieb" weiss man auch Start und Ziel der Züge ausserhalb des Stw.
 (>90 min, 2018)
Hallo und Willkommen im Stellwerk Réding!

Hier steuert ihr etwa 43 Kilometer der Bahnstrecke Metz Ville-Réding von Morhange bis nach Réding, welche dort in die Strecke Paris-Strasbourg einfädelt, die ebenfalls auf ca. 16 Kilometer von Sarrebourg bis Lutzelbourg in eurem Stellbezirk liegt.
Zudem steuert ihr die Schnellfahrstrecke LGV Est europeénne von Domnon-les-Dieuze auf ca. 40 Kilometer inklusive dem Raccordement de Réding und des Betriebsbahnhofs Vieux-Lixheim.

Aufgrund des Güterkorridores Strasbourg-Paris-Atlantik trefft ihr hier viele Güterzüge aus Richtung Strasbourg in Richtung der Benelux-Staaten und Westfrankreich an, welche zum Teil in Réding aus- und in Gegenrichtung eingefädelt werden müssen. Um kleinere Verspätungen kompensieren zu können, haben Güterzüge in Richtung Rémilly eine Reserve im Fahrplan.
Neben dem Güterverkehr findet ihr hier dem Regionalverkehr der Region Grand Est vor. Dieser wird, ebenfalls von Strasbourg kommend in Réding in Richtung Metz Ville und (Sarrebourg-)Nancy aufgeteilt. Zudem enden einige Züge aus Metz Ville in Sarrebourg.
Auf der LGV findet ihr, wie der Name schon sagt, den schnellen Personenfernverkehr in Form von ICE und TGV, die in Richtung Paris Est fahren. Hier herrscht, im Gegensatz zum gesamten restlichen Stellbereich, Linksverkehr.

Bei den weiß markierten Flächen in Sarrebourg, Réding und Lutzelbourg handelt es sich um die Halteplätze für Güterzüge (z.B. Gleis SBG6G).

Das Erbauerteam Frankreich wünscht euch viel Spaß im Stellwerk Réding.
0 3 3 1,89 2,85 2,37 1,89 2,85 2,37 1|2 0|0 0|0
826
Rémilly
Schwierigkeitsgrad
1,85
Unterhaltungsfaktor
2,58
Toller Mix von Links- und Rechtsverkehr. Gut gemacht. Lucy
 (30-90 min, 2021)
Lange Fahrzeiten mit interessanten Fahrmöglichkeiten zur LGV
 (>90 min, 2020)
Vielseitiges Stellwerk.
 (>90 min, 2019)
nicht so interessant
 (30-90 min, 2018)
Etwas zu wenig los, gut für fortgeschrittene Anfänger, denke ich.
 (30-90 min, 2018)
Nicht zu viel, nicht zu wenig. Für gemütliche Spiele zu empfehlen!
 (30-90 min, 2018)
Hallo und herzlich willkommen im Stellwerk Rémilly.

Hier steuert ihr etwa 50km der Forbacher Bahn von Peltre vor den Toren Metz' bis kurz vor Béning. Ab Rémilly findet ihr zudem ca. 15km der Strecke in Richtung Strasbourg vor, die ihr bis kurz vor Morhange steuert. Ein weiterer Bestandteil ist die LGV Est européenne, von der ihr ca. 50km von kurz vor dem Bahnhof Lorraine TGV bis zur Betriebsstelle Domnon-lés-Dieuze steuert.

In diesem Stellwerk findet ihr alle Zugarten vor, vom TGV auf der LGV bis hin zum Güterzug auf der Forbacher Bahn, welche als Trasse Saarbrücken-Paris-Mittelmeer eine große Bedeutung für den Güterverkehr hat.

Neben der Disposition im Verspätungsfall ist eure Hauptaufgabe hier auch das Ein- und Ausfädeln einiger Züge von der LGV über die Abzw. Lucy und Baudrecourt, an welchem die LGV Est européenne bis Juli 2016 endete.

Hinweise zum Stellwerk:
  • im Stellwerk herrscht grundsätzlich Rechtsfahrbetrieb, einzig die LGV wird im Linksverkehr betrieben. Dadurch ist beim Wechsel von Alt- auf Neubaustrecke auch der Wechsel der Fahrseite zu beachten!
  • Züge können zwischen Rémilly und Peltre teilweise leichte Verspätung aufbauen, welche durch Reserven im weiteren Verlauf ausgeglichen werden.
  • von Rémilly in Richtung Béning ist auf der Forbacher Bahn kein GWB vorhanden. Dadurch, dass hier pro Fahrtrichtung nur eine Überholmöglichkeit (Faulquemont oder Saint-Avold) zur Verfügung steht, ist hier rechtzeitig auf eine gute Disposition zu achten!

Viel Spaß im Stellwerk Rémilly wünscht das Erbauerteam Frankreich.

--> Zuggattungen in Frankreich
0 4 4 1,85 2,58 2,21 1,85 2,58 2,21 1|2 0|0 0|0
827
Röblingen am See
Schwierigkeitsgrad
2,41
Unterhaltungsfaktor
3,27
Bf Buna Werke entsprciht nicht mehr dem heutigen Stand
 (30-90 min, 2021)
Bei normalen Verkehr eigentlich ganz entspannend, Hauptstrecke ist öfters überlastet.
 (>90 min, 2019)
Es wird nicht langweilig. Hat mich positiv überrascht. Bestimmt bald wieder hier.
 (30-90 min, 2018)
Wo sind die Züge geblieben, einfach langweilig.
 (30-90 min, 2017)
sher schönes Stellwerk
 (>90 min, 2016)
Ordentlich was los, spannender Rangierverkehr - man sollte nicht den Überblick verlieren
 (30-90 min, 2014)
ruhig,aber nicht langweilig, GWB Röbl.Angersdorf wäre toll, leider auch bei FullHD scrollen nötig
 (30-90 min, 2014)
Stellwerk wurde verschlimmbessert, viel unübersichtlicher geworden, diverse Fehler enthalten
 (<30 min, 2013)
es dürfte mehr Verkehr herschen...
 (30-90 min, 2013)
Merseburg is leider ne Baustelle, aber das hier is um die Uhrzeit echt ne Nr. zu groß für mich.
 (<30 min, 2012)
Erfordert Konzentration, aber gut spielbar
 (<30 min, 2012)
Abwechslungsreiche Fahrten, macht echt Spaß
 (2012)
Sehr unübersichtlich gebaut, bedarf mal paar neuer Displays
 (2011)
Ziemlich unübersichtlich
 (2011)
Herzlich willkommen im Stellwerk Röblingen am See.

Hier steuert Ihr den ersten Abschnitt der Halle-Kasseler-Bahn von Halle nach Röblingen am See.
Weiterhin steuert Ihr die S7 bis zu ihrem Endpunkt in Halle Nietleben.
Und dann haben wir noch die Strecke von Merseburg bis Schafstädt. In dieser Strecke sind auch noch die Bunawerke mit eingebunden, damit noch ein bißchen Rangierspaß aufkommt.

Unter Beachtung des Personenverkehrs (RB + RE) und planmäßig verkehrender Güterzüge ist die Benutzung der Befehle "vorzeitige Abfahrt" und "Geschwindigkeit langsam" sehr von Vorteil, besonders beim Ein- bzw. Ausfädeln der S-Bahn

Wir wünschen viel Spaß.
0 2 2 2,41 3,27 2,84 2,41 3,27 2,84 1|2 0|0 0|0
828
Rödermark-Ober Roden
Schwierigkeitsgrad
1,68
Unterhaltungsfaktor
2,81
Auch mit verspäteten S-Bahnen kann man kaum sinnvoll disponieren. Als Einstieg OK.
 (30-90 min, 2022)
Das untere Stück Gleis nach Langen bringt nochmals sehr viel Abwechselung herein
 (>90 min, 2021)
Sehr ruhiges Stellwerk, gut wenn man es mal nicht stressig braucht
 (30-90 min, 2021)
Sehr ruhiges Stellwerk, gut wenn man es mal nicht stressig braucht
 (30-90 min, 2021)
Nettes Ruhiges Stellwerk.
 (>90 min, 2020)
für anfänger gut geeignet und für die die entspannt Stellwerksim spielen möchten
 (30-90 min, 2020)
für Anfänger bestens geeignet
 (30-90 min, 2020)
Dieses Stellwerk ist absolut was für Anfänger
 (30-90 min, 2019)
Mit den richtigen nachbarn perfekt
 (>90 min, 2019)
Hat spaß gemacht. Gut fürs nebenbei Youtube gucken
 (>90 min, 2018)
Ein Stw für blutige Anfänger, für alle anderen zum gähnen langweilig.
 (<30 min, 2018)
Übersichtlich, nett gestaltet, auch für Einsteiger geeignet
 (30-90 min, 2018)
nicht wirklich schwer
 (30-90 min, 2018)
Nettes Stellwerk, leider dauert es 30 Min. bis sich das Stellwerk füllt und Spaß aufkommt
 (>90 min, 2018)
Hallo zusammen,

im Stellwerk "Rödermark-Ober Roden" steuert ihr die Dreieichbahn, mit den Bahnhöfen von Dreieich-Sprendlingen bis nach Rödermark-Ober Roden. Der Bahnhof Dreieich-Buchschlag liegt im Stellwerk Langen, dorthin könnt ihr direkt die Züge übergeben. Die direkte Übergabe ist auch von und nach Dieburg (Stellwerk Babenhausen) möglich.
In der HVZ kommt es auf der Dreieichbahn verhäuft zu Zugkreuzungen, da müsst ihr ein bisschen Acht geben.

Außerdem steuert ihr die Rodgaubahn, auf der heute die Linie S1 fährt, sowie die Strecke Offenbach-Bieber - Dietzenbach mit der Linie S2. Die Züge der S1 und S2 könnt ihr durch direkte Übergabe ins Stellwerk Offenbach übergeben. Hier ist auch GWB eingerichtet.

Viel Spaß wünscht das Team Rhein-Main
0 3 3 1,68 2,81 2,25 1,68 2,81 2,25 1|2 0|0 1|1
829
Rüsselsheim
Schwierigkeitsgrad
2,04
Unterhaltungsfaktor
3,08
40 Minuten im Stellwerk - nicht eine Zugübergabe aus anderen Stellwerken!
 (30-90 min, 2022)
noch übersichtlich, aber sehr abwechslungsreich
 (30-90 min, 2022)
heute trotz verspaetungen ziemlich ruhig (herbst)
 (>90 min, 2022)
Viel Abwechslung, mehrere Abzweige, ordentlich Verkehr. Schönes nicht zu forderndes Stellwerk.
 (30-90 min, 2022)
Wenn man den Überblick hat, macht es viel Spass
 (>90 min, 2022)
es war sehr leicht
 (30-90 min, 2022)
Abwechslung, alles dabei. Mit etwas Überblick entspanntes arebiten. Schönes Stw.
 (>90 min, 2022)
sehr angenehmes stellwerk, wird bei einer störung jedoch sehr stressig.
 (30-90 min, 2021)
Interesannt, aber Achtung, viele Kreuzungen
 (30-90 min, 2021)
Das Stw. hat durch die neue Anordnung, Sprungtasten und zusätzliche Displays gewonnen.
 (>90 min, 2021)
Zu viel Fluktuation in den Stellwerken - kann mal nicht einmal 2 Stunden bleiben?
 (30-90 min, 2020)
Umgestaltung ist sehr gut gelungen!
 (<30 min, 2020)
Nettes Stellwerk für zwischendurch. Kein Stress in der Mittagspause^^
 (30-90 min, 2020)
cooles Stellwerk
 (30-90 min, 2020)
Willkommen im Stellwerk Rüsselsheim.

Sie steuern hier den Bereich von Kelsterbach bis Rüsselsheim Opelwerk inkl. einem Teil der Schnellfahrstrecke Köln-Rhein-Main.

Im Bf. Kelsterbach fädelt die Strecke vom Flughafen Regiobahnhof in die Strecke nach Frankfurt Stadion ein. Vom Abzw. Raunheim Brunnenschneise gelangt man auf die SFS Köln-Rhein-Main, am Abzw. Raunheim-Mönchwald fädelt die Strecke vom Frankfurt Flughafen Fernbahnhof ein. Es folgen die Bf. Raunheim und Rüsselsheim. Im Bft. Rüsselsheim-Opelwerk finden einige Rangiertätigkeiten statt, um das örtliche Opelwerk zu bedienen.

Der nördliche Teil des Stellwerks hat eingerichteten GWB, ab Raunheim bis Mainz-Bischofsheim ist links nur noch das Fahren mit Zs 8 (ErsGT) möglich.

Viel Spaß wünscht das Team der Region Rhein-Main
0 4 4 2,04 3,08 2,56 2,04 3,08 2,56 1|2 1|1 1|1
830
S-Bahn Elbgaustraße
Schwierigkeitsgrad
2,21
Unterhaltungsfaktor
3,51
Geht gut zur Sache, gibt immer alle Hände voll zu tun, trotzdem größtenteils Taktfahrplan
 (30-90 min, 2022)
Es gibt viel zu tun, selbst im Regelbetrieb ohne Störungen.
 (>90 min, 2022)
Weichenstörung in Altona vor Gleis 32 / 2 / 3 ist ne ganz miese Nummer...
 (30-90 min, 2022)
gut spielbar, wenn man sich eingewöhnt hat - Langeweile und Unterforderung eher unwahrscheinlich
 (30-90 min, 2022)
auch im Regelbetrieb durch den großen Zuständigkeitsbereich recht anspruchsvoll
 (30-90 min, 2022)
nur Stellbereich Altona wäre schöner
 (<15 min, 2021)
Macht einfach nur Spaß und bissl schwer ist es auch
 (>90 min, 2021)
Ortskunde wird empfohlen, sonst ist die HVZ echt kein Vergnügen
 (30-90 min, 2021)
Auch mit AutoFS überfordernd
 (<30 min, 2021)
Streckenkenntnisse S-Bahn Hamburg wäre vorteilhaft
 (<15 min, 2021)
Viel Verkehr
 (>90 min, 2021)
sehr schwer
 (30-90 min, 2021)
Nicht für Anfänger zu empfehlen. Sehr viel Verkehr.
 (<30 min, 2021)
mit Erfahrung außerhalb der HVZ locker machbar, Linienbeschriftungen würden Neulingen sicher helfen
 (>90 min, 2021)
Herzlich Willkommen im S-Bahn-Stellwerk Elbgaustraße!

Stellwerksumfang
Das Stellwerk steuert alle Hamburger S-Bahn-Linien sowie die AKN-Linie 1. Das Stellwerk umfasst den CityTunnel, die Verbindungsbahn sowie den Streckenast nach Eidelstedt und Elbgaustraße.

In Hamburg fahren die S1, S2 und S3 durch den CityTunnel über Jungfernstieg und die S11, S21 und S31 über die Verbindungsbahn über Sternschanze.

Zugverkehr:
  • S 1: Fährt von 5-6 Uhr alle 20, dann alle 10 Minuten von Wedel durch den CityTunnel zum Hauptbahnhof.
  • S 11: Fährt in der HVZ alle 10 Minuten von Wedel über die Verbindungsbahn zum Hauptbahnhof.
  • S 2: Fährt in der HVZ unregelmäßig von Altona durch den CityTunnel zum Hauptbahnhof.
  • S3: Fährt alle 10 Minuten von Pinneberg durch den CityTunnel zum Hauptbahnhof. Von 5-6 und 20-21 Uhr endet jeder 2. Zug schon in Elbgaustraße.
  • S21: Fährt alle 10 Minuten von Elbgaustraße über die Verbindungsbahn zum Hauptbahnhof und lässt dabei Altona aus.
  • S31: Fährt alle 10 Minuten von Altona über die Verbindungsbahn zum Hauptbahnhof. Von 5-6 Uhr wird nur ein 20-Minuten-Takt gefahren.
  • S11: Fährt in der Hauptverkehrszeit von Wedel über Altona (Richtungswechsel) über die Verbindungsbahn zum Hauptbahnhof.
  • AKN 1: Fährt alle 20 Minuten, in der Hauptverkehrszeit alle 10 Minuten und abends alle 40 Minuten von Eidelstedt nach Kaltenkirchen. Morgens fahren 2 Züge der AKN 1 weiter über die Verbindungsbahn zum Hauptbahnhof. Sie kommen anschließend als Leerzug zurück und kuppeln in Eidelstedt an andere AKN-Züge.

Gleisbelegung in Altona
  • Gleis 1: Züge nach Hauptbahnhof (S1, S2, S3)
  • Gleis 2: Züge nach Sternschanze (S11, S31) sowie morgens eine S2 Bahnsteigwende von/nach Hauptbahnhof
  • Gleis 3: Züge von Sternschanze (S11, S31)
  • Gleis 4: Züge von Hauptbahnhof (S1, S2, S3)

Besonderheiten des Stellwerks
Alle zweigleisigen Strecken haben GWB eingerichtet. Die Verbindung zur Fernbahn in Bahrenfeld wird planmäßig nicht genutzt, über die Verbindung zur Fernbahn in Eidelstedt fahren ab und zu Rangierfahrten zur Unterflur-Radsatzdrehbank.

Auf der Kurve zwischen Holstenstraße und Altona ist das linke Gleis das Regelgleis. Dadurch können die Züge der S11 in Altona am Bahnsteig wenden, ohne andere Fahrten zu kreuzen. Die S31 wendet immer in der Wendeanlage Gleis 32.

Viel Spaß wünscht das Team der S-Bahn Hamburg.
0 4 4 2,21 3,51 2,86 2,21 3,51 2,86 1|2 2|0 5|0
831
S-Bahn Poppenbüttel
Schwierigkeitsgrad
2,41
Unterhaltungsfaktor
3,24
Darf gern mal verspätung mehr drin sein ist zu leicht
 (30-90 min, 2022)
Husum ist einfach super
 (30-90 min, 2022)
spielzeit 506 Minuten, oft ausfälle, am ende mega chaos aber trotzdem geil
 (>90 min, 2021)
Mit AutoFS leicht zu handhaben, das ganze wird durchs Flügeln in Ohlsdorf dominiert.
 (30-90 min, 2021)
Wegen hoher Verspätungen irgenwann einfach alles Zugestellt.
 (>90 min, 2021)
Mittel viel Verkehr. Perfekt. (Ohne Hauptverkehrszeit)
 (30-90 min, 2020)
Viel zu wenige Displays, gerade in der HVZ
 (>90 min, 2020)
Schönes Stw. Für zwischendurch oder für ambitionierte Anfänger geeignet.
 (<30 min, 2020)
Sehr geil, besonders die HVZH ist anspruchsvoll, ansonsten ist es leicht und unterhaltsam
 (>90 min, 2018)
Sehr Real im vergleich zur echten strecke
 (<30 min, 2018)
Macht wirklich Spaß, sehr weiterzuempfehlen. Sieht zwar leicht aus, ist es aber eigentlich gar nicht
 (<30 min, 2018)
Interessant wenn S11 verkehr und bei Verspätungen sonst ehr langweilig
 (>90 min, 2018)
manchmal ein bissl langweilig.
 (<15 min, 2017)
Nervig, wenn S1 in falscher Reihenfolge kommen, sinnlos, wenn Hbf ohne Rücksprache auf Ggl. per Zs1
 (>90 min, 2017)
Herzlich willkommen im S-Bahn-Stellwerk Poppenbüttel!

Stellerksumfang
Das Stellwerk Poppenbüttel steuert hier im Stellwerksim die Strecke der S1 von Poppenbüttel bis Landwehr sowie die Zweigstrecke von Ohlsdorf zum Flughafen / Airport.

Zugverkehr:
  • S1: Fährt alle 10 Minuten bis Hamburg Airport, ab Ohlsdorf fährt der hintere Zugteil weiter nach Poppenbüttel.
  • S11: Fährt nur in der Hauptverkehrszeit im 10 Minuten Takt bis Barmbek, Ohlsdorf oder Poppenbüttel.

Besonderheiten des Stellwerks
Die S1 kuppelt in Ohlsdorf am Bahnsteig Gleis 5, der Zugteil aus Poppenbüttel fährt dafür ab dem letzten Signal auf Rangierfahrt.

Die Signale sind originalgetreu mit dreistelligen Zahlen bezeichnet. Die Weichennummern sind ebenfalls originalgetreu, außer Ohlsdorf jedoch mit dem ersten Buchstaben des Bahnhofs davor (z.B. "P 1"). Sperrsignale sind normalerweise passend zur Gleisnummer bezeichnet, aufgrund der Begrenzung auf 3 Stellen muss man hier aber leider ab und an etwas suchen.

Direkte Übergabe der Züge erfolg an das S-Bahn-Stellwerk Hauptbahnhof und Hamburg-Rothenburgsort. Nach Hauptbahnhof ist auch GWB eingerichtet.

Viel Spaß wünscht das Team der S-Bahn Hamburg.
0 1 1 2,41 3,24 2,83 2,41 3,24 2,83 1|2 0|0 5|0
832
S-Bahn Stammstrecke
Schwierigkeitsgrad
1,73
Unterhaltungsfaktor
3,28
Ersten Minuten überfordert, dann absolut entspannt.
 (>90 min, 2022)
leichtes stellwerk, aber macht riesig spass
 (30-90 min, 2022)
Hat spaß gemacht, gut zu tun, aber auch manchmal etwas ruhe!
 (>90 min, 2022)
Ein Super Stellwerk mit viel abwechslung Im störungsbetrieb würde man am liebsten kurz Frische luft
 (>90 min, 2022)
ES ist ein sehr gutes stellwerk.
 (30-90 min, 2021)
Würde die Sperrung von FFT 102 und 103 auch mal zu Ende gehen, wär's geiler.
 (>90 min, 2021)
sehr angenehmes stellwerk, wird bei einer störung jedoch sehr stressig.
 (30-90 min, 2021)
Macht Spaß
 (>90 min, 2021)
Also es ist SEHR stressig aufgrund des hohen Taktes muss man sich sehr beeilen.
 (<15 min, 2021)
Stromausfall, macht immer wieder spaß.
 (>90 min, 2021)
Viel Verkehr. Aber nach ner Zeit hat man den Rythmus drin. Trotzdem Super.
 (30-90 min, 2021)
Macht Spaß, ideal zum reinkommen.
 (30-90 min, 2021)
Kann in der Hauptverkehrszeit auch mal etwas stressig werden.
 (30-90 min, 2021)
Typisches S-Bahnstellwerk. Im Positiven wie im Negativen.
 (>90 min, 2020)
Die Stammstrecke der Frankfurter S-Bahn.
Es herrscht zwar nicht so viel Betrieb wie in München und das Netz ist übersichtlich, dennoch kann es unter Umständen etwas hektisch werden, wenn 24 Züge pro Stunde und Richtung flüssig durchgeleitet werden wollen.

Abgebildet ist hier die Strecke Frankfurt Hauptbahnhof (tief) über Abzweig Schlachthof bis Offenbach (Main) Ost und über FF-Süd bis Louisa.

Die Linien S3,S4,S5,S6 halten am Hauptbahnhof auf den äußeren Bahnteigen, die Linien S1,S2,S8,S9 halten auf den inneren Bahnsteigen.

Hinweis bezüglich der Vorsignale:
Innerhalb des Stammstreckenbereichs sind an den Einfahrsignalen grundsätzlich keine Vorsignale, die die Stellung des Ausfahrsignals ankündigen.

Direkte Übergabe sowie Gleiswechselbetrieb ist zu allen Nachbarstellwerken verfügbar.

Der Fahrplan stammt aus dem Jahr 2010.

Viel Spaß wünscht das Erbauer-Team Rhein-Main!
0 5 5 1,73 3,28 2,50 1,73 3,28 2,50 1|2 0|0 1|1
833
S-Bahn Wedel
6m
Schwierigkeitsgrad
1,68
Unterhaltungsfaktor
3,05
Perfekt zum lernen für Einsteiger!
 (<30 min, 2022)
Ohne Möglichkeit Züge vorzeitig zu wenden, ist die Strecke ein Verspätungsgarant
 (30-90 min, 2022)
ohne Nachbarn sehr langweilig
 (<30 min, 2022)
Mein lieblings Stellwerk, ganz chillig
 (30-90 min, 2022)
Macht echt Spaß, sobald es aber Verspätungen gibt wird es eng und anspruchsvoll.
 (>90 min, 2022)
Sehr gutes Stellwerk für Anfänger! Hat mir auch geholfen...
 (<30 min, 2022)
Bei Verspätung macht es Spaß. Ist alles pünktlich dann seeehr eintönig
 (<30 min, 2021)
Mit Weichenstörung in Blankenese macht es in der HVZ Spaß
 (>90 min, 2021)
Ideal für Anfänger
 (30-90 min, 2020)
Erste halbe Stunde durchgedreht, weil alles nur S1. Aber dann lief es echt super!
 (>90 min, 2020)
In der HVZ alle Hände voll zu tun, macht richtig Laune
 (30-90 min, 2020)
einfaches stw, relativ pünktlich
 (30-90 min, 2020)
Sehr gut für Anänger
 (<30 min, 2019)
Alles bestens
 (>90 min, 2019)
Herzlich Willkommen im S-Bahn-Stellwerk Wedel!

Stellwerksumfang
Das Stellwerk Wedel steuert hier im Stellwerksim die Strecke der S1 von Wedel bis Blankenese und von dort aus weiter bis Othmarschen.

Zugverkehr:
S1: Fährt alle 10 Minuten bis Blankenese und weiter alle 20 Minuten bis Wedel, in der HVZ fahren die S1 alle 10 Minuten bis Wedel. Die nach Wedel verkehrenden Züge müssen in Blankenese einen Fahrtrichtungswechsel vornehmen.
S11: Fährt nur in der Hauptverkehrszeit im 10 Minuten Takt bis Blankenese

Zugübergabe und GWB
Direkte Übergabe der Züge erfolg an das S-Bahn-Stellwerk Elbgaustraße. Dorthin ist auch GWB eingerichtet.

Bildschirmauflösung
Empfohlene Bildschirmauflösung: 1024x768 Pixel oder größer

Viel Spaß wünscht das Team der Region Hamburg - Schleswig-Holstein.
0 1 1 1,68 3,05 2,36 1,68 3,05 2,36 1|2 0|0 5|0
834
S.Candido/Innichen
Schwierigkeitsgrad
2,59
Unterhaltungsfaktor
2,82
perfetto
 (30-90 min, 2021)
Wieder einmal ein schönes Stellwerk im Detail!
 (30-90 min, 2021)
Herzlich willkommen im Stellwerk S.Candido/Innichen!

Hier ist die gut 100 Kilometer lange Pustertalbahn zwischen Franzensfeste und Lienz (jeweils ausschließlich) abgebildet. Die Strecke ist durchgehend eingleisig und verläuft für 70 Kilometer auf italienischem Staatsgebiet, während die restlichen etwa 30 Kilometer in Österreich liegen. Bahnhöfe in Italien sind im Stellwerk durch ihre grüne Farbmarkierung zu erkennen, die drei in Österreich befindlichen Bahnhöfe sind rot markiert.

Seit der Eröffnung im Jahr 1871 unterlag die Bahnlinie einem steten Wandel und dient heutzutage vor allem dem Personennahverkehr, der weitestgehend mit mehrsystemfähigen Triebwagen der Bauart Stadler FLIRT abgewickelt wird. Im österreichischen Streckenabschnitt findet auch lokaler Güterverkehr statt. Die Strecke ist seit 1989 durchgehend elektrisch befahrbar, wobei der italienische Streckenabschnitt mit Gleichstrom (3000 V) betrieben wird. Auf österreichischer Seite kommt Wechselstrom (15 kV 16.7 Hz) zum Einsatz. Die Stromsystemgrenze befindet sich im Bahnhof S.Candido/Innichen und ist am Stelltisch schwarz markiert.

Der Großteil der Strecke verläuft als Gebirgsbahn, was die Höchstgeschwindigkeit auf 80 km/h limitiert. Die Steigung zum Scheitelpunkt bei Toblach beträgt auf der westlichen Seite 20 ‰, während die östliche Rampe Neigungen von bis zu 27 ‰ aufweist. Güterzüge benötigen daher häufig eine zweite Lok, um die Steigungen zu bewältigen. In der Regel ist dies eine Verschublokomotive, die an der Zugspitze oder am Zugschluss besetzt mitgeführt wird und bei der folgenden Bedienung der Anschlussgleise den Betriebsablauf unterstützt und dadurch beschleunigt.

Wichtige Hinweise:
  • Die Bahnsteiggleise I-III in Innichen werden von wendenden Zügen so angefahren, dass der Halt vor der Systemtrennstelle erfolgt. Dazu gibt es die zusätzlichen Bahnsteige lato IT für den DC und lato AT für den AC-Bereich. Durchgehende Züge fahren mit gesenktem Stromabnehmer über die Systemtrennstelle und halten im Abschnitt des neuen Stromsystems, wo der Systemwechsel stattfindet. Dieser dauert für Triebwagen inkl. der nötigen Erprobung der Zugsicherungs- und Bremssysteme etwa 5 Minuten. Für sporadische Güter- oder Dienstzüge kommen entweder Dieselloks zum Einsatz, alternativ ist aber auch ein Lokwechsel unter Beteiligung von Elektroloks möglich. Letztere können im Bereich des fremden Stromsystems nicht aus eigener Kraft umsetzen.
Besonderheiten für die Bedienung der auf freier Strecke befindlichen Anschlussgleise (Holzhof, Nordpan, Leimholzbau):
  • Zur Abfahrt im Bahnhof Thal oder Sillian wird eine Zugstraße bis zum Einfahrsignal des nächsten Bahnhofes (Abfaltersbach oder Innichen) gebildet und der Zug fährt regulär ab. Beim Erreichen der Anschlussweiche (1H, 1N, 1T) hält der Zug an und diese muss nun händisch umgestellt werden (Taste F1). Im Anschluss fährt der Zug selbstständig in das Anschlussgleis Nordpan. Für die Einfahrt in die Gleise Holzhof und Leimholzbau muss zusätzlich das Schutzsignal im Anschlussgleis bedient werden. Nach Ankunft des Zuges im Anschlussgleis können wieder reguläre Zugfahrten auf der Strecke stattfinden, die Bedienungsfahrt wird eingesperrt.

  • Die Rückfahrt von den Anschlussgleisen erfolgt ähnlich zur Hinfahrt. Wenn die Strecke zwischen den Bahnhöfen durchgehend frei ist, kann die Anschlussweiche händisch umgestellt werden (Taste F1). Für die Zustimmung zur Abfahrt ist das Schutzsignal im Anschlussgleis zu bedienen (Taste F3, bei Anschluss Nordpan F2), es ist keine Fahrstraße möglich. Nachdem die Bedienungsfahrt das Anschlussgleis verlassen hat, hält der Zug erneut an, nun sollte die Anschlussweiche wieder in Grundstellung gebracht werden. Zur Einfahrt in den Bahnhof Thal oder Sillian wird mit tauglichem Einfahrsignal eine reguläre Zugstraße gebildet.

Versione italiana

Benvenuti a San Candido!

Controllate la circolazione treni sulla linea ferrovia della val Pusteria tra Fortezza e la città austriaca di Lienz (entrambi escluse). Il percorso è lungo di circa cento chilometri, di qui settanta in Italia. Le stazioni italiane sono indicate dal cartellino verde, mentre quelle tre in Austria hanno il cartellino rosso.

Dalla sua apertura nel 1871 la linea era sottoposto a una continua evoluzione. Oggigiorno serve principalmente al traffico regionale servito per la maggior parte con elettrotreni politensione del tipo Stadler FLIRT (ETR 170). Da quando è stata aperta la nuova linea Pontebbana attraverso il valico di Tarvisio, non passano più treni merci internazionali per la val Pusteria, anzi è proprio inibito il servizio commerciale dei medesimi. Tuttavia, ci sono ancora treni merci terminali nella sezione austriaca della linea. Con l'anno 1989 è stata introdotta la trazione elettrica per tutto il tragitto. L'elettrificazione tra le stazioni di Fortezza e San Candido è a corrente continua (3.000 V) come previsto per tutte le linee tradizionali italiane. Per il rimanente tragitto verso Lienz è usata la corrente alternata monofase (15.000 V, 16.7 Hz) regolare per la rete Austriaca delle ÖBB. In modo da permettere ai treni austriaci monotensione di raggiungere San Candido gli impianti elettrici dello scalo sono divisi in due zone (lato Italia/lato Austria). La posizione dei tratti neutri e indicato sul banco in nero.

Praticamente tutta la parte di linea è da considerare una ferrovia alpina, motivo per cui la velocità massima di ottanta km/h è relativamente bassa. La pendenza massima è del venti per mille sul lato italiano (occidentale). Nel lato orientale, austriaco, il gradiente è ancora un po' più grande, con un massimo di ventisette per mille. Il culmine è situato nei pressi di Dobbiaco all'altitudine di circa 1215 m s.l.m. Generalmente la maggioranza dei treni merci può superare la pendenza solo con una ulteriore motrice. Nella maggior parte dei casi, si tratta di una locomotiva di manovra comandata da un macchinista aggiuntivo, in trazione simmetrica o asimmetrica a dipendenza delle successive manovre, che perciò possono essere notevolmente accelerate.

In realtà, le stazioni italiane sono dotate di ACEI (Apparato centrale elettrico a itinerari). L‘esercizio avviene in dirigenza centrale operativa da parte della sez. 1a Verona. San Candido è stazione porta permanente e l'ACEI è operato dal DM (Dirigente Movimento) S.Candido. Tutti gli altri ACEI sono normalmente esercitate in telecomando dal DCO (Dirigente Centrale Operativo) di Verona con CTC (Controllo centralizzato del traffico). La linea è dotata di blocco conta assi. In Austria, la circolazione viene comandata dal Zuglenker (Dirigente centrale) Tauern, con sede presso il centro di comando delle operazioni (BFZ) di Villaco. Come Apparato centrale per la stazione di Sillian viene utilizzato un ACC (Apparato centrale computerizzato) del tipo ZSB 2000 versione 2.7.0 della Scheidt & Bachmann. Questo è telecomandato dal centro di controllo remoto di Lienz. Le stazioni di Thal e Abfaltersbach sono dotate di un ACEI semplificato del tipo austriaco VGS 80 gestiti dal DM locale. L'apparato della stazione di Abfaltersbach è normalmente telecomandato dalla stazione di Thal.

Avvisi importanti:

I marciapiedi dei binari I-III di San Candido sono divisi in un lato italiano [IT] e uno austriaco [AT] che vengono usati per fermare treni nazionali prima del tratto neutro. I treni internazionali superano il tratto neutro con archetti abbassati e si fermano appena giunti sul tratto di binario alimentato dal tipo di corrente nuova dove avviene il cambio di sistema. Questo richiede circa 5 minuti per gli elettrotreni al fine di verificare i sistemi di frenatura e di controllo del treno (SCMT/PZB). In caso di treni trainati da locomotive, si impiegano locomotori diesel. In alternativa, se è coinvolta una macchina elettrica, può essere effettuato un cambio di locomotiva. La tensione non può essere invertita temporaneamente, poiché le locomotive elettriche non possono manovrare autonomamente nel tratto di binario alimentato a corrente straniera.

Per i binari di raccordo Holzhof, Nordpan e Leimholzbau è necessario osservare alcune particolarità:

Per consentire al treno la partenza dalle stazioni di Thal o Sillian, viene creato un itinerario fino al segnale di protezione della stazione successiva (Abfaltersbach o San Candido). Quindi il treno parte regolarmente. Raggiungendo lo scambio verso il binario di raccordo, il treno si ferma e si deve spostare il deviatoio manualmente (tasto F1). Successivamente il treno si muove direttamente verso il raccordo Nordpan. Per consentire l'ingresso nei raccordi Holzhof e Leimholzbau, è inoltre necessario operare il segnale basso di manovra posto all'inizio del binario. Allorquando il treno è arrestato completamente nel raccordo, la circolazione regolare dei treni fra le due stazioni interessate può essere ripresa.

Le modalità operative per il ritorno dal raccordo sono simili a quelle del percorso di andata. Quando la sezione di binario tra le due stazioni interessate è completamente libera, il deviatoio del raccordo potrà essere spostato manualmente verso il binario di corsa (tasto F1). Per consentire al personale di macchina (PdM) la partenza, è necessario operare il segnale basso di manovra del binario (tasto F3, per il raccordo Nordpan F2). Un itinerario formato automaticamente non esiste. Appena lasciato il raccordo, il treno si fermerà di nuovo. A questo punto bisogna spostare manualmente il deviatoio del raccordo in posizione normale. Per autorizzare l'entrata nelle stazioni di Thal o Sillian, si crea un itinerario regolare di arrivo usando il segnale di protezione.
0 2 2 2,59 2,82 2,71 2,59 2,82 2,71 1|2 0|0 0|0
835
SFS Köln-Rhein/Main
Schwierigkeitsgrad
1,48
Unterhaltungsfaktor
2,82
Die Mischung aus SFS und Regio-/Güterverkehr macht Spaß, auch auf eingleisiger Strecke!
 (>90 min, 2022)
Leider seeeeehhhhhr laaaaangweeeeeiiiiiliiiiig
 (30-90 min, 2021)
Wie ein schlechter Posno: Am Ende weiß man nicht, warum man sich das angetan hat.
 (>90 min, 2021)
wenig verkehr, wenig zu tun
 (30-90 min, 2021)
Nettes Stellwerk für zwischendurch. Läuft immer was, jedoch wirds nie stressig.
 (>90 min, 2020)
Wen ICEs interessieren, auf jeden Fall ein schönes Stellwerk, sonst zieht es sich eher.
 (30-90 min, 2020)
Mit Überholungen sehr sehr schick. Der Güterverkehr ist nebenbei gut erledigt .
 (>90 min, 2020)
..hm.. könnte mehr Verkehr sein.. Fahrplan ist halt Fahrplan.. Danke..
 (>90 min, 2020)
toll für Anfänger
 (>90 min, 2019)
schöln für anfänger
 (30-90 min, 2019)
Top für Anfänger!!!
 (>90 min, 2019)
Durch die Aufwertung mit der Nebenbahn interessanter geworden, wenig Verkehr hin und wieder mal ICEs
 (30-90 min, 2018)
wenig Zugbetrieb
 (30-90 min, 2018)
In siehrshahn sind mehrere gleise die 2-4 mal am tag rangiert werden müssen
 (<30 min, 2018)
Willkommen im Stellwerk der Schnellfahrstrecke Köln - Rhein/Main!

Die Strecke wurde am 1. August 2002 für den planmäßigen Fernverkehr eröffnet und kann mit bis zu 300 km/h befahren werden, aber nur von ICEs der dritten Generation, da die Strecke starke Steigung aufweist. Fast alle Signale auf der Strecke sind LZB-Blöcke und haben deshalb keine Vorsignale.

In Montabaur trifft die SFS auf die Unterwesterwaldbahn. Dort verkehren Züge der Vectus Verkehrsgesellschaft sowie Güterzüge mit Ton. In Montabaur gibt es eine ungewöhnliche Art der Zugkreuzung.

Später trifft man in Limburg Süd ein. Dies ist der einzige deutsche Bahnhof, in dem nur ICE-Züge halten.

In Montabaur und Siershahn wird mehrfach am Tag mit den Tonzügen rangiert. Hierbei kann es vorkommen, dass die Züge über ein Sperrsignal überstehen, hier kann der Zug mit Befehl "weiterfahren" zur Abfahrt aufgefordert werden.

Viel Spass wünscht das Erbauerteam Rheinland
0 3 3 1,48 2,82 2,15 1,48 2,82 2,15 1|2 0|0 3|0
836
SHD Dopravna D1/D4
Schwierigkeitsgrad
2,60
Unterhaltungsfaktor
2,26
Die vielen Zufahrten machen dieses Stw zuerst etwas verwirrend. Mit etwas Übung ist es interessant.
 (30-90 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk "SHD Dopravna D1/D4" !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen Teil der Gleisanlagen von den Severočeské hnědouhelné doly, zu deutsch Nordböhmische Braunkohletagebaue.
Die sogenannten "Dopravna" sind einfache Betriebs- oder Verkehrsstellen, welche im Vergleich zum öffentlich Netz Bahnhöfe darstellen. Es befinden sich dort übliche Relaisstellwerke.

Das Netz der SHD ist komplett als private Infrastruktur eingestuft mit abweichenden Regelwerken. Hier verkehren auch geschobene Zugfahrten. Bezüglich dessen sind einige Vorsignale aufgestellt, damit der Lokführer vor dem eigentlichen Hauptsignal anhält. Diese "Hauptsignalnachahmer" sind relativ willkürlich und unregelmäßig aufgestellt. Auch die Hauptsignale sind teilweise im Weichenbereich verbaut. Wir haben hier versucht, gegenüber den Gleisplänen alles etwas sinnvoller aufzustellen, da auch einige Dinge im Simulator so nicht abgebildet werden können. Auch gibt es hier nur bedingt Rangierfahrstraßen, da die Züge sowieso relativ langsam fahren. Der Großteil des Netzes ist mit 1,5 kV elektrifiziert.

Nebst den üblichen tschechischen Dieselloks (Baureihe 709, 721, 740 und 770) verkehren hier auch spezielle Tagebaulokomotiven, die Skoda 27E.
Der Großteil der Zugfahrten wird als Vlec (Anschlussbahnfahrt) oder Lv (Lokzug) durchgeführt.

In diesem Stellwerk seid ihr vor allem für den, mittlerweile, verkehrsarmen westlichen Teil der Infrastruktur zuständig. Einige Gleise und Verbindungsstrecken sind schon jahrelang abgebaut und die Demontage wird die nächsten Jahre noch zunehmen. Es ist somit ein perfektes Stellwerk für Anfänger, eine ruhige Sitzung oder einfach für nebenbei.

Dopravna D1
Diese Betriebsstelle dient vor allem zur Übergabe in den Rangierbahnhof und in die große Raffinerie der Unipetrol. Die Betriebsstelle ist mittlerweile unbesetzt, bei uns habt ihr noch etwas Handlungsmöglichkeiten.
In die Anschlüsse der CHEZA wird vor allem Kohle für das dortige Kraftwerk gefahren sowie teilweise Kesselwagen für eine Zwischenabstellung abgeholt.
Fertige Kohlezüge oder Übergabefahrten fahren in den Rangierbahnhof. Ihr habt in der D1 eine kleine Ausweiche (Gleise D1-31 und D1-32).

Dopravna D2
Die Betriebsstelle D2 ist eine Mischung von Überleitstelle und Abzweigstelle. Auf Gleis 3 wird mittlerweile nur noch abgestellt.

Dopravna D3
In der Dopravna D3 habt ihr eine Anschlussmöglichkeit zu einem Lager (Obvod skladky u D3). Dort gibt es eine Laderampe (Rampa) und Abstellgleise (Odstavne). D3-27 ist ein altes Abstellgleis.
Des Weiteren führt hier der Abzweig zur Betriebsstelle OM15. Das zweite Gleis dort hin ist abgebaut und nicht befahrbar.

Dopravna D4
Hauptaufgabe ist es hier, leere Züge mit der Kohle zu beladen. Die Ladeanlage NS I. hat direkten Anschluss an die Kohlebagger im Tagebau. Es stehen genug Gleise zur Verladung zur Verfügung. Zusätzlich gibt es hier noch einen Lagerplatz (Zasobnik) für Kohle, falls weniger abgefahren wird.

Dopravna H1
Hier führte die Strecke früher weiter zur anderen Betriebsstellen, welche nicht mehr existent sind. Alleinig der Anschluss "Centrum" ist geblieben und wird noch sporadisch bedient.
Die Verladestätte Centrum hat ein altes (stara) und ein neues (nova) Gleis. Dort findet ihr vor allem Landerampen und Abstellgleise vor.

Dopravna OM3
Nebst dem Anschluss zur Betriebsstelle OM7 und OM8 habt ihr hier einen Anschluss zur KSK, einem Hersteller von Baumaschinen und maschinenbautechnischen Einrichtungen.
Zusätzlich beherbergt die OM3 eine Verladeanlage für Kohle sowie Abstellmöglichkeiten.

Dopravna OM7
Diese Betriebsstelle dient als Abzweig und Warteplatz in Richtung der großen Dopravna D8/D9.
Es gibt hier mehrere Anschlüsse, die bedient werden möchten: D4 koryto = Troggleise zum Entladen, Centralni srotiste = Zentraler Schrottplatz der SHD, Sklad pisku = Sandlager, Banska stavebni a.s. = Ehemalige Baufirma, heutzutage Areal der Unipetrol RPA, CDV = Lagergleise sowie MM S40 = Ehemaliger Anschluss zu einem Kohlebagger, mittlerweile als "Manipulacni misto", sprich als Rangiergebiet geführt.

Dopravna OM8
In der OM8, welche als "Manipulacni misto", sprich als Rangiergebiet geführt wird, gibt es eine große Werkstatt für Wagen (Vagonka) und Diesellokomotiven (Lokomotivka).
Zusätzlich beherbergt das Areal noch ein Motorenwerk, ein Lager, eine Schreinerei sowie die Brigade zur Oberleitungsrenovierung.

Dopravna OM15
Auch diese Betriebsstelle ist nicht mehr mit Personal besetzt.
Hier bedient ihr den Bauhof TH (Stavebni dvur), welcher für die SHD-Infrastruktur zuständig ist. Weiterhin ist der alte Bergbau Fortuna mit vertreten.
Auf Gleis OM15-2a und OM15-5 habt ihr einen Ladeplatz zur Verfügung.

Besonderheiten des Stellwerkes:
  • Die Betriebsdurchführung ist hier, gegenüber anderer Stellwerke, komplett anders. Wir haben uns beim Bau auch genug gewundert.
  • Alle Züge/Fahrten sind hier fiktiv dargestellt. Laufweg, Zugnummer und Fahrzeiten sind keinem Fahrplan entnommen.
  • Rot markierte Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab, diese sind hier meist technisch nicht gesichert.
  • Sämtliche Einfahrten und Akzeptoren findet ihr im orangenen Feld. Dort kann auch die Zugnummer abgelesen werden.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 2,60 2,26 2,43 2,60 2,26 2,43 1|2 0|0 0|0
837
SHD Dopravna D8/D9
Schwierigkeitsgrad
2,38
Unterhaltungsfaktor
3,17
Herzlich willkommen im Stellwerk "SHD Dopravna D8/D9" !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen Teil der Gleisanlagen von den Severočeské hnědouhelné doly, zu deutsch Nordböhmische Braunkohletagebaue.
Die sogenannten "Dopravna" sind einfache Betriebs- oder Verkehrsstellen, welche im Vergleich zum öffentlich Netz Bahnhöfe darstellen. Es befinden sich dort übliche Relaisstellwerke.

Das Netz der SHD ist komplett als private Infrastruktur eingestuft mit abweichenden Regelwerken. Hier verkehren auch geschobene Zugfahrten. Bezüglich dessen sind einige Vorsignale aufgestellt, damit der Lokführer vor dem eigentlichen Hauptsignal anhält. Diese "Hauptsignalnachahmer" sind relativ willkürlich und unregelmäßig aufgestellt. Auch die Hauptsignale sind teilweise im Weichenbereich verbaut. Wir haben hier versucht, gegenüber den Gleisplänen alles etwas sinnvoller aufzustellen, da auch einige Dinge im Simulator so nicht abgebildet werden können. Auch gibt es hier nur bedingt Rangierfahrstraßen, da die Züge sowieso relativ langsam fahren. Der Großteil des Netzes ist mit 1,5 kV elektrifiziert.

Nebst den üblichen tschechischen Dieselloks (Baureihe 709, 721, 740 und 770) verkehren hier auch spezielle Tagebaulokomotiven, die Skoda 27E.
Der Großteil der Zugfahrten wird als Vlec (Anschlussbahnfahrt) oder Lv (Lokzug) durchgeführt.

Dopravna D8/D9
Im Bereich dieser zwei Betriebsstellen befindet sich der wichtigste und zugleich größte Bahnhof des SHD-Netzes.
Hier wird der Großteil der Kohle umgeschlagen und gleichzeitig auch der Verkehr in Richtung des Netzes der SZDC organisiert. Der zuständige Nachbarbahnhof ist Trebusice, welcher über die alte (stara) und neue (nova) Verbindung sowie die Dopravna D11 (Washington) abgewickelt wird.
Inmitten der 26 Gleise gibt es einige Anlagen und Anschlüsse, die ihr zu bedienen habt.
Nebst drei Ladeanlagen, einer Sortieranlage, einem Brecher und zwei überdachten Gleisen für beladene Kohlewagen, welche auf Reserve stehen, gibt es noch drei Abstellareale für Elektroloks.
Im Bereich der Anschlüsse "Sturc" und Uz 51-52 befinden sich Stumpfgleise, wo alles mögliche abgestellt werden kann.
Fertige Kohlezüge, welche aus dem Netz der SZDC ankommen, können direkt zum Entladen in das Kohlekraftwerk der United Energy, welches sich direkt am Bahnhof befindet, gefahren werden.
Die letzten zwei Anschlüsse bildet der "Obvod Quido", wo ihr eine Abstellfläche findet sowie eine Garage, eine Metallwerkstatt und ein Lager. Bei den "Trolejari" befindet sich die Oberleitungsbrigade.

Besonderheiten und Informationen:
  • Bitte die Ersatzloks erst annehmen, wenn die alte Lok in der Ausfahrt verschwunden ist!
  • Die Betriebsdurchführung ist hier, gegenüber anderer Stellwerke, komplett anders. Wir haben uns beim Bau auch genug gewundert.
  • Alle Züge/Fahrten innerhalb des SHD-Netzes sind hier fiktiv dargestellt. Laufweg, Zugnummer und Fahrzeiten sind keinem Fahrplan entnommen.
  • Rot markierte Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab, diese sind hier meist technisch nicht gesichert.
  • Sämtliche Einfahrten und Akzeptoren findet ihr im orangenen Feld. Dort kann auch die Zugnummer abgelesen werden.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 2,38 3,17 2,77 2,38 3,17 2,77 1|2 0|0 0|0
838
SHD Dopravna S1/S3
Schwierigkeitsgrad
2,22
Unterhaltungsfaktor
2,69
Herzlich willkommen im Stellwerk "SHD Dopravna S1/S3" !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen Teil der Gleisanlagen von den Severočeské hnědouhelné doly, zu deutsch Nordböhmische Braunkohletagebaue.
Die sogenannten "Dopravna" sind einfache Betriebs- oder Verkehrsstellen, welche im Vergleich zum öffentlich Netz Bahnhöfe darstellen. Es befinden sich dort übliche Relaisstellwerke.

Das Netz der SHD ist komplett als private Infrastruktur eingestuft mit abweichenden Regelwerken. Hier verkehren auch geschobene Zugfahrten. Bezüglich dessen sind einige Vorsignale aufgestellt, damit der Lokführer vor dem eigentlichen Hauptsignal anhält. Diese "Hauptsignalnachahmer" sind relativ willkürlich und unregelmäßig aufgestellt. Auch die Hauptsignale sind teilweise im Weichenbereich verbaut. Wir haben hier versucht, gegenüber den Gleisplänen alles etwas sinnvoller aufzustellen, da auch einige Dinge im Simulator so nicht abgebildet werden können. Auch gibt es hier nur bedingt Rangierfahrstraßen, da die Züge sowieso relativ langsam fahren. Der Großteil des Netzes ist mit 1,5 kV elektrifiziert.

Nebst den üblichen tschechischen Dieselloks (Baureihe 709, 721, 740 und 770) verkehren hier auch spezielle Tagebaulokomotiven, die Skoda 27E.
Der Großteil der Zugfahrten wird als Vlec (Anschlussbahnfahrt) oder Lv (Lokzug) durchgeführt.

In diesem Stellwerk seid ihr für ein Art "Verteilerkreuz" zuständig. Die wichtigsten Anschlüsse sind hier die grünen Gleise "Rypadlo Sxx". Dies sind die Kohlebagger, welche direkt an das SHD-Schienennetz angeschlossen sind. Da sich die Bagger kontinuierlich fortbewegen, sind mehrere Gleisabschnitte verlegbar. Die erkennt ihr an der grünen Markierung.
Des weiteren sind hier mehrere Betriebsstellen (Dopravna) vorhanden, wo durch es teilweise relativ unübersichtlich ist, welches Gleis wohin gehört. Gerade um das Gleisfeld S1/S2/S21 ist alles etwas durcheinander.
Zusätzlich führt hier noch die Strecke in Richtung der EPC, der Elektrarna Pocerady (Kraftwerk Pocerady), hindurch. Ihr erreicht diese über die Dopravna S7.

Im Gegensatz zu den anderen SHD-Stellwerken, wo vorzugsweise Bahnhöfe und Ladeanlagen bedient werden, habt ihr hier viele Anschlüsse zu bedienen. Anbei eine Auflistung, wo ihr was findet.
  • Rypadlo Sxx = Kohlebagger, welche über eine direkte Verlademöglichkeit Förderband-Zug verfügen.
  • Zakladni = Hier findet ihr Abstellgleise und kleine Lagerplätze von verschiedenen Materialien.
  • Mezisklad = Mittelgroßes Zwischenlager für Sand und Abfallprodukte.
  • Odstavne kolejiste = Ein Areal mit mehreren Abstellgleisen für Leergarnituren.
  • Skryvka = Dort lagert der Abraum (Skryvka) aus dem Tagebau.
  • Revizni kolej = Dort befindet sich ein Werkstattgleis sowie mobile Instandhaltungsmöglichkeiten.
  • Stavebni dvur TH-JS = Einer der Bahnhöfe am SHD-Streckennetz, wo auch Schienen und Schwellen lagern.
  • FM Kanal = Ein Blas- und Schmierkanal für die Wagen. Hier werden hartnäckige Ablagerungen oder eingefrorenes Material entfernt.
  • Novy zavod = Areal der Werkstatt/Instandhaltung.
  • Remiza = Einfache, kleine Lokhalle.
  • 12+14 = Einfache Abstellgleise

Weiterhin stehen euch in der Dopravna S4 mehrere Abstellgleise zur Verfügung und in der Dopravna S2 das Gleis 8, wo die Güterwagen gereinigt werden. Kohlestaub kann nämlich irgendwann die Mechanik der Wagen beeinträchtigen.

Besonderheiten des Stellwerkes:
  • Die Betriebsdurchführung ist hier, gegenüber anderer Stellwerke, komplett anders. Wir haben uns beim Bau auch genug gewundert.
  • Alle Züge/Fahrten sind hier fiktiv dargestellt. Laufweg, Zugnummer und Fahrzeiten sind keinem Fahrplan entnommen.
  • Rot markierte Stellen im Gleis bilden Bahnübergänge ab, diese sind hier meist technisch nicht gesichert.
  • Grün markierte Abschnitte bilden verlegbare Gleise dar.
  • Sämtliche Einfahrten und Akzeptoren findet ihr im orangenen Feld. Dort kann auch die Zugnummer abgelesen werden.

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 3 3 2,22 2,69 2,46 2,22 2,69 2,46 1|2 0|0 0|0
839
SHD Dopravna S8/EPC
Schwierigkeitsgrad
Unterhaltungsfaktor
macht Spaß gut für Anfänger und interessant bei Verspätungen
 (<30 min, 2022)
Herzlich willkommen im Stellwerk "SHD Dopravna S8/EPC" !

In diesem Stellwerk steuert ihr einen Teil der Gleisanlagen von den Severočeské hnědouhelné doly, zu deutsch Nordböhmische Braunkohletagebaue.
Die sogenannten "Dopravna" sind einfache Betriebs- oder Verkehrsstellen, welche im Vergleich zum öffentlich Netz Bahnhöfe darstellen. Es befinden sich dort übliche Relaisstellwerke.

Das Netz der SHD ist komplett als private Infrastruktur eingestuft mit abweichenden Regelwerken. Hier verkehren auch geschobene Zugfahrten. Bezüglich dessen sind einige Vorsignale aufgestellt, damit der Lokführer vor dem eigentlichen Hauptsignal anhält. Diese "Hauptsignalnachahmer" sind relativ willkürlich und unregelmäßig aufgestellt. Auch die Hauptsignale sind teilweise im Weichenbereich verbaut. Wir haben hier versucht, gegenüber den Gleisplänen alles etwas sinnvoller aufzustellen, da auch einige Dinge im Simulator so nicht abgebildet werden können. Auch gibt es hier nur bedingt Rangierfahrstraßen, da die Züge sowieso relativ langsam fahren. Der Großteil des Netzes ist mit 1,5 kV elektrifiziert.

Nebst den üblichen tschechischen Dieselloks (Baureihe 709, 721, 740 und 770) verkehren hier auch spezielle Tagebaulokomotiven, die Skoda 27E.
Der Großteil der Zugfahrten wird als Vlec (Anschlussbahnfahrt) oder Lv (Lokzug) durchgeführt.

Das Stellwerk S8/EPC bildet den südlichen Teil des SHD-Netzes ab. Es sind mehrere Verkehrsstellen (Dopravna) zu bedienen. Im Einzelnen sind dies Folgende:

Dopravna S7
In dieser Verkehrsstelle habt ihr die Möglichkeit, auf Gleis S7-40 Kohle zu laden. Die dortige Verladeeinrichtung ist direkt an den Tagebau angeschlossen.
Weiterhin gibt es einen Anschluss zum Baustoffhandel DOMES s.r.o. sowie ein ehemaliges, größeres Rangiergebiet, dass "Manipulacni misto Vrsany"
Es besteht die Möglichkeit, über 2 Gleise direkt zur Dopravna S8 zu fahren.

Dopravna S8
Die Verkehrsstelle dient zum Großteil zur Abstellung von Wagenparks, die Kohleverladung spielt hier mittlerweile eine untergeordnete Rolle.
Zum Kohleladen verkehren die Züge unter eine Art Kohlespender, den "Nakladaci zasobnik".
Im oberen Bereich findet ihr eine Wartungshalle (S8 Hala) und eine größere Werkstatt für den Fuhrpark (S8 Dilna).
Die Gleise S8-100a und S8-102a dienen zur Kreuzung von Zügen.

Dopravna E1
In dieser kleinen Verkehrsstelle werden die Kohlezüge für das Kraftwerk Pocerady (EPC) entladen. Dafür gibt es auf den Gleisen E1-2, E1-4 und E1-6 links und rechts Förderbänder und eine Art Trichter, die die Kohle direkt in die Lager des Kraftwerkes befördern. Eine weitere Entlademöglichkeit ist unter dem Anschluss "Rampa" zu finden.

Dopravna E2
Lediglich eine Kreuzungsmöglichkeit auf der freien Strecke zur Erhöhung der Kapazität.

Dopravna EPC
In der Verkehrsstelle des Kohlekraftwerkes Pocerady gibt es nebst Abstellgleisen noch einige interessante Einrichtungen.
Hinter dem Gleis EPC-9 befindet sich ein Enteisungstunnel für ankommende Kohlezüge (Rozmazovaci tunel), oberhalb der Gleisanlagen findet ihr einen Lokschuppen (Remiza) sowie einen Schrottplatz (Mazut/Srot).
Ausgehende Züge können auf Gleis EPC-13 gewogen werden, um die Streckenklassen einzuhalten. Auf Gleis EPC-25 wird Kohlestaub verladen, auf Tschechisch "Popilek" genannt.
Zusätzlich hat die Firma KNAUF direkt am Kraftwerk einen Standort. Im Areal sind mehrere Verladegleise vorhanden.
Die Ausfahrten in Richtung Pocerady führen einmal in das Bahnhofsareal (SZDC) und in die Abstell- und Rangiergleise (SHD). Diese können nicht getauscht werden!

Das Team Tschechien wünscht viel Spaß!
0 2 2 1|2 0|0 0|0
840
SOB Süd
Schwierigkeitsgrad
2,40
Unterhaltungsfaktor
3,09
ist eher Schrankenwärter-Sim hier...
 (30-90 min, 2022)
Mit Verspätungen interessant, ansonsten gut für Beginner geeignet.
 (>90 min, 2022)
Bei Verspätungen gibts zu disponieren. Evt könnte man die Strecke nach Einsiedeln noch integrieren?
 (>90 min, 2021)
Coll wäre aber realistischer wenn in Samstagern auch züge ins Depot und aus dem Depot fahren
 (<30 min, 2020)
Viele Eingleisige Abschnitte, die hohe Konzentration erfordern
 (<15 min, 2017)
Schön, eingleisig und was für bahnübergangsfetischisten , Bei Verspätungen viel zu disponieren.
 (30-90 min, 2014)
Danke für die Vergrösserung bitte die beiden Übergänge nach Samstagern unterschiedlich färben...
 (30-90 min, 2014)
In diesem Stellwerk steuert Ihr den südlichen Teil der SOB.
Die Strecke ab Arth-Goldau bis vor Pfäffikon SZ bzw. Wädenswil sind hier integriert.

Direkt verbundene Nachbarn sind Arth-Goldau in der Region Zentralschweiz und Etzel in der Region S-Bahn Zürich.

Es verkehren Züge der S13 (193xx), S31 (88xx), S40 (87xx) sowie die Voralpenexpress (VAE | 24xx).

Hinweis
Die VAE verkehren in Fahrrichtung SCHI => SAM auf dem rechten Gleis.
Die S13 verkehren zeitweise ebenfalls auf dem rechten Gleis.


=> Zugnummern der Schweiz (Wikipedia - Punkt 6) || www.sbb.ch
0 2 2 2,40 3,09 2,75 2,40 3,09 2,75 1|2 0|0 1|0
841
SSB Siebengebirgsbahn
Schwierigkeitsgrad
1,48
Unterhaltungsfaktor
3,51
Sehr schön kreirtes Stellwerk... Wenn auch ein bisschen schwer
 (30-90 min, 2022)
Für ein Stadtbahn-Stw relativ abwechslungsreich, auch wenn bei Normalbetrieb keine Hektik aufkommt
 (>90 min, 2021)
Die Überarbeitung ist super! Ich freue mich auf weitere Stadtbahn Stellwerke mit dieser Qualität!
 (>90 min, 2020)
Irgendwann hängt es sich auf. Die Fahrzeuge beschweren sich über Rote Signale, obwohl diese Grün
 (30-90 min, 2016)
viele störungen hinereinander
 (>90 min, 2016)
bin zufrieden was aber machbar wäre wenn es hier auch störungen durch thema gibt z.b Hochwasser etc
 (>90 min, 2016)
machbares Stellwerk, immer klasse. Die "Züge" haben enge Fahrzeiten
 (30-90 min, 2015)
Nach kurzer Wartezeit sehr interessant !
 (30-90 min, 2014)
Zu leicht verspätung währe toll
 (30-90 min, 2014)
Für Anfänger gut geeignet
 (2011)
Herzlich Willkommen im Stellwerk der Siebengebirgsbahn.
Dies ist die Strecke der ehemaligen Kleinbahn von Beuel über Oberdollendorf und Königswinter bis nach Bad Honnef.
Ab 1960 wurde die Strecke aus Kostengründen zu einer Straßenbahn umkonzessiert. Von da an fuhren Zweirichtungsachtachser als Linie H von Bonn über Beuel nach Bad Honnef. Ab 1987 wurde daraus dann die Linie 64.
Nach meheren Ausbauarbeiten wurde dann die Linie 62 von Beuel Bf bis Oberkassel Süd / Römlinghoven verlängert und die Züge von Bad Honnef als Linie 66 durch den Stammstreckentunnel direkt zum Hauptbahnhof durchgebunden.
(Quelle: Wikipedia)

Während die Linie 62 durchgehend alle 10 Minuten bis Oberkassel fährt, gibt es auf dem Abschnitt nach Bad Honnef wegen der Eingleisigkeit nur einen 20 Minuten Takt. Dieser wird unter der Woche meist bis Königswinter auf einen 10 Minuten Takt verdichtet. Vormittags und in Tagesrandlagen fahren die Taktverdichter nur bis Ramersdorf.
Zusätzlich verkehren zur HVZ die Linien 65 und 68 mit wenigen Fahrten.
Außerdem fahren einige Ein- und Ausrücker nach Auerberg unter der Liniennummer 65.

Interessant in diesem Stellwerk ist sicherlich der eingleisige Streckenabschnitt in Königswinter und Bad Honnef, welcher durch seine Lage direkt am Rheinufer während der Fahrt eine prima Aussicht auf Bad Godesberg und Mehlem bietet.
Die Abstellanlagen in Ramersdorf und Oberkassel bieten durch ihre Länge die Möglichkeit zwei Doppelzüge hintereinander wenden zu lassen. Dies wird in der Regel bei Veranstaltungen, wie Rhein in Flammen und bei zwei Ausrückerfahrten der 62 morgens genutzt. Zur Umsetzung im Simulator wurden Zugdeckungssignale eingebaut.
Zwischen den Haltestellen Oberdollendorf und Longenburg befindet sich an einem Gleiswechsel der Nothaltepunkt Jugendhof. Dort fahren die Züge grundsätzlich durch.
Bei Hochwasser und anderen Streckensperrungen in Königswinter wird an diesem Gleiswechsel gewendet.

Linien:
  • 62 Dottendorf - Hauptbahnhof - Beuel Bf - Oberkassel
  • 65 Auerberg - Beuel Bf - Ramersdorf
  • 66 Siegburg - Sankt Augustin - Beuel - Hauptbahnhof - Heussallee - Ramersdorf - Oberkassel - Königswinter - Bad Honnef
  • 68 Bornheim - Alfter - Hauptbahnhof - Heussallee - Ramersdorf

Auf den Stadtbahnlinien werden zur besseren Differenzierung und Disposition die Routennummern neben der Liniennummer angezeigt.

Eine Dokumentation findet sich im Handbuch

Viel Spaß wünscht das Erbauerteam
der Region Stadtbahn NRW
0 2 2 1,48 3,51 2,50 1,48 3,51 2,50 1|2 0|0 0|0
842
SSB Siegburg / SWB Dottendorf
Schwierigkeitsgrad
2,28
Unterhaltungsfaktor
3,19
In der HVZ sehr fordernd, ansonsten entspanntes Stw.
 (>90 min, 2022)
Viele Strassenbahnabschnitte, macht aber auch Spaß
 (>90 min, 2021)
Bei mir war es der fall, das nichts mehr richtung Auaberg ging bzw kopenhagener Straße
 (30-90 min, 2021)
Wirklich toll, schönes Stellwerk, sehr spannend mit einem Stromausfall
 (>90 min, 2021)
Cool, aber was ist mit dem Auerberger Ast?
 (>90 min, 2021)
Für Ortsunkundige etwas zu überfordernd
 (30-90 min, 2018)
Als alter Bonner kann ich nur sagen: vielen Dank für die Etablierung der Stadtbahn NRW!!
 (30-90 min, 2018)
spaßige angelegenheit, zumindest schläft man nicht ein
 (30-90 min, 2015)
Super! Hat Spaß gemacht!
 (>90 min, 2015)
Macht einfach nochmehr Spaß wenn man dauernd mit den Bonner Straßen- und Stadtbahnen fährt.
 (>90 min, 2012)
super viel los im STW bin aus bonn und gut dargestellt. wünsche mir noch wendeschleifen
 (2012)
Nach einiger Zeit, wenn das Stellwerk voll ist wirds richtig interessant
 (2011)
Sehr lebhaft und recht fordernd.
 (2011)
Herzlich Willkommen im Stellwerk der Siegburger Bahn und der Straßenbahnstrecken nach Dottendorf und Auerberg.
Die Siegburger Bahn ist die 1911 eröffnete Strecke der ehemaligen Kleinbahn über Sankt Augustin nach Siegburg.
Im Rahmen des Stadtbahnbaus in den 70-er Jahren wurde die Strecke auf B-Wagen umgestellt und als Linie S betrieben. Heute fahren diese Züge unter der Linie 66 bis Bad Honnef. Seit der Eröffnung des ICE Bahnhofs in Siegburg ist das Fahrgastaufkommen zwischen Bonn und Siegburg erheblich gestiegen. Um dem nachzukommen wurde der Takt auch in den Tagesrandzeiten erheblich verdichtet.

Im Innenstadtbereich zwischen Konrad-Adenauer-Platz und Stadthaus ist mit sehr viel Verkehr zu rechnen, da sich in diesem Abschnitt alle Linien treffen.
Teilweise überschneiden sich daher die Zeiten an Kreuzungen um eine Minute, dies ist in solch einem engen Takt nicht anders möglich.
Auf der Siegburger Bahn sind nur die Bahnübergänge dargestellt, bei denen nicht auf Sicht gefahren wird. Dort kann auch im GWB gefahren werden. Die anderen BÜs sind nur angedeutet.

Linien:
  • 61 Dottendorf - Hauptbahnhof - Graurheindorf - Auerberg
  • 62 Dottendorf - Hauptbahnhof - Beuel Bf - Ramersdorf - Oberkassel
  • 65 Auerberg - Beuel Bf - Ramersdorf
  • 66 Siegburg - Sankt Augustin - Beuel - Hauptbahnhof - Heussallee - Ramersdorf - Oberkassel - Königswinter - Bad Honnef
  • 67 Siegburg - Sankt Augustin - Beuel - Hauptbahnhof - Heussallee - Bad Godesberg

Auf den Stadtbahnlinien werden zur besseren Differenzierung und Disposition die Routennummern neben der Liniennummer angezeigt.

Eine Dokumentation findet sich im Handbuch


Viel Spaß wünscht das Erbauerteam
der Region Stadtbahn NRW
0 3 3 2,28 3,19 2,73 2,28 3,19 2,73 1|2 0|0 0|0
843
SWB Bonn Hbf - Bad Godesberg
Schwierigkeitsgrad
1,61
Unterhaltungsfaktor
3,48
Macht Spaß, sehr viel los auf. Alles top!
 (<15 min, 2022)
Die Bielefelder Stadtbahn wäre schön
 (<30 min, 2020)
Schönes Stellwerk!
 (>90 min, 2016)
Super Stellwerk, hat wie immer spaß gemacht!
 (>90 min, 2016)
Teilweise Echt hohe Zugfolge Teilweiße kommt man echt ins Schwitzen
 (<30 min, 2016)
Super wie immer!
 (>90 min, 2016)
Perfektes Stellwerk, gut zu tun in der HVZ!!
 (>90 min, 2016)
Immer wieder schön und abwechslungsreich, gerade in der HVZ!
 (>90 min, 2016)
Ein super Stellwerk und mit der Abstellung am Hbf sogar noch mal besser geworden.
 (>90 min, 2016)
Macht mega viel Spaß!
 (30-90 min, 2016)
kann mann nicht meckern
 (30-90 min, 2015)
ist gut like für dises stellwerk
 (<15 min, 2015)
das ist cool alles auf einmal das ist gut 10 von 10 punkten
 (30-90 min, 2015)
Bitte autofs hinzufügen sonst ganz okay
 (<15 min, 2015)
Hier wird das zentrale Netz der Stadtbahn Bonn simuliert: Der Abschnitt vom Bonner Hauptbahnhof über das Bundesviertel nach Bad Godesberg. Zudem zweigt an der Olof-Palme-Allee die Strecke der Linie 66 nach Ramersdorf ab.

In der Thomas-Mann-Straße steht das Stellwerk bzw. die Leitzentrale der Stadtwerke Bonn. Von dort aus werden in der "realen Welt" die Stellwerke der SWB gesteuert. Zudem gibt es an einzelnen Orten noch "Ortsstellwerke", zum Beispiel an der Wurzerstraße.

Am Hauptbahnhof gibt es neben den Gleisen "HBFS3" und "HBFS4" noch die Gleise "HBFS3b" und "HBFS4b". Diese Niederflurbahnsteige werden nur genutzt, wenn Züge der Linien 61 und 62 in den Tunnel abgeleitet werden.

Beachtet bitte, dass Fahrten in die Abstellanlagen bei Konflikten benachteiligt behandelt werden.

In diesem Stellwerk fahren folgende Linien:
  • 16 Köln-Niehl - Amsterdamer Straße/Gürtel - Ebertplatz - Neumarkt - Barbarossaplatz - Ubierring - Sürth - Wesseling - Hersel - Tannenbusch - Bonn Hbf - Friesdorf - Bonn-Bad Godesberg
  • 18 Köln-Thielenbruch - Dellbrück - Holweide - Buchheim - Mülheim - Ebertplatz - Neumarkt - Barbarossaplatz - Klettenberg - Brühl - Bornheim - Bonn Hbf
  • 63 Tannenbusch - Bonn Hbf - Friesdorf - Bad Godesberg
  • 66 Siegburg - St.Augustin - Vilich - Bonn Hbf - Ramersdorf - Oberkassel - Oberdollendorf - Königswinter - Bad Honnef
  • 67 Verstärker der 16/63 und 66 (Morgens 2 Fahrten)
  • 68 Verstärker der Linie 18 und 66 (Morgens und Nachmittags je 2 Fahrten und Abends auf dem Abschnitt Bornheim - Bonn Hbf)

Zudem ist gerade Morgens und Abends durch zahlreiche Ein- und Ausrücker ständig Abwechslung geboten.

Auf den Stadtbahnlinien werden zur besseren Differenzierung und Disposition die Routennummern neben der Liniennummer angezeigt.

Eine Dokumentation findet sich im Handbuch

Die eingetragenen Liniennummern auf dem Gleisplan entsprechen denen der Liniennetzpläne. Taktverdichter, sowie Einrücker (Fahrziel "Brühler Straße") können davon abweichen.

Das Erbauerteam Stadtbahn NRW wünscht viel Spaß
0 3 3 1,61 3,48 2,54 1,61 3,48 2,54 1|2 0|0 0|0
844
SWB Tannenbusch / Dransdorf
Schwierigkeitsgrad
1,81
Unterhaltungsfaktor
2,77
Ich finde den Auerberger Ast der Straßenbahn in diesem Stellwerk etwas Fehl am Platz.
 (30-90 min, 2022)
Super Stellwerk. Hat Spaß gemacht
 (>90 min, 2021)
Auch ein gelungenes Stellwerk in der Region !!
 (30-90 min, 2018)
Finde dieses Stellwerk ist auch online für Anfänger geeignet
 (30-90 min, 2015)
Für Gute Anfänger!
 (<30 min, 2015)
Ganz Easy
 (30-90 min, 2015)
Richtig Geil!!!
 (<30 min, 2015)
Herzlich Willkommen im Stellwerk SWB Tannenbusch / Dransdorf

Hier übernehmt ihr den Abschnitt der Rheinuferbahn und Vorgebirgsbahn auf dem Bonner Stadtgebiet. Dabei ist es wichtig die Züge in Bonn West in die richtigen Strecken zu leiten.
Außerdem ist hier nun endlich die Strecke der 61 nach Auerberg verbaut.
Dort wird es vor allem interessant, sobald die knappen Wendezeiten am Heinrich-Hertz-Europakolleg simuliert werden.

Zusätzlich sollte auf die Ein- und Ausrückerzüge von und nach Dransdorf geachtet werden, da diese mit der regulären Liniennummer fahren.

Linien:
  • 16 Niehl Sebastianstraße - Wesseling - Buschdorf - Tannenbusch - Bonn West - Hauptbahnhof - Heussallee - Bad Godesberg
  • 18 Thielenbruch - Buchheim - Brühl - Dransdorf - Bonn West - Hauptbahnhof
  • 61 Auerberg - Heinrich-Hertz-Europakolleg - Chlodwigplatz - Hauptbahnhof - Dottendorf
  • 63 Tannenbusch Mitte - Hauptbahnhof - Heussallee - Bad Godesberg
  • 65 Auerberg - Heinrich-Hertz-Europakolleg - Chlodwigplatz - Beuel Bf - Ramersdorf
  • 68 Bornheim - Dransdorf - Bonn West - Hauptbahnhof - Heussallee - Ramersdorf

Auf den Stadtbahnlinien werden zur besseren Differenzierung und Disposition die Routennummern neben der Liniennummer angezeigt.

Eine Dokumentation findet sich im Handbuch

Die eingetragenen Liniennummern auf dem Gleisplan entsprechen denen der Liniennetzpläne. Taktverdichter, sowie Einrücker (Fahrziel "Brühler Straße") können davon abweichen.

Viel Spaß wünscht das Erbauerteam der Region Stadtbahn NRW
0 3 3 1,81 2,77 2,29 1,81 2,77 2,29 1|2 0|0 0|0
845
Saarbrücken Hbf
Schwierigkeitsgrad
2,43
Unterhaltungsfaktor
3,29
Das viele Rangieren im Bahnhof macht Freude!
 (>90 min, 2022)
Tolles Stellwerk für Fortgeschrittene. Viel los gewesen.
 (30-90 min, 2022)
nicht immer ganz so einfach - macht aber viel Spaß
 (>90 min, 2022)
wirklich Abwechslungsreich mit ein paar Rangierfahrten
 (>90 min, 2021)
Wenn jetzt noch NK angeschlossen wird, kann es nur besser werden als es schon ist.
 (30-90 min, 2021)
läuft unaufgeregt geschmeidig vor sich hin
 (>90 min, 2020)
Bisschen wenig Verkehr, für solch ein Bf.
 (>90 min, 2019)
..nettes Stellewerk.. nicht zu anspruchsvoll, aber interessant..
 (>90 min, 2019)
Leicht & Übersichtlich. Man kann sich relativ schnell orientieren.
 (30-90 min, 2019)
Um die Mittagszeit doch etwas wenig los.
 (<30 min, 2019)
Im Sommer einfach. Nicht zu viel und nicht zu wenig Verkehr.
 (30-90 min, 2018)
Immer wieder "grösser" als das umgebende Bundesland. Lucy
 (>90 min, 2018)
Immer reich an Variationen und dadurch immer spannend!
 (>90 min, 2018)
Der Saarbrücker Hbf wurde in den letzten Jahren umfassend renoviert, der Anlass war die Inbetriebnahme der SFS Paris-Ostfrankreich-Süddeutschland (POS).

Im Saarbrücken treffen die Strecken aus Völklingen (Trier), Merchweiler, Homburg (Kaiserslautern/Ludwigshafen), Forbach (Frankreich), Neunkirchen (Mainz) und Brebach (Sarreguemines) aufeinander.

Man mag das Saarland als Bundesland aufgrund der Größe gerne einmal übersehen, doch am Regionalverkehr wurde nicht gespart. Es ist kaum eine Stunde gleich in Sachen Gleisbelegung und Verkehrsaufkommen, aber seht selbst.

Hinweis: Die Züge nach Forbach (Stw Béning) werden aus dispositiven Gründen gerne auch auf dem linken Gleis vom Hbf Richtung Abzw. Saardamm gefahren.

Viel Spaß wünscht das Erbauerteam Rheinland-Pfalz!
0 5 5 2,43 3,29 2,86 2,43 3,29 2,86 1|2 0|0 1|2
846
Saint-Dizier
Schwierigkeitsgrad
2,13
Unterhaltungsfaktor
1,96
Geringer Zugsverkehr, lange Blockabstände, viele Bü's. Interessant die Lokwechsel und die Manöver.
 (>90 min, 2021)
Soyez les bienvenues à Saint-Dizier! Die mittelgrosse Stadt mit 24000 Einwohner liegt im Tal der Marne, die ebenso dem Département Haute-Marne den Namen gegeben hat. Durch ihr Tal verläuft auch die Bahnstrecke Nummer 020 000 von Blesme-Haussignémont nach Chaumont, die ihr, von den Abzweigungen von anderen Strecken abgesehen, komplett steuert. Betrieblich zerfällt sie in zwei Abschnite, wobei St-Dizier die Grenze bildet. Von Blesme-Haussignémont her bis dort ist sie mit Wechselstrom, 25 KV/50 Hz elektrifiziert, weiter nach Chaumont ist sie nicht elektrifiziert. Durchgehende Güterzüge haben hier also oft einen Lokwechsel, bei durchgehenden Reisezüge kommen Diesel- oder bi-mode Triebzüge zum Einsatz.

Der Ausbauzustand von St-Dizier nach Chaumont ist dementsprechend eher gering. Hinter Eurville Richtung Chaumont finden sich lange Blockabschnitte und Gruppenausfahrsignale. Für Einfahrten in die Durchfahrgleise müssen in Joinville, Gudmont und Bologne Fahrstrassen bis zum Ausfahrsignal gestellt werden, auch bei haltenden Zügen! Die Fahrstrassen lösen aus Sicherheitsgründen nicht auf, denkt bitte daran und stellt nicht zu früh wenn ihr noch zuvor ausfahrende Züge aus den Nebengleisen habt! Diese müssen mittels Rangierfahrstrassen zum Gruppensignal geleitet werden.

In Saint-Dizier und Gudmont haben die Gleise 3 & 5 an jedem Ende zwei Halteorte, die gleich hintereinander liegen. Auch in Marnaval tritt eine ähnliche Konstillation auf. Falls im Fahrplan ein Halt mit dem Zusatz M auftaucht, steht das für Manouvre (Rangieren), welches für den zweiten Halteort steht. In so einem Fall müsst ihr dem Zug bei gelb hinterlegter Abfahrtszeit den Befehl zur Weiterfahrt geben. Er rückt dann ggf. nur ein Feld vor, also nicht wundern wenn er sich scheinbar nicht bewegt hat. Allfällige Ein- und Ausfahrten bitte ganz normal stellen. Dies ist ein Kniff um mehrere Rangiermanöver am gleichen Gleis ausführen zu können und der Technik des Simulators geschuldet.

Vorsicht bei Lokwechseln auf den Gleisen 4, 20 und 18 in St-Dizier: Dort empfiehlt es sich sehr, die Ersatzlok zurückzuhalten bis die alte Lok den Weg zur Wende freigegeben hat! Man blockiert sich dort schnell selber.

Die Bezeichung "Wende O" gilt für beide Gleise, zwischen denen sie sich befindet. Trotzdem müsst ihr für einige Züge ein ganz bestimmtes davon benutzen, da ihr sonst nicht ans richtige Gleis kommt oder andere Züge behindert.

Ein F hinter der Gleisnummer im Fahrplan (bspw. BOG 4F) steht für Fret, also Güter. Es ist der Halteort für Güterzüge, falls dieser nicht am Bahnsteig liegt. Hier einfach ins entsprechende Gleis stellen.

Weitere Besonderheiten finden sich in der Anschlussstelle Marnaval. Hier herrscht weitgehendst Handbetrieb vor, ihr müsst Weichen und Rangiersignale manuell bedienen und allenfalls Richtungsänderungen anordnen. Rangierfahrstrassen sind nur zur Ansteuerung des grau hinterlegen Bahnübergangs vorhanden. Der blau hinterlegte Bahnübergang ist in Wirklichkeit eine Drehbrücke über einen Kanal. Da dort nur sehr selten Züge verkehren, ist die Brücke normalerweise geöffnet und muss vom Rangierpersonal geschlossen werden. Hier übernehmt ihr durch Stellen einer Rangierfahrstrasse diese Aufgabe. Schliesst sie also nicht zu früh, wenn ihr die Kanalbenutzer nicht verärgern wollt!

Cyclo-Rail beim Bahnhof Bologne ist kein Ort oder Stellwerk, nein das ist der französische Ausdruck für Schienenfahrräder. Auf dieser stillgelegten und ursprünglich zweigleisigen Strecke können die Touristen im Sommer und Herbst so die Gegend erkunden. Da die Gleise nach Bologne abwärts führen, wird die Strecke nur in diese Richtung befahren. Gelegentlich kommt eine kleine Rangierlok und zieht die leeren Draisinen wieder zurück an den Ausgangspunkt. Aus simtechnischen Gründen wird nur diese Lok dargestellt. Weil die Strecke ausser Betrieb ist, fehlt auch der Akzeptor und das Rangiersignal muss manuell gestellt werden.

Bei den Zügen Y 8XXX und BB 74XXX handelt es sich nicht um Zugnummern, sondern um Loknummern. Es sind also rangierende Loks.

Das Team Grand Est wünscht viel Vergnügen im Tal de Marne!

Zuggattungen in Frankreich
0 1 1 2,13 1,96 2,04 2,13 1,96 2,04 1|2 0|0 0|0
847
Saint-Dié-des-Vosges
Schwierigkeitsgrad
1,81
Unterhaltungsfaktor
2,47
Langes Strecken-Stw, alles Einspur, wenig Verkehr dafür umso mehr Bahnübergänge. Eher langweilig.
 (30-90 min, 2020)
Bienvenue!

Saint-Dié-des-Vosges (deutsch früher Sankt Diedolt, oder auch Sankt Didel) ist eine französische Gemeinde mit 19.000 Einwohnern im Département Vosges in der Region Grand Est. Regelmäßige Regionalzüge verbinden die Stadt mit Nancy. Einmal täglich (morgens hin, abends zurück) verkehrt ein TGV direkt nach Paris.

Ihr steuert Abschnitte der Ligne de Lunéville à Saint-Dié, Ligne d'Arches à Saint-Dié (im weiteren Verlauf nach Épinal und dieselbetrieben) sowie der Ligne de Strasbourg-Ville à Saint-Dié via Molsheim.

Gute Unterhaltung wünscht das Team Frankreich.

Zuggattungen in Frankreich
0 3 3 1,81 2,47 2,14 1,81 2,47 2,14 1|2 0|0 0|0
848
Saint-Ghislain
Schwierigkeitsgrad
1,81
Unterhaltungsfaktor
2,45
Willkommen!

Saint-Ghislain ist eine Gemeinde in der belgischen Provinz Hennegau. Sie gilt als die inoffizielle Hauptstadt der Borinage, einer vom Steinkohleabbau geprägten Industrielandschaft am Ufer des Flusses Haine. Die Stadt setzt sich aus den Stadtteilen Saint-Ghislain, Baudour, Neufmaison, Sirault, Tertre, Hautrage und Villerot zusammen.

Der Bahnhof Saint-Ghislain befindet sich an der Linie 97 von Mons nach Quiévrain (Grenze zu Frankreich). Zudem kreuzt hier die Strecke Lille - Tournai - Mons. Die Strecke nach Frankreich wurde mittlerweile stillgelegt und zurückgebaut.

Es wird links gefahren.

Viel Spaß wünscht das Team Belgien.

Zuggattungen in Belgien
Belgien (B)
0 2 2 1,81 2,45 2,13 1,81 2,45 2,13 1|2 0|0 0|1
849
Saint-Louis
Schwierigkeitsgrad
1,98
Unterhaltungsfaktor
2,77
Bonne simulation, de la manoeuvre de loco, TGV qui doublent le marchandise, Bien amusé
 (30-90 min, 2022)
Nachbarn in Mulhouse Ville und Nord sind für die Disposition sehr empfehlenswert!
 (>90 min, 2021)
Durch die fehlenden Überholmöglichkeiten und die unterschiedlichen Geschwindigkeiten anspruchsvoll
 (>90 min, 2021)
Von Mulhouse her 20' keine Möglichkeit zu überholen, dazu lange Blockabstände, mühsames Stw!
 (30-90 min, 2021)
Nettes Stw. Anfangs etwas unübersichtlich aber schnell leicht händelbar, bedingt Anfängergeeignet.
 (30-90 min, 2021)
Abwechslungsreiches Streckenstellwerk.
 (>90 min, 2020)
223 Minuten - fast 4 Stunden - muss ich noch mehr sagen?!
 (>90 min, 2020)
Beschauliches Stw mit allen Verkehrsarten. Immer wieder was zum Stellen.
 (>90 min, 2019)
Gemütliches Strecken-Stw, Dispo nur bei Zugeinfahrt möglich, etwas rangieren, Anfängergeeignet.
 (>90 min, 2019)
Lange Doppelspur zwischen Saint-Louise und Muhlhouse, bei Verspätungen stauen sich die Züge.
 (>90 min, 2019)
Willkommen auf der Elsässerbahn!

Im Stellwerk Saint-Louis steuert ihr das südlichste Stück der 1844 eröffneten Bahnstrecke von Strasbourg nach Basel (mit dem ersten Bahnhof auf Schweizer Boden).

Die Abbildung hier beginnt jedoch gleich nach der Grenze im namensgebenden Saint-Louis. Mit seinen Gütergleisen sowie dem (für den Personenverkehr mittlerweile stillgelegten) Abzweig nach Huningue zeugt er von einer eisenbahnreichen Vergangenheit, doch die besten Tage sind hier schon lange vorbei. Lokwechsel sind nicht mehr nötig, die meisten Züge fahren ohne Halt vorbei. Doch immerhin halten - neben den TER Regionalzügen - noch die mit einem Schnellzug vergleichbaren TER200 in Saint-Louis.

Folgen wir der Strecke weiter nach Norden, so gelangen wir über Saint-Louis La Chaussée und Bartenheim nach Sierentz, wo eine Trafostation den Bahnstrom für die Strecke bereit stellt. Noch weiter nördlich folgen Habsheim und Rixheim, nach welchem sich die Strecke nach Mulhouse Ville sowie der Umgehungsbahn nach Mulhouse Nord verzweigen. Alle bisher aufgeführten Strecken werden auf dem rechten Gleis befahren.

Auf dieser Strecke trifft man auf Regionalzüge TER mit Halt an allen Stationen und TER200. Ausserdem verkehren TGVs. Auch Güterzüge von Frankreich in Richtung Basel nutzen diese Strecke. Zu beachten ist hier, dass auf dem Grossteil der Strecke sowohl TER200 als auch TGV eine Geschwindigkeit von 200 km/h fahren, eine Überholung ist hier also nicht notwendig. Deutlich gemütlicher unterwegs sind hingegen die normalen TER sowie der Güterverkehr.

In diesem Stellwerk schienentechnisch nicht verbunden, trotzdem zugehörig, ist die Bahnstrecke von Mulhouse nach Müllheim in Deutschland. Unterwegs trifft man auf ein das Werk von Peugeot SA, einen grossen Kunden der Bahn. In Bantzenheim ist ein Chemiepark ansässig, welcher für Güterverkehr sorgt.

Auch Personenverkehr gibt es auf dieser Strecke seit Ende 2012 wieder, wenn auch nicht allzu viel. Jedoch bleibt es ganz klar eine Nebenstrecke.

Es bleibt nur noch, viel Spass mit dem Stellwerk zu wünschen!
0 4 4 1,98 2,77 2,38 1,98 2,77 2,38 1|2 0|0 0|0
850
Salisbury
Schwierigkeitsgrad
2,18
Unterhaltungsfaktor
3,34
Abgesehen von einigen Kuppel- und Flügelmanövern und der Verzweigung Salisbury eher monoton.
 (30-90 min, 2021)
ruhiges Stellwerk, hat auch Vorzüge
 (>90 min, 2021)
Gemütliches Stw. Bei Verspätungen wird das Flügeln/Kuppeln interessant!
 (>90 min, 2021)
----- English version below -----



Herzlich Willkommen in Salisbury, einer ca. 40.000 großen Stadt im Südwesten Englands, bekannt für seine Kathedrale.

In Salisbury treffen sich die West of England Line von Basingstoke, weiter in Richtung Exeter, sowie die Wessex Main Line von Bristol über Bath und Westbury nach Southampton. Beide Strecken sind nicht elektrifiziert. Damit fährt von Salisbury die einzige Line nach London Waterloo, die mit Diesel betrieben wird.

Beginnen wir mit der West of England Line:
Eure Nachbarn hier sind zum einen Exeter (Ausfahrt Gillingham) und Basingstoke (gleichnamige Ausfahrt).
Hier verkehren tagsüber 2 Züge die Stunde und Richtung (mit kleineren Taktlücken). Meist kommen die Züge dreiteilig aus London. Der vordere Teil fährt weiter nach Exter, der mittlere Teil wird umgesetzt und bildet einen Teil der Rückleistung nach London, der hintere Teil wird zum Tanken ins Depot gefahren.
Gelegentlich wird von diesem Schema abgewichen, sodass bspw. ein Teil weiter nach Bristol verkehrt, statt umzusetzen. Achtet bei den vielen Rangierfahrten bitte genau auf den Fahrplan!
Zusätzlich enden einzelne Fahrten bereits in Salisbury oder beginnen dort.

Die Wessex Main Line verzweigt sich in Romsey. Beide Ausfahrten (Eastleigh und Redbridge) führen ins Stellwerk Southampton. Nach Rücksprache kann hier u.U. umgeleitet werden. Die Züge über Eastleigh kommen aus nordöstlicher Richtung in Southampton herein, die in Redbridge aus südwestlicher Richtung, sodass sich ein Kreis ergibt.
Die Wessex Main Line wird neben SouthWestern auch von Great Western bedient. Die Great Western services bilden einen Stundentakt auf der Strecke Portsmouth Harbour <-> Cardiff Central.
Des weiteren gibt es einen stündlichen Verkehr in Form einer "6". Die Züge beginnen in Salisbury (Gl. 6) und fahren über Romsey, Eastleigh, Southampton nach Romsey. Dort wenden sie und fahren die Strecke Retoure. Eine analoge Route gibt es über Romsey, Southampton und Eastleigh, sodass die sechs in beide Richtungen gefahren wird.

Zustätzlich ist in einem geringen Ausmaß Güterverkehr in diesem Stellwerk zu finden (ca. 20 Züge pro Tag). Die Güterzüge sind in etwa gleich schnell wie die Personenzüge, dies ist infrastrukturtechnisch bedingt. Dabei haben die Züge stets Southampton als Start oder Ziel. Zum Teil benutzen sie die eingleisige Strecke an der Laverstock Jn. um weiter in Richtung Basingstoke zu fahren. Dies entlastet den starken Verkehr auf der South Western Main Line. Die anderen Züge verkehren weiter in Richtung Warminster und Westbury.

Einige Hinweise zum Kuppeln und Flügeln:
In Salisbury existieren bei jedem Durchgangsgleis die folgenden Gleisbezeichnungen: Gleis x; Gleis xk; Gleis x M.
Gleis x ist dabei das "normale" Gleis, dies wird verwendet, wenn nichts besonders passiert.
Gleis xk ist geographisch ebenfalls am Bahnsteigende. Wenn Züge in drei Teile geteilt werden, flügelt der Zug zunächst auf xk. Anschließend muss der Zug mit weiterfahren auf x vorziehen (direkt das Nachbarfeld). Dies hat technische Gründe, da zweimal an einem Bahnsteig flügeln im SIM nicht funktioniert.
Gleis x M wird verwendet, wenn Züge aus zwei unterschiedlichen Richtungen kuppeln. Der Halt befindet sich je in der Mitte des Bahnsteiges.

Die Zwischensignale dienen lediglich zum Kuppeln der Züge, eine Doppelbelegung der Gleise ist nur auf Gleis 6 möglich. Alle anderen Gleise können nur einfach belegt werden.

Viel Spaß!


-------
This simulation features the station Salisbury and parts of the Wessex Main Line and West of England Line.

The West of England Line runs from Basingstoke via Salisbury to Exeter. It is primarly used by fast services to London Waterloo (frequency 4tph).
If not terminating at Salisbury, the SouthWestern services split up at Salisbury. The front section continues to Exeter, the middle part forms a retunr service to Waterloo, the rear part is planned for refueling and engineering works at the Salisbury Depot.

The Wessex Main Line runs from Southampton via Salisbury and Bath towards Bristol.
There is a hourly Great Western fast service Portsmouth - Cardiff and an hourly regional service starting at Salisbury - froming the shape of a six. It runs via Romsey and Southampton back to Romsey - turns around and terminates at Salisbury again.

Both main lines are connected via Laverstock Jn. Some freight services use this connection to avoid the much busier South Western Main Line around Winchester.

Please be advised:
Tracks at Salisbury are denoted as following:
1. "Gleis x" - It's the "normal" track x (trains stopping at the end of the platform).
2. "Gleis xK" - It is used for trains splitting up. It is also at the rear end of the platform. Please use "weiterfahren" to reach the x afterwards.
3. "Gleis xM" - It is in the middle of the platform. Just in use when parts from different directions are joining.

Signals located at the middle of the platform are just for detaching and attaching - no double occupancy of tracks!
0 2 2 2,18 3,34 2,76 2,18 3,34 2,76 1|2 0|0 0|0

<   1 2 3 4 512 13 14 15 16   Seite 17   18 19 20 21 22   >